Spielberichte

SVI-Fußball-Junioren

Saison 2016/2017

F1-Jugend
Samstag, 27.05.2017 11:15 Uhr,
SV Inning - SF Windach F2 8:0

Denk mit! unterstützt die F-Junioren des SV Inning
Die Nachwuchsfußballer des SV Inning wurden von der Firma Denk mit! Kinderbetreuungseinrichtungen GmbH & Co. KG aus dem Gewerbepark Inning mit einem neuen Satz Trikots, Hosen und Stutzen ausgestattet.
Vermutlich lag es auch an dem Firmenlogo auf den Trikots, dass die F1-Junioren am 27. Mai mit stolzgeschwellter Brust ihre neuen Trikots einweihten und die -zugegebenermaßen körperlich unterlegenen- Gäste der F2 der Sportfreunde Windach glatt mit 8:0 besiegten.
Ein Traumtor jagte das nächste…
Nicht nur von den Eltern, die zugeschaut haben, sondern auch von den Vereinsvertretern des SVI hat der Sponsor ein sehr großes Dankeschön für diese tolle Aktion erhalten.

E2-Jugend
Samstag, 20.05.2017 11:15 Uhr,
SV Inning - SF Windach 2:1 (1:1)

Der zweite Heimspielgegner Windach (laut Spielerliste hauptsächlich 2006er und damit der ältere Jahrgang) war mit 2 Unentschieden in die Rückrunde gestartet. Inning (2007/2008) hatte dagegen kurzfristig zwei krankheitsbedingte Absagen und somit half Benedikt (Jg. 2009) in der E2 aus und macht seine Sache hervorragend.
Das Spiel begann mit Anstoß Windach. Rückpass zur Nummer 9, Weitschuss und dieser schlug hinter dem SVI-Keeper zum 0:1 ein. Kein guter Auftakt, aber der SVI fing sich und es entwickelte sich ein gutes E-Juniorenspiel, bei dem nur manchmal der etwas zu körperliche Einsatz der Windacher störte. Im Großen und Ganzen war es aber im Rahmen und eine der SVI-Chancen nützte Marcel mit einem platzierten Schuss ins linke Eck zum Ausgleich. Windach blieb aber immer gefährlich und das 1:1 zur Pause war erstmal gerecht.
Zur 2.Hälfte ging Tobi ins Tor, Jakob R für ihn auf die linke Abwehrseite und das SVI-Mittelfeld mit Marcel und Samuel startete immer wieder gute Angriffe, spielte sehr gut zusammen und fast jeder Spielzug wurde mit einem Torschuss abgeschlossen. Leider wurde aber immer wieder vergeben und es dauert bis 10 Minuten vor Spielende, ehe sich die Jungs belohnten. Ein Freistoß kurz nach der Mittellinie wurde von Leo „mit Schmackes“ getreten und landete unhaltbar für den Windacher Torwart im Netz. Nun ging es bis zum Schluss wieder hin und her und Tobi im Tor konnte sich mehrmals auszeichnen. Kurz vor dem Abpfiff hatte Inning nochmal Glück, als Leo der Ball im Strafraum an die Hand prallte, dies war aber erstens keine Absicht und zweitens keine aktive Bewegung, darum gab es richtigerweise keinen Elfmeter.
Somit fuhr der SVI im 4.Spiel den 3.Sieg ein und übernahm erstmal wieder die Tabellenspitze in einer Gruppe, in der 5 von 8 Mannschaften mit Spielern antretent, die hauptsächlich 2006er Jahrgang sind. Selbst der Windacher Trainer hatte uns nachher zu unserer guten Spielweise und den guten Spielern gratuliert.
Aufstellung: Jakob R, Leo, Benedikt, Samuel, Marcel, Maxi, Tobi, Laurin.
Tore: Leo (1), Marcel (1)

E2-Jugend
Montag, 15.05.2017 18:00 Uhr,
FC Greifenberg - SV Inning 3:11 (0:7)

