Spielberichte

SVI-Fußball-Junioren

Saison 2015/2016

A-Jugend
Mittwoch, 29. Juni 2016 19:00 Uhr,
SG Inning/Wörthsee - Spvgg Wildenroth 4:4 (4:1)

Zum Nachholspiel gegen die Spvgg Wildenroth, weil das erste Spiel am Samstag beim 4:1 für den SV Inning abgebrochen worden war, kam man zuversichtlich. Bereits nach 8 Minuten konnte durch eine Unachtsamkeit Wildenroth mit einem 0:1 in Führung gehen. Danach konnte Inning das Spiel in die Hand nehmen und kam in der 13. Minute durch Seppi Basel zum 1:1 und in der 17. Minute zum 2:1 durch Raphi Groß. In der 34. Minute war es Alex Platz, der das 3:1 schoss, in der 39. Minute war es noch einmal Raphi Groß der auf 4:1 erhöhte.
In dieser Halbzeit wäre noch zu erwähnen, dass der Schiedsrichter ca. in der 25. Minute innerhalb von 30 Sekunden den Inningern zwei klare 11-Meter verweigerte. In der zweiten Halbzeit wurde aufgrund des Schiedsrichters die Partie auf beiden Seiten immer zerfahrener. In der 70ten und 72ten Minute kamen die Wildenrother durch 2 klare Abseitstore auf 4:3 heran. Ca. in der 77ten Minute war es der dritte klare Elfmeter, der den Inningern verweigert wurde. Nach 90 Minuten zeigte der Schiedsrichter sichtbar für alle an, dass ab jetzt noch 2 Minuten zu spielen sind. Ohne erkennbaren Grund ließ er doch länger spielen und nach etwa dreieinhalb Minuten konnte Wildenroth noch das 4:4 erzielen. Ich habe schon seit Jahren nichts mehr über einen Schiri geschrieben, weil jeder mal einen Fehler machen kann, aber dieser Schiedsrichter war in meinen Augen ein Skandal. Nun zum positiven…
Es war eine herausragende Saison der Mannschaft. Trainer Mitsch Platz ist stolz, dass seine Jungs als Aufsteiger gleich in dieser starken Kreisklasse den fünften Platz belegen konnten.

F2-Jugend
Samstag, 25. Juni 2016 11:15 Uhr,
SV Inning - SC Egling 1:4 (1:0)

In einem erneuten Heimspiel trafen die F2-Jugend-Spieler des SVI auf die F-Jugend des SC Egling. Die Inninger hatten sich sichtlich viel vorgenommen und starteten sehr ambitioniert ins Spiel. Folglich erzielte Noah nach schönem Solo das verdiente 1:0. Dank der hervorragenden Abwehrleistung kamen die Gäste nur zu wenigen Chancen. Diese wurden durch Benedikt im Tor verhindert.
Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit war Inning die überlegene Mannschaft. Besonders herausragend war das Spiel von Tim, der sowohl eine starke Abwehrleistung zeigte, aber auch immer wieder offensiv Akzente setzten konnte.
Im weiteren Verlauf schlichen sich aber mehr und mehr Unkonzentriertheiten ins Spiel der Hausherren ein. Die Offensive war zwar sehr bemüht, konnte aber nur noch wenige Chancen herausspielen. Auch die Hintermannschaft des SV Inning bekam zusehends mehr Probleme. Obwohl noch etliche Tormöglichkeiten vereitelt werden konnten, waren die Spieler aus Egling wacher und frischer und konnten das Spiel schließlich drehen.
Der Endstand mit 1:4 fiel aber deutlich zu hoch aus. Die Hausherren zeigten eine der besten spielerischen Leistung der Saison. Lediglich an der Konzentration muss noch gefeilt werden.
Aufstellung SVI: Benedikt, Noah, Tim, Nick, Timi, Florian, Charly, Benjamin, Markus.

D2-Jugend
Samstag, 25. Juni 2016 10:30 Uhr,
FC Eichenau 2 - SV Inning 1:1 (0:1)

Das letzte Rückenrundenspiel wurde mit einem Unentschieden 1:1 in Eichenau beendet. Im Hinspiel unterlag der SVI mit 0:2 durch Kontertore. Im letzten Spiel haben die Inninger Jungs nochmal alles gegeben. Eichenau hatte einige Torchancen und dominierte das Spiel. In der 25. Minute steckte jedoch Vincent einen Pass in den Lauf auf Soroosh in den 16er und der schob ein zum 0:1 für den SVI. Eichenau blieb am Drücker, jedoch hatte auch Inning noch gute Chancen zum Ausbau der Führung. In der 55. Minute fiel dann jedoch der verdiente 1:1 Treffer zum passenden Unentschieden für beide Teams. Der Trainer Markus ist mit der Leistung seines Teams über die gesamte Rückrunde sehr zufrieden. Die beiden Trainer Olly und Markus freuen sich auf die neue D1 Saison mit den Jungs.

F1-Jugend
Samstag, 25. Juni 2016 10:00 Uhr,
VFL Kaufering- SV Inning 4:0 (1:0)

Auch im letzten Punktspiel der Rückrunde war relativ früh klar, dass die Trauben hoch hängen. Kaufering hatte die klar besseren Einzelspieler und war auch vom Team her über weite Strecken des Spiels weitaus homogener als der SVI. Der ungewohnte Kunstrasen und die sommerlichen Temperaturen mögen auch ein Grund für die eine oder andere Schlafmützigkeit gewesen sein, die letztendlich zu den Gegentoren führten. Von den beiden einzigen Torchancen von Sebi und Maxi abgesehen konnte man das Kauferinger Tor nie gefährden, während die Gäste zu vielen weiteren Torschüssen kamen, aus Inninger Sicht glücklicherweise oft unkonzentriert.
Im Juli stehen nun noch drei Turnierteilnahmen an und am 23.07. um 17h das Saisonabschluss-Fest gemeinsam mit der D2 (Sportplatz am Schorn).
SVI: Jannik, Sebastian, Samuel, Jonas, Talia, Jakob A, Marcel, Niklas, Maxi,

D2-Jugend
Samstag, 18. Juni 2016 13:30 Uhr,
SV Inning - JFG Maisacher Land 2 2:0 (0:0)

Die D2 Junioren konnten einen weiteren Heimsieg gegen die JFG Maisacher Land 2 einfahren. Im Hinspiel unterlagen wir mit 4:1. Inning beherrschte von Beginn an das Spiel durch viele Passkombinationen und ließ keine Konter zu. Zur Halbzeit hätte es schon 3:0 für Inning stehen müssen, durch vergebene Chancen durch Beni und Julian B. Die Spieler aus Inning wollten unbedingt das Spiel gewinnen und belohnten sich kurz nach der Halbzeit in der 33 Min. durch eine tolle Passkombination über rechts und einem Fernschuß von Eric D. zum 1:0. In der 36. Minute. fiel das 2:0 durch konsequenten Nachgang von Beni der ein Eigentor erzwang. Die Mannschaft war heiß und wollte sich die 3 Punkte holen, so Trainer Markus S. Auf die Rückrundentabelle kann unser Team in der schweren Gruppe 3 mit ihren 2004´er und 2005´er Spielern sehr stolz sein. Die Bilanz 16 Punkte aus 10 Spielen und 17:20 Toren, somit Platz 7 – Wir Trainer sind mit der Entwicklung zufrieden und freuen uns bereits heute auf die kommende Saison 16/17 mit unseren Jungs.

F1-Jugend
Samstag, 18. Juni 2016 11:15 Uhr,
SV Inning - SC Wörthsee 0:3 (0:1)

Nach dem letzten eher schwachen Auftreten der F1-Junioren des SVI appellierten die Trainer vor allem an ein besseres kämpferisches Auftreten. Individuelle Fehler treten aber nun mal immer wieder auf und aufgrund zweier Stellungsfehler der jeweils linken Abwehrseite konnten die Wörthseeer, die fast geschlossen mit dem Fahrrad „angereist“ waren, in der ersten Spielhälfte mit 2:0 in Führung gehen. Selbst konnte man quasi keinen Druck nach vorne aufbauen und kam im Prinzip zu keinen Chancen.
Nach der Pause mussten dann innerhalb kurzer Zeit Marcel und Damanvir verletzt ausgewechselt werden und damit war klar, dass offensiv heute nicht mehr viel passieren würde. Aber man konnte nun über weite Strecken des Spiels mithalten und kassierte nur noch einen Treffer nach einem zu kurzen TW-Abstoß.
SVI: Jannik, Sebastian, Samuel, Henri, Jonas, Talia, Jakob R, Marcel, Damanvir, Maxi, Laurin.

A-Jugend
Sonntag, 19. Juni 2016 15:30 Uhr,
SC Unterpfaffenhofen - SG Inning/Wörthsee 0:1 (0:1)

Das Spiel wurde kurzerhand auf den Kunstrasen verlegt und das machte sich dann bei meinen Jungs bemerkbar – wir sind einfach keinen Kunstrasen gewöhnt.
Es war spielerisch kein schönes Spiel gegen den Tabellenletzten, und so stand am Ende ein etwas glücklicher 0:1 Sieg durch den Treffer von Seppi Basel in der 36. Minute zu Buche.
Zum morgigen Spiel gegen den Tabellenvierten – Weil – muss spielerisch eine Leistungssteigerung stattfinden.

C1-Jugend
Freitag, 17. Juni 2016 18:30 Uhr,
TSV Landsberg - SG Inning/Breitbrunn 1:2 (1:0)

Im letzten und entscheidenden Meisterschaftsspiel reiste die C1 der SG Inning/Breitbrunn zum direkten Konkurrenten nach Landsberg. Durch den 2:1 Sieg sicherte sich die C1 die Meisterschaft. Dabei begann die Partie alles andere als wunschgemäeß. Bereits nach einer Minute ging der Gastgeber aus Landsberg in Führung. Die C1 Spieler waren gedanklich anscheinend noch in der Kabine, als ein Landsberger Spieler alleine auf Torwart Alex Hein marschierte und problemlos das 1:0 erzielte. Einigen Spielern merkte man die Nervosität zu Beginn an, da einfache Fehler erkennbar waren. Somit kamen die Spieler aus Landsberg  vermehrt zu Tormöglichkeiten, doch gelang ihnen kein weiterer Treffer, da sie zu ungenau zielten oder am starken Torwart Alex Hein scheiterten. Mitte der 1. Halbzeit fing sich jedoch die Mannschaft  der SG Inning/Breitbrunn, man bestimmte das Spiel und hatte durch Korbi Schrafstetter und Yanick Schimpf mehrere gute Torchancen – doch leider wollte der Ball nicht ins Tor.
In der 2. Halbzeit kam man von Beginn an nun deutlich besser ins Spiel, im Defensivbereich stand man ordentlich und auch die Zweikampfführung war entschlossener und konsequenter. In der Offensive konnte man sich zudem vermehrt durchsetzen, sodass ein Tor nur eine Frage der Zeit war. Für die Erlösung sorgte schließlich Yanick Schimpf, der nach Vorarbeit von Stipe Karacic das hochverdiente 1:1 markierte. Im Anschluss hatte der eingewechselte Leo Mahir gleich zweimal die Möglichkeit auf 2:1 zu erhöhen, doch standen entweder der gute Landsberger Torwart im Weg oder das Aluminium. So dauerte es schließlich bis zu letzten Minute, ehe sich Torjäger Korbi Schrafstetter für seine Leistung belohnte und den 2:1 Siegtreffer erzielte. Natürlich etwas glücklich, wenn man in der Schlussminute gewinnt, dennoch war es aufgrund der Vielzahl an Chancen ein verdienter Sieg und der Abschluss einer sehr starken, erfolgreichen Saison.

C1-Jugend
Samstag, 11. Juni 2016 12:00 Uhr,
VFL Kaufering 2 - SG Inning/Breitbrunn 2:5 (0:2)

Im vorletzten Meisterschaftsspiel ging es für die C1 der SG Inning/Breitbrunn nach Kaufering. Aufgrund der schlechten Witterung, mussten die C1 Jungs kurzfristig auf dem ungewohnten Kunstrasen spielen. Dennoch kam man gut ins Spiel und bereits nach 15 Minuten hätte es 1:0 für die SG Inning/Breitbrunn heißen müssen, doch leider entschied der Schiedsrichter bei einem regulärem Treffer durch Leo Bringmann zu Unrecht auf Abseits. So dauerte es bis zur 22. Minute, als Leo Bringmann endlich das zu dieser Zeit verdiente 1:0 erzielte. Mit dem Halbzeitpfiff erhöhte Korbi Schrafstetter auf 2:0. Nach der Halbzeit wurde es nochmal spannend, da die Gastgeber kurz nach Wiederanpfiff auf 1:2 verkürzten. In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, die besseren Chancen besaßen dennoch die Gäste, die jedoch ein ums andere Mal vor dem gegnerischen Tor scheiterten – entweder am Aluminium oder schlichtweg aufgrund mangelnder Konzentration. Für die Erlösung sorgte schließlich Leo Mahir mit dem 3:1 in der 62. Minute. Als dann Yanick Schimpf und Korbi Schrafstteter binnen zwei Minuten auf 4:1 und 5:1 erhöhten, war das Spiel endgültig entschieden. Das 2:5 der Kauferinger war reine Ergebniskosmetik. Insgesamt geht der Sieg in Ordnung, gegen eine gefährliche Offensive der Kauferinger ließ man nicht viel zu, im Offensivspiel hätte man jedoch noch mehr aus den Möglichkeiten machen können bzw. müssen. Im letzten Spiel der Saison, geht es für die C1 der SG Inning/Breitbrunn nun um die Meisterschaft. Man muss beim direkten Konkurrenten, dem TSV Landsberg, antreten.

F2-Jugend
Samstag, 11. Juni 2016 11:15 Uhr,
SV Inning - FSV Eching 2:4 (2:0)

Diesen Samstag traf die F2 des SV Inning auf die F-Jugend des FSV Eching. Das Spiel war sehr ausgeglichen, bis Nick das 1:0 für Inning markieren konnte. Folgend hatten beide Mannschaften gute Chancen, bis Benedikt nach sehenswertem Solo auf 2:0 erhöhen konnte. Nun kam die Mannschaft von Eching immer besser ins Spiel, scheiterte aber immer wieder am starken Torwart Timi, der eine Glanzparade nach der anderen zeigte. Somit konnte Inning mit einer 2:0 Führung in die Pause gehen.
Trotzdem startete Eching frischer und konzentrierter in die zweite Halbzeit. Während die Inninger Spieler auf ein drittes Tor spielten und auch gute Chancen dazu hatten, wurde die Abwehr etwas vernachlässigt. Die Unkonzentriertheit sowie die gute taktische Leistung von Eching, führten schließlich dazu, dass die Inninger Mannschaft mehr und mehr ausgekontert wurde. Folglich konnten die Echinger Spieler das Spiel drehen und mit 2:4 für sich entscheiden. Insgesamt war dieser Sieg verdient, wenn auch für die Inninger Spieler, die gut gespielt und gekämpft hatten, eher unglücklich.
Aufstellung SVI: Benedikt, Noah, Tim, Nick, Timi, Florian, Charly, Benjamin, Gabriel

F1-Jugend
Freitag, 10. Juni 2016 17:00 Uhr,
PC Penzing - SV Inning 4:2 (1:0)

Nach dem vor allem auch spielerisch und kämpferisch erfolgreichen Spiel in Eching war man vorsichtig optimistisch beim FC Penzing zu Gast, musste dann aber leider bis auf 10 Minuten nach der Halbzeit eine sehr schwache Vorstellung mit ansehen. Man kann gar nicht alle individuellen Fehler jedes einzelnen Spielers, aber nur so viel: Vor allem die bisherigen Leistungsträger enttäuschten durch die Bank und zeigten sich schwach, emotionslos und vor allem auch beratungsresistent.
Die ganze erste Halbzeit zeigte die Mannschaft keinerlei Siegeswillen, so dass die Penzinger, obwohl keine Superfußballer, auch verdient und eigentlich zu niedrig mit 1:0 führten. Die Standpauke in der Pause schien dann eventuell doch zu fruchten, denn am Anfang der 2.Spielhälfte schien ein ganz anderer SV Inning auf dem Platz zu sein. Es wurde gepresst, nachgesetzt und endlich mal kombiniert, statt zum X-tenmale mit dem Kopf durch die Wand (Gegenspieler) zu wollen. In kurzer Zeit erzielte Marcel zwei schöne Tore durch Schüsse vom 16er und es gab noch Chancen zu weiteren Toren. Aber auf einmal war es wieder wie abgeschnitten: Vorne herrschte Eigensinn, in der Mitte kollektive Passivität und in der Abwehr/Tor unerklärliche Schlafmützigkeit: drei verdiente Tore für Penzing waren die Folge.
Mal schau‘n, welches Gesicht die F1 beim kommenden Heimspiel am Samstag und dann beim letzten Punktspiel in Kaufering am 25.06. zeigt, wir sind gespannt.
SVI: Sebastian, Samuel, Henri, Jonas, Jannik, Jakob R, Marcel, Niklas, Maxi.

A-Jugend
Samstag, 04. Juni 2016 15:30 Uhr,
SC Wessling - SG Inning/Wörthsee 2:6 (1:2)

Nach 5 Minuten war es Seppi Basel, der die Inninger mit 0:1 in Führung brachte. Doch leider schon 2 Minuten später, durch einen groben Abwehrschnitzer, konnte Wessling ausgleichen. In der 17ten Minute war es wieder Seppi Basel, der uns in Führung schoss. Bis zur Halbzeit passierte nicht mehr viel und so blieb es bei der verdienten 1:2 Pausenführung.
In der zweiten Halbzeit konnten die Wesslinger der starken Leistung der Inninger nichts mehr entgegen setzen. In der 46ten Minute das 1:3 durch Seppi Basel, in der 53ten Minute das 1:4 durch Alex Platz, in der 63ten Minute das 1:5 durch Michi Ettl und in der 78ten Minute das 1:6 durch Alex Platz.
Wessling kam dann in der 86ten Minute zum 2:6, aber da war der Inninger Spielfluss durch 4 Auswechslungen etwas unterbrochen.
Es war nun der sechste Sieg im sechsten Spiel nach der Winterpause. Wieder mal eine geschlossene Mannschaftsleistung! Wenn man jemanden herausheben kann, ist es Seppi Basel, der wieder 3x einnetzte und Alex Platz, der 2x einnetzte und an allen 6 Toren beteiligt war.

C1-Jugend
Samstag, 04. Juni 2016 13:30 Uhr,
SV Inning/Breitbrunn - TSV Geltendorf 11:0 (4:0)

Im letzten Heimspiel dieser Saison waren die C-Jugendlichen des TSV Geltendorf zu Gast. Gegen schwache Gäste hatte die C1 der SG Inning/Breitbrunn ein leichtes Spiel. Bereits zur Halbzeit hieß es 4:0 für den Gastgeber. In der 2. Halbzeit konnte man noch 7 weitere Tore erzielen. Vor allem im 2. Durchgang zeigten die C1 Jungs teils sehr ansehnliche Spielzüge über die Außenbahnen. In der Defensive ließ man überhaupt nichts anbrennen. Alles in allem eine geschlossene Mannschaftsleistung. Torschützen waren 5x Yanick Schimpf, 4x Korbi Schrafstetter, 1x Leo Bringmann und 1x Maxi Kaiser.

F1-Jugend
Samstag, 04. Juni 2016 10:30 Uhr,
FSV Eching - SV Inning 2:7 (1:3)

Mit gehörigem Respekt fuhr die F1 des SV Inning am Samstagmorgen zum Auswärtsspiel nach Eching, denn die einzige Vorrundenniederlage war noch frisch im Gedächtnis. Aber im Gegensatz zu diesem 0:4 und der Pleite in Greifenberg vor den Pfingstferien war diesmal ein Team auf dem Platz, das den Kampf gegen die Echinger annahm. Anfangs führte das dann zu wenigen Strafraumszenen und viel Mittelfeldgeplänkel, aber in der 13.Minute erzielte Jannik durch einen Weitschuss von links vorm 16er seinen ersten Saisontreffer. Allerdings konnte Eching begünstigt durch einen Abwehrfehler quasi im Gegenzug sofort ausgleichen. Der SVI ließ sich durch diesen Rückschlag nicht schocken und zog zum Ende der ersten Spielhälfte ein tolles Powerplay auf, Eching kam so gut wie nicht mehr über die Mittellinie. In der 19. und 20 Minute waren dann noch zwei Inninger Tore die logische Folge (Jakob R, Jonas), dazu kamen aber noch weitere Großchancen und Lattentreffer.
Auch in der 2. Hälfte war der SVI die dominierende Mannschaft und hatte die jedoch nie aufsteckenden Echinger meist im Griff. Nach einer Ecke erhöhte wieder Jonas auf 1:5, dazu staubte Niklas eiskalt zu seinem ersten F1-Treffer ab, und Marcel jagte den Ball von rechts fast von der Grundlinie in den linken Winkel (1:7). Falls Eching, die durchaus gute Einzelspieler hatten, dann doch mal gefährlich zu werden drohte, klärte Samuel egal ob rechts oder links souverän, dazu glänzte wie üblich Sebastian mit zwei Superparaden. Fast mit dem Schlusspfiff kam Eching dann durch einen schönen Weitschuss noch zum Endstand von 2:7.
SVI: Sebastian, Samuel, Laurin, Jonas, Jannik, Jakob R, Marcel, Niklas, Maxi.

D2-Jugend
Mittwoch, 01. Juni 2016 18:30 Uhr,
SV Inning - JFG Amperspitz II 2:0 (1:0)

Die D2 Junioren konnten einen weiteren Heimsieg gegen die JFG Amperspitz 2 einfahren. Das Spiel war zu Beginn durch viele Fehlpässe auf beiden Seiten geprägt. Die Jungs aus Inning kamen jedoch immer häufiger vor das Tor der Gäste. Nach einem starken Schuß von Tom G. konnte der Torwart in der 10 Minuten nur nach vorne abwehren und dies nutzte Julian S. gnadenlos aus und schob den Ball zum 1:0 ins Tor. Wir standen mit Leander K. als Libero und Eric D. als 6´er vor der Abwehr sehr kompakt in der Defensive und ließen deshalb nur sehr wenige Abschlußsituationen für den Gegner zu.
In der zweiten Hälfte konnte dann Julian B. nach guter Paßkombination über die rechte Seite und vorbildlicher Flanke durch Leander K. zum 2:0 einnetzen.
Besonders gefreut hat es mich als Trainer, dass wir das Spiel mit insgesamt 14 Mann, also 5 möglichen Auswechselspieler bestritten haben.

C1-Jugend
Dienstag, 31. Mai 2016 18:30 Uhr,
SV Prittriching- SV Inning/Breitbrunn 1:5 (0:2)

Nach über 3 Wochen Spielpause trat die C1 der SG Inning/Breitbrunn unter der Woche die Reise zum Auswärtsspiel nach Prittriching an. Die C1 bestimmte von Beginn an die Begegnung und konnte nach 15 Minuten durch Yanick Schimpf in Führung gehen, der zuvor von einem tollen Zuspiel von Leo Bringmann profitierte. Per Distanzschuss von Korbi Schrafstetter in der 27. Minute erhöhten die Gäste auf 2:0. In der 2. Halbzeit erzielte Stürmer Korbi Schrafstetter innerhalb kürzester Zeit zwei weitere Treffer, sodass die Begegnung damit entschieden war. Im Anschluss ging es leider etwas ruppiger zu, leider litt darunter auch der Spielfluss. Immerhin gelang Leo Mahir noch das 5:0 in der 57. Minute. Kurz vor Schluss erzielten die Gastgeber noch den Ehrentreffer zum 1:5. Insgesamt eine gute Vorstellung der C1, da man als geschlossene Mannschaft auftrat und in vielen Situationen einen ansehnlichen Fußball spielte.

D2-Jugend
Freitag, 13. Mai 2016 17:30 Uhr,
SV Inning - Gautinger SC 1:0 (0:0)

Im Rückrundenspiel gegen den Gautinger SC kam Soroosh zu seinem ersten Einsatz in der D2. Tom unterstützte uns erstmals in diesem Spiel. Wir konnten unser Spiel über die Aussen Julian und Julian aufziehen und spielten uns so einige gute Chancen heraus. Eric spielte einen souveränen 6er und verteilte die Bälle und verlagerte das Spiel nach vorne. In der Abwehr spielten wir mit Josef im Tor, Lele, Georg und Christian über das gesamte Spiel sehr stabil. In der 59. Minute konnte Erik den rausgeholten Freistoß von Julian S. mit Druck vor das Gautinger Tor Flanken. Der Abwehrspieler köpfte den Ball ins eigene Tor zum 1:0. Trainer Markus S. ist mit der aktuellen Entwicklung der Junioren sehr zufrieden.

A-Jugend
Mittwoch, 11. Mai 2016 19:30 Uhr,
FC-Eichenau - SG Inning/Wörthsee 1:2 (0:2)

Langsam wird es unheimlich was die Jungs Woche für Woche leisten, obwohl wir eine sehr dünne Kaderdecke haben. In Aich war man in der ersten Halbzeit das bessere Team und konnte in der 18ten Minute durch Seppi Basel und in der 20ten Minute durch Alex Platz die verdiente 2:0 Pausenführung herstellen.
In der zweiten Halbzeit bekam man gleich in der 47ten Minute das 1:2. Mit einer wieder einmal starken kämpferischen Leistung konnte man das 2:1 über die Zeit retten, obwohl man ehrlich sagen muss, dass ein Unentschieden für Aich verdient gewesen wäre.

A-Jugend
Samstag, 07. Mai 2016 17:00 Uhr,
FC-Eichenau - SG Inning/Wörthsee 0:5 (0:3)

Zum Punktspiel beim Tabellen Dritten wuchs die A-Jugend des SV-Inning wieder über sich hinaus. Die ersten 15 Minuten verliefen ausgeglichen, dann konnte sich Inning steigern und in der 25 ten Minute durch Michi Ettl mit 1:0 in Führung gehen.
Die darauffolgenden 10 Minuten verlor man komischer Weise komplett den Faden. Unser Torwart Simon Gall, konnte mit 2 hervorragenden Parraden schlimmeres verhindern.
In der 36 ten Minute war es Alex Platz der zum 2:0 einnetzte. Niclas Hauser konnte in der 39ten Minute das 3:0 erzielen. In der zweiten Halbzeit hatte man das Spiel jederzeit im Griff und konnte durch 2x Seppi Basel in der 60ten und 87ten Minute zu dem 5:0 Endstand davon ziehen.
Herauszuheben ist Simon Gall, der aus der Not heraus als Torwart fungieren muss. Nicht nur seine 2 Glanzparraden, sondern in der 89ten Minute hielt er auch noch einen nicht schlecht geschossenen 11 Meter.

D2-Jugend
Samstag, 07. Mai 2016 12:00 Uhr,
SC Unterpfaffenhofen 3 - SV Inning 2:4 (1:3)

Das Spiel gegen den SCU 3 konnte trotz zwei Gegentoren soverän mit einem 2:4 Sieg und somit mit dem ersten Rückrundensieg heimgefahren werden. Julian B. erzielte das 0:1 nach 3 Minuten durch Druck von Felix L. auf den Keeper. In der 7. Minute legte Julian B. für Felix L. zum 0:2 auf. Durch eine tolle Passkombination über rechts mit Julian S., und Felix L. konnte Robin zum 0:3 erhöhen. Durch einen kleinen Abstoßfehler erzielte der SCU3 glücklich ein Gegentor kurz vor der Halbzeitpause zum 1:3. Gleich nach Wiederanpfiff bekamen die Gegner einen Elfmeter, zum 2:3. Nach einem direkt verwandelten Freistoßtor durch Leander machte der SVI den 3 Punktesack zu.

C1-Jugend
Freitag, 06. Mai 2016 18:00 Uhr,
SV Inning/Breitbrunn - SV Mammendorf 1:2 (0:0)

Die erste Saisonniederlage mussten die C1 Junioren der SG Inning/Breitbrunn im Heimspiel gegen den SV Mammendorf hinnehmen. In der 1. Halbzeit war die C1 zwar die spielbestimmende Mannschaft, doch gegen die leidenschaftlich agierenden Gäste erspielte man sich nur wenige Torchancen. In vielen Situationen spielte man zu kompliziert oder einfach zu langsam. Bei zwei sehr guten Möglichkeiten fehlte zudem die nötige Konsequenz im Abschluss. Auch in der 2. Halbzeit fehlten gegen die sehr defensiv stehenden Gäste aus Mammendorf die richtigen Mittel. Ohne Bewegung ist es nun einmal schwer, Fußball zu spielen. Meistens probierte man es mit langen Bällen, doch die wurden größtenteils durch die umsichtigen Mammendorfer Abwehrspieler geklärt. Das Spiel über die Außenbahnen wurde nur sehr selten angewandt.
Das Offensivspiel der Gäste aus Mammendorf beschränkte sich überwiegend auf Konter. Bei einem dieser Konter entwischte ein Mammendorfer Stürmer der kompletten Hintermannschaft und erzielte eiskalt das 0:1. Als Torwart Alex Hein den Gästen auch noch das 0:2 auflegte, rückte die erste Saisonniederlage immer näher. Hoffnung kam auf, als Christian Baumgartner per Freistoß (sehr sehenswert) auf 1:2 verkürzte. In der verbleibenden Spielzeit hatte man dann auch noch genügend Tormöglichkeiten, um das Spiel sogar gewinnen zu können, doch war man bei den Abschlüssen einfach zu unkonzentriert. Insgesamt eine bittere Niederlage, die jedoch auch zu erklären ist, da die Mannschaft nicht nur im fußballerischen Bereich viele Fehler machte, sondern auch im zwischenmenschlichen Bereich nicht als eine Einheit auftrat. Nun heißt es nach vorne schauen, aus den Fehlern lernen um es beim nächsten Mal wieder besser machen.

F2-Jugend
Mittwoch, 04. Mai 2016 11:15 Uhr,
SV Inning - SV Althegnenberg 2:3 (2:3)

Im dritten Spiel der Rückrunde traf die F2 des SV Inning auf die F-Jugend des SV Althegnenberg, deren Mannschaft überwiegend aus 2007ern bestand. Die Inninger starteten engagiert ins Spiel. Noah erzielte nach schöner Hereingabe von Nik bereits früh das 1:0. Die Gäste konnten allerdings schnell zum 1:1 ausgleichen, ehe Tim nach einem Solo über den halben Platz mit einem bemerkenswerten Tor die erneute Führung markierte.
Im weiteren Spielverlauf machte sich mehr und mehr die deutlich höhere Anzahl an Auswechselspielern bemerkbar. Während die Gäste mit 2 kompletten Mannschaften angereist waren, konnte der SVI nur einen Auswechselspieler stellen. In Folge erzielten die Gäste noch in der ersten Halbzeit das 2:3.
In der zweiten Hälfte hatten beide Mannschaften gute Chancen, wobei Inning dem Ausgleich immer ein Stück näher war. Doch die gute spielerische und kämpferische Leistung wurde erneut nicht belohnt.
Aufstellung SVI: Benedikt, Noah, Tim, Nick, Timi, Charly, Julian, Gabriel.

A-Jugend
Sontag, 01. Mai 2016 10:30 Uhr,
SG Inning/Wörthsee - SC Gauting 1:0 (1:0)

Dritter Sieg in Folge der A-Jugend des SV-Inning.
Es war eine taktisch und kämpferisch hervorragende Leistung meiner Mannschaft. Der Gegner kam in den gesamten 90 Minuten nur zu einer klaren Torchance. Selber hatte man vier bis fünf Großchancen, unter anderem einen Lattenschuss, die aber der gute Torwart des Gegners zu Nichte machte. Das goldene Tor machte Adam Knutsen in der 42. Spielminute. Wenn man einen Spieler heraus heben sollte, war es Mathias Schoppe, der den besten Spieler des Gegners komplett ausschaltete. Der Sieg ist umso höher einzuschätzen, da man eigentlich seit Wochen nur noch einen 10- Mann- Kader zur Verfügung hat und teilweise immer 2 bis 4 Spieler der B-Jugend zur Aushilfe hat.

C1-Jugend
Samstag, 30. April 2016 11:30 Uhr,
SG Igling/Erpfting - SV Inning/Breitbrunn 0:8 (0:5)

Ungefährdet mit 8:0 gewann die C1 der SG Inning/Breitbrunn bei der SG Igling/Erpfting. Bereits zur Halbzeit hieß es 5:0 für die Gäste. Dabei überzeugte man nicht immer, da man in vielen Situationen zu unkonzentriert wirkte. Sowohl im fußballerischen als auch im taktischen Bereich leistete man sich einige Fehler. Auch in der 2. Halbzeit war man zwar überlegen und man konnte auch 3 weitere Tore erzielen, dennoch zeigte man in dieser Saison schon bessere Leistungen. Gegen einen stärkeren Gegner hätte man durchaus Probleme bekommen können. Für die C1 trafen 2xKorbi Schrafstteter, 2xElias Thiele, 2xLeo Bringmann, sowie je 1xYanick Schimpf und Leo Mahir.

F2-Jugend
Samstag, 30. April 2016 11:15 Uhr,
SV Inning - FC Weil 3:4 (2:2)

Bei herrlichem Frühlingswetter traf die F2 des SV Inning auf die F-Jugend des FC Weil, deren Mannschaft zur Hälfte aus 2007ern bestand. Dennoch ließen sich die Hausherren zunächst davon nicht beeindrucken und starteten engagiert in das Spiel. Früh führten sie durch zwei sehenswerte Tore von Benedikt mit 2:0. Danach gab es zahlreiche weitere Torchancen, die allerdings nicht verwandelt werden konnten. Die Gäste kamen anschließend immer besser ins Spiel und konnten trotz zahlreicher guter Paraden des starken Torwarts Timi zum Halbzeitstand von 2:2 ausgleichen.
In der zweiten Hälfte erhöhte Weil den Druck durch vermehrt hoch gespielte Bälle. Die Hintermannschaft des SV Inning bekam zusehends mehr Probleme, und es entwickelte sich ein intensives Spiel, bei dem beide Mannschaften sehr gute Möglichkeiten zu weiteren Toren hatten. Obwohl Noah nach Hereingabe von Benedikt noch den dritten Treffer für Inning markierte, waren die Gastgeber zum Schluss unkonzentriert und konnten zwei Gegentreffer nicht verhindern. Dadurch verpasste man leider ein leistungsgerechtes Unentschieden.
Aufstellung SVI: Benedikt, Noah, Tim, Nick, Timi, Charly, Julian, Markus.

F1-Jugend
Samstag, 30. April 2016 10:00 Uhr,
TSV 1882 Landsberg - SV Inning 2:2 (2:2)

Mit einer herausragenden Mannschaftsleistung erkämpften sich die F1-Junioren des SV Inning ein 2:2-Unentschieden gegen den TSV Landsberg, der in der Vorwoche gegen Greifenberg noch ein 8:0-Schützenfest landen konnte.
Das 1:0 für Landsberg fiel schon in der 5.Spielminute wohl aus dem anfänglichen Respekt vor den durch die Bank größeren und athletischeren Lechstädtern nach einer Ecke durch kollektive Passivität der Inninger und durch einen Schuss vom 16er. Aber das war auch ein Weckruf, denn nun wurde es ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem es bis zur letzten Spielminute spannender zuging als beim Championsleague-Spiel Manchester City gegen Real Madrid. Marcel S. beackerte wie üblich die rechte Außenbahn und in der 15.Minute erzielte er mit einem Weitschuss den Ausgleich. Die Landsberger waren durch die Gegenwehr überrascht und mussten dann sogar den 1:2-Rückstand einstecken, als Marcel zwei Minuten später für Goalgetter Jakob R. auflegte und dieser sicher vollstreckte. Danach die einzig unglückliche Szene des Spiels, als ein Ball auf Höhe der Mittellinie für Inning im Aus war und sie das Spielen einstellten, während Landsberg der Meinung war, dass der Ball noch im Spiel war. Ohne großartige Gegenwehr liefen mehre Landsberg Spieler aufs Inninger Tor zu und der ein Abwehrversuch eines Inninger landete dann leider zum 2:2 im Tor. Mit dem Pausenpfiff konnte Torhüter Sebastian R. dann nochmal zeigen, wie wichtig er für den SVI ist.
Die Pause nutzten die Inninger Trainer die aufgebrachten Gemüter ob des eventuell irregulären Treffers zu beruhigen und die zweite Hälfte brachte zwar keine Tore, war aber jederzeit spannend und für ein F1-Spiel extrem hochklassig. Landsberg hatte vor allem durch Ecken mehrere gute Kopfballchancen, aber Inning auch die eine oder andere Möglichkeit, so dass der 2:2-Endstand absolut gerechtfertigt war.

F1-Jugend
Samstag, 23. April 2016 11:15 Uhr,
SV Inning - SC Weßling 5:0 (2:0)

Nach einer bombastischen Vorrunde mit fünf Siegen, einem Unentschieden und nur einer Niederlage wurden die F1-Junioren des SV Inning für die Rückrunde in eine stärkere Gruppe eingeteilt, starten aber auch hier mit einem überragenden 5:0-Heimsieg gegen den SC Weßling. Von Beginn an war der SVI spielüberlegen und hatte gute Torchancen durch Jakob R. und Niklas S., es dauerte jedoch bis zur 16.Spielminute, ehe Samuel K. durch einen Weitschuss das 1:0 markierte, allerdings etwas begünstigt durch einen Torwartfehler des SCW. Die Inninger zeigten nun immer wieder schöne Kombinationen und Jakob R. erzielte kurz darauf das 2:0. In der zweiten Halbzeit wendete sich nun das Blatt und der SCW kam immer öfters gefährlich vor das Inninger Tor. Mehrere Schüsse wurden vom einmal mehr tollen Rückhalt SVI-Goalie Sebastian R. entschärft, und selbst als ein Weßlinger alleine vor ihm auftauchte,  fand er in Sebi seinen Meister. Dieses nun offenere Spiel ermöglichte aber nun auch dem SVI gute Kontermöglichkeiten, eine nutzte dann in der 29. Minute Jakob R per Kopf nach Pfostenschuss von Jonas R. Nun erlahmte sichtlich der Weßlinger Widerstand und Inning kam noch zu zwei weiteren Toren. Das vierte Tor erzielte Marcel S. auf Vorlage von Jannik R. (34.) und den 5:0-Endstand markierte dann wieder Goalgetter Jakob R. nach einem Solo und uneigennützigem Querpass von Jonas R. (38.).

D2-Jugend
Samstag, 23. April 2016 11:15 Uhr,
TSV Gilching/A. - SV Inning 2:0 (1:0)

Das Hinspiel konnte damals mit 6:1 gewonnen werden. Doch das Rückrundenspiel stand unter keinem guten Stern. Der TSV Gilching hat seine D2 Junioren mit 2003 er aufgestockt um in unserer Gruppe 3 Plätze gut zu machen. Desweiteren fehlten uns leider aufgrund einer Schulveranstaltung wichtige Spieler, so dass wir mit Johannes aus der E, mit 9 Spieler ohne Ersatz nach Gilching mussten. Insgesamt hielten wir spielerisch gut dagegen, jedoch bekamen wir nach zwei Ecken, einmal in der 4. und 45. Minute zwei Gegentore zum Endstand 2:0 (1:0) für Gilching.

F2-Jugend
Samstag, 23. April 2016 10:30 Uhr,
VfL Kaufering F3 - SV Inning 0:5 (0:2)

Im ersten Spiel der Rückrunde gewann die F2-Jugend des SV Inning klar mit 0:5. Von Anfang an bestimmten die Spieler des SVI das Spiel und setzten durch ihren läuferischen und kämpferischen Einsatz die Mannschaft des VfL Kaufering unter Druck. Es wurden zahlreiche gute Torchancen herausgespielt, die durch den starken Torwart von Kaufering verhindert wurden. Noah konnte schließlich den Führungstreffer erzielen. Nach einem weiteren Treffer durch Tim führte Inning leistungsgerecht zur Halbzeitpause mit 0:2.
In der zweiten Halbzeit war die F2-Jugend zwar weiterhin spielbestimmend und kam in der Folge immer wieder zu Torabschlüssen, dennoch hatte auch Kaufering einige Torchancen. Diese wurden durch eine gute Abwehrleistung, sowie durch den starken Inninger Torwart Timi vereitelt. Benedikt, Tim und Noah erhöhten schließlich zum verdienten 0:5 Endstand. Nick, Benjamin, Florian und Raphael komplettierten neben den Torschützen die geschlossene und sehr konzentrierte Mannschaftsleistung.

C1-Jugend
Freitag, 22. April 2016 18:00 Uhr,
SV Inning/Breitbrunn - SF Windach 4:2 (3:1)

Im Heimspiel gegen die Sportfreunde Windach, gelang der C1 der SG Inning/Breitbrunn ein sehr wichtiger 4:2 Heimsieg. Gegen einen guten Gegner, kam die SG nur schwer ins Spiel. Die Gäste aus Windach wirkten etwas frischer und konzentrierter. Somit überraschte es nicht, dass Windach in der 7. Minute in Führung gehen konnte. Für den Ausgleich in der 15. Minute sorge Till Herzog nach einem Eckball. In der Folgezeit und durch den Ausgleichstreffer bestärkt, konnten die Gastgeber das Spiel an sich reißen. In der Defensive gewann man die entscheidenden Zweikämpfe und im Offensivbereich erspielte man sich mehrere gute Tormöglichkeiten die durch die Treffer von Korbinian Schrafstetter und Yanick Schimpf zum 3:1 Halbzeitstand führten. In der 2. Halbzeit war das Spiel ähnlich intensiv, die Gäste aus Windach ließen nicht locker und wollten unbedingt den Anschlusstreffer erzielen. Doch zum Glück kam es anders, als in der 46. Minute Yanick Schimpf das vorentscheidende 4:1 besorgte. Im Anschluss hätte die C1 bei mehreren Kontermöglichkeiten noch weitere Tore schießen können, doch spielte man die Konter nicht immer konzentriert zu Ende. Kurz vor Schluss gelang den Gästen aus Windach per Elfmeter noch das 4:2. Alles in allem sahen die Zuschauer wie schon im Hinspiel ein gutes und intensives  C-Jugendspiel zweier Mannschaften, die sich über weite Strecken auf Augenhöhe befanden. Bis auf die ersten 15-20 Minuten kann die C1 der SG Inning/Breitbrunn sehr stolz auf die gezeigte Leistung sein.

F1-Jugend
Montag, 18. April 2016 17:00 Uhr,
SF Breitbrunn - SV Inning 1:10 (1:5)

Im einzigen Vorbereitungsspiel vor dem Rückrundenstart am 23.04.16 waren die F1-Junioren des SV Inning zu Gast in Breitbrunn und konnte einen ungefährdeten und auch in dieser Höhe verdienten 10:1-Sieg einfahren. Allerdings traten die Gegner ersatzgeschwächt mit vielen 2008ern an, aber trotz des hohen Ergebnisses hatte Inning vor allem in der zweiten Halbzeit einige brenzlige Situationen zu überstehen. Viele wurden von dem wieder sehr guten Torwart Sebastian R. oder von den Abwehrchefs Jonas R. und Samuel K. entschärft. Alle 10 Feldspieler hatten ihre Einsatzzeiten und gaben ihr Bestes, wobei sie oft auch auf unterschiedlichen Positionen eingesetzt wurden. Als Torschütze ragte Jakob R. mit 4 Treffern heraus, je 2 Tore erzielten Damanvir S. und Jonas R. Ein Eigentor und ein Tor von Marcel komplettierten das Ergebnis. Als Topvorlagengeber kristallisierte sich Maxi S. heraus.

A-Jugend
Freitag, 17. April 2016 10:30 Uhr,
SG Inning/Wörthsee - FC Emmering 4:2 (2:0)

In einem kampfbetonten Spiel konnte die A- Jugend des SV Inning den Tabellen Zweiten aus Emmering bezwingen.
Ein großes Kompliment meiner Mannschaft für die kämpferische Leistung. Am Schluss stand ein nicht unverdienter Sieg zu Buche. Der beste Spieler war Seppi Basel, der viermal einnetzte.

C1-Jugend
Freitag, 17. April 2016 10:00 Uhr,
SG Egling/Walleshausen/Scheuring - SV Inning/Breitbrunn 1:11 (0:6)

Einen erfolgreichen Start ins Jahr 2016 erlebten die C1 Junioren. Im ersten Rückrundenspiel konnte sich die C1 der SG Inning/Breitbrunn mit 11:1 bei der SG Egling/Walleshausen durchsetzen. Von Beginn an dominierte die SG Inning/Breitbrunn die Begegnung, sodass bereits zur Halbzeit ein komfortables 6:0 herausgespielt wurde. In der 2. Halbzeit war es wiederum  ein Spiel auf ein Tor - weitere 5 Tore wurden erzielt. Insgesamt ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg mit vielen ansehnlichen Toren. Erfolgreiche Torschützen für die SG waren 4x Korbi Schrafstetter, 2xYanick Schimpf, 2xLeo Mahir, 1x Stipe Karacic, 1xLukas Dorschel, 1x Maxi Kaiser.

D2-Jugend
Samstag, 16. April 2016 11:00 Uhr,
SV Inning 2 - TSV Pentenried 0:7 (0:6)

Die D2 Junioren konnten leider kadergeschwächt (es fehlten Christian, Julian B. und Robin) im ersten Heimspiel der Rückrunde gegen den jahrgangsstarken und tabellenzweiten TSV Pentenried keinen Punkt holen. Zur Halbzeit stand es bereits 0:6. In der 2. Halbzeit konnte durch eine kompakte Abwehrleistung aller Spieler ein größeres Debakel verhindert werden.

D2-Jugend
Samstag, 09. April 2016 15:30 Uhr,
SpVgg Wildenroth - SV Inning 2 1:1 (0:0)

Der D2 Junioren vom SV Inning gelang im ersten Rückrundenspiel durch eine tolle Mannschaftsleistung und durch Einsatzwillen bis zur letzten Minute ein verdientes 1:1 gegen die SpVgg Wildenroth. In der ersten Halbzeit hatten beide Teams einige Chancen zum Führungstreffer, jedoch blieb es in der Halbzeitpause beim 0:0. Nach der Halbzeit erzielte Wildenroth nach einem Einwurf in Richtung 16er, welcher von Inning nicht konsequent genug verteidigt wurde, einen sehr glücklichen 1:0 Treffer. Inning gab jedoch nicht auf und konterte mehrere Male und konnte in der 49. Minute durch Vorlage von Julian S. auf Beni zum 1:1 ausgleichen. Eine weitere toll herausgespielte Chance der Inninger wurde leider durch eine sehr knappe Abseitsstellung abgepfiffen. Für beide Teams ein verdienter Punkt.

B-Jugend
Sonntag, 03. April 2016 10:30 Uhr,
SV Inning - SC Gröbenzell 3:2 (1:1)

Das erste Spiel der Inninger U17 stand am Ende der Ferien zu Hause gegen den SC Gröbenzell an. Trotz einiger Abwesenden konnte man mit 14 Mann eine ordentliche Truppe aufbieten. Das Spiel zeigte sich anfangs ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Gröbenzell brachte aber vor dem Tor keinen Fuß mehr an den Ball und die Inninger Stürmer zeigten sich allein vor dem gegnerischen Keeper öfters nervenschwach. Vor der Pause konnte Samuel E. den SVI in Front bringen. Allerdings gelang auch dem Gast unmittelbar danach noch ein Treffer in der ersten Hälfte. Nach der Halbzeit netzte Samuel E. dann zwei weitere Male für die Inninger Farben ein. Ein Treffer der Gröbenzeller brachte anschließend aber wieder Spannung in die Partie. Eine unnötig hektische Schlussphase mit Zeitstrafen und einer roten Karte überstand Inning dann aber noch ohne Gegentreffer.

A-Jugend
Freitag, 01. April 2016 19:00 Uhr,
Jahn Landsberg - SG Inning/Wörthsee 3:4 (1:1)

Gelungener Rückrundenstart für die A-Jugend des SV-Inning.
Bereits in der 2. Minute konnten die Inninger durch ein Tor von Seppi Basel in Führung gehen. Aber anstatt dadurch Sicherheit zu bekommen, verlor man unerklärlicher Weise komplett den Faden. Erst in der 20. Minute konnte man das Spiel wieder ausgeglichen gestalten. In der 35. Minute musste man durch einen groben Abwehrfehler das 1:1 hinnehmen. In der 49. Minute war es Michael Ettl, der die Inninger durch ein wunderschönes Kopfballtor wieder in Führung brachte. Die Freude dauerte nur drei Minuten, und man musste das 2:2 hinnehmen. In der 63. Minute war es wiederrum Seppi Basel, der die Inninger mit 3:2 in Führung schoss. Weitere drei Minuten später kassierte man das 3:3. In der 78. Minute schoss Matthias Schoppe die 4:3 Führung, welche man dann Gott sei Dank über die Zeit retten konnte. Alles in allem wäre ein Unentschieden für Landsberg durchaus verdient gewesen. Da wir im Moment nur noch 11 – 12 Spieler zur Verfügung haben, wurden wir von 3 B- Jugend-Spielern, Tim Stöter, Tim Kolb und Lucas Bergmann unterstützt, die ihre Sache hervorragend machten. Kämpferisch war es eine prima Leistung meiner Mannschaft, spielerisch gibt es noch Luft nach oben.

A-Jugend
Sonntag, 11. März 2016,
Hallenturnier und Vorbereitung

Auch beim vierten und letzten Hallenturnier dieser Saison konnte die A-Jugend des SV-Inning als Turniersieger hervorgehen. Beim Turnier am Freitag, dem 11.3.16, in Maisach gab es bei fünf Spielen vier Siege und ein Unentschieden.
Trainer Mitsch Platz hofft, die hervorragenden Leistungen in der Halle auch mit nach draußen nehmen zu können.
Am Sonntag, den 13.3.16, um 11 Uhr gab es dann das erste Vorbereitungsspiel im Freien gegen den FC-Traubing, welches die Inninger Kicker mit 9:0 gewannen. Trotz großer Personalsorgen, denn es standen nur 11 Spieler zur Verfügung, davon zwei aus der B-Jugend.
Torschützen: 4x Seppi Basel, 2x Mathias Schoppe, 1x Alexander Platz, 1x Michael Ettl, 1x Lukas Bergmann.
Nun kann man nur hoffen, dass die Verletzten und Kranken schnellstmöglich zurückkommen, damit man der ohnehin nur kleine Kader sich richtig auf die Rückrunde vorbereiten kann.

A-Jugend
Sonntag, 27. Februar 2016,
Hallenturnier

Siegreich beendete die A-Jugend des SV-Inning das dritte Hallenturnier in Folge. Nach dem Turniersieg des eigenen Turnieres am 30.01.16 konnte nun auch das Turnier am 21.02.16 in Wörthsee gewonnen werden.
An diesem Wochenende belegten die A- Jugend- Kicker den ersten Platz beim Turnier in Herrsching, obwohl mit dem TSV-Perchting – der aktuell dritte der Kreisliga – vertreten war.
Gleich im ersten Spiel konnte der TSV Perchting mit 2:1 besiegt werden. Letzterer musste sich am Ende mit dem zweiten Platz begnügen. Mit drei Siegen und einem unentschieden war der Turniersieg der Inninger A-Jugend nicht mehr zu nehmen.
Trainer Mitsch Platz ist mit den Leistungen in der Halle mehr als zufrieden und hofft, dass dieser Schwung aus der Halle mit in die schwere Rückrunde genommen werden kann.

A-Jugend
Sonntag, 15. November 2015 10:30 Uhr,
SG Inning/Wörthsee - SC Unterpfaffenhofen 2 5:0 (3:0)

Gegen den SC U´ zeigte meine Mannschaft von Beginn an, dass die drei Punkte heute in Inning bleiben sollten. Bereits in der 3ten Minute konnte Marvin Whisnant den Gastgeber in Führung bringen. In der 8ten Minute war es Alex Platz, der aus 22 Metern einen Freistoß direkt verwandelte. In der 25ten Minute erzielte Seppi Basel das 3:0, danach stellten wir ein bisschen das Spielen ein bis zur Halbzeit, was aber ohne Gegentor verlief.
In der zweiten Halbzeit war es Niklas Hauser, der nach einer Ecke in der 60ten Minute ein Kopfballtor erzielte. In der 88ten Minute schoss Seppi Basel noch das 5:0, was auch in dieser Höhe verdient war. Erfreulich war die geschlossene Mannschaftsleistung, sodass wir endlich einmal ein Spiel zu Null spielen konnten, und dass sogar unser erstes Tor nach einer Ecke fiel, welches wir in letzter Zeit oft im Training geübt hatten.
Für uns war es wichtig, jetzt endlich mal zwei Spiele in Folge zu gewinnen.

C2-Jugend
Samstag, 14. November 2015 10:00 Uhr,
TV Stockdorf - SG Inning/Breitbrunn 2 1:3 (1:1)

Im letzten Hinrunden Spiel, musste die C2 der SG Inning/Breitbrunn beim Tabellenführer TV Stockdorf antreten. Die C2 startete schlecht in die Begegnung und lag bereits nach 3 Minuten mit 0:1 in Rückstand. Im Anschluss fing sich die Mannschaft, und man konnte auch für Gefahr vor des Gegners Tor sorgen, doch waren die Schüsse bis dahin zu unplatziert. Dies änderte sich in der 25. Minute, als Luan Lushtaku durch einen sehenswerten Schuss das verdiente 1:1 erzielte. Im Gegenzug hätte Stockdorf wiederum in Führung gehen können, doch Gott sei Dank stand bei zwei Versuchen die Latte im Weg.
In der 2. Halbzeit ging nun die C2 der SG Inning/Breitbrunn in Führung. Arbnor Lushtaku stand nach einem Eckball richtig und schob den Ball über die Linie. Kurze Zeit später konnte Philipp Strobl die Führung ausbauen. In der Folgezeit verteidigte die C2 die Führung mit viel Leidenschaft und Wille, man ließ bis auf 2-3 Torchancen kaum etwas zu – dabei präsentierte sich Torwart Alex Hein als starker Rückhalt seiner Mannschaft. Somit konnte man die 3:1 Führung bis zum Schlusspfiff verteidigen.

A-Jugend
Mittwoch, 11. November 2015 19:30 Uhr,
SG Inning/Wörthsee - FC Aich 4:3 (2:3)

Einen starken Beginn hatte meine Mannschaft gegen den FC Aich. 2 x Seppi Basel in der 3ten und 14ten Minute konnte er uns mit 2:0 in Führung bringen. Bis zur 27ten Minute lieferten wir ein gutes Spiel und hatten den Gegner jederzeit im Griff. In der 27ten führte wieder ein unnötiger Querschläger, der bei einem Stürmer von Aich landete, zum 2:1 Anschlusstreffer. Ab diesem Moment war es wie als wenn ein Kartenhaus zusammenfällt, und so konnte der FC Aich in der 41ten und 43ten Minute die 2:3 Pausenführung erzielen.
Deutliche Worte vom Trainer Mitsch Platz in der Kabine führten dazu, dass man in der 2. Halbzeit kämpferisch eine super Leistung bot und in der 74ten Minute durch Michi Ettl und in der 85ten Minute durch Seppi Basel noch einen verdienten 4:3 Sieg einfuhr. Beste Spieler Seppi Basel und Matthias Schoppe.

A-Jugend
Mittwoch, 06. November 2015 19:00 Uhr,
FC Weil - SG Inning/Wörthsee 4:2 (2:1)

Bereits nach 7 Minuten mussten die Inninger den Ball wieder aus dem Netz holen. Es war ein krasser Torwartfehler. In der 25ten Minute hatte ein Inninger Spieler in der eigenen Hälfte den Ball und spielte ihn unbedrängt in die Mitte zum gegnerischen Stürmer, der kein Problem hatte, das 2:0 zu erzielen. In der 43ten Minute war es Michi Ettel, der den 2:1 Pausenstand erzielte.
In der zweiten Hälfte spielten die Inninger die ersten 10 Minuten auf das Weiler Tor, ohne jedoch ein Tor zu erzielen. In der 55ten Minute war es eine Standardsituation aus dem Mittelfeld. Der lange Ball wurde in den Inninger Strafraum geschlagen, wo ihn der Inninger Libero unbedrängt ins eigene Netz köpfte. In der 63ten Minute war es Alex Platz, der die Inninger aufs 3:2 heranbrachte. Nachdem man in der Schlussphase aufmachte, um noch den Ausgleich zu erzielen, war es ein Konter in der 88ten Minute, den die Weiler zum 4:2 abschlossen. Eigentlich machte man ein ganz gutes Spiel und hätte dieses Spiel auch gewinnen können, aber drei grobe Fehler – man kann schon sagen Geschenke – führten dazu, dass man wieder einmal ohne Punkte nach Hause fuhr. Selbst ich als Trainer habe das noch nicht erlebt, dass man eigentlich in jedem Spiel dem Gegner zwei bis drei Geschenke macht. Wenn das so weiter geht, wird es ganz schwer die Klasse zu halten.

C1-Jugend
Samstag, 31. Oktober 2015 13:30 Uhr,
SV Inning/Breitbrunn - TSV Landsberg 3:0 (0:0)

Am letzten Spieltag der Vorrunde kam es zum Duell des Tabellenersten aus Landsberg gegen den Tabellenzweiten aus Inning. Es entwickelte sich von Beginn an ein sehr gutes C-Jgd-Spiel auf hohem Niveau. Die erste Spielhälfte verlief recht ausgeglichen mit kleinen Chancen auf beiden Seiten. Nach dem Wechsel übernahm Inning mehr und mehr das Spielgeschehen. Durch eine geschlossene und sehr konzentrierte Mannschaftsleistung von Torwart bis zum Auswechselspieler ermöglichte Inning dem Gegner keine zwingenden Einschussmöglichkeiten. Inning seinerseits kam immer besser in Schwung und ging durch Yanik Schimpf mit 1:0 in Führung. Durch ihren hohen kämpferischen Einsatz gewannen die Spieler aus Inning die nötigen Zweikämpfe, um das Spiel des Gegners immer wieder zu unterbinden. So konnten sie durch zwei weitere Tore von Yanik Schimpf einen verdienten 3:0 Sieg einfahren und die Tabellenführung übernehmen.

A-Jugend
Mittwoch, 28. Oktober 2015 19:30 Uhr,
SG Inning/Wörthsee - SC Wessling 3:4 (2:2)

Das Spiel war vom Wochenende auf Wunsch der Wesslinger auf Mittwoch vorverlegt worden. Bereits nach 5 Minuten konnte Inning durch Alexander Platz mit 1:0 in Führung gehen. In der 17ten und 20ten Minute konnte Wessling durch 2 grobe Abwehrschnitzer mit 1:2 in Führung gehen. In der 43. Minute wurde den Inningern ein klarer Hand-Elfmeter verweigert. In der 45. Minute erzielte Seppi Basel den 2:2 Halbzeitstand.
Gleich in der 46. Minute konnte Seppi Basel den SV-Inning wieder mit 3:2 in Führung bringen, was Wessling in der 48ten wieder ausgleichen konnte. In der 54. Minute verschoss man dann noch einen Elfmeter. In der 71. Minute erzielte Wessling den 3:4 Endstand. Ein Unentschieden wäre auf jeden Fall verdient gewesen, aber auf Grund des verschossenen Elfers und der groben Abwehrfehlern hatte man wieder mal das Nachsehen.

C1-Jugend
Samstag, 24. Oktober 2015 13:30 Uhr,
SV Inning/Breitbrunn - VFL Kaufering 2 6:0 (4:0)

Auch das 4. Heimspiel dieser Saison, konnte die C1 der SG Inning/Breitbrunn erfolgreich bestreiten. Bereits nach drei Minuten brachte Korbi Schrafstetter seine Mannschaft in Führung. Danach hatte der Gastgeber weitere Torchancen, doch fehlte meist die nötige Konzentration beim Torabschluss, sodass man bis zur 20. Minute warten musste, ehe Maxi Kaiser per Elfmeter das 2:0 markierte. Als Leo Mahir (ebenfalls per Elfmeter) und erneut Korbi Schrafstter das 3:0 und 4:0 erzielten, war die Begegnung so gut wie gelaufen. In der 2. Halbzeit war die C1 zwar weiterhin spielbestimmend, doch auch im 2. Spielabschnitt fehlten teilweise die letzte Konsequenz und Konzentration beim Torabschluss. Erst in der Schlussphase konnten die C1-Junioren ihre Überlegenheit in Tore umwandeln. Verantwortlich dafür waren die beiden Torschützen Leo Mahir und Lukas Dorschel. Insgesamt war es ein - auch in dieser Höhe - verdienter Sieg. Hervorzuheben ist vor allem eine spielerisch starke 1.Halbzeit und eine gute Defensivleistung, da man trotz einiger personeller Änderungen im Defensivverbund, keine nennenswerte Torchance zuließ. Im letzten Hinrunden Spiel, geht es für die C1 nun gegen den direkten Tabellennachbarn aus Landsberg um die Herbstmeisterschaft.

F1-Jugend
Samstag, 24. Oktober 2015 10:30 Uhr,
FSV Eching - SV Inning 4:0 (2:0)

Niederlage geht auch in dieser Höhe in Ordnung
Nachdem die bisherigen Spiele über die Maßen erfolgreich gestaltet werden konnten, ging man auch optimistisch in das letzte Vorrundenspiel, wohlwissend, dass Eching der vermutlich stärkste Gegner in der Gruppe sein würde.
Mit dem Anpfiff war dann auch zu sehen, dass die Echinger Jungs und Mädls wirklich was drauf haben. Diese zeigten sehr gute Einzelleistungen, waren aber vor allem im Team stark, bissig und setzten jedem Ball nach. Ganz das Gegenteil die Inninger F1: Obwohl einfache Aufgaben klar verteilt waren, wurde von den Spielern leider oft genau das Gegenteil gemacht, und die Folge war dann das 1:0 für den Gastgeber. Leider ging es dann so weiter und das standesgemäße 2:0 erzielte Eching dann noch vor der Pause, wieder nach mehreren Fehlern des SVI.
Geknickt ging es in die Pause, und die Trainer versuchten mit einer Umstellung den Druck nach vorne zu erhöhen, was dann die ersten Minuten nach Wiederbeginn gut klappte. Eching wurde in die eigene Hälfte zurückgedrängt und konnte sich oft nur durch die Torwartabschläge befreien, ehe der nächste Inninger Ansturm erfolgte. Es wurden auch einige Chancen herausgespielt, aber kein einziger der vielen Schüsse konnte aufs Tor platziert werden. Der Echinger Torwart musste im ganzen Spiel keine einzige Parade zeigen. Nachdem die Gastgeber diese Phase aber ohne Gegentor überstanden hatten,  konnten sie das Spiel wieder mehr in die Mitte und vor das Inninger Tor drehen, und es ging dann auch wieder so weiter wie in der 1.Halbzeit. Fehler über Fehler bei Inning und auch das 3:0 wurde wiederum von einem SVI- Abwehrspieler vorbereitet. Und kurz danach fiel dann gleich das 4:0 nach einem Freistoß, der zwar an sich von weit entfernt geschlagen wurde, aber beim SVI hatte sich auch da niemand zuständig gefühlt; kollektives Zuschauen war die Devise.
Schade, dass man nach vielen positiven Ergebnissen über die letzten Monate nun ausgerechnet beim letzten Spiel so lustlos aufgetreten ist. Aber vielleicht hat es auch ein Gutes gesehen zu haben, dass es noch ganz schön viel zu verbessern gibt.
Die Vorrunde in der FairPlayLiga haben die Inninger F1-Junioren damit mit 5 Siegen, einer Niederlage und einem Unentschieden abgeschlossen bei einem Torverhältnis von 30:11.
SVI Aufstellung in Eching: Damanvir (TW), Tom, Samuel, Marcel, Jonas, Jannik, Raphael, Sebastian und Jakob A.

A-Jugend
Freitag, 23. Oktober 2015 19:00 Uhr,
FC Penzing - SG Inning/Wörthsee 12:0 (6:0)

SV Inning chancenlos!
Bereits nach 32 Sekunden musste der Inninger Torwart den Ball aus dem Netz holen. In der 6. Minute folgte das 2:0. Die weiteren Treffer kamen Schlag auf Schlag in der 24./25./29. und 39 Minute zur 6:0 Pausenführung für den FC Penzing. Nach der Pause das gleiche Spiel durch Treffer in der 47./50./51./64./75. und 80. Min. zum 12:0 Endstand. Der FC Penzing war in allen Belangen klar überlegen. Trotzdem ließ sich meine Mannschaft zu sehr hängen und zeigte kaum Gegenwehr. Es zieht sich auch wie ein roter Faden, dass wir in den letzten Spielen in den ersten 5 Minuten schon immer ein Gegentor bekommen. Das lässt vielleicht drauf schließen, dass die Konzentration während des Warmmachens nicht so ist, wie sie sein sollte. Auch habe ich kein Verständnis dafür, dass 2-3 Spieler in der Halbzeit schon wieder lachen können, obwohl man 6:0 zurückliegt, das gleiche Spiel auch am Ende der Partie. In den nächsten Trainings gibt es viel zu tun. Der ein oder andere Spieler muss sich vielleicht auch fragen, ob er voll bei der Sache ist.

A-Jugend
Sonntag, 18. Oktober 2015 10:30 Uhr,
SG Inning/Wörthsee - FC Eichenau 4:4 (3:3)

Verrücktes Spiel heute in Inning. Bereits nach 3 Minuten lag man wieder 0:1 hinten. In der 5. Minute – Niklas Hauser, in der 13. Minute – Alex Platz und in der 22. Minute – Seppi Basel brachten die Hausherren mit 3:1 in Führung. Danach dachte man, dass etwas Ruhe einkehrt, allerdings glichen die Gegner durch individuelle Fehler in der 24.und 27. Minute zum 3:3 aus. In der zweiten Halbzeit ging es mit 2-3 Chancen auf jeder Seite hin und her. In der 90. Minute fiel dann für Eichenau das 3:4 durch ein Eigentor. In der 91. Minute konnte Seppi noch zum 4:4 ausgleichen, was letztendlich leistungsgerecht war. Wenn man zweimal in 2 Spielen jeweils 4 Tore schießt und am Ende doch nicht gewinnt, ist das natürlich „bitter“, aber die Inninger Kicker machen einfach noch zu viele individuelle Fehler, die in dieser starken Kreisklasse bestraft werden.

F1-Jugend
Samstag, 17. Oktober 2015 11:15 Uhr,
SV Inning - FC Greifenberg 4:1 (1:0)

Die F1-Junioren des SVI sind weiter ungeschlagen.
Im zweitletzten Vorrundenspiel hat der 2007er-Jahrgang wieder eine gute Leistung gezeigt und einen keineswegs schwachen Gegner aus Greifenberg trotzdem am Ende verdient 4:1 bezwungen. Auf eher bescheidenen Platzverhältnissen war die erste Halbzeit geprägt von viel Mittelfeldgeplänkel, auch wenn Inning insgesamt die größere Anzahl an Torschüssen hatte. Deshalb war es auch nicht unverdient, dass man eine Minute vor der Halbzeit die Führung erzielte. Allerdings war dies unglücklich für den Gast, denn eine gute Ecke von Jonas wurde von einem Greifenberger Abwehrspieler ins eigene Tor abgefälscht. Und der SVI legte nach und erhöhte kurz nach Wiederanpfiff durch einen nicht unhaltbaren Weitschuss von Raphael auf 2:0. Wer aber gedacht hatte es ginge jetzt nur noch um die Höhe des Sieges wurde enttäuscht. Die Inninger Abwehrspieler waren zu offensiv, Greifenberg konterte gut und kam durch einen Heber auf 1:2 heran (22.). Das Spiel war nun auf des Messers Schneide und beide Teams hatten Torchancen, die die Torhüter oder schlechtes Zielwasser aber zu verhindern wussten. Erst als in der 27.Spielminute Maxi durch ein gutes Pressing den Ball zu Jonas brachte und dieser zum vielumjubelten 3:1 vollstreckte war zu spüren, dass der SVI sich den Sieg nun nicht mehr nehmen lassen wollte. Bei diversen Chancen war man aber überhastet und erst in der Nachspielzeit erhöhte wiederum Jonas auf 4:1. Vor dem letzten FairPlayLiga-Spiel haben die Inninger F1-Junioren nun 5 Siege und ein Unentschieden auf dem Konto bei einem Torverhältnis von 30:7.
Aufstellung SVI: Henri (TW), Jakob R (TW), Tom, Samuel, Marcel, Jonas, Jannik, Raphael, Maxi und Laurin

C1-Jugend
Freitag, 16. Oktober 2015 18:00 Uhr,
TSV Geltendorf - SV Inning/Breitbrunn 0:8 (0:5)

Im Auswärtsspiel beim TSV Geltendorf, konnten die C1-Junioren der SG Inning/Breitbrunn einen 8:0 Sieg feiern. Die Spieler der SG waren von Anfang an gut in der Partie drin. Als Beleg diente das 1:0 durch Maxi Kaiser nach nicht einmal einer Spielminute. In Folge dessen, beherrschten die C1-Junioren die Partie und man kam zu zahlreichen Torchancen. Zur Halbzeit stand es 5:0, die Torschützen hießen bis dahin Lukas Dorschel, Christian Baumgartner, Korbinian Schrafstetter und erneut Maxi Kaiser. Nach der Halbzeit agierten die C1-Junioren der SG Inning/Breitbrunn teilweise zu eigensinnig, zu oft verdribbelte man sich, anstatt den Ball abzuspielen. Dennoch reichte es zu 3 weiteren Toren, erzielt durch 2xKorbi Schrafstetter und 1x Maxi Kaiser. Insgesamt ein verdienter Sieg auf einem schwer zu bespielenden Platz, gegen einen Gegner aus Geltendorf, der sich nie aufgab. Für die C1-Junioren der SG Inning/Breitbrunn geht es nun in den letzten beiden Hinrunden Spielen, gegen die direkten Konkurrenten aus Kaufering und Landsberg um die Herbstmeisterschaft.

F1-Jugend
Samstag, 10. Oktober 2015 11:15 Uhr,
FC Weil - SV Inning 0:4 (0:2)

Dritter Auswärtssieg in Folge für die F1-Junioren des SVI
Für das Spiel in Weil wurde am Samstag früh (10.10.15) seit langem Mal wieder wegen des nasskalten Wetters die Langarmtrikots ausgepackt. Die mitgefahrenen Eltern sahen ein gutklassiges Match, bei dem beide Seiten Chancen zur Führung hatten. Das erste Tor machte aber dann doch der SVI durch Jakob R, der eine Unsicherheit der Weiler Abwehr ausnutzte, wobei der FC Weil noch kurz zuvor nach einem Konter knapp die Führung verpasst hatte. Man blieb jetzt am Drücker und zwei Minuten vor der Halbzeit tankte sich Jannik über den rechten Flügel vorbildlich durch. Seinen Querpass verwandelte Sebastian dann souverän zum 2:0, seinem ersten Tor im Dress des SV Inning. In der zweiten Halbzeit dann das gleiche Bild: Inning hatte die weitaus bessere Spielanlage und kam immer wieder zu Torabschlüssen. Eine dieser Chancen verwandelte Raphael (er hütete in der 1.HZ noch das Tor) zum verdienten 3:0 (27.Spielminute). In der zweiten Spielhälfte kam Weil nur einmal wirklich gefährlich vors Inninger Gehäuse, aber Sebastian hatte das Glück des Tüchtigen und er konnte den Ball mit dem Fuß gerade noch an den Pfosten lenken. Den Endstand zum 4:0 besorgte zwei Minuten vor Schluss Marcel, wobei alles in allem ein noch höherer Sieg drin gewesen wäre. Die Inninger F1-Junioren haben nun 4 Siege und ein Unentschieden erreicht bei einem Torverhältnis von 26:6.
Aufstellung SVI: Raphael (TW), Sebastian (TW), Tom, Samuel, Jakob R, Marcel, Jonas, Jakob A und Jannik.

A-Jugend
Samstag, 10. Oktober 2015 17:15 Uhr,
SC Gauting - SG Inning/Wörthsee 4:4 (3:3)

Das Spiel beim Gautinger SC begann mit einem Paukenschlag. Schon die erste Chance für Gauting führte zum 1:0. Nur 5 Minuten später konnte Seppi Basel das 1:1 erzielen. In der 22. Minute fiel das 2:1 für Gauting, nur 6 Minuten später konnte Seppi Basel das 2:2 erzielen. In der 35. Minute fiel das 3:2 für Gauting, 3 Minuten später erzielte Seppi Basel das 3:3. Hatte damit einen lupenreinen Hadrik. Der stand von 3:3 zur Halbzeit ging in Ordnung, wobei Inning schon leichte Vorteile hatte. In der zweiten Halbzeit war es mehr oder weniger ein Spiel auf das Tor der Gautinger, trotzdem konnte Gauting in der 81. Minute durch einen individuellen Fehler das 4:3 erzielen. In der 90. Minute schoss Julius Huhle den hochverdienten Ausgleich zum 4:4. Fazit… aufgrund der zweiten Halbzeit wäre ein Sieg der Inninger mehr als verdient gewesen, doch leider führten drei Fehler zu unnötigen Gegentoren.