Vor einem Jahr war man schon mit Greifenberg in die stärkere Rückrundengruppe gesetzt worden und holte sich damals mit einer 1:7-Niederlage gegen den FCG eine blutige Nase. Dieses Ergebnis und die Art und Weise wie es zustande kam war u.a. ein Thema bei der Kabinenansprache vor dem Nachholspiel am 15.05.17 und obwohl beide Teams quasi mit den gleichen Spielern antrat war diesmal alles anders…
Die ersten Minuten war es wie erwartet ein Spiel auf Augenhöhe und erst mit Samuels Weitschuss auf die Latte (12.) übernahm der SVI das Kommando. Eine Minute später startete Libero Leo einen Alleingang durch die Mitte und schloss zum umjubelten 1:0 ab. Marcel legte kurz darauf zum 2:0 nach, als er einem Greifenberger den Ball wegstibitzte und vom 16er abzog. Und weiter ging es im Minutentakt: Einem Tobi-Dribbling folgte eher ein mageres Schüsschen, den der Torwart aber trotzdem passieren ließ, also 3:0. Dann Supervolleyschuß von Jonas knapp übers Tor, ehe sich wieder mal Leo über rechts durchtankte und seine Flanke hinter dem Greifenberger Torwart zum 4:0 für Inning einschlug. Danach eine Ballstafette Leo zu Marcel zu Tobi, der zum 5:0 einspitzelte. Und kurz vor der Halbzeit nochmal ein Doppelschlag (Tobi, Marcel) zum unerwarteten 7:0-Zwischenstand für den SVI.
Die zweite Spielhälfte begann dann mit dem 1:7-Anschlußtreffer, denn trotz Inning-Anstoss wurde der Ball gleich verloren und nach weiteren 10 Sekunden klingelte es im Inninger Kasten. Greifenberg war nun erkennbar stärker und aggressiver (im Gegensatz zu Landsberg vom Samstag meist sehr fair), aber in der 30.Min war Leo ein weiteres Mal nicht zu stoppen: 1:8. Nach einem Abwehrfehler von Inning erzielte der FCG das 2:8 und kurz darauf musste ein Greifenberger für 5 Min vom Platz. Samuel wäre nach einem Dribbling alleine auf den Torwart zugelaufen, wurde dann aber rüde von hinten „umgemäht“.  Diese Überzahl nutzte der SVI zu zwei weiteren Toren durch Tobi und Samuel, ehe Greifenberg durch einen berechtigten Foulelfmeter zum 3:11-Endstand einschoss.
Aufstellung: Sebastian, Leo, Jannik, Jonas, Samuel, Marcel, Jakob A, Tobi.
Tore: Samuel (1), Tobi (3), Leo (3), Marcel (4)

E2-Jugend
Samstag, 13.05.2017 11:00 Uhr,
TSV Landsberg III - SV Inning 4:3 (2:2)

Nach dem gelungenen Punktspielauftakt (10:1-Heimsieg gegen Walleshausen)  wollten die E2-Junioren des SV Inning auch in Landsberg punkten. Relativ schwungvoll startete man auch in die Partie und konnte nach 7 Minuten mit 1:0 in Führung gehen, als Tobi schön auf Niklas passte und dieser eiskalt ins Eck vollendete. Dieses Tor war aber scheinbar das Signal für Landsberg die körperliche Überlegenheit der fast durchgehend 2006er-Spieler noch zu steigern durch viel zu harte Spielweise. Besonders die 1.HZ wurde zu einem chaotischen Spiel, denn der gegnerische Trainer als Schiri ließ viel zu viel laufen (es haben quasi eh nur Landsberger gefoult), mehrmals musste Inning nach einem versteckten oder offensichtlichen Foul weinende Spieler wechseln- kurz: ein E2-Juniorenfußballspiel sollte nicht so ausschauen. Durch Unaufmerksamkeit nach einer Ecke und danach einer Unentschlossenheit der Inninger rechten Abwehrseite glich Landsberg aus und erzielte sogar das 2:1, im Gegenzug konnte Marcel aber auf nach einem Alleingang auf 2:2 stellen.
In der Halbzeit, bei dem wieder 4 von 9 SVI-Spieler weinend behandelt werden mussten, einigte man sich darauf, dass Innings Co-Trainer Markus die zweite Spielhälfte pfeift. Damit konnte der Landsberger Trainer sein Team besser coachen und seine Spieler trauten sich nun einfach auch eindeutig weniger grob zu agieren. Marcel nutzte kurz nach der Pause einen TW-Fehler aus und erzielte das 3:2, aber nach einem Landsberger Freistoß schliefen wieder mal alle SVI-Abwehrspieler und ein am zweiten Pfosten völlig allein stehender Landsberger konnte zum 3:3 ausgleichen. Inning hatte danach noch einige Chancen, u.a. durch einen Pfosten- und einen Lattentreffer durch Marcel, aber nach einem Konter machte Landsberg dann „leider“ den 4:3-Siegtreffer. „Leider“ auch deswegen, weil damit eine Mannschaft triumphierte, die vor allem in der 1.HZ durch viele Fouls unser Team verletzte, dabei auch mental durcheinander brachte und selbst wenig fußballerische Mittel zeigte: Das ganze Spiel über sah die „LL-Taktik“ meist so aus, dass der größte Landsberger Spieler den Ball beim Abstoß oder nach Freistößen usw. nach vorne bolzte und sich dann vielleicht eine Gelegenheit ergab. Klar, Innings Gegentore fielen alle nach Eigenfehlern und wurden ganz schlecht verteidigt. Aber man hatte die weit bessere Spielanlage und Einzelspieler, so dass diese Niederlage zwar erstmal weh tut, aber man sollte einfach daraus lernen und den spielerischen  Weg weiter gehen.
Aufstellung: Sebastian, Leo, Jakob R, Samuel, Marcel, Jakob A, Raphael, Niklas, Tobi.
Tore: Niklas (1), Marcel (2)

E2-Jugend
Samstag, 06.05.2017 13:00 Uhr,
SV Inning - FV Walleshausen 10:1 (2:1)

Wie in der Hinrunde kam zum ersten Rückrundenheimspiel der E2-Junioren des SV Inning (Jg. 2007) wieder FV Walleshausen ins Kugelbergstadion, damals konnte man mit 7:3 triumphieren. Für die Rückrunde meldete Walleshausen nun jedoch nur ein E-Juniorenteam mit nun 2006er und 2007er Spielern, deshalb wurden sie vom BFV in die Zugspitzgruppe 3 der stärkeren Teams gesetzt, u.a. zusammen mit dem SVI nach einer starken Hinrunde (Platz 2).
Körperlich war auch wenig Unterschied zwischen den Teams, Walleshausen war eher physisch stärker, aber sobald der Ball im Spiel war, wurde sofort erkennbar, wer die besseren Fußballer in den Reihen hatte: der SV Inning. Es ging zunächst auch  ausgeglichen los, der SVI kombinierte zwar meist übers rechts, zu einer echten Torchance kam es noch nicht. Walleshausen hatte auch ein paar gute Aktionen und konnte nach Ecken das SVI-Tor gefährden, zielte aber ebenfalls zu ungenau. Die 14.Minute brachte aber dann endlich das 1:0: nach einer seiner vielen Flankenläufe über rechts flankte Samuel perfekt zu Jakob A und dieser schloss aus kurzer Distanz zum umjubelten Führungstreffer ab. Die Euphorie führte aber zu Unaufmerksamkeit unserer rechten Abwehrseite und durch eine abgerutschte Flanke konnte Walleshausen ausgleichen (15.). Fünf Minuten später ging der SVI dann wieder in Führung, als sich wiederum Samuel durchtankte, zum freistehenden Niklas chipte und dieser den gegenerischen Torwart zum 2:1 Halbzeitstand überwand.
Für die 2.HZ wurde dann umgestellt: Jakob R. ging für Leo ins Tor, der ins rechte Mittelfeld wechselte und Samuel stärkte dafür die Abwehr. Besonders der quasi frische Leo „übernahm“ die Flankenläufe Samuels der ersten Spielhälfte und brachte Walleshausen ein ums andere Mal in Schwierigkeiten. Acht Tore folgten und strahlende Gesichter dazu:
30. Pass Leo auf Marcel, Schuss vom 16er è 3:1
31. Dribbling Samuel, Pass auf Marcel, Dribbling Marcel durch die Mitte è 4:1
35. Ballstafette Samuel auf Marcel auf Leo è 5:1
39. Leo Angriff über rechts, Pass auf Marcel, der quer zu Maxi è 6:1
41. Angriff durch die Mitte, Abwehrfehler Walleshausen, Maxi zum 7:1
42. Ecke Inning, abgewehrt durch „Kerze“, Leo mit Traumtor volley von der Strafraumkante ins rechte Kreuzeck è 8:1
49. Dribbling Samuel, Pass auf Maxi, Rückpass in den Lauf von Samuel è 9:1
50. Marcel auf Leo, Schuss im 16er è 10:1
Aufstellung: Leo, Sebastian, Jakob A, Jakob R, Samuel, Marcel, Maxi, Niklas,  Laurin.
Tore: Leo (3), Marcel (2), Maxi (2), Jakob A (1), Niklas (1), Samuel (1)