C1-Jugend
Samstag, 10. Oktober 2015 15:00 Uhr,
SV Inning/Breitbrunn – SV Prittriching 10:0 (4:0)

Gegen die Gäste aus Prittriching gewann die C1 der SG Inning/Breitbrunn souverän mit 10:0. Im dritten Heimspiel dieser Saison konnte auch dieses Mal die C1-Jugend das Spiel von Beginn an dominieren. Obwohl man teilweise zu unkonzentriert agierte, reichte es in der 1. Halbzeit für vier Tore. In der 2. Halbzeit zeigte die Mannschaft eine bessere Leistung und belohnte sich mit 6 weiteren Treffern. Insgesamt ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg, wobei man -fußballerisch betrachtet- schon stärkere Spiele in dieser Saison gezeigt hat. Für die Treffer sorgten 5x Valentin Müller, 3x Korbi Schrafstetter und 2x Maxi Kaiser.

F1-Jugend
Montag, 05. Oktober 2015 18:00 Uhr,
SV Inning – SV Mammendorf 5:1 (0:1)

F1-Junioren schwimmen weiter auf der Erfolgswelle.
Am Montagabend hatte die F1 des SV Inning im Nachholspiel des 1.Spieltages den SV Mammendorf zu Gast. Weil das der übliche Trainingstermin war, setzten die Trainer alle anwesenden Spieler ein. Somit war aber auch klar, dass durch das viele Wechseln mehr Unruhe statt Stabilität entstehen würde und speziell in der ersten Halbzeit kam dies zum Tragen. Die Gäste waren klar stärker und das Geschehen spielte sich meist in der Inninger Spielhälfte ab. Folgerichtig ging Mammendorf dann in der 12. Minute in Führung, nachdem man zwei Minuten zuvor noch einen Handelfmeter verschossen hatte. Mit diesem 0:1 aus Inninger Sicht wurden die Seiten gewechselt. Doch obwohl auch in Halbzeit 2 weiter durchgetauscht wurde, drückte der SVI den SV Mammendorf vom Anpfiff an in die Verteidigung zurück, man kam in immer kürzeren Abständen zu Torabschlüssen und in der 35. Minute dann auch folgerichtig zum Ausgleich durch Jonas. Und man legte weiter nach: Hinten wurde das von Tom super gehütete Tor von den verschiedenen Abwehrspielern ohne große Mühe verteidigt, während vorne in gleichmäßigen Abständen weitere vier Tore durch Jakob A, Raphael, Jonas und Marcel erzielt werden konnten.
Aufstellung SVI: Tom (TW), Sebastian, Laurin, Samuel, Jakob R, Marcel, Talia, Henri, Raphael, Jonas, Jakob A, Maxi, Damanvir und Jannik.

F1-Jugend
Samstag, 03. Oktober 2015 11:15 Uhr,
SV Inning – SV Prittriching 2:2 (1:1)

Leistungsgerechtes Unentschieden im ersten F1-Junioren-Heimspiel der Saison.
Bei herrlichem Spätsommerwetter traf die F1 des SV Inning das erste Mal in dieser Spielzeit auf einen ebenbürtigen Gegner. Es entwickelte sich ein munteres Spielchen, bei dem Marcel mit seinem Weitschuss nach einem Konter noch Pech hatte, dass dieser knapp das Tor verfehlte (7.). Eine Minute später war es aber dann soweit: Nach guter Vorarbeit von Talia erzielte Marcel das 1:0. Allerdings antwortete Prittriching schon zwei Minuten später und konnte nach einem Abwehrfehler zum 1:1 ausgleichen. Die 2.Halbzeit war gerade erst begonnen worden, da ging der Gast nach einem weiteren zu passiven Verhalten der Inninger Abwehr mit 1:2 in Führung und hatte auch in der Folgezeit die besseren Chancen zu weiteren Toren. Der SVI musste nun offensiver werden, die Trainer stellten etwas um und in der 34.Spielminute war diese Maßnahme von Erfolg gekrönt: Nach einem energischen Vorstoß von Abwehrrecke Samuel über rechts verwandelte Jakob R die Hereingabe etwas glücklich zum Endstand von 2:2. Aufstellung SVI: Damanvir, Sebastian, Laurin, Samuel, Jakob R, Marcel, Talia, Henri, Raphael und Tom.

C1-Jugend
Freitag, 02. Oktober 2015 18:00 Uhr,
SV Mammendorf - SG Inning/Breitbrunn 0:5 (0:2)

Am Freitagabend war die C1 der SG Inning/Breitbrunn beim SV Mammendorf zu Gast. Durch Treffer von Korbi Schrafstetter und Philipp Strobl führte die SG Inning/Breitbrunn zur Pause mit 2:0. Leo Bringmann stellte mit seinem 3:0 in der 50. Minute die Vorentscheidung her. 10 Minuten später erhöhten abermals Schrafstetter und Michael Maier auf 5:0. Der Sieg und auch die Höhe des Ergebnisses gehen absolut in Ordnung. Dennoch war das Defensivverhalten der C1 Spieler nicht gut, da der Gastgeber aus Mammendorf im Ansatz viele, gute Möglichkeiten hatte. Doch dank der starken Leistung der Abwehrspieler Constantin Sar, Christian Baumgartner und Michael Maier ließ man keine zwingende Tormöglichkeit zu, da die Inninger Abwehrspieler in den direkten Duellen stets die Oberhand behielten und entscheidend klären konnten. Für die Zukunft muss die Mannschaft ihr Defensivverhalten wieder verbessern, damit der Gegner weniger Raum zum Kombinieren bekommt.

A-Jugend
Samstag, 27. September 2015 11:00 Uhr,
FC Emmering - SG Inning/Wörthsee 6:1 (2:0)

Die Partie stand unter keinem guten Vorzeichen, weil 4 Spieler verletzt waren und der Stamm-Torwart auch noch ausfiel. Man musste auf einen Torwart zurückgreifen, der das erste Jahr in der B-Jugend hält. Die Partie war bis zur 15. Minute offen, dann hatte Seppi Basl den Torwart schon ausgespielt und hätte nur noch ins leere Tor schieben müssen, schoss allerdings leider am Tor vorbei. Im Gegenzug fiel dann das 1:0 für Emmering. In der 35. Minute fiel das 2:0, wobei auch Inning vorher wieder zwei gute Chancen hatte. Es hätte zur Halbzeit durchaus unentschieden stehen können. In der zweiten Halbzeit kam Inning wieder gut ins Spiel und konnte gleich in der 50. Minute durch Michael Ettl auf 2:1 verkürzen. Die nächsten 10 Minuten waren sehr druckvoll von Inning, ohne jedoch den Ausgleich zu erzielen. In der 60. Minute bekam der Spieler Leon Kessler wegen Notbremse die rote Karte. In der 65. Minute dann fiel das 3:1 und von diesem Tor konnte man sich nicht mehr erholen, da man ja auch noch in Unterzahl war. Trotzdem versuchte man durch eine etwas offensivere Aufstellung noch etwas zu erreichen, war dann aber natürlich hinten für Konter offen. In der 72., 80. und 85. Minute fielen dann die Gegentreffen zum 6:1 Endstand. Es war eine verdiente Niederlage, aber natürlich um einige Tore zu hoch. Die junge Mannschaft des SV-Inning musste heute Lehrgeld bezahlen.

C1-Jugend
Freitag, 26. September 2015 13:30 Uhr,
SV Inning/Breitbrunn - SG Igling/Erpfting 12:0 (6:0)

Im 2.Heimspiel der Saison, gewann die C1 der SG Inning/Breitbrunn ungefährdet mit 12:0 gegen die SG Igling/Erpfting. Von Anfang an beherrschte der Gastgeber die Begegnung. Durch teils sehr schöne Kombinationen und durchdachte Zuspiele in den Sturm kam der C1 Nachwuchs zu zahlreichen Torchancen. Bereits zu Halbzeit hieß es 6:0. Die Gäste der SG Igling/Erpfting konnten nur kurz vor der Halbzeitpause für Gefahr sorgen, ansonsten hatte Torwart Alex Hein nichts zu tun. In der 2. Halbzeit das gleiche Bild, die SG Inning/Breitbrunn kombinierte sich nach vorne und kam wiederum zu zahlreiche Torchancen, die in weitere 6 Treffer umgewandelt wurden. Hervorzuheben ist die starke Mannschaftsleistung, da Mittelfeld und Abwehr durch ihr konzentriertes Auftreten keine nennenswerten Torchancen des Gegners zuließen und man somit zu Null spielen konnte. Erfolgreiche Torschützen waren 7xKorbi Schrafstetter, 2xLeo Mahir, 2xElias Thiele und 1xYanick Schimpf.

F1-Jugend
Freitag, 25. September 2015 17:00 Uhr,
TSV Moorenweis – SV Inning 1:11 (1:4)

Zweites Spiel – zweiter Sieg – die F1-Junioren des SV Inning gewinnen hoch in Moorenweis.
Der TSV Moorenweis war Freitagnachmittag (25.09.15) Gastgeber für die F1-Junioren des SV Inning und auch diesmal war früh klar, wer hier wohl als Sieger vom Feld gehen würde. Moorenweis hatte allerdings nach eigener Aussage einige 2008er-Spielern am Start, die „harten Brocken“ werden allerdings noch kommen. Voraussichtlich schon am kommenden Samstag (03.10.15) um 11.15, wenn zum F1-Heimspiel der SV Prittriching zu Gast sein wird. Aber elf Tore müssen in 40 Minuten auch erst mal geschossen werden bzw. es waren sogar zwölf, denn sogar das Ehrentor besorgte der SVI selbst. Der Lewandowski von Inning hieß am Freitag Jakob R, der zwischen der 7. und 31.Minute fünf Tore schoss. Vier Tore steuerte Jonas bei, der sogar nur eine Halbzeit im Feld spielte, denn er und Samuel wechselten sich als Torhüter ab. Die weiteren Tore erzielten Samuel per Freistoß und Jannik. Alles in allem war es eine geschlossene Mannschaftsleitung, zu der auch Jakob A, Talia, Laurin, Raphael, Sebastian und Marcel ihren guten Teil beisteuerten.

A-Jugend
Samstag, 20. September 2015 19:00 Uhr,
SV Mammendorf - SG Inning/Wörthsee 1:2 (1:2)

Zum ersten Auswärtsspiel der Saison musste die neu-Formierte A-Jugend des SV Inning/Wörthsee zum SV Mammendorf, einer Mannschaft, die schon mehrere Jahre zusammenspielt. In der ersten Halbzeit war es ein wirklich gutes Spiel des SV Inning, und man ging 0:2 in Führung durch zwei Tore in der 15ten und 23ten Minute durch Seppi Basel. In der 25ten Minute kam der Gastgeber durch eine Unachtsamkeit in der Ecke zum 1:2. Die 1:2 Halbzeitführung war verdient. In der zweiten Halbzeit kamen die Gastgeber stärker auf und wir hatten bei zwei Alu-Treffern Glück. Am Schluss war der 1:2 Endstand etwas glücklich.

C1-Jugend
Freitag, 18. September 2015 17:30 Uhr,
SF Windach – SV Inning/Breitbrunn 1:1 (0:0)

In einer sehr intensiven und kampfbetonten Partie erreichten die C1-Junioren beim SF Windach ein 1:1 Unentschieden. Zu Beginn war der Gastgeber aus Windach die etwas bessere Mannschaft. Der SV Inning kam nur schwer ins Spiel, vor allem konnte man kaum Offensivakzente setzen. Im Laufe der 1. Halbzeit änderte sich dies und man begegnete sich auf Augenhöhe. Nach einer torlosen 1. Halbzeit war in der 2. Halbzeit nun der SV Inning die bessere Mannschaft. Man spielte nun zielstrebiger nach vorne, sodass man auch einige Torchancen hatte. Somit kam auch der zu dieser Zeit verdiente Führungstreffer durch Korbi Schrafstetter nicht überraschend. Doch leider hielt die Führung nicht lange an. Nur 5 Minuten später erzielte Windach nach einem Konter das 1:1. In der Schlussphase der Begegnung hatte Windach noch einmal mehr vom Spiel, doch aufgrund einer starken kämpferischen Leistung und sehr viel Einsatzbereitschaft konnte der Inninger Nachwuchs das 1:1 halten. Insgesamt konnte man mit dem leistungsgerechten Unentschieden zufrieden sein.

F1-Jugend
Freitag, 18. September 2015 17:00 Uhr,
TSV 1882 Landsberg 2 - SV Inning 2:4 (0:3)

Solide Leistung der F1-Junioren des SV Inning beim 4:2 Auswärtssieg in Landsberg. Im Rahmen des 2.Spieltags der FairPlayLiga Gruppe 5 im Kreis Zugspitze erwischten die F1-Junioren des SV Inning am späten Freitagnachmittag (18.09.15) beim TSV 1882 Landsberg 2 den weitaus besseren Start und gingen durch einen verwandelten Foulelfmeter von Samuel früh mit 0:1 in Führung (2. Minute). Landsberg konnte zwar danach kurzzeitig das von Henri sicher gehütete Tor in Gefahr bringen, aber bald übernahmen die Jungs der neuen F1-Trainer Olly Kraus und Markus Spiewok wieder das Kommando. Ein Doppelschlag durch einen Weitschuss von Marcel (8. Minute) und nach einem sehr schönen Spielzug über rechts und einem trockenen Direktschuss von Jonas (9. Minute) spiegelte die Überlegenheit durch eine sichere 0:3-Führung wieder. Immer wieder bremsten die SVI-Abwehrspieler (u.a. Jakob, Jonas und Tom) die Angriffsversuche der Landsberger spätestens an der Mittellinie und der 3:0-Halbzeitstand für den Gast war mehr als verdient. Die zweite Spielhälfte begann erst einmal wie die erste geendet hatte, aber durch etwas zu viel Übereifer der Inninger war die Abwehr in der 23. Minute zu weit aufgerückt, und durch einen Konter verkürzten die Gastgeber auf 1:3. In der Folgezeit war das Spiel dann etwas ausgeglichener, die besseren Chancen hatte aber nach wie vor der SVI. Beispielsweise durch einen Sturmlauf von Samuel über den rechten Flügel oder durch gutes Pressing von Sebastian, Maxi und Henri, für den Jannik in der 2. HZ das Tor hütete und der ebenfalls ein sicherer Rückhalt war. Das nächste Tor erzielte aber wieder der TSV und zwar durch einen weiteren Alleingang nach Ballverlust (37. Minute). Doch der SVI war an diesem Tag zu stark und die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Die fleißigen Abwehrspieler um Jakob räumten weiter hinten ab und initiierten gefährliche Angriffe meist über rechts. Einen davon verwandelte Marcel nach einem Steilpass in der 39. Minute eiskalt zum 2:4-Endstand für den SV Inning.

C1-Jugend
Dienstag, 15. September 2015 18:00 Uhr,
SV Inning/Breitbrunn - SG Egling/Walleshausen/Scheuring 12:1 (8:0)

Im 1. Saisonspiel gewann die C1-Jugend des SV Inning klar und deutlich mit 12:1. Von Anfang an bestimmte der SVI Nachwuchs das Spiel und konnte durch teils sehr ansehnliche Spielzüge einige Torchancen herausspielen. Bereits zur Halbzeit hieß es 8:0. Nach der Halbzeit ließen die Kräfte nach, sodass man teilweise in einigen Situationen zu unkonzentriert war. Dennoch hatte man das Spiel weitestgehend im Griff, und auch drei weitere Tore konnten erzielt werden. Somit feierten die C1 Junioren einen erfolgreichen Saisonstart. Torschützen waren 6xKorbi Schrafstetter, 2xYanick Schimpf, je 1xTino Sar, Maxi Kaiser, Till Herzog und 1 Eigentor.

Spielberichte

SVI-Fußball-Junioren

Saison 2014/2015

C2-Junioren
Dienstag, 19. Mai 2015 18:00 Uhr,
SV Inning II - TSV Gilching III 4:0 (3:0)

Im Nachholspiel gegen die Gäste aus Gilching gewann die C2 Jugend des SV Inning souverän mit 4:0. Inning war von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft und man konnte sich von Anfang an in der Hälfte des Gegners festsetzen. Durch teils sehr schöne Kombinationen wurden in der 1. Halbzeit drei Treffer durch Korbinian Schrafstetter, Maxi Kaiser und Christian Baumgartner erzielt. In der 2. Halbzeit waren die Jungs aus Inning weiterhin die tonangebende Mannschaft, doch fehlte des Öfteren der Zug zum gegnerischen Tor. Immerhin gelang Maxi Kaiser das 4:0. Hervorzuheben war das insgesamt sehr starke Defensivverhalten der kompletten Mannschaft , da man kaum eine Torchance zuließ, sowie der sehr überlegte Spielaufbau der Inninger Hintermannschaft.

C1-Junioren
Sonntag, 17. Mai 2015 10:00 Uhr,
SC Gröbenzell - SV Inning 4:2 (3:1)

Im Auswärtsspiel in Gröbenzell erwischte die C-Jugend des SV Inning einen sehr gelungen Start. In der 5. Minute hatten sie eine hochkarätige Torchance, als man alleine vor dem gegnerischen Torwart war, aber den Ball nicht im Tor unterbrachte. Kurze Zeit später erzielte Inning nach einer Ecke dennoch durch Vincent Egen die Führung. Danach kam es wie eine Woche zuvor gegen Wessling wieder zum Bruch im Spiel des SV Inning. Durch individuelle Fehler in der Abwehr ermöglichte man dem Gegner es, bis zur Pause eine 3:1 Führung herauszuschießen. Nach dem Anschlusstreffer durch Korbinian Schrafstetter keimte noch einmal Hoffnung auf, doch kurze Zeit später musste der SV Inning das 4:2 hinnehmen. Trotz der ersten Niederlage für Inning in der Rückrunde war es ein sehr gutes C-Jugendspiel, aus dem man auch viel Positives für die nächsten Spiele mitnehmen kann.

C2-Junioren
Samstag, 09. Mai 2015 13:30 Uhr,
SG Alling/Puchheim – SV Inning II 3:3 (2:3)

Im Auswärtsspiel bei der SG Alling/Puchheim spielten die C2 Junioren 3:3. In einer abwechslungsreichen 1. Halbzeit brachte Korbinian Schrafstetter sein Team in Führung. Mit zunehmender Spieldauer kam der Gastgeber jedoch besser ins Spiel und konnte binnen weniger Minuten aus dem 0:1 Rückstand eine 2:1 Führung herstellen. Nun war es jedoch wieder der SV Inning, der das Spielgeschehen bestimmte und durch Valentin Müller den Ausgleich erzielte. Nur kurze Zeit später ging man durch ein weiteres Tor von Korbi Schrafstetter in Führung. In der 2. Halbzeit war die SG Alling/Puchheim insgesamt die bessere Mannschaft. Der körperlich überlegende Gastgeber erspielte sich mehrere gute Möglichkeiten, doch scheiterte man stets an Innings Torwart Alex Hein, der mehrere gute Paraden zeigte. Doch auch der junge SVI Torwart war beim Ausgleichstreffer fünf Minuten vor Schluss machtlos. In der Schlussminute hätte der SV Inning zwar noch einen Elfmeter nach Foul an Korbinian Schrafstetter bekommen müssen, doch der ansonsten sehr gute Schiedsrichter entschied leider anders. Somit endete die Partie mit einem insgesamt gerechten 3:3 Unentschieden.

C1-Junioren
Samstag, 09. Mai 2015 13:30 Uhr,
SV Inning - SC Wessling 3:3 (2:3)

Der Start in das Heimspiel gegen den Spitzenreiter aus Wessling war für die C-Jugend des SV Inning sehr verheißungsvoll. Sie führten nach 15 Minuten durch zwei sehenswerte Angriffe bereits mit 2:0. Doch kurze Zeit danach verlor man völlig unerklärlich gänzlich den Faden. In nur 6 Minuten erzielte Wessling drei Tore und drehte das Spiel. In der zweiten Halbzeit fing sich Inning wieder und erspielte sich auch einige Einschussmöglichkeiten zum Ausgleich. Sie mussten jedoch bis zur letzten Spielminute warten, bis der Ball endlich im Wesslinger Tor lag und den verdienten Ausgleich besiegelte. Tore für Inning: Mathieu Berk (2), Eisele Samuel.

C2-Junioren
Samstag, 25. April 2015 14:00 Uhr,
FC Eichenau II - SV Inning II 1:10 (0:4)

Im Auswärtsspiel beim FC Eichenau gewann die C2 des SV Inning souverän mit 10:1. Inning war von Beginn an die überlegene Mannschaft und führte bereits zur Halbzeit komfortabel mit 4:0. Auch im 2. Spielabschnitt dominierte der SVI Nachwuchs. Torschützen für Inning waren 3x Korbinian Schrafstetter, je 2x Christian Baumgartner und Felix Bergmann, je 1x Valentin Müller, Lukas Dorschel und Leopold Mahir.

E-Junioren
samstag, 25. April 2015 11:30 Uhr,
SV Inning – SF Windach 2:2 (2:1)

Aufstellung: Julian B., Josef R., Robin R., Benjamin H., Christian Sch., Leander K., Luca W., Eric D., Maximilian R., Felix L., Julian Sp. Nach dem gelungenen Rückrundenauftakt hatten die Inninger am Samstag Windach zu Gast. Die Heimmannschaft begann konzentriert und spielbestimmend. Folglich ging man nach einem Eckball in der 10. Minute in Führung. Julian B. konnte eine Unachtsamkeit nutzen und aus kurzer Distanz zum 1:0 vollenden. Windach glich in der 12. Minute zum 1:1 aus. Wieder ein Eckball und wieder Unordnung in der Defensive ermöglichten den Treffer. Julian B. schoss Inning in der 20. Minute mit 2:1 in Führung. Ein langer Ball wurde durch den Windacher Schlussmann unterschätzt und landete im Tor. Nach der Pause konnte Inning nicht mehr an die gute erste Hälfte anknüpfen. Viele individuelle Fehler und kaum noch ein geordneter Spielaufbau waren das Ergebnis. Durch eine Reihe von Fehlern konnte Windach letztlich dann zum 2:2 ausgleichen, was dann auch verdient war. Kurz vor Schluss hätte Inning mit 3:2 in Führung gehen können. Wiederum Julian B. hatte den Sieg auf dem Fuß, konnte aber den Ball nicht entscheidend kontrollieren. Unterm Strich bleibt ein gerechtes Unentschieden von 2 ebenbürtigen Gegnern.

C1-Junioren
Freitag, 24. April 2015 18:00 Uhr,
SV Inning – SC Gauting 6:3 (2:0)

In einer Torreichen Partie gegen die Mannschaft aus Gauting behielt die C-Jugend des SV Inning mit 6:3 Toren die Oberhand. In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit erzielten Sascha Räbiger durch eine Freistoß und Max Lang durch ein Abstaubertor die Tore zur 2:0 Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel hatte Inning mehr vom Spiel, musste jedoch durch Konter und Abwehrfehlern immer wieder Gegentore hinnehmen. Die weiteren Tore zum letztendlich verdienten Sieg erzielten Samuel Eisele (2) und Korbinian Schrafstetter.

C2-Junioren
Mittwoch, 22. April 2015 18:30 Uhr,
SV Inning II - SC Gröbenzell III 5:0 (4:1)

Im Nachholspiel gegen den SC Gröbenzell gewann die C2- Jugend des SV Inning mit 5:0. Inning kontrollierte von Beginn an die Begegnung und konnte sich in der Hälfte des Gegners festsetzen. Immer wieder kam der SVI Nachwuchs gefährlich vor das Gästetor. Die daraus resultierenden Tore durch Korbi Schrafstetter(3x) und Leo Bringmann (1x) waren die Folge. Im 2. Spielabschnitt war man zwar weiterhin spielbestimmend, doch vor des Gegners Tor waren die SVI Spieler nun teilweise zu eigensinnig. Der oftmals besser positionierte Mitspieler wurde in mehreren Situationen leider nicht angespielt. Lediglich Constantin Sar konnte per Weitschuss einen weiteren Treffer erzielen. Zu erwähnen ist noch die sehr umsichtige und konzentrierte Leistung der SVI Abwehr, die kaum eine Torchance der Gäste zuließ.

C2-Junioren
Samstag, 18. April 2015 13:30 Uhr,
SV Inning II - JFG Maisacher Land II 2:1 (0:1)

Im Heimspiel gegen die JFG Maisacher Land gewann die C2 Jugend mit 2:1. Inning kam nicht gut ins Spiel und musste in der 10. Minute nach einem Eckball den 0:1 Rückstand hinnehmen. Erst jetzt wachte der SVI Nachwuchs auf und konnte dank einiger ansehnlicher Spielzüge für Akzente in der Offensive sorgen. Dennoch reichte es nicht für den Ausgleich. Dies änderte sich zu Beginn der 2. Halbzeit, als Korbinian Schrafstetter per Heber über den herauslaufenden Gästetorwart das 1:1 besorgte. Im weiteren Spielverlauf hatten beide Mannschaften mehrere gute Tormöglichkeiten. Für die Entscheidung in letzter Minute sorgte Innings Christian Baumgartner mit einem absoluten Traumtor. Der Inninger Abwehrspieler schoss einen Freistoß von der Mittellinie aus über Freund und Feind hinweg ins gegnerische Tor. Der anschließende Jubel bei den Inninger Nachwuchskickern kannte keine Grenzen mehr!

C1-Junioren
Samstag, 18. April 2015 11:00 Uhr,
SV Inning – FC Aich 4:0 (2:0)

Ein erfolgreicher Start nach der Winterpause gelang der C1 des SV Inning im Auswärtsspiel beim FC Aich. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung, bei der jeder Spieler von der Nummer 1 bis zur Nummer 13 eine sehr konzentrierte und nach seiner Leistungsfähigkeit ansprechende Leistung bot, gelang ein verdienter Sieg. Zur Pause führte man durch Tore von Vinc Egen und Mathieu Berk mit 2:0. Auch nach dem Seitenwechsel ließ die sehr gute Defensive von Inning kaum Chancen für den Gegner zu. In der Offensive konnte Inning zwei der zahlreichen Chancen zu Toren ummünzen. Die Treffen erzielten wiederum Vinc Egen und Mathieu Berk.

E-Junioren
Freitag, 17. April 2015 17:30 Uhr,
SV Prittriching - SV Inning 1:5 (1:4)

Aufstellung: Julian B., Josef R., Benjamin H., Christian S., Julian S, Robin R. Eric D. Luca W., Felix L., Leander K,
Nach einer Woche mit sommerlichen Temperaturen und Sonne satt startete der SV Inning die Rückrunde bei 10 Grad und Dauerregen beim SV Prittriching. Das miese Wetter störte die Inninger aber herzlich wenig. Nach einer kurzen Findungsphase gingen die Inninger bereits in der 4. Minute in Führung. Voraus gegangen war ein schöner Angriff über die linke Seite durch Felix, ein Super- Querpass von Benjamin und ein satter Schuss von Julian S. ins linke Torwarteck. Die Inninger waren auch in der Folgezeit die gefährlichere Mannschaft und gingen folgerichtig in der 12. Minute durch Julian S mit 2:0 in Führung. Nach 14 Minuten konnte Benjamin auf 3:0 erhöhen. Ein schnell ausgeführter Einwurf von Felix und ein super Pass von Julian S. hatten dies ermöglicht. Benjamin konnte sich in der 17. Minute wiederum in die Torschützenliste eintragen. Leander hatte ihm dieses Tor mustergültig aufgelegt. Einmal musste der Inninger Keeper, Robin, dann doch hinter sich greifen. Einen Konter konnten die Prittrichinger nutzen und ließen dem sonst souveränen Keeper keine Chance. Nach der Pause gab es dann nicht mehr ganz so viel zu sehen. Eric konnte nach einem Eckball und einer geschickten Körperdrehung auf 5:1 stellen. Ansonsten kam der letzte Pass zu spät oder zu unpräzise. Hier hätte man sich noch die ein oder andere klare Tormöglichkeit erspielen können. Trotzdem war es ein sehr guter Start, und am nächsten Wochenende ist dann auch hoffentlich das Wetter wieder besser.

Samstag, 11. April 2015 13:30 Uhr,
FSV Eching - SV Inning II 4:4 (3:0)

Im ersten Rückrundenspiel mussten die C2- Junioren beim FSV Eching antreten. Der Gastgeber aus Eching erwischte den besseren Start und führte bereits nach 15 Minuten mit 3:0. Die SVI- Junioren kamen kaum ins Spiel. Zweikampfverhalten und Laufbereitschaft waren teils mangelhaft, zudem wurde wenig kombiniert. Glücklicherweise änderte sich dies in der 2. Halbzeit. Nun bestimmte der Inninger Nachwuchs das Spiel und man kam binnen weniger Minuten durch Tore von Vincent Egen und Stipe Karacic wieder heran. Eching erzielte zwar im Anschluss daran das 4:2, doch die SVI Spieler ließen sich davon nicht beeindrucken. Vincent Egen gelang das 3:4 und 5 Minuten vor Schluss erzielte Korbinian Schrafstetter den Ausgleich. Kurz vor Spielende hatten die C2- Junioren sogar die Möglichkeit zu gewinnen, doch scheiterte man entweder am Aluminium oder an Echings Torwart. Insgesamt haben die C2- Junioren zwei sehr unterschiedliche Leistungen gezeigt. Die 1. Halbzeit wurde leider verschlafen, aber in der 2. Halbzeit wurde die richtige Reaktion gezeigt. Die Jungs haben an sich geglaubt, haben sich nicht aufgegeben und wurden letztendlich dafür auch belohnt. .

C2-Junioren
Samstag, 15. November 2014 14:00 Uhr, SV Inning II – SG TSV Alling 4:1(0:0)

Im letzten Hinrundenspiel war die Spielgemeinschaft Alling/Puchheim zu Gast. Von Beginn an entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit mehreren guten Chancen auf beiden Seiten. Dabei präsentierte sich Innings Torwart Alex Hein als sehr sicherer Rückhalt. Kurz nach Wiederanpfiff konnte der SV Inning durch einen Treffer von Korbinian Schrafsetter in Führung gehen. Der SV Inning war nun die bessere Mannschaft, die Mehrzahl an Zweikämpfen konnte man für sich entscheiden und auch fußballerisch waren einige schöne Kombinationen zu erkennen. Die Treffer zum 2:0 und 3:0 durch Korbinian Schrafstetter und Lukas Dorschel waren die Folge. Die Gäste kamen zwar noch einmal durch einen Anschlusstreffer zum 1:3 ins Spiel, doch kurze Zeit später konnte durch einen weiteren Treffer von Korbinian Schrafstetter die drei Tore Führung wieder hergestellt werden. Durch den letztendlich verdienten 4:1 Erfolg und einer insgesamt starken, geschlossenen Mannschaftsleistung krönten die C2 Junioren eine sehr erfreuliche Hinrunde.

C1-Junioren
Sonntag, 2. November 2014 11.00 Uhr SV Lochhausen - SV Inning 4:2 (3:1)

In der Auswärtspartie gegen die C-Jgd. des SV Lochhausen hat man zu wiederholten Mal gesehen, dass ohne die nötige Einstellung zu der Sportart, die man betreibt, nichts zu gewinnen ist. Trotz der 1:0 Führung durch Felix Bergmann und zahlreichen Torchancen, die teilweise leichtfertig vergeben wurden, ging Inning mit einem 1:3 Rückstand in die Pause. Auch in der zweiten Halbzeit wurde das Spiel der Inninger kaum besser. Nach dem Anschlusstreffer durch Yannik Schimpf kassierte man wieder ein Gegentor zur verdienten 2:4 Niederlage.

D1-Junioren
Sonntag, 2. November 2014, 10.30 Uhr, SG Inning/Eching - FC Emmering 4:1 (2:0)

Gegen den FC Emmering siegten die Jungs der SG überlegen und holten sich wichtige drei Punkte. Von Anfang an diktierte die Heimmannschaft das Spielgeschehen und ging frühzeitig durch einen Abstauber aus kurzer Distanz in Führung. Danach spielte sich das Geschehen überwiegend in der Hälfte des Gegners ab, aber man konnte kein Kapital aus der Überlegenheit schlagen. Erst ein überragender Alleingang eines Inningers kurz vor der Pause mit Lupfer über den Torwart sorgte für die 2:0 Halbzeitführung.
Nach der Pause ließen es die Jungs der SG etwas ruhiger angehen, und schon kamen die Emmeringer mit ihrer zweiten richtigen Chance zum 2:1 Anschlusstreffer. Anschließend erhöhten die Inninger/Echinger das Tempo wieder und erzielten noch zwei Tore zum verdienten 4:1 Sieg.

B-Junioren
Sonntag, 26. Oktober 2014 10:30 Uhr, JFG Amperspitz - SV Inning 4:1 (2:1)

Nicht gewachsen war die Inninger B-Jugend der JFG Amperspitz. Der Spielverlauf trug das Seinige dazu bei. Bereits nach zwei Minuten lagen die Inninger Kicker nach einem missratenen Abstoß mit 1:0 zurück und nach 10 Minuten folgte das 2:0 für die Gäste. Georg Friedl konnte zwar nach einem schönen Solo rasch verkürzen, doch weitere Angriffe blieben auf Grund mangelnder Entschlossenheit und Durchsetzungsvermögens erfolglos. Das Defensiverhalten und das Verhalten im Spielaufbau waren bei den Inninger Kicker allerdings solide und engagiert. Auch in der zweiten Halbzeit lief die Kugel in den Inninger Reihen gut, doch wieder fehlte der Druck nach vorne. Letztendlich fing man sich durch zwei zügig vorgetragene Angriffe des Gegners zwei weitere Gegentreffer.

C2-Junioren
Freitag, 24. Oktober 2014 18:00 Uhr, SV Inning II – ASV Biburg 7:0 (2:0)

In einer einseitigen Partie gewannen die C2 Junioren gegen den ASV Biburg mit 7:0. Inning war von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft und setzte die Gäste aus Biburg frühzeitig unter Druck. Somit entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Trotz vieler Chancen hieß es zur Halbzeit nur 2:0. Im 2. Spielabschnitt wurde deutlich besser kombiniert, sodass fünf weitere Treffer fielen.
Torschützen für den SV Inning waren 2x Yanick Schimpf, 2x Leopold Mahir, je 1x Leonard Bringmann, Valentin Müller und Korbinian Schrafstetter

C2-Junioren
Samstag, 18. Oktober 2014 14:00 Uhr, TSV Gilching III – SV Inning II 2:4 (0:2)

Im Auswärtsspiel beim TSV Gilching gewann die C2-Jugend des SV Inning mit 4:2. Das Spiel begann für die SVI Junioren äußerst positiv. Durch ein Eigentor des Gilchinger Torwarts und einem Tor von Valentin Müller führte der SVI bereits nach 10 Minuten mit 2:0. Im Anschluss flachte die Partie etwas ab. Die Spieler des SV Inning spielten teilweise zu kompliziert bzw. in einigen Aktionen zu eigensinnig, sodass es kaum weitere, nennenswerte Torchancen gab. Dies änderte sich kurz nach der Halbzeit, als Leopold Mahir nach einer schönen Kombination auf 3:0 erhöhte. Die Mannschaft aus Gilching gab jedoch nicht auf und konnte auf 3:2 verkürzen. Für die Entscheidung zum 4:2 für den SV Inning sorgte kurz vor Spielende Christian Baumgartner mit einem sehr sehenswerten Weitschusstor aus 25 Minuten.

C1-Junioren
Samstag, 18. Oktober 2014 13:30 Uhr, SV Inning – SC Gröbenzell II 5:2 (2:1)

An diesem Spieltag stand das Heimspiel gegen die C-Jgd. aus Gröbenzell auf dem Programm. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung konnte man einen überzeugenden Heimsieg landen. In dieser Partie stimmten diesmal von der Nummer 1 bis zur Nummer 11 die Einstellung und der kämpferische Einsatz. Nach der Inninger Führung konnte Gröbenzell wieder ausgleichen, doch der SVI erzielte noch vor der Pause die verdiente 2:1 Führung. Nach der Pause zog Inning auf 4:1 davon, und als Torwart Kai Schnepper auch noch einen Elfmeter hielt, war die Partie entschieden. Torschützen für Inning: Engen Vincent (2), Berk Mathieu (3).

D1-Junioren
Samstag, 18. Oktober 2014 10:30 Uhr, SG Inning/Eching – FC Aich 0:3 (0:2)

Gegen Tabellenführer Aich gab es für die Jungs der SG punktemäßig nichts zu holen. Das Ergebnis spiegelt aber keineswegs den Spielverlauf wieder. Während die Inninger ihre guten Chancen nicht verwerten konnten, nutzten die Aicher zwei Unkonzentriertheiten der Inninger Abwehr konsequent zur 2:0 Halbzeitführung. Nach der Halbzeitpause übernahmen die Inninger immer mehr das Spielgeschehen. In dieser Phase zeigten sich die Aicher als extrem unfairer und hinterhältiger Gegner. Ab der Mitte der 2. Halbzeit konnten zwei Inninger Spieler nach drei klaren und brutalen Tätlichkeiten, die vom überforderten Schiedsrichter ignoriert wurden, nicht mehr mitspielen. Zudem erhielten die Aicher noch einen unberechtigten Elfmeter, das Foul war mindestens einen halben Meter außerhalb des Strafraums zugesprochen.

E1-Junioren
Samstag, 18. Oktober 2014 10:00 Uhr, TSV Türkenfeld – SV Inning: 0:9 (0:4)

Aufstellung: Julian Bauer, Josef Ritzer, Benjamin Hoti, Christian Schmid, Maximilian Rothamel, Julian Spiewok, Robin Rosenbaum, Felix Lauter, Leander Kraus.
Inning siegt souverän in Türkenfeld und spielt zum ersten Mal zu Null. Lediglich in den ersten 15 Minuten hatte man den ein oder anderen unerzwungenen Abspielfehler. Mit dem 1:0 war der Bann aber gebrochen, und die Inninger erspielten sich eine Torchance nach der anderen. Neben den neun erfolgreichen Torabschlüssen konnten die Zuschauer noch 2 Latten und einen Pfostenschuss bestaunen. Erfreulich war auch, dass Inning im Defensivbereich sehr sicher stand und keine nennenswerte Torchance zuließ. Jetzt geht es im letzten Heimspiel gegen Wörthsee und auch hier wollen die Inninger Kicker ähnlich stark auftrumpfen.

F2-Junioren Samstag, 18. Oktober 2014 9:30 Uhr, FSV Eching II – SV Inning II 6:3 (4:2)
Im Derby gegen den FSV Eching schafften es die Inninger zu keiner Zeit, dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken. Bereits in den ersten Spielminuten musste man durch zwei haarsträubende Torwartfehler Gegentor eins und zwei hinnehmen. Die Inninger konnten zwar den Rückstand durch Tobi und Jonas ausgleichen, kamen aber nicht wirklich ins Spiel, und so kam es auch, dass die Echinger noch zum 4:2 Pausenstand erhöhen konnten. Auch nach der Pause schenkte man dem Gegner noch zwei Tore, zu harmlos agierte man in der Verteidigung und bot sogar noch Geleitschutz zum Tor. Teilweise irrten die Inninger auf dem Platz herum, als ob es das erste Spiel in ihrer Karriere gewesen wäre. Jonas konnte zwar noch den Anschlusstreffer erzielen, mehr war aber nicht mehr zu holen. Die gezeigte Leistung der Inninger entsprach dem Trainingsfleiß der letzten Wochen, zu sicher war man sich nach den hohen Siegen und auch ansprechenden Leistungen. Mit dabei: Louisa, Raphael, Tobi, Jannik, Jonas, Marcel, Samuel, Jakob, Lucas.

D1-Junioren
Sonntag, 12. Oktober 2014 10:30 Uhr, SC U-pfaffenh-G. II – SG SV Inning 4:1 (3:0)

Auch vom zweiten Auswärtsspiel kehrten wir ohne Punkte an den Ammersee zurück.
Wir waren noch gar nicht richtig auf dem Platz, als wir schon mit 0:1 in Rückstand lagen. Auch im weiteren Verlauf der ersten Spielhälfte waren die Gastgeber stets einen Schritt schneller am Ball und kompromissloser im Zweikampf, sodass sie durch einen Doppelschlag Mitte der ersten Spielhälfte die Führung auf 3:0 ausbauen konnten. Erst zum Ende der ersten Halbzeit kamen wir etwas besser ins Spiel und hatten auch erste Torchancen.
Nach der Pause verlief das Spiel dann etwas ausgeglichener, doch wir versäumten es den Anschlusstreffer zu erzielen und mussten nach einem Konter der Gastgeber einen weiteren Gegentreffer hinnehmen. Wenigstens gelang uns 10 Minuten vor Spielende noch der Ehrentreffer nach einem Schuss vom 16er.

A-Junioren
Freitag, 10. Oktober 2014, 19:30 Uhr, TSV FFB-West – SG Inning/Wörthsee 2 :5 (2:2)

Das Spiel der SG Inning/Wörthsee wurde beim Stand von 5:2 für unsere A-Junioren beim TSV FFB West durch den Schiedsrichter abgebrochen. Die Tore für die „SG“ erzielten 3 mal Seppi Basel, sowie M. Schoppe und Niklas Taft. Jede weitere Zeile über dieses Spiel zu verlieren, wäre nur dazu geeignet Leuten eine Plattform zu verschaffen, die unserem Sport als Gastgeber äußerst dienlich waren.

C1-Junioren
Mittwoch, 8. Oktober 2014 18.00 Uhr, SC Gauting II – SV Inning 1:4 (0:3)
Freitag, 10. Oktober 2014, 17.30 Uhr, SC Weßling – SV Inning 5:1 (3:0)

In der vergangenen Woche hatte die C1 des SV Inning zwei Spiele zu bestreiten. Nach einer ansprechenden Leistung im Nachholspiel beim SC Gauting ging man als Sieger vom Platz. Die Partie wurde durch Tore von Glas Tobi (2), Maier Michael und Schimpf Yanick mit 4:1 gewonnen. Zwei Tage später im Spiel gegen den SC Weßling beging man wieder alte Fehler und verlor das Spiel mit 1:5. Nach 2 Gegentoren in der Anfangsphase des Spiels, die binnen einer Minute fielen, lag man zur Pause mit 0:3 hinten. Nach der Pause konnte man sich etwas stabilisieren und sogar einen Treffer durch Eisele Samuel zum 1:3 erzielen. Kurz vor Schluss bzw. in der Nachspielzeit musste man jedoch wieder einen Doppelschlag zum 1:5 Endstand hinnehmen.

F2-Junioren
Datum: 10. Oktober 2014 16:00 Uhr, SC Weßling III – SV Inning II 0:8 (0:5)

Gegen einen völlig überforderten und unterlegenen Gegner gewannen die Inninger F2 Junioren mit 8:0. Trotz des Spielstandes konnte man mit der ge-zeigten Leistung gegen die jüngeren Weßlinger, nicht zufrieden sein. Die Inninger schafften es leider nicht, die völlige Feldüberlegenheit in Tore umzu-münzen. Bereits zu Beginn war der gewohnte Spielfluss dahin, und man verlor sich in zu vielen Einzelaktionen, die natürlich der nicht vorhandenen Gegenwehr des Gegners geschuldet waren. Durch den Blick nur auf sich selbst schaffte man es nicht das Abwehrbollwerk der Hausherren gekonnt zu umspielen, und blieb ein um das andere Mal daran hängen. Ein weitaus höherer Sieg wäre möglich gewesen Leider standen sich die Inninger hierfür selbst im Weg. Die Torschützen waren Jakob(1), Marcel(1), Jonas(2) und Tobi(4).

C2-Junioren
Sonntag, 5. Oktober 2014 12.30 Uhr FC Emmering II – SV Inning II 0:13 (0:5)

An diesem Wochenende landete die C2 des SV Inning beim FC Emmering 2 einen Kantersieg. Gegen einen deutlich unterlegenen Gegner gewann die C2 mit 13:0. Die gesamte Mannschaft zeigte eine gute Leistung und erzielte die meisten Tore nach schön vorgetragenen Kombinationen. Die Tore für Inning schossen Maier Michael, Karazcic Stipe, Kaiser Maxi (2), Müller Valentin, Schrafstetter Korbinian (4), Schimpf Yanick (2) und Mahir Leopold (2). C1-Junioren Samstag, 4. Oktober 2014 13:30 Uhr SV Inning I – SC Wörthsee 3:6 (1:4) Nach einer unterirdischen Leistung in der ersten Halbzeit lag man bereits zur Pause gegen den Gast aus Wörthsee mit 1:4 im Rückstand. Durch einer zumindest in Einsatz und Einstellung besseren zweiten Halbzeit konnte Inning den Spielverlauf deutlich offener gestalten. Das Ergebnis konnte man jedoch nicht mehr grundlegend ändern, uns so verlor man verdient mit 2:5. Torschützen für Inning waren Ferdinand Sonnabend und Tobi Glas. Das dritte Tor resultierte aus einem Eigentor. F2-Junioren Samstag, 4. Oktober 2014 13:00 Uhr SV Inning II – FC Greifenberg 3:4 (2:2) Zum erwartet schweren Spiel kam es für die Inninger F2 Junioren gegen den FC Greifenberg. Das erste Mal wirklich geprüft in dieser Saison, verloren die Inninger knapp, obwohl man den weitaus besseren Start erwischte. Nach einem Tor von Tobias ging man souverän in Führung, kurz vorher scheiterte schon Julia am gegnerischen Keeper. Aber der Vorsprung hielt nur kurz. Im Gegenzug glichen die Gäste aus. Nach einem Inninger Abwehrpatzer schaffte Griefenberg die 2:1 Führung. Jedoch kurz vor der Pause legte Raphael auf und Tobi erzielte den Ausgleich. Auch nach der Pause waren die Inninger am Drücker; gefährlich wurde es nur, wenn hinten die Zuordnung in der SVI-Abwehr nicht stimmte, und die Stürmer die Wege nicht mitgegangen waren. So kam es auch wie es kommen musste, bei einem Rettungsversuch landete der Ball im eigenen Netz. Trotz des 3:2 Rückstandes steckten die Inninger nicht auf und konnten sich noch einige gute Chancen heraus spielen, eine davon nutzte Marcel zum 3:3. Auch Tobi brachte mit seinen gefährlichen Flanken die Gäste immer wieder in Bedrängnis aber leider scheiterten die Abnehmer meist am gegnerischen Torwart. Nach einer missglückten Ecke verlor man den Ball im Dribbling, und die Gäste hatten freien Weg zum Tor. Der satte Schuss vom Strafraumeck war unhaltbar für Jannik. Kurz darauf eine ähnliche Situation, die Jannik aber entschärfen konnte. Eine Minute vor Schluss hatte Samuel nochmal die Möglichkeit zum Ausgleich, wurde aber bevor er abschließen konnte, entscheidend vom Gegner gestört. Den fälligen Freistoß setzte man mit dem Schlusspfiff neben das Tor. Trotz der Niederlage war es mit Sicherheit eines der besseren Spiele. Heute sind alle an ihre Grenzen gegangen und zeigten was sie drauf haben. Es macht einfach für beide Seiten mehr Spaß, wenn der Gegner mitspielt.

C 2-Junioren
Sonntag, 5. Oktober 2014 12.30 Uhr, FC Emmering II – SV Inning II 0:13 (0:5)

An diesem Wochenende landete die C2 des SV Inning beim FC Emmering 2 einen Kantersieg. Gegen einen deutlich unterlegenen Gegner gewann die C2 mit 13:0. Die gesamte Mannschaft zeigte eine gute Leistung und erzielte die meisten Tore nach schön vorgetragenen Kombinationen. Die Tore für Inning schossen Maier Michael, Karazcic Stipe, Kaiser Maxi (2), Müller Valentin, Schrafstetter Korbinian (4), Schimpf Yanick (2) und Mahir Leopold (2).

C1-Junioren
Samstag, 4. Oktober 2014 13:30 Uhr, SV Inning I – SC Wörthsee 3:6 (1:4)

Nach einer unterirdischen Leistung in der ersten Halbzeit lag man bereits zur Pause gegen den Gast aus Wörthsee mit 1:4 im Rückstand. Durch einer zu-mindest in Einsatz und Einstellung besseren zweiten Halbzeit konnte Inning den Spielverlauf deutlich offener gestalten. Das Ergebnis konnte man jedoch nicht mehr grundlegend ändern, uns so verlor man verdient mit 2:5. Torschüt-zen für Inning waren Ferdinand Sonnabend und Tobi Glas. Das dritte Tor resultierte aus einem Eigentor.

F2-Junioren
Samstag, 4. Oktober 2014 13:00 Uhr, SV Inning II – FC Greifenberg 3:4 (2:2)

Zum erwartet schweren Spiel kam es für die Inninger F2 Junioren gegen den FC Greifenberg. Das erste Mal wirklich geprüft in dieser Saison, verloren die Inninger knapp, obwohl man den weitaus besseren Start erwischte. Nach einem Tor von Tobias ging man souverän in Führung, kurz vorher scheiterte schon Julia am gegnerischen Keeper. Aber der Vorsprung hielt nur kurz. Im Gegenzug glichen die Gäste aus. Nach einem Inninger Abwehrpatzer schaffte Griefenberg die 2:1 Führung. Jedoch kurz vor der Pause legte Raphael auf und Tobi erzielte den Ausgleich.
Auch nach der Pause waren die Inninger am Drücker; gefährlich wurde es nur, wenn hinten die Zuordnung in der SVI-Abwehr nicht stimmte, und die Stürmer die Wege nicht mitgegangen waren. So kam es auch wie es kommen musste, bei einem Rettungsversuch landete der Ball im eigenen Netz. Trotz des 3:2 Rückstandes steckten die Inninger nicht auf und konnten sich noch einige gute Chancen heraus spielen, eine davon nutzte Marcel zum 3:3. Auch Tobi brachte mit seinen gefährlichen Flanken die Gäste immer wieder in Bedrängnis aber leider scheiterten die Abnehmer meist am gegnerischen Torwart. Nach einer missglückten Ecke verlor man den Ball im Dribbling, und die Gäste hatten freien Weg zum Tor. Der satte Schuss vom Strafraumeck war unhaltbar für Jannik. Kurz darauf eine ähnliche Situation, die Jannik aber entschärfen konn-te. Eine Minute vor Schluss hatte Samuel nochmal die Möglichkeit zum Aus-gleich, wurde aber bevor er abschließen konnte, entscheidend vom Gegner gestört. Den fälligen Freistoß setzte man mit dem Schlusspfiff neben das Tor. Trotz der Niederlage war es mit Sicherheit eines der besseren Spiele. Heute sind alle an ihre Grenzen gegangen und zeigten was sie drauf haben. Es macht einfach für beide Seiten mehr Spaß, wenn der Gegner mitspielt.

E1-Junioren
Samstag, 4. Oktober 2014 11:30 Uhr, SV Inning – TSV Schondorf 9:4 (4:3)

Aufstellung: Julian Bauer, Josef Ritzer, Benjamin Hoti, Christian Schmid, Ma-ximilian Rothamel, Julian Spiewok, Robin Rosenbaum, Eric Dörschel, Luca Wagatha, Felix Lauter, Leander Kraus.
Inning wollte seinen Aufwärtstrend weiter fortführen und begann sehr konzen-triert. Schondorf war von der ersten Minute an in der Defensive stark gefordert. Immer wieder konnten die Inninger sich bis in den Strafraum durchkombinieren. Folgerichtig ging man auch durch Tore von Leander Kraus (4.), Eric Dörschel (5.), Christian S chmid (9.) und Josef Ritzer (13.) mit 4:0 in Führung. Leider tat uns diese schnelle Torfolge nicht gut. Inning wurde unkon-zentriert und auch ein Stück weit eigensinnig. Das Ergebnis: Schondorf konnte innerhalb von 6 Minuten auf 3:4 verkürzen. So ging es dann auch in die Pause. Mit dem Seitenwechsel besann sich Inning wieder auf seine Stärken und erzielte in der 32., 35. und 38. Minute die beruhigende Führung. Schondorf konnte noch einen Treffer erzielen, bevor Josef Ritzer in der 48. und 50. Min den Schlusspunkt setzte. Jetzt gilt es über die gesamte Spieldauer eine kon-zentrierte Leistung zu bringen, dann wird man auch gegen den SC Weßling eine Chance haben.

D2-Junioren
Samstag, 4. Oktober 2014 10:30 Uhr, SG Inning/Eching II – JfG Amperspitz III 1:1 (1:0)

Gegen die Gäste der JfG Amperspitz holte man ein verdientes Unentschieden. Wie schon in den zwei Spielen zuvor gegen Oberweikertshofen und Lochhau-sen zeigten die Inniger eine überragende erste Hälfte und produzierten Chancen wie am Fließband, leider vollendete man meist unglücklich bzw. spielte die Möglichkeiten nicht clever genug zu Ende. So stand es zur Halbzeit nur 1:0 nach einem Tor von Tilman für die SG. Wie auch in den Spielen zuvor, verlor man nach der Pause den Faden. Gegen Oberweikertshofen brachte man den 2:0 Sieg noch über die Zeit, allerdings ließ in Lochhausen die Konzentration extrem nach, so dass man hier mit 3:1 nach einem 1:1 zur Pause verlor. Und auch gegen die JfGler spielte man die zweite Hälfte sehr konfus und es drohte ein ähnlicher Spielverlauf, vor allem nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch einen Abwehrpatzer. Die Jungs fingen sich aber wieder und spielten eine Klasse Schlussviertelstunde, in der dann alles geboten wurde. Leider schaffte man nicht, den Ball im Tor zu versenken, selbst das leere Tor war dann noch zu klein. Durch den verschlafenen Start nach der Pause muss man trotzdem mit dem Unentschieden zufrieden sein, da hier die JfG mehrmals in Führung hätte gehen können. Zu Beginn der Saison hätte man nicht gedacht, dass die Mannschaft in dieser schweren Gruppe doch so gut mithalten kann, aber wenn die Jungs so weiterspielen, könnte man mit Sicherheit in der oberen Tabellenhälfte landen.

C2-Junioren
Mittwoch, 1. Oktober 2014 18:00 Uhr, SV Inning 2 – SG FSV Eching/Schondorf 2:2 (2:1)

Im Nachholspiel gegen die SG Eching/Schondorf erreichten die C2 Junioren des SV Inning ein 2:2. Gegen einen starken Gegner, der mit einem größtenteils älteren Jahrgang antrat, hatten die C2 Junioren zu Beginn des Spiels erhebliche Probleme. Eching bestimmte das Spielgeschehen und Inning rea-gierte. Aufgrund der stabilen Defensive des SV Inning konnten die Gäste je-doch kaum Gefahr ausstrahlen. Das meiste spielte sich im Mittelfeld ab. Dies änderte sich in der 20. Minute, als der FSV Eching verdient in Führung ging. Die Inninger zeigten aufgrund des Rückstandes nun die entsprechende Reak-tion, wurden mutiger und setzen die Spieler der SG frühzeitig unter Druck. Ein Lattenschuss von Lukas Dorschel machte den Anfang. Kurze Zeit später ge-lang Valentin Müller aus kurzer Distanz das 1:1. Kurz vor der Halbzeit konnte der SV Inning sogar auf 2:1 durch Yanick Schimpf per Elfmeter erhöhen.
Nach der Halbzeit waren die Gäste wiederum die spielerisch bessere Mannschaft, doch der SV Inning stemmte sich mit viel Leidenschaft gegen den aufbauen-den Druck dagegen. Leider konnten die Gäste nach einer vermeintlichen Abseitsposition das 2:2 in der Mitte der 2. Halbzeit erzielen. Und es hätte noch schlimmer kommen können, doch scheiterte ein Echinger Spieler bei einem Handelfmeter an seinen Nerven. Der Ball ging über das Tor. Somit trennten sich beide Mannschaften mit 2:2.
Fazit: Gegen einen guten Gegner konnten die C2 Junioren mit viel Einsatzbe-reitschaft ein Unentschieden herausholen. Darauf lässt sich aufbauen. Im spielerischen Bereich ist jedoch noch Luft nach oben.

D1-Junioren
Mittwoch, 1. Oktober 2014 17.30 Uhr SG Inning/Eching : SC FFB III 3:3 (2:3)

Mit der D3 des SC FFB hatte die SG große Schwierigkeiten. Bereits in der Anfangsphase wurde der Gegner durch grobe Unkonzentriertheiten zu gefähr-lichen Chancen eingeladen. Die sehr jungen Brucker (eigentlich die E-Jugend) konnte diese aber nicht nutzen. Unsere Jungs zeigten sich in der Chancen-verwertung etwas cleverer und gingen mit ihrer ersten Chance in Führung. Danach übernahmen die Brucker das Spielgeschehen wieder. Mit deren Schnelligkeit und Ballsicherheit konnten die Inninger lange nichts anfangen und auch ihre körperliche Überlegenheit konnten sie nicht einbringen. Fast jeder Zweikampf wurde verloren, und wenn der Ball doch einmal erkämpft wurde, wurde er durch schlampige Abspiele wieder her geschenkt. So gingen die FFBler innerhalb kurzer Zeit mit 1:2 in Führung. Anschließend entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, in dem sich die Jungs der SG nach einer Ecke das 2:2 durch ein Eigentor erkämpfen konnten. Jedoch gingen die FFBler fast postwendend durch einen Torwartfehler des SG-Torhüters wieder in Führung. Nach dem Seitenwechsel konnten die Inninger durch einen über-ragenden Alleingang mit anschließendem Lupfer über den Torwart des SC FFB ausgleichen. Im Anschluss hatten beide Mannschaften noch einige gute Chancen (die SG verschoss sogar noch einen Strafstoß) um das Spiel für sich zu entscheiden. Beide scheiterten allerdings an ihrer Abschlussschwäche, sodass das Unentschieden für beide Mannschaften gerecht war.

D1-Junioren
Samstag, 27. September 2014 13:30 Uhr, FC Eichenau – SG Inning/Eching: 4:0 (2:0)

Nichts zu holen gab es für unsere Jungs beim ersten Auswärtsspiel der neuen Saison gegen den FC Eichenau. Zum einen gelang es uns in der ersten Halbzeit nicht unsere Spielweise an den kleinen Kunstrasenplatz anzupassen. Wir versuchten unser Glück in der Offensive meist mit hohen langen Bällen auf die Angriffsreihe, welche jedoch meist im gegnerischen Toraus landeten. Und zum anderen verzettelten wir uns ein ums andere Mal mit Einzelaktionen im Mittelfeld, sodass wir nur selten einen richtigen Spielfluss zustande brachten. Deutlich besser mit den für uns ungewohnten Platzbedingungen kamen die Hausherren zurecht, die zur Halbzeit mit 2:0 in Führung lagen.
Nach dem Seitenwechsel waren wir am Drücker, als unsere Mannschaft es nun auch mal mit spielerischen Mitteln versuchte. Doch entweder waren unsere Abschlüsse zu ungenau oder uns fehlte in aussichtsreicher Position der Blick für den besser positionierten Mitspieler. Als die Gastgeber nach einem Befreiungsschlag des Keepers 10 Minuten vor Spielende auf 3:0 erhöhten, war die Auswärtsniederlage endgültig besiegelt. Kurz vor Abpfiff erzielten die Hausherren dann noch den 4:0 Endstand.

E1-Junioren
Samstag, 27. September 2014 11:00 Uhr, FC Greifenberg – SV Inning 1:3 (0:2)

Aufstellung: Julian Bauer, Josef Ritzer, Benjamin Hoti, Christian Schmid, Maximilian Rothamel, Julian Spiewok, Robin Rosenbaum, Eric Dörschel
Stark verbessert zeigte sich der SV Inning in seinem Auswärtsspiel beim FC Greifenberg. Trotz zweier kurzfristigen Absagen war man über weite Strecken dem Gegner überlegen. Lediglich in den ersten 5 Minuten konnten die Greifenberger mithalten. Folgerichtig erzielte Christian Schmid in der 17. Minute das 1:0. Vorausgegangen war eine hart geschlagene Flanke von Julian Bauer und ein Torschuss von Maximilian Rothamel. Inning erspielte sich jetzt Möglichkeit um Möglichkeit. Einziges Manko war die Verwertung. Kurz vor der Pause klappte es dann doch noch. Julian Spiewok hatte Josef Ritzer prima freigespielt. Dessen Schuss konnte der Greifenberger Keeper nur abprallen lassen. Der Nachschuss mit links landete dann im rechten Toreck. Auch nach der Pause ließ man nicht locker. Nur einmal war die Inninger Hintermannschaft zu weit aufgerückt. Das nutzte Greifenberg zu einem schnellen Gegenstoß und verkürzte auf 1:2. Inning ließ sich davon aber nicht beeindrucken und Julian Spiewok erzielte in der 47. Min den 3:1 verdienten Endstand. Eine tolle Mannschaftsleistung. Im Defensivbereich sehr konzentriert und in der Offensive hatte man 15 Torabschlüsse.

B-Junioren
Freitag, 26. September 2014 19:00 Uhr, FC Aich – SV Inning 0:2 (0:0)

Eine packende Partie lieferte sich die B-Jugend des SV Inning mit dem FC Aich. Bereits nach zehn Minuten war klar, dass das Spiel Potenzial hatte. Beide Mannschaften hatten Chancen, beide machten Fehler, beide waren bissig und beide merkten, dass einem nichts geschenkt wird. Zur Halbzeit stand es zwar 0:0, doch langweilig war es keineswegs. Auch die zweite Hälfte hielt das Niveau, und der SV Inning konnte durch einen Treffer von Michael Ettel in Führung gehen. Aich steckte allerdings nicht auf und auch nach einem weiteren Treffer von Ettel war noch Spannung in der Luft. Letztendlich bewahrte der Torhüter durch hervorragende Reflexe das Inninger Team vor einer hitzigen Schlussphase und sicherte den 2:0-Sieg.

C2-Junioren
Freitag, 26. September 2014 17:45 Uhr, SV Inning II – FC Eichenau II 13:0 (6:0)

In einer einseitigen Partie gewannen die C2 Junioren des SV Inning gegen den FC Eichenau 2 mit 13:0. Inning war von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft und führte bereits zur Halbzeit mit 6:0. Nach der Halbzeit bot sich den Zuschauern das gleiche Bild. Der SV Inning agierte druckvoll und ließ dem Gegner keine Chance. In der Defensive spielte man bis zum Schluss sehr konzentriert, im Offensivbereich waren die SVI Junioren jedoch nicht immer aufmerksam, da man häufig im Abseits stand. Torschützen für Inning waren Yanick Schimpf(6x), Korbinian Schrafstetter(2x), Dominik Schröfl(2x) sowie Philipp Strobl, Leonard Bringmann und Leopold Mahir.

F2-Junioren
Freitag, 26. September 2014 16:00 Uhr, SpFr. Windach II – SV Inning II 1:10 (1:4)

Die Inninger F2 spielte in Windach groß auf und ließ dem Gastgeber keine Chance. In allen Belangen überlegen führte man, gegen die Sportfreunde aus Windach zur Halbzeit bereits mit 4:1. Während des ganzen Spiels passte die Inninger Hintermannschaft nur ein einziges Mal nicht auf und so kam es auch zum einzigen Gegentreffer in dieser Partie. Die Inninger Jungs und Mädels haben sich die letzten Wochen erheblich weiter entwickelt und treten immer mehr als Team auf. Natürlich will immer noch jeder sein Tor machen, aber immer häufiger sieht man den besser postierten Nebenmann, so dass die meisten Tore nach schönen Kombinationen fallen. Die Torschützen waren Tobias, Jannik, Marcel, Alessandro, Julia und Raphael. Leider scheiterten Jonas, Samuel und Lucas mehrmals am gegnerischen Keeper, der auch sonst eine wahnsinns Partie ablieferte und einen noch deutlicheren Sieg verhinderte. Nächste Woche geht’s dann gegen Greifenberg, dessen Kicker mit Sicherheit unsere stärksten Gegner in dieser Spielrunde sein werden.

B-Junioren
Sonntag, 21.September 2014 10:30 Uhr, SV Inning - SV Mammendorf 6:1 (2:0)

Ein ansprechendes Spiel lieferte die Inninger B-Jugend zu Hause gegen den SV Mammendorf ab. Im Gegensatz zur verloren gegangenen Auftaktpartie in Lochhausen waren beim zweiten Saisonspiel die Inninger Jungs mehr auf die eigenen Aufgaben konzentriert und teilweise sehr engagiert bei der Sache. Etwas Sicherheit gab auch die frühe 1:0-Führung für die Ammerseeer, so dass man danach befreiter aufspielen und noch vor der Pause das 2:0 erzielen konnte. Zu Beginn der zweiten Hälfte zeigten sich die Mammendorfer aggres-siver, doch ein weiterer Inninger Treffer zerstörte die Hoffnungen der Gäste. Die Kicker des SV Inning zeigten sich hungrig und legten weitere drei Treffer nach. Allerdings gelang auch den Mammendorfern der Ehrentreffer. Für den SV Inning erfolgreich waren Michael Ettel, Maximilian Lemberger und Andreas Herrmann.

C1-Junioren
Samstag, 20.September 2014 13:30 Uhr, SV Inning - FC Aich II 6:1 (1:0)

Nach zwei Vorbereitungsspielen mit einem Unentschieden und einem Sieg begann für die C1 des SV Inning an diesem Wochenende die Punktrunde. Zu Gast in Inning war der FC Aich. In der ersten Halbzeit zeigte Inning eine schwache Leistung. Es fehlte fast an allem. Trotzdem ging man mit einer 1:0 Führung in die Pause. Nach dem Seitenwechsel war die Leistung von Inning deutlich besser. Durch eine gesteigerte Einstellung und Bereitschaft zu kämp-fen wurde es auch spielerisch deutlich besser. So konnte Inning nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich das Spiel mit 6:1 gewinnen.
Torschützen für Inning: Schrafstetter Korbinian (3), Schimpf Yanick, Eisele Samuel, Lang Max.

F2-Junioren
Samstag, 20.September 2014 13:00 Uhr, SV Inning II – VfL Kaufering II 6:2 (5:0)

Die Inninger F2 Junioren feierten gegen die F3 aus Kaufering ihren ersten Heimsieg in dieser noch jungen Saison. Die erste Halbzeit gehörte den Inningern, und die Gäste kamen kaum über die Mittellinie. Nach Toren von Raphael (2x), Jonas, Marcel und Tobi ging man mit einem 5:0 beruhigt in die Kabine. Leider spielten die Inninger nach der Pause nicht mehr so konsequent nach vorne, und viele Fehler schlichen sich ein. Auch der Gegner spielte druckvoller und effektiver als noch in der ersten Halbzeit. Tobi erhöhte zu Be-ginn der zweiten Hälfte auf 6:0. In der Folgezeit kamen die Kauferinger noch zu ihren verdienten Anschlusstreffern zum 6:2 Endstand. Neben den Torschützen spielten Jakob, Henri, Samuel und Jannik.

E1-Junioren
Samstag, 20. September 2014 11:30 Uhr, SV Inning – SpFrd Windach 3:4 (2:0)

Aufstellung: Julian Bauer, Josef Ritzer, Felix Lauter, Benjamin Hoti, Christian Schmid, Leander Kraus, Maximilian Rothamel, Julian Spiewok, Robin Rosenbaum
Zum Punktspielstart waren die SpFrd Windach zu Gast im Kugelbergstadion in Inning. Die Inninger starteten gut in die Partie und erspielten sich einige Mög-lichkeiten, darunter einen Pfostenschuss. In der 12. Minute konnte Julian Spiewok eine gelungene Kombination gekonnt mit einem Flachschuss ins rechte Torwarteck abschließen und das verdiente 1:0 erzielen. In der 16. Minute klingelte es wieder im Windacher Gehäuse. Julian Bauer hatte Christian Schmid auf der rechten Seite freigespielt und dessen satter Schuss landete im Netz. So ging es dann auch in die Pause. Leider konnte Inning im zweiten Abschnitt nicht an die Leistung anknüpfen und so verkürzte der Gast auf 1:2. Wenig später erzielte Josef Ritzer zwar das 3:1, aber die Inninger agierten zum Teil konfus und leisteten sich im Defensivbereich zu viele Schnitzer. So glich Windach innerhalb von 5 Minuten zum 3:3 aus. In den Schlussminuten konnte der Gast nach einem Eckball die Unordnung nutzen und den 3:4 Siegtreffer erzielen. Trotz der Niederlage hat der neue Trainer Markus Spiewok viele gute Ansätze gesehen. Spielerisch klar besser muss man jetzt die vielen kleinen Fehler abstellen und dann wird man die kommenden Spiele sicher positiv gestalten.

C2-Junioren
Freitag, 19.September 2014 18:30 Uhr, JFG Maisacher Land II- SV Inning II 2:2 (1:2)

Im 1. Punktspiel der Saison 2014/2015 war die neuformierte C2 Mannschaft des SV Inning zu Gast bei der JFG Maisacher Land. Gegen einen körperlich überlegenen Gegner erwischten die jungen SVI Junioren den schlechteren Start. Bereits nach 7 Minuten stand es 1:0 für die JFG. Doch der Inninger Nachwuchs ließ sich von dem frühen Rückstand nicht beeindrucken, da man das weitere Spielgeschehen bestimmte und man sich mehrere Tormöglichkei-ten erspielte. Der Aufwand der SVI Junioren wurde letztendlich auch durch Tore von Dominik Schröfl und Leopold Mahir belohnt. So hieß es nicht unver-dient zur Halbzeit 2:1 für den SV Inning. Nach der Halbzeit war der SV Inning weiterhin spielbestimmend, doch kam man nur noch selten vor des Gegners Tor, da man teilweise zu kompliziert spielte und einige einfache Ballverluste hatte. Die JFG zeigte sich hingegen sehr effektiv. Aus dem Nichts wurde Mitte der 2. Halbzeit das 2:2 erzielt. Die letzten 15 Spielminuten konnten leider nicht zu Ende gespielt werden, da der Schiedsrichter das Spiel aufgrund eines heftigen Gewitters abbrechen musste. Beide Mannschaften einigten sich somit auf ein 2:2 Unentschieden.

D1-Junioren
Freitag, 19. September 2014 17:30 Uhr, SG Inning/Eching - 1.SC Gröbenzell II 2:0 (2:0)

Vor ihrem ersten Spiel in der Kreisklasse waren die Jungs der neu gegründe-ten Spielgemeinschaft sehr nervös. Vielleicht weil der Gegner bereits umge-zogen in Trikots auf dem Platz stand, als die Inninger zum Sportgelände ka-men, oder der offizielle Schiedsrichter. Mit dem Anstoß fiel aber jegliche Ner-vosität ab und die Heimmannschaft übernahm sofort die Initiative. Aus einer sehr starken Hintermannschaft heraus, die in der ersten Halbzeit so gut wie keine Chancen der Gröbenzeller zuließ, starteten die Jungs der SG einen Angriff nach dem anderen und führten zur Halbzeit verdient durch zwei schön herausgespielte Tore mit 2:0. Im Laufe der zweiten Hälfte mussten die SGler der kurzen Vorbereitung jedoch Tribut zollen und bauten konditionell etwas ab, und die Gröbenzeller kamen besser ins Spiel. Daraus entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Beide Mannschaften ließen teilweise hochkarätige Chancen ungenützt. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und eines hervorragenden Torhüters ging der Sieg an die Heimmannschaft.

F2-Junioren:
14.September 2014 11:00 Uhr, TSV Pentenried III - SV Inning 0:8(0:2)

Zu einem ungefährdeten 8:0 Sieg kamen die Inninger F2 Junioren bei der F3 des TSV Pentenried. Die durchwegs ein Jahr jüngeren Hausherren konnten den Inningern kaum etwas entgegensetzen und so kam es, dass sich das Spielgeschehen überwiegend in der Hälfte der Pentenrieder abspielte. In der ersten Spielhälfte fehlte den Inningern, nach der langen Sommerpause und ohne Training, noch die Übersicht und sie blieben meist im Abwehrpulk hängen. Lediglich zwei Tore durch Jonas und Raphael standen zur Halbzeit auf dem Inninger Konto, obwohl man den Gegner vom Anstoß weg dominierte. Nach der Pause drehten die Inninger auf und erspielten sich, nach teilweise schönen Kombinationen, Chance um Chance. Lucas konnte gleich dreimal nach Zuspielen von Tobias verwandeln und auch Jonas erhöhte nach einem Solo den Spielstand, Tobias markierte Tor sieben und acht. Ein schöner Sieg, aber ohne wirkliche Erkenntnis, da der körperliche Unterschied der Mannschaften erheblich war und man somit keine Rückschlüsse auf den tatsächlichen Leistungsstand der Jungs schließen kann. Mit dabei waren, Samuel, Julia, Marcel, Jannik und die Torschützen Raphael, Jonas, Lucas und Tobias.

A-Junioren:
13.September 2014 14:00 Uhr, ASV Biburg - SG SV Inning 0:5 (0:1)

In einer kampfbetonten Partie setzte sich die neugegründete Spielgemeinschaft SV Inning/SC Wörthsee beim ASV Biburg verdient mit 5:0 (1:o) durch. Nach 10 Minuten erzielte S. Zwickel die Führung für die „SG“. Die Spielgemeinschaft Inning/Wörthsee verpasste es bis zur Halbzeit die Führung weiter auszubauen. In der zweiten Halbzeit erzielte dann S. Basel den längst fälligen Treffer zum 2:0. Den Endstand zum verdienten 5:0 Erfolg sicherten schließlich mit ihren Toren S. Basel, D. Bilicky und A. von Röden.