E2-Jugend
Samstag, 29.10.2016 11:15 Uhr,
SV Inning - TSV 1882 Landsberg III 3:7 (2:3)

Die E2-Junioren des SV Inning wollten im letzten Vorrundenspiel gegen den punktverlustfreien Tabellenführer Landsberg für eine Überraschung sorgen, daraus wurde aber leider nichts. Wie wichtig den Landsbergern das Spiel gegen den Zweiten SVI war sah am an der Tatsache, dass sie sogar eine Stunde vor Spielbeginn eintrafen und dass auch weit mehr lautstark ihr Team anfeuernde Landsberger Zuschauer inkl. großem Banner am „Kugelbergstadion“ waren als Inninger. Sportlich hätte es enger ausgehen können als das Ergebnis vermuten lässt, denn in den ersten Minuten hatte der SVI zwei Großchancen, aber Landsberg machte mit ihrer ersten wirklichen Chance das 1:0. Es entwickelte sich ein spannendes E2-Spiel, bei dem sich die Teams nichts schenkten, Landsberg hatte jedoch eindeutig die besseren Fernschützen: die nächsten Gegentore fielen alle von außerhalb des 16ers, davon 2 Freistoßtore. Spielerisch war vielleicht sogar der SVI etwas besser, denn die Inninger Chancen und Tore fielen alle mit gutem Flügelspiel, Dribbling mit Querpass und Torschuss. Klar hatte Landsberg auch gute Einzelspieler, aber besonders die Wuchtigkeit der Torschüsse machte den Unterschied, denn der Landsberg Torwart hatte theoretisch viel mehr zu tun als Sebi, tat sich aber leicht die „Schüsschen“ unser Stürmer und Mittelfeldspieler zu halten. Das Fazit der Vorrunde mit 5 Siegen aus 7 Spielen und 36:20 Toren fällt aber natürlich sehr positiv aus.
Aufstellung: Sebastian, Jannik, Jonas, Marcel, Niklas, Maximilian, Samuel, Jakob R, Leo, Tobi
Tore: Tobi (1), Marcel (2)

D1-Jugend
Sonntag, 23.10.2016 16:30 Uhr,
JFG Amperspitz 3 - SG Inning 0:10 (0:5)

Der Gegner Amperspitz konnte in 5 Spielen zwar erst 3 Punkte sammeln, das Torverhältnis von bisher 7:18 zeigte aber, dass keine Schießbude auf die D1-Junioren des SV Inning wartete. Dazu war man sehr ersatzgeschwächt und hatte mit Luis (2005er) und Henri (2006er) zwei Spieler aus der D2 am Start. Beide Spieler fügten sich sofort toll ein und waren eine Superverstärkung. Luis wirbelte vorne links und verstand sich blendend mit Mittelfeldmotor Leander, Henri stoppte als Innenverteidiger in der Viererkette (2.HZ Dreierkette) zusammen mit Chrissie und Dominik viele Angriffe. Dominik war überhaupt Spieler des Spiels, stand hinten oft richtig, schaltete sich immer wieder gut nach vorne mit ein und erzielte zwei blitzsaubere Tore. Aber eigentlich kann man jeden positiv erwähnen, keiner viel ab, auch wenn er auf bisher unbekannten Positionen spielte: Benni und Robin erst als Aussenverteidiger, dann als Sechser. Soroosh ebenfalls im defensiven Mittelfeld, Simon war ein sicherer Rückhalt als Torwart und Julian ein permanenter Unruheherd auf Rechtsaußen. Zehn Tore waren am Ende das gerechte Resultat des Offensivwirbels, eine weitere Handvoll guter Torchancen wurde dabei noch vergeben. 
Tore: Benni (1), Luis (2), Dominik (2), Leander (5).

E2-Jugend
Freitag, 21.10.2016 16:30 Uhr,
SC Wörthsee - SV Inning 2:4 (2:1)

Das Spiel in Wörthsee am ungewohnten Freitagnachmittag hat mal wieder gezeigt, wie viel Potenzial in unseren E2-Junioren des SV Inning steckt. Zum Lokalrivalen war man mit nur 8 Spielern angetreten, nachdem Damanvir und Henri krankheits- bzw. verletzungsbedingt absagen mussten. Und der SVI legte los wie die Feuerwehr: ein Schnellangriff über rechts führte zur Ecke, Tobi tritt diese perfekt mit „Schmackes“ in  den Fünfer und Marcel köpft ein zum 1:0 nach noch nicht mal einer Minute. Und die Jungs legten offensiv nach, vernachlässigten aber etwas das defensive Mittelfeld und die Abwehr und nach einigen brenzligen Situationen erzielte Wörthsee verdient das 1:1. Jetzt war die Heimmannschaft weiter am Drücker und Abwehrschnitzer reihte sich an Stellungsfehler, der 1:2-Rückstand war die logische Folge und weitere Gegentore zu befürchten. Die Halbzeitpause kam uns sehr gelegen und eine eindringliche Pausenansprache sollte die Jungs wieder auf Spur bringen. Und es wurde auch deutlich ausgeglichener, die 3er-Kette um Samuel, Jakob R und Jannik stand nun sicher, während Leo und Marcel im MF und Tobi im Sturm Torchance um Torchance kreierten. Zuerst wurde noch etwas fahrlässig damit umgegangen oder war noch zu wenig zielstrebig, aber dann belohnte sich der SVI doch noch: Leo tankte sich mal wieder links außen durch, passte perfekte nach innen und Tobi verwandelte eiskalt. Dann erzielte Leo, der offensiv ein Superspiel machte, durch eine „Bombe“ vom 16er die Führung und Marcel markierte durch einen trockenen Schuss ins rechte Eck den Endstand zum 4:2, dem fünften Sieg im sechsten Spiel.
Die zahlreich mitgekommenen Eltern waren begeistert, wie die Jungs nach einer durchwachsenen 1.Hälfte nach der Pause ein total anderes Gesicht zeigten, nie aufsteckten und sich den Sieg wirklich sich selbst verdient haben.
Aufstellung: Sebastian, Jannik, Jonas, Marcel, Samuel, Jakob R, Leo, Tobi.
Tore: Tobi (1), Leo (1), Marcel (2)