Spielberichte

SVI-Fußball-Junioren

Saison 2013/2014

C-Junioren:
Freitag, 23. Mai 2014 17.30 Uhr, SC Wessling- SV Inning 1:0(0:0)

Im letzten Auswärtsspiel der Saison unterlag die C-Jugend des SV Inning dem Gastgeber aus Wessling mit 0:1. Die Hausherren erwischten den besseren Anfang und kamen diesbezüglich des Öfteren gefährlich vor das Tor des SV Inning. Doch scheiterten die Wesslinger stets an Innings starken Torwart Kai Schnepper, der einige Torchancen zunichte machte. Im Laufe der 1. Halbzeit konnte der SV Inning einige Entlastungsangriffe starten, doch blieb man dabei meist harmlos. Somit ging es mit 0:0 in die Pause.
In der 2. Halbzeit bestimmte wiederum der SC Wessling das Spielgeschehen. In der 45. Minute war es dann soweit. Ein Spieler des SC Wessling konnte unbedrängt aus ca. 16 Metern aufs Tor schießen. Der Ball ging unter die Latte ins Tor und somit musste der SV Inning nun mehr in das Offensivspiel investieren. Dabei zeigte sich, dass sich der SVI Nachwuchs schwer tat, spielerisch nach vorne zu kommen. Die gefährlichste Aktion war ein Freistoß von Euror Shatri aus 18 Metern, den der Torwart nach vorne abprallen ließ. Hätte ein Inninger Spieler auf einen Abpraller spekuliert, wäre es leicht gewesen den Ball ins Tor zu befördern. Für eine strittige Entscheidung sorgte noch der ansonsten gute Schiedsrichter, als er ein klares Foulspiel an einem Inninger Spieler nicht als Elfmeter wertete. Auch wenn der SV Inning nur knapp verloren hat, so geht die Niederlage insgesamt in Ordnung, da der SC Wessling spielerisch besser war und einige gute Tormöglichkeiten hatte. Erfreulich auf Seiten des SV Inning war die positive Einstellung der Spieler, die bis zum Schluss alles gegeben haben.

F2-Junioren:
Freitag, 9. Mai 2014 17:00 Uhr, SV Mammendorf - SV Inning 3:6 (0:5)

Beim Auswärtsspiel in Mammendorf dominierten die Inninger von Beginn an das Spielgeschehen und vor allem in der ersten Hälfte ließ man dem Gegner keine Chance. Nach Toren von Raphael, Tobi, Jonas und Alessandro konnte man mit einem 5:0 Vorsprung in die Pause. Ein kurzer Blick in die Passmappe des Gegners, zeigte uns mal wieder, dass wir hier überwiegend gegen ältere Jungs spielen, was die Inninger Jungs, aber wieder mal glänzend gemacht haben. Nach der Pause, ging es munter weiter, nur das Tore schießen wollte nicht mehr ganz so gut klappen. Nach einem Elfmeter kamen die Mammendorfer nochmal ran und verkürzten in den Folgeminuten auf zwei Treffer, ehe Tobi und Alessandro den Spielstand nochmal erhöhten, nachdem sich nach Abpfiff keiner mehr sicher war, wie hoch wir gewonnen hatten, einigten wir uns auf ein 6:3, allerdings konnten wir in der Kabine min. 8 Tore von uns nachvollziehen.
Kader: Jannik, Jonas, Alessandro, Tobi, Leo, Marcel, Raphael, Jakob

B-Junioren:
Mittwoch, 7. Mai 2014 19:00 Uhr, SC Weil – SV Inning 3:2 (1:1)

Mit einem Sieg in Weil wollte die Inninger B-Jugend an den Topplatzierungen dranbleiben. Doch der FC Weil überraschte mit einem starken Beginn. Erst nach zehn Minuten konnte der SVI mithalten und sich mehr Spielanteile sichern. Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Durch einen Elfmeter von Michael Ettl gingen die Inninger zwar in Führung, doch Weil konnte zügig auf 1:1 ausgleichen. Auch in der zweiten Hälfte war es eine umkämpfte Partie. Inning konnte durch Seppi Basel wieder in Führung gehen, aber Weil auch erneut ausgleichen. Da der SVI für die Chance auf die Meisterschaft unbedingt einen Sieg benötigte warf man alles nach vorne und kassierte letztendlich doch noch das 2:3 zur bitteren Niederlage. Leider hatte man in der zweiten Halbzeit einige Chancen liegen lassen.

B-Junioren:
Sonntag, 4. Mai 2014 10:30 Uhr, SV Inning – FV Walleshausen 4:1 (4:0)

Engagiert und konzentriert startete die Inninger B-Jugend in die Partie gegen den FV Walleshausen. Im Gegensatz zum verlorenen Topspiel letzte Woche bestimmte man das Spiel. Durch einen tollen Kopfball von Colin Stang ging der SVI in Führung. Seppi Basel und Michael Ettl legten dann zügig drei weite-re Treffer nach. Leider verlor der SV Inning mit dem 4:0 die Spielfreude und auch etwas das Glück. So gelang den Inningern in der zweiten Hälfte auch kein Tor mehr. Walleshausen kam allerdings noch zum Ehrentreffer.

C-Junioren:
Samstag, 3. Mai 2014 13:30 Uhr, SV Inning – FC Aich 8 :0 (3: 0)

Im Heimspiel gegen den FC Aich gewann die C-Jugend des SV Inning souve-rän mit 8:0. Der SVI Nachwuchs startete furios in die Partie und führte bereits nach 10 Minuten mit 3:0. Anschließend schaltete man einen Gang zurück, dennoch hätte man bei einer konsequenteren Chancenauswertung weitere Tore erzielen müssen. In der 2. Halbzeit zeigte man sich von Beginn an spiel-bestimmend, vor allem das Spiel über die Außenpositionen war erfolgsver-sprechend. Es konnten weitere 5 Treffer erzielt werden, die teils sehr schön herausgespielt worden waren. In der Defensive ließ man durch eine konzentrierte Leistung nichts anbrennen.
Erfolgreiche Torschützen für Inning waren 3x Samuel Eisele, je 2x Vincent Egen und Sascha Räbiger sowie 1x Severin Sturm.

F2-Junioren:
Samstag, 3. Mai 2014 13:00 Uhr, SV Inning – TSV Landsberg IV 0:3 (0:0)

Verkehrte Welt bei den F2 Junioren!
War die erste Hälfte noch ziemlich ausgeglichen, schnürten die Inninger in der zweiten Hälfte den Gegner weit in der gegnerischen Hälfte ein. Der SVI hatte mehrmals die Möglichkeit in Führung zu gehen. Leider fehlten oft nur Zentimeter. Der Gegner konnte sich trotz körperlicher Überlegenheit und Altersvorteil nur noch durch die Abschläge des Torwarts befreien. Solch ein Abschlag leite-te dann auch sieben Minuten vor Schluss das 1:0 ein. Die Inninger wurden noch offensiver und wollten den Ausgleich, mussten aber in ihrer Drangphase noch den Treffer zwei und drei durch Konter hinnehmen. Nach dem Spielver-lauf eine bittere Niederlage, aber unsere Jungs haben gezeigt, dass man auch als jüngerer Jahrgang ein Spiel dominieren kann. Eine Klasse Leistung der Inninger F2.
Kader: Jannik, Jonas, Julia, Tobi, Samuel, Leo, Marcel, Raphael, Jakob

D2-Junioren
Freitag, 2. Mai 2014 17:00 Uhr, SV Inning – FT Jahn Landsberg 3:0 (0:0)

Die Inninger gewannen ihr Heimspiel gegen die Landsberger mit 3:0. Leider spielten die Inninger nach dem Motto: hinten viel Kampf und vorne Krampf. Die Defensive ließ, wie in den Spielen zuvor, kaum Chancen für den Gegner zu und die Viererkette verteidigte hoch und souverän. Leider lief vor allem in der ersten Hälfte nach vorne gar nichts; ideenlos und eigensinnig verpuffte Angriff um Angriff. Erst in der zweiten Hälfte kam die Offensivabteilung besser ins Spiel, wobei die Tore eins und drei wieder aus Einzelleistungen von Leo und Dominik entstanden waren und das zweite Tor ein Geschenk des Torwarts war, Michi konnte hier den Patzer im Tor versenken. Würden sich die Inninger mehr aufs Spielen konzentrieren und nicht aufs Rummeckern, Diskutieren und Streiten untereinander, wäre so ein Spiel mit Sicherheit früher entschieden.

E2-Junioren:
Freitag, 2. Mai 2014 17:00 Uhr, TSV Schondorf – SV Inning 2:7 (0:3)

Einen souveränen Sieg brachten die E2- Kicker nach Hause. Die Inninger dominierten das gesamte Spiel und hatten viele Torchancen, von den sieben verwertet werden konnten. Die Treffer erzielten Leander Kraus, Benjamin Hoti, Josef Ritzer, Liam Karger (2), Julian Bauer und Luca Wagatha.

D1-Junioren:
Donnerstag, 1. Mai 2014 10:00 Uhr, SV Inning – JFG Maisacher Land II 6:1 (3:1)

Eine überzeugende Leistung boten die Inninger in einem rasanten Spiel gegen die JFG Maisach, die den Inningern nichts schenkten und von Beginn an gut dagegen hielten. Die Inninger kamen durch ihre schnelle Spielweise immer wieder gefährlich zum Abschluss und konnten nach acht Minuten das erste Mal nach einem Tor von Michael jubeln. Die Maisacher konnten nach einem Konter zwar zwischenzeitlich ausgleichen, das sollte aber auch die einzige brenzlige Situation vor dem Inninger Tor sein. Vor der Pause konnte Dominik noch auf 3:1 erhöhen, scheiterte aber auch mehrmals am gegnerischen Kee-per. Nach der Pause spielten die Inninger konzentriert weiter, nur wie so oft, haperte es am Abschluss, symptomatisch dafür, mal wieder ein verschossener Strafstoß. Die weiteren Tore erzielten noch zweimal Dominik und einmal Maxi zum 6:1 Endstand.

D2-Junioren
Samstag, 26. April 2014 11:00 Uhr, SV Inning – SV Prittriching 10:0 (8:0)

Die Inninger D2 Junioren erreichten einen nie gefährdeten Kantersieg gegen den SV Prittriching. Von Beginn an merkte man, was die Inninger an diesem Tag vorhatten. Druckvoll und gefällig spielten die Inninger vom Anpfiff an den Gegner regelrecht an die Wand. Vor allem in der ersten Hälfte kamen die Zuschauer voll auf ihre Kosten und sahen endlich wieder die Mannschaft, die man in den ersten Spielen vermisste. Bereits in der dritten Spielminute eröffnete Dominik den Torreigen, nachdem er kurz zuvor noch einen Strafstoß vergeben hatte. Danach ging es Schlag auf Schlag, Chancen im 30 Sekunden Takt; leider fehlte oft die Gelassenheit vor dem gegnerischen Tor. Nach drei Toren von Dominik, zwei von Leonhard und je eins von Maxi, Benedikt und Gabriel waren die Prittrichinger zum Ende der ersten Hälfte noch gut bedient. Nach der Pause spielten die Inninger nicht mehr ganz so konzentriert, es gab zu viele Einzelaktionen, die meist mit einem schlechten Abschluss endeten. Erst kurz vor Schluss begannen die Inninger wieder zusammen zu spielen, was noch mit zwei Toren zum 10:0 Endstand belohnt wurde. Dominik und Leonhard waren hier die Schützen.

D1-Junioren:
Sonntag, 13. April 2014 10:30 Uhr, SV Inning - SC Unterpfaffenhofen III 7:0 (3:0)

Die Inninger D1 konnte gegen die völlig überforderte D3 aus Unterpfaffenho-fen, drei weitere wichtige Punkte einsammeln, um wieder auf die Tabellenspit-ze aufzuschließen und evtl. doch noch um den Aufstieg mitspielen zu können. Leider mussten wir für diesen Spieltag mehrere Ausfälle hinnehmen, sowohl Krankheitsbedingt als auch aus Urlaubsgründen, so dass wir ohne Wechsler antreten mussten. Trotzdem tat das unserem Spiel keinen Abbruch und man hat fast schon zu alter Spielstärke zurück gefunden. Das Ergebnis hätte durchaus zweistellig ausfallen können, hier hatte der Gegner Glück, dass vor allem Dominik mehrmals am Keeper scheiterte. Für unseren Keeper wurde es über die ganze Spielzeit nur einmal gefährlich, als sich die Inninger Hintermannschaft nur noch den Ball zugeschoben hat. Die Tore erzielten, bereits in der ersten Minute Constantin und noch zweimal vor der Pause Dominik. In der zweiten Hälfte Michi, Maxi und noch zweimal Dominik.

C-Junioren:
Samstag, 12. April 2014 13:30 Uhr, SV Inning/A. - 1. SC Gröbenzell II 1:1 (0:0)

Gegen den Tabellenzweiten aus Gröbenzell erkämpften sich die SVI Junioren dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung ein 1:1. In der 1. Halbzeit standen die Inninger C-Junioren sehr gut, machten die Räume eng und konn-ten somit immer wieder die entscheidenden Zweikämpfe gewinnen. Die Gäste aus Gröbenzell waren zwar spielbestimmend, doch bis auf einen Kopfball aus kurzer Distanz konnten keine nennenswerten Chancen herausgespielt werden. Nach der läuferisch sehr intensiven 1. Halbzeit wollte man mit der gleichen Einstellung und Konzentration in die 2. Halbzeit starten. Doch zu Beginn waren die meisten SVI Spieler mit dem Kopf noch nicht auf dem Platz, als ein Gästespieler durch das Mittelfeld marschierte und aus ca. 16 Meter das 1:0 für Gröbenzell erzielte. Der SV Inning fing sich daraufhin und konnte wiederum wie in der 1. Halbzeit das Spielgeschehen vom eigenen Tor fernhalten. Durch einige Unsicherheiten in Gröbenzells Abwehr hätte der SV Inning auch zu mehreren Torchancen kommen können, doch waren die Abwehrspieler der Gäste körperlich sehr stark und konnten dadurch in den jeweiligen Situationen entscheidend klären. Als das Spiel dem Ende zuging, riskierten die Inninger noch einmal alles. Bei einem Angriff auf der linken Seite wurde ein SVI Spieler gefoult, sodass es Freistoß für Inning gab. Und so kam es wie man es sich nur wünschen konnte. Severin Sturm schoss den Ball aus über 25 Metern über den Torwart des SC Gröbenzell ins Tor und belohnte sich und das Team für eine überragende kämpferische und läuferische Leistung bei der jeder Inninger Spieler an seine Grenze gegangen ist.

F2-Junioren
Samstag, 12. April 2014 13:00 Uhr, SV Inning - SpVgg Wildenroth 2:2 (1:0)

Eine wahnsinnige Leistung lieferten unsere Kleinsten, gegen einen körperlich total überlegenen Gegner ab. Die Wildenrother, die durch die Bank mind. 1 Jahr älter waren, hatten vor allem zu Beginn erhebliche Probleme mit unseren kleinen schnellen Spielern. Vor allem Tobi, der noch in der G2 spielen könnte, vernaschte reihenweise die riesigen Gegenspieler. Meist fehlte es dann nur an der Kraft, zu harmlos waren die Schüsse auf das Tor des Gegners. Raphael konnte nach großem Durcheinander im gegnerischen Strafraum den Ball zum 1:0 über die Torlinie drücken. In der zweiten Hälfte musste man gleich zu Be-ginn den Ausgleich nach einem Distanzschuss hinnehmen. Die Inninger aber organisierten sich sofort wieder, ließen keinen weiteren Schuss mehr zu und erspielten sich Chance um Chance, eine davon nutze Marcel nach einem Zu-spiel von Tobi zum 2:1. Kurz vor Spielende wurden wir leider Opfer der Fairplayliga. Nach einem angeblichen Foul unseres Torwarts, jeder Schieds-richter hätte es genau andersrum gepfiffen, forderten die gegnerischen Fans und Trainer Strafstoß, den die Wildenrother dann zum Ausgleich nutzten.
Im Team: Raphael, Jannik, Jonas, Julia, Lucas, Tobi, Marcel, Julian, Jakob, Samuel.

D2-Junioren:
Freitag, 11. April 2014 18:00 Uhr, TSV Landsberg - SV Inning 0:2 (0:1)

Im zweiten Spiel der Rückrunde musste man zum TSV nach Landsberg. Wie bereits schon im Spiel davor gegen den SC Wörthsee, das man sehr glücklich mit 1:0 gewinnen konnte, fehlte bei den Inningern jede Kreativität in der Vor-wärtsbewegung. Hinten stand die Viererkette sicher und hat über die gesamte Spielzeit nur zwei Chancen für den Gegner zugelassen, die Gabriel im Tor aber souverän vereiteln konnte. Auch alle Anderen, sogar die Stürmer, arbeiteten gut nach hinten mit und zumindest defensiv bildeten die Jungs eine Einheit. In Richtung gegnerisches Tor, war das Spiel eher stockend und man hatte teilweise das Gefühl, dass sogar absichtlich nicht der besser postierte Mitspieler angespielt wurde. Es glich alles eher einem Kleinfeldspiel, hinten schnappt man sich den Ball und läuft einfach los, an Freund und Feind vorbei um dann kraftlos auf das Tor zu schießen, bzw. vorher schon gestoppt zu werden. Dass das in der D-Jugend nicht mehr funktioniert, hat anscheinend jeder in der Winterpause vergessen. Zwei Tore gab es dann trotzdem, Korbi konnte in der ersten Halbzeit einen geblockten Torschuss von Dominik noch in die Maschen hämmern und in der zweiten Halbzeit mit Hilfe des gegnerischen Keepers, einen direkt geschossenen Freistoß verwandeln. Nach wie vor haben die Jungs Ambitionen auf die Meisterschaft, allerdings muss man hier wieder ganz schnell zu dem Leistungsvermögen der Hinrunde zurück kehren, da wir uns keinen Punktverlust mehr erlauben können.

C-Junioren:
Dienstag, 8. April 2014 18:00 Uhr, SV Inning/A. - SV Lochhausen M. 2:4

Im Nachholspiel gegen den SV Lochhausen verlor die C-Jugend des SV Inning mit 2:4. Bereits nach 4 Minuten schlug der Ball im Netz des SV Inning ein. Der Innenverteidiger der Gäste spazierte durch das Inninger Mittelfeld und zog unbedrängt aus 20 Metern ab. Durch den harten, jedoch haltbaren Schuss, mussten die Inninger einem frühen Rückstand hinterherlaufen. Der SV Inning kam wie bereits in der letzten Begegnung gegen die JFG Amperspitz nur sehr schwer ins Spiel und man konnte sich glücklich schätzen, dass der Rückstand nicht höher ausfiel. Kurz vor der Halbzeit hatte der Inninger Nachwuchs eine der wenigen guten Szenen, als Stürmer Vincent Egen allein auf das Gästetor zulief und nur durch ein Halten am Trikot gestoppt werden konnte. Den fälligen Strafstoß vergab zwar Sascha Räbiger, doch Severin Sturm konnte im Nachschuss den Ausgleich erzielen. Mit der letzten Aktion in der 1. Halbzeit beka-men die Gäste nochmal einen Freistoß aus halbrechter Position zugespro-chen. Innings Torwart verschätze sich bei dem hohen Ball, der gleichzeitig die Führung des SV Lochhausen bedeutete. Nach einer Halbzeitstandpauke ka-men die SVI Junioren nun besser ins Spiel, das Spielgeschehen fand nun größtenteils in der Hälfte des SV Lochhausen statt, doch ließen die Gäste nur wenig zu. Inning wurde vor allem auf den Seiten viel Raum geboten, doch die meisten Inninger Flanken strahlten kaum Gefahr aus. Der SV Lochhausen spezialisierte sich nun vor allem auf Konter. Einer dieser Konter wurde dann auch erfolgreich jedoch aus Abseitsposition zu Ende gespielt. Der Inninger Nachwuchs ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken. Kurz nach dem Anstoß setzte sich Samuel Eisele im Strafraum des SV Lochhausen durch und konnte nur durch ein Foul gebremst werden. Den 2. Elfmeter in diesem Spiel verwan-delte Innings Kapitän Severin Sturm sicher in den Winkel. Somit war der SV Inning noch mal nah dran den Ausgleich zu erzielen. Doch kurz vor Schluss bekamen die Gäste wiederum einen Freistoß aus halbrechter Position zugesprochen. Erneut zappelte es im Tor des SV Inning, als der Ball über Innings Torhüter ins Tor flog. Dadurch wurden alle Chancen auf den Ausgleich zunichte gemacht.

C-Junioren:
Samstag, 29. März 2014 10:30 Uhr, JFG Amperspitz - SV Inning 7:1 (6:1)

Im 1. Rückrundenspiel beim Tabellenführer JFG Amperspitz verlor die Inninger C-Jugend mit 7:1.
Von Beginn an dominierte der Gastgeber die Partie, sodass es bereits nach knapp 15 Minuten 4:0 für die JFG stand. Zur Halbzeit hieß es 6:1. Innings Samuel Eisele konnte zwischenzeitlich auf 4:1 verkürzen. Ausschlaggebend für den deutlichen Rückstand waren zum Teil viele Stellungsfehler in der Hintermannschaft sowie ein schwaches Zweikampfverhalten. Fairerweise muss man aber auch sagen, dass die JFG sehr gut gespielt hat und zu Recht Tabellenführer ist. In der 2. Halbzeit zeigten die C-Jugendlichen Charakter und stemmten sich gegen eine noch höhere Niederlage. Endlich spielte man mit dem nötigen Einsatz und der nötigen Konzentration, sodass nur ein weiterer Gegentreffer nach einer Standardsituation hinzukam. Somit kann man auf die Leistung der 2. Halbzeit aufbauen. Die Frage bleibt jedoch, warum der SVI Nachwuchs nicht von Beginn an so leidenschaftlich agiert hat wie im kompletten 2. Durchgang!

C-Junioren:
Sonntag, 10. November 2013 10:00 Uhr, JFG Maisacher Land II - SV Inning 1:5 (0:2)

Am letzten Spieltaq der Vorrunde war die C-Jugend des SV Inning bei der JFG Maisacher Land zu Gast. Inning begann sehr konzentriert und erspielte sich gleich in den ersten Minuten gute Tormöglichkeiten. Zwei dieser Möglichkeiten nutzte Samuel Eisele zur 2:0 Halbzeitführung. Durch die sehr gute Defensivleistung der Inninger kam die JGF nur selten vor das Inninger Tor. In der zweiten Spielhälfte kam der Gastgeber besser ins Spiel und erspielte sich auch einige Einschussmöglichkeiten, die jedoch von unserem Torwart Kai Schnepper zunichte gemacht wurden. Inning setzte immer wieder gefährliche Konter, die durch Vincent Egen (2) und nochmals durch Samuel Eisele zum 5:1 Endstand verwertet wurden.

B-Junioren:
Samstag, 9. November 2013 14:15 Uhr, SG SV Igling/FT Jahn Landsberg - SV Inning 1:1 (4:3)

Zu grün zeigt sich die Inninger B-Jugend in Topspielen. Im Spiel gegen den Tabellennachbarn SG SV Igling/ FT Jahn Landsberg lag man früh zurück. Die Anspannung auf Grund der wichtigen Partie war den Inningern in den ersten Minuten deutlich anzumerken und verursachte anfängliche Unkonzentriertheit. Doch die Ammerseeer kamen dann besser in die Partie und konnten noch vor der Pause ausgleichen. Insgesamt war es eine ausgeglichene Partie und recht sehenswert. Als Inning dann Mitte der zweiten Hälfte durch zwei schnelle Treffer 3:1 führte, dachten die meisten, dass das Spiel entschieden sei. Doch der Gastgeber brachte mit einem ebenso zügigen Anschlusstreffer die Inninger ins Schwimmen und in Folge dessen gelang dem SVI nicht mehr viel. Man kassierte sogar zwei weitere Treffer und war schließlich nicht mehr in der Lage zu antworten. Den überdurchschnittlich guten Fußballern dieser Altersklasse mangelt es leider vor allem noch an Cleverness und abgezocktem Auftreten.

B-Junioren:
Sonntag, 3. November 2013 10:30 Uhr, SV Inning – SV Mammendorf 9:0 (4:0)

Mäßig gefordert wurden die Inninger Kicker im Heimspiel gegen die zweite Mannschaft des SV Mammendorf. Nachdem eine Viertelstunde nach Anpfiff das 1:0 für die Ammerseeer gefallen war, war klar, wie das Spiel verlaufen würde. Der Gast war bis dato kaum vor das Inninger Gehäuse gekommen, und der SVI war klar spielbestimmend. 4:0 hieß es zur Pause und auch in der zweiten Hälfte konnten die Inninger noch fünfmal feiern. Die Torschützen waren Colin Stang, Josef Basel, Michael Ettel und Daniel Schmid. Ausschlaggebend für den hohen Sieg waren aber weniger die Tore, sondern der Spielwitz und die Einsatzbereitschaft eines jeden. Es bleibt zu hoffen, dass die jungen Kicker dies auch in den letzten beiden Saisonspielen an den Tag legen können.

C-Junioren:
Samstag, 2. November 2013 13:30 Uhr, SV Inning – SC Wessling 0:2 (0:1)

Im letzten Heimspiel der Hinrunde verlor die C-Jugend des SV Inning mit 0:2. Die Gäste aus Wessling kamen besser ins Spiel und führten bereits nach 3 Minuten mit 1:0, als man im eigenen Strafraum nicht konsequent in den Zweikampf gegangen war und der Spieler aus Wessling aus 11 Metern den Ball unter die Latte schoss. In der Folgezeit fing sich der Inninger Nachwuchs, doch war der SC Wessling weiterhin spielbestimmend. Das Spielgeschehen wurde zwar weitestgehend vom eigenen Tor ferngehalten, doch tat man sich auch schwer eigene Akzente zu setzen. In 1-2 Situationen kam der SV Inning zu aussichtsreichen Torchancen, die jedoch vergeben wurden.
In der 2. Halbzeit fand das Spiel größtenteils auf Augenhöhe statt. Der SC Wessling hatte zwar wieder den besseren Start und kam öfter gefährlich vor das Inninger Tor, doch im Laufe der 2. Halbzeit wurde der SV Inning immer spielbestimmender und konnte sowohl aus dem Spiel als auch durch Freistöße für Gefahr sorgen. Der Ausgleich lag in der Luft, doch mitten in der Inninger Drangphase nutzten die Gäste aus Wessling eine ihrer wenigen Torchancen zum 2:0. Danach blieb dem SV Inning leider kaum noch Zeit, die passende Antwort zu geben. Auch wenn man das Spiel mit 2:0 verloren hat, so war vor allem die Leistung in der 2. Halbzeit zufriedenstellend, da man nicht nur läuferisch und kämpferisch überzeugte, sondern auch schöne durchdachte Kombinationen zu erkennen waren.

B-Junioren:
Sonntag, 27. Oktober 2013 10:30 Uhr, SC Wörthsee – SV Inning 0:10 (0:5)

Gegen das Tabellenschlusslicht SC Wörthsee hatte die Inninger U17 keine Probleme. Sowohl körperlich als auch spielerisch war man den Gastgebern überlegen und konnte schon früh in Führung gehen. Zur Halbzeit stand es 5:0 für den SVI und es folgten weitere fünf Tore in Hälfte zwei. Die Torschützen waren Josef Basel, Simon Gall, Colin Stang und Michael Kneißl. Das Spiel war aber kein Gradmesser für die noch zu spielenden Partien der Hinrunde. Wörthsee war mit etlichen Spielern aus jüngeren Jahrgängen angetreten.

A-Junioren:
Samstag, 26. Oktober 2013 18:00 Uhr, TSV Moorenweis – SV Inning 1:1 (0:1)

Das Auswärtsspiel beim TSV Moorenweis endete 1:1 Unentschieden. In der 1.Halbzeit hatte der SV Inning die klaren Torchancen, konnte aber erst kurz vor der Halbzeit das 1:0 erzielen. Torschütze war Manuel Penker.
In der 2. Halbzeit wurde die Partie etwas hektischer, es gab viele Fouls auf beiden Seiten. Das 2. Tor für den SVI wollte einfach nicht fallen. Ein Elfmeter für uns wurde wiederholt, obwohl er schon im Netz war. Der 2. Versuch landete an der Latte. Beste Chancen wurden nicht genutzt, so musste man in der 80. Minute das 1:1 nach einem Freistoß hinnehmen. 3 Punkte wären leicht drin gewesen.

C-Junioren:
Samstag, 26. Oktober 2013 14:00 Uhr, SC Wörthsee – SV Inning 2:2 (0:1)

Mit einem 2:2 Unentschieden mussten sich die C-Junioren des SV Inning beim SC Wörthsee zufrieden geben. Der SV Inning erwischte den besseren Start und hatte durch Sascha Räbiger und Felix Bergmann zwei gute Torchancen, die leider nicht genutzt wurden. So dauerte es schließlich bis zur 22. Minute, als der SV Inning durch Felix Bergmann in Führung gehen konnte. In der Fol-gezeit wurde dem Inninger Nachwuchs viel Platz in des Gegners Hälfte gebo-ten, doch wurde dies kaum genutzt, da oftmals der letzte Pass nicht ankam.
In der 2. Halbzeit hatte wiederum der SV Inning den besseren Start, doch ging ein Schuss von Vincent Egen aus 16 Metern leider nur an den Pfosten. Der Gastgeber aus Wörthsee kam aus dem Nichts zum 1:1, als der Schiedsrichter dem SC Wörthsee einen Elfmeter zusprach, obwohl zuvor der Inninger Spieler gefoult worden war. Der Inninger Nachwuchs ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken und konnte durch Sascha Räbiger nach schönem Zuspiel von Vincent Egen das 2:1 erzielen. In den darauf folgenden 20 Minuten war dann ein Bruch im Spiel des SV Inning zu erkennen. Der SC Wörthsee übernahm die Initiative und der SV Inning kam kaum noch aus der eigenen Hälfte, da viel zu wenig Kampf- und vor allem Laufbereitschaft zu erkennen war. Auch fuß-ballerisch wurden viele kleine Fehler gemacht. Der SC Wörthsee konnte zwar aus dem Spiel keine Chancen kreieren, doch durch einen Freistoß kurz vor Schluss konnte der 2:2 Ausgleich hergestellt werden.

C-Junioren:
Samstag, 19. Oktober 2013 13:30 Uhr, SV Inning - TSV Pentenried 0:3(0:0)

Im Heimspiel gegen den TSV Pentenried verlor die C-Jugend mit 0:3. Die Gäste aus Pentenried übernahmen das Spielgeschehen ohne jedoch zwingend vor das Tor des SV Inning zu kommen. Durch Weitschüsse probierte man für Gefahr zu sorgen, doch verfehlten die Schüsse stets ihr Ziel. Nach 15 Minuten konnte Innings Torwart Kay Schnepper durch eine tolle Parade das 0:0 halten, in der 22. Minute ging ein Ball an die Latte. Der SV Inning hatte durch Sascha Räbiger nach einem gut gespielten Konter in der 18. Minute eine gute Tormöglichkeit, doch war der Schuss aus 11 Metern zu unplatziert. Ansonsten agierte der Inninger Nachwuchs sehr leidenschaftlich, die Spieler des TSV Pentenried wurden immer wieder attackiert sodass sie nicht zu ihrem Spiel fanden. Somit ging es mit 0:0 in die Pause. Bereits 2 Minuten nach der Pause gingen die Gäste in Führung, als sie einen zu kurzen Abschlag des SV Inning dankend annahmen und den Ball ins leere Tor schossen. 10 Minuten später wurde nach einem vermeintlichen Handspiel auf Elfmeter entschieden-die Folge war das 2:0 für Pentenried. In der Folgezeit hätte Inning durch Samuel Eisele verkürzen können, doch scheiterte man aus kurzer Distanz am Pentenrieder Torwart. Kurz vor Schluss wurde Innings Torwart im 5-Meterraum bei einem hohen Ball klar behindert, doch der Schiedsrichter ließ weiterlaufen. Somit konnte der Gästespieler freistehend zum 3:0 aus kurzer Distanz abstauben. Auch wenn der Sieg des TSV Pentenried verdient war, so fiel das Ergebnis sicherlich zu hoch aus.

C-Junioren:
Samstag, 12. Oktober 2013 10:00 Uhr, FC Aich II - SV Inning 2:10 (1:7)

Im Auswärtsspiel beim FC Aich gewannen die C-Junioren des SV Inning verdient mit 10:2. Von Beginn an setzte der Inninger Nachwuchs den Gastgeber aus Aich unter Druck und konnte die entscheidenden Zweikämpfe im Mittelfeld für sich gewinnen, sodass der SVI bereits nach 10 Minuten mit 4:0 in Führung lag. Auch danach zeigten die Inninger Spieler teils schöne Kombinationen, der Halbzeitstand von 7:1 war die logische Folge. Die gut sortierte Defensive des SV Inning wurde nur in einer Situation überwunden. In der 2. Halbzeit erspielte sich der SV Inning zwar weitere Torchancen, doch war man nun nicht mehr so konsequent vor des Gegners Tor und im Abschluss teilweise zu überhastet. 3 weitere Treffer wurden zwar erzielt, aber auch die Mannschaft aus Aich konnte nach einer abseitsverdächtigen Position für Ergebniskosmetik sorgen. Die Torschützen für den SV Inning waren 3x Tobias Glas, 2x Sascha Räbiger, 1x Samuel Eisele, 1x Vincent Egen, 1x Lucas Bergmann, 1x Severin Sturm und ein Eigentor des FC Aich.

D1-Junioren:
Samstag, 12. Oktober 2013, 10:00 Uhr, JfG Maisacher Land II - SV Inning 1:8 (0:5)

Bei der D2 der JfG Maisacher Land trafen wir erneut auf eine durchweg ein Jahr jüngere Mannschaft. Entsprechend dominant traten die Inninger auf, auch wenn es bis zum ersten Tor durch Dominik in der 7. min dauerte, ehe die Inninger auf Temperatur waren. Danach war alles nur noch reine Formsache. Dominik erhöhte nach einem Freistoß von Christian auf 2:0, Tino staubte nach einem Lattenkracher von Dominik zum 3:0 ab. Das vierte und fünfte Tor, machte Dominik nach Zuspielen von Linos und Maxi noch vor der Pause. Dass das Zusammenspiel von Maxi und Dominik immer besser funktioniert, sah man an den Toren 6 bis 8, Dominik erzielte alle drei Treffer nach Zuspielen von Maxi. In der Schlussphase konnte die JfG noch den unnötigen Ehrentreffer erzielen. Vier Siege aus vier Spielen, trotzdem können wir erst nach den Spielen gegen die D1 von Wessling und Landsberied unseren Leistungsstand tatsächlich einschätzen, da hier wie bei uns, hauptsächlich 01er spielen werden.
Kader:
Alex, Michael, Constantin, Christian, Peter, Stipe, Veit, Maxi, Dominik, Leonard, Linos

G-Junioren:
Samstag, 12. Oktober 2013, 11:00 Uhr, TSV Oberalting/Seefeld- SV Inning 4:1 (1:1)

Bei gefühlten Minus 10°C kamen die Inninger Kicker nie auf Betriebstemperatur und mussten sich den Hausherren mit 4:1 geschlagen geben. Man merkte deutlich die Abwesenheit von drei Stammspielern, die die nötige Ruhe und Übersicht ins Spiel bringen und der ungewohnte Kunstrasen tat sein übriges. Leider hat auch im vergangenen Spiel der Verzicht auf den Schiedrichter besser funktioniert. Das Fair Play System fällt und steht mit den Eltern am Spielfeldrand. Die Kinder hätten oft einfach nur weiter gespielt, aber durch das Hineinrufen der Erwachsenen kam oft Unruhe auf und die Kids wurden mit zunehmender Spieldauer unsicherer und beeinflussbarer.
Mit dabei waren: Jannik im Tor, Jonas, Samuel, Lucas, Tobi, Henri, Damanvir, Raphael, Jabob

D1-Junioren:
Sonntag, 6. Oktober 2013 10:30 Uhr, SV Inning – SC Gröbenzell D3 11:0 (5:0)

Nach dem Spiel der vergebenen Chancen gegen Unterpfaffenhofen, wollte es man gegen Gröbenzell natürlich besser machen. In den ersten fünf Minuten sah es allerdings so aus, als ob der Gegner da nicht mitspielen würde. Durch druckvollen Beginn kamen die Gröbenzeller kurz hintereinander mehrmals gefährlich vor das Inninger Tor. Man konnte nur in höchster Not retten, Peter, Michael und unser Torwart Alex sorgten hier für den nötigen Rückhalt. Doch ab der siebten Minute fing die Inninger Tormaschine an zu laufen. Constantin traf hier zum 1:0, kurz darauf Maxi und Dominik, spätestens ab hier war der Kampfgeist des Gegners gebrochen und die Inninger kombinierten sich sicher über das komplette Spielfeld. Vor der Pause erhöhten Maxi und Leonard zum 5:0. Der Spielvortrag der Inninger war auch in der zweiten Hälfte mehr als nur gefällig und kein Ball wurde sinnlos weg geschlagen. Alle versuchten stets den Ball im Feld zu lassen und kontrolliert in die Hälfte des Gegners zu bringen. Dominik war hier mit Sicherheit der Matchwinner, dem fast alles gelang und mit fünf Toren in Folge, den Spielstand auf 10:0 hochschraubte. Den Abschlusstreffer zum 11:0 erzielte Maxi. Ein völlig, auch in dieser Höhe, verdienter Sieg.

B-Junioren:
Samstag, 5. Oktober 2013 16:00 Uhr, SpFrd Windach – SV Inning 3:2 (2:0)

Aus Windach mussten die Inninger Kicker leider ohne Punktgewinn heimfah-ren. Gegen den Tabellennachbarn fehlte es den Ammerseeern hauptsächlich an Kaltschnäuzigkeit und Cleverness. Bei vielen guten Chancen traf der SVI das Tor nicht oder schoss den gegnerischen Keeper direkt an. Auch bei zwei gegnerischen Fouls im Sechzehner lief man geradewegs weiter und vertändelte den Ball anstatt dankend den Elfmeter zu wählen. Windach machte dagegen aus den Chancen Tore und führte zur Pause mit 2:0. In der zweiten Hälfte zeigte der SV Inning dann Charakter und kämpfte um jeden Meter. Trotzdem gab es noch einige unglückliche Situationen, die die Inninger einfacher und besser lösen hätten können. Einem weiteren Tor von Windach konnte man nur noch zwei eigene Treffer entgegensetzen. Die kämpferische Einstellung der Inninger gegen Ende der Partie war dagegen lobenswert.

A-Junioren:
Samstag, 5. Oktober 2013 13:00 Uhr, SV Inning – FC Puchheim 1:1 (1:1)

Beim ersten Heimspiel des SV Inning musste man sich mit einem 1:1 zufrieden geben. Im Sturm konnte man sich nicht wie gewohnt durchsetzen. In der 30. Minute konnte Benni Kugler nach schönem Pass von Quinten v. Prittwitz einschießen. Kurz vor der Halbzeit musste man aber das 1:1 hinnehmen. Nach einem Sonntagsschuss hatte unser Torwart Sebastian Zwickel keine Chance.
In der 2.Halbzeit verflachte das Spiel zusehend. Die beste Chance hatte noch Florian Weidlich, der aber am Gästetorwart scheiterte. Ein gerechtes Unent-schieden. Hervorzuheben war die Leistung von Christian Baumgartner, der seine Abwehr als Libero sehr gut zusammenhielt.

E2-Junioren:
Samstag, 5. Oktober 2013 10:00 Uhr, SV Inning – SV Wörthsee 1:1 (0:1)
Aufstellung:
Julian Bauer, Josef Ritzer, Robin Rosenbaum, Benjamin Hoti, Christian Schmid, Leander Kraus, Luca Wagatha, Eric Dörschel, Maximilian Rothamel
Am Samstag empfing man den SC Wörthsee und die Inninger wollten an die gute Leistung von der Vorwoche anknüpfen. Zu Beginn des Spiels hatte man leichte Feldvorteile und auch die ein oder andere gute Möglichkeit vor dem Tor. Mit zunehmender Spieldauer wurden die Wörthseeer aber besser und übernahmen die Initiative. Inning versuchte zu kontern, agierte aber hier nicht konsequent genug. Wörthsee wirkte im Spiel etwas reifer. So passierte das 0:1 folgerichtig, nachdem wir den Ball nicht schnell genug zu unserem Mitspie-ler passen konnten und Wörthsee mit einem klugen Querpass im Strafraum zum Abschluss kam. So ging es dann auch in die Pause.
Nach dem Seiten-wechsel versuchte Inning auf den Ausgleich zu drängen. Wir erspielten uns jetzt einige Feldvorteile und einige Eckbälle. Einer dieser Eckbälle wurde durch Benjamin Hoti und Julian Bauer kurz ausgeführt und den anschließenden Flachpass in den Strafraum konnte Maximilian Rothamel mit einem Links-schuss und mit der Mithilfe des Innenpfostens zum 1:1 nutzen. Inning drängte jetzt auf den Führungstreffer. Die größte Möglichkeit hatte wiederum Maximi-lian Rothamel. Er traf aber leider, freistehend vor dem Tor, nur den Pfosten. In der Schlussphase versuchten auch die Wörthseeer den Siegtreffer zu erzielen. Sie scheiterten aber an der kämpfenden Inninger Abwehr oder an dem wieder einmal bärenstarken Schlussmann, Christian Schmid. So endete das Spiel leistungsgerecht 1:1 unentschieden.

G-Junioren:
Samstag, 5.Oktober 2013 11:00 Uhr, TSV Schondorf – SV Inning 0:13 (0:7)

Zu einem hoch verdienten Kantersieg kamen die Inninger Bambinis bei der G1 des TSV Schondorf. Von Beginn an hatten die Inninger das Spielgeschehen fest im Griff, begünstigt auch durch die Unerfahrenheit der Schondorfer, die ihr allererstes Spiel bestritten. Tore gab es wie am Fließband, je 2 Tore von Julia, Jonas und Damanvir, sowie ein Tor von Leo und 6 Tore von unserem jüngsten Tobi, der gleich zu Beginn der zweiten Hälfte mit 3 Treffern am Stück, seinen ersten Hattrick erzielte. In der ersten Hälfte noch fokussiert, hielten alle Spieler ihre Positionen. In der zweiten Hälfte allerdings, vielleicht auch dem Spielstand geschuldet, kam es wieder vermehrt zum berühmten Hühnerhaufen. Dadurch konnte der Gegner immer wieder gefährlich vor unser Tor kommen. Samuel und Jonas konnten hier mehrmals in höchster Not retten. Marcel im Tor hatte durch die gute Leistung der Abwehrspieler kaum was zu tun. Jannik hat zwar kein Tor erzielt, wird aber für die Mannschaft immer wichtiger, da er jede Position vom Torwart bis zum Stürmer ausfüllen kann. Maxi hat für sein zweites Spiel seine Sache sehr gut gemacht.

D2-Junioren:
Freitag, 4.Oktober 2013 17:30 Uhr, SV Prittriching – SV Inning 2:4 (2:2)

Hoch zu Ross reisten die Inninger nach Prittriching, schließlich hatten die Prittrichinger in den vergangen Partien immer mehr als 5 Tore kassiert und da wollte man natürlich noch eins drauf setzen. Zweistellig soll es werden, nah-men sich die Inninger Kicker vor. Allerdings fehlte es an der nötigen Konzent-ration und Einstellung. So kam es auch wie es kommen musste, durch viele vergebene Chancen, wurde man immer nervöser und jeder versuchte es mit der Brechstange. Nur durch Einzelaktionen kam man zum Abschluss. Luca und Leo erzielten Tor 1 und 2 für die Inninger, der Gegner konnte beide Male, postwendend ausgleichen. Auch nach der Pause war das Inninger Spiel nicht zwingend genug, vor allem wenn der Gegner den Ball hatte, war kollektiver Stillstand zu beobachten, nach dem Motto, ein anderer wird’s schon richten. Auch die erneute Führung durch Dominik änderte nichts, nach wie vor ließ man dem Gegner zu viel Raum und hätte sich beim eventuellen Ausgleich nicht beschweren dürfen. Erst nach einem zu Unrecht aberkannten Tor von Dominik blitze so etwas wie Ehrgeiz und Spielfreude bei den Inningern auf, in dieser Phase konnte Luca den erlösenden vierten Treffer für Inning erzielen.
Kader:
Vinzenz TW; Peter, Dario, Korbinian, Christoph, Luca, Benedikt, Gabriel, Leo, Dominik, Jan

D1-Junioren:
Sonntag, 29. September 2013 12:00 Uhr, SC Unterpfaffenhofen D3 - SV Inning 2:3 (2:3)

Nach sehr guten Leistungen in der laufenden Saison, erwartete man gegen den Tabellenletzten ein wahres Feuerwerk. Zu Beginn sah es auch danach aus, dass die Inninger die hohen Erwartungen erfüllen werden. Bereits in der vierten Minute konnte Dominik nach einem Zuspiel von Constantin zum 1:0 einschieben. Leider stockte das Spiel der Inninger durch viele Unzulänglichkeiten und teilweise haarsträubende Fehler in der Defensive. Einen davon nutzte der Gegner zum Ausgleich. Zwar konnten die Inninger bis zur Pause noch zweimal, durch Dominik und Leonard, nachlegen, verpassten es aber, den Sack zuzumachen. Im Gegenteil, da die Inninger zunehmend unkonzentrierter wurden, ermöglichten sie den Unterpfaffenhofenern noch den Anschlusstreffer vor dem Pausenpfiff. Wechselbedingt kam es in der zweiten Hälfte nun völlig zum Spielbruch, zwar funktionierte die Innenverteidigung wieder besser, allerdings kam Offensiv kaum etwas Brauchbares heraus. 3x Aluminium war schon das höchste der Gefühle. Zum Ende hatte man noch Glück, dass Alex nach einem Konter den Ausgleich verhindern konnte. Ein Spiel zum Abhaken, für die nächste Woche muss sich jeder steigern, um die 3 Punkte mitzunehmen.

B-Junioren:
Sonntag, 29. September 2013 10:30 Uhr, SV Inning – FC Weil 8:3 (2:3)

Mit einer tollen zweiten Halbzeit konnte die Inninger U17 die Partie gegen den FC Weil drehen. Zwar gelang den Inningern mit einem schnellen Führungstor ein guter Spielbeginn, aber die folgenden Minuten zeigten die Inninger eine katastrophale Leistung. Plötzlich lag man verdient mit 3:1 zurück. Erst gegen Ende der ersten Hälfte legten die Ammerseeer wieder Einsatz und Entschlossenheit an den Tag. Aus mehreren sehr guten Chancen sprang aber nur der Anschlusstreffer zum 3:2 heraus.
In der zweiten Hälfte brachte der SVI dann eine bemerkenswert gute Antwort auf die schwachen Minuten in der ersten Hälfte. Aggressiv eroberte man die Bälle und erspielte sich durch Kombinationen und gelegentliche Dribblings mehrere Chancen. Viele davon wurden auch erfolgreich genutzt. Die Inninger siegten letztendlich mit 8:3, aber ohne Reaktion auf die zwischenzeitliche Schwächephase hätte man selbst deutlich unter die Räder kommen können.

G-Junioren:
Samstag, 28. September 2013 11:30 Uhr, SV Inning – FC Greifenberg 4:5 (1:2)

Zum ersten Spiel der Saison kamen unsere Freunde aus Greifenberg nach Inning und alle freuten sich, dass es endlich wieder los ging. Die kleinsten Inninger legten auch gleich gut vor und erzielten durch Tobi das 1:0. Danach war kollektive Müdigkeit angesagt und man ließ die Greifenberger erst mal spielen. 2 Gegentore vor der Pause waren die Folge. Nach dem Pausentee konnte Leo ziemlich schnell den Ausgleich herstellen. Die Jungs bekamen aber auch anschließend das Spiel nicht unter Kontrolle, vor allem ein Spieler der Greifenberger machte unserer Abwehr zu schaffen. Hier fehlt noch die Souveränität, die die Jungs vor der Sommerpause schon hatten, um mit einem körperlich überlegenen Spieler zurecht zu kommen. Zwei Gegentore durch des Gegners Nummer 10 steckten die Inninger aber nochmal weg und konnten abermals zum 4:4 ausgleichen. Tobi erzielte beide Tore. Das Führungstor blieb uns leider verwehrt, der Pfosten machte uns hier einen Strich durch die Rechnung. Kurz vor Schluss kam nochmal der gegnerische 10er von der Bank und machte quasi mit der Einwechslung das 5:4 für die Greifenberger. Nach gewonnenem Achtmeterschießen ging man trotzdem als gefühlter Sieger vom Platz.
Mit von der Partie waren Samuel und Jannik, die jeweils eine Halbzeit im Tor spielten, Julia, Marcel, Jakob, Jonas, Lucas und die beiden Torschützen Leo und Tobi.

E2-Junioren:
Samstag, 28. September 2013 10:00 Uhr, SV Igling – SV Inning 5:2 (4:1)

Aufstellung:
Julian Bauer, Josef Ritzer, Felix Lauter, Benjamin Hoti, Christian Schmid, Leander Kraus, Luca Wagatha, Eric Dörschel, Liam Karger, Maximilian Rothamel
Nach der dürftigen Leistung gegen Landsberg war man zu Gast beim SV Igling. Wieder spielten wir gegen einen komplett älteren Jahrgang. Dies hieß, die Inninger Jungs mussten sich gegen einen Gegner behaupten, der 12 – 18 Monate älter war. Es ist erstaunlich, wie groß hier die körperlichen Unterschie-de sind. Trotzdem war Inning spielerisch mindestens ebenbürtig und hatte im gesamten Spiel die größeren und zahlreicheren Chancen. Es war allein dem Keeper von Igling zu verdanken, dass die Heimmannschaft nicht mehr Gegentreffer hinnehmen musste. Igling nutzte nach ca. 10 Min. ihre erste Möglichkeit und ging nach einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze in Führung. Aber auch in der Folge ließen sich die Inninger nicht beeindrucken und spielten munter mit. Igling konnte dann durch 2 Gewaltschüsse mit 3:0 in Front gehen. Inning antwortete aber mit einer guten Kombination im Mittelfeld, mit einem schönen Querpass im Strafraum und mit einem Tor durch Liam Karger. Wiederum durch einen Fernschuss konnte Igling den 4:1 Halbzeitstand markieren.
Speziell in der 2. Hälfte war Inning dann feldüberlegen. Igling konnte sich aus der eigenen Abwehr kaum befreien. Es gab zahlreiche Tormöglichkeiten und eine Menge Eckbälle. Einen dieser konnte der stark spielende Eric Dörschel zum 2:4 nutzen. Igling verlegte sich jetzt aufs Kontern. Immer wieder war hier beim ebenfalls gut agierenden letzten Mann, Leander Kraus, Endstation. Am Schluss konnte Igling dann doch noch nach einem Eckball zum 5:2 Endstand einnetzen. Trotzdem war Innings Trainer mit der gezeigten Leistung sehr zufrieden.

A-Junioren:
Freitag, 27. September 2013 19:30 Uhr, SV Inning – SG Landsberied 7:2 (4:1)

Das Auswärtsspiel beim SG Landsberied konnte mit 7:2 Toren gewonnen werden. Die Tore zum Halbzeitstand von 4:1 für den SVI schossen Benni Kug-ler, Manuel Penker (2x) und Melvin Rudolph.
Anfang der zweiten Halbzeit machte es uns der Gegner sehr schwer, aus der eigenen Hälfte zu kommen. Erst nach dem 5:1 von Thomas Sedlmayr wurde es etwas ruhiger vor unserem Strafraum. Manuel Penker legte dann noch zwei Treffer nach und unsere Abwehr ließ nichts mehr anbrennen. Ein verdienter Auswärtssieg für Inning.

D2-Junioren:
Freitag, 27. September 2013 17:00 Uhr, SV Inning – TSV Landsberg 8:0 (4:0)

In der von Anfang an sehr hitzigen und unruhigen Partie behielten die Inninger stets die Oberhand und diktierten das Spielgeschehen. Dominik erzielte in den ersten 10 Minuten 2 Tore und konnte meist nur unfair vom Gegner gestoppt werden, so auch kurz vor dem 3:0, als der Schiri weiter spielen ließ und Chris-toph die Kugel einschob. Korbinian erzielte per Strafstoß das 4:0, ebenfalls nach Foul an Dominik, der danach in der ersten Hälfte nicht mehr eingesetzt werden konnte.
Nach der Pause rächte sich Dominik mit einem Doppelschlag und erhöhte zum 6:0. Die völlig überforderten Landsberger kamen nicht mehr ins Spiel und ließen sich von den Inningern weit in ihre Hälfte drücken. Gabriel und Benedikt hätten in dieser Drangphase das Ergebnis bereits zweistellig gestalten kön-nen, scheiterten allerdings mehrmals am Landsberger Schlussmann. Erst in der Schlussphase verwandelte Benedikt noch 2 mal zum 8:0 Endstand. Eine souveräne Leistung der Inninger, mit gestählter Brust geht’s nächste Woche dann nach Prittriching.

D1-Junioren:
Sonntag, 22. September 2013 10:30 Uhr, SV Inning – TSV FFB West 2:0 (2:0)

Nach dem Schützenfest von letzter Woche, hatten wir die D1 vom TSV FFB West bei uns zu Gast. Nach vier verletzungsbedingten Absagen, davon 3 Leis-tungsträgern, ging man allerdings nicht wirklich optimistisch in das Spiel. Kurz vorher konnten wir Dean aus der E-Jugend motivieren bei uns mitzuspielen, damit wir wenigstens noch einen Wechsler hatten. Die neu zusammengewürfelte Viererkette funktionierte aber einwandfrei und der Gegner kam nur selten vor unser Tor, und wenn sicherte Alex im Tor geschickt ab. In der Vorwärtsbewegung haperte es allerdings an Präzision. Durch zu viele Ballverluste spielte sich das Geschehen meist an der Mittellinie ab. Vor allem in der zweiten Hälfte neutralisierten sich die beiden Mannschaften gegenseitig. In der 6. Minute konnten wir dank eines Eigentors in Führung gehen. Den 2:0 Endstand markierte Dominik per Kopf nach einer super geschossenen Ecke von Maxi. Durch eine geschlossen gute Mannschaftsleistung ein verdienter Sieg, der auch gut ein zwei Tore höher ausfallen hätte können, wenn sich unsere Offen-sivspieler etwas mehr konzentriert hätten.

E2-Junioren:
Samstag, 21. September 2013 10:00 Uhr, SV Inning – TSV Landsberg 2:3 (0:1)
Aufstellung:
Julian Bauer, Josef Ritzer, Felix Lauter, Robin Rosenbaum, Christian Schmid, Benjamin Hoti, Luca Wagatha, Eric Dörschel, Liam Karger, Maximilian Rothamel
Nach dem schweren Spiel in Scheuring erwartete man zum 1. Heimspiel den TSV Landsberg. Leider konnte man über die gesamten 50 Minuten Spielzeit nur wenig überzeugen. Landsberg war uns kämpferisch überlegen. Zudem setzten sie immer wieder Nadelstiche durch ihren schnellen Stürmer. Bei Inning funktionierte so gut wie nichts. Kein Passspiel, viele Fehlpässe und noch mehr Eigensinn prägten das Spiel. Einzig dem Keeper, Christian Schmid, war es zu verdanken, dass das Ergebnis nicht höher ausfiel. Zwei halbwegs gut und schnell geführte Angriffe führten dann auch zu den Toren von Eric Dörschel und Benjamin Hoti. Dies war aber zu wenig. Am Ende war Landsberg der verdiente Sieger. Nun heißt es, im Training zuzulegen und dieses Zwischentief schnell zu verlassen.

D2-Junioren:
Freitag, 20. September 2013 18:30 Uhr, VfL Kaufering - SV Inning 0:2 (0:1)

Nach dem schweren Auftaktspiel letzte Woche erwartete uns in Kaufering bereits der nächste Mitfavorit auf die Meisterschaft. Bereits in den ersten Minuten kamen die Kauferinger immer wieder gefährlich vor unser Tor, da die Inninger sich zu langsam auf den körperlich überlegenen Gegner eingestellt hatten. Hier konnte Vinzenz, unser Ersatzkeeper, Schlimmeres verhindern. Wie aus dem Nichts erzielte Luca nach unserer ersten Ecke in der 16. Minute das 1:0. Erst ab diesem Zeitpunkt ließ der Gegnerdruck merklich nach und man konnte etwas durchschnaufen. Nach der Pause erwarteten wir einen wahren Sturmlauf der Kauferinger, aber etwas überraschend übernahmen die Inninger das Spielgeschehen und ließen kaum noch etwas zu. Das erlösende 2:0 erzielte Linos nach einer Flanke von Niklas in der 50. Minute per Kopf. Zuvor blieben viele 100% Chancen auf Inninger Seite ungenutzt. Dominik, der zuvor nur unglücklich den Pfosten traf, aber auch Kevin, der vor dem leeren Tor zu hek-tisch agierte und den Ball durchrutschen ließ, hätten das Spiel schon viel frü-her entscheiden können.

B-Junioren:
Sonntag, 15. September 2013 10:30 Uhr, SV Inning – SV Prittriching 3:2 (2:0)
Das erste Spiel der Saison bestritt die U17 des SV Inning zuhause gegen den SV Prittriching. Ein ausgeglichenes Spiel mit Torschüssen und Chancen auf beiden Seiten entwickelte sich. Die Inninger ließen bei den überfallartigen Kontern der Gäste ihre Abwehr des Öfteren im Stich, doch der Torwart und die Abwehrspieler konnten alle Situationen teils souverän, teils glücklich klären. Nach vorne machte das Inninger Mittelfeld dafür mehr Betrieb. Seppi Basel und Kilian Sturm erzielten die Tore zur 2:0 Halbzeitführung für den SVI. Der Gästetorwart hatte andere sehr gute Möglichkeiten toll entschärft.
In der zwei-ten Hälfte verloren die Ammerseeer dann etwas den Faden. Weniger Laufbe-reitschaft und Abspielfehler ermöglichten dem SV Prittriching in der 65. Minute sogar zum 2:2 auszugleichen. Doch in der letzten Minute belohnte Michael Ettel die Inninger und versenkte einen Freistoß von der Strafraumkante. Dies war zugleich die letzte Aktion des Spiels.

D1-Junioren:
Samstag, 14. September 2013 9:30 Uhr, JFG Amperspitz D3 - SV Inning 0:14 (0: 6)

Bei der unerwartet sehr schwachen JFG Amperspitz kam es zu einem regel-rechten Torreigen für die Inninger Jungs. Bereits in den ersten 5 Spielminuten, hatten wir vier 100%-Chancen, von denen wir nur eine verwerten konnten. Danach ging es aber munter weiter. Zur Pause erhöhten wir auf 6:0 und hätten hier bereits das Ergebnis zweistellig gestalten können, aber der Schlussmann der JFG, war bis zur Halbzeit der beste Mann auf Seiten des Gegners und konnte schlimmeres verhindern. Leider spielte auch nach der Halbzeit die JFG nicht mit und zeigte auch kaum Gegenwehr. Die Inninger spielten sich fast in einen Rausch, mit gefühltem 100% Ballbesitz. Der Gegner kam jeweils nur kurz nach Anstoß in unsere Hälfte, dass aber noch ganze 8 Mal. Ein souveränes Spiel der Inninger, allerdings kann man auf die kommenden Spiele kaum Rückschlüsse ziehen, erst hier wird sich zeigen, ob wir in eine schwache Gruppe gesteckt wurden, bzw. die JFG in eine zu starke.
Torschützen:
Dominik 6x, Maxi 4x, Constantin, Michael, Korbinian und Till je 1x

E2-Junioren:
Freitag, 13. September 2013 18:00 Uhr, FC Scheuring – SV Inning 5:2 (3:0)

Aufstellung:
Julian Bauer, Josef Ritzer, Felix Lauter, Robin Rosenbaum, Christian Schmid, Leander Kraus, Luca Wagatha, Eric Dörschel, Liam Karger, Maximilian Rothamel
Zum Start in die E2-Jugend Saison gastierte der SV Inning beim FC Scheu-ring. Trotz einer vom Ergebnis her hohen Niederlage war ihr Trainer mit der Leistung der Jungs zufrieden. Sie haben toll gekämpft und trotz des Zwischenstands von 0:3 die Köpfe nicht hängen lassen. Im Gegenteil, sie haben versucht munter mitzuspielen. Es ist mit einem jüngeren Jahrgang nicht ein-fach gegen physisch stärkere Mannschaften zu bestehen. Der FC Scheuring hatte gerade in den ersten 15 Minuten viele gute Aktionen durch ihre Außen-spieler und war durch viele Fernschüsse gefährlich. Aber im Laufe der Partie konnten die Inninger die Partie offen gestalten. Allein der „letzte“ Pass vor dem Tor kam nicht an. Erfolgreich für Inning waren Liam Karger (20. Min) nach uneigennütziger Vorarbeit von Josef Ritzer und Maximilian Rothamel (35. Min) nach einer Unstimmigkeit in der Scheuringer Hintermannschaft. 

D2-Junioren:
Freitag, 13. September 2013 17:00 Uhr, SV Inning – SC Wörthsee 1:1 (0:0)

Zum ersten D2 Punktspiel der neuen Saison und zum zugleich ersten Spiel auf größerem Feld und erweiterten Regeln, kamen die Jungs vom SC Wörthsee zu uns nach Inning. Zu Beginn merkte man beiden Mannschaften die Umstellung auf das Spiel mit Abseits- und Rückpassregel deutlich an, wobei die Hausherren sich schneller darauf eingestellt hatten und sich auch hochkarätige Chancen heraus spielen konnten. Hier hätte man bereits das Spiel entscheiden können, allerdings versagten die Nerven zu oft vor dem gegnerischen Tor. Nach dem Pausenpfiff, kamen die Gäste immer besser mit den neuen Bedingungen zurecht und das Spiel wurde zur bereits vorher erwarteten engen Kiste. Beide Mannschaften erspielten sich Chance um Chance, da aber beide Keeper hochkonzentriert waren, waren Tore Mangelware. In der 40. Minute allerdings konnten die Inninger jubeln, als Dominik zum 1:0 traf und so seinen vorher vergebenen Elfmeter wieder ausglich. Nach dem 1:0 erhöhten die Gäste merklich den Druck und konnten nach einem gefährlichen Freistoß, durch ein erzwungenes Eigentor, kurz vor Ende verdient ausgleichen.

Spielberichte

SVI-Fußball-Junioren

Saison 2012/2013

C-Junioren:
Samstag, 15. Juni 2013 13:30 Uhr, SV Inning - SV Lochhausen 5:1 (2:0)

An diesem Spieltag hatte die C-Jugend des SV Inning den SV Lochhausen zu Gast. Es entwickelte sich von Beginn an eine recht ausgeglichene Partie mit Torchancen für beide Mannschaften, von denen Inning zwei zur 2:0 Halbezeitführung nutzen konnte. Kurz nach dem Wechsel erzielte Lochhausen nach einem Inninger Abwehrfehler den Anschlusstreffer. Inning ließ sich jedoch nicht beirren und hielt mit einer läuferisch und kämpferisch sehr guten Leistung die Führung. Mit zunehmender Spieldauer übernahm Inning wieder das Kommando des Spiels und schoss drei weitere Treffer zum 5:1 Endstand.
Torschützen für Inning: Ettel Michael (4), Kessler Leon.

C-Junioren:
Freitag, 7. Juni 2013 17:45 Uhr, TSV Alling - SV Inning 0:8 (0:4)

Nach zwei Niederlagen in Folge, gelang der C-Jugend im Auswärtsspiel gegen den TSV Alling wieder ein Sieg. Es entwickelte sich von Beginn an eine einseitige Partie mit vielen Torchancen für den SV Inning. Alling hatte nur beim Stand von 0:0 eine richtige Torchance. Inning war der Mannschaft aus Alling in fast allen Belangen überlegen, uns so ging man mit einer 4:0 Führung in die Pause. Auch nach dem Seitenwechsel verlief die Begegnung wie in Halbzeit eins. Inning ließ durch eine konzentrierte Defensivarbeit keine Möglichkeit für den Gegner zu und erzielte weitere 4 Tore zum verdienten 8 : 0 Endstand. Die Torschützen für Inning waren Michael Ettel, Mathieu Berk und Michael Kneißl.

B-Junioren:
Sonntag, 12. Mai 2013 10:30, SV Inning – FC Landsberied 4:0(2:0)

Mit nur zehn Mann ging die U17 des SV Inning in das Heimspiel gegen den FC Landsberied. Doch diese dezimierte Truppe zeigte, dass man auch in Unterzahl mit Einsatzbereitschaft und Mannschaftsgeist guten Fußball spielen kann. Direkte Kombinationen nach vorne und sichere Abwehrarbeit führten zu einer verdienten Pausenführung von 2:0 durch einen Doppelpack von Sebastian Zwickel.
Auch in der zweiten Hälfte waren die Inninger Jungs konzentriert und engagiert, auch wenn man Landsberied mehr ins Spiel kommen ließ. Doch nach Treffern von Seppi Basel und Melvin Rudolph war der 4:0-Sieg in trockenen Tüchern.

E2-Junioren:
Samstag, 11. Mai 2013 10:30 Uhr, SV Igling I - SV Inning 7:3 (2:1)

Eine eher unterdurchschnittliche Leistung unserer E2, verhinderte ein besseres Ergebnis gegen die E1 aus Igling. Nach der 1:0 Führung nach weniger als zwei Minuten herrschte kollektiver Stillstand, zu wenig zwingende Aktionen, keine Übersicht und teilweise völliges Desinteresse einzelner, ermöglichte den Iglingern das Spiel zu drehen. Mit jedem Gegentreffer mehr, verloren die Jungs den Glauben daran das Spiel noch für sich zu entscheiden. Auch wenn drei bis vier Spieler alles versuchten und auch 50 Minuten vollen Einsatz zeigten, reicht das am Ende nicht, wenn der Rest der Mannschaft, weder kämpft, noch sich irgendwie anstrengt. Das Resultat spiegelt den Trainingsfleiß des einen oder anderen. Bei vollem Einsatz hätte das Ergebnis durchaus positiv gestaltet werden können.
Mit dabei: Henry, Florian, Aaron, Leonhard, Lumi, Tilman, Dean, Camillo, Vinzenz

D2-Junioren:
Freitag, 10. Mai 2013 18:00 Uhr, SV Igling – SV Inning 6:13 (4:3)

Beim SV Igling konnte die Inninger einen wahren Kantersieg einfahren und dass, obwohl es erst gar nicht danach aussah. Nach gutem Beginn und einiger hochkarätigen Torchancen, die vom Iglinger Tormann vereitelt wurden, verlor man die Kontrolle über das Spiel und kassierte innerhalb weniger Minuten, durch individuelle Fehler, vier Gegentore. Es sah schon fast so aus, als hätte man sich dem Gegner ergeben, ehe Dominik vor der Halbzeitpause den wachrüttelnden Anschlusstreffer erzielte und die Jungs nochmal begannen das Ergebnis zu korrigieren. Vor der Pause verkürzten die Inninger Buben noch auf 3:4.
Zurück vom Pausentee merkte man von sofort die Entschlossenheit jedes Einzelnen und der Gegner konnte nur noch zuschauen. Es gelang nun alles und alle Spieler konnten sich in die Scorerliste eintragen, ob als Schütze, oder als Vorlagengeber. Selbst unser jüngster im Tor, Henri, konnte durch einen gezielten Weitschuss den Ball Till auflegen, der nur noch einschieben musste. Wie bereits beim letzten D2 Spiel, wurden bewusst auch jüngere E Jugend Spieler mitgenommen, die aber keineswegs abfielen, nein sogar eher positiv aufgefallen sind.
Aufstellung:
Jg.2001 Till, Dominik, Philipp, Christian
Jg. 2002 Florian
Jg. 2003 Leonhard, Henri

B-Junioren:
Samstag, 4. Mai 2013 14:00 Uhr, SC Schöngeising – SV Inning 2:1 (0:0)

Eine verdiente Niederlage kassierte die U17 des SV Inning beim SC Schöngeising. Teilweise unkonzentriert, vor allem aber ohne Engagement, führte man den Großteil der Partie. Zwar konnte man anfangs gut mithalten, doch der Gastgeber war von Beginn an bissiger und erspielte sich bessere Chancen. Dass es zur Halbzeit 0:0 stand, war dem guten Inninger Keeper und etwas Glück zu verdanken. Als Schöngeising Mitte der zweiten Halbzeit dann mit 1:0 in Front ging, wachte der SVI auf, machte mehr Druck und konnte zum 1:1 durch Julian Stang ausgleichen. In den letzten Minuten setzte der SVI alles auf eine Karte und musste sich dann leider in der Schlussminute geschlagen geben.

C-Junioren:
Samstag, 4. Mai 2013 13:30 Uhr, SV Inning - 1. SC Gröbenzell II 1 : 2 (1:0)

Im dritten Rückrundenspiel musste die C-Jgd. des SV Inning die zweite Niederlage hinnehmen. Gegen die C-Jgd, aus Gröbenzell entwickelte sich ein sehr ansehliches Spiel. Es war über die gesamte Spieldauer eine ausgeglichene Begegnung mit leichten Vorteilen für den Gast aus Gröbenzell. Inning ging nach einem Eckball durch Leon Keßler mit einer 1:0 Führung in die Pause. Nach dem Wechsel war Gröbenzell über weite Strecken spielbestimmend und gewann am Ende verdient das Spiel mit 2:1.

G2-Junioren Jg.2007:
Sonntag, 28. April 2013 11:00 Uhr, SV Inning – TSV Eintracht Karlsfeld 3:7

Leider konnten es unsere 07er den 06ern nicht nachmachen, da aber einige „alte Hasen“ gefehlt hatten, war die gezeigte Leistung auf jeden Fall in Ordnung. Man darf nicht vergessen, dass die Hälfte der Mannschaft heute ihr erstes Spiel überhaupt auf Rasen hatte. So kam es auch, dass die Jungs sich erst so richtig nach der Pause, auf dem Platz zu Recht gefunden hatten. Mit drei Toren in Hälfte zwei, konnte man dem Gegner mehr als nur Paroli bieten und es entstand sogar ein offener Schlagabtausch.
Mit dabei: Tobias, Lucas, Julia, Henri, Laurin, Raphael, Linus, Marcel, Leo

G1-Junioren Jg. 2006:
Sonntag, 28. April 2013 9:45 Uhr, SV Inning – TSV Oberalting-Seefeld 6:2

Unsere 2006er spielten bei kühlen Temperaturen eine anständige Partie und gewannen ihr erstes Heimspiel als G1 gegen den TSV Oberalting Seefeld mit 6:2. Auch wenn das Ergebnis auf den ersten Blick vielleicht klar und deutlich erscheint, waren die Seefelder auf jeden Fall ein ebenbürtiger Gegner, der nur im Abschluss Pech hatte. Durch die Ausgeglichenheit der beiden Mannschaften, entwickelte sich ein rasanter Kick, mit teilweise schönem Kombinationsfußball auf beiden Seiten.
Aufstellung: Maxi O., Maxi S. Henri, Jasper, Alessandro, Jamie, Sebastian, Niclas, Thilo

C-Junioren:
Samstag, 27. April 2013 13:30 Uhr, SV Inning - FC Emmering II 4:2 (2:0)

Diese Woche hatte die C-Jgd. des SV Inning die C2 aus Emmering zu Gast. In einer in der ersten Halbzeit ausgeglichenen Partie hatten beide Mannschaften mehrere Möglichkeiten das Führungstor zu erzielen. Inning nutzte zwei dieser Chancen durch Georg Friedl und Colin Stang zu einer 2:0 Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel kam zunächst Inning besser in Schwung und erzielte durch Mathieu Berk das 3:0. Dann ergab sich ein unerklärlicher Bruch im Inninger Spiel und Emmering verkürzte auf 2:3. Erst das 4:2 durch Michael Ettel gab den Inningern wieder die Sicherheit, um das Spiel für sich zu entscheiden.