B1 / B2-Jugend
Saisonstart der Spielgemeinschaft Inning/Eching/Breitbrunn

Sehr holprig startete die U17-Spielgemeinschaft Inning/Eching/Breitbrunn in die Saison 2016/2017. Die beiden Mannschaften aus den drei Dörfern am Ammersee bestehen hauptsächlich aus jungen Spielern, die letztes Jahr noch in der C Jugend spielten und denen man die Schwierigkeiten mit robusteren und erfahrenen Gegenspielern in der höheren Altersklasse noch deutlich anmerkt. Desweiteren fällt die Organisation von Trainingseinheiten und Spieltagen bei etwa 30 aktiven Spielern noch etwas schwierig. Die Zuverlässigkeit der Jugendlichen bei Zu- und Absagen bessert sich allerdings mehr und mehr. Die B2 konnte leider noch keinen Punktgewinn feiern, zeigte aber in den ersten zwei Saisonspielen, dass man dagegenhalten kann. Trotzdem wurden diese Spiele mit jeweils 1:2 verloren. Die daraufhin einsetzende Trainingsfaulheit und Lustlosigkeit hatte dann zwei herbe Niederlagen zur Folge. Von den Spielern wird nun erwartet, dass sie sich der neuen Altersklasse stellen und im regelmäßigen Training zeigen dass sie sich verbessern wollen. Potenzial für Punktgewinne wäre auf jeden Fall vorhanden. Die B1 konnte im ersten Saisonspiel bereits den ersten Punktgewinn feiern. Ein 0:0 beim SC Maisach war zwar auf Grund der Chancen der Gegner etwas schmeichelhaft, aber Torwart Alexander Hein zeigte auch sein ganzes Können und rettete letztendlich den Punkt für die SG. In den darauffolgenden Spielen merkte man den Kickern vom Ammersee dann das bereits erwähnte Zögern vor härteren Zweikämpfen und robustem Körpereinsatz sehr deutlich an. Folglich gingen so zwei Spiele verloren. Dass man mit gezieltem Training einiges erreichen kann, zeigte sich dann im vierten Saisonspiel gegen die SG SV Althegnenberg. Bessere Zweikampfführung und mehr Einsatz brachten einen verdienten 1:0-Sieg, auch wenn Torwart Hein wieder zweimal mustergültig reagieren musste. Letztendlich ist die Hoffnung, die Spieler aus den drei Dörfern zügig zu einem Haufen zusammenzuschweißen und ihnen klarzumachen, dass regelmäßiges Training die Grundlage für gute Leistungen ist. Wenn das gelingt, darf man von beiden Mannschaften noch einige Punktgewinne erwarten.

D1-Jugend
Samstag, 08.10.2016 16:00 Uhr,
TSV Fürstenfeldbruck West - SG Inning 0:6 (0:1)

Eine klare Angelegenheit war das Auswärtsspiel der Inninger D1-Junioren beim TSV Fürstenfeldbruck West. Aber in der ersten Spielhälfte machten sich die Jungs das Leben selbst schwer, da sie nach Leanders frühem 1:0 (4.) aus ihrer technischen und spielerischen Überlegenheit nichts zählbares machten, weil der "vorletzte Ball" fast immer in die Mitte geschlagen wurde und es dem FFB West dadurch leicht gemacht wurde zu klären. Die Halbzeitpause wurde genutzt um den SVI-Spielern einzutrichtern endlich die Räume außen zu nutzen und prompt wurde es ein anderes Spiel. Es wurden unzählige Torchancen kreiert, die letztendlich zum standesgemäßen 6:0 Sieg der SVI-Jungs führten (Leander 34./42./55./57., Tom 47.)
Aufstellung: Josef, Benni, Simon, Tom, Julian B, Christian, Leander, Soorosh, Julian S, Luca.
Tore: Leander 5x, Tom

E2-Jugend
Samstag, 08.10.2016 13:00 Uhr,
SV Inning - FSV Eching 3:1 (2:0)

Ein spannendes E2-Spiel zwischen dem SVI und dem Lokalrivalen FSV Eching ging am Ende 3:1 für den Gastgeber aus, wobei ein Unentschieden am Ende vielleicht gerechter gewesen wäre. In der 1.Hälfte konnte der SVI seine spielerische Überlegenheit in zwei Tore von Tobi und Leo ummünzen und hatte noch weitere 100%ige Torchancen, u.a. durch Leo und Maxi. Eching war nur durch Weitschüsse gefährlich, die Inninger Abwehr stand meist sicher. Die 2.Hälfte begann gut mit Samuels 3:0, es wurde aber verpasst den Sack zuzumachen und man ermöglichte Eching die Chance zurück ins Spiel zu kommen. Kleinere Unsicherheiten in der Abwehr und zu lasche Mittelfeldarbeit bescherte Eching durch einen schönen Weitschuss den 1:3-Anschlusstreffer und es war nur einer Superleistung von Goalie Sebastian zu verdanken, dass der SVI keine weiteren Gegentreffer kassierte. Aber unsere E2 stemmte sich dann die letzten Minuten tapfer gegen die drängenden Echinger und konnte mit nun 9 Punkten aus 4 Spielen zu den in der Tabelle führenden Landsbergern aufschließen, die allerdings am Donnerstag ihr Nachholspiel gegen Kaufering austragen. Aufstellung: Sebastian, Jannik, Jonas, Samuel, Jakob R, Maxi, Niklas, Laurin, Leo, Tobi.
Tore: Tobi, Leo, Samuel

E2-Jugend
Samstag, 01.10.2016 10:00 Uhr,
VfL Kaufering - SV Inning 6:0 (4:0)

Die Jungs vom SVI konnten sich zu wenig gegen die komplette 2006er Mannschaft aus Kaufering durchsetzen. Technisch und spielerisch war der SVI die klar bessere Mannschaft, jedoch reichten Fernschüsse von Kaufering zum Sieg. Es gab einige gute Spielzüge vom SVI inkl. Torabschlüsse, jedoch konnten Jaki, Tobi, Niklas und Marcel ihre zahlreichen Chancen leider nicht ausnutzen. So blieb es beim 6:0, was klarer aussieht als das Spiel eigentlich war.
Aufstellung: Jannik, Jonas, Tobi, Henri, Leo, Marcel, Jakob R, Raphael, Laurin, Jakob A, Niklas.
Tore: :-(

E2-Jugend
Samstag, 24.09.2016 13:00 Uhr,
SV Inning - FV Walleshausen 7:3 (4:1)

Bei herrlichem Spätsommerwetter konnten die E2-Junioren des SV Inning auch ihr erstes Heimspiel erfolgreich bestreiten und gewannen gegen den FV Walleshausen sicher mit 7:3. Wie schon beim Saisonauftakt in Geltendorf (16:1-Sieg) war der SVI mit dem Anpfiff in der Offensive und Jakob R stellte mit einem Doppelschlag in der 4. + 6.Minute auf 2:0. Damit auch die Auswechselspieler auf ihre Einsatzzeiten kamen wurde dann durchgewechselt, was dann den Druck von den Gästen nahm und wodurch das Spiel etwas ausgeglichener wurde. Durch einen direkt verwandelten Freistoß erzielte Walleshausen den Anschlusstreffer (9.), aber nachdem einer Vielzahl von Inninger Chancen ungenutzt blieben erhöhten Marcel und Raphael noch vor der Pause auf 4:1. In der 2.Spielhälfte wurde dann weiter druckvoll nach vorne gespielt, der 6:1-Zwischenstand (Samuel und Marcel) war die logische Folge. Walleshausen konnte nochmal verkürzen durch einen Freistoß und nach einem Abwehrfehler, aber auch Samuel erzielte mit einer abgerutschten Flanke sein zweites Tor. Somit war der zweite Sieg im zweiten Spiel perfekt und dieser hätte eigentlich leicht höher ausfallen können wenn nicht sogar müssen, denn es blieben einige 100%ige Chancen ungenutzt. Natürlich waren das Trainergespann und die diesmal zahlreichen Zuschauer trotzdem hochzufrieden mit der Mannschaftsleistung gegen einen Gegner, der sicher noch dem einen oder anderen Favoriten ein Bein stellen wird.
Aufstellung: Sebastian, Jannik, Jonas, Samuel, Marcel, Jakob R, Maxi, Raphael, Talia, Niklas, Damanvir, Laurin.
Tore: Samuel (2), Marcel (2), Jakob R (2), Raphael (1)