E2-Junioren:
Samstag, 27. April 2013 11:00 Uhr, FC Aich - SV Inning 3:5 (2:3)

Ein auf und ab der Inninger E2, beim Testspiel beim FC Aich. Nach denkbar schlechtem Start, 2 Gegentore in wenigen Minuten, begannen die Inninger erst nach 15 Minuten mit dem Fußball spielen, leider passiert uns das immer wieder, dass die Jungs erst spät nach Anpfiff geistig auf dem Platz sind und wir oft einem Rückstand hinterher laufen müssen. Trotz des Rückstandes steckten die Inninger nicht auf und konnten noch nach drei wunderschönen Toren das Spiel vor der Pause drehen.
Nach Wiederanpfiff dominierten die Inninger das Spiel und konnten noch 2 Tore nachlegen, leider scheiterten die Jungs mehrmals am gegnerischen Keeper, bzw. schlossen zu ungenau ab, somit blieb ein höherer Sieg verwehrt. Zum Ende hin, ließ die Konzentration erheblich nach, so dass die Aicher folgerichtig noch den Anschlusstreffer erzielen konnten.
Mit dabei: Henry, Florian, Markus, Leonhard, Korbinian, Tilman, Dean, Muk

F1-Junioren:
Samstag, 27. April 2013 10:00 Uhr, SV Inning – VFL Kaufering 2:2 (2:2)

Aufstellung: Julian Bauer, Josef Ritzer, Benjamin Hoti, Christian Schmid, Luca Wagatha, Eric Dörschel, Maximilian Rothamel, Tom Grutsch, Liam Karger
Am Samstag bestritten wir nach der langen Winterpause unser 1. Punktspiel in 2013. Zu Gast im Inninger Kugelbergstation war der VFL Kaufering. Von Beginn an spielten beide Mannschaften munter drauf los. Kaufering konnte nach 5 Minuten mit einem Schuss vom rechten Strafraumeck in Führung gehen. Inning zeigte sich davon unbeeindruckt und erzielte in der 7. Minute, nach guter Vorarbeit von Maximilian Rothamel, durch Liam Karger den Ausgleich. Inning hatte jetzt seine beste Phase und erspielte sich eine Feldüberlegenheit. Prompt gelang Benjamin Hoti in der 11. Minute der Führungstreffer nach einem satten Schuss unter die Latte. Vorangegangen war ein schönes Zuspiel von Liam Karger. Euphorisch wollte Inning jetzt noch mehr und vernachlässigte die Abwehrarbeit. Dies bestrafte der VFL in der 13. Minute. Wieder war es ein Fernschuss vom Strafraumeck bei dem unser Keeper Julian Bauer machtlos war. So ging es dann in die Pause. Hier musste Inning im Tor umstellen, da sich Julian verletzte. Seinen Platz übernahm Maximilian. Die Veränderung tat dem Inninger Spiel nicht gut. Viel Stückwerk, wenig Zusammenspiel was keine Torchancen zur Folge hatte. Auch Kaufering konnte nicht mehr an das gute Spiel aus Halbzeit eins anknüpfen. Kurz vor Schluss hatte der SVI dann doch noch eine Doppelchance. Christian Schmid scheiterte aber an dem Keeper aus Kaufering. So endete das Spiel leistungsgerecht mit 2:2.

D2-Junioren:
Freitag, 26. April 2013 17:45 Uhr, SV Inning – SV Kottgeisering 9:2 (4:2)

Das D2 Spiel gegen den SV Kottgeisering, konnten die Inninger Buben ungefährdet für sich entscheiden. Besonders zu beachten ist, dass nur vier 2001er mitspielten und man sich jeweils zwei Spieler aus der E1 2002er Jg. und der E2 2003er Jg. ausgeliehen hatte. Zu Beginn merkte man, dass die Kids so noch nie zusammen gespielt hatten und es herrschte reichlich Unordnung auf dem Platz. Erst ab der Mitte der ersten Halbzeit dominierten die Inninger Kicker das Geschehen und ließen keine Zweifel aufkommen wer als Sieger den Platz verlassen würde. Vor allem in der zweiten Hälfte, hatte der Gegner nicht den Hauch einer Chance, zu schnell kombinierten sich die Inninger in den gegnerischen Strafraum. Ein rasantes Spiel mit teilweise sehr schön heraus gespielten Toren.
Aufstellung:
Jg.2001 Alex, Dominik, Philipp, Christian,
Jg. 2002 Christoph, Korbinian
Jg. 2003 Leonhard, TiIlman

C-Junioren:
Sonntag, 21. April 2013 10:30 Uhr, JFG Amperspitz II - SV Inning 2:0 (1:0)

Im ersten Spiel der Rückrunde musste die C-Jgd. des SV Inning die erste Saisonniederlage hinnehmen. Gegen eine spielstarke Mannschaft der JFG Amperspitz verlor man verdient mit 2:0. Inning war zwar körperlich dem Gegner überlegen, konnten diesen Vorteil aber nur selten für sich nutzen. Bereits nach 10 Minuten lag Inning durch eine Reihe individueller Fehler im Rückstand. Inning konnte sich über die gesamte erste Hälfte der Partie nur selten gelungen in Szene setzten. In der zweiten Halbzeit steigerte sich die Mannschaft aus Inning und kam auch zu einigen Torchancen, die jedoch nicht zum Ausgleich genutzt werden konnten. Kurz vor Spielende kassierte man noch den 2. Gegentreffer.

B-Junioren:
Freitag,19. April 2013 17:00 Uhr, GW Gröbenzell – SV Inning 2:2 (2:2)

Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer Gröbenzell zeigte die U17 des SV Inning eine ansprechende Leistung. Bereits nach zehn Minuten hatte man die Abwehr des Gastgebers des Öfteren durchspielt und den Abschluss gesucht. Doch der erste Treffer fiel erst Mitte der ersten Halbzeit, als Seppi Basel seinem Bewacher entwischte und zum 1:0 traf. Leider zeigten sich die Inninger in Folge dessen etwas übermütig und teilweise unkonzentriert. Binnen weniger Minuten schenkte man dem Gegner durch Fehler und unnötige Ballverluste zwei Chancen, die sie eiskalt zum 2:1 nutzten. Sebastian Zwickel brachte die Inninger Farben allerdings kurz vor der Pause wieder auf Kurs und so kam es zu einer spannenden zweiten Hälfte. Ein Treffer fiel aber nicht mehr, obwohl gute Chancen auf beiden Seiten vorhanden waren. Trotzdem ist der SVI zufrieden dem Tabellenführer den ersten Punktverlust der Saison beigebracht zu haben.

F1-Junioren:
Sonntag, 24. Februar 2013 14:00 bis 18:15 Uhr, Hallenturnier in Herrsching

Inninger F1-Jugend wird 2. beim Turnier in Herrsching
Aufstellung:
Julian Bauer, Josef Ritzer, Benjamin Hoti, Christian Schmid, Leander Kraus, Luca Wagatha, Tom Grutsch, Liam Karger, Maximilian Rothamel
Frisch erholt von den Faschingsferien war der SV Inning zu Gast beim Herrschinger F1 Turnier. Die Pause hat den Inningern gut getan. Lauf- und Spielfreudig präsentierte man sich. Und so konnten die Inninger Kicker sich am Ende den 2. Platz sichern. Nur der TSV Herrsching war an diesem Tag einen Tick bzw. um 2 Tore besser.
Ergebnisse:
Inning – Uffing 3:0, Inning – Farchant 6:0, Inning – Herrsching 1:1, Inning – Greifenberg 2:0.
In die Torschützenliste konnten sich eintragen Julian Bauer (1), Liam Karger (1), Leander Kraus (2), Tom Grutsch (2), Benjamin Hoti (2) und Maximilian Rothamel (4).
Alles in allem eine sehr gute Vorstellung und die Kinder haben von den anderen Teams viel Lob und Anerkennung erhalten.

F1-Junioren:
Samstag, 12. Januar 2013 8:45 bis 11:45 Uhr, Hallenturnier des SC Wörthsee in Gilching

SV Inning gewinnt 12. Wörthseer Hallenturnier der F1-Jugend
Aufstellung:
Julian Bauer, Josef Ritzer, Benjamin Hoti, Leander Kraus, Eric Dörschel, Tom Grutsch, Liam Karger, Felix Lauter, Maximilian Rothamel
Der SV Inning hat das stark besetzte Turnier das SC Wörthsee am 12.01.13 souverän gewonnen. Die Inninger setzten sich bei ihrem Auftritt ohne Punktverlust und mit einem Torverhältnis von 13:1 Toren gegen die Konkurrenz durch. Erfolgsgarant war eine starke Defensivleistung mit lediglich einem Gegentor in 50 Minuten Spielzeit. Aber auch in der Offensive erspielte man sich zahlreiche Möglichkeiten und münzte dies in viele Treffer um.
Die Torschützen für den SV Inning waren, Tom Grutsch (1), Liam Karger (1), Leander Kraus (2), Josef Ritzer (4) und Maximilian Rothamel (5).
Fazit: Ein klasse Auftritt mit einem verdienten Turnierausgang, der den Trainer Peter Rothamel sehr stolz machte.
Die Ergebnisse im Einzelnen:
SV Inning – TSV Gräfelfing 2:1
SV Inning – TSV Finning 2:0
SV Inning – FC Greifenberg 4:0
SV Inning – TSV Pentenried 3:0,
SV Inning – SC Wörthsee 2:0

B-Junioren:
Sonntag, 11. November 2012 13:15 Uhr, FSV Aufkirchen – SV Inning 1:7 (0:3)

Das letzte Hinrundenspiel bestritt die U17 des SV Inning in Aufkirchen. In einer ordentlichen Partie der Ammerseer gelangen Johannes Höninger drei Tore ehe der Gastgeber auf 1:3 verkürzen konnte. Melvin Rudolph und Seppi Basel erhöhten schließlich auf 5:1. Daraufhin legte Höninger seinen vierten Treffer nach. Den Schlusspunkt setzte Michael Heilander mit seinem Tor zum 7:1-Endstand. Nun blickt die B-Jugend des SV Inning auf eine gute Hinrunde mit 16 Punkten aus 8 Spielen zurück. Eine tolle Leistung von allen Beteiligten, die wir in der Rückrunde wiederholen wollen.

A-Junioren:
Samstag, 10. November 2012 15:00 Uhr, SV Inning – SC Unterpfaffenhofen Germering 6:1 (2:1)

In der ersten Halbzeit hatte der SVI sehr gute Möglichkeiten, konnte aber nur zwei Tore erzielen. So musste man mit einer knappen 2:1 Führung in die Pause gehen. Die zweite Halbzeit wurde sehr stark begonnen, man konnte zwei sehr schnelle Tore machen, so war der Bann gebrochen. Spielerisch und auch kämpferisch war der SV Inning überlegen. Endstand nach Toren von Kugler Benni 2, Penker Manuel 3, Schmid Bene 1. Das war ein sehr guter Abschluss der Vorrunde!

C-Junioren:
Samstag, 10. November 2012 10:30 Uhr, JFG Maisach 2 – SV Inning 1:5 (0:2)

Einen schwer erkämpften Sieg errang die C-Jgd. des SV Inning beim letzten Vorrundenspiel gegen die JGF Maisach 2. Auf schwer bespielbarem Platz tat sich Inning gegen die kampfstarke Mannschaft der JFG sehr schwer ihr gewohntes Passspiel aufzuziehen. Auch die eigene Leistung der Mannschaft war nicht so gut wie in den letzten Spielen. Trotzdem reichte es durch Tore von Jasot Padda und Nicolas Steinle zu einer 2:0 Pausenführung. Auch nach dem Wechsel war fast das gleiche Spiel zu sehen. Inning tat sich recht schwer, und die JGF hielt gut dagegen und erzielte verdient den Anschlusstreffer zum 1:2. Nun ging ein Ruck durch die Mannschaft aus Inning und man schraubte das Ergebnis durch Tore von Simon Kaiser, Jasot Padda und Michael Ettel auf 5:1.

B-Junioren:
Sonntag, 4. November 2012 10:30 Uhr, SV Inning – FC Puchheim 4:3 (4:1)

Endlich gelang es der B-Jugend des SV Inning gegen einen Tabellennachbarn zu gewinnen. In einer ausgeglichenen Partie gegen den FC Puchheim zeigten die Inninger Kicker eine gute Mannschaftsleistung. Nach einer Freistoßflanke gingen die Ammerseer durch ein Kopfballtor von Melvin Rudolph in Führung. Der Gast konnte allerdings zügig auf 1:1 ausgleichen. Gegen die Effektivität des Inninger Sturms hatten die Puchheimer aber nichts mehr entgegenzusetzen. Aus drei Chancen machten Seppi Basel und Johannes Höninger drei Tore. Mit Kampf und Glück gelang es der Inninger Truppe in der zweiten Hälfte die Führung trotz zweier Gegentore über die Zeit zu bringen.

C-Junioren:
Samstag, 3. November 2012 13:30 Uhr, SV Inning – TV Stockdorf 5:2 (3:1)

Zum letzten Heimspiel der Vorrunde begrüßte die C-Jgd. des SV Inning den Spitzenreiter aus Stockdorf. Es entwickelte sich von Beginn an ein spannendes und spielerisch sehr gutes C-Jgd. Spiel. Die Partie war über die gesamte Spieldauer sehr ausgeglichen mit Torchancen auf beiden Seiten. Die erste Einschussmöglichkeit hatte Inning mit einem Pfostenschuss. Im weiteren Spielverlauf nutze Inning seine Chancen konsequenter und ging mit 2:0 in Führung. Nach dem Anschlusstreffer von Stockdorf erzielte Inning vor der Pause noch das 3:1 zur etwas glücklichen Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel hatte Stockdorf etwas mehr vom Spiel. Inning war jedoch durch gut vorgetragene Konter stets gefährlich und ging dann als 5:2 Sieger vom Platz.

A-Junioren:
Freitag, 2. November 2012 19:00 Uhr, SV Inning – SpVgg Wildenroth 5:2 (4:0)

Am Freitag-Abend musste der SV Inning in Wildenroth antreten. Mit einer 4:0 Führung konnte man in die Pause gehen. Die zweite Halbzeit war dann sehr ausgeglichen, obwohl wir ein Mann mehr auf dem Platz waren. Eine rote Karte für die Wildenrother, die dann bis auf 2:4 herankamen. Das fünfte Tor sollte einfach nicht fallen. Benni Kugler konnte dann in der 80. Minute das 5:2 erzielen. Torschützen für Inning Benni Kugler 3, Sedlmayr Thomas 1, Basel Seppi 1.

F1-Junioren:
Samstag, 27. Oktober 2012 10:00 Uhr, SC Wessling – SV Inning 1:1-(0:0)

Aufstellung: Julian Bauer, Josef Ritzer, Benjamin Hoti, Christian Schmid, Leander Kraus, Luca Wagatha, Eric Dörschel, Maximilian Rothamel
Am vergangenen Wochenende ging es zum letzten Verbandsspiel nach Wessling. Man kennt und schätzt sich aus den letzten Jahren und es sind immer enge Spiele zwischen beiden Mannschaften. So war es auch an diesem Tag. Wessling hatte den besseren Start und kam zu 2 Chancen. Zum Glück der Inninger vertändelten sie aber den Ball vor dem Gehäuse. Danach war es ein offenes Spiel bei widrigen Wetterbedingungen. Beide Mannschaften kamen zu aussichtsreichen Möglichkeiten, scheiterten aber sowohl am Wesslinger Torwart, als auch am Inninger Keeper, Julian Bauer. Zum Ende von Hälfte eins hatte Inning seine beste Phase. Immer wieder kamen sie gefährlich vor das Tor. Die besten Möglichkeiten vergaben Eric Dörschel und Benjamin Hoti. Des Weiteren sorgten gut getretene Eckbälle von Josef Ritzer für viel Unruhe. Mit dem 0:0 ging es dann in die Pause. Hälfte zwei glich der ersten Hälfte. Kein Spiel für Techniker und trotzdem viele gute Aktionen auf beiden Seiten. Eine Unaufmerksamkeit in der 30. Minute bescherte Wessling dann das 1:0. Inning hatte im Mittelfeld geschlafen und so war man in Unterzahl, so dass die Wesslinger es prima ausspielten und aus kurzer Distanz das Tor erzielten. Jetzt wurde es turbulent. Wessling kam auf seiner rechten Seite bis zur Grundlinie vor und flankte den Ball scharf nach innen. Julian Bauer konnte den Ball nicht festhalten, hatte die Hand auf dem Ball, bevor ein Wesslinger Stürmer in ihn rutschte. Durch den Zusammenprall landete der Ball im Netz und der Schiedsrichter wollte auf Tor entscheiden. Er entschied dann aber doch auf Freistoß für Inning, was eine sehr faire Geste war. Leider musste Inning den Keeper tauschen, so dass für die letzten Minuten Christian Schmid ins Tor ging. Inning versuchte jetzt alles, ohne vorne große Möglichkeiten herauszuspielen. In der 39. Minute konnte sich Josef Ritzer dann doch entscheidend durchsetzen und den Ball mustergültig auf Maximilian Rothamel quer legen. Dieser schoss die Kugel dann aus etwa 10 m in das linke Kreuzeck zum 1:1 Endstand.
Fazit: Ein leistungsgerechtes Unentschieden unter 2 gleich starken Teams. Inning hat damit eine prima Hinrunde gespielt. Besonders stolz bin ich auf unsere Defensive (Julian Bauer, Christian Schmid, Robin Rosenbaum, Luca Wagatha, Felix Lauter und Leander Kraus). Sie hat in 6 Spielen lediglich 4 Gegentreffer zugelassen.

C-Junioren:
Donnerstag, 25.10.2012 18:30 Uhr,SV Lochhausen - SV Inning 1 :5 (0:4)

Im Auswärtsspiel in Lochhausen war Inning von Beginn an spielbestimmend. Durch sehr flüssige Kombinationen erarbeitete sich Inning etliche gute Chancen von denen zwei zur 2:0 Führung genutzt wurden. Zwei sehr gute Zuspiele von Andi Herrmann konnten Michael Ettel und Padda Jasot zu Treffern nutzen. Bis zur Pause konnte Inning das Ergebnis auf 4:0 erhöhen. Nach dem Seitenwechsel war die Partie dann ausgeglichen mit Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Am Ende ging Inning jedoch verdient als 5:1 Sieger vom Platz.

B-Junioren:
Sonntag, 21. Oktober 2012 13:00, FC Emmering II – SV Inning 0:3 (0:1)

Ebenso hektisch wie die Vorbereitung begann das Auswärtsspiel des SV Inning beim FC Emmering. Kaum Spielfluss und reichlich Zweikämpfe prägten die ersten Minuten der Partie. Nur ab und zu konnten die Ammerseeer Kombinationen starten. Eine davon konnte Seppi Basel Mitte der ersten Hälfte zur 1:0-Führung vollenden. Doch der Gastgeber steckte nicht auf und kam durchaus zu Chancen. Auch in der zweiten Hälfte drückte Emmering auf den Ausgleich, doch Johannes Höninger und erneut Seppi Basel gelang es zwei Konterangriffe erfolgreich zu beenden. Nach dem 3:0 beherrschte dann die Inninger Jugend das Spiel und brachte die drei Punkte gekonnt nach Hause.

A-Junioren:
Sonntag, 21. Oktober 2012 10:30 Uhr, SV Lochhausen - SV Inning 0:7 (0:4)

Beim SV Lochhausen gelang der Mannschaft des SV Inning ein 7:0. Bei einer guten Mannschaftsleistung ließ man nichts anbrennen. Torschützen waren Frickenstein Lukas 2, Sedlmayr Thomas 1, Kugler Benni 2 und Penker Manuel 2.

C-Junioren:
Samstag, 20. Oktober 2012 13:30 Uhr, SV Inning - TSV Alling: 14:2 (6:0)

Die C-Jgd. des SV Inning landete im Heimspiel gegen den TSV Alling einen Kantersieg. Die erste Chance hatte jedoch der Gast. Nach einer schönen Einzelleistung traf der Stürmer vom Alling bei seinem Torschuss nur die Querlatte. Im weiteren Verlauf des Spiels wurde die Inninger Überlegenheit jedoch immer größer und man ging mit einer 6:0 Führung in die Pause. Auch nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Inning, bis auf wenige Vorstöße der Allinger, drückend überlegen. Und so baute Inning durch teils schön herausgespielte Tore die Führung zum 14:2 Endstand aus.

F1-Junioren:
Samstag, 20. Oktober 2012 10:00 Uhr, SV Inning – FC Greifenberg 2:0 (1:0)

Aufstellung: Julian Bauer, Robin Rosenbaum, Felix Lauter, Benjamin Hoti, Christian Schmid, Leander Kraus, Luca Wagatha, Eric Dörschel, Liam Karger, Maximilian Rothamel
Nachdem die F1 am vergangenen Wochenende spielfrei hatte, ging es heute gegen den Nachbarn aus Greifenberg. Bei strahlendem Sonnenschein wollten die Jungs ihre Serie fortsetzen. Schließlich hatte man die letzten 3 Spiele gewonnen und lediglich 1 Gegentor zugelassen. Beide Teams hatten von Beginn an Probleme in ihrem Spielaufbau. Viele Zweikämpfe und Ungenauigkeiten bestimmten das Geschehen, so dass es kaum Torraummöglichkeiten gab. Das Inning es nicht verlernt hat, zeigten Sie in der 7. Minute. Durch eine starke Spieleröffnung von Leander Kraus und viel Übersicht von Maximilian Rothamel, konnte Benjamin Hoti freistehend zum 1:0 vollenden. Pech hatte Inning in der 15. Minute. Nach einem Querpass von Liam Karger traf Maximilian Rothamel nur den Pfosten. So ging es dann in die Pause und eine entsprechende Ansage vom Trainer folgte. Halbzeit 2 begann ähnlich wie Halbzeit 1, aber immerhin stimmte der Einsatz und auch Greifenberg versuchte ein Tor zu erzielen. Die Defensive um Torwart Julian Bauer wusste dies aber immer wieder zu verhindern. Hektisch wurde es dann in der Schlussphase. Zuerst scheiterte Maximilian Rothamel mit einem Lattenschuss nach Zuspiel von Benjamin Hoti (35. Minute). In der 36. Minute hatte Christian Schmid das 2. Tor auf dem Fuß, scheiterte aber an dem rauseilenden Greifenberger Torwart. Eine Minute später hatte Greifenberg einen gefährlichen Freistoß, den die Mauer aber abwehrte und die beiden Nachschussversuche wurden jeweils mit dem Kopf geklärt. Die Erlösung dann in der 40. Minute. Eine gelungene Kombination landet bei Benjamin Hoti. Dieser lässt seinen Gegenspieler aussteigen und legt auf Maximilian Rothamel quer, welcher mit einer schönen Körpertäuschung den Tormann umläuft und zum 2:0 Endstand abschließt.
Fazit: Inning hat im Training gerade einen kleinen Durchhänger und dies spiegelt sich im Spiel wieder. Trotzdem hat man den Gegner weitestgehend beherrscht und letztendlich auch verdient gewonnen.

B-Junioren:
Sonntag, 14. Oktober 2012 10:30 Uhr, SV Inning – TSV Pentenried 1:0 (4:3)

In einer fulminanten Schlussphase konnte die U17 des SV Inning zu Hause einen Dreier gegen den TSV Pentenried einfahren. Johannes Höninger hatte die Inninger Elf kurz vor dem Halbzeitpfiff mit 1:0 in Führung gebracht. In Hälfte zwei lagen die Ammerseeer allerdings nach platzierten Schüssen der Gäste plötzlich mit 1:3 in Rückstand. Doch nach dem Anschlusstreffer von Seppi Basel zeigten die Kicker des SVI wieder Wille und Einsatz. Einen Elfmeter verwandelte Johannes Höninger zum 3:3 ehe Seppi Basel fünf Minuten vor Ende den umjubelten 4:3-Siegtreffer markierte.

A-Junioren:
Samstag, 13. Oktober 2012 15:00 Uhr, SV Inning – SV Puchheim 9:1 (4:1)

Der SV Inning konnte sein Heimspiel gegen den SV Puchheim mit 9:1 gewinnen. Die Tore schossen nach überlegenem Spiel Kugler Benni 1, Frickenstein Lukas 2, Sedlmayr Thomas 3, Penker Manuel 2 und Grüner Constantin 1. Man musste leider Weidlich Florian ins Krankenhaus fahren, weil er sich im Spiel das Schlüsselbein gebrochen hat. Gute Besserung!

D2-Junioren:
Samstag, 13. Oktober 2012 13:00 Uhr, SV Inning - TSV Geltendorf 5:2 (1:2)

Die Inninger D2 Junioren konnten trotz eines Pausenrückstandes ihr Punktspiel gegen den TSV Geltendorf für sich entscheiden. Die gezeigte Leistung der Inninger entsprach aber in keinster Weise den Erwartungen, selbst die Leistungsträger blieben unter ihren Möglichkeiten, einziger Lichtblick war Korbinian E., der uns aus der E1 ausgeholfen hatte. Torschützen für Inning: Leonard, Philipp, 2x Dominik und ein Eigentor der Geltendorfer.
Aufstellung: Veit, Alex, Julius, Dominik, Philipp, Leonard, aus der E1 Christoph und Korbinian

C-Junioren:
Samstag, 13. Oktober 2012 10:00 Uhr, SV Inning - SC Oberweikertshofen 4:4 (3:1)

Inning hatte diesmal den Tabellennachbar aus Oberweikertshofen zu Gast. Es war der erwartet schwere Gegner. Es entwickelte sich von Anfang an ein gutes C-Jgd- Spiel, in dem Oberweikertshofen über die gesamte Spieldauer die spielerisch bessere Mannschaft war. So gingen sie auch verdient mit 1:0 in Führung. Inning wehrte sich jedoch nach Kräften und drehte das Spiel bis zur Pause zum 3:1. Als kurz nach dem Seitenwechsel auch noch das 4:1 fiel, schien die Begegnung gelaufen. Inning verlor aber nun ohne Not die Kontrolle über das Spiel und baute so den Gegner wieder auf. Oberweikertshofen ließ nicht locker und kam noch zum verdienten 4:4 Ausgleich. Torschütze für Inning: Padda Jasot (4)

E2-Junioren:
Freitag, 12. Oktober 2012 17:30 Uhr, SV Prittriching - SV Inning 4 : 1 (3 : 0)

Nach einer wahren Odyssee kamen wir viel zu spät in Prittriching an und hatten keine Zeit uns auf das Spiel richtig einzustellen, nach einer Besprechung zwischen Tür und Angel, ging das Spiel auch schon los. Keiner der Jungs wusste eigentlich genau, wo er spielen sollte. So erzielten die Gastgeber auch ziemlich schnell das erste Tor, was unserer Spielordnung noch weniger zu Gute kam. Als sich auch noch in kürzester Zeit drei Leistungsträger verletzten, war die erste Hälfte gelaufen und man konnte mit dem 3:0 Pausenrückstand noch zufrieden sein. In der Halbzeitpause hatte man nun die Zeit, die Kinder richtig einzustellen und schon lief der Ball in den eigenen Reihen und die Inninger Buben erspielten sich Chance um Chance, leider wollte der Ball nicht ins Netz, entweder knapp vorbei, Kilometer weit darüber (alleinstehend vor dem Torwart), oder der Keeper der Heimmannschaft parierte glänzend. So kam es wie es kommen musste, nach einem Konter kassierten wir das unglückliche 4:0. Trotzdem steckten die Jungs nicht auf und kamen auch nochmal nach einem Tor von Henry ran, trotz aller Bemühungen blieb es aber dabei. Die erste Halbzeit zum Vergessen, die zweite sollte in Erinnerung bleiben, hier waren wir eindeutig die bessere Mannschaft mit mehr Spielanteil und mindesten acht 100 prozentigen Torchancen. Mit dabei: Henry, Florian, Manuel, Camillo, Frederic, Lumi, Korbinian, Tilman, Dean, Vinzenz.

A-Junioren:
Samstag 6. Oktober 2012 14:00 Uhr, SC Gilching Geisenbrunn/Biburg - SV Inning 1:3 (1:0)

Das Punktspiel in Bitburg wurde mit 3:1 (1:0) gewonnen. Nach einem ausgeglichenem Spiel, das kämpferisch alles abverlangte, musste der SVI einen 0:1 Rückstand aufholen. Nach der Halbzeit konnte auf Vorarbeit von Florian Weidlich Lukas Frickenstein ausgleichen. Durch ein Eigentor 10 Minuten vor Schluss war das Spiel gelaufen. Das 3:1 besorgte Julian Stang mit einem schönen Fernschuss.

C-Junioren:
Samstag 6. Oktober 2012, 13:30 Uhr, SV Inning - SC FFB III 13:1 (5:1)

An diesem Spieltag hatte die C-Jgd. des SV Inning die C3-Jgd. des SC Fürstenfeldbuck zum Spitzenspiel Erster gegen Zweiter zu Gast. Das Spiel war nur in der Anfangsphase ausgeglichen, in der es Torchancen auf beiden Seiten gab. Mit zunehmender Spieldauer bekam Inning das Spiel in den Griff und führte zur Pause mit 5:1.
Nach dem Seitenwechsel nahm die Partie ein unrühmliches Ende. Da Fürstenfeldbruck nur mit 10 Spielern angetreten war und sich 15 Minuten vor Ende der Partie 2 Spieler verletzten und nicht mehr weiterspielen konnten bat der Trainer des SC FFB bei Stand von 13:1 für Inning den Schiedsrichter um Abbruch des Spiels. In Absprache beider Trainer und des Schiedsrichters wurde das Spiel dann auch beendet.

F1-Junioren:
Samstag, 6. Oktober 2012 12:00 Uhr, TSV Schondorf – SV Inning 0:4 (0:1)

Aufstellung: Christian Schmid, Julian Bauer, Robin Rosenbaum, Felix Lauter, Benjamin Hoti, Josef Ritzer, Leander Kraus, Luca Wagatha, Eric Dörschel, Maximilian Rothamel
Am Wochenende ging es mit „breiter Brust“ zum Auswärtsspiel nach Schondorf. Man hatte die letzten beiden Spiele gewonnen. Die Partie war zu Beginn eher zerfahren. Die Inninger hatten zwar Spielvorteile und einen Pfostenschuss durch Maximilian Rothamel, hinten war man aber noch nicht richtig wach. Dadurch konnte Schondorf immer wieder gefährliche Aktionen starten. So mussten Torwart Christian Schmid und Abwehrrecke Leander Kraus den einen oder anderen Ball entschärfen. Erst nach einer Umstellung im zentralen Mittelfeld bekam Inning auch mehr Sicherheit im Defensivbereich. Maximilian Rothamel konnte dann in der 15. Minute einen verunglückten Einwurf der Schondorfer nutzen und zum 0:1 abschließen. So ging es dann auch in die Pause.
Hellwach starte Inning nach der Pause fulminant. Genau 15 Sekunden nach Wiederanpfiff konnte Josef Ritzer zum 0:2 einschieben. Vorausgegangen war ein gewonnener Zweikampf und ein Schuss aus ca. 10 Metern von Maximilian Rothamel. Inning war jetzt feldüberlegen und erspielte sich noch einige gute Chancen. Leider war man im Abschluss zu nachlässig oder zu eigensinnig. Trotzdem konnten die Inninger noch 2x jubeln. Benjamin Hoti war nach Zuspiel von Eric Dörschel in der 28. Minute erfolgreich. Den Schlusspunkt setzte in der 39. Minute Luca Wagatha. Dessen platzierter Fernschuss fand den Weg ins Tor.
Fazit: Ein ordentliches Spiel und eine Leistungssteigerung in Hälfte 2 bescherte Inning den Sieg. Kompliment auch an die Schondorfer, da sie mit vielen Spielern aus dem jüngeren Jahrgang gespielt haben.

E2-Junioren:
Samstag, 6. Oktober 2012 10:00 Uhr, SV Inning - TSV Geltendorf 4 : 1 (2:0)

Nach einer regelrechten Leistungsexplosion im Vergleich zu den letzten drei Spielen, kamen die Inninger Jungs zu ihrem ersten Sieg in dieser Saison. Nicht nur im Kombinations- und Passspiel stark verbessert, stimmte auch dieses Mal die Einstellung aller. Über die gesamte Spielzeit hatten die Inninger Buben den Gegner fest im Griff und hätten durchaus höher gewinnen können, leider fehlte vor dem Tor oft das nötige Glück. Selbst eine fünf Minuten Zeitstrafe konnte den Inningern nichts anhaben, zwar konnten hier die Geltendorfer ihren Ehrentreffer erzielen, aber auch das änderte am Ausgang des Spiels nichts mehr.
Die schön heraus gespielten Tore erzielten 1x Dean und 3x Florian, nicht zu vergessen Henry, Vinzenz, Tilman, Korbinian, Nepomuk, Manuel und Camillo, die heute ebenfalls eine starke Leistung ablieferten.

B-Junioren:
Freitag, 5. Oktober 2012, 17:30 Uhr, SG FC Landsberied – SV Inning 2:1 (0:1)

Klar spielbestimmend war der SV Inning in der ersten Hälfte der Partie gegen den FC Landsberied. Die Ammerseeer konnten auch verdientermaßen durch ein Tor von Seppi Basel in Führung gehen, verpassten es aber einen weiteren Treffer nachzulegen. Und so musste der Inninger Nachwuchs in der zweiten Halbzeit dem willigen Gastgeber mehr Spielanteile überlassen. Durch einen Elfmeter kam Landsberied schließlich zum Ausgleich und konnte in einer wilden Schlussphase durch einen Konter sogar das 2:1-Siegtor erzielen. Eine unglückliche Niederlage für den SVI, der spielerisch überlegen war, kämpferisch aber noch deutlich zulegen muss.

A-Junioren:
Mittwoch, 3. Oktober 2012 18:30 Uhr, TSV Pentenried - SV Inning 0:8

Der SV Inning konnte das Auswärtsspiel in Pentenried mit 8:0 gewinnen. Nach einem überlegenen Spiel konnten sich als Torschützen Benni Kugler 3x, Penker Manuel 2x, Frickenstein Lukas, Schmid Bene und Sedlmayr Thomas je 1x eintragen.

B-Junioren:
Sonntag, 30. September 2012 10:30 Uhr, SV Inning – SC Schöngeising 2:2 (1:1)

Ordentlich begann die Inninger U17 das Heimspiel gegen den SC Schöngeising. Geschickt konnten die Kicker des SVI das Spielgeschehen in die Hälfte des Gegners verlagern. Die Ammerseeer gingen dann auch mit 1:0 in Führung, aber gut tat das dem Inninger Spiel nicht. Die Gastgeber verloren völlig den Faden und kassierten noch vor der Pause den Ausgleich. Konzentrierter begann man die zweite Hälfte, fing sich allerdings ein Weitschusstor und musste wieder einem Rückstand hinterherlaufen. Mit lobenswerter Moral konnte man dann verdient noch zum 2:2 ausgleichen

F1-Junioren:
Samstag, 29. September 2012 10:00 Uhr SV Inning – FSV Eching 5:0 (1:0)

Aufstellung: Christian Schmid, Julian Bauer, Robin Rosenbaum, Felix Lauter, Benjamin Hoti, Josef Ritzer, Leander Kraus, Liam Karger, Eric Dörschel, Maximilian Rothamel
Nach dem 1. Sieg wollten die Inninger an die gute Leistung gegen die Echinger Kicker anknüpfen. Sie begannen sehr schwungvoll und ließen ihre Gegner kaum aus ihrer Hälfte. Einzig der Torabschluss war zu unpräzise. So konnte die junge Echinger F1 Mannschaft das Ergebnis lange offen halten. In der 19. Minute war es aber so weit. Nach schönem Zuspiel von Benjamin Hoti konnte Liam Karger zum 1:0 abschließen. So ging es dann in die Pause. In der 2. Hälfte war in der 22. Minute wieder Liam Karger nach einem Eckball von Josef Ritzer zur Stelle und markierte das 2:0. Inning erspielte sich jetzt Torchance um Torchance. In der 31. Minute konnte Maximilian Rothamel nach Vorlage von Benjamin Hoti das 3:0 erzielen. In der 33. Minute belohnte sich Benjamin mit einem Flachschuss in das kurze Eck zum 4:0 und in der 36. Minute war wiederum Maximilian Rothamel, nach Zuspiel von Robin Rosenbaum, erfolgreich. Einmal noch tauchten die Echinger vor dem Inninger Gehäuse gefährlich auf. Den Schuss konnte Christian Schmid aber erfolgreich parieren. Fazit: Eine gute Spieleröffnung und ein flüssiges Passspiel mit 19 Torschüssen ermöglichten den Inningern einen verdienten Sieg. Ein besonderes Lob geht an unseren jüngsten Spieler. Benjamin Hoti ermöglichte durch seine Übersicht und seinen Uneigennutz seinen Mitspielern sehr viele Tormöglichkeiten.

C-Junioren:
Freitag, 28. September 2012 18:30 Uhr, 1.SC Gröbenzell II - SV Inning 1:6 (0:5)

Inning musste diese Woche zum Auswärtsspiel nach Gröbenzell. Das Spiel wurde auf einem für Inning ungewohnten Kunstrasen ausgetragen. Es dauerte ca. 15 Minuten, bis sich Inning an den Untergrund gewöhnt hatte. In dieser Anfangsphase des Spiels kam Gröbenzell zu ein paar Chancen, bei denen Inning auch etwas Glück hatte, dass es noch 0:0 stand. In der Folgezeit kam Inning immer besser ins Spiel und erspielte sich auch etliche Einschussmöglichkeiten. So konnte Inning die teilweise sehr guten Spielzüge zu einer 5:0 Pausenführung nutzen. Nach der Pause verflachte der Angriffswirbel etwas, auch bedingt durch zahlreiche Auswechslungen. Trotzdem konnte man am Schluss einen verdienten 6:1 Sieg feiern.
Torschützen: Padda Jasot (4), Sturm Severin, Berk Mathieu

B-Junioren:
Sonntag, 23. September 2012 10:30 Uhr, TSV Gilching-Argelsried II – SV Inning 0:5 (0:2)

Mit einer ansprechenden Leistung konnte die Inninger U17 einen Fehlstart in die Saison verhindern. Beim ersten Auswärtsspiel in Gilching waren die Ammerseeer von Beginn an die klar spielbestimmende Mannschaft. Mit schönen Kombinationen und viel Einsatz erspielte sich der SVI Chance um Chance. Doch letztendlich wurden anfangs allesamt unglücklich und manchmal kläglich vergeben. Als dann allerdings Michael Heilander den Bann brach und zum 1:0 abstauben konnte fiel den Inningern ein Stein vom Herzen. Noch kurz zuvor hatte nämlich der Inninger Keeper eine große Konterchance der Gastgeber vereitelt. Noch vor der Pause gelang Johannes Höninger sogar das 2:0. Die zweite Hälfte verlief ähnlich zur ersten. Heilander und Höninger erzielten nach tollen Vorlagen ihrer Mitspieler weitere Treffer.

C-Junioren:
Samstag, 22. September 2012 10:30 Uhr, FC Emmering II - SV Inning 0:6 (0:2)

Das Punktspiel gegen Emmering 2 konnte die C-Jgd des SV Inning trotz einer mäßigen Leistung klar für sich entscheiden. Die Emmeringer leisteten nur wenig Gegenwehr und kamen ihrerseits auch nur zu zwei Chancen. Inning erspielte sich viele klare Einschussmöglichkeiten, die jedoch teilweise kläglich vergeben wurden. Es reichte aber trotzdem durch Tore von Michael Ettel und Colin Stang zu einer 2:0 Pausenführung. Nach dem Wechsel wurde die Überlegenheit von Inning noch deutlicher. So gelangen noch weitere 4 Tore durch Michael Ettel, Mathieu Berk und Severin Sturm (2).

E1-Junioren:
Freitag, 21. September 2012 17:45 Uhr, SV Inning – SC Weßling E2 4:3 (0:2)

Gegen die jahrgangsjüngere Mannschaft des SC Weßling dachten sich die Buben des SV Inning sie könnten auch mit halber Kraft locker gewinnen. „Die sind ja so klein“ und „das ist ja nur die E2“ waren nur einige der Sprüche, die beim Aufwärmen fielen. Die warnenden Worte des Trainers wurden dann nur zu Beginn des Spieles beherzigt. Inning vergab einige Chancen und die Weßlinger wurden immer forscher. Nach einem weiten Abschlag des Weßlinger Torwarts ließen die Inninger Abwehrspieler einen SCW-Angreifer ungehindert durch marschieren und der bedankte sich mit dem 0:1. Die SVI-Buben antworteten mit wütenden Angriffen, die jedoch alle zu unkonzentriert abgeschlossen wurden. Die Weßlinger verteidigten sich geschickt und kamen mit dem gleichen Spielzug wie zum 0:1 auch zum 0:2. Auch die in der Halbzeitpause angesprochenen Fehler wurden ignoriert und so gelang den Weßlingern auch das 0:3 nach einem weiten Abschlag ihres Torhüters. Als nur noch eine Viertelstunde zu spielen war verkürzte Leopold H. auf 1:3. Danach ging ein Ruck durch die Inninger Mannschaft und als wiederum Leopold H. auf 2:3 verkürzte glaubten sie wieder an ihre Chance. Die Kräfte der Weßlinger schwanden zusehends und die Inninger spielten nur noch auf ein Tor. Nach einem Pfostentreffer von Linos v. O. war es Korbinian E. vorbehalten mit zwei Toren in den Schlussminuten seine Mannschaft zum Sieg zu schießen.

F1-Junioren:
Freitag, 21. September 2012 17:00 Uhr, SpFr. Windach – SV Inning 1:4 (1:1)

Aufstellung: Julian Bauer, Robin Rosenbaum, Felix Lauter, Benjamin Hoti, Josef Ritzer, Leander Kraus, Christian Schmid, Liam Karger, Luca Wagatha, Maximilian Rothamel
Am Freitag ging es zum 1. Auswärtsspiel der Saison. In der Woche war fleißig das Passspiel geübt worden. Dies wurde auch vom Anpfiff an umgesetzt. Die Inninger Kicker waren feldüberlegen. Im Angriff kam der letzte Pass aber nicht an. Windach setzte auf Konter und so konnten sie auch in der 10. Minute in Führung gehen. Inning versuchte weiter Fußball zu spielen und wurde belohnt. In 14. Minute konnte Felix Lauter (nach einer Ecke von Josef Ritzer) mit einem Kopfball den Torhüter überwinden und Liam Karger drückte den Ball über die Linie. Das war gleichzeitig der Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel war Inning weiterhin überlegen. Wieder ein Eckball durch Josef Ritzer konnte Felix Lauter in der 30. Minute zum 2:1 verwerten. Hinten vereitelten Robin Rosenbaum und Leander Kraus alle Angriffsbemühungen der Gastgeber und vorn wirbelten unsere Offensivspieler. So konnte Maximilian Rothamel in der 36. und 38. Minute nach sehr guten Anspielen von Liam Karger und Benjamin Hoti sich noch als Torschütze auszeichnen. Fazit: Eine starke Mannschaftsleistung mit gutem Passspiel und guter Raumaufteilung bescherte Inning einen klaren 4:1 Sieg.

B-Junioren:
Sonntaq, 16. September 2012 10:30 Uhr, SV Inning – GW Gröbenzell 2:3 (2:0)

Das erste Saisonspiel bestritt die B-Jugend des SV Inning zu Hause gegen GW Gröbenzell. Von Beginn an zeigten die Ammerseeer eine ansprechende Leistung und konnten den Gegner in seiner Hälfte zu einigen Abspielfehlern zwingen. Allerdings war es dem SVI nicht vergönnt, Kapital daraus zu schlagen. So war es dann der Gast, der mit einem Freistoß in Führung gehen konnte. In der Verunsicherung des ersten Gegentreffers fingen sich die Inninger Jungs dann auch gleich den zweiten ein. Nach der Pause wirkte der SVI aber wieder gefestigt und entschlossen. Mit viel Teamgeist und Einsatz gelang der Mannschaft durch Seppi Basel und Johannes Höninger der Anschluss zum 2:2. Bitter für den SV Inning war das Siegtor der Gröbenzeller gegen Ende der Partie nach einer Ecke.

C-Junioren:
Samstag, 15. September 2012 13:30 Uhr, SV Inning - JFG Amperspitz II 2:2 (0:1)

Zum ersten Punktspiel hatte Inning die JGF Amperspitz 2 zu Gast. Da aufgrund der Ferien und der dünnen Spielerdecke kein Vorbereitungsspiel absolviert werden konnte, war dies das erste Spiel der neu zusammengesellten Mannschaft. Dadurch tat man sich gegen eine technisch starke Truppe der JFG Amperspitz auch recht schwer ins Spiel zu kommen. Inning lag dann kurz nach der Pause bereits mit 0:2 in Rückstand. Doch die Mannschaft um einen sehr guten Michael Ettel steckte nicht auf und erkämpfte sich durch großen Einsatz und Willen noch ein Unentschieden. Die Torschützen waren Georg Friedl und Simon Gall.

E1-Junioren:
Samstag, 15. September 2012 11:00 Uhr, FC Greifenberg E2 : SV Inning 0:8 (0:2)
Gegen eine fast durchwegs jahrgangsjüngere Mannschaft des FC Greifenberg hatten die Jungs des SVI leichtes Spiel. Bereits in der Anfangsphase erzielte man zwei schnelle Tore und spielte auch danach nur auf ein Tor. Allerdings wurden zahlreiche hochkarätige Torchancen ausgelassen. Nach der Pause erhöhten die Inninger wieder das Tempo und die Greifenberger hatten keine Chance, den spielstarken Gästen Paroli zu bieten. So erhöhten die SVI-Buben durch fünf schön herausgespielte Tore und ein Eigentor auf 8:0. Bis auf die teilweise schon mangelhafte Chancenauswertung zeigten die Inninger nach sehr kurzer Saisonvorbereitung eine sehr gute Mannschaftsleistung.

D-Junioren:
Samstag, 15. September 2012 10:30 Uhr, SV Inning – SG FC Landsberied: 6:1 (3:0)

Ein gelungenes Auftaktspiel lieferte die D-Jugend des SV Inning zu Hause gegen eine fair auftretende Landsberieder Mannschaft ab. Die Inninger fanden von der ersten Sekunde an gleich gut ins Spiel und konnten sich somit einige Chancen erarbeiten. Das erste Tor fiel ziemlich früh durch den Inninger D-Jugend Toptorjäger Mathieu Berk. Die Heimmannschaft gab das Spiel in der ersten Halbzeit zu keiner Zeit aus der Hand und führte zurecht zur Halbzeit 3:0. Die weiteren Torschützen in der ersten Hälfte waren erneut Mathieu Berk sowie Dominik Schröfl. Die Inninger begannen die 2. Hälfte ähnlich wie die erste und konnten das Spiel zwischenzeitlich durch Felix Bergmann auf 4:0 erhöhen. Doch nach diesem Tor begannen die Landsberieder mehr und mehr ins Spiel zu finden, was unter anderem daran lag, dass sich das Inninger Mittelfeld zu sehr in der Offensive befand und wenig mit zurück arbeitete. Nach einigen Glanzparaden vom Inninger Schlussmann Alex Hein fiel dann doch noch der 4:1 Anschlusstreffer. Doch die Inninger fanden schnell wieder zu ihrem gewohnten Spiel zurück und konnten die Partie auf ein schlussendliches 6:1 erhöhen. Die weiteren Torschützen waren Mathieu Berk mit seinem dritten Treffer und Maximilian Kaiser per Kopfball.

F1-Junioren:
Samstag, 15. September 2012 10:00 Uhr, SV Inning – SC Wörthsee 1:2 (0:2)

Aufstellung:
Julian Bauer, Robin Rosenbaum, Felix Lauter, Benjamin Hoti, Josef Ritzer, Eric Dörschel, Christian Schmid, Liam Karger, Luca Wagatha, Maximilian Rothamel
Nach der Sommerpause eröffnete die F1-Jugend die neue Saison gegen den Nachbarn aus Wörthsee. Die lange Pause merkte man gerade den Inningern in der 1. Halbzeit an. Man war in vielen Situationen etwas langsamer als der Gegner. Auch das Passspiel zum Mitspieler dauert oft zu lang oder war ungenau. So war es unserem Torwart, Julian Bauer, zu verdanken, dass wir nicht früh in Rückstand gerieten. Mitte der ersten Halbzeit war es dann doch so weit. Mit einem Doppelschlag ging Wörthsee 2:0 in Führung. So lautete dann auch der Halbzeitstand. Nach der Pause kam Inning dann mit neuem Elan aus der Pause, war jetzt wacher und auch etwas aggressiver. In der 24. Minute konnte Josef Ritzer dann mit einem schönen Flachschuss aus 6 m auf 1:2 verkürzen. Jetzt entwickelte sich ein offener Schlagabtausch auf beiden Seiten mit vielen Möglichkeiten. Inning hatte durch einen Distanzschuss aus 12 m von Maximilian Rothamel, sowie zwei Möglichkeiten von Josef Ritzer und Benjamin Hoti, die Ausgleichschance. Leider reichte es aber nicht zum Treffer. Jetzt heißt es fleißig trainieren und gerade das Passspiel miteinander fördern. Dann klappt es sicher bald mit dem ersten Sieg.

F2-Junioren:
Freitag, 14. September 2012 16:30 Uhr, SV Inning – TSV Schondorf 9:1

Aufstellung:
Mit einem 9:1 Kantersieg über den TSV Schondorf starteten die Inninger F2 Junioren in die neue Saison. Dabei zeigten die Inninger gefälliges Kombinationsspiel in der Offensive und eine konzentrierte und tadellose Leistung in der Abwehr.
Torschützen: Tim Engelmann (2), Julian Spiewok (2), Christian Michaleje (2), Tom Grutsch (2), Seppi Freymann (1)

Spielberichte

SVI-Fußball-Junioren

Saison 2011/2012

C-Junioren:
Samstag, 30. Juni 2012 13:30 Uhr, SV Inning - SV RW Überacker 3:5 (3:3)

Im letzten Spiel der Saison hatte die C-Jgd. des SV Inning den souveränen Tabellenführer aus Überacker zu Gast. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem der SVI mit dem Gegner sehr gut mithalten konnte und spielerisch sogar besser war. In die Pause ging man mit einem 3:3. Nach dem Wechsel hatte Inning eine Großchance zur Führung, die jedoch nicht genutzt werden konnte. Kurze Zeit später mussten sie dann das 3:4 hinnehmen und kurz vor Spielende noch das 3:5. Aufgrund der Spielanteile hätte sich Inning einen Punkt verdient gehabt.
Torschützen für Inning: Höninger Hannes (2), Kessler Leon.

F2-Junioren:
Freitag, 29. Juni 2012 16:30 Uhr, SV Inning - TSV Geltendorf 12:1 (5:1)

Das letzte Spiel der Inninger F2-Jugend war ein grandioser Erfolg. Mit einer starken Mannschaftsleistung und enormer Laufbereitschaft – trotz der sommerlichen Temperaturen - besiegten die Kicker die Spieler des TSV Geltendorf mit 12:1.

B-Junioren:
Sonntag, 24. Juni 2012 12:30 Uhr, SV Inning – SpFrd Windach 7:2 (3:2)

Verschlafen und verkatert begann die Inninger B-Jugend das Heimspiel gegen die SpFrd Windach. Bereits in den ersten Minuten verschätzte sich der Keeper der Gastgeber und die Windacher lagen mit 1:0 in Front. Allerdings kombinierte sich der Inninger Nachwuchs mit zunehmender Spieldauer immer besser durch die Reihen des Gegners. Der Ausgleich und die 2:1-Führung für den SVI war die Folge. Doch für den Weg nach hinten waren sich manche Spieler zu schade. Windach glich aus zum 2:2. Der SV Inning legte daraufhin postwendend das 3:2 nach und bestimmte dann auch die komplette zweite Hälfte. Weitere vier Treffer konnten die Ammerseer noch zum verdienten 7:2-Sieg erzielen.

E1-Junioren:
Samstag, 23. Juni 2012 13:00 Uhr, TSV Moorenweis - SV Inning 3:5 (0:3)

Die Inninger E1 Junioren konnten auch ihr vorletztes Gruppenspiel mit einem Sieg beenden. Obwohl mehrere Leistungsträger fehlten, spielten die Inninger Buben in der ersten Hälfte sehr konzentriert und konnten auch nach der anfänglichen Drangphase der Moorenweiser, nach einem Konter durch Till in Führung gehen. Nach kleinen Korrekturen in der Aufstellung nahmen wir zusehend das Heft in die Hand und verlegten das Spielgeschehen in die gegnerische Hälfte. Dominik erhöhte nach Zuspiel von Till auf 2:0 und Michi konnte kurz vor der Pause nach rüdem Foulspiel an Till, den fälligen Strafstoß zum 3:0 verwandeln.
Anfangs der zweiten Hälfte agierten die Inninger Buben sehr offensiv und wurden mit dem 4:0 durch Till belohnt. Dann konnten der Gegner zwei schnelle Anschlusstreffer in unserem Kasten versenken, bevor man wieder etwas defensiver stand und wieder versuchte das Spiel zu kontrollieren. Till war es erneut, der das 5te Tor für die Inninger markierte. Nach langem hin und her Geplänkel kamen die Moorenweiser, nach einem Abwehrfehler noch zum 3:5 Anschlusstreffer. Leider waren die Schlussminuten von eher unschönen Situationen geprägt, Dominik und Till mussten ziemlich viel einstecken.
Kader: TW Nici, Christian, Michi, Tino, Dominik, Cosimo, Till, Leonard

F2-Junioren:
Samstag, 23. Juni 2012 11:00 Uhr, TSV Landsberg III - SV Inning 0:7 (0: 4)

Machtlos waren die Landsberger E3-Junioren gegen eine stark aufspielende Inninger Mannschaft. Nur dreimal kamen die Landsberger vor das Inninger Tor, so dass der Torwart Robin Rosenbaum quasi arbeitslos war. Die Tore für Inning schossen. Leander Kraus (3), Tom Grutsch (1), Felix Lauter (1), Maximilian Rothamel (1) und Benjamin Hoti (1).

B-Junioren:
Sonntag, 17. Juni 2012 11:15 Uhr,SC Gröbenzell – SV Inning 4:1 (2:1)

Eine ansprechende Leistung zeigte die Inninger B-Jugend beim Tabellenführer SC Gröbenzell. Die schnelle Führung der Gastgeber konnte der SVI ebenso rasant ausgleichen und hatte sogar im Weiteren ein paar Möglichkeiten selbst in Führung zu gehen. Doch die Gröbenzeller nutzen eine ihrer Chancen zum 2:1. Im Folgenden konnten die Inninger Kicker allerdings dem Tabellenersten durchaus Paroli bieten. Erst gegen Ende der Partie geriet der SVI zunehmend unter Druck. Nach dem 1:3-Treffer war die Luft raus und der Nachwuchs des SV Inning fing sich noch einen vierten Gegentreffer zum 1:4-Enstand ein.

C-Junioren:
Samstag, 16. Juni 2012 13.30 Uhr, SV Inning - SV Emmering II 9:0 (4:0)

Das Heimspiel der C-Jgd. des SV Inning wurde zu einer klaren Angelegenheit für den SV Inning. Sie waren fast über die gesamte Dauer des Spiels spielbestimmend und der Mannschaft aus Emmering in allen Belangen überlegen. Die Art und Weise wie man jedoch trotz Überlegenheit die erste Halbzeit gestaltete, war nicht sehr sehenswert. Man ging jedoch trotzdem mit einer 4:0 Führung in die Pause. Nach dem Seitenwechsel wurde die Spielweise von Inning zusehends besser und so erzielten sie 5 weiter schön herausgespielte Tore zum 9:0 Endstand.
Torschützen für Inning: Basel Josef (4), Höninger Hannes (2), Ettl Michael, Penker Nici, Herrmann Andi.

F2-Junioren:
Freitag, 15. Juni 2012 16:30 Uhr, SV Inning – TSV Hechendorf 1:6 (1:4)

Die Inninger F2-Junioren unterlagen auf heimischem Platz der stärkeren gegnerischen Mannschaft aus Hechendorf, die von Anfang an das Spiel dominierte und in den ersten Minuten gleich 2 Tore schoss. Zwar konnte Maximilian Rothamel bald den Anschlusstreffer für Inning erzielen, danach schossen jedoch nur noch die Hechendorfer Kicker Tore, so dass das Spiel 1:6 endete.

E1-Junioren:
Donnerstag, 14. Juni 2012 18:00 Uhr, SV Mammendorf – SV Inning 1:8 (0:3)

Nach dem Motto, es ist nicht alles Gold, was glänzt, gewannen die Inninger E Junioren zwar verdient und auch souverän ihr Spiel gegen Mammendorf, allerdings wies das Spiel der Inninger Buben viele Unzulänglichkeiten auf. Ungenaues Passspiel und Ideenlosigkeit vor dem gegnerischen Tor verhinderten einen weitaus höheren Sieg. Brenzlig wurde es nur durch eigene Fehler und teils überhebliche Spielweise mancher. Ein stärkerer Gegner hätte mit Sicherheit das ein oder andere Missgeschick bestraft. Im Hinblick auf das Merkurcup-Kreisfinale nur eine halbwegs gelungene Generalprobe.
Torschützen: 2x Adrian, 3x Dominik, 1x Constantin, 1x Christian und 1x Till.

B-Junioren:
Mittwoch, 13.06.2012 18:30 Uhr, SV Inning – TSV Gilching-Argelsried 4:1 (1:0)

Engagiert und kombinationsfreudig startete die Inninger B-Jugend in das Heimspiel gegen den TSV Gilching-Argelsried. Ein Tor konnte der SVI in der anfänglichen Druckphase allerdings nicht erzielen. Erst ein Eigentor der Gäste brachte den Gastgeber auf den richtigen Weg. Doch bevor man in der zweiten Hälfte selbst Treffer nachlegen konnte, musste der Nachwuchs des SV Inning vor der Pause einige knifflige Situationen überstehen. Unter anderem parierte Seppi Basel mit tollem Einsatz einen Elfmeter der Gilchinger. In der zweiten Hälfte zeigten die Ammerseeer dann mehr Willen und Benni Kugler, Benedikt Schmid und Thomas Sedlmayr erzielten weitere Treffer zur 4:0-Führung. In den letzten Minuten kamen auch die Gäste noch zu einem Anschlusstreffer.

B-Junioren:
Mittwoch, 23. Mai 2012 19:00 Uhr, GW Gröbenzell – SV Inning 2:4 (1:2)

Einen weiteren Schritt gegen den Abstieg konnte die U17 des SV Inning in Gröbenzell machen. Gegen den direkten Tabellennachbarn erzielte Thomas Sedlmayr bereits nach wenigen Sekunden die 1:0-Führung für die Ammerseeer. Doch die Gastgeber konnten in einer unansehnlichen Phase voller langer Bälle zum 1:1 ausgleichen. Ein von Benjamin Kugler verwandelter Handelfmeter brachte die Inninger noch vor der Pause wieder in Front. Niko Mauser erhöhte in der zweiten Hälfte nach diversen Pfostenschüssen beider Mannschaften auf 3:1 für den SVI. Auf den 2:3-Anschlusstreffer der Gröbenzeller hatte dann Manuel Penker die richtige Antwort. Nicht unter den Torschützen, dafür aber eine tollen Leistung zeigte Libero Christian Baumgartner.

C-Junioren:
Samstag, 19. Mai 2012 12:00 Uhr, TSV Pentenried - SV Inning 3:6 (1:2)

Ein sehr gutes und sehenswertes C-Jgd. Fußballspiel sah man beim Auswärtsspiel von Inning in Pentenried. In den ersten 20 Minuten war Inning etwas überlegender und schoss durch Nici Penker und Johannes Hönninger eine 2:0 Führung heraus. Nach dem Anschlusstreffer von Pentenried verlor Inning ertwas den Faden, doch man ging mit einem 2:1 in die Pause. Nach dem 3:1 durch Kilian Sturm schien die Partie entschieden zu sein, doch Pentenried gab nicht auf und kam zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Doch nun nahm der SV Inning das Heft wieder in die Hand und erzielte durch Andi Hermann, Kilian Sturm und Johannes Höninger noch 3 Treffer zum verdienten, aber etwas zu hohen 6.3 Endstand.

A-Junioren:
Freitag, 18. Mai 2012 19:00 Uhr, GW Gröbenzell - SV Inning 3:4 (2:0)

Beim Auswärtsspiel des SV Inning gegen den GW Gröbenzell ging man mit 0:2 in die Halbzeitpause. In der zweiten Spielhälfte kam unsere Mannschaft immer besser ins Spiel. Durch ein Eigentor des Gegners und Tore von Weidlich Florian (1) und Fischer Tobi (2) konnten wir dank unserer guten Moral das Spiel noch drehen.

E1-Junioren:
Freitag, 18. Mai 2012 18:00 Uhr, SV Inning – SC Egling/Paar 7:1 (0:1)

Verkehrte Welt in Inning, trotz völliger Feldüberlegenheit und Torchancen am laufenden Band, lagen die Inninger zur Halbzeit mit 1:0 zurück. Erst zur zweiten Hälfte kam die Tormaschinerie der Inninger in Fahrt. Leonard leitete mit dem Ausgleich die Wende ein. Christian mit zwei schön platzierten Weitschüssen und Adrian mit einem Hattrick, sowie Maxi nach einem schönen Solo, stellten den verdienten 7:1 Endstand her. Auch wenn das Ergebnis am Ende sehr deutlich ausfiel, merkte man dem Inninger Offensivspiel das Fehlen zweier Stammspieler an. Von den aufgestellten Stürmern ging keine Gefahr aus, 6 Tore wurden allein von der Defensivabteilung erzielt. Hier gilt es die klaffende Leistungslücke zu schließen um auch in Zukunft, auf fehlende Spieler reagieren zu können. Besonders hervor zu heben ist Michael, der einen großen Schritt nach vorne gemacht hat und nahezu alle Zweikämpfe für sich entscheidet. Nach langer Verletzungspause ist auch wieder Jeremy zurück, dem man natürlich die fehlende Spielpraxis noch anmerkt. Es spielten Alex im Tor, Michi, Maxi, Christian, Adrian, Leonard, Jeremy, Stipe und Cosimo.

E2-Junioren:
Freitag, 18. Mai 2012 16:30 Uhr, SV Inning - TSV Geltendorf 4:1 (2:0)

Auf einen wie erwartet schweren Gegner trafen die E2-Buben des SVI. Die Geltendorfer gestalteten in der ersten Hälfte das Spiel lange ausgeglichen und die Inninger konnten sich bei einem ausgezeichnet aufspielenden Dominik S. bedanken, der sie mit zwei schönen Toren in Führung brachte. Viel Pech hatten die SVI-Jungs allerdings auch, denn Christoph P. Und Philipp M. trafen insgesamt 3x das Aluminium.
In der 2. Hälfte machte es Philipp M. jedoch besser und erzielte das 3:0. Danach ermüdeten die Inninger zusehends, das schwere Vatertagsturnier vom Vortag machte sich sehr bemerkbar. So kam Geltendorf zum 3:1 und erarbeitete sich noch einige Chancen. Dominik S. machte aber mit seinem dritten Tor zum 4:1 alles klar.

A-Junioren:
Samstag, 12. Mai 2012 15:00 Uhr, SV Inning - SV Lochhausen 10:0 (4:0)

Das Heimspiel gegen den SV Lochhausen konnte der SV Inning mit 10:0 Toren gewinnen. Als Torschützen konnten sich Stefan Basel (2), Xaver Scheidl (2), Benjamin Kugler (2), Michael Heilander (2), Florian Weidlich und Tobi Fischer eintragen. Der Sieg ging auch in der Höhe völlig in Ordnung. Für Trainer Toni Heilander war das ein schönes Geburtstagsgeschenk.

E1-Junioren:
Samstag, 12. Mai 2012 11:30 Uhr, TSV Geltendorf – SV Inning 3:12 (1:8)

Bei strömendem Regen starteten die Inninger Jungs fulminant in die Partie. Bis zur 18. Minute stand es bereits 6 : 0. Über 8 : 1 zur Halbzeit, bis zum Endstand von 12 : 3 spielten die Inninger ihre Gegner an die Wand. 6 x Till, 3 x Adrian, 2 x Dominik und 1 x Constantin waren die Torschützen für Inning. Ein guter Torwart hinter einer sicheren Abwehr mit schnellem Umkehrspiel und gekonnten Kombinationen, dabei Ball und Gegner laufen lassen und schöne Tore erzielen. Außer dem Wetter stimmte alles. Besonders sehenswert waren die schönen Kopfballtore von Adrian nach einer feinen Ecke von Michi und Till nach einem Lattenkracher von Dominik. Auch der Distanzvolley von Constantin war sehr schön anzuschauen. Die Vorgaben vom Trainer Christian Schröfl wurden gut umgesetzt. Es spielten Alexander, Christian, Michael, Adrian, Cosimo, Leonhard, Dominik, Till und Constantin.

E3-Junioren:
Samstag, 12. Mai 2012 9:30 Uhr, SV Inning – Kottgeisering I 3:2 (0:0)

Bei z. T. strömenden Regen war am Samstag der Tabellenzweite aus Kottgeisering zu Gast am alten Sportplatz. Aufgrund des schwer bespielbaren Bodens hatten beide Mannschaften Probleme, ein gutes Spiel aufzuziehen und so entwickelte sich ein eher kampfbetonter, aber sehr fairer Schlagabtausch. Häufige Wechsel wegen mehrerer Verletzungen der Inninger Buben ließen darüber hinaus auch keinen Rhythmus aufkommen. Mit zunehmender Spieldauer geriet unsere heute etwas unerfahrene Mannschaft gegen einen körperlich stärkeren und spielerisch reiferen Gegner deutlich unter Druck. Nur noch wenige Entlastungsangriffe gelangen den Inningern, wobei Kevin bei zwei schönen Aktionen Pech im Abschluss hatte. Mit 0:0 gingen die Mannschaften in die Halbzeitpause. Nach Wiederanpfiff bot sich dasselbe Bild. Der Gast setzte unsere Mannschaft sofort wieder unter Druck und erspielte sich Chancen, die jedoch durch eine starke kämpferische Leistung der ganzen Mannschaft und einen überragend haltenden Basti im Tor immer wieder zunichte gemacht wurden. Das 1:0 für Inning besorgte fast zwangsläufig der Gast nach einer eigentlich harmlosen Aktion durch ein Eigentor selbst. Bei den Inningern schwanden nun langsam die Kräfte und der Gast konnte dies zu zwei schönen Toren innerhalb kurzer Zeit nutzen. Als alles bereits nach einer Niederlage aussah, rappelten sich unsere Jungs jedoch zu einer tollen Energieleistung auf und drehten das Spiel durch zwei Tore von Jan nochmals zu unseren Gunsten. Der Abpfiff wenig später beendete ein kurioses Spiel, bei dem der SV Inning mit viel Glück und einer aufopferungsvollen kämpferischen Leistung die Oberhand gegen einen sehr starken und sympathisch auftretenden Gegner aus Kottgeisering behielt.

E2-Junioren:
Freitag, 11. Mai 2012 16:30 Uhr, SC Wörthsee – SV Inning 2:2 (1:2)

Ein wiedermal packendes Derby lieferten sich die E2-Buben des SVI und des SC Wörthsee. Bei sehr hohen Temperaturen ging das Spiel über die ganze Spielzeit hin und her. Den besseren Start hatten die SCW-Jungs, die durch ein unglückliches Eigentor der Inninger nach einer Ecke in Führung gingen. Danach übernahmen die Inninger immer mehr das Spielgeschehen und kamen Mitte der 1. Hälfte durch einen strammen Volleyschuss von Philipp M. nach einem Querschläger der Wörthseeer Abwehr zum Ausgleich. Anschließend drückten die Inninger immer weiter und gingen noch vor der Pause durch ein Traumtor von Benedikt F. in Führung. Nach der Pause war das Spiel lange ausgeglichen und beide Mannschaften vergaben gute Chancen. Kurz vor Ende der Partie gelang den Wörthseeern noch der verdiente Ausgleich, als sie eine Unachtsamkeit der Inninger Hintermannschaft durch einen Konter nutzen konnten.

F2-Junioren:
Freitag, 11. Mai 2012 16.30 Uhr, SV Inning – TSV Schondorf 0:2 (0:0)

In der ersten Halbzeit kämpften beide Mannschaften mit großem Einsatz und erspielten sich etliche Torchancen, die jedoch nicht mit einem Treffer belohnt wurden. So ging es unentschieden nach einem ausgeglichenen Spiel in die Pause. Nach Wiederanpfiff startete das Spiel konfus. Die Inninger Abwehr stand nicht immer da, wo sie hätte stehen sollen und so kassierten die Kicker das 0:1 durch einen Schuss, der für den guten Inniger Keeper Robin Rosenbaum unhaltbar war. Wenig später gab es noch einen Elfmeter gegen Inning, der auch verwertet wurde. Insgesamt hatte das Zusammenspiel der Inninger nicht so gut funktioniert wie sonst und die dribbelstarke Offensive verfügte nicht über ihr übliches Durchsetzungsvermögen. Ein besonderes Lob verdienten Leander Kraus, der sicher in der Abwehr gestanden war, und Toni Kuci, der mit großer Übersicht gespielt hatte.

F1-Junioren:
Montag, 7. Mai 2012 17:15 Uhr, TSV Geltendorf - SV Inning 3:2 (1:1)

Der SV Inning startete am Montag seine Punktspielrückrunde beim TSV Geltendorf. In den ersten 10 Minuten hatten die Inninger einige Mühe ins Spiel zu kommen. Der gut aufgelegte Henri Leonhardt bewahrte das Team mehrmals vor einem Rückstand. Nach und nach schaffte man es aber sich von der Umklammerung zu befreien. Maximilian Rothamel nutzte die erste Offensivaktion nach schöner Einzelleistung zum 0:1. Leider kamen die Geltendorfer wenig später zum verdienten Ausgleich. Dies war auch der Halbzeitstand.
Nach der Pause nutzte Geltendorf zwei Unachtsamkeiten und zog 3:1 davon. Nikolas Heinemann brachte Inning mit einem Distanzschuss wieder heran. Jetzt war es eine offene Partie. Beide Mannschaften kämpften um jeden Meter. Der TSV Geltendorf hatte schließlich das bessere Ende für sich und siegte mit 3:2. Die Inninger Jungs zeigten vor allem in der zweiten Hälfte eine starke Partie.

B-Junioren:
Sonntag, 6. Mai 2012 10:30 Uhr, SV Inning – FC Penzing 3:12 (1:6)

Eine deftige Niederlage kassierte die B-Jugend des SV Inning gegen den FC Penzing. Bereits nach zehn Minuten war der Mut und Wille der Inninger gebrochen, da Penzing bereits mit zwei Toren nach hohen Bällen in Führung lag. Es hagelte weitere Gegentreffer, teils nach individuellen Fehlern der Gastgeber, teils auf Grund der individuellen Stärke der Gäste. Beeindruckend war allerdings das ansehnliche Kurzpasspiel des SV Inning jeweils kurz nach den drei eigenen Treffern. Doch das darf nicht von der ansonsten desaströsen Vorstellung ablenken.

C-Junioren:
Samstag, 5. Mai 2012 13:30 Uhr, SV Inning - SV Lochhausen 3:2 (0:0)

Die C-Jgd des SV Inning bgann die Partie gegen SC Lochhausen im Gegensatz zum letzten Heimspiel wieder sehr konzentriert. Durch schöne Kombinationen und sehenswerte Spielzüge ergaben sich zahlreiche Torchancen, die jedoch allesamt nicht verwertet werden konnten. Sogar ein Elfmeter wurde nicht zur Führung genutzt und so ging man mit einem 0:0 in die Pause.
Auch nach dem Seitenwechsel dauerte es noch 15 Minuten, ehe Nici Penker durch ein Abstaubertor die Führung erzielte. Und nun ging es Schlag auf Schlag. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte Kilian Sturm nach schöner Einzelleistung die erneute Führung, die jedoch Lochhausen abermals ausgleichen konnte. Kurz vor Spielschluss erzielte Johannes Höninger den vielumjubelten und auch verdienten Siegtreffer für Inning.

E3-Junioren:
Samstag, 5. Mai 2012 12:00 Uhr, FC Puchheim IV - SV Inning 2:5 (1:2)

Angeführt von Mannschaftskapitän Dario traten unsere Jungs bei typischem Aprilwetter beim FC Puchheim an. Vom Anpfiff an entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel, bei dem sich unsere Buben schnell ein Übergewicht erspielten. Doch wie so oft konnten die Torchancen gegen einen sich zäh verteidigenden Gegner nicht in einen Erfolg umgemünzt werden. Zudem zeigte man gerade in der Anfangsphase bei hohen Bällen Schwächen und mehr als einmal konnten gefährliche Aktionen des Gegners erst in letzter Sekunde unterbunden werden. Besonders Marc zeichnete sich in dieser Phase durch gutes Stellungsspiel und konstruktiven Spielaufbau aus. Aus einem dieser hohen Bälle fiel dann auch das 1:0 für die Gastgeber, beim Abschluss war der stets aufmerksame Basti im Tor chancenlos. Doch dies schien erst das Startsignal für unsere Mannschaft gewesen zu sein. Immer wieder kamen die Jungs mit stark herausgespielten Ballstafetten über 3 oder 4 Stationen vor das Gehäuse des jetzt überforderten Gegners. Zwangsläufig fiel der Ausgleich durch Florian, der einen abprallenden Ball mit dem Kopf im gegnerischen Tor unterbrachte. Das 2:1 wiederum durch Florian gelang nach einem schönen Pass des sehr spielstarken Gabriel. Nach der Pause konnte unsere Mannschaft über den lauffreudigen Jan und den gut aufgelegten Leopold den Druck sogar noch erhöhen und ließ sich auch durch zum Teil hartes Spiel der Puchheimer und kleinere Provokationen nicht aus der Konzentration bringen. Gegenangriffe wurden meistens eine Beute des konzentriert und konsequent agierenden Jonas. Dem immer stärker aufspielenden Dario gelang dann das 3:1, gefolgt vom 4:1 durch Florian wenig später, der einen Abschlag des FC Puchheim in der Nähe der Mittellinie aufnahm und die Unordnung in der Hintermannschaft des Gegners mit einem Weitschuss bestrafte. Leopold mit dem 5:1 gelang dann die endgültige Entscheidung. Das 5:2 durch einen vertretbaren Elfmeter schmälert die an diesem Tag sehr gute Leistung unser Mannschaft nicht im geringsten.