D1-Jugend
Samstag, 17.09.2016 13:30 Uhr,
SG Inning/Eching/Breitbrunn - FC Puchheim 3:5 (2:1)

Das erste Punktspiel der D1 Junioren startete mit einer tollen Mannschaftsleistung bis kurz nach der Halbzeit. Zur Halbzeit stand es 2:1 für den SVI. Die Trainer Markus S. und Olly K. des SVI wussten, dass es eine enge Kiste wird und warnten in der Halbzeit vor Nachlässigkeit. Die Mannschaft setzte jedoch ihre Leistung fort und schoss das 3:1 in der 36 Minute. Das klare 4:1 wurde leider durch ein ungeschicktes Abseitsbegehen regelkonform aberkannt. Der FC Puchheim spielte trotz des 3:1 Spielstandes munter nach vorne weiter und erzielte in den letzten 15 Minuten vier weitere Treffer zum 3:5 Endstand. Zwei Spieler von Puchheim reichten aus, um die Inninger Mannschaft vorzuführen. Es stecken viele Potenziale in unserer Mannschaft, auf die wir weiter aufbauen können und wir freuen uns trotz des Fehlstarts auf die neue Saison 16/17 mit unserer Mannschaft, so die Trainer Markus S. und Olly K

E2-Jugend
Samstag, 17.09.2016 10:00 Uhr,
TSV Geltendorf - SV Inning 0:11 (0:6)

Nachdem die E2-Junioren des SV Inning unter der Woche ein Testspiel gegen Gilching E5 (trotzdem lauter 2007er) hoch mit 16:1 gewonnen hatten, ließen diese auch einen sehr guten Einstand in die Punkterunde der Saison 2016/2017 folgen. Die Spielstärke des Gastgebers TSV Geltendorf war nicht bekannt, darum wählten die Trainer Olly K. und Markus S. erstmal eine stabile Aufstellung, um aus einer gesicherten Abwehr Offensivaktionen zu starten. Soweit der Plan, aber nachdem Raphael in der 3.Minute gleich das 0:1 erzielen konnte und sich auch sonst das Spielgeschehen zu ¾ in der Geltendorfer Hälfte abspielte, war klar, dass Inning bei normalem Verlauf einen Auswärtssieg landen würde.
Bis zum nächsten Tor dauerte es zwar etwas, aber dann fielen noch bis zur Halbzeit fünf weitere Tore, mehrere nach Ecken, die von Marcel und Jakob R getreten fast immer für Torgefahr sorgten.
In der Pause wurde etwas umgestellt, man wollte noch mehr pressen und den Geltendorfern möglichst wenig Gelegenheit zu Torschüssen geben. An sich ging diese Taktik auch auf, aber statt mit dem letzten Pass den Mitspieler einzusetzen, wurde zu oft der eigene Abschluss gesucht bzw. sich immer wieder festgedribbelt. Zusätzlich wurden nun auch viele Bälle im Mittelfeld verloren, was zu einigen Kontern der Gastgeber führte. Aber Sebi im Tor stand sicher und Jonas und Jannik waren hinten eine Bank, indem sie die Angreifer oft „abliefen“ und klärten. Mitte der 2.HZ wurde aber dann wieder ein Team aus den Einzelspielern und in den letzten 10 Spielminuten konnte man noch fünf Tore zum Endstand von 0:11 erzielen.
Alles in allem natürlich ein gute Leistung der Inninger E2 gegen einen tapferen, aber chancenlosen Gegner, was das Trainerteam sehr positiv in die Zukunft der Saison 16/17 blicken lässt.
Aufstellung: Sebastian, Jannik, Jonas, Samuel, Marcel, Jakob R, Raphael, Talia.
Tore: Samuel (2), Raphael (2), Marcel (3), Jakob R (4)