E2-Junioren:
Freitag, 4. Mai 2012 16:30 Uhr, SV Igling - SV Inning 0:7 (0:6)

Ein sehr starkes Spiel lieferten die Buben des SVI in Igling ab. Vor allem in der 1. Halbzeit ließen sie den Iglingern nicht den Hauch einer Chance. Eine Angriffswelle nach der anderen lief auf das Tor der Iglinger, die selber kaum einmal aus ihrer Hälfte kamen. So stand es durch teilweise sehr schön heraus gespielte Tore bereits zur Halbzeit durch 2x Linos O., 2x Philipp M., Luca u.und Vinzenz R. 6:0 für Inning. Nach der Pause ging es erstmal so weiter und Benedikt F. Erhöhte auf 7:0. Danach verflachte das Spiel etwas und die Konzentration beim Torabschluss fehlte auch aufgrund der hohen Temperatur. Somit blieb es, trotz weiterer guter Chancen beim 7:0.

F2-Junioren:
Freitag, 4. Mai 2012 16.30 Uhr, SV Inning – TSV Herrsching 2:1 (1:1)

In den ersten Minuten taten sich die Inninger schwer, gegen die Herrschinger Kicker in deren Strafraum vorzustoßen. Nach 5 Minuten jedoch erzielte Tom Grutsch mit einem unhaltbaren Schuss das 1:0. Nun gab es einen stetigen Schlagabtausch bei nahezu gleichstarken Gegnern. Kurz vor der Halbzeit konnten die Herrschinger durch einen Elfmeter zum 1:1 ausgleichen. Nach der Halbzeit kamen die Herrschinger gestärkt aus der Kabine und hatten einige gute Torchancen, die aber entweder Robin Rosenbaum im Tor der Inninger oder die mangelnde Treffsicherheit der Herrschinger vereitelte. In der 25. Minute gelang dem stark spielenden Leander Kraus mit einem Bombenschuss der Siegtreffer für die Inninger. Obwohl es auf beiden Seiten noch weitere Tormöglichleiten gab, gewannen die Inninger schließlich das Spiel auf heimischem Platz.

F2-Junioren:
Sonntag, 29. April 2012 10:00 Uhr, FC Greifenberg – SV Inning 1:10 (1:6)

Im ersten Rückrundenspiel der Saison traf die F2 des SV Inning auf den FC Greifenberg. Die Inninger starteten furios und dominierten den Gegner im gesamten Spielverlauf nach Belieben. Mit Tom Grutsch, Maximilian Rothamel und Benjamin Hoti erspielten sich die Inninger laufend hochkarätige Torchancen. Kamen die Greifenberger einmal über die Mittellinie, so wurden sie von der Abwehr mit Luca Wagatha, Julian Bauer, Felix Lauter und Torwart Robin Rosenbaum ausgebremst. Zur Pause stand es bereits 1:6 für Inning.
Auch in der zweiten Hälfte setzten die Inninger die Greifenberger durch Joseph Ritzer und Christian Schmid weiter unter Druck und erzielten weitere vier Tore zum Stand von 1:10. Dies war ein schönes Spieldebüt für die jüngsten Inninger Seppy Freymann (junior) und Toni Kuci und ihrem neuen F2-Trainer Seppy Freymann sen..

E3-Junioren:
Samstag, 28. April 2012 9:30 Uhr, SV Inning III - FC Emmering IV 1:2 (1:1)

In ihrem Heimspiel gegen den FC Emmering bekamen die SVI Buben gezeigt, dass nicht immer die bessere Mannschaft gewinnt. Die überlegenen Inninger konnten ihre Vielzahl an Torchancen nur zum 1:0 durch Florian P. nutzen. Danach wurden nur noch Pfosten oder Latte getroffen und selbst 100%ige Torchancen vergeben. Der FC Emmering konnte dagegen 2 seiner wenigen Chancen nutzen.

B-Junioren:
Freitag, 27. April 2012 19:00 Uhr, JFG Amperspitz – SV Inning 1:4 (0:3)

Die Partie gegen den Tabellennachbarn JFG Amperspitz konnte die Inninger U17 für sich entscheiden. Bereits nach wenigen Sekunden lag der SVI mit 1:0 in Führung. Die Offensivabteilung hatte sich nach dem Anstoß sofort den Ball erkämpft und sich erfolgreich vor das gegnerische Tor kombiniert. Auch das 2:0 ließ nicht lange auf sich warten. Danach stellten die Ammerseeer allerdings ihr Spiel mehr und mehr ein und gewährten dem Gegner mehr Platz. Profit konnte die JFG Amperspitz daraus nicht schlagen und so erhöhte der SV Inning sogar noch vor der Pause durch einen Konter auf 3:0. Interessant wurde es Mitte der zweiten Halbzeit, als der Gegner per Elfmeter auf 1:3 verkürzte und auch dank einer Zeitstrafe gegen den SVI ordentlich Oberwasser bekam. Aber der Inninger Nachwuchs wehrte sich nach Kräften und machte ebenfalls per Elfmeter in der letzten Minute alles klar.

E2-Junioren:
Freitag, 27. April 2012 16:30 Uhr, SV Inning II - VFL Kaufering II 5:4 (2:1)

An einem sehr warmen Freitagnachmittag gingen die Buben des SVI gegen einen starken Gegner aus Kaufering als verdienter Sieger vom Platz. Durch zwei Tore des sehr starken Linos O. gingen die Inninger schnell mit 2:0 in Führung und hätten mit einer besseren Chancenverwertung auch noch höher führen müssen. So verkürzten die Kauferinger kurz vor der Pause auf 2:1. Durch ein Abschlagtor von Torhüter Jonas F. gingen die Inninger wieder mit 3:1 in Führung. Das schnelle 3:2 der Kauferinger konterte Linos O. mit dem 4:2. Benedikt F. erhöhte auf 5:2, dann schwanden die Kräfte und Kaufering konnte kurz vor Spielende noch auf 5:4 heran kommen.

A-Junioren:
Mittwoch, 25. April 2012 18:30 Uhr, SV Inning - SC Gilching-Geisenbrunn-Biburg 7:2 (3:1)

Das Heimspiel gegen Gilching-Geisenbrunn-Biburg hat der SVI mit 7:2 gewonnen. Torschützen in der ersten Halbezeit waren Scheidl Xaver, Fischer Tobi und Penker Manuel. Die Torschützen in der 2. Halbzeit Scheidl Xaver, Frickenstein Lukas, Fischer Tobi und ein Eigentor. Der SVI war über weite Strecken das bessere Team.

B-Junioren:
Sonntag, 22. April 2012 10:30 Uhr, SV Inning – FC Aich 2:2 (1:1)

Ins Heimspiel gegen den FC Aich startete die B-Jugend des SV Inning überheblich und schläfrig. Folgerichtig lagen die Ammerseer bereits nach zehn Minuten mit 0:1 in Rückstand. Allerdings fing sich der Inninger Nachwuchs Mitte der ersten Halbzeit und zeigte wieder angemessenen Einsatz. Entsprechend lautete der Halbzeitstand 1:1.
In Hälfte zwei war die Partie sehr ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Der FC Aich konnte schließlich wieder mit 2:1 in Führung gehen. Die Inninger gaben daraufhin die Defensive fast komplett auf und stürmten entschlossen auf den Ausgleich. Zahlreiche Konter hätten dem Gast den Sieg sichern können, doch ein abgefälschter Schuss in den letzten Minuten der Begegnung landete zum umjubelten Ausgleich im Netz.

A-Junioren:
Samstag, 21. April 2012 16:00 Uhr, SV Inning - SC Schöngeising 2:4 (0:2)

Der SVI ging in Schöngeising trotz einiger sehr guter Tormöglichkeiten mit einem 0:2 Rückstand in die Pause. Lukas Frickenstein konnte in der 46. Minute zum 1:2 einköpfen. Inning war ein gleichwertiger Gegner, konnte aber das 3. und 4. Gegentor nicht verhindern. Benjamin Kugler setzte den Schlusspunkt mit dem 2:4. Es wäre ein Punkt drin gewesen.

C-Junioren:
Samstag, 21. April 2012 13:30 Uhr, SV Inning - TSV Türkenfeld 3:3 (2:1)

Nicht wiederzuerkennen war die C-Jugend aus Inning nach dem guten Sai-sonstart in Puchheim bei ihrem Heimspiel gegen den TSV Türkenfeld. Alles, was man in Puchheim so gut gemacht hatte, ließ man gegen Türkenfeld ver-missen. Nach dem schnellen 1:0 in der ersten Minute durch Nici Penker kam Türkenfeld zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Johannes Höninger schoss nach schöner Einzelleistung den SV Inning zur 2:1 Pausenführung. Türkenfeld war den Inningern in allen Belangen überlegen und drehte in der zweiten Hälfte das Spiel zum 2:3. Eine Minute später war es wiederum Johannes Höninger -einer der wenigen mit Normalform-, der für Inning das schmeichelhafte 3:3 erzielen konnte.

C-Junioren:
Samstag, 14. April 2012 18:30 Uhr, FC Puchheim II - SV Inning 4:5 (3:1)

Nach zwei Vorbereitungsspielen, von denen eins verloren und eines gewonnen wurde, startete die C-Jgd. des SV Inning mit einem Auswärtsspiel in Puchheim in die Rückrunde. Bei einer verwunderlich starken C2 der Puchheimer, die bisher noch keinen Punkt auf ihrem Konto hatten, lag man zur Pause bereits mit 1:3 im Rückstand. Als kurz nach der Pause auch noch das 1:4 fiel, schien die Partie gelaufen zu sein. Inning gab sich jedoch keineswegs schon geschlagen und kam mit großem Ehrgeiz und tollem Einsatz Tor um Tor wieder heran. Nach einem weiten Pass in die Spitze von Simon Gall erzielte Johannes Höninger den viel umjubelten Siegtreffer zum 5:4 Endstand.
Torschützen für Inning: Höninger Johannes (4), Ettl Michael

B-Junioren:
Samstag, 14. April 2012 12:30 Uhr, SV Mammendorf - SV Inning 2:4 (0:0)

Eine leidenschaftliche Partie lieferte die B-Jugend des SV Inning beim Tabellendritten in Mammendorf ab. Die Ammerseeer zeigten wieder Engagement und Mannschaftsgeist. Zwar konnte sich der Inninger Nachwuchs in der Halbzeit bei ihrem Torwart bedanken, nicht in Rückstand zu liegen, doch in der zweiten Hälfte nutzten die Kicker vom SVI konsequenter ihre Chancen. Benjamin Kugler und Manuel Penker schossen die Inninger jeweils mit einem Doppelpack mit 4:0 in Front. In der Schlussphase wurde es nochmal spannend, als Mammendorf mit schnellen Toren plötzlich auf 2:4 verkürzte, doch der SVI brachte das Ergebnis über die Runden.

B-Junioren:
Sonntag, 1. April 2012 10:30 Uhr, FT Jahn Landsberg - SV Inning 5:3 (2:2)

Einen verschlafenen Eindruck hinterlies die B-Jugend des SV Inning beim Gastspiel in Landsberg. Bereits nach fünf Minuten lagen die Kicker vom Ammersee mit 0:1 in Rückstand und es brauchte ein weiteres Gegentor bis der SVI endlich aufwachte. Mit zwei glücklichen Toren schaffte man sogar einen ausgeglichenen Halbzeitstand.
In der zweiten Hälfte präsentierten sich der Inninger Nachwuchs wacher und konnte mit 3:2 in Führung gehen. Leider wurden weitere gute Chancen ausgelassen und es fehlte an Wille in der Rückwärtsbewegung. Der Ausgleichstreffer der Landsberger und zwei weitere Gegentore waren die Folge.

B-Junioren:
Sonntag, 25.März.2012, 10:30 Uhr, SV Inning - SC Wessling 4:3 (1:2)

Auch das Rückspiel der Inninger B-Jugend gegen den SC Wessling wurde eine spannende Angelegenheit. Die Gastgeber vom Ammersee konnten zwar in Führung gehen, doch binnen weniger Minuten lagen sie plötzlich mit 1:2 in Rückstand.
In der zweiten Hälfte zeigte der SV Inning dann Moral. Einsatz und Wille stimmten und so konnte man ebenso mit schnellen Toren die Führung wieder herstellen. Der Ausgleichstreffer des SC Wessling machte das Derby dann richtig spannend. Chancen auf beiden Seiten prägten die letzten Minuten des Spiels, von denen der SVI seine letzte zum 4:3-Endstand nutzte.

B-Junioren:
Sonntag, 20.11.2011 11:00 Uhr, FC Eichenau - SV Inning 4:5 (3:2)

Einen tollen Saisonabschluss feierte die B-Jugend des SV Inning beim FC Eichenau. In einer zerfahrenen Anfangsphase erzielten die Gäste das erste Tor durch Manuel Penker, doch die Führung hielt nicht lange an. Die Gastgeber glichen aus und zogen sogar auf 3:1 davon. Allerdings gelang den Ammerseeern in Person von Manuel Penker noch vor der Pause der Anschlusstreffer, der noch Mut für die zweite Hälfte gab. Auch der Treffer des FC Eichenau zum 4:2 brachte den SVI jetzt nicht zum Aufgeben. Mit viel Einsatz und Wille agierten die Inninger Kicker und Daniel Schmid und erneut Manuel Penker glichen zum 4:4 aus. In der Schlussphase belohnte Manuel Penker dann die tolle Mannschaftsleistung seines Teams mit seinem vierten Treffer zum 5:4-Sieg.

D-Junioren:
Sonntag, 20.11.2011 10:30 Uhr, SV Inning - DJK Schwabhausen 7:0 (5:0)

Im letzten Spiel der Hinrunde zeigten die Jungs der D- Jugend des SV Inning eine hervorragende Leistung. Die Gäste lagen bereits zur Halbzeit mit 0:5 hinten. In der 2. Halbzeit ließen die Inninger nicht locker und erzielten 2 weitere Treffer zum 7:0 Entstand. Die Tore machten 1x Tobias Glas, 4x Mathieu Berk, 1x Niklas Sabarth und 1x Severin Sturm.

D-Junioren:
Samstag, 12.11.2011 12:00 Uhr, SpFrd Windach - SV Inning 5:1 ((2:1)

Für die D-Jugend aus Inning gins zum Auswärtsspiel nach Windach. Die Jungs des SV Inning gingen nach einem schönen Doppelpass Severin und Mathieu in Führung. Aber nur kurz darauf glich Windach zum 1:1 aus. Kurz vor der Pause ging der Gastgeber mit 2:1 in Führung. Das war auch der Halbzeitstand. Nach der Pause waren die Inninger unkonzentriert und das nutzten die Windacher zu 3 weiteren Treffern und so stand es am Ende 5:1 für die Gastgeber.

B-Junioren:
Freitag, 11.11.2011 18:00 Uhr, SF Windach - SV Inning 1:6 (0:0)

Das Kellerduell gegen die Sportfreunde aus Windach konnte die B-Jugend des SV Inning für sich entscheiden. Nach einer äußerst zerfahrenen ersten Hälfte mit Ballverlusten und Fehlpässen auf beiden Seiten hatte das Spiel nach der Halbzeit mehr zu bieten. Zwar konnten die Gastgeber durch einen Konter mit 1:0 in Führung gehen, doch das Inninger Team zeigte daraufhin eine beeindruckende Reaktion. Erst gelang Benjamin Kugler per Freistoß der Ausgleich, dann schoss Manuel Penker mit vier Treffern die Inninger in Front. Zwischenzeitlich traf auch Thomas Sedlmayr, der mit ausgezeichnetem Einsatz und Willen seine Mannschaft auf die Siegerstraße brachte.

D-Junioren:
Sonntag, 6.11.2011 10:30 Uhr, SV Inning - FV Walleshausen 5:1 (4:1)

Der D-Jugend des SV Inning gelang es im heutigen Heimspiel, den ersten Heimsieg zu feiern. Das erste Tor fiel schon nach 12 Sekunden durch Mathieu Berk. Es gelang ihm, auch das zweite und dritte Tor zu schießen. Das vierte Tor erzielte Tobias Glas. Danach schoss Walleshausen das Ehrentor zum 4:1 Halbzeitstand.
Nach der Halbzeit ließen die Inninger nicht locker und spielten sich noch gute Möglichkeiten heraus. Kurz vor Ende der Partie erzielte Sabarth Niklas sein erstes Saisontor zum 5:1 Endstand für den SV Inning. Ein hochverdienter Erfolg am Ende für die Jungs der D-Jugend des SV Inning.

C-Junioren:
Samstag, 5.11.2011 13:30 Uhr SV Inning - SC U-Pfaffenhofen-Germering II 2 : 4 (0:3)

Beim Heimspiel der C-Jgd. des SV Inning kam es zum Duell mit dem Tabellenzweiten aus U-Pfaffenhofen. In der ersten Halbzeit hatte Inning zu viel Respekt vor dem Gegner und spielte dadurch viel zu brav und auch ohne den nötigen Biss. Hinzu kamen etliche Abwehrfehler und so ging man mit einem 0:3 Rückstand in die Pause. Sofort nach Wiederanpfiff fing man sich das 0:4. Doch ab diesem Zeitpunkt spielte Inning wie verwandelt und erzielte zwei Treffer. Für mehr reichte es leider nicht, auch weil Inning einen Elfmeter vergab. Der Torhüter Sepp Basel hielt Inning durch eine sehr gute Leistung und zwei gehaltene Elfmeter lange im Spiel.
Torschützen: Johannes Höninger (2)

B-Junioren:
Samstag, 6.11.2011 10:00 Uhr, SV Inning - SC Gröbenzell 5:1 (2:1)

Gegen den Tabellenführer aus Gröbenzell startete der SV Inning engagiert. Mit Laufbereitschaft und Wille stemmte man sich gegen die Angriffe der Gäste. Leider konnten die Ammerseeer nach vorne nur selten gefährlich werden und mussten zur Mitte der ersten Hälfte den ersten Gegentreffer einstecken. Wenig später fiel dann auch das 2:0, doch Melvin Rudolph brachte den SVI mit einem schönen Schuss nochmal heran.
Nach der Pause zeigte man immer noch löblichen Einsatz, allerdings wurde mit dem 3:1 jeglicher Glaube an einen Punktgewinn zerstört. Zwei weitere Treffer besiegelten die Niederlage.

D-Junioren:
Sonntag, 30.10.2011 10:30 Uhr, SV Inning - SC Wörthsee 1:7 (1:3)

Zum Heimspiel der D Jugend des SV Inning kam der SC Wörthsee. Nach einem Abwehrfehler gingen die Gäste in Führung. Aber der SV Inning erholte sich schnell von dem Treffer und kam nach einen schönen Solo von Mathieu Berk zum hochverdienten 1:1 Ausgleich. Aber wieder nutzten die Gäste zwei Abwehrfehler zu 2 weiteren Treffern und so ging's mit einem 1:3 aus Inninger sicht in die Pause. Nach der Halbzeit ging beim SV Inning nichts mehr und so gelangen den Gästen 4 weitere Treffer zum 1:7 Entstand für den SC Wörthsee.

C-Junioren:
Samstag, 29.10.2011 14:00 Uhr, FC Emmering II - SV Inning 2:7 (0:3)

Nach 2 Wochen Zwangspause durch spielfreies Wochenende und Nichtantreten eines Gegners fuhr man zur Auswärtspartie nach Emmering. In einem niveauarmen Spiel war Inning über weite Strecken des Spiels spielbestimmend. Man ging trotz einer nicht überzeugenden Leistung mit einer 3:0 Führung in die Halbzeitpause.
Nach der Pause lief der Ball besser durch die Inninger Reihen. Diese Steigerung nutzte Inning zu weiteren Toren. Die zwei Gegentore waren nur Ergebniskosmetik.
Torschützen: Johannes Höninger (3), Michael Ettl, Andi Herrmann (2), Seppi Basel

E2-Junioren:
Freitag, 28.10.2011 16:30 Uhr, SV Inning - SC Wessling 9 : 1 (6:0)

Die E2 gewann ihr Spiel souverän gegen den Tabellenführer aus Wessling, natürlich merkte man bei den Inningern die ferienbedingte Verstärkung mit vier E1-Spielern deutlich, trotzdem konnten die Wesslinger gut dagegen halten und hatten auch selbst die ein oder andere gute Torchance. Auch in der zweiten Hälfte dominierten die Inninger, obwohl hier die Aushilfsspieler weniger Spielzeit bekamen.
Kader: TW Nici, Christian, Michi, Dominik, Maxi, Till, Cosimo, Jeremy, Stipe, Veit

E2-Junioren:
Samstag, 22.10.2011 11:00 Uhr, SpFrd Windach - SV Inning 1:6 (1:3)

Innings E2 Junioren gelang gegen die E2 der SpFrd Windach ein verdienter 6:1 Erfolg. Die Inninger Buben zeigten gleich von Beginn an, in welche Richtung das Spiel laufen soll. Sie schnürten die Windacher praktisch in deren Hälfte ein. Druckvolles Spiel nach vorne und überlegte Kombinationen führten zu zwei schnellen Toren, die Korbinian E. per Linksschuss und Dario S. aus spitzem Winkel erzielten. Auch durch den 2:1 Anschlusstreffer ließen sich die SVI Buben nicht aus dem Konzept bringen. Valentin R. erzielte per Direktabnahme nach einem Eckball das 3:1. Nach der Pause legten die Inninger sofort wieder los und erhöhten durch Dario S. aus 4:1. Im Anschluss wurden mehrere hochkarätige Chancen ausgelassen, alleine Benedikt F. traf zweimal Aluminium. Danach machte er es aber besser und erzielte noch zwei Tore zum 6:1 Endstand.

D-Junioren:
Sonntag, 16.10.2011 10:30 Uhr, SV Inning - SV Igling 0:2 (0:2)

Zum Heimspiel des SV Inning gab es eine 0:2 Klatsche gegen die Gäste aus SV Igling. In der ersten Halbzeit war der SV Inning bemüht, viele Torchancen zu erspielen, aber einen Abwehrfehler nutzten die Gäste zur 1:0 Führung. Nach einem erneuten Abwehrfehler gingen die Gäste mit 2:0 in Führung, das war auch der Halbzeitstand. In der zweiten Halbzeit gab es Chancen auf beiden Seiten, aber keiner der beiden Mannschaften konnte ihre Möglichkeiten nutzen, so blieb es aus Inniger Sicht beim 0:2.

E1-Junioren:
Freitag, 14.10.2011 18:00 Uhr, SV Inning - TSV Schondorf 4:3 (2:2)

Auch der knappe 4:3 Sieg gegen die Buben aus Schondorf konnte nicht über die extrem schwache Vorstellung der Gastgeber hinweg täuschen. Gegen die sehr durchsichtige Spielweise der Gegner stellte man sich zu keiner Zeit ein und man brachte sich immer wieder durch stupides Rumgebolze selbst in Bedrängnis. Leider konnten kaum Vorgaben des Trainers umgesetzt werden. Ob Ecken, Freistöße oder Einwürfe, kein Standard wurde genutzt, geschweige denn der Ball danach in den eigenen Reihen gehalten. Stopp- und Abspielfehler wie am Fließband komplettierten die schwache Leistung.
Torschützen: 2x Jeremy, 1x Till und 1x Cosimo
Kader: TW Nici, Alex, Christian, Maxi, Michi, Dominik, Tino, Cosimo, Till, Jeremy

E2-Junioren:
Freitag, 14.10.2011 16:30 Uhr, SV Inning - VFL Kaufering III 4:2 (1:0)

Ihr Spiel gegen Kaufering gewannen die Inninger ohne Glanz und Glorie mit 4:2. Obwohl man dem Gegner spielerisch überlegen gewesen wäre, ließ man sich auf zu viele Zweikämpfe ein, die die körperlich überlegenen Kauferinger zu meist für sich entschieden. Erst durch einen Torwartfehler der Kauferinger, der einen Abschlag von Innings Torhüter Jonas F. ins eigene Tor passieren ließ, ging Inning mit 1:0 in Führung. Mit dieser glücklichen Führung ging man dann auch in die Pause. Auch in der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Obwohl man sich vorgenommen hatte, jetzt Fußball zu spielen und nicht zu kämpfen, ließ man sich von den überhart spielenden Kauferinger zu sehr beeindrucken. So kam Kaufering zum Ausgleich. Mitte der zweiten Hälfte gelang Linos v.O. die 2:1 Führung, die Kaufering fast im Gegenzug wieder ausglich. Danach rettete Jonas F. seine Mannschaft mit einer Glanzparade vor einem Rückstand. Starke letzte 10 Spielminuten, vor allem von Linos v.O., ermöglichten den SVI-Buben den Sieg. Alexander P. erzielte nach schöner Vorarbeit von Linos v.O. das 3:2 und Linos v.O. entschied mit seinem zweiten Treffer zum 4:2 das Spiel.

F2-Junioren:
Samstag, 15.10.2011 11:00 Uhr, SC Wörthsee - SV Inning 2:1 (2:0)

Ihr Auswärtsspiel gegen den SC Wörthsee verloren die Inninger etwas unglücklich mit 1:2. Dabei begannen die Inninger sehr hektisch und verfahren in ihrem Aufbauspiel. Wörthsee nutzte die anfängliche Unsicherheit und ging recht bald mit dem 1:0 in Führung. Nachdem Inning sich ein wenig beruhigt hatte, kam es zu einer Vielzahl von Chancen, die aber nicht verwertet werden konnten. Dagegen profitierte Wörthsee von einem weiteren Fehler im Abwehrverhalten und beide Mannschaften gingen mit 2:0 in die Pause. In der zweiten Hälfte trat Inning dominanter auf und hatte mehrere gute Chancen zum Torerfolg. So verkürzte Leander mit einem sehenswerten Treffer zum 2:1. Wörthsee kam in der letzten Phase immer mehr unter Druck. Dennoch gelang es Wörthsee aufgrund der fahrlässigen Chancenverwertung der Inninger das 2:1 über den Schlusspfiff zu retten.

C-Junioren:
Samstag, 8.10.2011 10.00 Uhr, SV Lochhausen - SV Inning 0:12 (0:4)

Auch das zweite Auswärtsspiel in Folge konnte die C-Jgd. des SV Inning souverän gewinnen. Gegen eine stark unterlegene Mannschaft aus Lochhausen, die durch die sehr konzentrierte Abwehrleistung des SVI keine wirkliche Torchance besaß, gewann der SVI auch in dieser Höhe verdient mit 12:0. Die meisten Tore wurden nach sehr schönen Kombinationen erzielt.
Torschützen: Höninger Johannes (6), Ettl Michael, Schmid Daniel, Penker Nici (2), Gall Simon, Friedl Georg.

E1-Junioren:
Freitag, 7.10.2011, 18:00 Uhr, SV Inning - SC Wörthsee 6:2 (3:0)

Zum verdienten Erfolg kam die Inninger E1 gegen die Gäste aus Wörthsee. Mit einem deutlichen Übergewicht in der ersten Hälfte, konnte man mit einer 3:0 Führung in die Pause. Doch war man vom letzten Aufeinandertreffen gewarnt. Hier könnten die Wörthseer einen 5:0 Rückstand aufholen und verkürzten auf 4:5 und waren dem Ausgleich näher dran als wir dem Sieg. Heute sollte es allerdings nicht so kommen, zu stark war die Abwehrleistung an diesem Tag, vor allem Maxi könnte heute mit seiner Übersicht glänzen und setzte alle Vorgaben des Trainers um. Alex ist ein fester und sicherer Halt in der Abwehrreihe geworden, lediglich an der Konzentration zum Ende hin, muss er noch arbeiten. Dominik im Mittelfeld war wie immer torgefährlich und konnte mit 3 Treffern, ein erzwungenes Eigentor und einer Vorlage dem Spiel seinen Stempel aufdrücken, leider findet beim ihm das Spiel in der Defensive überhaupt nicht statt, was eine große Lücke im Mittelfeld reißt sobald der Gegner den Ball hat. Till überzeugte auf beiden Seiten im Sturm und bereitete 2 Treffer mustergültig vor und konnte einmal selbst verdient abschließen, auch er setzte alle Vorgaben wie aufgetragen um. Nici war heut sicherer Rückhalt und war bei beiden Gegentoren machtlos, wobei das zweite ein Eigentor war. Veit und Stipe müssen unbedingt lernen Vorgaben einzuhalten und umzusetzen, vor allem auf den vorgeschriebenen Positionen zu bleiben.
Kader: TW Nici, Alex(0 Tore/1 Vorlage), Christian, Veit, Stipe, Dominik(3/2), Maxi, Till(1/2), Constantin, Jeremy (1/0), 1 ET

E2-Junioren:
Freitag, 7.10.2011 16:30 Uhr, FC Weil - SV Inning 2:15 (0:9)

Auf einen sehr schwachen Gegner aus Weil traf die E2 des SVI. Die Weiler waren den Inninger Buben in allen Belangen unterlegen, was auch daran lag, dass die Inninger von Anfang an sehr konzentriert zu Werke gingen. In der ersten Hälfte wurden die Weiler Buben regelrecht zerlegt und so stand es bereits zur Pause 0:9. In der zweiten Hälfte ging beim SVI durch zahlreiche Positionswechsel die Ordnung etwas verloren. Dennoch wurden weitere sechs Treffer erzielt und auch die Weiler Buben konnten noch zwei Erfolge verzeichnen.
Torschätzen: 4x Gabriel S., 3x Benedikt F., 2x Alexander P., 2x Linos v.O., 1x Korbinian E., 1x Luca U., und 2x Eigentor.

F2-Junioren:
Freitag 7.10.2011, 16:30 Uhr, SV Inning - SF Windach 1:0 (1:0)

Die Inninger F2 konnte ihren ersten Sieg feiern, auch wenn das Ergebnis dem Anschein nach knapp ausgefallen ist, spiegelt es nicht den tatsächlichen Spielverlauf. Die Inninger F2 dominierte über die gesamte Spielzeit den Gegner und versäumte es nur, den Sack frühzeitig zu zumachen. Die Inninger Abwehr stand gut und hat keine nennenswerte Chance für den Gegner zugelassen, Luca hatte alles im Griff und war immer klärend zur Stelle. Die Offensive ist leider zu überhastet und spielt ihre Angriffe nicht zu ende. Entweder verpassen sie im richtigen Moment den Mitspieler anzuspielen, oder schießen unplatziert auf das Tor.
Positive Verbesserung: die Zuordnung des gesamten Teams auf dem Platz nimmt langsam Formen an, Positionen werden über einen längeren Zeitraum gehalten und auch die Traubenbildung hat eindeutig abgenommen. Hier sind wir auf einem guten Weg. Torschütze war Josef R. zum 1:0 nach Vorarbeit von Tom G..
Kader: Felix L.( 1 Hz im Tor), Julian B. ( 2 Hz im Tor), Josef R., Daniele P., Luca W., Robin R., Tom G., Benjamin H.

D-Junioren:
Sonntag, 2.10.2011 10:30 Uhr, SV Inning - TSV Landsberg (2:3) 2:5

Die D-Jugend des SV Inning verlor gegen einen schwachen Gast aus Landsberg mit :5. Die Jungs des SV Inning gingen nach 15 Minuten durch einen Foulelfmeter durch Mathieu Berk in Führung. Danach ließ sich der SV Inning hinten rein drücken, und das nutzten die Gäste zum verdienten 1:1. Doch der SV Inning erholte sich schnell von Ausgleich. Nach einem schönen Solo von Severin Sturm ging der SV Inning abermals in Führung. Zwei Abwehrfehler nutzten die Gäste zum Ausgleich und später dann auch zur Führung. Mit diesen Ergebnis ging es in die Pause. In der Zweiten Halbzeit ließen die Kräfte nach, und das nutzten die Gäste zu zwei weiteren Treffern.

C-Junioren:
Sonntag,2.10.2011 10:00 Uhr, SC Gröbenzell II - SV Inning 3:7 (1:2)

Nach dem etwas unglücklichen Saisonauftakt in Türkenfeld, wo der SV Inning 3:4 verlor, konnte die C-Jugend des SV Inning das Auswärtsspiel beim SC Gröbenzell II mit 3:7 für sich entscheiden. Das Spiel war jedoch trotz der Höhe des Ergebnisses sehr ausgeglichen. Bis 15 Minuten vor Ende der Partie stand es noch 2:2. Doch dann konnte Inning durch herrlich herausgespielte Tore, wo besonders Michael Ettl durch seine sehenswerten Vorlagen hervorzuheben wäre, das Spiel noch zu seinen Gunsten drehen.
Tore: Höninger Johannes (3), Ettl Michael, Herrmann Andi, Penker Nici, Eigentor SC Gröbenzell.

F2-Junioren:
Samstag, 1.10.2011, 12:30 Uhr, TSV Hechendorf - SV Inning 14:0 (8:0)

Mit einer Rumpfmannschaft fuhr die F2 zu den sehr stark spielenden Hechendorfern. Im Vorfeld war bereits klar, dass es hier nur um Schadensbegrenzung ging, zu unerfahren ist der Großteil der heutigen Mannschaft gewesen. Trotzdem muss man sagen, haben sich die Jungs tapfer geschlagen und bis zum Ende nicht aufgesteckt. Schade, dass der Kampfgeist der Jungs nicht mit einem Tor belohnt wurde, verdient hätten sie es allemal. Es werden auch noch leichtere Gegner kommen und hier werden wir dann zuschlagen.
Kader: Eric (1 Hz im Tor), Felix (2Hz im Tor), Robin, Toni, Daniele, Benjamin, Luca W., Luka K.

E3-Junioren:
Samstag, 1.10.2011 9:30 Uhr, SV Inning - Landsberg 9:3 (3:2)

Ein gut aufgestelltes Inninger Team hat in einer begeisternden ersten Halbzeit auf nassem Untergrund den ebenfalls stark spielenden Gegner aus Landsberg durch überzeugendes Stellungsspiel und schnelles Kurzpassspiel zwar dominiert, kam aber zweimal in Rückstand. Erst kurz vor Ende der ersten Halbzeit zahlte sich das kluge Inninger Spiel aus und Inning ging mit einem 3:2 in die Kabine. In der zweiten Halbzeit war Inning dann nicht mehr zu halten, aus einer starken Abwehr heraus wurde ein schneller Konter nach dem anderen gelaufen und meist mit einem Tor abgeschlossen. Am Ende stand es 9:2, was dem Spielverlauf und dem Einsatz des Teams gerecht wurde. Die Tore für Inning erzielten Alexander (2), Jan(3), Korbinian(4) durch die Unterstützung des Teams: Gabriel, Bastian, Maksim, Dario, Tommy, Mark.

E1-Junioren:
Freitag, 30.9.2011 18:00 Uhr, SV Inning - SC Wessling 2:4 (1:4)

Zu gerne hätte man an das Ergebnis der letzten Woche angeknüpft, aber leider mussten die Inninger E1 Junioren sich nach 50 unansehnlichen Minuten Fußball den Wesslingern geschlagen geben. Zu wenig zeigte das Heimteam, nachdem man früh in Rückstand geraten war. Kaum gewonnene Zweikämpfe, schlechte, zum Teil katastrophale Spieleröffnung und keine Übersicht in der Offensive waren für diese Niederlage ausschlaggebend. Keiner der 10 Inninger Spieler konnte heute überzeugen. Allerdings stimmte die Moral, die Mannschaft hielt bis zum Schluss zusammen und hat die Niederlage als Team getragen und es wurde nicht wie sonst, nach einem Schuldigen gesucht. Die zwei Inninger Treffer erzielte Dominik, die nach den massig vergebenen Torchancen allerdings nur als Kosmetik angesehen werden können.
Kader: TW Nici, Alex, Christian, Michi, Leonard, Dominik, Maxi, Till, Cosimo, Jeremy

E2-Junioren:
Freitag, 30.9.2011 16:30 Uhr, SV Inning - SC Wörthsee 2:2 (2:1)

Ein starkes Spiel zeigte die E2 des SV Inning gegen den SC Wörthsee. Die Spieler des SCW zogen von Anfang an ein sehr gutes Kombinationsspiel auf, aber die Buben des SVI hielten tapfer dagegen. Mit viel Glück gingen die Inninger durch ein Eigentor mit 1:0 in Führung. Nachdem die Wörthseeer mit zwei Pfostentreffern ihre Chancen nicht verwerten konnten, erhöhte Benedikt F. nach einem schönen Solo per Distanzschuss auf 2:0 für Inning. Kurz vor der Pause konnten die Wörthseeer nach einer Unkonzentriertheit in der Inninger Hintermannschaft auf 2:1 verkürzen. In der zweiten Hälfte ging es hin und her mit Chancen auf beiden Seiten. Korbinian E. hatte Pech, als er einen Distanzschuss an die Latte setzte. Kurz vor Ende des Spiels kam Wörthsee noch zum verdienten Ausgleich.

F2-Junioren:
Sonntag, 25.9.2011 10:30 Uhr, SV Inning - SC Wessling 2:5 (0:1)

Auch eine deutliche Steigerung zur Vorwoche, reicht nicht zum erhofften Punktgewinn. In der ersten Hälfte konnten die Inninger, gegen die starken Wesslinger, gut dagegen halten und zeigten ihrerseits teilweise schönen Offensivfußball. Nach der Pause ließ die Konzentration der Inninger Buben rapide nach und man beschäftigte sich mehr mit Nebensächlichkeiten. Tom konnte auf der Inninger Seite die beiden Treffer erzielen, den ersten im Alleingang den zweiten durch starke Vorbereitung von Christian, der offensiv auch den gefälligsten Fußball spielte. Im defensiven Bereich ist heute Felix hervor zu heben, der nahezu alle Zweikämpfe für sich entscheiden konnte. Auch wenn die Inninger noch die eine oder andere Chance hatten, war der Sieg der Wesslinger nie gefährdet, da diese viel konzentrierter und auch ernster auf dem Platz standen. Julian und Maxi, die sich im Tor abwechselten, machten ihre Sache gut und waren bei den Gegentreffern machtlos.
Kader: TW Maxi und Julian B., Luca, Felix, Liam, Robin, Tom, Leander, Christian (1Hz Maxi, 2Hz Julian B.)

E3-Junioren:
Samstag, 24.9.2011 12:00 Uhr, FC Puchheim IV - SV Inning 0:2 (0:2)

Beim Auswärtsspiel in Puchheim traf die E3 des SV Inning auf einen relativ schwachen Gegner. Die Inninger Buben gingen früh durch Vinzenz R. mit 0:1 in Führung. Das Tor wurde von Alex P. mit einem schönen Diagonalpass in die Tiefe mustergültig vorbereitet. Mitte der ersten Hälfte erhöhte Leopold H. per Abstauber auf 0:2. Danach verloren die Inninger etwas ihre Spielordnung und Puchheim kam besser ins Spiel. Es gab Chancen auf beiden Seiten, die aber keiner nutzen konnte. In der zweiten Hälfte war es ähnlich, wobei Inning die besseren Chancen hatte und somit als verdienter Sieger vom Platz ging.

D-Junioren:
Samstag, 24.9.2011 10:00 Uhr, TSV Geltendorf - SV Inning 7:0 (4:0)

Einige Absagen und ein ohne Absage beim Trainer nicht erschienener Spieler bewirkten, dass der SV Inning zum ersten Auswärtsspiel nach Geltendorf nur mit 8 Spielern reiste. Im gesamten Spiel zeigte die D Jugend des SV Inning aber eine gute kämpferische Leistung. Nach einem unhaltbaren Freistoß gingen die Hausherren in Führung. Leider ließ sich die Mannschaft dadurch verunsichern, so dass die Gelterndorfer in der 1. Halbzeit noch zu 3 weiteren Treffern kamen.
In der 2. Halbzeit versuchte der SV Inning das Ergebnis so niedrig wie möglich zu halten, was auch einigermaßen gelang. Es gelang sogar, einige Konter zu spielen. Mathieu Berk und Dennis Baumann konnten ihre Chancen aber nicht zu Toren nützen.

E1-Junioren:
Freitag, 23.9.2011 18:00 Uhr, SF Windach - SV Inning 2:9 (1:3)

Guter Auftritt der Inninger E1 in Windach. Nach einer kurzen Abtastphase beider Mannschaften hatte Dominik die erste Großchance, traf aber leider nur die Latte. Es mussten 5 weitere Minuten vergehen, ehe Till das erste Mal einnetzen konnte.
Auch der zweite Treffer geht auf Tills Konto, den Maxi vorbereitet hat. Nach ein paar vergebenen Chancen von Leonard und Dominik, konnte Leonard einen Einwurf von Dominik direkt volley verwandeln. Einziger Makel in der ersten Hälfte, war das Gegentor kurz vor der Pause, hier wurde nicht konsequent geklärt. Kurz nach Wiederanpfiff machte Dominik das 4:1 und innerhalb von zwei Minuten entschied er das Spiel mit zwei weiteren Treffern. Nicht zu vergessen, Till und Tino waren hier an den drei Treffern maßgeblich beteiligt. Zum 7:1 staubte Till ab, wobei Leonards Schuss auch selbst den Weg ins Tor gefunden hätte. Nach einem verwandelten Handelfmeter, verkürzten die Windacher auf 2:7. Alex noch vorher den Elfer verschuldet, stellte postwendend den alten Abstand wieder her. Den Schlusstreffer zum 9:2, setzte Dominik nach einem schönen Zuspiel von Maxi. Nach der bitteren Auftaktniederlage haben sich die Inninger Buben mit diesem Ergebnis selbst rehabilitiert.
Kader: TW Nici, Alex, Veit, Michi, Tino, Dominik, Maxi, Till, Leonard

E2-Junioren:
Freitag, 23.9.2011 17:30 Uhr, SV Inning - FC Greifenberg 2:6 (0:4)

Auf einen wie erwartet starken Gegner traf die E2 des SVI. Die E2 des FC Greifenberg, verstärkt mit einigen Spielern der E1, legte auch gleich los wie die Feuerwehr. So stand es bereits nach 2 Minuten 0:1. Danach spielten die Buben des SVI ganz gut mit, vergaßen aber wie so oft das Tore schießen. Während Inning Chance um Chance vergab, erhöhte Greifenberg bis zur Pause auf 0:4.
Nach der Pause entwickelte sich ein für diese Altersstufe sehr gutes Spiel. Es ging hin und her und nun trafen auch die Inninger ins Tor. Benedikt F. verkürzte mit 2 schönen Toren auf 2:4 und die SVI Buben drängten auf den Anschlusstreffer. Durch zwei schön ausgespielte Konter erhöhte jedoch Greifenberg auf 2:6 und entschied das Spiel für sich.

D-Junioren:
Sonntag, 18.9.2011 14:00 Uhr, SV Inning - FC Weil 2:6 (1:1)

Im ersten Punktspiel mit der neuen Regelung mit 9 Spielern (statt wie früher 11) und auf einem verkleinerten Spielfeld unterlag die neu formierte D-Jugend mit 2:6. Mathieu Berk brachte den SVI mit 1:0 in Führung. Aber noch vor der Halbzeit konnten die Gäste ausgleichen.
In der 2. Halbzeit konnte Severin Sturm die erneute Führung für den SV Inning erzielen. Doch die Führung hielt nur wenige Minuten und der FC Weil glich abermals aus. Danach waren konditionelle Schwächen der Inninger Spieler zu beobachten. Dies nutzten die Gäste zu 4 weiteren Toren. Insgesamt fiel die Niederlage aber zu hoch aus.

B-Junioren:
Sonntag, 18.9.2011 10:30 Uhr, SV Inning - FT Jahn Landsberg 1:5 (1:1)

Beim ersten Heimspiel der B-Jugend empfing der SVI die Gäste aus Landsberg. Diese bestimmten von Anfang an das Spiel und setzten die Inninger massiv unter Druck. Nur durch einzelne Konter konnten die Ammerseeer gefährlich werden. Mitte der ersten Hälfte erzielte Landsberg durch einen Distanzschuss das 1:0. Doch im direkten Gegenzug gelang Thomas Sedlmayr der Ausgleich.
In der zweiten Hälfte konnte Inning dann dem Druck nicht mehr standhalten. Nach der späten Führung der Gäste gab sich der SVI auf und kassierte drei weitere Treffer.

F2-Junioren:
Samstag, 17.9.2011, 10:00 Uhr, TSV Schondorf - SV Inning 5:1 (2:1)

Zum ersten Verbandsspiel ihrer jungen Karriere mussten die Spieler der F2 nach Schondorf. Nach gutem Beginn führten wir schnell nach einem Treffer von Josef. Leider hielt die Führung nicht lange an, die Schondorfer konnten postwendend ausgleichen und kurz vor der Pause noch den Führungstreffer erzielen.
Nach der Pause wurden die Inninger immer unkonzentrierter und mussten noch drei Gegentreffer einstecken. Die unzähligen vorgetragen Angriffe wurden oft nicht zu Ende gespielt und durch zu eigensinnige Aktionen kam es auf Seiten der Inninger, zu keinem Torerfolg mehr. Trotzdem kann man auf dem gezeigten aufbauen, da viel technisches Potenzial in der Mannschaft vorhanden ist.
Kader: TW Maxi, Luca, Eric, Julian S., Daniele, Liam, Felix, Tom, Benjamin, Josef

E1-Junioren:
Freitag, 16.9.2011 18:00 Uhr, SV Inning - FC Greifenberg 1:6 (0:2)

Eine Niederlage, die in dieser Höhe in Ordnung ging, erlitten die Kicker der E1. Einigen Spielern merkte man einfach die fehlenden Trainingseinheiten an und auch unsere Abgänge in der letzten Saison sind nicht spurlos vorbei gegangen. Trotzdem kann man mit dem Gezeigten durchaus zufrieden sein, vor allem die erste Hälfte konnten wir langen offen gestalten. Nach wie vor unser größtes Manko ist unsere Abschlussschwäche. Zu einfallslos und ohne Übersicht wird vor dem gegnerischen Tor agiert. Im kurzen defensiven 1 gegen 1 waren wir sehr stark und haben kaum Chancen im eigenen Drittel zugelassen. Leider wurde dem Gegner zu viel Platz im Mittelfeld gewährt, mangelnde Gegenwehr und auch Defizite in der Geschwindigkeit nutzte der Gegner zu 5 Treffern aus der Distanz. Hier ist wohl nach der Abschlussschwäche unsere größte Baustelle. Den einzigen Treffer erzielte Maxi kurz vor Schluss, der mehr als nur überfällig war.
Kader: TW Nici, Alex, Christian, Michi, Tino, Dominik, Maxi, Till

E2-Junioren:
Freitag, 16.9.2011 17:00 Uhr, SV Igling I - SV Inning 2:1 (2:0)

Die 2002er Mannschaft des SVI zog sich beim Spiel gegen die jahrgangsältere Mannschaft des SV Igling achtbar aus der Affäre. Die SVI Buben begannen stark und hatten durch Christoph P. eine 100 % Torchance zum 1:0, die er aber leider nicht nutzen konnte. Anschließend entwickelte sich ein gutes Spiel, in dem es hin und her ging. Durch einen Doppelschlag Mitte der ersten Hälfte gingen die Iglinger mit einer 2:0 Führung in die Pause. Beide Tore entstanden durch Unkonzentriertheiten in der Inninger Hintermannschaft, die die Iglinger unbehindert schießen ließ. Die Inninger gaben aber nicht auf und wurden in der zweiten Halbzeit immer stärker. Die körperliche Überlegenheit des Gegners wurde durch große Laufbereitschaft und fußballerisches Können ausgeglichen. Leider wurde die gute Leistung der Inninger Buben nur noch mit dem 2:1 Anschlusstreffer durch Luca U. nach schöner Vorarbeit von Christoph P. belohnt.

E3-Junioren:
Freitag, 16.9.2011 15:00 Uhr, SV Inning - SpVgg Wildenroth 1:5 (0:2)

Einen an diesem Tag zu starken Gegner aus Wildenroth hatte die E3 des SV Inning zu Gast. Die Jungs aus Wildenroth bestimmten von Anfang an das Spielgeschehen und die Inninger Buben konnten sich beim stark haltenden Torwart Maksim G. bedanken, dass es zur Halbzeit nur 0:2 stand. Auch die zweite Hälfte verlief wie die erste und Wildenroth erhöhte auf 0:5. Erst kurz vor Ende des Spiels konnte Stipe K. per Elfmeter den Ehrentreffer zum 1:5 erzielen.

E1-Junioren:
Sonntag, 11.9.2011 10:00 Uhr, Vorbereitungsturnier beim ESV München Ost, 9 Platz von 14

Mit fünf E1 Spielern, zwei E2 Spielern und einem 2001er Probespielkind, fuhr man zum ESV München Ost. Nach dem ersten Spiel war bereits klar, das hier heut nichts zu holen ist, hier musste man bereits eine 4:0 Niederlage gegen Erlangen-Bruck wegstecken, im zweiten Spiel gegen die Münchner Sportfreunde konnte man sich zwar etwas fangen, aber auch hier standen am Ende zwei Gegentore auf unserem Konto. Gegen Traunreut fanden die Inninger immer besser ins Spiel und hatten hier auch mehrere Chancen, die leider ungenutzt blieben, Traunreut ging hier etwas glüchlich als Sieger vom Platz. Gegen den FC Phönix holten wir nach einem leistungsgerechten 0:0 den ersten Punkt. Die beiden letzten Gruppenspiele gegen SV Stadtwerke und den Gastgeber, gewann man jeweils mit 1:0 verdient. Als Gruppenfünfter spielten wir im Platzierungsspiel gegen Heufeld. Hier konnte man endlich mal eine funktionierende Mannschaft sehen, die das Spiel von Anfang an kontrollierte und mit einem 3:1 Sieg den Platz verließ. Nach einem desolaten Beginn, kann man am Ende mit der gezeigten Leistung mehr als zufrieden sein.
Kader: TW Alex, Constantin, Christian, Dominik, Michael 2001er, Cosimo 2001, Gastspieler Christoph und Korbinian 2002er

B-Junioren:
Freitag, 9.9.2011 19:00 Uhr, SC Wessling - SV Inning 5:5 (2:2)

Eine ansprechende Leistung sicherte der B-Jugend des SV Inning einen Punkt beim SC Wessling. Zwar konnten die Inninger früh durch zwei Treffer von Thomas Sedlmayr und Florian Weidlich in Führung gehen, doch die Wesslinger verlangten dem SVI weiterhin alles ab. Noch vor dem Halbzeitpfiff gelang den Gastgebern zwei Tore zum 2:2-Ausgleich.
Auch die zweite Hälfte verlief ausgeglichen mit guten Aktionen auf beiden Seiten. Abermals erzielte Thomas Sedlmayr den Führungstreffer für die Ammerseeer, den die Wesslinger prompt wieder egalisierten. Doch ebenso glich Manuel Penker das darauffolgende 4:3 der Wesslinger aus. In der spannenden Schlussphase sah es nach dem 5:4 der Gastgeber so aus, als ob der SVI dieses Spiel verlieren würde. Doch die Inninger gaben nicht auf und Manuel Penker belohnte den Willen in der letzten Minute mit dem Treffer zum 5:5.

Spielberichte

SVI-Fußball-Junioren

Saison 2010/2011

B-Junioren:
Sonntag, 5.6.2011 10:30 Uhr, SC Gröbenzell - SV Inning 7:2 (3:1)

A-Junioren:
Samstag, 4.6.2011 15:30 Uhr, SV Inning - SV Olching 0:X

Leider musste das letzte Spiel abgesagt werden, da nur 8 Spieler zur Verfügung standen. Es war in zwei Jahren mein einziges Pflichtspiel, welches abgesagt werden musste. Ich hätte es schon noch gerne gespielt, obwohl es für beide Mannschaften um nichts mehr ging. An dieser Stelle noch Gratulation dem SC Olching zur verdienten Meisterschaft. Und nun noch was in eigener Sache. Ich möchte mich bei meinen Jungs für die zwei schönen und interessanten Jahre bedanken und wünsche ihnen für ihre Fußballer-Zukunft alles Gute. Vielleicht werde ich den ein oder anderen ja mal wieder trainieren. Ferner möchte ich mich auch noch bei der Vorstandschaft und bei den Trainerkollegen des SV Inning für die gute und tolle Zusammenarbeit der letzten zwei Jahre recht herzlich bedanken. Wünsche auch dem kompletten Verein für die nächsten Jahre alles Gute.

D-Junioren:
Samstag, 4.6.2011 10:30 Uhr, SC Wörthsee - SV Inning 2:2

E1-Junioren:
Freitag, 3.6.2011 18:30 Uhr, SV Inning - TSV Moorenweis 0:3 (0:1)

Die Inninger E1-Junioren konnten die Euphorie des letzten Auswärtserfolges leider nicht in die Partie gegen den TSV Moorenweis mitnehmen. Bedingt durch mangelnde Laufbereitschaft einzelner Inninger Spieler gewannen die Gäste verdient, wenn auch mit einem Tor zu hoch. Herausgehoben werden muss allerdings die gute Partie unseres F2-Leihspielers Korbonian Ettel. Schlussendlich verabschieden sich die Inninger E1-Junioren mit dem fünften Tabellenplatz von ihren Zuschauern in die Sommerpause.

E2-Junioren:
Freitag, 3.6.2011 17:30 Uhr, SV Kottgeisering - SV Inning 0:19 (0:7)

Ein Spiel ohne vieler Worte: Die Inninger E2 gewinnt mehr als nur überlegen gegen den SV Kottgeisering, lässt dabei aber auch noch viele Chancen aus und verliert im anschließenden 8 m-Schießen.
Kader: TW-Alex, Dominik (2/3), Florian (2/2), Veit , Jeremy (5/1), Carlos (1/4), Louis (3/0), Constantin (3/0), Maxi (2/2), 1 Eigentor

F1-Junioren:
Freitag, 3.6.2011, 17.30 Uhr, SV Inning - FSV Eching 3:0 (2:0)

Einen waren Fußballmarathon hatten die Buben des SVI zu bewältigen. Am Mittwoch starteten sie nach München zu einem Spiel in der Allianz-Arena. Bei diesem besonderen Erlebnis wurde der SV Zamdorf mit 4:1 besiegt. Am Donnerstag belegten die SVI-Jungs einen hervorragenden 5. Platz von 12 Mannschaften beim sehr stark besetzten Jubiläumsturnier des SV Inning. Das Spiel gegen den FSV Eching geriet bei solchen Highlights etwas in den Hintergrund. So entstand bei sehr warmen Temperaturen ein nicht sehr ansehnliches Spiel. Die Buben waren zwar sehr bemüht und erspielten sich auch zahlreiche Chancen, vor den Tor fehlte aber der konzentrierte Abschluss. In Hälfte eins erzielte Benedikt F. mit einem schönen Weitschuss das 1:0 und Korbinian E. legte noch das 2:0 nach.
In der 2. Hälfte wurde 5mal der Pfosten getroffen, ehe Korbinian E. mit seinem 2ten Tor der 3:0 Endstand gelang.

B-Junioren:
Samstag, 28.5.2011 15:00 Uhr, SV Inning - FC Eichenau 1:2 (1:1)

Die erste Chance den Abstieg aus eigener Kraft zu verhindern bot sich dem SV Inning im Heimspiel gegen den FC Eichenau. Und gegen den Tabellenzweiten zeigten sich die Inninger in guter Verfassung. Kämpferisch und mannschaftlich geschlossen stemmte man sich gegen die Angriffe der Gäste und zeigte sich des Öfteren gefährlich in der Offensive. Aus einem Standard heraus gelang Benedikt Schmid dann der Führungstreffer für den SVI. Leider konnte man die Führung nicht mit in die Pause retten. Eichenau spielte einen Konter zügig durch die Inninger Verteidigung und schloss zum 1:1 ab. In der zweiten Halbzeit kam der SV Inning dann zunehmend unter Druck. Torwart Florian Schmitt musste regelmäßig sein Können unter Beweis stellen. Doch Chancen waren bei den Inninger keine Mangelware. Immer wieder hatten sie gute Möglichkeiten auf die erneute Führung. Leider war einmal die Latte im Weg und einmal ein Schuh eine Nummer zu klein. Traurig, dass Eichenau dann wenige Minuten vor Schluss den Siegtreffer erzielte und Inning nicht für die tolle Leistung belohnt wurde.

C-Junioren:
Samstag, 28.5.2011 13:30 Uhr, SV Prittriching - SV Inning 6:1

D-Junioren:
Samstag, 28.5.2011 11:00 Uhr, SV Inning - SpFrd Windach 0:2 (0:1)

Gegen das Spitzenteam aus Windach sagten erneut viele Spieler ab, sodass wir - mit Unterstützung der E-Jugend - gerade noch 12 Spieler aufbieten konnten. In der 1. Halbzeit konnte der SVI , auch zur Überraschung der Gäste, das Spiel offen halten und kam auch zu einigen Chancen. Leider fand bei einem herrlich geschossenen Freistoß von Georg Friedl der Ball nicht den Weg ins gegnerische Tor, sondern sprang von der Unterkante der Latte zurück ins Feld. Kurz vor der Halbzeit nützten die Gäste dann eine kurze Unachtsamkeit der Inninger Abwehr aus und erzielten den Treffer zum 0:1. Leider verletzte sich Georg Friedl unmittelbar vor der Halbzeit so stark, dass er mit einer Bänderverletzung das Spiel beenden musste.
In der 2. Halbzeit drückten die Gäste dann vehement auf weitere Treffer. Doch ein unglaublicher Kampfgeist aller Inninger Spieler und auch eine Portion Glück verhinderte dies. Lediglich ein unglücklich abgefälschter und dadurch für TW Niki Penker unhaltbarer Schuss fand noch den Weg ins Inninger Tor zum Endstand von 0:2.
Mensch Jungs, hättet ihr doch immer so gekämpft und gespielt!!!

F1-Junioren:
Samstag, 28.5.2011, 9:30 Uhr, SV Inning - SC Wörthsee 2:5 (1:0)

Einen wie erwartet schweren Gegner hatte die F1 des SVI zu Gast. Der SC Wörthsee hat eine sehr spielstarke Mannschaft und das zeigte sie auch in diesem Spiel wieder. In Führung gingen jedoch die Buben des SVI. Korbinian E. konnte eine schöne Einzelaktion mit einem platzierten Schuss in den Torwinkel abschließen. Daraufhin entwickelte sich ein für diese Altersklasse sehr starkes Spiel. Nach etlichen Chancen auf beiden Seiten die jedoch ungenutzt blieben, ging es für die SVI-ler mit der Führung in die Pause. Danach steigerten sich die Wörthseeer noch mehr und erzielten den verdienten Ausgleich. Wiederum Korbinian E. brachte den SV Inning mit einem Schuss aus kurzer Entfernung wenige Minuten vor Ende des Spiels mit 2:1 in Front. Anschließend spielten aber nur noch die Buben des SC Wörthsee. Es folgte postwendend das 2:2 und nach einem schnell ausgeführten Freistoß, bei dem die Inninger komplett schliefen, das vorentscheidende 3:2 für Wörthsee. Danach brachen die Inninger total ein und Wörthsee erhöhte im Minutentakt auf 5:2. Der Sieg für Wörthsee geht aufgrund der Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit völlig in Ordnung, obwohl auch die Inninger an diesem Tag ein sehr starkes Spiel zeigten.

E2-Junioren:
Freitag, 27.5.2011 17:30 Uhr, SV Inning - SV Althegnenberg X:0

Der Gegner machte es den Inningern besonders leicht die 3 Punkte einzufahren, von Gegenwehr keine Spur, die Inninger Buben konnten locker und frei aufspielen, 100% Ballbesitz sprechen da für sich. Das relativ einseitige Spiel, hätte den Zuschauern mit Sicherheit mehr Spaß bereitet, wenn der Gegner tatsächlich erschienen wäre und nicht kurzfristig abgesagt hätte.

F2-Junioren:
Sonntag, 22.5.2011 11:00 Uhr, SV Inning - FC Scheuring 3:1

A-Junioren:
Sonntag, 22.5.2011 10:30 Uhr, SV Inning - TSV Jesenwang X:0

Der TSV Jesenwang ist nicht angetreten.

B-Junioren:
Samstag, 21.5.2011 15:00 Uhr, SV Inning - SF Windach 1:5 (1:2)

Eine weitere Heimniederlage kassierte die B-Jugend des SV Inning gegen die Sportfreunde aus Windach. Zwar konnten die Ammerseeer in einer ausgeglichenen Anfangsphase durch Christian Baumgartner in Führung gehen, doch zwei platzierte Schüsse brachten die Gäste noch vor der Pause in Front. In der zweiten Hälfte haderte man dann des Öfteren mit der Leistung des Schiedsrichters, was aber keine Entschuldigung für das lustlose Auftreten so mancher Inninger Spieler sein kann. Fast ohne Gegenwehr ließ man die Windacher aufspielen und fing sich so drei weitere Treffer ein.

F1-Junioren:
Samstag, 21.05.2011 11:00 Uhr, SF Windach - SV Inning 1:4 (1:2)

Einen souveränen 4:1 Erfolg feierten die F1-Buben des SVI in Windach. Gegen einen sehr offensivstarken Gegner behielten die Inninger durch eine geschlossene Mannschaftsleistung die Oberhand. Bereits in der 2. Spielminute gingen die SVI-Buben durch ein Eigentor nach einer Ecke von Korbinian E. in Führung. Danach entwickelte sich ein Spiel in dem es hin und her ging. Während sich die Windacher meist mit Einzelaktionen Torchancen erarbeiteten, erspielten die Inninger sich ihre. So erzielte Korbinian E. Mitte der 1. Hälfte nach schöner Vorarbeit von Vinzenz R. das 2:0. Kurz vor der Halbzeitpause schwanden beim SVI etwas die Kräfte und Windach konnte auf 2:1 verkürzen.
Mit Beginn der 2. Hälfte übernahmen aber wieder die Inninger das Spiel und erspielten sich einige Chancen. Gabriel S. konnte per Abstauber auf 3:1 erhöhen und Luca L. erzielte mit einem sehenswerten Weitschuss das 4:1. Ein Sonderlob verdiente sich Jonas F. im Tor, der einige gefährliche Weitschüsse der Windacher entschärfen konnte.
Aufstellung: Jonas F., Vinzenz R., Christoph P., Benedikt F., Korbinian E., Valentin R., Maksim G., Linos v.O., Gabriel S., Luca U.

E2-Junioren:
Samstag, 21.05.2011 9:30 Uhr, SV Inning - SC Wörthsee 5:4 (5:0)

Die Inninger E2 gewinnt zu Hause gegen Wörthsee mit 5:4. Nach einer souveränen Leistung in Hälfte Eins, in der der Gegner nicht den Hauch einer Chance hatte, konnte man verdient mit 5:0 in die Pause.
Nach Wiederanpfiff behielt man noch 15 Minuten die Oberhand und hätte den Spielstand noch weiter nach oben schrauben können, aber leider wurden mal wieder viele gute Chan-cen vergeben. Die Wörthseer steckten nicht auf und bewiesen viel Moral und Kampfgeist und kamen zum verdienten Anschlusstreffer. Trotz eines 4 Tore Vorsprungs brachen die Inninger völlig auseinander und kamen kaum noch über die Mittellinie. Die Inninger Buben waren mehr damit beschäftigt sich gegenseitig anzuschreien, als Fußball zu spielen und so konnte sich der Gegner zum 4:5 ran kämpfen. Auch wenn zum Ende hin der Dreier etwas glücklich war, war der Sieg verdient, da die Inninger mehr Spielanteil hatten und wie so oft, viele hochkarätige Chancen liegen gelassen haben.
Kader: TW Nici, Till (3/1), Alex, Dominik (2/1), Louis (0/2), Carlos (0/1), Christian, Jeremy, Florian

E1-Junioren:
Freitag, 20.5.2011 18:30 Uhr, SV Inning - SC Wörthsee 0:4

D-Junioren:
Freitag, 20.05.2011 17:30 Uhr, SV Inning - DJK Schwabhausen 2:1 (1:1)

In einem schwachen Spiel des SVI, bei dem zum x-ten Mal nur 11 Spieler zur Verfügung standen, war TW Nicholas Penker der große Rückhalt, da er mit einem exzellenten Stellungsspiel immer wieder gefährliche Angriffe der Gäste unterband. Dem SVI gelang es selbst nur sehr selten, eigene Angriffe zu starten, da die Pässe zu ungenau oder zu schwach gespielt wurden. Umso überraschender fiel dann das 1:0 durch Georg Friedl, der mit einem der wenigen guten Pässe freigespielt wurde und keine Mühe hatte, den Ball im Tor der Gäste zu versen-ken. Leider hielt die Freude über den Treffer nur kurz an. Die Abwehr agierte einmal mehr überaus ängstlich und so ließ ein Angreifer der Gäste TW Penker keine Chance und so stand es zur Pause 1:1.
In der 2. Halbzeit spielte der SVI nur noch mit 10 Spielern, da einer der Jungs nicht mehr zur Verfügung stand. Daher ging die Mannschaft dann daran, zumindest das Unentschieden zu retten und stand in der Abwehr wesentlich stabiler. Lukas Bergmann vergab bei einem Konter noch eine 1000%ige Tor-chance, als er aus 5 Metern den Ball am leeren Tor vorbeischoss. Kurz vor Spielende gelang aber noch ein wunderbares Zusammenspiel zwischen Georg Friedl und Andi Herrmann. Gekrönt wurde dies mit dem 2:1 Siegtreffer durch Georg Friedl.

E2-Junioren:
Mittwoch 18.5.2011 17:30 Uhr, TSV Schondorf - SV Inning 4:6 (3:2)

Dank 10 starker Minuten konnten die Inninger in Schondorf ihr Auswärtsspiel gewinnen. Bis zur Halbzeit hatten die Schondorfer das Heft in der Hand und führten verdient mit 3:2. Wie schon die ganze Saison über fehlte den Innigern vor dem Tor die Cleverness und vergaben mehrere gute Chancen. Nach der Pause konnten die Inninger Buben durch viel Einsatz und schönem Kombina-tionsfußball das Spiel drehen und gingen mit 5:3 in Führung. Durch gutes Stellungsspiel kamen die Schondorfer, nur noch selten vor unser Tor. Nach einer Ecke kamen die Hausherren nochmal ran, Maxi stellte aber postwendend den alten Abstand wieder her. In den letzten 15 Minuten passierte nicht mehr viel, beide Mannschaften neutralisierten sich bereits im Mittelfeld und so blieb es auch beim 6:4. Nach wie vor, ist kaum, bzw. nur eine geringe Leistungssteigerung bei den Inningern zu bemerken, viel zu unkonzentriert und undiszipliniert agieren die Inniger Buben. Mit mehr Ruhe im Spielaufbau und vor allem mehr Übersicht, könnte man so ein Spiel schon frühzeitig entscheiden und müsste nicht bis zur letzten Minute zittern.
Kader: Alex TW, Constantin(1/1), Dominik, Carlos (2/0), Christian(0/1), Leonard(1/0), Maxi(1/1), Michi, Till(1/0)

A-Junioren:
Samstag, 14.5.2011 16:00 Uhr, SC Wessling - SV Inning 4:2

C-Junioren:
Samstag, 14.5.2011 15:30 Uhr, TSV Moorenweis - SV Inning 5:3 (2:3)

Im Auswärtsspiel am Samstag verlor man gegen eine sehr starke Mannschaft aus Moorenweis mit 3:5. Mit einer im Vergleich zum Spiel gegen Schwabhausen durchschnittlichen Leistung konnte man durch Tore von Johannes Höninger, Kilian Sturm und Daniel Schmid mit einer 3:2 Führung in die Pause gehen. Durch einen nicht erklärbaren Leistungsabfall hatte Inning gegen die in der 2. Halbzeit gut spielenden Moorenweiser wenig entgegenzusetzen und verlor somit verdient das Spiel.

D-Junioren:
Samstag, 14.5.2011 13:15 Uhr, TSV Türkenfeld - SV Inning 6:1 (3:0)

Mit einer deutlichen Niederlage im Gepäck kehrten 12 Inninger Jungs nach Hause zurück. Leider konnten 5 Spieler aus den verschiedensten Gründen nicht mitwirken. Die Gastgeber starteten furios und führten nach wenigen Minuten bereits mit 3:0. Die Abwehr agierte nach dem Motto "Hühnerhaufen" und der sonst starke Ersatzlibero Andi Herrmann konnte gar nicht so schnell überall die Löcher stopfen, die einige Mitspieler durch mangelnden Einsatz und schwaches Stellungsspiel rissen. Erst Mitte der 1. Halbzeit ordnete sich die Mannschaft und ließ kaum mehr Chancen zu.
In der 2. Halbzeit kam dann nochmal Hoffnung auf, als Georg Friedl den Anschlusstreffer erzielte. Es folgte dann die stärkste Phase des SVI, in der auch einige Chancen herausgespielt werden konnten. Leider ließ aber ein Abwehrspieler des SVI seinen Gegenspieler immer wieder frei vor unserem Tor stehen. Der Türkenfelder Stürmer nutzte die Situationen natürlich aus und konnte relativ leicht 2 Treffer erzielen. Der letzte Gegentreffer resultierte dann aus einem unhaltbaren Schuss ins Kreuzeck.

F2-Junioren:
Freitag, 13.5.2011 18:00 Uhr, TSV Schondorf - SV Inning 5:2

E2-Junioren:
Freitag, 13.5.2011, 17:30 Uhr, SV Inning - SC Wessling 3:3 (2:1)

Die Inninger E2 kommt erneut, zu Hause, über ein Unentschieden nicht hinaus. Im Hinspiel mussten die Inninger eine empfindliche Niederlage gegen die Wesslinger einstecken, somit war man gewarnt, wollte aber unbedingt die Revanche. Anfangs sah es auch sehr gut für die Inninger Buben aus. Nach ein paar vergebenen Chancen konnten die Inninger, nach einem Tor von Maxi in Führung gehen. Etwas überraschend kamen die Wesslinger zum Ausgleich, im Gegenzug konnte Dominik sofort zum alten Abstand abstauben, nachdem der Wesslinger Torwart einen Schuss von Carlos nicht unter Kontrolle bringen konnte. Mit noch ein paar guten, aber ungenutzten Torchancen der Inninger, ging man in die Pause.
Kurz nach dem Anpfiff, konnten die Wesslinger durch gleich mehrerer Fehler der Inninger Abwehr ausgleichen. Völlige Orientierungslosigkeit herrschte zu diesem Zeitpunkt in der Inninger Hintermannschaft. Durch den Ausgleich, kam es leider zum Bruch im Spiel der Heimmannschaft, durch zu viele Fehler und Egoismus, kam kein Spielfluss mehr auf, trotzdem schafften es die Hausherren irgendwie zum dritten Treffer und somit zur erneuten Führung durch Louis, aber auch diese Führung wurde leichtfertig verspielt, durch unnötig vieler Fouls, kam der Gegner immer wieder gefährlich vor unser Tor und eben eine dieser Standardsituationen kostete uns den Sieg. Die Wesslinger zeigten zum Ende hin viel mehr Willen und Kampfgeist, so dass man mit dem Unentschieden sogar noch froh sein konnte. Mal wieder ein Spiel mit vielen Chancen, die leichtfertig vergeben worden sind, mit mehr Konzentration und weniger Überheblichkeit, kann so ein Spiel bereits zur Pause entschieden sein.
Kader: TW-Alex, Christian, Carlos, Dominik, Maxi, Till, Constantin, Louis, Michi

E1-Junioren:
Freitag, 13.5.2011 16:30 Uhr, TSV Althegnenberg - SV Inning 5:2 (2:1)

Nach drei Spielen ohne Niederlage setzte es beim Auswärtsspiel der Inninger E1-Junioren eine, auch in dieser Höhe verdiente 2:5 Niederlage. Für die läuferisch und spielerisch unterlegenen Inninger trafen Felix Bergmann zum zwischenzeitlichen 2:1 und Euror Shatri.

C-Junioren:
Mittwoch, 11.5.2011 18:30 Uhr, SV Inning - DJK Schwabhausen 4:2 (2:0)

Im Nachholspiel gegen Schwabhausen gelang ein souveräner 4:2 Sieg. Durch die spielerische Überlegenheit konnte Inning zahlreiche Chancen erarbeiten, wobei etliche davon leichtfertig vergeben wurden. Am Ende war es durch die Tore von Melvin Rudolph (2) und Johannes Höninger (2) ein hochverdienter Sieg.

A-Junioren:
Sonntag, 8.5.2011 10:30 Uhr, SV Inning - GW Gröbenzell 8:1

In einer einseitigen Partie hatte der Gegner aus Gröbenzell nie den Hauch einer Chance. Die Inninger zeigten phasenweise ein schönes Kombinations-spiel. Das Einzige, was es vielleicht zu bemängeln gibt, ist, dass es auf Grund der Vielzahl von Chancen durchaus zweistellig ausgehen hätte können.
Torschützen: Xaver Scheidl, Thomas Keil, Ludwig Häusler je 2x, Alexander De Wever, Tobias Fischer je 1x

B-Junioren:
Sonntag, 8.5.2011 11:00 Uhr, TSV Gilching/. A II - SV Inning 4:1 (1:0)

Eine deutliche Leistungssteigerung lieferte die Inninger B-Jugend beim TSV Gilching-Argelsried ab. In einem offenem Spiel präsentierte sich der SVI mannschaftlich geschlossener und spielerisch besser als in vergangenen Par-tien. Chancen auf beiden Seiten prägten sowohl die erste als auch die zweite Halbzeit. Die Führung der Gastgeber konnte Manuel Penker in der 60. Minute ausgleichen und Inning drückte weiter auf das Tor des TSV. Doch das Glück war den Kickern vom Ammersee bei vier Aluminiumtreffern nicht hold. Gilching dagegen nutzte seine Chancen und konnte erneut in Führung gehen. Die wei-teren Bemühungen des SV Inning brachten keinen Erfolg denn der Gastgeber konterte des Öfteren und war dadurch zwei weitere Male erfolgreich. Dennoch spiegelt das deutliche Endergebnis keinesfalls den Verlauf dieses ausgegli-chenen Spiels wieder.

D-Junioren:
Samstag, 7.5.2011 13:00 Uhr, SV Inning - FV Walleshausen 3:3 (1:1)

Wie bereits im Hinspiel wurden auf beiden Seiten klarste Chancen im Minutentakt vergeben und so wäre sicher auch ein 2stelliges Ergebnis möglich gewe-sen. So aber konnte Georg Friedl bereits in der Anfangsphase des Spiels nach einem sehenswerten Spielzug das 1:0 erzielen. Aber noch vor der Pause ge-lang den Gästen mit einem Sonntagsschuss der Ausgleich zum 1:1.
In der 2. Halbzeit verlor der SVI bei einem Angriff den Ball und lief in einen schnellen Konter der Gäste. Und schon stand es 1:2. Leon Kessler gelang aber bald darauf der Treffer zum 2:2. Leider brachte die Inninger Verteidigung wenige Minuten vor dem Spielende den Ball nicht aus der Gefahrenzone und so gingen die Gäste nochmals in Führung. Aber unsere Mannschaft gab nicht auf. Und ihr Kampfgeist wurde belohnt. Georg Friedl gelang nämlich der vielumjubelte Ausgleich zum 3:3-Endstand.

F1-Junioren:
Samstag, 7.5.2011 11:00 Uhr, SC Egling/Paar - SV Inning 1:6

In Egling fuhren die Inninger Buben im 4ten Spiel den 3ten Sieg ein. Gegen einen Gegner ,der während der gesamten Spielzeit mit allen Spielern das eigene Tor verteidigte, und nur insgesamt 5 mal über die Mittellinie kam, begannen die Inninger recht stürmisch. Korbinian Ettel konnte schon nach zwei Minuten zum 1:0 einschieben. Danach wollte jeder der Inninger Buben ein Tor schießen, was zur Folge hatte, dass plötzlich kein Verteidiger in der eigenen Hälfte war. Dies nutzten die Eglinger mit ihrer einzigen Torchance promt zum 1:1. Nach einer kurzen Orientierungsphase zogen die Inninger ein geschicktes Passspiel auf und erspielten sich Torchance um Torchance. Korbinian Ettel (2x) und Linos v. Ostini erhöhten noch vor dem Halbzeitpfiff auf 4:1. Nach der Pause ging das muntere Scheibenschießen auf das Eglinger Tor weiter. Jedoch konnten nur Korbinian Ettel und Linos v.Ostini jeweils eine von einer Vielzahl an Chancen verwerten. Bei den Inningern war kein Spieler auf dem Platz, der nicht mindestens eine 100%ige Chance hatte.
Aufstellung: Korbinian E., Christoph P., Maksim G., Jonas F., Luca U., Leopold H., Vinzenz R., Jan M., Benedikt F., Valentin R., Linos v. O

A-Junioren:
Samstag, 30.4.2011 16:00 Uhr, FC Eichenau - SV Inning 5:3 (2:2)

Unter schlechten Vorzeichen fuhr man zu dem Spiel nach Eichenau, da einige Spieler nicht da waren und man nur ein 10-Mann-Team zur Verfügung hatte. Gott sei Dank bekam man noch einen Spieler von der Inninger B-Jugend, dass man wenigstens mit 11 Mann antreten konnte. Um so erstaunlicher war es, dass man bei dem starken Gegner in der 1. Halbzeit ein super Spiel ablieferte, nur mal wieder aus 5 bis 6 Chancen nur 2 Tore machte. Der Gegner hatte genau 1 Chance, die sie verwerteten und bekam einen geschenkten 11er, so dass es zur Halbzeit 2:2 stand. Auch nach der Halbzeit hatte der Gegner 2 Chancen, die er sofort wieder nutzte und so mit 4:2 in Führung ging bis zur 60ten Minute. Trotzdem nahmen die Inninger wieder Fahrt auf und kamen in der 62. Minute zum 4:3 und in der 65. Minute bekam man noch einen Elfmeter, der leider verschossen wurde. Danach machte sich bemerkbar, dass man keinen Auswechselspieler hatte und so konnte man das Spiel leider nicht mehr drehen. Trotzdem war es eine super Leistung des Teams.
Tore: Alexander Machetto, Xaver Scheidl, Alexander Wiedemann.

B-Junioren:
Samstag, 30.4.2011 15:00 Uhr, SV Inning - FC Penzing 1:4 (1:2)

Eine katastrophale Leistung lieferte die B-Jugend des SV Inning gegen den Tabellennachbarn aus Penzing ab. Ohne jegliches Engagement, dafür mit einem umso größeren Mundwerk ausgestattet, konnte der SVI zu keiner Zeit des Spiels mit dem Gast mithalten. Nicht einmal das zwischenzeitliche Ausgleichstor durch Manuel Penker war in irgendeiner Hinsicht verdient. Gegen Ende des Spiels stellten zudem einige unschöne Szenen und eine rote Karte den SVI in ein skandalöses Licht. Einziger Hoffnungsschimmer an diesem Tag waren die drei C-Jugendlichen Stefan Baumgartner, Daniel Schmid und Josef Basel, die engagiert und konzentriert agierten.

D-Junioren:
Samstag, 30.4.2011, 11:00 Uhr, SV Inning - SV Igling 1:3 (1:1)

Jungs, gegen wen wollt ihr eigentlich gewinnen, wenn nicht einmal gegen Mannschaften auf Augenhöhe?
Dabei begann es so gut, als bereits nach 6 Spielminuten Georg Friedl eine herrliche Kombination zum 1:0 abschloss. In der Folgezeit spielte der SVI richtig gut und hatte durchaus Chancen für weitere Treffer. Aber es kam wie schon so häufig in dieser Saison: Ein schier unglaublicher Schnitzer in der Abwehr ermöglichte den Gästen den Ausgleich noch vor der Pause.
Wo aber war die Mannschaft in der 2. Halbzeit? Kein Kampf, keine Leidenschaft und die Gäste aus Igling hatten leichtes Spiel, noch 2 Treffer zum 1:3 Endstand zu erzielen. Der SVI hatte Glück, dass die gegnerischen Spieler sich im Auslassen von Chancen gegenseitig übertrumpften. Sonst hätte die Niederlage weitaus höher ausfallen können.

A-Junioren:
Sonntag, 17.4.2011 10:30 Uhr, SV Inning - TSV Gilching II 3:0 (0:0)

In einem in der 1. Halbzeit ausgeglichenen Spiel war der Pausenstand von 0:0 in Ordnung. Das einzig Erwähnenswerte wäre ein verschossener Elfer der Inninger in der 43. Minute.
In der 2. Halbzeit kam es Dank einer kämpferisch und spielerisch starken Leistung der Inninger zu einem verdienten 3:0 Sieg gegen eine mit A1-Spielern verstärkte Gilchinger Mannschaft.
Torschützen: 82. Minute Alex W. 1:0, 87. Minute Alex W. 2:0 und in der 90. Minute B-Jugendspieler Thala 3:0.

B-Junioren:
Freitag, 15.4.2011 19:00 Uhr, SC Oberweikertshofen - SV Inning 2:2 (1:1)

Das Spiel der Inninger B-Jugend gegen den Tabellennachbarn Oberweikerts-hofen war eine ausgeglichene Partie. Zwar gab es auf beiden Seiten kaum zwingende Chancen, dafür ging es im Mittelfeld hin und her. Das erste Tor erzielten die Gastgeber als ein Pass nach einigen Unaufmerksamkeiten durch die Inninger Abwehr rutschte. Doch Manuel Penker konnte die Führung durch einen listigen Freistoß noch vor der Pause ausgleichen.
In der zweiten Hälfte ging der SVI dann durch ein schönes Kopfballtor von Benedikt Schmid in Führung, allerdings hatte der SC Oberweikertshofen ebenfalls mit einem schönen Treffer eine schnelle Antwort darauf. Hektisch wurde es schließlich den Schlussminuten, als der SV Inning wegen Zeitstrafen und Verletzungen zu neunt spielen musste. Doch mit Einsatz und Kampf sicherte man den einen Punkt.

E2-Junioren:
Freitag, 15.4.2011 17:30 Uhr, SV Inning - TSV Landsberg 1:1 (1:1)

Die Inninger Buben, kamen nach einer recht schwachen Vorstellung gegen den TSV Landsberg, nicht über ein Unentschieden hinaus. Keiner der Inninger spielte innerhalb seiner Möglichkeiten, vor allem wurde nicht als Mannschaft agiert. Der Gegner spielte von Beginn an mit drei Spitzen, was uns eigentlich nach vorne viel Raum hätte bringen müssen, aber im Mittelfeld wurde nahezu jeder Ball verloren, die Fehlpassquote war aber allgemein erschreckend hoch. Unsere Offensive zielte mal wieder nur auf den Torwart, oder gefühlte hundert Meter am Tor vorbei. Alex im Tor konnte im Gegenzug schlimmeres verhindern, der heute gut mitgespielt hat, lediglich die Spieleröffnung könnte etwas schneller sein. Das einzige Tor erzielte Maxi nach Vorlage von Till.
Kader: TW-Alex, Christian, Carlos, Dominik, Maxi, Till, Constantin, Louis, Michi

D-Junioren:
Dienstag, 12.4.2011 18:00 Uhr, TSV Schondorf - SV Inning 3:0 (2:0)

Gegen die Übermannschaft aus Schondorf hielten sich die 11 Inninger Jungs (mal wieder kein Auswechselspieler) sensationell gut. Jeder kämpfte bis ans Limit. Und so gelangen den Gastgebern nur 3 Treffer, was für unsere junge Mannschaft ein gaaaaaaaaaaanz toller Erfolg war.

A-Junioren:
Samstag, 9.4.11 16:00 Uhr, SC Schöngeising - SV Inning 1:2

B-Junioren:
Samstag, 9.4.11 15:00 Uhr, SV Inning - Gautinger SC 0:5 (0:2)

Keine Chance hatte die B-Jugend des SV Inning gegen den Tabellenführer der Kreisklasse, den SC Gauting. Zwar hielt man in der Anfangsphase gut mit und kam einigermaßen gefährlich vor des Gegners Tor, doch nach dem Treffer der Gäste nach 20 Minuten zum 1:0 war die Luft raus. Zu sicher agierten die Gautinger in der Folge und ließen ordentlich den Ball laufen. Das 2:0 fiel dann noch vor der Pause.
In der zweiten Hälfte stemmte man sich anfangs recht erfolgreich gegen eine höhere Niederlage, kassierte aber zwischenzeitlich das 3:0 und in den letzten Minuten zwei weitere Treffer.

C-Junioren:
Samstag, 9.4.11 13:00 Uhr, FC Greifenberg - SV Inning 0:1 (0:0)

Das Auswärtsspiel der C-Jgd. beim FC Greifenberg stand unter keinem guten Stern, da man durch einige verletzte Spieler nur mit 11 Mann antreten konnte. Inning konnte die Partie trotz dieses Handicaps nicht auswechseln zu können durch enormen Fleiß und Laufbereitschaft weitgehend ausgeglichen gestalten. Nach einem gehaltenen Elfmeter von Sebbi Basel ging man mit 0:0 in die Halbzeitpause.
Auch in der 2. Spielhälfte ging es hin und her mit Chancen auf beiden Seiten. Eine gelungene Kombination über die rechte Angriffsseite konnte Michael Heilander nach einem schönen Zuspiel von Julian Stang zum 1:0 Endstand abschließen.

D-Junioren:
Samstag, 9.4.11 11:00 Uhr, SV Inning - TSV Geltendorf 1:3 (1:0)

Einmal mehr fehlten der D-Jugend aus verschiedenen Gründen einige Spieler und so brachten wir dank Unterstützung der E-Jugend gerade 11 Spieler aufs Feld. In der 1. Halbzeit waren die Gäste optisch feldüberlegen,ohne jedoch klare Chancen zu haben. So wogte das Spiel zwischen den Strafräumen hin und her. Kurz vor der Halbzeit wurde Severin Sturm mit einem langen Pass auf die Reise geschickt. Der Geltendorfer Torwart wollte außerhalb des Strafraums klären, traf jedoch unglücklich den Fuß von Severin. Den fälligen Freistoß schoss Georg Friedl herrlich in den Winkel zur 1:0-Führung für den SVI. Severin hatte sich jedoch schwerer verletzt, sodass er nicht mehr weiterspielen konnte und wir für den Rest des Spiels nur mehr 10 Spieler auf dem Feld hatten. Leider verließ die Jungs im Laufe des Spiels immer mehr die Kraft. So konnten die Gäste zunächst ausgleichen und kurz vor dem Ende noch 2 weitere Treffer zum 1:3-Endstand erzielen.

E2-Junioren:
Freitag, 8.4.2011, 18:00 Uhr, SF Windach - SV Inning 3:2

Land unter in Windach. Die Inninger E2 Junioren mussten bei den Windachern eine peinliche Niederlage einstecken. Trotz technischer Überlegenheit und der besseren Spielanlage, schafften es die Inninger Buben nicht das Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden. Der Gegner verstand es lediglich zu verteidigen und sich mit weiten Bällen zu befreien, selbst die drei Gegentreffer waren nicht heraus gespielt, sondern durch die Inninger vorbereitet. Ein unglückliches Eigentor nach einer Ecke sowie ein rüdes Foul an unserem Keeper, wohl gemerkt durch unseren eigenen Spieler, der Gegner musste nur noch ins leere Tor einschieben, brachte letztendlich die Entscheidung. Bester Spieler der Gegner war mit Abstand der Torwart, der bis auf 2 Schüsse jeden Torabschluss vereiteln konnte. Nach wie vor ist unser größtes Problem, die heraus gespielten Chancen tatsächlich zu verwerten und die Konzentration auf dem Platz über die gesamte Spielzeit hoch zu halten. Vor allem zum Ende der zweiten Hälfte ist von Spiel zu Spiel zu bemerken, dass unsere Spielweise schlampig wird und keiner mehr seine Aufgaben innerhalb des Teams kennt. Kleine Notiz am Rande: Gott sei Dank gibt es ab der D-Jugend Abseits!!
Kader: TW-Alex, Constantin (0 Tore/1 Vorlag), Carlos (0/0), Michi (0/0), Maxi (2/0) Veit (0/0), Louis (0/0), Till (0/1)

E1-Junioren:
Freitag, 8.4.2011 17:30 Uhr, DJK Schwabhausen - SV Inning 1:4

F1-Junioren:
Freitag, 8.4.2011 17:30 Uhr, SV Inning - TSV Schondorf 3:5

F2-Junioren:
Freitag, 8.4.2011 17:00 Uhr, SF Windach - SV Inning 1:1

B-Junioren:
Sonntag, 3.4.2011 11:00 Uhr, TSV Landsberg - SV Inning 4:3 (2:2)

Eine unglückliche Niederlage musste die B-Jugend des SV Inning zum Rückrundenauftakt in Landsberg hinnehmen. In einer ausgeglichenen Anfangsphase gelangen zwar Thomas Sedlmayr zwei Treffer, doch der Gastgeber glich die 2:0-Führung binnen weniger Minuten vor der Halbzeit aus.
In der zweiten Hälfte setzte der Gegner die Inninger dann mehr und mehr unter Druck und erzielte folgerichtig auch das 3:2-Führungstor. Dieses konnte Manuel Penker eine Minute vor Spielende ausgleichen, doch die Entscheidung brachte dann die letzte Sekunde, in der der TSV Landsberg noch zum 4:3 traf.

A-Junioren:
Sonntag, 3.4.2011 10:30 Uhr, SV Inning - SV Puchheim 7:1

F1-Junioren:
Sonntag, 3.4.2011 10:30 Uhr, SC Weßling - SV Inning 2:6 (1:3)

In Weßling legten die Inninger Buben ein Spiel hin, als hätte es die Winterpause nicht gegeben. Trotz nur zwei Trainingseinheiten auf Rasen spielten sie die Weßlinger teilweise an die Wand. Nach einer kurzen Abtastphase erzielte Korbinian E. früh das 1:0. Kurze Zeit später kam dann der große Auftritt von Dario S.. Einen scharf und flach ausgeführten Freistoß nahm er am Strafraumeck mit Links direkt und versenkte den Ball flach links Unten im Tor. Angestachelt durch dieses Erfolgserlebnis ließ Dario S. im Anschluss noch das 3:0 folgen. Da Inning nur mit einem Wechselspieler angetreten war, ließ kurz vor der Pause die Konzentration etwas nach und Weßling kam nach schöner Einzelleistung zum 1:3 Anschlusstreffer. Praktisch mit dem Wiederanpfiff erzwang Korbinian E. durch sein rigoroses Nachsetzen das 4:1 durch ein Eigentor. Die Weßlinger erzielten zwar noch das 2.4, hatten aber anschließend nichts mehr entgegen zusetzen. Wiederum Korbinian E: und Linos O. erhöhten in der Schlussphase auf 6:2.

C-Junioren:
Samstag, 2.4.2011 13:30 Uhr, SV Inning - FC Penzing 0:3 (0:0)

Zum Rückrundenstart musste die C-Jgd. des SV Inning gleich gegen den souveränen Tabellenführer aus Penzing antreten. In der ersten Halbzeit konnte Inning durch einen enormen kämpferischen Einsatz noch gut dagegen halten und mit einem 0:0 in die Pause gehen.
Im zweiten Spielabschnitt schwanden jedoch mit zunehmender Spieldauer die Kräfte. Durch die daraus resultierenden Konzentrationsschwächen schlichen sich bei Inning etliche Abwehrfehlten ein, die der FC Penzing eiskalt zum verdienten 3:0 Endstand nutzen konnte.

D-Junioren:
Samstag, 2.4.2011 14:00 Uhr, FC Weil - SV Inning 7:2 (3:2)

Ohne Torwart und mit 3 Spielern aus der E-Jugend reiste die D-Jugend zum Auswärtsspiel nach Weil. Im Tor stand dann ein Feldspieler, der den Umständen nach hielt, was er halten konnte. In den ersten Spielminuten entwickelte sich ein Spiel, das von Pleiten, Pech und Pannen bestimmt war. Gleich in der 1. Minute nahm unser Ersatztorwart einen Rückpass mit der Hand auf, was zu einem Freistoß für den FC Weil führte. Und ehe unsere Mannschaft überhaupt wusste, was da passiert, war der Freistoß ausgeführt und schon stand es 1:0. Der nächste Fehler passierte dann gleich eine Minute später, was das 2:0 bedeutete. Aber auch der Gastgeber machte Fehler. So kam es, daß Jens Bauer kurz hinter der Mittellinie den Ball einfach mal in Richtung Tor des FC Weil schlug. Der Weiler Torwart wollte den Ball aufnehmen, dabei rutschte er ihn aber zwischen den Händen durch ins Tor zum 2:1. Nun versuchten unsere Jungs zum Ausgleich zu kommen und spielten richtig gut. Leider brachte ein Konter der Heimmannschaft das 3:1. Kurz vor der Halbzeit nahm sich dann Simon Kaiser ein Herz, startete ein unwiderstehliches Solo und erzielte das 3:2.
In der 2. Halbzeit ging das Spiel hin und her bis Weil das 4:2 erzielte. Dieser Treffer bedeutete den Knackpunkt für unsere Mannschaft und so konnte der FC Weil praktisch ohne Gegenwehr noch 3 weitere Treffer erzielen. Bemerkenswert war der Auftritt des E-Jugend-Spielers Ferdinand Sonnabend, der mit großem Engagement spielte und kämpfte und eine Angriffsseite der Weiler praktisch im Alleingang abmeldete.

E1-Junioren:
Freitag, 1.4.2011 18:30 Uhr, SV Inning - FSV Eching 2:0

Durch Tore von Tobi Glas und Euror Shatri entschieden die Inninger E1-Junioren das Lokalderby gegen den FSV Eching mit 2:0 für sich. Dank einer kämpferischen und endlich auch spielerisch überzeugenden Vorstellung ging der Sieg völlig in Ordnung. Die Inninger hatten mehrmals die Chance das Spiel frühzeitig für sich zu entscheiden, scheiterten aber immer wieder an einem hervorragenden Echinger Torhüter. So mussten sie bis weit in die zweite Halbzeit auf den letztendlich vorentscheidenden Treffer zum 2:0 warten. Mit dieser, auch in spielerischer Hinsicht geschlossenen Mannschaftsleistung können die E1-Junioren des SVI mit Zuversicht in die nächsten Begegnungen gehen.

E2-Junioren:
Freitag, 01.04.2011 17:30 Uhr, SV Inning - TSV Alling 7:1 (2: 1)

Die Rückrunde hat begonnen und endlich rollt der Ball in Inning wieder. Leider ist durch die frühe Vorbereitung der Mannschaften, der Platz in einem fast unbespielbaren Zustand, technisch feinen Fussball suchte man vergebens. Zu Beginn hatten die Inninger einige Probleme sich auf das schwierige Geläuf einzustellen, kamen aber in der zweiten Hälfte immer besser mit der Situation zurecht und dominierten dann auch das Geschehen. In der ersten Hälfte noch gleichwertig, konnten die Allinger nach einem Freistoß sogar mit 1:0 in Führung gehen und machten den Inningern das Leben schwer. Dank einer gut funktionierenden Abwehr, wurde es aber bis auf den Freistoß, nie wirklich gefährlich. In der Offensive war man etwas unkonzentriert und scheiterte mehrmals an der Torfrau der Allinger. Der Halbzeitstand von 2:1 ging aber in Ordnung und auch ein Unentschieden wäre gerecht gewesen.
In der zweiten Hälfte, kamen die Inninger mit Boden und Gegner besser zurecht und starteten einen wahren Sturmlauf auf das Allinger Tor. Dass es am Ende nur 7:1 hieß, konnten die Allinger ihrer Torfrau verdanken. Für die Inninger ein guter Auftakt, auch wenn man merkte, dass nicht alle auf dem gleichen Niveau Fußball spielen und für den Ein oder Anderen noch viel Arbeit vor sich liegt.
Kader: TW-Alex, Christian (1 Tor/2 Vorlagen), Carlos (1/0), Dominik (1/0), Maxi (2/0), Florian (0/0), Philipp (0/1), Leonard (1/0), Till (0/2),1 Eigentor

D-Junioren:
Samstag, 26.3.2011 11:00 Uhr, SV Inning - SC Weßling 0:4 (0:1)

Der Start in die Rückrunde misslang, obwohl eine klare Steigerung zur Hinrunde erkennbar war. Bis Mitte der 1. Halbzeit bestimmte die Inninger Mannschaft das Geschehen, konnte jedoch die eine oder andere Chance nicht verwerten. Etwas überraschend fiel dann nach einem weiten Pass in die Spitze das 0:1 für die Gäste.
Obwohl sich die Mannschaft für die 2. Halbzeit viel vorgenommen hatte, konnte sie nicht mehr an ihre Leistung vom Spielbeginn anknüpfen. Und als Wessling mit einem Doppelpack auf 0:3 erhöhte, war das Spiel gelaufen. Das 0:4 fiel dann noch kurz vor dem Spielende.

E-Junioren:
Samstag, 15.1.2011, Heimturnier in Inning
E3 - 4 Platz von 5, E2 - 1 Platz von 6

Die sechszehn 2001er des SV Inning, aufgeteilt in zwei Mannschaften, spielten je ein Turnier vor heimischer Kulisse. Beim vormittags Turnier, aus-geschrieben als E3 Turnier, musste erst mal der Turnierplan angepasst werden, da der SV Zamdorf leider unentschuldigt fern geblieben ist. Dadurch entstand etwas Unruhe, da wir anstatt erst im dritten Spiel, gleich im ersten ran mussten. ier wartete der heimliche Turnierfavorit, der SC Bajuwaren auf uns, die druckvoll loslegten und binnen weniger Augenblicke in Führung gingen. Ab der Hälfte kamen die Inninger besser ins Spiel und Leonard konnte den Ausgleich erzielen. Erst kurz vor Schluss kam der Gegner durch einen Konter noch Mal vor unser Tor und konnte nur unfair gestoppt werden. Den fälligen Freistoß nutzten die Bajuwaren zum Führungstreffer. Viel zu passiv agierten hier die Inninger. Gegen Eching reichte es leider nur zu einem 1:1 Unentschieden nach dem frühen Führungstreffer von Florian. Obwohl spielbestimmend, schafften es die Inninger nicht den Ball im Tor unter zu bringen. Der erste Sieg gelang den Inninger gegen den Nachbarn aus Breitbrunn. Torschützen hier Michael und Alex. Auch hier war die Chancenauswertung katastrophal. Im letzten Spiel gegen den SV Sentilo Blumenau verlor man mit 2:0. Trotz mehrerer Chancen auf Inninger Seite, konnte man das Spiel nicht für sich entscheiden. Das Tore schießen so einfach sein kann, zeigte uns der Gegner, 2 Chancen 2 Tore. Schade das man am Schluss nur den vierten Platz belegte, spielerisch war man den Gegnern überlegen und hatte auch das Spielgeschehen weitest gehend im Griff, lediglich vor dem Tor fehlte heute die Cleverness.
Beim E3 Turnier spielten mit: Nicolas im Tor, Leonard, Michael, Alex, Claudio, Florian, Veit und Stipe

Das zweite Team machte es da besser, mit bereits 11 erzielten Toren nach drei Spielen und nur einem Gegentor waren hier die Weichen für den Turniersieg gestellt. Im vierten Spiel hätte man bereits alles klar machen können, aber durch zu eigensinnige Spielweise kam man nur zu einem Remis. Somit war das letzte Spiel auch zugleich das Finale, durch ein frühes Gegentor wurde die Mannschaft zwar sehr hektisch, konnte aber kurz vor Schluss das nötige Tor für den Turniersieg erzielen.
Die Ergebnisse im einzelnen:
SVI - SC Unterpfaffenhofen 3:0 (je 1x Maxi, Louis, Nils)
SVI - VfL Kaufering 4:1 ( 2x Dominik, je 1x Constantin, Till)
SVI - FC Eichenau 4:0 (2x Louis, je 1x Nils, Constantin)
SVI - TSV Gilching 1:1 (1x Dominik)
SVI - SC Olympiadorf 1:1 (1x Nils)

Vielen Dank an alle Mannschaften, an alle Helfer, Kuchenbäcker und für das erfrischende Obst.

E2-Junioren:
Samstag, 18.12.2010, Turnier SF Harteck,7 Platz von 8
Sonntag, 19.12.2010, Tunrier TSV Gilching,2 Platz von 8

Die Inninger E2, aufgeteilt in 2 Mannschaften, agierte am Wochenende mehr bzw. weniger erfolgreich. In Harteck spielten Dominik, Louis, Christian, Alex, Michael, Philipp und Till. Nach einem 1:0 Sieg gegen die TSG Pasing, sah eigentlich alles nach einem schönen Turniertag aus. Gegen die Gastgeber verlor man im zweiten Spiel, nach einer 2 Tore Führung. Teilweise war völliger Blackout bei den Kindern zu beobachten. Auch im letzten Gruppenspiel verlor man mit 3:1 gegen den TSV Dachau, hier konnte man mit den drei Gegentreffern mehr als zufrieden sein. Bei dem ein oder anderen Inninger war in diesem Spiel, nicht ersichtlich für welches Team er kämpft. Erst im Platzierungsspiel fanden die Inninger auf den Platz zurück und gewannen hier nach Rückstand mit 2:1 gegen den SC Süd. Einziger Wehrmutstropfen, Turniersieger wurde der, nur von uns bezwungene, TSG Pasing. Scorer 5x Till und 1x Michael.

Besser machte es am Sonntag die andere Hälfte der E2. Das Team bestehend aus Veit, Leonard, Florian, Dominik, Maxi, Constantin, Nicy und Stipe fuhren mit der Silbermedaillie nach hause. Mit einem 7:0 gegen die zweite Garnitur der Gastgeber, begann man hier furios. Gegen den SV Germering fuhr man die nächsten 3 Punkte ein. Allerdings war hier das Ergebnis mit einem 2:1 hart umkämpft. Im letzten Gruppenspiel erreichte man das nötige Unentschieden für den Gruppensieg, gegen den SV Olympiadorf. In den letzten Spielsekunden erzielten die Inninger hier den 1:1 Ausgleich. Im Halbfinale merkte man den Jungs die Erschöpfung an, hier verteidigte man nur noch und man konnte sich kaum aus der Umklammerung der Pullacher befreien. Trotzdem schaffte es Tino irgendwie den Ball im gegnerischen Tor zu versenken. 1:0 für Inning. Im Finale traf man wieder auf Germering, dieses Mal konnte man aber nichts mehr entgegensetzen und verlor mit 2:0.
Scorer: Leonard 4x, Maxi 3x, je 1x Florian, Stipe, Constantin, Veit

E2-Junioren:
Samstag, 11.12.2010, 9:00 Uhr, Hallenturnier beim TSV Gilching, 6 Platz von 8

Die 2001er, verstärkt durch Sascha aus der E1, belegten beim E2 Turnier des TSV Gilching den 6 Platz. Die gegnerischen Teams, traten alle mit 2000er Mannschaften an. Wobei die DJK Würmtal und auch der FC Allemania München aus unserer Gruppe, mit der E1 aufliefen. So kam es auch, dass die Inninger Buben im ersten Spiel verhalten und mit sehr viel Respekt begonnen hatten und sehr schnell 3 Tore kassierten. Der Anschlußtreffer von Maxi ließ uns nochmal hoffen, aber der Rückstand war bereits zu groß um das Spiel zu drehen. Alemania München konnte sogar noch auf 5:1 erhöhen. Gegen die DjK Würmtal hatte dann keiner mehr Respekt, hier war der Wille zu siegen einfach größer und man ließ dem späteren Turniersieger keine Chance. Durch Tore von Christian und 2x Maxi gewann man hier sehr souverän mit 3:1.
Im letzten Gruppenspiel standen die Inninger zu Beginn schlecht und kassierten 2 Treffer gegen den SC Bajuwaren, durch spielerische Überlegenheit drehte man das Spiel kurzzeitig auf 3:2, die Treffer erzielten hier Dominik, Maxi und Constantin, ehe kurz vor Schluß der SC den Ausgleich schoss. Hier wurden die Abwehrspieler völlig alleine gelassen, keiner der Stürmer griff ins Geschehen mit ein. Aber egal, mit einem Sieg der Alemania gegen die DjK wären wir trotzdem ins Halbfinale eingezogen. Was aber dann passierte konnte keiner vorhersehen. Die Alemania Spieler sind völlig eingebrochen und hatten durch den sicher geglaubten Gruppensieg keine Ambitionen das Spiel für sich zu entscheiden. Somit kam was kommen musste, die DjK gewann mit 3:0 und wir spielten nur noch um die hinteren Plätze. Wirklich Schade, da die Jungs mit der gezeigten Leistung das Halbfinale verdient gehabt hätten. Das kleine Halbfinale gewann man gegen den TSV Forstenried mit 3:1, aber auch hier musste man erst einem Rückstand hinter her laufen. Torschützen waren hier Michael, Stipe und Constantin. Im Spiel um Platz 5 traf man erneut auf den SC Bajuwaren und wie sollte es anders kommen, das 1:0 für den Gegner in der ersten Spielminute. Wenn es heute was zu bemängeln gab, dann nur das wirklich jeder Angriff der Gegner zum Torerfolg führte. Die restliche Spielzeit gehörte uns, trotzdem traf man nur 1x zum Ausgleich, Torschütze Maxi. Im anschließenden 7m schießen trafen alle regulären Schützen auf beiden Seiten, so dass die Torhüter drann waren, Alex parierte, verschoss im Anschluß aber unglücklich und Stipe konnte leider seinen Schuß auch nicht im Tor versenken. Trotz des Altersunterschiedes machten die Inninger auf sich aufmerksam und boten den Jahrgangs älteren die Stirn. Vor allem im Spiel gegen die DjK Würmtal, zeigten alle was möglich ist, wenn alles rund läuft und jeder Spieler aktiv am Spiel teilnimmt. Leider wird der Gegner noch zu oft eingeladen gegen uns zu punkten, teilweise werden dem Gegner die Treffer regelrecht angeboten. Vor allem das Umschalten von Offensiv auf Defensiv dauert zu lange und selbst wenn die veränderte Spielsituation realisiert wurde legen nur die wenigsten den Rückwärtsgang ein. Noch was positives: Bei den Spielern, welche bereits letzte Woche dabei waren, Christian, Constantin und Dominik war eine deutliche Steigerung zu sehen, wenn die Formkurve bei allen anderen ebenfalls so schnell nach oben steigt, sehe ich für die nächsten Turniere keine Probleme.
Kader: TW-Alex, Christian, Dominik, Constantin, Stipe, Maximilian, Michi und Sascha aus der E1

E2-Junioren:
Samstag, 4.12.2010 13:30 Uhr, Hallenturnier beim MTV 1879 München 1 Platz von 8

Die Inninger E2 startete souverän in die Hallensaison und konnte beim Nikolausturnier des MTV München, gleich den ersten Turniersieg einfahren. Beim gemischten Jahrgangsturnier traten wir durchweg mit dem jüngeren Jahrgang an und konnten auch gegen die älteren Spieler überzeugen. Im ersten Spiel traf man auf die E3 des ESV Ost und gewann hier durch Tore von Florian, Christian sowie einem Eigentor mit 3:0, allerdings muss man hier auch dazu sagen das es uns der Gegner nicht sonderlich schwer gemacht hat. Im zweiten Gruppenspiel gegen die E2 aus Berg wurde uns schon wesentlich mehr abverlangt, hier taten wir uns lange Zeit schwer ins Spiel zu finden und nur Carlos im Tor war es zu verdanken, dass wir über die gesamte Spielzeit kein Gegentor kassierten. Obwohl der MTV Berg in diesem Spiel besser war, konnten wir durch ein Tor von Philipp die nötigen 3 Punkte einfahren und lösten bereits das Ticket fürs Halbfinale. Im letzten Spiel ging es um den Gruppensieg. Hier stand uns die E2 von der SpVgg Alternerding gegenüber, die ihr zweites Spiel gegen den ESV Ost mit 9:0 gewonnen haben und sich so in einen regelrechten Rausch gespielt hatten. Für den Gruppensieg reichte uns aber ein Unentschieden, welches wir mit viel Einsatz und einer herausragenden Torwartleistung von Carlos über die Zeit retteten. Im Halbfinale traf man auf die E2 vom SV Riedmoos, die bereits nach 1 Minute in Führung gingen, hier sah leider die sonst sehr gut spielende Abwehr nicht besonders gut aus. Aber genau die Abwehrspieler waren es, die das Spiel zu unseren Gunsten noch drehten. Christian erzielte hier den Ausgleich, bevor Dominik den Führungstreffer von Nils einleitete, um dann noch selbst das 3:1 zu schießen. Bis auf den einen Gegentreffer kam der Gegner zu keiner nennenswerten Chance mehr und man gewann das Halbfinale verdient und überlegen. Im Finale traf wann etwas überraschend auf die E2 von Phönix Schleißheim, die rotz eines 3:1 Rückstandes, ihr Spiel gegen Altenerding noch drehten und mit einem 4:3 ins Finale zogen. Hier in diesem letzten Spiel ließen unsere Jungs aber keine Zweifel mehr aufkommen, wer hier Herr im hause ist und den Turniersieg einfährt. Mit einer herausragenden Mannschaftsleistung und der besten Leistung überhaupt an diesem Tag, spielte man den Gegner regelrecht an die Wand. Durch Tore von Louis, Constantin und Nils gewann man das sehr ansehnliche Finale mit 3:1. Nils war hier auch noch unser Pechvogel, der mehrmals am Aluminium scheiterte. Das Gegentor in der letzten Spielminute spielte hier keine Rolle mehr. Ein gelungener Einstand in die Hallensaison. Kader.
TW: Carlos, Nils, Christian, Florian, Dominik, Constantin, Louis, Philipp

A-Junioren:
Sonntag, 14.11.2010 10:30 Uhr, SC Olching - SV Inning 4:1

Die Inninger A-Jugend verlor verdient das Spiel beim Tabellenzweiten SC Olching. Für mich als Trainer war die Niederlage eine logische Konsequenz aus dem, was sich bei uns vor dem Spiel ereignete. Normalerweise ist Treffpunkt eine Stunde vor dem Spiel, 2 Spieler kamen 29 Min. vor Spielbeginn und 2 Spieler 14 Min. vor Spielbeginn. Somit war ein richtiges Aufwärmen, eine richtige Mannschaftsbesprechung nicht möglich. Zudem musste natürlich auch die geplante Aufstellung im letzten Moment noch geändert werden, Wie das generell möglich ist und dann noch vor so einem wichtigen Spiel, ist für mich nicht begreiflich.

B-Junioren:
Samstag, 13.11.2010 15:00 Uhr,SV Inning - 1. SC Gröbenzell 0:0 (0:0)

Im letzten Vorrundenspiel traf man auf eine starke Gröbenzeller Mannschaft. Gröbenzell war im Mittelfeld überlegen, doch Inning hielt kämpferisch dagegen und holte sich so diesen einen Punkt.

D-Junioren:
Samstag, 13.11.2010 11:00 Uhr, SV Inning - SC Wörthsee 5:3 (3:2)

Im letzten Spiel der Hinrunde gelang der D-Jugend endlich noch einmal ein Erfolgserlebnis. Zunächst brachte Georg Friedl den SVI mit 1:0 in Führung. Leider leistete sich die Abwehr - ausgenommen davon der bärenstarke Libero Simon Kaiser - ihre typischen Aussetzer, was den Gästen 2 einfach zu erzielende Treffer bescherte. Andi Herrmann konnte aber postwendend wieder den Ausgleich erzielen. Und kurz vor der Pause gelang erneut Georg Friedl mit einem herrlichen Freistoß die erneute Führung zum 3:2.
In der 2. Halbzeit drängten die Gäste vehement auf den Ausgleich. Sie wurden aber durch schnelle Spielzüge der Inninger Jungs immer wieder ausgekontert. So erzielte Severin Sturm das 4:2. Und als Andi Herrmann wenig später einen weiteren Konter setzte, konnte er im Strafraum nur unfair von den Beinen geholt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelt Andi höchstpersönlich zum 5:2. In der Schlussminute gelang den Gästen dann noch das 5:3.

C-Junioren:
Freitag, 12.11.2010, 17:00 Uhr, SV Puch - SV Inning 1:8 (0:4)

Einen ungefährdeten Sieg konnte die C-Jugend des SV Inning in Puch feiern. Bereits in der ersten Viertelstunde gaben die Ammerseer vor, in welche Richtung das Spiel gegen die in Unterzahl antretenden Pucher laufen würde. 3:0 stand es binnen weniger Minuten und es ergaben sich weitere gute Gelegenheiten, die aber leider nicht konsequent genutzt wurden. In der zweiten Hälfte fielen dann weitere Treffer für den SVI und auch der Gastgeber konnte einen Freistoß im Inninger Gehäuse unterbringen. Die Tore für den SV Inning erzielten Andreas Renner (4x), Valentin Klose (2x), Johannes Höninger (1x) und Kilian Sturm (1x).

D-Junioren:
Sonntag, 7.11.2010, 10:30 Uhr, SpFrd Windach - SV Inning 7:0 (4:0)

Eine in dieser Höhe viiiiel zu hohe Niederlage musste die D-Jugend im letzten Auswärtsspiel der Hinrunde einstecken. Während die Windacher Jungs selbst aus keiner Chance zu Toren kamen und ihre wenigen sonstigen Chancen konsequent zu Treffern nutzten, brachten unsere Burschen leider keinen eigenen Torerfolg zustande und scheiterten am Torwart der Gastgeber oder am Pfosten. Schade, die Jungs hätten ein besseres Ergebnis verdient gehabt.

B-Junioren:
Samstag, 6.11.2010, 14:00 Uhr, FC Eichenau - SV Inning 5:1 (1:1)

Im Spiel gegen Eichenau konnte Inning nur die erste Halbzeit mithalten. In der zweiten Halbzeit reichten Eichenau zehn Minuten um das Spiel für sich zu entscheiden.

C-Junioren:
Samstag, 6.11.2010 13:30 Uhr, SV Inning - SV Prittriching 1:4 (0:1)

Am Samstag hatte die C-Jugend des SV Inning den SV Prittriching zu Gast. Es entwickelte sich eine ausgeglichene erste Hälfte, obwohl die Gäste schon nach zehn Minuten durch einen Freistoßtreffer in Führung gingen. Die Inninger hielten dagegen und kombinierten im Mittelfeld teilweise recht ansehnlich, waren aber vor dem Tor dann kaum gefährlich.
In der zweiten Halbzeit kämpfte man zwar anfangs ähnlich engagiert mit, ließ allerdings nach dem 2:0 des SV Prittriching etwas die Köpfe hängen und kassierte daraufhin noch zwei weitere Gegentreffer. Der SVI hatte zwar einige Chancen, doch vor dem Tor mangelt es leider an Entschlossenheit und Konzentration. Lediglich Andreas Renner traf kurz vor Schluss, als das Spiel bereits entschieden war

C-Junioren:
Sonntag, 31.10.2010 10.00 Uhr, FV Walleshausen -SV Inning 0:3 (0:2)

Beim FV Walleshausen konnte die C-Jugend des SV Inning einen souveränen 3:0-Sieg einfahren. Bereits nach fünf Minuten gelang es Kilian Sturm den Ball per Freistoß im Gehäuse der Gastgeber unterzubringen. Ein Schuss von Johannes Höninger lenkten die Walleshausener dann kurze Zeit später selbst ins Tor. In der zweiten Hälfte dominierte der SVI weiter das Geschehen, musste aber bis kurz vor Schluss warten, ehe Melvin Rudolph den 3:0-Endstand erzielte.

F2-Junioren:
Samstag, 30.10.2010 11.30 Uhr, TSV Geltendorf - SV Inning1:1 (0:1)

Im letzten Spiel der Hinrunde konnte sich die F2 des SV Inning ein gerechtes 1:1 Unentschieden erkämpfen. Erneut mussten die Inninger auf einige Spieler verzichten, vor allem in der Abwehr fehlten die Alternativen. Doch mit Einsatz und Kampf konnte das relativ gut ausgeglichen werden. Das Tor für den SV Inning erzielte Nikolas Heinemann. In der zweiten Halbzeit hatten beide Mannschaften noch gute Chancen auf den Sieg, doch es blieb beim gerechten Unentschieden.

A-Junioren:
Freitag, 29.10.2010 19:00 Uhr, TSV Jesenwang - SV Inning 0:5

Bei dem Auswärtsspiel beim TSV Jesenwang waren die Inninger das klar bessere Team. Das einzige, was man wieder mal bemängeln musste, war die Chancenauswertung, da dieses Spiel durchaus zweistellig ausgehen hätte können.
Die Tore erzielten 2x Xaver Scheidl, 1x Jonas Schmid, 2x Leo Bauer.

D-Junioren:
Freitag, 29.10.2010 18.00 Uhr, DJK Schwabhausen -SV Inning 1:5 (1:2)

Endlich! Das erste Erfolgserlebnis für die D-Jugend.
Erneut standen beim Auswärtsspiel in Schwabhausen nur 11 Spieler zur Ver-fügung. Aber diese 11 Spieler zeigten ein hervorragendes Spiel. Von Anfang an wurden die Gastgeber unter Druck gesetzt und eine Chance nach der an-deren herausgespielt. Aber wie auch in den letzten Spielen, so wurden alle Chancen leichtfertig vergeben. Und es kam, wie es kommen musste: Beim einzigen Angriff der Schwabhausener agierte die Abwehr einfach zu brav, um nicht zu sagen, schon fast ängstlich, und schon stand es 1:0 für Schwabhau-sen. Lange konnten sich die Gastgeber aber über ihre Führung nicht freuen, denn Andi Herrmann konnte nach einem Traumpass von Georg Friedl den verdienten Ausgleich erzielen. Und bereits wenige Minuten später kam es zu einer beinahe identischen Situation und Andi Herrmann erzielte den Treffer zum viel umjubelten 1:2. Nach der Halbzeitpause kamen die Gastgeber dann etwas besser ins Spiel, ohne jedoch wirklich zwingende Chancen heraus zu spielen. Aus einem dieser Angriffe kam es zu einer Konterchance für den SVI. Diesmal war es Andi Herrmann, den aus der eigenen Hälfte einen Traumpass auf Severin Sturm spielte, der den Ball am herausstürzenden Torwart vorbei zum 1:3 in die Ma-schen schoss. Als wenig später Niklas Sabarth einen Weitschuss zum 1:4 in die Maschen versenkte, war das Spiel gelaufen. Kurz vor dem Ende krönte Georg Friedl seine starke Leistung noch mit einem herrlichen Tor zum 1:5, als er von der Strafraumgrenze den Ball ins lange Eck lupfte.

E2-Junioren:
Freitag, 29.10.2010 17:30 Uhr, SV Inning - SV Kottgeisering 9:0 (5:0)

Die Inninger Buben konnten gegen das Tabellenschlusslicht, am letzten Spieltag der Hinrunde, einen ungefährdeten Kantersieg einfahren. Die Gäste zeigten wenig Gegenwehr und konnten den Inningern kaum was entgegensetzen. Trotz der 9 Tore ist es für die Inninger noch ein weiter Weg, die Form vom letzten Jahr zu erreichen. Wie auch in den letzten Spielen, gelingt einfach zu wenig und die Torausbeute ist einfach katastrophal, was sich bei neun Toren schon etwas lächerlich anhört, aber es wurden nicht einmal ein Viertel der Chancen verwertet. Mit diesem Sieg beenden wir die Hinrunden Saison mit 3 Niederlagen und 5 Siegen auf dem 3. Platz. Zur Rückrunde fängt alles wieder bei null an und wir können voll angreifen.
Die Torschützen des Spiels: 1:0 Carlos nach TW Abpraller, 2:0 ET, 3:0 Christian aus 20 Metern, 4:0 Dominik per Kopf nach Flanke von Christian, 5:0 Michi nach FE, 6:0 Louis nach Anspiel von Nils, 7:0 Michi nach Ecke von Dominik, 8:0 Constantin nach schönem Solo, 9:0 Carlos
Kader: Torwart Alex, Nils, Christian, Dominik, Carlos, Louis, Philipp, Constantin, Michael

F1-Junioren:
Freitag, 29.10.2010 17.00 Uhr, FSV Eching - SV Inning 0:9 (0:6)

In einem sehr einseitigen Spiel, Innings Torhüter Dario Savkovic hatte in 40 Minuten 1x den Ball, spielten die Inninger Buben über weite Strecken einen sehr schönen Fußball. Anfangs sehr nervös, steigerten sie sich nach dem 1:0 (Eigentor Eching) von Minute zu Minute. Nach dem 2:0 durch Korbinian Ettel Mitte der 1. Halbzeit, fielen die Tore fast im Minutentakt. Leopold Huber, Linos von Ostini und noch 2x Korbinian Ettel erzielten die Tore zum 6:0 Halbzeitstand. Nach der Pause fehlte erst einmal das Glück im Abschluss. Allein Benedikt Fük traf 3x mit Weitschüssen die Querlatte. Der sehr stark spielende Gabriel Sturm erzielte dann mit einem schönen Linksschuss das 7:0. Korbinian Ettel und Jan Marschalkowski erhöhten anschließend noch auf 9.0. Nach dem vielen Pech der letzten Wochen feierten Innings Buben mit diesem Sieg einen gelungenen Saisonabschluss.

B-Junioren:
Mittwoch, 27.10.2010 19:00 Uhr, SpFrd Windach - SC SV Inning 4:5 (3:4)

Eine ganz andere Inninger B-Jgd stand diesmal auf dem Platz. Von der ersten Minute an war man hellwach das war auch notwendig gegen eine gute Windacher Mannschaft. In der ersten Halbzeit ging es rauf und runter und man ging mit einer 4:3 Führung in die Pause. In der zweiten Halbzeit sicherte Inning das eigene Tor besser ab. Windach konnte erst eine Minute vor Ende auf 5:4 verkürzen und somit war der dritte Sieg in der Kreisklasse eingefahren.

A-Junioren:
Sonntag, 24.10.2010 10:30 Uhr, SV Inning - SC Wessling 2:3 (1:1)

Im Derby und gleichzeitig Spitzenspiel der Spielgruppe 01, war der SC Wessling am Ende der glückliche Sieger. In einer hochklassigen, spannenden Partie erzielten die Wesslinger 4 Minuten vor Schluss den Siegtreffer. Die Tore für die Inninger erzielten: Jonas Schmid in der 38. Minute zum 1:1 und ebenfalls Jonas Schmid in der 64. Minute zum 2:1. Ärgerlich war, dass wir bis 20 Minuten vor Schluss noch 2:1 führten und dann durch zwei grobe Abwehrfehler noch 2 Tore den Wesslingern ermöglichten. Zu allem Überfluss verschoss man in der ca. 60 Minute noch einen 11-Meter! Aus meiner Sicht wäre ein Unentschieden eigentlich verdient gewesen. Bester Spieler Jonas Schmid.

B-Junioren:
Sonntag, 24.10.2010, 11:00 Uhr, SV Inning -Landsberied 1:1 (0:0)

Das Spiel hatte keinen Sieger verdient. Mehr Worte sollte man über dieses Spiel nicht verlieren, waren sich beide Trainer einig.

F2-Junioren:
Sonntag, 24.10.2010 10:00 Uhr, SV Inning - FC Scheuring 2:2 (1:0)

Der FC Scheuring war der bislang stärkste Gegner, gegen den die Inninger F2 gespielt hat. Die Inninger mussten auf einige erkrankte Spieler verzichten. Der FC Scheuring erspielte sich von Anfang an gute Möglichkeiten, die aber ein ums andere Mal durch Bastian Donhauser im Tor vereitelt wurden. Nikolas Heinemann schoss sein Team in der ersten Halbzeit in Führung. Mitte der zweiten Hälfte gelang Scheuring jedoch ein Doppelschlag zum zwischenzeitlichen 1:2. Kurz vor Schluss war es dann erneut Nikolas Heinemann der das 2:2 aus spitzem Winkel erzielen konnte.

C-Junioren:
Samstag, 23.10.2010 13:30 Uhr, SV Inning - TSV Moorenweis 0:1 (0:1)

Eine unnötige Niederlage musste die C-Jugend des SV Inning im Heimspiel gegen den Tabellenführer aus Moorenweis hinnehmen. Die ersten 10 Minuten verschliefen die Hausherern komplett. Durch das zu passive Verhalten ging Moorenweis durch einen Fernschuss mit 1:0 in Führung. Erst jetzt wachten die Inninger auf und hielten fortan sehr gut dagegen. Doch trotz gutem Kombinationsspiel und zwei hundertprozentiger Torchancen schaffte Inning es nicht mehr, den verdienten Ausgleich zu erzielen.

D-Junioren:
Samstag, 23.10.2010 11:00 Uhr, SV Inning - TSV Türkenfeld 0:4 (0:0)

Bis zur Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Leider machten, wie auch schon in den vorangegangenen Spielen, individuelle Fehler einzelner Spieler, es dem Gegner extrem leicht, Tore zu erzielen. Aber auch der SVI hätte das eine oder andere Tor erzielen können, nur wurden die eigenen Chancen leichtfertig vergeben.

E2-Junioren:
Samstag, 23.10.2010 11:00 Uhr, SV Althegnenberg - SV Inning 6 : 1 (4:1)

Inninger E2 Junioren offenbaren eklatante Abschlussschwäche. In einem Spiel, welches wir über fast die gesamte Spielzeit dominierten, standen sage und schreibe 28 fast 100% Torchancen auf unserer Seite, Weitschüsse und es hätte vielleicht mal eine Chance werden können gar nicht mitgerechnet, gegenüber 8 auf der Seite der Gastgeber. Die magere Ausbeute von einem Tor spricht da für sich. Die 50 Minuten Spielzeit glichen eher einem Torwart Training für das gegnerische Team. Egal von wo, egal von wem, wurde fast immer der Torwart angeschossen und war dieser mal überwunden schafften es die Inninger Kicker tatsächlich am leerstehenden Tor vorbei bzw. darüber zu schießen. Nichts desto trotz, die Torverwertung ist eine Sache, aber dem Gegner durch leichtsinnige Abspielfehler im Mittelfeld 5 Konter zu ermöglichen und damit uneinholbar in Führung gehen zu lassen ist fast ein Unding. Die Inninger zeigten trotz der Niederlage eigentlich eine starke Leistung, vor allem das Zusammenspiel durch Till und Dominik im Sturm funktionierte heute. Auch die Ecken kamen heute gefährlich vor das Tor und wurden nicht wie sonst, nicht einmal ins Feld gebracht. Aber wenn man die Tore nicht macht und im Mittelfeld nicht präsent genug ist, braucht man sich am Schluss nicht wundern. Nicht zu vergessen der Anschlusstreffer von Louis, der von Till aufgelegt bekommen hatte.
Nicy im Tor, Christian, Alex, Constantin, Dominik, Michael, Veit, Till, Louis

E1-Junioren:
Freitag, 22.10.2010 18:30 Uhr, SV Inning - TSV Moorenweis 1:1 (1:0)

Im letzten Spiel der Vorrunde ergatterten die Inninger E1-Junioren doch noch ihren ersten Punkt. Im Heimspiel gegen den TSV Moorenweis trennte man sich nach einem kampfbetonten Spiel 1:1 unentschieden. Die Inninger konnten Mitte der ersten Halbzeit durch einen Fernschuss des Verteidigers Euror Shatri mit 1:0 in Führung gehen, mussten aber in der zweiten Halbzeit den verdienten Ausgleich der Moorenweiser hinnehmen. Chancen zum Siegtreffen gab es noch für beide Teams, die aber nicht genutzt bzw. von den Torhütern zu Nichte gemacht wurden. Den Inninger E1-Junioren muss man für die tolle kämpferische Einstellung eines jeden Spielers ein großes Lob zollen.

F1-Junioren:
Freitag, 22.10.2010 16:30 Uhr, SC Wörthsee - SV Inning 4:1 (3:0)

Gegen einen starken Gegner aus Wörthsee zeigten die Inninger trotz einer 4:1 Niederlage eine starke Leistung. Den Anfang des Spiels verschliefen die Inninger Buben mal wieder und die Wörthseer führten schnell mit 2:0. Danach zeigte sich eine ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, von denen aber nur die Wörthseer eine zum 3:0 nutzten. Kurz vor der Halbzeitpause vergab Korbinian Ettel leider die große Chance per Strafstoß auf 3:1 zu verkürzen, in dem er den Ball nicht richtig traf. Nach der Halbzeitpause zeigten die Inninger dann, was in ihnen steckt, und waren über weite Strecken die bessere Mannschaft. Korbinian Ettel erzielte durch eine schöne Einzelleistung das 3:1. Anschließend wurden die Inninger Buben durch viele krasse Fehlentscheidungen des Schiedsrichters um den verdienten Lohn gebracht, eine Unentschieden wäre verdient gewesen. Kurz vor Ende des Spiels erzielten die Wörthseer dann durch einen Konter noch das 4:1 als die Inninger alles nach vorne warfen. Trotz dieser Niederlage sind die Inninger Nachwuchsfußballer auf einem guten Weg und steigern ihr Können von Woche zu Woche. Auf der zuletzt gezeigten Leistung lässt sich aufbauen und in der Rückrunde auch die stärkeren Gegner in Schach zu halten. Eine sehr starke Partie zeigten Korbinian Ettel, Benedikt Fük und Linos von Ostini.

E2-Junioren:
Dienstag 20.10.2010 17:30 Uhr, SC Wörthsee - SV Inning 2:5 (1:2)

Beim Derby in Wörthsee gewannen die Inninger ohne Glanz und Glorie mit 5:2. Obwohl man über weite Strecken spielbestimmend war, schafften die Inninger es nicht, das Spiel frühzeitig für sich zu entscheiden, durch Nachlässigkeit vor dem Tor, vergab man Chance um Chance. Erst durch einen Torwartfehler konnte Nils das erste Tor erzielen. Postwendend kam die Heimmannschaft zum Ausgleich, als die komplette Inninger Mannschaft schon vom Sieg träumte und für ein paar Minuten aufhörte Fußball zu spielen. Kurz vor der Halbzeit stellte Dominik, nach einer Ecke von Christian, den alten Abstand wieder her. Insgesamt kamen über das ganze Spiel von neun Ecken nur 2 Bälle ins Spielfeld, alle anderen landeten schon vorher im Seitenaus.
Auch in der zweiten Hälfte das gleiche Bild, bis auf wenige Ausnahmen spielten alle, was sie wollten. So etwas wie Ordnung und Raumaufteilung, Fehlanzeige. Viele Chancen, wenig Tore. Louis erhöhte auf 3:1, ehe die Wörthseer erneut durch einen Abspielfehler im Mittelfeld letztendlich zum Anschlusstreffer kamen. Kurz darauf hatten wir noch Glück, das der Schiri ein absichtliches Handspiel von Veit, im eigenen Strafraum nicht ahndete. Durch ein Eigentor der Gastgeber in den letzten Minuten war das Spiel dann entschieden und der Wille gebrochen, so kam es das Louis mit dem Schlusspfiff das 5:2 noch markierte. Vorbereiter war hier Dominik, der endlich mal, nach seiner endlosen Dribbelei die richtige Anschlussaktion gefunden hat.
Mit dabei: Alex TW, Constantin, Stipe, Louis, Dominik, Carlos, Nils, Veit, Christian, Phillipp

E2-Junioren:
Sonntag, 17.10.2010 11:30 Uhr, SV Inning - TSV Schondorf 7:5 (5:1)

Nach eher durchwachsenen Leistungen in den letzten Spielen, begannen die Inninger gegen Schondorf konzentriert und spielten überlegen auf. Durch viele schnelle Kombinationen kam man immer wieder gefährlich vor das Tor der Schondorfer und konnte den Spielstand schnell auf 3:0 hochschrauben. Auch der verdiente Anschlußtreffer der Schondorfer, tat unserem Spiel keinen Abbruch. Zur Pause führte man mit 5:1. Zu diesem Zeitpunkt hätte es auch gut und gerne 10:1 heißen können, aber die Chancen wurden leider nicht konsequent genutzt. Nach der Pause rächte sich die schlechte Chancenverwertung in der ersten Hälfte und die Gäste konnten binnen weniger Minuten ausgleichen. Über 15 Minuten hinweg war völlig der Wurm drin und man konnte von Glück reden, dass die Gäste mehrmals an unserem Keeper scheiterten. Die komplette Mannschaft hat die zweite Hälfte völlig verschlafen und durch den Ausgleich gerieten alle in Hektik, was wieder einmal zu unüberlegten Einzelaktionen und auch zu völlig ungefährlichen Weit-/Torschüssen führte. In den letzten Minuten kam die Mannschaft dann wieder zu Ruhe und es wurde wieder konzentrierter gespielt was noch zu zwei Treffern auf unserer Seite führte. Wie schon zuletzt, haben die Inninger es nicht geschafft, die Konzentration, Ruhe und Spannung über 2 Spielhälften zu halten, dadurch können sie auch nur selten ihr tatsächliches spielerisches und technisches Können völlig ausschöpfen, es werden auch immer die gleichen Fehler gemacht und zu selten Anweisungen vom Trainer umgesetzt.
Kader: TW-Nicolas, Nils(1), Christian, Stipe , Dominik(1), Carlos(1), Michi, Alex, Till(2), Maxi (2)

B-Junioren:
Samstag, 16.10.2010 15:00 Uhr, SV Inning -Gilching II 1:4 (1:2)

Die zweite Niederlage in Folge musste Innings B-Jgd einstecken. Spielerisch war man gleichwertig, nur im Abschluss zu hektisch. Über das ganze Spiel gesehen wäre ein Unentschieden gerecht gewesen.

C-Junioren:
Samstag, 16.10.2010 10:00 Uhr, DJK Schwabhausen - SV Inning 1:5 (1:3)

Den zweiten Sieg der Saison konnte die C-Jugend des SVI in Schwabhausen verbuchen. Zwar lag man bereits in der Anfangsphase der Partie nach einem Freistoßtreffer der Gastgeber mit 0:1 in Rückstand, doch Daniel Schmid und Jakob Eisenmann stellten mit ihren Treffern die Weichen der Inninger ebenso schnell auf Sieg. Kurz vor der Pause netzte dann Andreas Renner zum 3:1 für den SVI ein. Immer noch ein heikler Spielstand, doch Josef Basel legte Sekunden nach Wiederbeginn das 4:1 nach und erzielte auch noch den 5:1-Endstand. Insgesamt spielte man mit viel Teamgeist und kombinierte schön und sicher.

A-Junioren:
Samstag, 16.10.2010 11:00 Uhr, GW Gröbenzell - SV Inning 0:2

D-Junioren:
Samstag, 16.10.2010 11:00 Uhr FV Walleshausen - SV Inning 4:2 (1:1)

Mit nur 11 Spielern trat der SV Inning zum nächsten Auswärtsspiel an. Diesmal spielte die Mannschaft hervorragend zusammen und war ständig gefährlich. Und die Mühen wurden belohnt, als Andi Herrmann einen Foulelfmeter (Ein Inninger Angreifer konnte im Strafraum nur noch unfair gebremst werden) sicher zur Inninger Führung verwandelte. Leider fiel der sonst gute Schiedsrichter kurz vor der Halbzeitpause auf eine Schwalbe eines Walleshausener herein (er gab es auch jedem unumwunden zu) und zeigte auf den Elfmeterpunkt. Dieses Geschenk ließen sich die Gastgeber nicht entgehen und erzielten das 1:1.
In der 2. Halbzeit hatten die Inninger Chancen im Minutentakt. Immer wieder wurde ein Angreifer fein freigespielt und lief allein auf das gegnerische Tor zu. Aber nur Georg Friedl konnte eine dieser zahlreichen Chancen zur hochverdienten Inninger Führung nutzen. Und als alle auf den nächsten Treffer warteten, gelang den Gastgebern 5 Minuten vor dem Ende der 2:2-Ausgleich. Bereits eine Minute später ermöglichte den Hausherren ein katastrophaler Abwehrschnitzer das 3:2. Jetzt schmiss Inning alles nach vorne, lief aber in der Schlussminute in einen Konter, der den 4:2 Endstand bedeutete. Alles in allem war es aber die beste Saisonleistung.

E1-Junioren:
Freitag, 15.10.2010 18:30 Uhr, SV Inning - TSV Schondorf 1:10

F1-Junioren:
Freitag, 15.10.2010 17:30 Uhr, SV Inning - SpFrd Windach 3:1 (2:1)

Eine insgesamt dürftige Leistung zeigten die Inninger Buben bei ihrem Heimspiel gegen Windach. In den ersten 10 Minuten des Spieles ließen die Inninger den Windachern keine Luft und erspielten sich einige Chancen. Jedoch konnte nur Leopold Huber seine zum 1:0 per Fernschuss nutzen. Danach kam kein vernünftiges Spiel mehr zustande. Windach wurde stärker, da die Inninger aufhörten miteinander Fußball zu spielen und jeder nur sich selbst sah. Kurz vor der Halbzeitpause fiel dann nach einem groben Abwehrfehler von Korbinian Ettel der Ausgleichstreffer. Praktisch mit dem Pausenpfiff kamen die Inninger durch ein Eigentor nach einer Ecke zur 2:1 Führung. Die 2. Hälfte war von beiden Seiten schwach und ohne richtige Höhepunkte. Durch Einzelleistungen entstanden wenige Torchancen, von denen Benedikt Fük eine zum 3:1 nutzte.

D-Junioren:
Dienstag, 12.10.2010 18:00 Uhr, SV Igling - SV Inning 3:2 (2:0)

Selbst gegen eine schwache Mannschaft wie den SV Igling konnte der SV Inning nicht gewinnen. Jeder wollte der große Star sein und das Spiel allein entscheiden. Und bis man sich umsah, waren die Gastgeber mit 2:0 in Führung gegangen. Hoffnung keimte nach der Halbzeit auf, als Georg Friedl der Anschlusstreffer gelang. In der Folgezeit wurden aber Chancen am Fließband vergeben. Bezeichnend hierfür eine Szene, als ein Inninger Angreifer aus 2 Metern vor dem leeren Tor an den Pfosten schoss. Den Abpraller schoss er dann aus 1 Meter wieder an den Pfosten. Er kam dann zum 3. Mal frei vor dem Tor an den Ball, schob diesen aber statt ins leere Tor dem am Boden liegenden Torwart in die Arme. Leider brachte eine krasse Fehlentscheidung des Schiedsrichters die Entscheidung. Der Schiri übersah nämlich in der besagten Szene, dass der Ball klar im Toraus war. Unsere Mannschaft bereitete sich schon auf den Abschlag vor, während der Iglinger Spieler den Ball in Richtung Tor bugsierte. Da alle an einen Abschlag dachten, ließ man den Ball einfach ins Tor rollen. Zur Überraschung aller erklärte der Schiri den Treffer als regulär. Der 2. Treffer von Georg Friedl in der letzten Minute war lediglich Ergebniskosmetik.

E2-Junioren:
Dienstag, 12.10.2010 17:30 Uhr TSV Landsberg - SV Inning 6:2 (4:2)

Mit einer katastrophalen Mannschafts- und indiskutabelen Einzelleistungen, verloren die Inninger E2 Junioren ihr zweites Punktspiel in Folge, gegen den TSV Landsberg mit 6:2. Die Inninger waren an allen acht Toren des Spiels direkt beteiligt, entweder selbst geschossen, egal ob gegenerisches oder das eigene Tor, oder direkter Vorbereiter für den Gegner. Da leider nur die Landsberger Fussball spielten, gibt es auf Inninger Seite hier nicht mehr zu berichten.
Mit dabei: Alex TW, Constantin, Leonard, Louis, Dominik, Maxi, Till, Veit, Carlos, Phillipp

E2-Junioren:
Sonntag, 10.10.2010 14:00 Uhr, FC Greifenberg - SV Inning 2:3

Im Zeichen der Freundschaft, trafen sich die U10 Junioren aus Inning und Greifenberg zu einem Testspiel in Greifenberg. Bei herrlichem Wetter, spielten beide Mannschaften schönen Offensivfussball, bei dem das Niveau phasenweise sehr hoch gehalten wurde. Bei dem sehr fairen Spiel beider Mannschaften, hatten am Schluß die Inninger die Nase vorn und konnten als Sieger den Platz verlassen. Nils und Carlos konnten für Inning die Tore erzielen. Die Inninger wirkten sehr homogen und zeigten eine geschlossen gute Mannschaftsleistung.
Mit dabei:
Alex TW, Constantin, Christian, Louis, Dominik, Maxi, Till, Nils, Carlos, Michael

D-Junioren:
Sonntag, 10.10.2010 11:00 Uhr, FC Greifenberg - SV Inning 7:0 (4:0)

Das Fehlen einiger Stammspieler macht sich halt stärker bemerkbar, als viele glauben wollen. Und wenn man im eigenen Strafraum zudem dem Gegner die Bälle so hin spielt, dass sie gar nicht mehr anders können, als ein Tor zu erzielen, dann braucht sich niemand über die Niederlagen zu wundern. So war es auch wieder in Greifenberg. Die meisten Tore der Heimmannschaft resultierten aus groben Abwehrschnitzern. Die wenigen eigenen Chancen wurde leichtfertig vergeben.

A-Junioren:
Sonntag, 10.10.2010 10:30 Uhr, SV Inning - FC Eichenau 3:2

F2-Junioren:
Sonntag, 10.10.2010 10:00 Uhr, SV Inning - TSV Schondorf 2:1 (0:0)

Das Heimspiel des SV Inning 2 gegen den TSV Schondorf 2 war lange Zeit offen, mit leichten Vorteilen für die Inninger. Sie boten teilweise schöne Kombinationen konnten jedoch das Spielgerät nicht im gegnerischen Kasten unterbringen. In der 2. Hälfte gelang dann Florian Pitschi durch einen abgefälschten Weitschuss das 1:0 für Inning. Kurz darauf kassierten die Inninger jedoch den Ausgleich. Den 2:1 Endstand konnte Dean Savkovic nach einer Ecke von Nikolas Heinemann erzielen.

C-Junioren:
Samstag, 9.10.2010 13.30 Uhr, SV Inning - FC Weil 5:1 (1:0)

Im dritten Spiel der Saison konnte die C-Jugend des SV Inning endlich den ersten Sieg einfahren. Mit zum Teil schönen Kombinationen und engagiertem Zweikampfverhalten trat man zu Hause gegen den FC Weil auf. Zwar ließ anfangs wieder die Chancenauswertung zu wünschen übrig, doch Johannes Höninger erlöste das Team zehn Minuten vor der Pause mit dem Führungstreffer. Etwas verunsichert wurden die Inninger aber dann in der zweiten Hälfte durch den überraschenden Ausgleich der Gäste. Doch wieder war es Höninger, der den alten Abstand herstellte. Daraufhin lief das Zusammenspiel des SVI richtig an und auch die Chancen wurden konsequent genutzt. Andreas Renner, Kilian Sturm und Michael Heilander trugen mit ihren Treffer zum dann deutlichen 5:1-Sieg bei.

E2-Junioren:
Samstag, 9.10.2010 11:30 Uhr, SC Wessling - SV Inning 9:6 (5:0)

Gegen den SC Wessling gaben wir in den ersten Minuten den Ton an, und es schien fast so, als ob wir dem Spiel unseren Stempel aufdrücken konnten. Nach drei vergebenen 100% stellten sich die Wesslinger, die durchwegs ein Jahr älter waren, auf unser Spiel ein und konnten in wenigen Minuten 5 Tore erzielen. Zu lange dauerte es, bis wir die 2 Spielmacher in den Griff bekamen.
Nach der Pause wurden wieder alle auf ihren gewohnten Positionen eingesetzt und die Mannschaft funktionierte zumindest wieder ansatzweise. Die Inninger, die große Moral bewiesen, kamen wieder ran und konnten zwischenzeitlich auf 6:7 verkürzen. Leider wurde der Kampfgeist nicht belohnt, da man in der offensiven Phase nochmal einen Konter einstecken musste. Zu diesem Zeitpunkt war dann die Luft raus und die Wesslinger konnten noch auf 9 Tore erhöhen. Am Ende fand das Spiel mit Wessling einen verdienten Sieger, da unser Spiel viel zu statisch war und man einfach zu lange brauchte, sich auf den körperlich überlegenen Gegner einzustellen. In diesem Spiel liefen für Inning auf.
Alex im Tor, Christian, Carlos, Constantin(1), Dominik(1), Michael, Florian, Till(3) und Nils (1)

B-Junioren:
Samstag, 9.10.2010 11:00 Uhr, SV Inning - Penzing 3:6 (3:2)

Eine herbe Niederlage musste die Inninger B-Jgd in Penzing einstecken. Bis zur 30. Minute hatte man Spiel und Gegner gut im Griff, danach hörte man auf Fußball zu spielen und man ging mit einer Führung in die Pause.
Nach der Halbzeit kamen die Spieler anscheinend ohne Kopf wieder auf das Spielfeld, anders ist es nicht zu erklären, dass die Penzinger tun und lassen konnten, was sie wollten und so fing man sich noch vier Tore ein.

F1-Junioren:
Samstag, 09.10.2010 10:30 Uhr, TSV Alling - SV Inning 3:2(3:0)

Mit einer äußerst unglücklichen 2:3 Niederlage fuhren die Inninger Buben von ihrem Auswärtsspiel in Alling nach Hause. Die ersten 5 Spielminuten verschliefen die Inninger komplett und Alling führte schon mit 2:0. Danach ging ein Ruck durch sämtliche Inninger Spieler und der Gegner wurde zurückgedrängt. Es wurden schöne Spielzüge durchgezogen, nur der Abschluss fehlte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erzielten die Allinger nach einem Konter per Abstauber, Torwart Dario S. hatte zuvor toll gehalten, das 3:0. Nach ein paar aufmunternden Worten in der Pause gingen die Inninger sehr entschlossen zur 2. Hälfte aufs Spielfeld zurück. Die Allinger wurden immer weiter in ihre Hälfte zurückgedrängt und Benedikt F. konnte schon bald auf 1:3 verkürzen. Danach wurden einige Chancen überhastet vergeben, nur Dean S. konnte seine zum 2:3 verwerten. Zum Schluss wäre ein Unentschieden verdient gewesen, aber es sollte nicht sein. Torwart Dario S. zeigte wieder eine sehr starke Leistung. Auch Luca U., Benedikt F. und Korbinian E. spielten sehr stark.

E1-Junioren:
Freitag, 8.10.2010 17:30 Uhr SC Wörthsee - SV Inning 3:0

B-Junioren:
Samstag, 2.10.2010 15:00 Uhr, SV Inning - Oberweikertshofen 3:0 (2:0)

Im zweiten Heimspiel gelang der B-Jugend der zweite Sieg. Man hatte über die ganze Spielzeit den Gegner gut im Griff. Der Sieg hätte durchaus höher ausfallen können bei mehr Konzentration vor dem Tor.

D-Junioren:
Samstag, 2.10.2010 11:00 Uhr, SV Inning - TSV Schondorf 1:9 (1:5)

Auch diese Niederlage klingt deftig, dennoch kämpfte die Inninger Mannschaft fantastisch. Die Gegenspieler waren durch die Bank kräftiger und älter und so den Inningern, die ohne Auswechselspieler antraten, ausnahmslos überlegen. Das Inninger Team zeigte sensationelle Einzelleistungen. Georg Friedl erzielte den Ehrentreffer.

F2-Junioren:
Samstag, 2.10.2010 10:00 Uhr, FV Walleshausen - SV Inning 2:5 (0:3)

Einen ungefährdeten Auswärtssieg erspielte sich die F2 beim Gastgeber FV Walleshausen 2. Sie bot erneut eine starke Abwehrleistung. Die Tore erzielten Vinzenz Walischewski und Nikolas Heinemann, der gleich vier Mal erfolgreich war. Gegen Ende des Spiels wurden sie jedoch zu offensiv, wodurch Walleshausen noch 2 Tore erzielten konnte.

A-Junioren:
Freitag, 1.10.2010 19:30 Uhr, TSV Gilching II - SV Inning 2:3

F1-Junioren:
Freitag, 1.10.2010 17:30 Uhr, SV Inning - SC Egling/Paar 1:0(0:0)

Gegen einen sehr schwachen Gegner aus Egling zeigten die Inninger einen sehr schönen Kombinationsfußball, vergaßen dabei aber Tore zu schießen. Zur Halbzeit stand es 0:0, obwohl es nach Torchancen mindestens 5:0 für Inning stehen musste. Die zweite Halbzeit begann wie die erste endete, Chance um Chance wurde vergeben. Benedikt F. erzielte dann endlich nach einer schönen Einzelleistung das 1:0. Kurz darauf hatten die Eglinger ihre einzige richtige Torchance des ganzen Spiels, die Torwart Dario S. aber großartig parierte.

D-Junioren:
Dienstag, 28.09.2010 18:00 Uhr, TSV Geltendorf - SV Inning 6:2 (4:2)

Der Endstand spiegelte nicht den tatsächlichen Spielverlauf wieder. Die junge Mannschaft hielt spielerisch sehr gut mit. Andi Herrmann und Georg Friedl konnten die ersten Saisontreffer erzielen.

B-Junioren:
Sonntag, 26.09.2010 11:00 Uhr, SC Gauting - SV Inning 3:0 (2:0)

In Gauting bekam die junge Inninger Mannschaft ihre Grenzen aufgezeigt. Man machte sich auch das Leben selber durch undiszipliniertes Verhalten schwer und so ging die Niederlage vollkommen in Ordnung.

A-Junioren:
Sonntag, 26.09.2010 10:30 Uhr, SV Inning - SC Schöngeising 5:0

D-Junioren:
Samstag, 25.09.2010 11:00 Uhr, SV Inning - FC Weil 0:3 (0:1)

Ohne Kampf und vor allem Laufbereitschaft kann man halt kein Spiel gewinnen. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff mussten wir das 0:1 durch einen direkt(!) verwandelten Eckball hinnehmen.
In der 2. Halbzeit umkurvte ein Weiler Stürmer die halbe Inninger Abwehrreihe, ohne dass ein Spieler unserer Mannschaft an ernsthafte Gegenwehr dachte und so stand es 0:2. Und als dann die Abwehr im eigenen Strafraum den Ball einem gegnerischen Stürmer so servierte, dass dieser den Ball nur noch ins Tor schießen musste, war das 0:3 perfekt. Hervorzuheben ist jedoch unser Neuzugang Torwart Micha Kneißl, der durch hervorragendes Stellungsspiel und beherztes Eingreifen einige Fehler seiner Vorderleute ausbügelte und so eine höhere Niederlage vermeiden konnte.

F1-Junioren:
Samstag, 25.09.2010 10:30 Uhr, TSV Schondorf - SV Inning 5:2 (3:1)

Gegen eine sehr clever auftretende Mannschaft aus Schondorf konnten die Inninger Buben nicht bestehen. Durch schnelles und zielstrebiges Konterspiel wurden die Inninger Schwächen gnadenlos aufgezeigt. Fehlendes Zweikampfverhalten und zu wenig Mitdenken der Inninger nutzten die Schondorfer, um das Spiel schon frühzeitig zu entscheiden. Korbinian E. konnte zwischenzeitlich auf 3:1 verkürzen und sorgte auch mit dem 5:2 für den Endstand.

F2-Junioren:
Samstag, 26.09.2010 10:00 Uhr, SV Inning - SC Wessling 1:0 (0:0)

Das heutige Heimspiel der F2 gegen die F2 vom SC Wessling war lange Zeit ausgeglichen. Durch eine gute und gemeinsame Abwehrleistung konnten wir das 0:0 bis in die 2. Halbzeit halten. Dean Savkovic erzielte durch einen Weitschuss das 1:0 für den SV Inning, das gleichzeitig auch der Endstand war.

E1-Junioren:
Freitag, 24.09.2010 18:00 Uhr, SF Windach - SV Inning 6:0

C-Junioren:
Freitag, 24.09.2010 17:45 Uhr, SV Inning - FC Greifenberg 0:1 (0:1)

Im ersten Heimspiel der Saison musste sich die Inninger C-Jugend leider dem FC Greifenberg geschlagen geben. Das Tor des Tages fiel bereits in der ersten Hälfte kurz vor dem Pausenpfiff und konnte von den Gastgebern trotz intensiver Bemühungen nicht mehr egalisiert werden. Dennoch darf man mit der Leistung des SV Inning zufrieden sein, da man sehr engagiert und entschlossen zur Sache ging. Man spielte vor allem in der zweiten Halbzeit ansehnlich mit, doch der Torabschluss ließ dann leider des Öfteren zu wünschen übrig.

E2-Junioren:
Freitag, 24.09.2010 17:30 Uhr, SV Inning - SF Windach 5:3 (2:3)

Trotz einer extrem schwachen Vorstellung, konnten die Inninger E2-Junioren unverdient ihr Heimspiel gewinnen. Lediglich in den ersten Minuten war so etwas wie Spielaufbau und Feldüberlegenheit festzustellen. Die Windacher erzielten durch einen Kopfball, früh die Führung, nachdem unser Torwart durch einen eigenen Spieler behindert wurde und so nicht mehr an den Ball kam. Direkt im Gegenzug, führte der wohl schönste und auch einzig erfolgreiche Angriff über mehrere Stationen zum Ausgleich. Christian passte zu Nils, der gekonnt den Ball mitnahm und auf Dominik flankte, welcher den Ball einnickte. Danach verlor die Mannschaft durch zu viele Fehler die Oberhand und ermöglichte dem Gegner 2 unnötige Treffer. Man merkte dem ganzen Team an, dass jeder nur das 15:0 von letzter Woche im Kopf hatte und alle der Meinung waren, es geht so weiter. Jeder wollte sein Tor machen und so bekam man nur Einzelaktionen zu sehen, die alle im Sande verliefen. Philipp konnte mit einem Sonntagsschuss nach einem Einwurf von Dominik vor der Pause auf 2:3 verkürzen, doch wer glaubte, dass das Spiel nun besser würde, wurde schwer enttäuscht. Das Spiel der Inninger war zu diesem Zeitpunkt geprägt von Fehlern und Hektik und doch konnte Nils nach zahllosen missglückten Angriffen den Ausgleich erzielen. Dominik hatte den Führungstreffer mehrfach auf dem Fuß, schaffte es aber tatsächlich dreimal hinter einander aus nächster Nähe am Tor vorbei zu schießen. Christian gelang letztendlich der Führungstreffer und glich so sein Eigentor aus der ersten Hälfte wieder aus. Den letzten Treffer versenkten die Windacher aber leider im eigenen Tor zum 5:3 Endstand. Hoffentlich sind alle wieder auf dem Boden der Tatsachen angekommen, um das nächste Spiel wie gewohnt souverän über die Bühne zu bringen.
Kader
TW: Alex, Nils, Christian, Stipe , Dominik, Carlos, Louis, Philipp

E2-Junioren:
Sonntag, 19.09.2010 11:30 Uhr, SV Inning - SV Germering 4:0 (1:0)

Zu einem kurzfristig organisierten Freundschaftsspiel, kam der SV Germering nach Inning. Bei strahlendem Sonnenschein zeigten beide Mannschaften qualitativ hochwertigen Fussball, wobei in der ersten Hälfte die Gastmannschaft, den Inningern etwas überlegen war, lediglich am Abschluß haperte es bei den Germeringern. Die Inninger spielten gut, konnten aber nicht den nötigen Druck aufbauen, da meist die falsche Abschluß- bzw Anschlußaktion gewählt wurde. Erst nach einem Weitschuß von Carlos am Ende der ersten Hälfte, der sich irgendwie und doch noch ziemlich überaschend ins gegnerische Tor absenke, legte sich die Hektik im Inninger Team.
Nach der Pause ließen die Inninger dann nichts mehr anbrennen und spielten wie gewohnt souverän. Gutes Stellungsspiel und schnelle Angriffe, verlagerten das Spielgeschehen weit in die gegnerische Hälfte. Zum 2:0 traf Florian, der völlig frei, vor dem Keeper der Gäste den Ball von Nils aufgelegt bekommen hatte. Das 3:0 machte Dominik direkt, nach einem weiten und präzisen Zuspiel von Louis. Zum 4:0 Endstand traf erneut Carlos, nach einer missglückten Ecke von Dominik. Der Sieg war durchaus verdient, doch dass am Ende die Null stand, konnten die Inninger Alex im Tor verdanken, der heute ein richtg gutes Spiel, im Tor gemacht hat.
Mit dabei: Alex TW, Constantin, Christian, Louis, Dominik, Florian, Nils, Carlos, Michael

A-Junioren:
Samstag, 18.09.2010 16:15 Uhr, SV Puchheim - SV Inning 1:9

B-Junioren:
Samstag, 18.09.2010 15:00 Uhr,SV Inning - TSV Landsberg 3:2 (2:1)

Mit einem Sieg ist die B-Jgd. in die neue Kreisklassensaison gestartet. Es waren keine fünf Minuten gespielt und es stand 2:0 für Inning. Bis zur 30. Minute hätte es gut und gerne 5:0 stehen können. Landsberg verkürzte vor der Halbzeit auf 2:1.
In der zweiten Halbzeit waren beide Mannschaften gleichwertig und Landsberg kam zum verdienten Ausgleich. Doch die Inninger Mannschaft wollte unbedingt den Sieg und erzielte in der 70 Minute das Siegtor.

D-Junioren:
Samstag, 18.09.2010 14:00 Uhr, SC Wessling - SV Inning 8:0 (5:0)

Chancenlos war die extrem junge D-Jugend in ihrem ersten Spiel der neuen Saison. Auf dem Platz standen vier Spieler, die gerade aus der E-Jugend heraufkamen, sowie drei Spieler, die eigentlich noch in der E-Jugend spielen könnten. Gerade für diese Spieler war die Umstellung auf das Großfeld ein Riesenschritt. Aber sie lernen es, ganz bestimmt.

C-Junioren:
Samstag, 18.9.2010 13:30 Uhr, FC Penzing - SV Inning 5:0 (2:0)

Zum Saisonstart musste der SV Inning eine deutliche Niederlage in Penzing einstecken. Unsortiert und schläfrig ging man die erste Halbzeit an und kam nur selten in die Nähe des gegnerischen Tores. Die Abwehr stand sehr tief und ließ dem Gegner oft viel Raum. Nach einem erfolgreichen Heber und einem Elfmeter der Penzinger ging man schließlich mit einem 0:2-Rückstand in die Pause.
In der zweiten Hälfte wurde das Spiel der Inninger dann etwas ansehnlicher. Teilweise direkte Spielzüge und mehr Aktionen nach vorne machten ein wenig Hoffnung. Dennoch gelangen den Gastgebern drei weitere Treffer und es blieb auch bei der Null auf Seiten des SV Innings.

F2-Junioren:
Samstag, 18.9.2010 10:00 Uhr, TSV Landsberg - SV Inning 0:0

E1-Junioren:
Freitag, 17.09.2010 18:30 Uhr, SV Inning - FC Greifenberg 4 :7 (3:3)

Die Inninger E1-Junioren trafen im ersten Saisonspiel auf die spielstarken Gäste aus Greifenberg. Während der ersten Halbzeit konnten die jungen Inninger zwar das Ergebnis offen halten, Halbzeit 3:3, mussten sich aber letztendlich den stärkeren Gästen mit 4:7 geschlagen geben. Für die Inninger trafen Maximilian Kaiser einmal und Till Herzog drei Mal, der auch stärkster Spieler seiner Mannschaft war.

F1-Junioren:
Freitag, 17.09.2010 17:30 Uhr, SV Inning - SC Weßling 3:1 (1 :1)

In einer relativ ausgeglichenen Partie erspielten sich beide Mannschaften etliche Chancen. Mitte der 1. Hälfte gingen die Inninger durch Korbinian E. mit 1:0 in Führung und hätten danach diese Führung auch noch ausbauen können, vergaben aber einige Chancen. So kamen die Weßlinger kurz vor dem Halbzeitpfiff durch einen platzierten Weitschuss zum Ausgleich.
Die zweite Hälfte gestalteten die Inninger spielerisch etwas besser und erzielten noch zwei schöne Tore durch Korbinian E. und Jonas F..

E2-Junioren:
Freitag, 17.09.2010 17:00 Uhr, TSV Alling - SV Inning 0:15 (0:9)

Im ersten Punktspiel der neuen Saison mussten wir gegen die E2 aus Alling ran. Leider musste man bereits nach wenigen Minuten feststellen, dass die Allinger in allen Belangen überfordert waren und nicht mal phasenweise mit den gut aufgelegten Inningern mithalten konnten. Die Inninger zeigten schönen Kombinationsfußball, aber auch Einzelaktionen kamen nicht zu kurz. So stand es am Ende verdient 15:0 für die Inninger Jungs. Es konnten sich auch alle, bis auf Nicy der im Tor stand und nur wenig geprüft wurde, in die Scorerliste eintragen.
Kader: Torwart Nicy, Nils ( 2 Tore / 0 Vorlagen ), Christian (1/0), Stipe (1/0), Miro (1/0), Dominik (4/2), Carlos (1/2), Louis (2/3), Constantin (1/0), Alex (1/0), 1 Eigentor - erzwungen durch Dominik.

Spielberichte

SVI-Fußball-Junioren

Saison 2009/2010

F1-Junioren:
Samstag, 03.07.2010 14:00 Uhr, Turnier - Jugendtage TSV Gilching, 1 Platz von 5

Bei strahlendem Sonnenschein und 35°C, mussten wir ohne Auswechselspieler beim Turnier in Gilching antreten. Zum Glück sagte eine Mannschaft kurzfristig ab, so dass wir wenigstens die zweite Hälfte vom Deutschlandspiel gegen Argentinien sehen konnten. Trotz der heißen Temperaturen waren die Inninger in jedem Spiel ihren Gegnern überlegen und man merkte es nicht das kein Spieler zum Wechseln parat war. Auf dem extrem großen Feld, wurde durch geschicktes Stellungsspiel den Gegnern kaum Raum gelassen und im Gegenzug durch schnelles Passspiel Torchance um Torchance erarbeitet. Alle 7 Spieler wirkten am Ende des Turniers, trotz diesem Kraftakts, noch sehr frisch und hätten mit Sicherheit noch das ein oder andere Spiel bestreiten können. Besonders zu erwähnen ist die gute Defensivarbeit aller, da die Mannschaft über das ganze Turnier hinweg ohne Gegentreffer blieb.

Zu den Spielen: (in Klammern Vorlage)
SVI - TSV Gilching I 3:0 Till (Nils), Nils (Christian), Louis TW: Alex
SVI - SV Aubing 3:0 Till (Louis/Nils), Nils, Louis TW: Alex
SVI - SC Gauting 2:0Carlos, Carlos (Nils,Till) TW: Dominik
(kurz nach unserem Anpfiff erzielte Thomas Müller das 1:0 für Deutschland)
SVI - TSV Gilching II 5:0 Nils (Louis), Till (Dominik), Dominik (Till,Nils), Dominik (Till), Dominik (Carlos) TW: Alex

Ein super Turnierwochenende 1 Platz mit 12 Punkten und 13:0 Toren und der Sieg der Deutschen über Argentinien mit 4:0. Was will man mehr.

B-Junioren:
Sonntag, 27.06.2010 10:30 Uhr, SV Inning - GW Gröbenzell II 3:2 (3:1)

Im letzten Punktspiel bot der SV Inning in der ersten Halbzeit eine sehr starke Leistung und führte hoch verdient mit 3:1. Torschützen 2x Alex De Wever, 1x Xaver Scheidl. In der zweiten Halbzeit flachte das Spiel der Hausherren merklich ab, was auch auf die Temperaturen zurückzuführen war. Bester Mann - Alex De Wever. Ein abschließendes Fazit zur Saison: Es war eine überragende Saison. Man wurde mit 11 Punkten Vorsprung auf den Zweiten Meister. Man hatte ein Torverhältnis von 88:17 und was besonders toll war, man hat in der ganzen Saison bei Punktspielen und Freundschaftsspielen nicht ein Spiel verloren. Trainer Michael Platz möchte sich auf diesem Weg noch mal bei der ganzen Mannschaft bedanken.

D-Junioren:
Samstag, 26.06.2010 10:30 Uhr, SC Wörthsee - SV Inning 1:12 (0:4)

Beim SC Wörthsee gelang der D-Jugend des SV-Inning ein Saisonabschluss nach Maß. Die Ammerseer dominierten das Mittelfeld nach Belieben und setzten immer wieder geschickt ihre Stürmer ein. Johannes Höninger mit drei und Lukas Höninger mit einem Treffer stellten den Halbzeitstand von 0:4 her.
Nach der Pause drehten die Inninger dann richtig auf. Daniel Schmid und Seppi Basel schossen je 3 Tore, Johannes Höninger traf noch 2-mal ins Schwarze. Selbst der einzige Treffer der Gastgeber war ein Eigentor. Hervorzuheben ist die hohe Anzahl der Torchancen, die sich die Inninger herausspielten.

F-Junioren:
Samstag, 26.06.2010 09:30 Uhr, FC Emmering - SV Inning4:9 (3:2)

Beim letzten F-Jugend Verbandsspiel ihrer jungen Karriere gegen Emmering sah man zwei völlig verschiedene Halbzeiten. Fast so, als ob zwei unterschiedliche Mannschaften für den SVI aufgelaufen wären. In der ersten Hälfte fand man kein Mittel gegen die Emmeringer, schlechtes Stellungsspiel und mangelnde Laufbereitschaft führten zu zwei schnellen Gegentreffern. Constantin konnte zwar eine Unachtsamkeit der Emmeringer zum Anschlusstreffer nutzen, die aber postwendend den Vorsprung von zwei Toren wieder herstellten. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte war es Nils, der seinen Gegenspieler überlief und verkürzen konnte. In der zweiten Hälfte konnte Dominik innerhalb von acht starken Minuten drei Tore erzielen und so die Inninger wieder auf Spur bringen. Maxi, der zuerst noch im Tor war, wurde von Nils gekonnt in Szene gesetzt und schob zum 6:3 ein. Ab diesem Zeitpunkt konnten die Inninger machen, was sie wollten, die Emmeringer glichen eher nur noch Statisten. Till machte das 7:3, nachdem er sich durch mehrere Gegenspieler durchgekämpft hatte, und Michi verwandelte zum 8:3 nach einem Zuspiel von Dominik. Als die Inninger kurzzeitig zu offensiv spielten, konnte der Gegner nochmals verkürzen, aber nach hergestellter Ordnung markierte Carlos den letzten Treffer zum 9:4. Zum Abschluss der Saison eine sehr kurzweilige Partie, in der vor allem in der zweiten Hälfte druckvoll und konsequent nach vorne gespielt wurde.
Kader:
Maxi (1HZ.TW), Constantin (2HZ.TW), Carlos, Dominik, Nils, Louis, Michi, Till

E-Junioren:
Freitag, 25.06.2010 18:30 Uhr, SV Inning - TSV Geltendorf 5:3 (1:2)

Mit einem 5:3-Erfolg und dem Sprung auf den 3. Tabellenplatz beendete die E-Jugendmannschaft die Saison 2009/2010.
Inning war drückend überlegen, schaffte es aber nicht, selbst klarste Chancen zu verwerten. Lediglich Sascha Räbiger konnte eine dieser Chancen verwerten und das 1:0 erzielen. Die beiden Weitschuss-Treffer der Gäste aus Geltendorf zum Halbzeitstand von 1:2 stellte das Spiel komplett auf den Kopf. Nach der Halbzeitpause begann dann die große Show von Kapitän Niklas Sabarth. Innerhalb weniger Minuten erzielte er 4 Tore zum zwischenzeitlichen 5:2. Kurz vor Spielschluss kamen die Gäste noch zum letzten Tor des Spiels durch einen verwandelten Strafstoß.

D-Junioren:
Sonntag, 20.06.2010 11:00 Uhr, SV Inning -TSV Pentenried 5:2 (3:0)

Im letzten Heimspiel der Saison 2009/10 waren die Inninger dem TSV Pentenried von Anfang an feldüberlegen. Allerdings gelang es lange nicht, die Abwehr der Gäste zu überwinden. Erst ab Mitte der ersten Hälfte konnten sich die Hausherren Chancen erarbeiten. Kilian Sturm, Johannes Höninger und Georg Friedl stellten schließlich den 3:0 Pausenstand her.
In der zweiten Halbzeit wurden die Gäste offensiver. Dies gab dem SVI Raum zu gefährlichen Kontern. Die zahlreichen Chancen nutzen abermals Johannes Höninger und Georg Friedl zu den Toren 4 und 5. Zum Ende des Spiels hin vernachlässigte die Inninger Abwehr ihre Arbeit und ermöglichte dem TSV Pentenried so zwei Treffer. Enstand 5:2.

F2-Junioren:
Samstag, 19.06.2010 11:00 Uhr, VfL Kaufering - SV Inning 0:3 (0:1)

Bei leider nicht allzu schönem Wetter war die F2 des SV Inning in Kaufering über die ganze Spielzeit gesehen die überlegene Mannschaft, was sich auch in einem nie gefährdeten 3:0 -Erfolg niederschlug. Die Mannschaft zeigte eine tolle geschlossene kämpferische und spielerische Leistung und hatte mit Nici einen sicheren Rückhalt im Tor. (Er wurde jedoch nur einmal ernsthaft gefordert). Die Tore schossen Leonard und zweimal Kevin. Das nächste Spiel kann gerne kommen.

C-Junioren:
Sonntag, 20.06.2010 10:00 Uhr, FV Walleshausen - SV Inning 0:11 (0:7)

Das letzte Auswärtsspiel der Saison bestritt die Inninger C-Jugend beim FV Walleshausen. Während der Gastgeber mit zehn Mann auflaufen musste, konnten die Ammerseeer fast in Bestbesetzung antreten. Entsprechend einseitig zeigte sich auch der Spielverlauf. Der Gast war über die gesamte Partie die spielbestimmende Mannschaft und ließ auch keine einzige Chance der Walleshausener zu. Doch durch das enorme Übergewicht der Inninger wurden die Räume im und um den Strafraum der Gastgeber entsprechend eng. So waren schön herausgespielte Chancen eher Mangelware. Viel eher probierte es man mit Schüssen aus der Distanz oder man versuchte sich irgendwie in der Mitte durchzubeißen. Trotzdem waren mitunter tolle Tore unter den elf Treffern der Inninger. Getroffen haben: Manuel Penker (3x), Thomas Sedlmayr (2x), Christian Baumgartner, Justin Hültenschmidt, Nikolas Mauser, Florian Weidlich, Jonas Hirsch und Benedikt Schmid.

F3-Junioren:
Freitag, 18.06.2010 16:30 Uhr, TSV Schondorf II - SV Inning 5:5 (2 : 1)

Ein packendes Spiel lieferten sich die Spieler des TSV Schondorf und des SV Inning. Von Anfang an spielten beide Mannschaften sehr offensiv und die Schondorfer gingen früh mit 1:0 in Führung. Danach bestimmten die Inninger das Spiel und erarbeiteten sich zahlreiche Chancen, die jedoch alle vergeben wurden. Mitten in diese Drangphase erzielten die Schondorfer durch einen Konter das 2:0. Die Inninger gaben aber nicht auf und erzielten kurz vor der Pause durch Korbinian E. das 2:1. Nach der Pause drängten die Inninger weiter und erzielten durch Vinzenz R. das 2:2. Danach erhöhten die Schondorfer das Tempo wieder und zogen durch einen Doppelpack auf 4: 2 davon. Wiederum Vinzenz R. und Korbinian E. mit einer direkt verwandelten Ecke schlugen erneut zurück und glichen zum 4:4 aus. Durch eine schöne Einzelleistung des sehr starken Vinzenz R. gingen die Inninger sogar mit 5:4 in Führung, die jedoch kurz vor Schluss von den Schondorfern noch ausgeglichen werden konnte.

E-Junioren:
Freitag, 18.06.2010 18:00 Uhr, DJK Schwabhausen - SV Inning 2:3 (1:2)

Im letzten Auswärtsspiel der Saison konnte sich die Inninger E-Jugend beim DJK Schwabhausen mit 3:2 durchsetzen.
Unmittelbar nach dem Anstoß schoss Severin Sturm auf das Tor der Gastgeber. Zunächst prallte der Ball gegen den rechten Pfosten, rollte dann entlang der Torlinie an den linken Pfosten und kullerte von dort ins Tor. Durch einen herrlichen Schuss, der für den souveränen Torwart Felix Bergmann nicht zu halten war, kamen die Gastgeber zum Ausgleich. Aber noch vor der Pause konnte Sascha Räbiger das 2:1 für die überlegene Inninger Mannschaft erzielen. Nach dem 3:1 durch Niklas Sabarth übertrieb es die Mannschaft etwas mit dem Einzelspiel, sodass gute Torchancen ungenutzt blieben. Unmittelbar vor dem Schlusspfiff erzielten dann die tapfer kämpfenden Schwabhausener Jungs noch den Treffer zum 3:2-Endstand.

F1-Junioren:
Freitag, 18.06.2010 17:30 Uhr, SV Inning - Gautinger SC 7:2 (3:1)

Da die Gautinger nicht zu den stärksten Teams unserer Gruppe zählen, konnte man heute beruhigt etwas rumprobieren, so konnte Maxi heute endlich mal ins Tor, der seine Sache auch sehr gut und überzeugend machte. Auch andere Positionen wurden ungewohnt besetzt, dadurch fehlte in den ersten paar Minuten die Zuordnung, was die Gautinger eiskalt zur frühen Führung nutzten. Am Rande bemerkt so wie wir fast alle Gegentore kassieren, durch eine Ecke. Kurz darauf fanden die Inninger zu ihrem Spiel und führten die Gautinger phasenweise vor, Nils erzielte als Abwehrspieler, im Alleingang den Ausgleich und kurz darauf Dominik den Führungstreffer nach einer Vorlage von Nils. Den Halbzeitstand zum 3:1 komplettierte Christian, der sich im ungewohnten Mittelfeld gut zurecht fand.
Nach der Halbzeitpause machten die Inninger noch mehr Druck, konnten aber "nur noch" vier Tore aus den unzähligen Chancen erarbeiten. Das 4:1 machte Nils, der inzwischen wieder im Sturm war und zum 5:1 traf Alex nach einer etwas verzogenen Flanke. Zwischenzeitlich konnten die Gautinger zum 2:5 verkürzen was aber nur der Kosmetik diente. Louis traf nach einem wunderschönen Solo zum 6:2 und Dominik markierte den letzten Treffer zum 7:2. Im Vergleich zur letzten Woche trat heute eine ganz andere Inninger Mannschaft auf, mit Siegeswillen und Kampfbereitschaft, so wie wir sie kennen. Trotz widriger Verhältnisse, Dauerregen und die Niederlage der Deutschen, konnten die Mannschaft heute mit schönen Kombinationen und technischer Überlegenheit glänzen.
Kader: Maxi TW, Alex, Carlos, Dominik, Christian, Nils, Louis, Michi, Constantin

B-Junioren:
Sonntag, 13.06.2010 10:30 Uhr, SV Inning - Wildenroth 9:0 (3:0)

In einem einseitigen Spiel, in dem die Gäste von Wildenroth nie den Hauch einer Chance hatten - ein Torschuss in 80 Minuten - konnten die Inninger zwei Spieltage vor Schluss die Meisterschaft einfahren. Erwähnenswert ist, dass Torwart Thomas Perk in der 60ten und 70ten Minute jeweils einen Elfmeter zum 7 und 8:0 verwandeln konnte. Weitere Torschützen waren Sebastian Schoppe, Tobias Fischer, Xaver Scheidl, Dominik Hummel, Christian Maier und Alexander De Wever.
Abschließend wäre noch zu erwähnen, dass die Mannschaft bis zwei Spieltage vor Schluss mit allen Vorbereitungsspielen eingerechnet noch ungeschlagen ist. Trainer Mitsch Platz zeigte sich mit dem Verlauf der Saison mehr als zufrieden und freute sich in seinem ersten Jahr gleich eine Meisterschaft feiern zu dürfen. Er bedankte sich bei seinem Team für die "nicht immer ganz leichte Zusammenarbeit".

A-Junioren:
Samstag, 12.06.2010 15:00 Uhr, SV Inning - SC U.Pfaffenhofen 1:4 (0:1)

Beim Auswärtsspiel in U.Pfaffenhofen zeigten die Inninger Jungs zwei unterschiedliche Halbzeiten. Inning konnte mit den Jungs von Pfaffenhofen gut mitspielen und hatte etliche Torchancen, die man leider nicht nutzen konnte. Pfaffenhofen nutze kurz vor der Pause ein nicht gesehenes Handspiel des Schiedsrichters zur 1:0 Führung.
Nach der Pause konnte Markus Janke den verdienten Ausgleich zum 1:1 erzielen, der Gegner war aber nicht geschockt und konnte kurz darauf wieder mit 2:1 in Führung gehen. Inning zeigte dann kaum noch Gegenwehr und kassierte noch zwei weitere Treffer zum 1:4 Endstand.
Am Mittwoch unterlag Inning daheim gegen Stockdorf mit 2:7. die Tore erzielten Jonas Schmied und Markus Janke.

C-Junioren:
Samstag, 12.06.2010 13:30 Uhr, SV Inning - FC Scheuring 17:0 (10:0)

Eine Galavorstellung lieferte die C-Jugend des SV Inning am Samstag gegen Scheuring ab. Von Anfang an bestimmte der Gastgeber das Spiel und ließ durch tolle Kombinationen Ball und Gegner laufen. Auch die Chancen wurden konzentriert und entschlossen genutzt. Bereits nach einigen Minuten waren schon Treffer gefallen und dadurch der Wille der Gäste gebrochen. Die einzige Ruhephase leistete man sich in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit. Später legte man dann allerdings noch einige Tore nach und beendete das Spiel bei einem Stand von 17:0. Erfolgreich vor dem Tor waren: Manuel Penker (5x), Thomas Sedlmayr(5x), Benedikt Schmid(2x), Andreas Renner, Talha Manav, Benjamin Kugler, Florian Weidlich und Christian Baumgartner.

D-Junioren:
Samstag, 12.06.20110 11:30 Uhr, SpVgg Wildenroth - SV Inning 1:5 (1:2)

Noch bevor die Abwehr des SV Inning eine Zuordnung zu den Gegenspielern gefunden hatte, ging der Tabellenführer Wildenroth mit 1:0 in Führung. Erst nach 10 min konnten die Gäste das Spiel ausgeglichen gestalten und kamen zu ersten Chancen. Daniel Schmid gelang schließlich das 1:1. In der Folge gab es Tormöglichkeiten auf beiden Seiten, die jedoch nur Wildenroth zum 2:1 Pausenstand nutzte. Zu Beginn der zweiten Halbzeit wollte der SVI mit aller Macht den Ausgleich erzielen. Man ließ jedoch selbst 100 %-ige Chancen aus. Die SpVgg Wildenroth hingegen nutzte die Chancen konsequent und erzielte die Treffer 3 und 4. Als Inning alles nach vorne warf, gelang den Gastgebern mit dem Schlusspfiff noch ein Konter zum 5:1.

F-Junioren:
Samstag, 12.06.2010 9:30 Uhr, SC Unterpfaffenhofen - SV Inning 7:1 (3:1)

Eine bittere Niederlage musste die Inninger F1 gegen den SC Unterpfaffenhofen hinnehmen. Ausgerechnet beim Ligaprimus waren die Inninger nicht ganz auf der Höhe und konnten nur phasenweise mithalten. Durch zwei Ecken gerieten wir schnell mit 2:0 in Rückstand, Nils konnte zwar verkürzen, aber abermals durch eine Ecke mussten wir noch vor der Pause den Rückschlag zum 3:1 einstecken. Etwas offensiver agierend, wollte man in der zweiten Hälfte noch die nötigen Tore erzielen, allerdings fehlte es an Genauigkeit und Handlungsschnelligkeit. Durch die schnell vorgetragenen Konter der Upfinger mussten wir noch 4 Treffer einstecken. Eine Niederlage die auch mit diesem Torunterschied gerechtfertigt ist, die F1 des Unterpfaffenhofen war einfach gewitzter und zu 100 Prozent auf dem Platz.
Kader: Alex TW, Maxi, Carlos, Dominik, Christian, Nils, Louis, Michi

E-Junioren:
Freitag, 11.06.2010 18:30 Uhr, SV Inning - FC Scheuring 2:3 (1:1)

Eine völlig unnötige Heimniederlage mussdte die E-Jugend hinnehmen. Zunächst gingen die Gäste durch ein Tor in Führung, wie es eigentlich nie und nimmer passieren darf. Kein Inninger Spieler fühlte sich für den Ball, der durch den Strafraum rollte, zuständig und so sagte ein Gästespieler "Danke" und schob den Ball ins Tor. Kurz vor der Halbzeitpause erzielte aber Severin Sturm den hoch verdienten Ausgleich.
Gleich nach Wiederanpfiff passierte der nächste grobe Schnitzer und schon stand es 1:2. Euror Shatri konnte aber postwendend zum 2:2 ausgleichen. Unmittelbar vor dem Schlusspfiff nützten die Gäste einen weiteren Schnitzer in der Inninger Abwehr zum letztlich glücklichen Siegtreffer.

E-Junioren:
Donnerstag, 20.05.2010 18:00 Uhr, TSV Türkenfeld - SV Inning 0:4

Einen auch in dieser Höhe absolut verdienten Sieg konnte der SVI beim Nachholspiel in Türkenfeld einfahren. Immer mehr zahlt sich die Trainingsarbeit aus, denn die Mannschaft zeigte z.T. hervorragende Spielzüge. In die Torschützenliste trugen sich ein: 2 x Severin Sturm, Tobias Glas sowie Euror Shatri mit einem fulminanten Weitschuss.

C-Junioren:
Mittwoch, 19.05.2010 18:30 Uhr, TSV Schondorf - SV Inning 1:1 (1:1)

Das erwartet schwere Spiel wurde es für den SV Inning am Mittwoch in Schondorf. Am Ende gab es ein gerechtes 1:1.
In den ersten Minuten hatte der SVI leichte Vorteile, als dann aber die Schondorfer durch einen haltbaren Fernschuss in Führung gingen, setzten sich die robusten Gastgeber immer besser in Szene, gewannen die Zweikämpfe im Mittelfeld und zogen somit das Spiel an sich. In der 25. Minute dann doch der Ausgleich. Manuel Penker konnte einen herrlichen Pass in die Tiefe zum 1:1 Ausgleich verwerten. Pech hatte dann 5 Minuten später Thomas Sedlmayr, er setzte einen Kopfball an den Querbalken und so ging es mit dem 1:1 in die Pause. Auch nach der Pause war das Spiel dadurch geprägt, dass die Schondorfer im Zweikampfverhalten zwar besser waren aber vor dem Tor, wie der SVI nichts zustande brachten. Somit endete die Partie gerecht mit einem Unentschieden.

F1-Junioren:
Sonntag, 16.05.2010, Turnier beim FC Aich, 6 Platz von 8

Verkehrte Welt beim Turnier in Aich. Nach dem grandiosen 5:0 Sieg im ersten Spiel, gegen Ersatz geschwächte Greifenberger, war allen klar, dass der erste Platz heute nur über uns zu holen ist.
Aber wie es halt immer so ist, kam alles anders.
Gegen überschätzte Unterpfaffenhofener wurde zu defensiv begonnen und so konnte nicht der nötige Druck auf das gegnerische Tor aufgebaut werden, die wiederum nach einem Konter die Führung erzielen konnten. Trotz eindeutiger Überlegenheit mussten wir hier die Punkte abgeben. Für den weiteren Turnierverlauf sollte die Niederlage eigentlich keine Rolle spielen, da im letzten Vorrundenspiel Emmering wartete und der FCE mit Sicherheit nicht zu den stärksten Mannschaften gehört. Das war auch den Inningern bewusst und somit unterschätze man den Gegner gewaltig. Die Folge daraus war ein mageres Unentschieden. Hierfür reichten den Emmeringern 30 Sekunden in unserer Spielhälfte, um den Führungstreffer zu erzielen. Die Inninger verstanden es durch die Bank nicht, als Mannschaft aufzutreten und so wurde jeder Angriff im Alleingang vorgetragen. Dies änderte sich auch nach Anweisungen nicht uns so scheiterte jeder Angriff an einem der 6 Verteidiger bzw. am Torwart der Emmeringer. Lediglich den Ausgleich konnte man dank dem Emmeringer Torwart noch herstellen, dem der Ball erst durch die Hände und dann zwischen den Beinen durch kullerte. Nun konnte man nur noch auf eine Niederlage der Greifenberger hoffen, die aber ihre Chance aufs weiter kommen witterten und die Upfinger regelrecht niedergerungen haben. Somit wurde man letztendlich nur Gruppendritter und spielte um den 5 Platz gegen Aich. Wie leicht das Tore schießen sein kann, zeigte Carlos in den ersten paar Minuten. Da es aber vom Gegner kaum Gegenwehr gab, fiel die Inninger Mannschaft komplett auseinander und es gab weder Mittelfeld noch Abwehr. Selbst als die Aicher deswegen zu Chancen kamen, hielt es eigentlich keiner für nötig hinten zu helfen. Drei hochkarätige Chancen der Aicher konnte Dominik als Torwart vereiteln und bei dem Angriff, der den Gegentreffer bescherte wurde Carlos mit 3 Gegenspielern regelrecht alleine gelassen. In aller Seelenruhe wurde vom anderen Spielfeldende zugeschaut was da alles so in der eigenen Hälfte passiert. Selbst im Elfern wurde zu nachlässig geschossen, hier verlor man mit 4:1, auch hier traf Carlos als einziger von den angetretenen Schützen.

Die Spiele:
SVI - FC Greifenberg 5:0 (je 1x Louis, Maxi, Dominik, Till, Nils)
SVI - SC Unterpfaffenhofen 0:1
SVI - FC Emmering 1:1 (1x Maxi)
SVI - FC Aich 1:1 (1x Carlos) 5:2 n.E. (1x Carlos)

Aufstellung:
Carlos, Nils, Constantin, Michi, Dominik, Till, Maxi, Louis

A-Junioren:
Samstag, 15.05.2010 15:00 Uhr, SV Inning - SC Oberweikertshofen 1:6 (0:4)

Gegen den Tabellenzweiten hatte die Inninger A-Jugend keine Chance. Inning konnte sich kaum Torchancen erarbeiten und so gingen die Gäste mit einer 0:4 Führung in die Pause. Nach der Pause konnte Martin Pangerl mit dem 1:4 Anschlusstreffer die Inninger wieder auf die Spur bringen. O´weikertshofen war nicht annähernd geschockt und konnte noch 2 Treffer zum 1:6 Endstand erzielen.

C-Junioren:
Samstag, 15.05.2010 13:30 Uhr, SV Inning - SV Kottgeisering 7:1 (2:1)

Eine konzentrierte und leidenschaftlichere zweite Halbzeit bescherte der C-Jugend des SV Inning einen souveränen Kantersieg gegen den SV Kottgeisering. Zwar beendeten die Inninger auch die erste Hälfte mit einer Führung, doch recht ansehnlich war der Halbzeitstand von 2:1 nicht zu Stande gekommen. Vor allem nach dem Elfmetertor der Gäste zum Anschluss wusste der SV Inning nicht so recht weiter. Die zweite Hälfte gingen die Gastgeber dann aber engagierter an und kamen zu vielen Chancen. Auch die Kombinationen und der Spielfluss im Inninger Spiel wurden besser, sodass die Kottgeiseringer die fünf weiteren Treffer nicht verhindern konnten.

F3-Junioren:
Samstag, 15.05.2010 13:30 Uhr, SV Inning - FSV Eching II 4:3 (1:0)

Im Lokalderby gegen Eching gingen die Inninger Buben von Anfang an sehr konzentriert zur Sache. In der ersten Halbzeit hatten die Echinger kaum eine Torchance, während sich die Inninger Chance um Chance erspielten. Korbinian E. erzielte die 1:0 Halbzeitführung, die um zwei bis drei Tore zu niedrig ausfiel. Nach der Pause erhöhte wiederum Korbinian E. auf 2:0 mit einer schönen Einzelleistung. Das zwischenzeitliche 2:1 der Echinger erschreckte die Inninger nicht. Sie zogen weiterhin ihr kluges Kombinationsspiel auf und gingen durch ein Echinger Eigentor nach einem Freistoß von Korbinian E. und einem Schuss von Jonas F. mit 4:1 in Führung. Kurz vor Schluss schwanden dann die Kräfte etwas und die Echinger konnten noch durch zwei Konter auf 4:3 verkürzen.

F2-Junioren:
Samstag, 15.05.2010 11:00 Uhr, FC Weil - SV Inning 4:3 (0:1)

Eine sehr enttäuschende Leistung zeigten die Jungs des SVI im Spiel beim FC Weil. Gegen einen Gegner, den man im Hinspiel noch mit 9:2 besiegen konnte, klappte bis auf wenige Ausnahmen nichts. Zur Halbzeit führte man zwar noch mit 1:0 durch ein Weitschusstor von Philipp M., jedoch nach der Pause merkten die Weiler, dass hier was zu holen war. Sie glichen schnell aus und gingen mit 2:1 in Führung. Leonard B. konnte mit zwei Toren die Inninger noch im Spiel halten und Torwart Nici P. verhinderte lange einen Rückstand. Kurz vor Schluss gelang den Weilern trotzdem noch nach einem Abwehrfehler das Siegtor.

D-Junioren:
Samstag, 15.05.2010 10:00 Uhr, FC Eichenau II - SV Inning 1:10 (0:6)

Der SV Inning musste beim direkten Verfolger FC Eichenau antreten. Die Mannschaft ging diesmal wesentlich konzentrierter und ruhiger ans Werk als noch vor einer Woche. Durch ein sehenswertes Kombinationsspiel im Mittelfeld drängte man die Hausherren weit in deren Spielhälfte zurück und kam zu zahlreichen Torchancen. Es waren schließlich Philipp Kirner, Niki Penker, Dani Schmid, Andi Herrmann, Johannes Höninger und Lukas Höninger, die den 6:0 Pausenvorsprung für Inning herausschossen. Auch nach der Pause waren die Gäste drückend überlegen, wenn auch den Eichenauern der Ehrentreffer gelang. Die Torschützen in der zweiten Hälfte waren für Inning abermals Johannes und Lukas Höninger sowie Dani Schmid mit zwei weiteren Treffern. Bemerkenswert war noch ein Elfmeter für die Gastgeber, den Seppi Basel parierte. Der verdiente Endstand lautete 1:10.

F1-Junioren:
Samstag, 14.05.2010 17:30 Uhr, SV Inning - TSV Gilching 5:2 (3:1)

Nach dem anstrengenden Turniertag in Greifenberg, sollte sich das Verbandsspiel gegen des TSV Gilching als wahrer Augenschmaus heraus stellen. Das in der Vergangenheit oft vermisste und kritisierte Kombinieren wurde gegen Gilching zumindest in der ersten Halbzeit, gerade zu zelebriert. Vor allem Till verstand es seine Mitspieler zu suchen und in Szene zu setzen. Die Tore eins und zwei machte Dominik, jeweils nach Tills Zuspiel. Beide Male nahm Dominik die Bälle direkt und beförderte diese ins Tor. Das 3:0 erzielte Maxi aus vollem Lauf, ebenfalls nach Tills Flanke. Kurz vor der Halbzeit trafen die Gilchinger zum 3:1. Nach der Pause mit leicht veränderter Aufstellung, kam es wieder vermehrt zu Einzelaktionen, was dem Spiel etwas die Qualität, aber nicht die Torchancen nahm. Maxi konnte nach einem Torschuss von Till, den der Gilchinger Torwart parieren konnte, abstauben. Beim fünften Tor wollte der Ball erst nicht über die Linie, erst scheiterte Till am Torwart, Louis verzog, Dominik setzte den Ball unter die Latte, der heraus springende Ball traf den Torwart am Rücken, blieb aber auf der Linie liegen, Louis konnte dann letztendlich den Ball doch noch versenken. Diese Spielsituation war bestechend für die zweite Hälfte, solche Situationen stellten sich am laufendem Band ein, aber immer wieder war das Tor wie vernagelt. Den letzten Treffer markierten die Gilchinger zum 5:2 Endstand. Auch noch ein Lob an Alex, der heute im Tor sehr sicher wirkte und die gute Leistung der Inninger unterstrich.

Kader:
Alex TW, Maxi, Constantin, Dominik, Christian, Till, Louis, Michi

F1-Junioren:
Donnerstag, 13.05.2010 9:30 Uhr, Vatertagsturnier beim FC Greifenberg, 3 Platz von 12

Mit einer geschlossen starken Mannschaftsleistung erkämpften sich die Inninger F1 Junioren, den dritten Platz beim Vatertagsturnier des FC Greifenberg. Gespielt wurde in 2 Gruppen zu je 6 Mannschaften, mit anschließenden Halbfinals und Platzierungsspielen. In einer relativ schweren Gruppe, mit dem SC Unterpfaffenhofen und dem FT Gern, war jedem klar, dass uns der Halbfinaleinzug nicht geschenkt wird. Bereits nach dem ersten Spiel unserer Gruppe, mussten wir noch ein Auge auf den SV Istiklal München werfen, der die Unterpfaffenhofener besiegt hat. Dass aber die Inninger am heutigen Tag keine Schützenhilfe brauchten, sondern alles selber im Griff hatten, zeigten sie bereits im ersten Spiel gegen den FT Gern. Durch Tore von Maxi und Nils gewann man hier sehr souverän. In der kompletten Vorrunde leisteten sich die Inninger nur einen Schönheitsfehler. Im zweiten Spiel vergab man hier etwas zu leichtfertig den knappen Vorsprung, durch eine Unachtsamkeit, in der sonst sicher agierenden Abwehr. Der vorher genannte SV Istiklal, kam lediglich zu einer Chance, die eiskalt zum 1:1 genutzt wurde. Für den weiteren Turnierverlauf sollte dieses Unentschieden keine Folgen haben. Unser dritter Gegner, die SG Diebach, war keine Herausforderung und diente einfach nur als Kanonenfutter. Entstand 5:0, Chancen ca. 20:0. Torschützen hier waren 2x Nils, und je 1x Constantin, Till und Louis. Da unser vierter Gegner, der FSV Waiblingen, nur mit der 2002er Mannschaft angereist war, ist trotz einem frühen Gegentor der Sieg nie gefährdet gewesen. Besonders zu erwähnen ist hier das Kopfballtor zum Ausgleich, von unserem Kleinsten Louis, nach einer Ecke von Maxi. Zum 4:1 Endstand erhöhten 2x Dominik und 1x Maxi. Im entscheidenden Spiel um die Plätze 1-3 unserer Gruppe, gegen den SV Unterpfaffenhofen, musste mindestens ein Unentschieden zum weiterkommen her. In der Hallensaison mussten wir uns zweimal den Upfingern knapp geschlagen geben. Heute kam es durch ein Tor von Maxi zu der verdienten Revanche. Nur der Torwart der Unterpfaffenhofener konnte eine höhere Niederlage vermeiden. Auf unserer Seite erwies sich Till im Tor, in diesem Spiel als sicherer Rückhalt, durch seine schnellen Reflexe konnte er zwei Großchancen vereiteln. Durch diesen Sieg, holten sich die Inninger in beeindruckender Manier den Gruppensieg und mussten im Halbfinale gegen den TSV Göggingen ran. Leider mussten wir auf dieses Spiel über eine Stunde warten, da der Veranstalter in der Pause noch ein Einlagespiel der eigenen Mädchenmannschaft eingeplant hat. Normalerweise kein Problem, aber an diesem Nasskalten Tag zerrte die unfreiwillige Pause sehr an der Substanz der Kinder. So kam es, dass für das Halbfinale sämtliche Konzentration weg war und zu vorsichtig und kraftlos gespielt wurde. Leider verlor man hier, nicht ganz unverdient, mit 1:0 gegen den späteren Turniersieger. Der Gegner verstand es einfach besser nach der langen Pause die nötige Spannung aufzubauen. Nachdem verkorksten Halbfinale wollten sich die Jungs mit einem Sieg vom Turnier verabschieden und zumindest den letzten Podestplatz ergattern, hier hatte aber der SV Istiklal was dagegen und auch den besseren Start. Fünf Minuten mussten wir einem Rückstand hinterher laufen, ehe die Co Produktion von Nils und Till den Ausgleich herstellte und uns die Chance auf den Sieg im Sudden Death aufrecht erhielt. Beginnend mit 6 Feldspielern und einem Torwart, wurde nach jeder Minute das Spiel angehalten um einen Spieler zu entfernen. 4 Spieler von jeder Mannschaft verließen so den Platz, bis auf unserer Seite nur noch Maxi im Tor, Nils und Christian übrig blieben. Nach einen Traumpass von Nils, zog Christian aus vollem Lauf ab und versenkte die Kugel im Kasten " Golden Goal" - Sieg - Dritter Platz. Eine starke Leistung bei Kälte, Regen und tiefen Boden der Inninger F1.

Im Team dabei:
Carlos, Nils, Till, Dominik, Christian, Constantin, Louis und Maxi
Noch am Rande:
Der Gastgeber FC Greifenberg verlor im Finale gegen den TSV Göggingen mit 2:0

A-Junioren:
Samstag, 08.05.2010 15:00 Uhr, SV Inning - FC Aich 5:1 (2:1)

Heute empfingen die Inninger Jungs die Mannschaft vom FC Aich. Beide Mannschaften spielten offensiv und hatten etliche Torchancen. Nach einem tollen Pass in die Spitze konnte Basti Lemberger den SVI in Führung bringen. Kurze Zeit später erhöhte Martin Pangerl auf 2:0. Aich kämpfte weiter und so konnten sie nach einem Freistoß auf 2:1 verkürzen. Nach der Pause setzte Aich auf den Ausgleich und ließ den Inninger Jungs kaum Zeit zum Verschnaufen. Basti Lemberger konnte wenig später die Führung per Foulelfmeter auf 3:1 erhöhen. Inning und Aich zeigten weiter gute Spielzüge. Jonas Schmid erzielte noch 2 Treffer zum 5:1 Sieg Endstand. Leider hatte der Schiedsrichter nicht seinen besten Tag erwischt, denn es gab einige Situationen, die nur er allein sah. Dies gipfelte in einer äußerst fragwürdigen roten Karte für Markus Jahnke, der einen langen Ball über den herausstürzenden Gästetorwart lupfte und ihn anschließend aber mit dem Fuß traf.

E1-Junioren:
Samstag, 08.05.2010, 11:30 Uhr, TSV Schmiechen - SV Inning 2:4 (2:1)

Nur wenige Stunden nach dem Spiel gegen Greifenberg trat die Inninger E-Jugend zum Auswärtsspiel beim TSV Schmiechen an. Man kann es kaum glauben, aber die Mannschaft konnte sich im Auslassen klarster Torchancen sogar nochmals steigern. Lediglich Niklas Sabarth behielt vor dem Tor die Ruhe und erzielte 2 Tore. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang den Gastgebern aber noch der Anschlusstreffer. In der 2. Halbzeit ging das muntere Versieben von Chancen nahtlos weiter. Und doch gelangen Severin Sturm und Marvin Klingel nach sehenswerten Kombinationen 2 weitere Tore. Kurz vor dem Schlusspfiff erzielten die tapferen Gastgeber dann noch den Treffer zum 2:4 Endstand.

D-Junioren:
Samstag, 08.05.10, 11:00 Uhr, SV Inning -TSV Moorenweis 2:5 (1:2)

Ausgerechnet im Spitzenspiel gegen den TSV Moorenweis mussten die Inninger stark ersatzgeschwächt antreten. Trotzdem schafften es die Hausherren in den ersten 20 min durch beherzten Einsatz das Spiel mehr als ausgeglichen zu gestalten. Lukas Höninger war es, der sich den Ball in der gegnerischen Hälfte eroberte, die komplette Abwehr ausspielte und das 1:0 für Inning erzielte. Aber anstatt diszipliniert weiterzuspielen und die Positionen zu halten, wurden die Hausherren zu offensiv. Das eröffnete den Stürmern von Moorenweis gefährliche Chancen. Die Konsequenz war ein 1:2 Pausenrückstand.
Nach der Halbzeit fiel das Inninger Team komplett auseinander. Anstatt sich auf das Spiel zu konzentrieren, beschränkten sich insbesondere ältere Führungsspieler auf gegenseitige Verbalattacken. So geriet man in einen 1:5 Rückstand. Einzig Philipp Kirner konnte mit einer Einzelaktion den 2:5 Anschlusstreffer erzielen. Verloren wurde dieses Spiel allein durch das undisziplinierte Verhalten einzelner Spieler!!!

F1-Junioren:
Samstag, 08.05.2010 11:00 Uhr, 1 SC Gröbenzell - SV Inning 1:1 (1:0)

Mit einem gerechtfertigtem Unentschieden beendeten wir das Spiel gegen die F1 des SC Gröbenzell, allerdings wäre mit weniger Egoismus und mehr Teamgeist weit aus mehr drin gewesen. Bei gefühlten 80% Ballbesitz, vor allem in der zweiten Hälfte, erarbeiteten sich die Jungs Chance um Chance. Meist wurde hervorragend begonnen, sichere Balleroberung in der Defensive, schnelles Spiel über das Mittelfeld und dann der Vorstoß in die gegnerische Hälfte, dabei blieb es aber auch. Sobald das Tor in Reichweite ist, hält es keiner für nötig den besser positionierten Mitspieler zu suchen und diesen zu bedienen, dafür ist jeder einzelne zu ehrgeizig. Natürlich ist es lobenswert, dass die komplette Mannschaft diesen Ehrgeiz hat, leider gewinnt man so gegen einen stärkeren Gegner äußert schwer. Vor allem wenn dieser bei jedem Gegenangriff mit 6 Spielern vorm Tor steht und mauert was das Zeug hält. Ich hoffe, dass alle Verletzungen, die durch den "extrem guten" Kunstrasen entstanden sind, bis zum nächsten Spiel verheilt sind und der Schiri in Gröbenzell noch mal eine kleine Regelschulung macht ;-)
Mit dabei waren, Carlos im Tor, Christian, Michi, Maxi, Alex, Nils, Till, Dominik

E1-Junioren:
Freitag, 07.05.2010 18:30 Uhr, SV Inning - FC Greifenberg 1:1 (1:0)

Während des gesamten Spielverlaufs erspielten sich unsere Jungs klarste Torchancen beinahe im Minutentakt. Lediglich ein fantastisch haltender Gästetorwart und unser eigenes Unvermögen verhinderten einen eindeutigen Sieg. So konnte nur Julius Arlt in der 1. Halbzeit eine der unzähligen Torchancen zum viel umjubelten 1:0 nutzen. Und was passiert, wenn man so leichtfertig mit seinen Chancen umgeht? Richtig! Man kassiert kurz vor Schluss noch den Ausgleich mit dem einzigen Schuss der Gegner in der 2. Halbzeit auf unser Tor.

B-Junioren:
Freitag, 07.05.2010 17:30 Uhr, TSV Jesenwang - SV Inning 1:1 (0:0)

Im Spitzenspiel der Gruppe 03 erreichte der SV Inning ein 1:1 in einem kampfbetonten Spiel. Es war ein Spiel, in dem der Schiedsrichter teilweise ein bisschen den Faden verlor und es ganz schön zur Sache ging. Die kämpferische Leistung meiner Mannschaft war vorbildlich. Die Tore fielen wie folgt: in der 50. Min das 1:0 für Jesenwang und in der 77. Min. das 1:1 durch Thomas Keil. Besonders zu erwähnen wäre das Tor von Thomas Keil. Er nahm am eigenen 16er dem Gegner den Ball ab und trippelte an 5-6 Gegenspielern vorbei und schob den Ball am Torwart vorbei ins Tor.

F2-Junioren:
Freitag, 07.05.2010 16:30 Uhr, TSV Geltendorf 2 - SV Inning 2 1:7 (1:5)

Eine vor allem in der 1. Halbzeit sehr einseitige Begegnung sahen die Zuschauer beim Spiel der F2 in Geltendorf. Die Inninger spielten sehr gut miteinander und hätten zur Pause auch höher als 5:1 führen können. In der 2 Hälfte wurde durch übertriebenes Einzelspiel ein höherer Sieg vergeben. Torschützen waren 2x Nils A., 2x Florian S., 2x Dominik S. und 1x Stipe K..

F1-Junioren:
Dienstag, 04.05.2010 17:30 Uhr, FC Puchheim - SV Inning 3:7(1:3)

Auf dem extrem großen Platz und Dauerregen, mussten wir im Nachholspiel gegen Puchheim, erst ein Gegentor durch einen Torwartfehler kassieren, bevor die Inninger anfingen Fussball zu spielen. Nach dem noch glücklich erzielten Ausgleich, Till wurde vom Torwart der Gegner angeschossen und der abprallende Ball flog ins Tor, spielten die Inninger mit mehr Ruhe und Übersicht. Nils und Maxi schossen die Inninger bis zur Pause mit 3:1 in Front. Wobei Maxi sich alleine durch mehrere Mitspieler gekämpft hat und Nils mit einem langen Ball von Dominik, der dann alleine Richtung Tor marschieren konnte, bedient wurde. Die Puchheimer kamen kurz nach der Pause zu ein paar guten Chancen, die aber von unserer Abwehr, allen voran Michi und Christian, vereitelt wurden. Beim vierten Tor war es Michi, der sich den Ball in der eigenen Hälfte vom Gegner eroberte und den Angriff einleitete. Erst der Pass zu Nils, der wiederum schickt Louis der in aller Ruhe einschieben konnte. Danach kam der große Auftritt von Christian, nach gewonnenem Zweikampf in der Defensive und beherztem Alleingang bis weit in die gegnerische Hälfte, kam der Kracher aus der zweiten Reihe, den der Torwart zwar noch parieren konnte, aber keine Chance gegen Dominiks Abstauber hatte. Dominik war auch der Schütze zum 6:1. Nach ein paar bewussten Umstellungen, war der Spielfluss etwas dahin, der Gegner hatte auf einmal viel mehr Raum in unserer Hälfte, vor allem in der Abwehr taten sich große Lücken auf. So kam es das Puchheim noch 2 Tore erzielen konnte, bei denen Carlos Chancenlos war. Zum Endstand von 7:3 traf erneut Dominik. Auch hier wieder die Balleroberung in der eigenen Hälfte, dieses Mal von Alex, der schickt Till, der sich an der Auslinie durchsetzen kann und nicht selbst schießt, sondern Dominik sucht und findet. Jungs ihr seit auf dem richtigen Weg, weiter so.

F2-Junioren:
Samstag, 01.05.2010 11:00 Uhr, TSV Landsberg - SV Inning 5:2 (4:1)

Eine ersatzgeschwächte Inninger Mannschaft konnte zumindest in der 1. Halbzeit gegen einen stark aufspielenden Gegner nicht mithalten. Vor allem in der Defensive wurde das Zweikampfverhalten sehr vernachlässigt. Somit führten die Landsberger auch relativ verdient mit 4:1 zur Halbzeit. In der 2. Hälfte kämpften sich die Inninger ins Spiel zurück und konnten die restliche Spielzeit ausgeglichen gestalten. Zweifacher Torschütze war Dominik S.

A-Junioren:
Freitag, 30.04.2010 19:00 Uhr, SV Inning - FC Landsberied 1:8 (1:5)

Die Inninger A-Jugend empfing heute die Mannschaft aus Landsberied. Am Anfang spielten die Jungs noch gut mit, konnten ihre Torchancen aber nicht nutzen. Landsberied nutze gleich 3 Abwehrfehler zur 0:3 Führung. Basti Lemberger konnte die Inninger Mannschaft nochmals auf die Spur bringen durch den Anschlusstreffer zum 1:3. Landsberied war aber nicht geschockt und rhöhte die Führung zur Halbzeit auf 1:5.
Nach der Pause kombinierte Landsberied schön und erzielte nochmals 3 Tore zum 1: 8 Endstand.
Am Dienstag hatte die Inninger Mannschaft einen 2:1 Sieg in Gröbenzell errungen

F1-Junioren:
Freitag, 30.04.2010 17:30 Uhr, SV Inning - FC Eichenau 3:0 (1:0)

Beim ersten Heimspiel der Rückrunde war die Mannschaft des FC Eichenau bei uns zu Gast. In der ersten Halbzeit war die Partie sehr ausgeglichen und beide Mannschaften kamen zu guten Torchancen, wobei die Inninger durch eine starke Einzelaktion von Alex in Führung gehen konnten. In der zweiten Hälfte war es Till, der ebenfalls im Alleingang die Führung ausbaute und kurz darauf eine Passkombination zwischen Louis und Carlos den 3:0 Endstand herstellte, Carlos war hier der Torschütze. Unseren Stürmern war es heute verwehrt zu treffen, viel zu verbissen versuchte man den Torabschluss zu finden. Die Abwehr stand in beiden Hälften gut und machte es den Eichenauern extrem schwer in den Strafraum vorzudringen.
Aufstellung:
Till ( 1HZ TW), Alex ( 2HZ TW), Christian, Constantin, Carlos, Nils, Louis, Dominik, Michael

A-Junioren:
Samstag, 24.04.2010, 15:00 Uhr, SV Inning - SpVgg Wildenroth 2:4 (2:1)

Die Inninger Jungs zeigten an diesem Spieltag gegen Wildenroth zwei unterschiedliche Halbzeiten. Beide Mannschaften zeigten gute Spielzüge, aber keiner konnte die Führung erzielen. Nach einer Ecke gingen die Gäste mit 1:0 in Führung. Basti Lemberger konnte kurze Zeit später den Ausgleich zum 1:1 erzielen. Vor der Pause erzielte Busillo Claudio den 2:1 Führungstreffer für Inning.
Nach der Pause nutzen die Gäste sofort die erste Torchance zum 2:2 Ausgleich. Inning bemühte sich den Führungstreffer zu erzielen, konnte allerdings ihre Chancen nicht verwerten. Wildenroth nutze nochmals einen Abwehrfehler zur 2:3 Führung. Wenig später bekamen die Gäste noch einen Elfmeter, den sie zum 2:4 Endstand verwandelten.

F3-Junioren:
Samstag, 24.04.2010 11:30 Uhr, FC Eichenau 5 - SV Inning 3:4 (3:0)

Die F3 spielte am Samstag in Eichenau. In einer ausgeglichenen 1. Halbzeit, in der es hin und her ging, stellten sich die Inninger in der Defensive sehr ungeschickt an. Die Eichenauer Buben nutzten das konsequent aus und führten zur Pause mit 3:0. Nach einem Gespräch in der Pause rappelten sich die Inninger auf und verkürzten schnell auf 1:3 durch Korbinian E. Danach entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor und die Inninger erspielten sich Chance um Chance. Nach dem 2:3 durch Christoph P. hatte Korbinian E. per Strafstoß die große Chance zum Ausglich. Er setzte jedoch den Ball über das Tor. Bereits wenige Minuten danach erzielte er trotzdem nach schöner Einzelleistung das 3:3. Mit dem Unentschieden gaben sich die Inninger dann nicht zufrieden und stürmten munter weiter. Kurz vor Ende des Spiels wurde das großartige Spiel der Inninger Buben mit dem 3:4 Siegtreffer durch Maksim G. belohnt.

D1-Junioren:
Samstag, 24.04.2010 11:00 Uhr, SV Inning - TSV Schondorf5:2 (2:2)

Wie schon im letzten Spiel begannen die Inninger ihr Heimspiel gegen den TSV Schondorf sehr behäbig. Sie scheiterten oft mit eigensinnigen Dribblings und hielten ihre zugeteilten Positionen nicht. Die Folge war ein schneller 0:2-Rückstand. Mühsam kämpften sich die Gastgeber dann doch noch durch Treffer von Valentin Klose und Lukas Höninger bis zur Pause an ein 2:2 heran.
In der 2. Hälfte lief es besser. Der Gegner wurde früh attackiert und kam kaum zur Entfaltung. Obwohl die Schondorfer fast alle Mann um den eigenen Strafraum versammelten und so die Räume eng machten, konnten Andi Hermann und zweimal Mathias Schoppe zum 5:2-Endstand erhöhen.

F2-Junioren:
Samstag, 24.04.2010, 9:30 Uhr SV Inning - Mammendorf 7:1 (5:0)

Die F2 spielte am Samstag zu Hause gegen Mammendorf. In der 1 Hälfte spielten die gut aufgelegten Inninger ihren Gegner an die Wand und führten verdient mit 5:0. In der 2. Halbzeit trat dann wieder das übliche Problem dieser Mannschaft auf, jeder wollte jetzt ein Tor schießen. Jegliche Ordnung und jeder Spielaufbau wurden missachtet, womit das Spiel sehr unansehnlich wurde. Letztendlich wurde ein 7:1 Sieg herausgespielt. Die Torschützen waren 3x Florian St., 2x Gabriel S. und 2x Leonard B..

E1-Junioren:
Freitag, 23.04.2010 18:30 Uhr, SV Inning - SF Windach 1:4 (0:3)

Im ersten Rückrundenspiel brauchten die Inninger Jungs einige Zeit, um sich auf dem Platz wieder zurecht zu finden. Prompt lag man in kürzester Zeit 0:3 zurück.
In der 2. Halbzeit setzte die Mannschaft die vom Trainer vorgegebene taktische Änderung gut um. Die führte zu einigen guten Chancen, von denen Niklas Sabarth eine nutzen und zum 1:3 verkürzen konnte. Kurz vor Schluss erzielten die Gäste dann den Treffer zum 1:4-Endstand.

C-Junioren:
Freitag, 23.04.2010 17:30 Uhr, SV Inning - FC Penzing 0:2 (0:0)

Die zweite Niederlage der Saison musste die C-Jugend des SV Inning gegen Penzing hinnehmen und erlitt dadurch einen enormen Dämpfer im Kampf um die Meisterschaft. Schuld daran war die katastrophale Chancenauswertung des SVI während des gesamten Spiels. Mindestens drei hundertprozentige Chancen erspielte man sich recht abgeklärt, doch vergab sie schließlich unkonzentriert und teils überheblich. Und als Penzing noch vor der Pause aus fünf Metern nur die Latte traf, hätte man gewarnt sein müssen. Auch gute Chancen in der zweiten Hälfte wurden nicht genutzt und, nachdem Penzing dann der Führungstreffer nach einem Freistoß gelang, wurde der Gastgeber nervös. Der Rest des Spiels bestand letztlich eher aus Hau-Ruck-Aktionen, die oftmals in einem Konter der Gäste endeten. Das 2:0 des FC Penzing zerstörte dann die übrig gebliebene Inninger Moral und war auch der Endstand.

B-Junioren:
Sonntag, 18.4.2010 10:30 Uhr, SV Inning - Eichenau II 4:1 (0:0)

Im Spitzenspiel der Gruppe 03 Nord trafen der Tabellenführer SV Inning und der Tabellenzweite Eichenau II aufeinander. In der ersten Halbzeit war Inning überlegen, kam aber nur zu zwei Torchancen, die leider nicht genutzt wurden. Eichenau hingegen schoss nicht ein einziges Mal während der ersten 40 Min. auf das Tor der Inninger. In der zweiten Halbzeit gab es dann die beste Saisonleistung der Inninger. Es wurde mehrere Torchancen herausgespielt, die dann auch genutzt wurden. In der 55. Min. fiel das 1:0 durch Tobias Fischer, in der 60. Min. das 2:0 durch Stefan Basel, in der 65. Min. der zwischenzeitliche Anschlusstreffer von Eichenau, das 3:1 in der 75t. Min. durch Xaver Scheidel und in der 77. Min. war es wiederum Stefan Basel, der den 4:1 Endstand markierte. Es war von meiner Mannschaft die bisher beste Saisonleistung gegen einen mit B1-Spielern verstärkten Gast.

D1-Junioren:
Samstag, 17.4.2010 14:00 Uhr, FSV Aufkirchen - SV Inning 3:10 (2:4)

Der SV Inning hatte beim Tabellenletzten FSV Aufkirchen gehörige Startschwierigkeiten. Die gegnerischen Stürmer wurden unterschätzt und kaum attackiert, so dass Inning bereits nach wenigen Minuten mit 0:1 zurück lag. Nach und nach kam die Mannschaft vom Ammersee besser ins Spiel und stellte mit viel Mühe den 4:2-Pausenstand her.
Erst als zu Beginn der 2. Hälfte die Aufkirchener den Anschlusstreffer schossen, drehten die Inninger auf. Der Gegner wurde regelrecht im eigenen Strafraum eingeschnürt und ein Tor nach dem anderen gelang bis zum Endstand von 10:3 für den SVI. Beachtliche 4 Treffer erzielte Niki Penker und Georg Friedl stand ihm mit nur einem Tor weniger in nichts nach. Die weiteren Tore gingen auf das Konto von Daniel Schmid (2) und Kilian Sturm.

C-Junioren:
Samstag 17.4.2010 13:30 Uhr, SV Inning - FC Weil 7:2 (3:2)

Dem Endergebnis nach war die Partie der Inninger C-Jugend gegen den FC Weil vermeintlich eine klare Sache, doch die erste Hälfte des Spiels verlief ausgeglichener als erwartet. Fehlpässe, Konzentrationsmangel und Stellungsfehler der Inninger ermöglichten dem Gast einige Schusschancen und so verwunderte es nicht, dass der FC Weil die frühe 1:0-Führung der Inninger rasch ausglich und später sogar selbst mit 2:1 führte. Gerade so schaffte es der SVI dann durch Einzelaktionen seinerseits auszugleichen und wieder in Führung zu gehen.
In der zweiten Hälfte stand der Gastgeber dann sicherer und war etwas engagierter bei der Sache, sodass weitere vier Treffer fielen.
Die Tore erzielten: Manuel Penker (3x), Talha Manav (2x), Christian Baumgartner und Benedikt Schmid.

C-Junioren:
Sonntag, 11.4.2010, 11:00 Uhr, TSV Landsberg - SV Inning 0:3 (0:1)

Einen guten Saisonauftakt legte die Inninger C-Jugend beim TSV Landsberg hin. Von Anfang an bestimmten die Gäste vom Ammersee das Spiel und brachten durch kluge Pässe und Flanken die gegnerische Abwehr in Bedrängnis. Das Führungstor ließ daher nicht lange auf sich warten. Manuel Penker versenkte eine Vorlage von Talha Manav aus 18 Metern zum 1:0. Allerdings waren im Anschluss richtig gute Chancen dann eher Mangelware. Vor der Halbzeit hatte der SVI sogar Glück: Torhüter Melvin Rudolph rettete mehrmals binnen weniger Sekunden auf der Linie.
Die zweite Hälfte brachte dann schnell die Entscheidung. Talha Manav und erneut Manuel Penker bauten die Führung aus und sicherten damit die drei Punkte ab.

F1-Junioren:
Sonntag, 11.4.2010, Blitzturnier SV Inning, 1 Platz von 5

Beim kurzfristig organisierten Blitzturnier, auf heimischen Boden, gewannen die Inninger F1 Junioren alle Spiele ohne Gegentor. Die Inninger konnten in jeder Partie überzeugen und zeigten einen gesunden Mix aus Kombinationsfussball und Einzelaktionen. Alle Inninger haben genug Selbstvertrauen und scheuen keinen Zweikampf. Vor allem in der Offensive wird der 1:1 Zweikampf gesucht und auch meist gewonnen. Lediglich an der Schußtechnik müssen und werden wir in der nächsten Zeit noch arbeiten.
Die ersten beiden Partien gegen den TSV Gliching und den TSV Türkenfeld waren sehr einseitig und konnten mit jeweils 2:0 gewonnen werden. Die Torschützen waren hier, Till, Nils, Dominik und Constantin.
Im entscheidenden Spiel gegen den TSV Weilheim behielten wir die Oberhand und gewannen hier durch ein Tor von Maxi mit 1:0. Im Gegensatz zum Freundschaftsspiel vor zwei Wochen, hatten wir die Weilheimer fest im Griff. Im letzten Spiel gegen den SC Arcadia Messestadt konnten wir durch einen Handelfmeter in Führung gehen, Schütze war Maxi, zum 2:0 Endstand traf Carlos.
Ebenfalls noch zu erwähnen ist, dass Alex heute sehr sicher im Tor agierte und das Tempo ständig hoch gehalten hat. Etwas Pech hatten Michi und Christian, beide scheiterten nach sehenswerten Aktionen am Torwart. Michis Hackentrick im Strafraum, aber auch Christians Kombo, 2x Kopf und dann direkt Volley, wollten nicht ins Tor.

Aufstellung:
Carlos, Nils, Maxi, Alex, Dominik, Christian, Michi, Constantin, Till

A-Junioren:
Samstag, 10.04.2010 15:00 Uhr, SV Inning - FT Jahn Landsberg 1:7 (1:4)

Das erste Spiel in der Rückrunde verloren die Jungs der A-Jugend gegen Landsberg mit 1:7. Die Gäste gingen durch eine Unaufmerksamkeit der Inninger Abwehr mit 0:1 in Führung. Die Inninger machten weiter Druck und so konnte Basti Lemberger den Ausgleich zum 1:1 erzielen. Die Freude währte nicht lange, denn ein Inninger Spieler erzielte einen wunderschönen Kopfballtreffer, bedauerlicherweise ins falsche Tor. Danach war die Ordnung im Inninger Spiel dahin und so konnte Landsberg noch bis zur Halbzeit auf 1:4 erhöhen. Nach der Pause zeigten die Inniner Jungs weiter gute Züge aufs Tor der Landsberger, konnten aber ihre Chancen nicht verwerten. Landsberg nutzte weiter ihre Chancen und so konnten sie die Führung auf 1:7 und somit auch den Endstand erzielen.

D1-Junioren:
Samstag, 10.4.2010 11:00 Uhr, SV Inning - SC Gauting II 8:0 (4:0)

Ein Auftakt nach Maß gelang der D-Jugend des SV Inning zum Rückrundenstart gegen den Gautinger SC. Die Ammerseer machten sofort Druck und ließen die Gäste kaum aus der eigenen Spielhälfte kommen. Zwangsläufig ergaben sich zahlreiche Torchancen. Daniel Schmid, Niki Penker und zweimal Kilian Sturm waren es, die den SVI bis zur Pause mit 4:0 in Führung brachten.
Auch in der zweiten Hälfte kombinierten die Inninger sehr gefällig und dominierten weiter das Spielgeschehen. Georg Friedl gelang ein Treffer, Johannes Höninger 3 - 2 per Kopf, jeweils nach sehr guter Vorarbeit von Daniel Schmid. Der verdiente Endstand lautete 8:0.

F1-Junioren:
Sonntag, 21.03.10, Hallenturnier TSV Moosach-Hartmannshofen, 1. Platz von 8

Mit einer respektablen Leistung, konnten die Inniger F1 Junioren die Hallensaison erfolgreich abschliessen und holten sich, beim Turnier des TSV Moosach Hartmannshofen, verdient den ersten Platz. Bis auf das einzige Gegentor, hatte man alle Gegner fest im Griff und man konnte jedem Spiel, durch technische Überlegenheit, den eigenen Stempel aufdrücken. Lediglich an der Chancenverwertung hapert es noch und somit spiegeln die Ergebnisse leider nicht die tatsächliche Überlegenheit.

Die Spiele:
SVI - TSV Moosach 1:0 (Till)
SVI - Post SV 1:1 (Till)
SVI - SC Olching 4:0 (2x Constantin, 1x Nils, 1x Louis)

Finale
SVI - SV Olympiadorf 2:0 (1x Christian, 1x Till)

Aufstellung:
Till, Louis, Constantin, Alex, Michi, Carlos, Nils, Christian

Mit diesem Ergebniss beendeten die Inninger ihr letztes F Jugend Hallenturnier ihrer jungen Karriere. Mit 4x Gold, 4x Silber und 5x Bronze spielte man in den 17 Turnieren immer vorne mit und es konnten in insgesamt 81 Partien, 164 Tore erzielt werden. Nun freuen wir uns auf die Rückrunde und unserem ersten Freiluftspiel gegen den TSV Weilheim.

F1-Junioren:
Samstag, 6.3.2010, Hallenturnier TSV Schondorf, 2 Platz von 5
Sonntag, 7.3.2010, Hallenturnier SC Maisach, 1 Platz von 8

Das vorletzte Hallenturnierwochenende beendeten die F1 Junioren erfolgreich mit dem ersten Platz in Maisach, aber auch der zweite Platz in Schondorf war nach den eher mäßigen Leistungen der beiden letzten Wochen ein voller Erfolg. Vor allem im ersten Spiel gegen Herrsching zeigten alle Spieler, dass sie auch Fussball spielen können, Alex im Tor konnte hier durch mehrerer Paraden und viel Übersicht endlich mal zeigen was er eigentlich drauf hat und konnte so auch das Publikum begeistern. 7:0 gewann man hoch verdient das Auftaktspiel. Gegen die Hechendorfer nam man das Tempo etwas raus, man gewann aber auch hier nach unzählig vergebenen Chancen mit 3:1. Das Entscheidungs-spiel gegen die Gastgeber war sehr hart umkämpft, auch hier blieben viele Chancen ungenutzt und man lief lange Zeit einen unnötigen Rückstand hinter her, den man kurz vor Schluß ausgleichen konnte. Im letzen Spiel gegen Utting musste ein Sieg her, leider wollte jeder für sich dieses Tor erzwingen und somit wurde auf übersichtliches Kombinationsspiel verzichtet. Je mehr Zeit verstrich, desto nervöser und hektischer wurden die Inninger und so war klar das es bei dem Unentschieden bleiben würde. Schade hier wäre mit dem ein oder anderen Pass mehr drinn gewesen. Trotzdem kann man mit dem gezeigten mehr als zufrieden sein, letztendlich wurde in den Spielen zuvor eindrucksvoll bewiesen was in der Mannschaft steckt. Am nächsten Tag in Maisach konnte man an die Leistung vom Vortag anknüpfen und gewann alle Spiele. Im ersten Spiel gegen Landsberg musste man zwar 2x einen Rückstand hinter her laufen, gewann aber hier verdient mit 3:2. Deutlicher konnten die Spiele gegen Gilching und Maisach gewonnen werden, Chancen gab es lediglich auf unserer Seite, zwar sind durch Hektik im Strafraum viele Chancen vergeben worden, aber Sieg ist Sieg. Im Finale traf man auf Türkenfeld, die einen sehr guten Spieler in ihren Reihen hatten, der bis dato alle Gegner der Türkenfelder im Alleingang weggeschossen hat. Maxi und Christian konnten ihn allerdings so gut ausschalten, dass von ihm keine Gefahr mehr ausging. Nach einer frühen Führung verpassten wir auch hier, den Sack frühzeitig Zu zu machen. Nach einer sehr fragwürdigen gelben Karte an Carlos, erzielten die Türkenfelder im Trubel den Ausgleich. Heute hatten wir aber das Glück auf unserer Seite, nach einem Torschuß von Dominik in den letzten 20 Sekunden, wurde der Ball von einem Gegner unaufhaltsam ins Tor gelenkt. Gratulation an alle.

Schondorf:
Alex im Tor
SVI - Herrsching 7:0 ( 2x Nils, 2x Dominik, 1x Christian, 1x Tino, 1x ET)
SVI - Hechendorf 3:1 ( 2x Carlos, 1x Dominik)
SVI - Schondorf 1:1 ( 1x Dominik)
SVI - Utting 0:0

Maisach:
Michi im Tor
SVI - Landsberg 3:2 (2x Dominik, 1x Maxi)
SVI - Gilching 2:0 (1x Till, 1x Dominik)
SVI - Maisach 1:0 (1x Carlos)
SVI- Türkenfeld 2:1 (1x Nils, 1x ET)

F1-Junioren:
Sonntag, 28.02.2010, Hallenturnier TSV Pentenried, 3 Platz von 8

Mit minimalster Anstrengung wurde man trotzdem Dritter. Bereits im ersten Spiel gegen die zweite Garnitur aus Unterpfaffenhofen, merkte man das heute keine große Fußballkunst gezeigt wird. Bei einigen Inningern fehlten einfach die Kräfte um guten Fußball zu spielen. Die Vorrunde konnte man dann sehr glücklich als zweiter beenden und so traf man im Halbfinale auf die Nachbarn aus Greifenberg. Die wiederum haben die andere Gruppe dominiert. Nachdem bei uns heute einfach die Luft raus war, rechnete man mit dem schlimmsten, aber die Jungs bissen die Zähne zusammen und zeigten an diesem Tag ihr bestes Spiel und waren hier ebenbürtig. Leider kassierte man ein unnötiges Kopfballtor und da auf unserer Seite die Chancen nicht genutzt wurden, verlor man hier wirklich unglücklich und unverdient mit 1:0. Im kleinen Finale domierte man kurzzeitig die Partie gegen die Perchtinger und man konnte schnell mit 2 Toren in Führung gehen. Allerdings drehten die Perchtinger zum Schluß auf und konnten die weit aufgerückten Inninger zweimal überrumpeln und den Ausgleich erzielen. Im Siebenmeter schießen waren wir dieses Mal sehr souverän, Louis, Nils, Carlos und Maxi konnten hier sicher verwandeln, nachdem Michi 2x parieren konnte, war Tills Können leider nicht mehr gefragt.

Die Spiele:
SVI - SC Unterpfaffenhofen II 0:0
SVI - TSV Allach 1:1 (Maxi)
SVI - SV Germering 1:0 (Nils)
Halbfinale:
SVI - FC Greifenberg 0:1
Spiel um Platz 3:
SVI - TSV Perchting 6:4 (2:2) n.E (Maxi, ET)(Nils, Louis, Maxi ,Carlos)
Aufstellung:
Maxi, Dominik, Till, Louis, Constantin, Alex, Michi, Carlos und Nils

F1-Junioren:
Sonntag, 21.2.2010, Hallenturnier SV Planegg, 7 Platz von 8

Beim sehr stark besetzten Turnier des SV Planegg, konnten wir nur den 7 Platz erreichen. Im ersten Spiel gegen die DjK Würmtal musste man eine 4:0 Niederlage einstecken. Nach 3 starken Anfangsminuten der Inninger, war auf einmal der Wurm drinn. Man machte es dem Gegner extrem leicht zu gewinnen. Gegen die Gastgeber hielt man lange die 2:1 Führung, aber zu früh war die Konzentration weg und man musste noch den Ausgleich kassieren. Das erste Tor köpfte ein Planegger selbst, nach Ecke von Louis, ein, das Zweite machte Maxi aus der Distanz. Im letzten Gruppenspiel gegen den FC Bayern konnte man lange mithalten, aber auch hier musste man letztendlich 3 Gegentreffer einstecken. Im Spiel um Platz 7 traf man auf die zweite Garnitur der Gastgeber. Hier konnte man dann überzeugen und nach zwei Treffern von Constantin gewinnen.

Aufstellung:
Maxi, Dominik, Till, Louis, Constantin, Flo und Miro F2

F1-Junioren:
Samstag, 30.1.2010, Hallenturnier SC Wessling, 1 Platz von 5

Wie zu erwarten war, holten sich die Inninger F1 Junioren beim Hallenturnier des SC Wessling ungeschlagen den ersten Platz. Gleich im ersten Spiel verwiesen wir den Gastgeber in die Schranken und konnten durch je zwei Tore von Maxi und Carlos, sowie einem Tor von Nils das Auftakspiel mit 5:1 gewinnen. Gegen den TSV Feldafing, wurde schönens Kombinationsspiel gezeigt, leider etwas zu viel, da zu selten der Abschlußversuch kam. Lediglich mit einem Tor, erzielt von Maxi, verliesen wir den Platz. Das Ergebnis spiegelt leider nicht die tatsächliche Dominanz unserer Jungs in diesem Spiel. Das nächste Spiel gegen den TSV FFB West, glich eher einem Trainingsspiel, die noch vor dem Spiel gestellte Aufgabe " nur 2 Ballkontakt in der gegnerischen Hälfte" konnten alle ohne Problem umsetzen, 6 Tore und alle schön heraus gespielt. Die Torschützen hier 3x Nils und je 1x Carlos, Maxi und Michi. Gegen den SV Wielenbach das gleiche Bild, zwar hatten die einen sehr guten Spieler in ihren Reihen, der wurde aber von Maxi und Christian so gut neutralisiert das dieser nicht zur Geltung kam. Durch 2 Tore von Dominik und 2 von Carlos, sowie einem Treffer von Nils schraubten wir unser Konto auf 17 Treffer. Klasse Jungs, mit vier Siegen aus vier Spielen und 17:1 Toren Platz 1.

Aufstellung:
Carlos, Nils, Maxi, Alex, Dominik, Christian, Michi

F1-Junioren:
Samstag, 23.1.2010, Hallenturnier FC Neuhadern, 2 Platz von 9
Sonntag, 24.1.2010, Hallenturnier ESV München Ost, 8 Platz von 10

Beim Turnier des FC Neuhadern landeten die Inninger F1 Junioren, trotz angezogener Handbremse, auf Rang 2. Obwohl wir uns in der Vorrunde etliche Fehler leisteten, konnten wir die Gruppenphase als bestes Team abschließen. Mit drei Siegen und einer Niederlage spielten wir im Finale gegen die DJK Pasing. Wir hatten über die gesamte Spielzeit die Pasinger gut im Griff und haben keine nennenswerte Torchance zugelassen. Wir hatten zwar die besseren Chancen, darunter auch ein Lattentreffer und ein Schuss an den Innenpfosten, aber das Siegtor wollte nicht fallen. Somit musste die Entscheidung mal wieder ausgeschossen werden und wie bereits letzte Woche verlor man beim "Elfern". Zu den Unglücksraben zählten dieses Mal Dominik und Christian.

Ergebnisse:
SVI - FC Neuhadern I 1:0 (1x Dominik)
SVI - SV Waldperlach 3:2 (1x Maxi, 1x Till, 1x Dominik)
SVI - TSV Moosach 0:1
SVI - TSV Großhadern 2:1 (1x Christian, 1x Till)
Finale:
SVI - DJK Pasing 2:4 (Maxi, Till treffen, Christian, Dominik treffen nicht)
Mit dabei:
Christian, Alex, Michi, Dominik, Maxi, Till, und Miro aus der F2

Am Tag darauf, hatten wir bei der Veranstaltung des ESV München Ost, weniger Glück. In der beengten Halle mussten wir auf Handballtore spielen, was allgemein wenig Tore zur Folge hatte. Die Inninger taten sich ungemein schwer sich zu konzentrieren. Durch viele Fehlpässe und Ballverluste, machten wir uns das Leben schwer und wurden ständig in die Defensive gedrängt. Man verpasste bereits im ersten Spiel, die wichtigen 3 Punkte mitzunehmen und kam über ein torloses Remis nicht hinaus. Im zweiten Spiel gegen die Gastgeber konnte mehr Druck aufgebaut werden und Till erzielte den einzigen Treffer für die Inninger am heutigen Tag, aber auch hier reichte es nur für ein Unentschieden. Gegen Istiklal München verloren wir mit 1:0 und gegen die starken Regensburger konnten wir, die ersten 5 Minuten, gut dagegen halten und hatten zwei Möglichkeiten in Führung zu gehen, aber auch hier wollte der Ball nicht ins Tor. Die Regensburger gewannen letztendlich verdient mit 2:0. Im Spiel um Platz 7 mussten wir gegen Phönix ran, selbst hier mussten wir eine knappe Niederlage mit einem Gegentor einstecken. Es sollte einfach nicht sein, Turnier abhaken und nach vorne schauen. Beim Sommerturnier des ESV werden wir mit Sicherheit wieder vorne mitspielen.

Ergebnisse:
SVI - DJK Heufeld 0:0
SVI - ESV München Ost 1:1 (1x Till)
SVI - SV Istiklal München 0:1
SVI - Jahn Regenburg 0:2
Spiel um Platz 7:
SVI - FC Phönix München 0:1
Mit dabei:
Michi, Dominik, Till, Constantin, Louis, Florian und Veit aus der F2

G-Junioren:
Sonntag, 17.1.2010, Hallenturnier SV Inning

Den Auftakt der diesjährigen Inninger Hallenturniere bestritten die jüngsten Kicker des SVI, nämlich die G-Junioren. Es waren zu Gast der TSV Schondorf, der SF Breitbrunn, TSV Hechendorf und der TSV Erling-Andechs. Der SV Inning stellte selbst 2 Mannschaften mit den Jahrgängen 2003 und 2004, die die Plätze 4 und 6 belegten. Der TSV Hechendorf gewann verdient das Turnier. Es folgten in der Platzierung der TSV Erling-Andechs und der TSV Schondorf.

F1-Junioren:
Samstag, 16.1.2010, Hallenturnier SV Neuperlach, 3 Platz von 8

Auch in Neuperlach spielten die Inninger ganz vorne mit. Der Finaleinzug wurde zwar knapp verpasst, so kam es aber, dass wir an diesem Tag zweimal gegen den Nachwuchs des FC Bayern antreten durften. Gleich im ersten Gruppenspiel mussten wir gegen die U8 der Lizenzmanschaft ran und konnten einen knappen 2:1 Sieg einfahren. Gegen die Mannschaft aus Forstenried gab es wie zu erwarten keine Probleme und man gewann mit 6:0, auch gegen die Mannschaft vom ESV München Ost konnte souverän gewonnen werden. Als Gruppenerster vor dem FC Bayern, traf man im Halbfinale auf den FC Perlach. Mit der leicht veränderten Aufstellung kamen die Jungs allerdings nicht zurecht und es konnte zu wenig Druck auf das gegenerische Tor ausgeübt werden, aber auch die Perlacher waren in diesem Spiel nicht wirklich torgefährlich und so kam es, dass die 10 Minuten tor- und auch ein wenig glanzlos endeten. Beim Siebenmeter-schiessen zogen wir leider den Kürzeren, zu lässig und unkonzentriert ging man an die Sache ran. Im Spiel um Platz 3 kam es erneut zum Vorrundenkracher und vor den Augen von van Bommel und Olic spielten wir die Bayern regelrecht an die Wand. 4:0 Endstand, 3 Platz, 2x gegen die Bayern gewonnen, Lob und Anerkennung der Bayerntrainer, was will man eigentlich mehr. Natürlich hätten wir uns alle über den Turniersieg gefreut, aber der dritte Platz, wenn der besiegte Bayern heißt, ist mindestens genauso viel wert.

Das Team heute:
Till, Alex, Dominik, Christian, Carlos, Nils, Maxi und Louis
Ergebnisse:
Gruppe:
SVI - FC Bayern U8 2:1 (1x Carlos, 1x Louis)
SVI - TSV Forstenried 6:0 ( 3x Till, 1x Dominik, 1x Maxi, 1 ET)
SVI - ESV München Ost 3:1 ( 1x Maxi, 1x Christian, 1x Dominik)
HF:
SVI - FC Perlach 5:6 n. E (Maxi, Carlos, Christian, Alex und Dominik verwandeln Till und Nils vergeben, Alex hält einen Elfer)
Spiel um Platz 3:
SVI - FC Bayern 4:0 (2x Till, 2x Dominik)

F1-Junioren:
Sonntag, 10.1.2010, Hallenturnier FSV Eching, 1 Platz von 8

"veni vidi vici" unter diesem Motto beendeten die Inninger F1 Junioren ihr erstes perfektes Turnier beim FSV Eching. 5 Siege aus 5 Spielen mit 23:0 Toren. Mit beindruckender Überlegenheit wurden alle Gegner an die Wand gespielt. Alle Spiele spielten sich nur in der Hälfte des Gegners ab, Alex hatte in den drei Vorrundenspielen im Tor nur zwei Ballkontakte und das waren Rückpässe der eigenen Spieler. Michi kam im Halbfinale und Finale, auf ebenfalls gerade mal zwei Kontakte, er musste allerdings die einzigen zwei Gegenangriffe im Turnier parieren. Im ersten Spiel noch sehr nervös und unkonzentriert, konnte man sich gegen Herrsching eine Vielzahl von Chancen erarbeiten, die bis auf eine, allesamt ungenutzt blieben. Till war hier der erlösende Torschütze. In den nächsten beiden Spielen fing die Tormaschinerie an zu laufen, jeweils ein 3:0 gegen den TSV Alling und den FC Weil, bescherte uns den Gruppensieg. Im Halbfinale und im Endspiel kam es dann für unsere Gegner knüppeldick, die Sportfreunde aus Breitbrunn und abermals der FC Weil wurden mit je 8 Treffern vom Platz geschickt. Trotz dieser Überlegenheit, wurde nicht wie üblich alles nach vorne geworfen, sondern versucht sämtliche Anweisungen und Aufgaben des Trainers umzusetzen. Positionen wurden gehalten und vor allem die Freistöße nach Vorgabe umgesetzt, durch gezielte Schüsse auf den Mitspieler im Strafraum, konnten so 3 Tore erzielt werden. Alle Inninger spielten heute auf sehr hohem Niveau, es fiel keiner innerhalb der Mannschaft negativ auf. Christian und Maxi waren heute im defensiven 1:1 bärenstark und haben keinen vorbei gelassen. Alex und Michi haben im Tor, aber auch auf dem Feld überzeugen können. Louis war ab dem Halbfinale sehr angriffslustig und hat sich bereits beim Anstoss der Gegner den Ball geschnappt, vor allem hat er endlich mal mit rechts ein Tor geschossen. Till und Constantin wurden auf allen Positionen eingesetzt und waren defensiv wie auch offensiv erfolgreich. Dominik wird langsam zum Filigrantechniker, lediglich am finden des Abschlusses haperts noch. Zu selten kommt der tödliche Pass bzw. der gezielte Schuß aufs Tor.

Ergebnisse:
Gruppe:
SVI - TSV Herrsching 1:0 ( 1x Till)
SVI - TSV Alling 3:0 (1x Dominik, 1x Constantin, 1 ET)
SVI - FC Weil 3:0 (1x Till, 2x Dominik)

HF:
SVI - SF Breitbrunn 8:0 (2x Maxi, 3x Louis, 1x Dominik, 1x Till, 1x ET)

Finale:
SVI - FC Weil 8:0 (3x Dominik, 2x Louis, 2x Till, 1x Alex)

F1-Junioren:
Samstag, 9.1.2010, Hallenturnier FC Eichenau, 3 Platz von 8

Direkt nach der Winterpause ging es für unsere F1 Junioren zum Turnier des FC Eichenau. Beim Turnier, welches sich als wahres Highlight herausstellte, wartete niemand geringerer als die Nachwuchsmannschaften des FC Bayern, sowie der SpVgg Unterhaching. Auch von unserem ersten Gegner, dem SC Upfaff, weis man bereits aus voran gegangenen Spielen, dass dieser nur schwer zu schlagen ist und auch heute musste man unverdient eine 1:0 Niederlage einstecken. Das zweite Spiel gegen unsere Nachbarn aus Wörthsee, gewann man pflichtgemäß mit 2:0. Da der SC Upfaff gegen Haching eine Niederlage einstecken musste, brauchten wir NUR einen Sieg gegen die Hachinger. In diesem Spiel zeigten wir dem Lizenznachwuchs, dass man auch auf dem Land Fussball spielen kann. Trotz einem schnellen Rückstands, konnten wir das Spiel mit 3:2 gewinnen. Gegen alle Erwartungen wurden wir Gruppenerster und trafen bereits im Halbfinale auf die Bayern, die überraschend ihr Gruppenspiel gegen Eichenau mit 1:0 verloren haben. Zwar verloren wir das Spiel mit 1:2, aber selbst ein Sieg von unserer Seite wäre verdient gewesen, die Bayern spielten zwar disziplinierter und ruhiger, aber mit ihren Finten kamen sie nicht weit, ganz im Gegenteil, ein um das andere Mal wurden sie regelrecht von uns vorgeführt. Leider fanden wir nur einmal die richtige Abschlussaktion und so blieb es bei dem einen Treffer auf unserer Seite. Das beste Spiel unserer Mannschaft bisher und auch das größte Erlebnis, schließlich gehörten Sohn und Enkelsohn vom "Kaiser Franz" zum Kader der Bayern. Das kleine Finale gewann man souverän mit 2:1 gegen die Gastgeber. Im Finale konnten sich die Bayern klar gegen Haching durchsetzen. So konzentriert wie heute, sah man die Inninger selten, vor allem die Hinter-mannschaft konnte mit sehr gutem Zweikampfverhalten überzeugen, Till im Tor war ein sicherer Rückhalt und bewies viel Übersicht, Christian blieb an diesem Tag fehlerfrei und erzielte den Siegtreffer im kleinen Finale, Maxi konnte nach leichten Anlaufschwierigkeiten noch richtig aufdrehen und war im Spiel gegen die Bayern bester Mann auf dem Platz, er sorgte auch für den zwischenzeitlichen Ausgleich. Carlos konnte durch seine Geschwindigkeit viele Angriffe vereiteln und sorgte im Gegenzug für schnelle Konter. Alex und Michi konnten sowohl vorne als auch hinten ihre Akzente setzen, müssen aber noch konzentrierter an die Sache gehen und mehr versuchen die gestellten Aufgaben umzusetzen. Dominik ist mit der Arbeit am Ball schon sehr weit und setzt gekonnt verschiedene Finten ein, allerdings findet er noch zu selten die richtige Abschluss- bzw. Anschlussaktion. Nils unser Wirbelwind auf der linken Seite ist zu jeder Zeit torgefährlich, auch er kann durch seine Schnelligkeit nahezu jeden Gegner überlaufen, allerdings muss er den Weg zum Tor früher finden, da noch zu viele Angriffe im Toraus landen.

Ergebnisse:
Gruppe:
SVI - SC Unterpfaffenhofen 0:1
SVI - SC Wörthsee 2:0 (1x Dominik,1x Maxi)
SVI - SpVgg Unterhaching 3:2 (1x Nils, 2x Dominik)

Halbfinale:
SVI - FC Bayern 1:2 (1x Maxi)

Platz 3:
SVI - FC Eichenau 2:1 (1x Nils, 1x Christian)

F1-Junioren:
Samstag 19.12.2009, Hallenmeisterschaft in Mammendorf

Mit einer ausgeglichenen Bilanz kam unsere F1, vom BFV ausgetragenen Freundschaftsturnier unter dem Deckmantel der Hallenmeisterschaften, zurück. Da es bei BFV Veranstaltungen im F-Jugend Bereich keine Tabellen gibt, kam auch keine richtige Wettkampfstimmung auf. So begannen wir gegen Emmering sehr unkonzentriert, viele Fehlpässe und schlechte Schusstechnik vor dem Tor verhinderten den sicher geglaubten Sieg. Im zweiten Spiel gegen extrem schwache Olchinger konnten Carlos, Alex, Michi und Nils je 1x den Ball im Netz versenken. Constantin im Tor wurde in diesem Spiel kaum geprüft. Im dritten Spiel gegen den SC Unterpfaffenhofen, drehten die Jungs richtig auf, Constantin und Dominik konnten sehr zügig eine 2:0 Führung erspielen, aber auch der SC kam und drehte das Spiel, 3:2 ...Rückstand, in den letzten Spielsekunden konnte Dominik noch den Ausgleich erzielen. Das wohl beste Spiel an dem heutigen Tag, bei dem sich beide Teams nichts schenkten. In keinem anderen Spiel unserer Jungs, wurde so konsequent nach vorne gespielt wie in diesem, vor allem wurde fast immer die richtige Anschluss- bzw. Abschlussaktion gefunden. Leider hielt der Aufwärtstrend nicht an. Gegen Greifenberg verlor man nicht unverdient mit 1:0. Die Greifenberger waren agiler und standen besser, auch gaben die Greifenberger viel mehr Schüsse aufs Tor ab als wir. Michi war es zu verdanken das es bei einem Gegentreffer geblieben ist. Gegen die Brucker kam es dann Knüppeldick. Wie im Spiel zuvor hielt keiner, bis auf Christian, die eingeteilte Position, zwar kämpften alle verbissen und attakierten die Brucker früh, allerdings wurde dem SCF viel zuviel Raum in unserer Hälfte gelassen. Die ersten drei Tore hätten leicht vermieden werden können und waren für die Brucker eher glücklich als heraus gespielt. Das 4:0 ein abgefälschter Schuss, der im eigenen Tor landete. Lediglich der 5:0 Endstandtreffer war schön heraus gespielt und nicht vermeidbar. Im letzten Spiel gegen Maisach gewann man denkbar knapp mit 1:0. Das Fussballjahr 2009 endete mit diesem Sieg.

Die Spiele:
SVI - FC Emmering 0:0
SVI - SC Olching 4:0, Je 1x Michi, Nils, Alex, Carlos
SVI - SC Upfaff 3:3, 1x Constantin, 2x Dominik
SVI - FC Greifenberg 0:1
SVI - SC FFB 0:5
SVI - SC Maisach 1:0, 1x Nils

Aufstellung:
Carlos, Nils, Alex, Michi, Dominik, Christian, Louis, Constantin

F1-Junioren:
Samstag 12.12.2009, Hallenturnier TSV Gilching, 2 Platz von 7

Eine großartige Leistung zeigten die Inninger F1 Junioren beim Hallenturnier des TSV Gilching. Im ersten Spiel gegen den Gastgeber gelang noch nicht alles, aber im Gegensatz zu den voran gegangenen Turnieren hat man das erste Spiel gewinnen können. Im zweiten Spiel gegen die Jungs aus Höhenkirchen, haben die Inninger nichts anbrennen lassen und gewannen verdient mit 3 zu 1. Das dritte Spiel gegen Berg sollte eigentlich das einfachste werden, aber der MTV kämpfte und machte uns das Leben schwer und hat nur ein Tor zugelassen. Mit Eichenau und Starnberg sowie dem SC Unterpfaffenhofen hatten wir noch die schwersten Brocken vor uns, da unsere Kids, aber von diesem Zeitpunkt an richtig stark aufgespielt haben, hatten weder die Eichenauer noch die Starnberger eine Chance, beide Mannschaften wurden mit 3 zu 0 besiegt. Im direkten Vergleich gegen den Mitfavoriten Unterpfaffenhofen, hätte uns ein Unentschieden für den Turniersieg gereicht, leider verloren wir das Spiel trotz zweimaliger Führung mit 3:2.

Die Spiele:
SVI - TSV Gilching 1:0, 1x Maxi
SVI - Spvgg Höhenkirchen 3:1, 2x Carlos, 1x Louis
SVI - MTV Berg 1:0, 1x Maxi
SVI - FC Eichenau 3:0, 1x Maxi, 1x Carlos, 1x Dominik
SVI - FT Starnberg 3:0, 1x Nils, 1x Carlos, 1x Dominik
SVI - SC Unterpfaffenhofen 2:3, 1x Dominik, 1x Carlos

Aufstellung:
Carlos, Nils, Maxi, Till, Dominik, Christian, Louis

F1-Junioren:
Sonntag, 6.12.2009, Hallenturnier DjK Würmtal, 3 Platz von 10

Beim Nikolausturnier der DjK Würmtal belegten die Inninger F1 Junioren einen guten 3 Platz.
Nach der gewohnten Anfangsniederlage gegen den FC Schwabing, steigerten sich die Jungs von Spiel zu Spiel und konnten die restlichen Spiele deutlich gewinnen. Leider fehlte uns im direkten Vergleich mit Schwabing ein Tor zum Gruppensieg und da es keine Halbfinals gab, konnten wir nicht mehr um den Turniersieg mitspielen. Im Spiel um Platz 3 trafen wir auf die erste Garnitur der Gastgeber, die im ganzen Spiel nur zu einer nennenswerten Torchance gekommen sind, diese aber nicht nutzen konnten.
Da eine Mannschaft nicht angereist war, entschied sich die Turnierleitung ein All Star Team aus allen Torwarten zu bilden. Dominik und Till wechselten sich heute im Tor ab und so durften auch beide abwechselnd im All Star Team spielen, Dominik konnte für die All Stars sogar einen Treffer erzielen. Leider verpasste die DjK Würmtal alle Spieler mit einem Erfolgserlebnis nach hause zu schicken. Wie es in den älteren Jugenden üblich ist, bekam man keine Medaille bzw. Pokal, sondern nur einen Spielball für die Mannschaft, was alle Trainer und vor allem die Spieler unpassend fanden.

Die Spiele:
SVI - FC Schwabing 1:3, 1x Carlos
SVI - DjK Würmtal II 3:0, 1x Nils, 1x Dominik, 1 ET
SVI - All Stars 3:1, 1x Nils, 1x Carlos, 1x Maxi
SVI - SV 1880 Mü 3:1, 2x Nils, 1x ET

Spiel um Platz 3:
SVI - DjK Würmtal I 2:0, 1x Nils, 1x Dominik

Aufstellung:
Michi, Constantin, Carlos, Nils, Maxi, Till, Dominik, Christian

F1-Junioren:
Sonntag, 15.11.2009, Hallenturnier SF Breitbrunn 2 Platz von 6
Sonntag, 29.11.2009, Hallenturnier SV Putzbrunn, 6 Platz von 10

Nach zweiwöchiger Trainingspause und ohne jeglichem Hallentraining, ging es für uns nach Herrsching zu dem Turnier der Sportfreunde Breitbrunn. Da die gegnerischen Teams in der Vergangenheit schon oft besiegt wurden, waren die Erwartungen dementsprechend hoch. Leider taten sich die Jungs mit der Umstellung von Feld auf Halle schwerer als angenommen und das erste Spiel gegen den MTV Diessen wurde mit einem Gegentor verloren. Da der Turniermodus vom Veranstalter etwas unglücklich gewählt wurde, 2 Gruppen bei 6 Mannschaften, ging es bereits im zweiten Spiel gegen Herrsching um den Einzug ins Halbfinale. Die Herrschinger konnten mit 6:0 vom Platz gefegt werden und können dabei noch von Glück reden das es nur beim 6:0 geblieben ist. (je 2x Maxi, Till, Carlos). Im Halbfinale stand uns der TSV Erling gegenüber, der ungewohnt stark aufgetreten ist, aber auch hier machten wir das Spiel und die Tore. Endstand 3:0 ( je 1x Nils, Louis, Michi). Im Finale mussten wir erneut gegen Diessen ran und zum zweiten Mal verloren wir gegen die Diessener mit 1:0. Zuviel Respekt zeigten die Inninger und spielten zu defensiv. Neben den Torschützen agierten Dominik, Christian und Constantin.

Beim E2 Turnier des Putzbrunner SV waren die Erwartungen nicht allzu hoch, hier ging es mehr darum zu lernen und den direkten Vergleich mit den Spielern des 2000er Jahrgangs zu haben. Umso erstaunlicher ist es wie sich die Rumpftruppe letztendlich geschlagen hat. Das erste Spiel verloren wir gegen den späteren Turniersieger zwar mit 2:0, wenn man aber bedenkt, dass alle anderen Mannschaften wesentlich höher verloren haben und nicht den Hauch einer Chance gegen die Dachauer hatten, ist die Leistung der Jungs in dem Spiel wesentlich höher einzuschätzen als es das Ergebnis wiederspiegelt. Trotz 1:0 Rückstand konnte das zweite Spiel gegen den TSV Hohenbrunn mit 3:1 gewonnen werden. (2x Maxi, 1x Dominik). Im dritten Spiel gegen den Gruppen-schwächsten Feldkirchen, hatten wir unzählige Chancen, konnten aber nur mit 1:0 gewinnen (1x Domink). Im Schlüsselspiel gegen den direkten Konkurrenten um den Einzug ins Halbfinale musste unbedingt ein Sieg her. Die robusten Spieler aus Halbergmoos waren zwar technisch unterlegen, konnten aber durch die extrem aggressive Spielweise das Spiel mit 2:0 gewinnen, Respekt an unsere Jungs die trotz körperlicher Unterlegenheit super dagegen halten konnten und sich einige Torchancen erarbeiten konnten. Als Gruppendritter spielten wir nun um Platz 5 gegen den TSV Dachau. Leider konnten die Jungs nach dem verpassten Einzug ins Halbfinale nicht genug motiviert werden und zeigten ihre bis dato schwächste Leistung. Erst nachdem die Dachauer das 3:0 machten wachten auf einmal alle auf und spielten für die letzten 2 Minuten noch mal sehr gefälligen Fußball. Hätte man die Leistung der Schlussminuten über die ganze Spielzeit gebracht, wäre ein Sieg sicherlich drin gewesen. Trotzdem, wenn man bedenkt das es sich um ein E-Jugend Turnier gehandelt hat und wir mit jeder Mannschaft mithalten konnten und sogar zwei Spiele eindeutig für uns entscheiden konnten ist der sechste Platz eine bemerkenswerte Leistung. Großes Lob an Louis, Michi, Constantin, Dominik, Maxi und Alex, sowie Sascha der uns heute aus der E-Jugend unterstützt hat.

A-Junioren:
Samstag, 14.11.2009 15:00 Uhr, SV Inning - Gautinger SC 2:7

Zum letzten Spiel der Hinrunde empfing der SVI die Mannschaft des Gautinger SC. Die Gäste gingen nach kurzer Zeit durch einen Handelfmeter mit 1:0 in Führung. Ein Inninger Spieler wehrte einen Schuss reflexartig im Strafraum mit der Hand ab. Die Folge war: Platzverweis für den Inninger Spieler und Elfmeter für Gauting. Die Abwehr des Gastgebers schlief weiter und so erhöhte Gauting auf 2:0. Danach besann sich der SVI auf seine Stärken und dominierte das Spiel. Vor der Halbzeit erzielte Markus Jahnke den Anschlusstreffer zum 2:1.
Nach der Pause machte Gauting aber weiter Druck und konnte die Führung auf 5:1 erhöhen, ehe Markus Jahnke per Elfmeter den erneuten Anschlusstreffer zum 5:2 markierte. Trotzdem reichten die Kräfte der Inninger, die fast das gesamte Spiel in Unterzahl auskommen mussten, nicht mehr und kassierten nochmals 2 Treffer der Gautinger zum 7:2 Endstand.

C-Junioren:
Samstag, 14.11.2009 13:30 Uhr, SV Prittriching - SV Inning 4:0 (3:0)

Eine bittere 0:4-Niederlage mussten die Inninger C-Junioren beim SV Prittriching hinnehmen. Nach zahlreichen Ausfällen und Absagen konnte der SVI sich nicht gewohnt spielstark präsentieren wie in den anderen Pflichtspielen der Saison. Die Gastgeber waren von Anfang an etwas agiler und aggressiver und hatten mit zwei schnellen Toren die Moral der Inninger rasch gebrochen. Nach dem Ausfall eines weiteren Inninger Spielers kontrollierte der SV Prittriching dann die Partie, in der die Gäste nur zu Anfang ein paar Chancen hatten. So verlor man letztendlich verdient das erste Saisonspiel mit 0:4.

D1-Junioren:
Samstag, 14.11.09 11:00 Uhr, SV Inning - SC Wörthsee 7:1 (6:0)

Ehe sich die Spieler des SC Wörthsee auf dem Inninger Platz zurechtfanden, stand es schon 2:0 für die Hausherren durch Tore von Georg Friedl und Andi Herrmann. Die Inninger ließen nicht locker und erkämpften sich eine Chance nach der anderen. Zwei weitere Treffer von Georg Friedl sowie Tore von Dani Schmid und Kilian Sturm führten zum Halbzeitstand von 6:0.
Nach der Pause spielten die Inninger weiter munter auf das Tor der Gäste. Leider schien es wie vernagelt. Selbst beste Chancen konnten nicht mehr genutzt werden. Gegen Spielende ließen die Hausherren etwas nach und Wörthsee erzielte den Ehrentreffer per Elfmeter. Dani Schmid erhöhte dann noch zum Endstand von 7:1.

B-Junioren:
Sonntag, 8.11.2009 10:30 Uhr, SV Inning - SC U-Pfaffenhofen II 7:0

Die erste Halbzeit war das schlechteste Spiel meiner Mannschaft in dieser Saison. Trotz dieser schwachen Leistung stand es zur Halbzeit 3:0.
In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel ein wenig ansehnlicher. Trotzdem war im Spiel meiner Mannschaft zu merken, dass in den letzten drei Wochen die Trainingsbeteiligung stark zu wünschen übrig lässt.
Torschützen:
1:0 und 4:0 - Florian Schoppe
2:0, 5:0 und 6:0 - Alex De Wever
3:0 - Xaver Scheidl
7:0 - Kay Spangenberg

D1-Junioren:
Sonntag, 8.11.2009 10:30 Uhr, TSV Pentenried - SV Inning 1:5 (1:3)

Beim Auswärtsspiel in Pentenried war der Gastgeber nur in den ersten Minuten ebenbürtig. Nach 10 min vollstreckte aber Lukas Höninger nach Zuspiel von Andi Herrmann zum 0:1. Kurze Zeit später gelang Georg Friedl das 2:0. Die Angriffe der Pentenrieder fing die Inninger Abwehr meist souverän ab. Allerdings verirrte sich ein abgefälschter Schuss der Gastgeber zum zwischenzeitlichen 1:2 im Tor der Inninger. Mathias Schoppe nahm nun den Kapitän und Spielmacher der Pentenrieder in Manndeckung und schaltete ihn komplett aus. Er leistete so einen wichtigen Beitrag zum Übergewicht der Inninger im Mittelfeld. Dani Schmid nutzte noch vor der Pause die Situation zu einem tollen Schuss, der zum 1:3 führte.
In der zweiten Hälfte spielten die Inninger weiter munter auf das Tor der Pentenrieder, vergaben aber oft zwingende Chancen. Es war schließlich Georg Friedl, der auf 4:1 und dann nach schöner Vorarbeit von Kilian Sturm auf den Endstand von 5:1 erhöhte.

A-Junioren:
Samstag, 7.11.2009 17:00 Uhr, FC Puchheim - SV Inning 6:6 (4:4)

Gegen den FC Puchheim gelang den Inningern nur ein Remis. Puchheim ging durch einen Fehlpass in der Abwehr bereits in der 1. Spielminute mit 1:0 in Führung. Alexander Wenisch und Markus Jahnke drehten das Ergebnis und erzielten nach 2 Eckbällen die 2:1 Führung für den SVI. Puchheim verwandelte kurze Zeit später einen Elfmeter zum Ausgleich. Markus Jahnke schoss die Inninger durch einen Elfmeter zum 3:2 wieder in Führung. Martin Pangerl erzielte einen weiteren Treffer. Zur Halbzeit stand es aber 4:4.
Nach der Pause kam Puchheim sofort druckvoll ins Spiel zurück und ging mit 5:4 in Führung. Die Inninger Mannschaft brauchte einige Zeit, um sich von dem erneuten Rückstand zu erholen, erzielten aber dann den erneuten Ausgleich durch Markus Jahnke. Puchheim machte jedoch weiter Druck und ging wieder in Führung durch schlechte Zuordnung in der Inninger Abwehr. Kurz vor Schluss erzielte Claudio Busillo den Treffer zum 6:6-Endstand. Markus Jahnke hatte noch eine gute Chance den Inninger Sieg zu sichern, konnte aber die Chance leider nicht nutzen.

C-Junioren:
Samstag, 7.11.2009 13:30 Uhr, SV Inning - FV Walleshausen 9:0 (4:0)

Enorm feldüberlegen war der SV Inning im Heimspiel gegen den FV Walleshausen. Nicht eine einzige nennenswerte Chance der Gäste ließen die Inninger Kicker zu, so dass ihr Torwart mit sieben Ballkontakten im gesamten Spiel wohl eher ruhige 70 Minuten verbrachte. Doch umso stärker tummelten sich die Walleshausener im und um ihren eigenen Strafraum, was ein Durchkommen ziemlich schwer machte. Letztendlich waren es die Standards von Manuel Penker, die die Abwehr der Gäste des Öfteren in Verlegenheit brachte. Auch mit einigen Distanzschüssen und Passkombinationen war der SVI gefährlich. Die Halbzeitführung lautete 4:0.
In der zweiten Hälfte macht der SVI dann noch mehr Druck und konnte weitere fünf Treffer erzielen. Die Torschützen waren: Manuel Penker (3x), Niko Mauser (2x), Christian Baumgartner (2x), Melvin Rudolph, Jonas Hirsch.

A-Junioren:
Samstag, 31.10.2009 15:00 Uhr, SV Inning - FC Unterpfaffenhofen 1:3 (0:0)

Unterschiedliche Halbzeiten zeigte die A-Jugend des SV Inning gegen Unterpfaffenhofen. In der 1.Hälfte vergaben die Inninger ihre zahlreichen Torchancen. Somit stand es zur Halbzeit nur 0:0.
Nach der Pause nutzen die Gäste 2 Standards zur 2:0 Führung. Die Inninger spielten verunsichert weiter, kamen durch den Anschlusstreffer von Basti Lemberger aber zurück in diese Partie. Das Inninger Team drängte danach auf den Ausgleich. Unterpfaffenhofen nutzte aber einen Konter zum 3:1 Endstand.

D1-Junioren:
Samstag, 31.10.2009 11:00 Uhr, SV Inning - SpVgg Wildenroth 0:2 (0:2)

Die Inninger wurden Zuhause regelrecht überrascht von den schnellen Stürmern aus Wildenroth. So stand es schon nach kurzer Zeit 0:1. Wenige Minuten später erhöhten die Gäste aus abseitsverdächtiger Position auf 0:2. Dann wendete sich das Blatt und es spielten nur noch die Gastgeber. Die Inninger Stürmer hatten eine Chance nach der anderen. Sie scheiterten jedoch am guten Keeper der Gäste oder schossen knapp am Tor vorbei.
Nach der Halbzeit bot sich das gleiche Bild. Das Tor der Gäste war wie vernagelt. Die Gäste scheiterten bei ihrer einzigen Chance im zweiten Durchgang am Torwart Seppi Basel, der den gefährlichen Schuss gerade noch an den Pfosten lenkte. So blieb es beim für Inning unglücklichen Endstand von 0:2. Schade Jungs, ihr habt super gespielt!

E1-Junioren:
Samstag, 31.10.09 11:00 Uhr, SF Windach - SV Inning 7:3 (2:2)

Beflügelt durch den Sieg in der Vorwoche begannen die Jungs stark und führten bis wenige Minuten vor der Pause durch 2 Treffer von Julian Golling verdient mit 2:0. Ab da ließ aber die Konzentration spürbar nach. Zudem wollte jeder einen weiteren Treffer erzielen und so vergaß die Mannschaft jegliches Zusammenspiel. Und so kam, was kommen musste: plötzlich stand es 2:2.
Unmittelbar nach Beginn der 2. Halbzeit unterlief einem Spieler ein unglückliches Eigentor. Von diesem Schock erholte sich die Mannschaft nicht mehr und musste in der Folgezeit 3 weitere Gegentreffer hinnehmen. Julian Golling konnte mit seinem Treffer zwar noch mal auf 6:3 verkürzen, aber kurz vor dem Ende gelang dem Gastgeber noch der letzte Treffer zum 7:3-Endstand.

B-Junioren:
Freitag, 30.10.2009 19:00 Uhr, SpVgg Wildenroth II - SV Inning 0:1 (0:1)

Das Spiel beim Tabellenletzten Wildenroth II, der bis dahin erst einen Punkt gemacht hatte, begann mit einer Überraschung. Wildenroth II war durch einige Spieler der B1 verstärkt. Ich hätte mir gewünscht, dass sie eine Woche zuvor bei unserem Mitkonkurrenten Eichenau II, wo sie 8:2 verloren, mit der gleichen Mannschaft gespielt hätten. Umso schöner, dass wir das Spiel hoch verdient gewinnen konnten. Torschütze Tobias Fischer 38. Minute. Eine super kämpferisch geschlossene Mannschaftsleistung. Das einzige, was man bemängeln muss, dass der Sieg um 1 bis 2 Tore höher ausfallen hätte müssen. Eine Vielzahl von Chancen wurde wieder ausgelassen.

F1-Junioren:
Freitag, 30.10.2009 16:30 Uhr, SV Inning - SC Gröbenzell 2 : 2 (1:1)

Im letzten Verbandsspiel, in diesem Jahr, kamen unsere F-Junioren zu einem leistungsgerechten 2:2 Unentschieden. Zu Beginn der ersten Hälfte konnten wir uns einige hochkarätige Torchancen erarbeiten die leider ungenutzt blieben. Effektiver waren da die Gröbenzeller, die aus zwei Chancen ein Tor machten. Nach dem Führungstreffer der Gäste, bauten diese auch mehr Druck auf und konnten mehrmals gefährlich werden. Es dauerte eine Weile bis sich unsere Jungs auf das geänderte Spielgeschehen eingestellt hatten. Zum Ende der ersten Halbzeit konnte Christian mit einem platzierten Weitschuß den Anschlußtreffer erzielen.
Nach der Pause konnte Alex per Kopf zum 2:1 erhöhen, leider merkte man aber auch die schwindenden Kräfte der Inninger an, die sich immer schwerer taten den Gegner früh zu attakieren und die Zweikämpfe für sich zu entscheiden. Letztendlich mussten einige der Woche Schullandheim ihren Tribut zollen und konnten kaum noch mithalten. Folgerichtig kam der Gegner noch zum verdiehnten Ausgleich. Auch ein Lob an den Torwart der Gröbenzeller, der immer genau richtig stand und auch unhaltbare Bälle, sicher abwehren konnte.
Aufstellung:
Till im Tor, Maxi, Christian, Carlos, Michi, Louis, Nils, Dominik, Alex

C-Junioren:
Mittwoch, 28.10.2009 18:30 Uhr, SC Scheuring - SV Inning 1:8 (1:3)

Auch ohne ihren verletzten etatmäßigen Torjäger Thomas Sedlmayr (Kreuzbandriss) konnten die Inninger in Scheuring ein klares 8:1 herausspielen. Bereits nach 10 Minuten führte man mit 3:0 durch 2 Tore von Talha Manav und Christian Baumgartner. Bis dahin agierten die Inninger recht gefällig und ließen den Gegner nicht ins Spiel kommen. Doch wie so oft, wurde man nach der klaren Führung überheblich und vergaß, dass Fußball ein Mannschaftsport ist. Inning war nicht mehr zwingend und erlaubte dem Gegner den Anschlusstreffer zum 3:1.
Nach der Pause waren die Inninger dann wieder voll und konsequent bei der Sache und hatten den Gegner wieder vollends unter Kontrolle. Mit schönen Kombinationen erspielte sich der SVI zahlreiche Chancen. 5 davon wurden dabei genutzt. Dreimal Bene Schmid, ein weiteres mal Christian Baumgartner und einmal Spielmacher Manuel Penker erzielten die Tore.

F3-Junioren:
Sonntag, 25.10.2009 10:00 Uhr, SV Inning - TSV Schondorf II 1:3 (0:0)

Eine 1:3 Niederlage mussten die F3 Spieler des SV Inning gegen Schondorf verkraften. In einer, vor allem in der ersten Hälfte, überlegen geführten Spiel, schafften es die Inninger nicht den Ball ins Tor zu bringen.
Anfangs der zweiten Hälfte führte ein Abwehrfehler der Inninger zum ersten Gegentor. Die Inninger gaben nie auf, und kämpften auf dem schwierig zu s pielenden Boden unermüdlich weiter. Aber die Schondorfer nutzen weitere Unaufmerksamkeiten in Innings-Abwehr und erhöhten auf 3:0. Kurz vor Ende des pieles traf dann endlich Korbinian Ettel zumindest einmal und verkürzte auf 1:3.

F1-Junioren:
Sonntag, 25.10.2009 10:00 Uhr, FT München Gern - SV Inning 4:6 (0:2/2:2/2:2)

Am Sonntag waren die F1 Junioren beim FT Gern, zu einem Freundschaftsspiel, eingeladen. Gespielt wurde 3x20 Minuten.
1. Drittel
In den ersten 20 Minuten konnten die Inninger auf ganzer Linie überzeugen, s chönes und vor allem überlegtes Kombinationsspiel, Pressing, schnelles Umschalten von Defensiv auf Offensiv und das Anwenden von erlernten Finten. Louis konnte nach einer Passstafette mit Dominik und Till den ersten Treffer makieren. Zum 2:0 erhöhte Dominik, nach dem dieser von Christian mit einem schönen langen Ball bedient wurde. Auch wenn nur 2 Tore gefallen sind, waren die Inninger den Münchnern weit überlegen.
2. Drittel
Nach der Pause machten wir uns das Leben selbst schwer, nach mehreren katastrophalen Abwehrfehlern konnte der Gegner ausgleichen und hatte noch ein paar hochkarätige Chancen, die allerdings nicht verwertet werden konnten. Trotz der Drangphase der Gerner, zeigten unsere Jungs Moral und fanden wieder zu ihrem Spiel, ohne wie so oft alles erzwingen zu wollen. Dominik konnte mit etwas Glück nach einem Pass von Nils die 3:2 Führungstreffer erzielen, bevor Maxi nach einem beherzten Alleingang auf 4:2 erhöhte. Nach ein paar ungenutzten Chancen auf unserer Seite ging es in die zweite Pause.
3. Drittel
Im letzten Spielabschnitt ging es nur darum, Zähne zusammen beißen und durch. Die bereits 40 gespielten Minuten zehrten an den Kräften der Inninger. Carlos und Nils konnten zum 5 bzw 6 zu 2 erhöhen, aber auch die Fehlerquote jedes einzelnen stieg mit nachlassender Kraft an. So kam es auch das die Gerner noch 2 Anschluss-treffer makieren konnten. Aber nachdem alle bis zum Schluß gekämpft haben und sämtliche Reserven mobilisiert wurden, blieb es bei den 2 Gegentreffern und der Gegner hatte noch Glück das wir keinen der Konter verwandeln konnten.
Mit dabei.
Alex ( 1 TW ), Constantin ( 2 TW ), Dominik ( 3 TW ), Christian, Louis, Nils, Till, Carlos, Maxi

A-Junioren:
Samstag, 24.10.2009 15:30 Uhr, TV Stockdorf - SV Inning 4:2 (4:1)

30 Minuten hielt der SV Inning beim Tabellenführer TV Stockdorf hervorragend mit. Stockdorf erzielte die 1:0 Führung, Martin Pangerl gelang kurze Zeit später dann der 1:1 Ausgleich. Durch weitere Unkonzentriertheiten in der Inninger Abwehr, gelangen den Gastgebern vor der Pause 3 weitere Treffer.
Nach der Pause hielten die Inninger weiter das Spiel offen. Aber mehr als ein Treffer von Alexander Wiedemann kurz vor Ende des Spiels zum 2:4 sprang nicht mehr heraus.

C-Junioren:
Samstag, 24.10.2009 13:30 Uhr, SV Inning - TSV Schondorf 5:5 (2:2)

Im Spiel um die Vorherrschaft in der Gruppe 2 trennten sich beide Kontrahenten gerecht mit 5:5.
Jeweils die ersten 20. Minuten beider Spielhälften dominierten die Inninger das Spielgeschehen. Die restlichen 15 Minuten beider Hälften gehörten den Schondorfern. So lag Inning bereits nach 20. Minuten mit 2:0 in Front. Thomas Sedlmayr per Konter und Manuel Penker per Kopf erzielten die Tore. Doch dann riss der Spielfluss der Inninger, und die Schondorfer kamen immer mehr ins Spiel. In der 30. Minute dann ein Alleingang des Schondorfer Spielführers von der Mittellinie aus, die Inninger griffen nicht energisch an und schon stand es 2:1. Kurz vor Pausenpfiff kamen dann die Schondorfer noch zum 2:2 Ausgleich.
Nach der Pause machte Inning wieder Dampf und zog auf 5:2 davon. Zweimal Thomas Sedlmayr und einmal Manuel Penker, waren die Torschützen. Gekonnt das 5:2 von Manuel Penker, er schnappte sich an der Mittellinie einen Fehlpass der Schondorfer, sah dass der Keeper noch an der Strafraumgrenze stand, und überlupfte gekonnt die gesamte Schondorfer Abwehr samt Keeper. Doch das war es dann von Seiten der Inninger. Zu siegessicher agierte man und leistete sich individuelle Fehler im Abwehrverhalten und so konnten die Schondorfer binnen zweier Minuten auf 5:4 verkürzen. In der Nachspielzeit brachten dann die Inninger den Ball nicht aus den Abwehrreihen und mit dem Schlusspfiff erzielten die Schondorfer mit einem Fernschuss den Ausgleich.

D1-Junioren:
Samstag, 24.10.09 11:00 Uhr, SV Inning - FC Eichenau II 9:3 (4:1)

Der SV Inning war von Anfang an die dominierende Mannschaft. Obwohl der Gegner praktisch im Strafraum eingeschnürt war, gelang es zunächst aber nicht, ein Tor zu erzielen. Im Gegenteil: Nach einer abgewehrten Standardsituation flatterte ein Fernschuss durch Inninger Abwehrbeine hindurch ins Tor. Die Hausherren ließen sich aber nicht aus der Ruhe bringen und stürmten mit aller Macht weiter. Schließlich war es Dani Schmid, der das erlösende 1:1 erzielte. Danach kam der große Auftritt von Philipp Kirner. Der quirlige Mittelfeldspieler nutzte die drückende Überlegenheit und erzielte mit drei Toren einen lupenreinen Hattrick zum Halbzeitstand von 4:1.
Nach der Pause fielen die Tore wie am laufenden Band. Tolle Zuspiele von Valentin Klose, Alex Bodenstein und Georg Friedl nutzten Dani Schmid, Johannes Höninger, Andi Herrmann, Georg Friedl und abermals Philipp Kirner zu weiteren Toren. Ein kleiner Wermutstropfen waren zwei weitere Gegentore von Eichenau. Endstand: 9:3 für den SV Inning.

F2-Junioren:
Samstag, 24.10.2009, 09:30 Uhr, SV Inning- VFL Kaufering 6:0 (4:0)

Über ein 6:0 konnten sich die F2 Spieler des SV Inning freuen. Die Kauferinger konnten den Inningern sehr wenig entgegen setzen, womit sich ein sehr einseitiges Spiel entwickelte. 2x Stipe Karacic, Leonard Bringmann und Tim Schneckenburger schossen mit schönen Toren ihre Mannschaft bis zur Pause mit 4:0 in Führung.
Die zweite Hälfte war auf dem schwer zu spielenden Boden sehr zerfahren. Florian Strecker rundete mit zwei Treffern zum 6:0 das Ergebnis ab.

E1-Junioren:
Freitag, 23.10.09 18:30 Uhr, SV Inning - TSV Türkenfeld 7:2 (4:1)

Den ersten Sieg konnte die E1 beim Heimspiel gegen den TSV Türkenfeld einfahren. Zwar gingen die Gäste durch einen herrlichen, für TW Sascha Räbiger unhaltbaren, Weitschuss in Führung. Gleich darauf erzielte Severin Sturm den Ausgleich. Der reaktivierte Lukas Höninger konnte dann nach feiner Einzelleistung die 2:1 Führung erzielen. Jetzt lief es für die Inninger immer besser und die Mannschaft zeigte teilweise wunderbare Spielzüge. Die Folge waren vor der Halbzeit noch die Treffer von Severin Sturm und Abwehrchef Euror Shatri.
In der 2. Halbzeit erzielte Lukas Höninger unmittelbar nach Wiederanpfiff sein 2. Tor. Als dann Euror Shatri einen seiner immer häufigeren Vorstöße mit seinem 2. Tor zum 6:1 krönte, wollte jeder in der Mannschaft Tore schießen. Dadurch ging die Ordnung etwas verloren und Chancen wurden im Minutentakt leichtfertig vergeben. Dennoch gelang Severin Sturm sein 3. Treffer zum 7:1. Kurz vor dem Ende gelang den tapferen Gästen noch der Treffer zum 7:2.

E2-Junioren:
Freitag, 23.10.09 17:30 Uhr, SV Adelshofen - SV Inning 2:6 (4:1)

Der SVI war von Beginn an das Spiel bestimmende Team und ging in den ersten 5 Minuten durch einen Doppelpack von Dennis Baumann mit 2:0 in Führung. Das dritte Tor erzielte Maxi Wagatha nach einem Eckstoß. Danach gelang dem Gastgeber nach einer kurzen Orientierungslosigkeit der Inninger das 1:3. Ein verwandelter Foulelfmeter von Dominik brachte die 4:1 Pausenführung für Inning.
Nach dem Seitenwechsel gab es zahlreiche Chancen, von denen 2 weitere genutzt wurden. Dennis Baumann mit seinem Tor Nummer 3 und Dominik mit seinem zweiten Treffer erhöhten auf 6 zu 1. Danach fiel nur noch der zweite Ehrentreffer für die hoffnungslos unterlegenen Gastgeber.

C-Junioren:
Mittwoch, 21.10.2009 18:30 Uhr, TSV Schmiechen - SV Inning 8:0 (4:0)

Im Nachholspiel beim TSV Schmiechen hatte die Inninger Truppe trotz schlechter Sichtverhältnisse, nicht alle Flutlicher leuchteten, immer den nötigen Durchblick und siegte verdient mit 8:0 Toren.
Bereits nach 8 Minuten eröffnete Thomas Sedlmayr mit einem trockenen Rechtsschuss den Torreigen. Auch das zweite Inninger Tor ging auf das Konto von Thomas Sedlmayr, ehe Andy Renner per Kopf nach einer von Manuel Penker getretenen Ecke auf 3:0 erhöhte. Kurz vor der Pause dribbelte sich Florian Weidlich auf der linken Seite durch und erzielte mit seinem schwachen rechten Fuß den 4:0 Pausenstand.
Auch die zweite Hälfte brachte 4 Tore für Inning. Nico Mauser drückte bereits 5 Minuten nach Wiederanpfiff den Ball im Zweikampf über die Linie. Ein von Thomas Sedlmayr unglücklich abgefälschter Schuss brachte das 6:0. Das 7:0 erzielt Bene Schmid durch einen Foulelfmeter, nachdem Manuel Penker im Strafraum umgestoßen wurde. Kurz darauf revanchierte sich Bene Schmid bei Manuel Penker und legte ihm das 8:0 auf den Fuß.

A-Junioren:
Dienstag, 20.10.2009 19:30 Uhr, FT Landsberg - SV Inning 7:5 (3:3)

Mit einer unnötigen Niederlage kehrte der SV Inning vom FT Landsberg zurück. Genau wie gegen Bruck spielten die Inninger tolle Spielzüge heraus und gingen durch ein Tor von Basti Lemberger mit 1:0 in Führung. Danach häuften sich auf beiden Seiten die Abwehrfehler, die beide Mannschaften zum Tore schießen einluden. Zur Halbzeit stand es 3:3, Basti Lemberger und Claudio Busillo erzielten die Tore.
Nach der Pause schlief die Inninger Abwehr erneut und Landsberg ging daraufhin mit 4:3 in Führung. Dies ermutigte die Landsberger und sie setzten den SV Inning weiter unter Druck, worauf sie auf 5:3 erhöhten. Jonas Schmid brachte den SV Inning mit den Anschlusstreffer zum 4:5 zurück ins Spiel. Trotzdem war die Abwehr nicht wachsam und so luden sie Landsberg wieder zum Tore schießen ein, was der Gastgeber mit 2 weiteren Toren auch tat. Basti Lemberger erzielte unmittelbar vor dem Schlusspfiff noch den Treffer zum 5:7.

B-Junioren:
Sonntag, 18.10.2009 10:30 Uhr, SV Inning - TSV Jesenwang 2:1 (1:1)

Die erste viertel Stunde im Spiel gegen den Tabellenführer aus Jesenwang war das Beste, was ich diese Saison von meiner Mannschaft gesehen habe. Nach vier Minuten gingen wir durch Thomas Keil mit 1:0 in Führung. Danach hatten wir noch e ine Vielzahl von Chancen und müssten eigentlich nach 15 Minuten schon 3 bis 4:0 führen. Nach 15 Minuten fiel durch einen groben Abwehrfehler praktisch aus dem Nichts das 1:1. Nach diesem waren wir immer noch leicht überlegen und hätten eigentlich noch das ein oder andere Tor machen können.
In der zweiten Halbzeit hatten wir eine leichte Feldüberlegenheit. Zwei Minuten vor Schluss zirkelte aus 18 Metern Tobias Fischer einen Freistoss an die Latte und Alexander De Wever schob den Abpraller zum etwas glücklichen, aber verdienten 2:1 ins Tor. Bester Spieler Thomas Keil.

F1-Junioren:
Sonntag, 18.10.2009 10:30 Uhr, FC Eichenau - SV Inning 4:5

Zu einem glücklichem 5:4 Sieg gegen den FC Eichenau, kamen die F1 Junioren am Sonntagmorgen.
Bei schlechtem Wetter und auf Kunstrasen haben die Inninger über die gesamte Spielzeit nicht zu ihrem Spiel gefunden. Dass man letztendlich das Spiel gewonnen hat, ist unserem Torwart Carlos zu verdanken, der heute glänzend aufgelegt war. Vor allem mit der Leistung der Offensivspieler kann man heute nicht zufrieden sein. Kaum ein Spielzug, der über mehrere Stationen ging, sobald man den Ball hatte, ging es Richtung Tor, und ohne zu überlegen wurde der Abschluss gesucht. Des weiteren wurde es auch nicht für nötig gehalten, hinten mit zu helfen, man schaute lieber zu, wie die Abwehr teilweise überrannt wurde, nur um vorne zu warten, ob man zufällig den Ball bekommt und das Schlimmste ist, dass bei einem Gegentor die Verteidiger noch angemeckert wurden. Jungs, nur zur Erinnerung, Fußball ist ein Mannschaftssport, die Eichenauer haben es euch doch vorgemacht. Bis auf einen Treffer, den Till Louis aufgelegt hatte, war keines der 5 Tore durch einen Spielzug entstanden, sondern kam nur durch die Einzelleistung von Nils zu Stande. Auch technisch war heute nicht viel los. Kaum einer hat den Ball unter Kontrolle gebracht und auch die Zweikämpfe gingen oft verloren. Natürlich war der Boden nass und rutschig, aber das war er am Freitag gegen Puchheim auch und da habt ihr aber gezeigt was ihr eigentlich drauf habt.
Fazit:
Wir sind bei den Turnieren oft als Verlierer vom Platz gegangen, obwohl wir besser waren. Heute war es mal anders rum, gewonnen obwohl die Eichenauer die bessere Mannschaftsleistung zeigte.
Mit dabei:
Carlos im Tor, Nils 4 Tore, Louis 1 Tor, Till 1 Vorlage, Dominik, Christian, Michi, Constantin.

A-Junioren:
Samstag, 17.10.2009 15:00 Uhr, SV Inning - TSV FFB-West 12:6 (4:4)

Ein Schützenfest, sahen die Zuschauer beim A-Jugend Heimspiel. Durch einen schnell ausgeführten Freistoß gingen die Gäste mit 1:0 in Führung. Jonas Schmid gelang nach feiner Einzelleistung der 1:1 Ausgleich. Jakob Scheidl legte sofort mit der 2:1 Führung nach. Der Ausgleich zum 2:2 folgte schon kurze Zeit später durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr. Alexander Wenisch erzielte durch Vorlage von Michael Wenisch die 3:2 Führung. Die Brucker waren aber nicht entmutigt, sondern erzielten praktisch im Gegenstoß den Ausgleich. Markus Janke erzielte per Kopfball die erneute Führung, worauf der Gegner aber eine Abwehrschwäche zum Ausgleich nutzte.
In der 2.Halbzeit fielen die Tore am laufenden Band, und so stand es z wischenzeitlich 10:4 für den SVI. Die Brucker hielten gut dagegen und hatten weitere Chancen, konnten aber nur noch 2 weitere Tore erzielen. Am Ende siegten die Inninger verdient mit 12:6, müssen sich aber in der Abwehr noch ein bisschen mehr konzentrieren. Die Tore in der 2. Halbzeit erzielten: Busillo Claudio 1x, Lemberger Basti 2x, Pangerl Martin 3x und Janke Markus 2x.

C-Junioren:
Samstag, 17.10.2009 15:00 Uhr, SV Kottgeisering - SV Inning 1:7 (0:2)

Einen weiteren Auswärtssieg konnte die Inninger C-Jugend beim SV Kottgeisering einfahren. Zwar tat man sich gegen die Gastgeber in der ersten Halbzeit etwas schwer, doch die frühen Tore von Thomas Sedlmayr und Florian Weidlich ließen die Inninger Kicker nicht allzu sehr in Hektik verfallen, obwohl die eine oder andere Unkonzentriertheit sich durchaus hätte rächen können.
Im zweiten Abschnitt kombinierte der SVI dann des öfteren zügig und passsicher nach vorne und setzte so die Kottgeiseringer mehr unter Druck. Melvin Rudolph krönte seinen insgesamt starken Auftritt mit einem Weitschusstor und auch Manuel Penker und Benedikt Schmid war erfolgreich. Die weiteren zwei Tore zum 7:1 -Endstand erzielte erneut Thomas Sedlmayr.

D1-Junioren:
Samstag, 17.10.2009 13:00 Uhr, TSV Moorenweis - SV Inning 4:0 (2:0)

Wenige Chancen hatte die D1 des SV Inning beim TSV Moorenweis. Die körperlich überlegenen und aggressiv spielenden Gastgeber machten von Anfang an Druck, konnten aber zunächst nicht die Abwehr der Inninger überwinden. Erst nach einer nicht geahndeten Abseitsstellung kam ein moorenweiser Stürmer gefährlich in den Strafraum und konnte dort nur durch ein Foul gebremst werden. Der Elfmeter wurde sicher zum 1:0 verwandelt. Auch das 2:0 war für die Inninger unglücklich: Ein eklatanter Abspielfehler kurz vor dem eigenen Strafraum führte zum 2:0 Pausenstand.
Nach der Pause wurden die Inninger offensiver und kamen immer wieder gefährlich in den moorenweiser Strafraum. Ein zählbarer Erfolg ließ sich aber nicht erzielen. Auf der anderen Seite waren die moorenweiser Schüsse wesentlich gefährlicher. Seppi Basel musste im Tor der Inninger immer wieder sein ganzes Können unter Beweis stellen, um einen noch größeren Rückstand zu verhindern. Schließlich war es ein Konter der Gastgeber der zum 3:0 und ein Schuss innerhalb des Strafraumes, der zum Endstand von 4:0 führte.

F3-Junioren:
Samstag, 17.10.2009 10:00 Uhr, VFL Kaufering - SV Inning 1:2

Innings F3-Junioren gelang gegen die F3 des Vfl Kaufering ein verdienter 2:1 Sieg. Durch zwei schöne Tore von Tim Schneckenburger und eine sowohl kämpferische als auch spielerische Top-Leistung ging der Sieg auch vollkommen in Ordnung.

E2-Junioren:
Freitag, 16.10.2009 17:30 Uhr, SV Inning - SC Igling 0:6 (0:4)

Der SV Inning verlor sein Heimspiel nach 0:4 Halbzeitrückstand am Ende mit 0:6. In der ersten Halbzeit waren die Inninger in den Zweikämpfen zu zaghaft und bekamen bis zur Pause 4 Gegentreffer.
Nach dem Wechsel spielten die Jungs immer besser, kombinierten phasenweise hervorragend, doch die Iglinger nutzten ihre wenigen Chancen zu 2 weiteren Treffern.

E1-Junioren:
Freitag, 16.10.2009 17:00 Uhr, SC Wörthsee - SV Inning 2:0 (1:0)

Vom Winde verweht. So kann man in Kürze das Spiel beim SC Wörthsee bezeichnen. Bereits beim 1. Angriff der Gastgeber konnte TW Sacha Räbiger einen Ball, den der Wind hin-und herwehte, nicht festhalten und ein Wörthseer Spieler staubte zur 1:0-Führung ab. Kein Vorwurf an Sascha!!! Durch den starken Gegenwind kam kaum ein Pass sicher an. Dennoch wurden einige Chancen herausgespielt, die aber leichtfertig vergeben wurden.
Leider glaubten in der 2. Halbzeit einige Spieler, das Spiel auf eigene Faust umdrehen zu können, was zur Folge hatte, dass kaum mehr nennenswerte Chancen herausgespielt wurden. Kurz vor dem Ende gelang dem Gastgeber dann noch der Treffer zum 2:0.

F1-Junioren:
Freitag, 16.10.2009 16:30 Uhr, SV Inning - FC Puchheim 5:2 (4:1)

Bei gefühlten -20 °C durften wir gegen die F1 vom FC Puchheim ran. Obwohl die Wetter- und Platzverhältnisse nicht optimal waren, spielten die Inninger in der ersten Halbzeit einen beeindruckenden und sehr ansehnlichen Fußball. Kurz nach dem Anstoß der Gäste traf Dominik mit einem Sonntagsschuss zur 1:0 Führung. Die Gäste konnten kurz darauf ausgleichen, Beim 2:1 musste der Torwart der Puchheimer einen Schuss von Dominik parieren, Till stand aber genau richtig und konnte den Ball noch über die Linie spitzeln. Zum 3:1 konnte erneut Till einlochen, der von Maxi mit einer wunderschönen Flanke bedient wurde, der kurz vor Pausenpfiff selbst traf und den Spielstand auf 4:1 hochschraubte.
Nach der Pause traf lediglich Louis noch einmal. Viele Chancen wurden leichtfertig vergeben. Bedingt durch die eisige Kälte, ließ die Konzentration aller nach. Die gute Spielqualität der ersten Hälfte konnte nach der Pause nicht erneut gezeigt werden. Die Puchheimer konnten sogar noch auf 2:5 durch einen Fehlpass im Mittelfeld verkürzen. Trotzdem ein verdienter Sieg, da wir wesentlich mehr Spielanteil hatten und die Puchheimer uns nicht wirklich gefährlich werden konnten. Im Tor wechselten sich Alex und Constantin ab. Defensiv agierten Maxi, Michi und Christian und im Sturm spielten Dominik, Till und Louis.

B-Junioren:
Samstag, 10.10.2009 12:30 Uhr, SV Puchheim - SV Inning 0:12 (0:6)

Wir spielten am 10.10.2009 um 12.30 Uhr in Puchheim gegen den SV Puchheim. Das Spiel endete 0:12 (für den SV Inning). Mit einer super tollen geschlossenen Mannschaftsleistung hatte der SV Puchheim zu keiner Zeit den Hauch einer Chance. Besonders hervorzuheben wäre nur Alex De Wever, der zwischen der 46. und 54. Minute einen lupenreinen Hattrik erzielte. Hier die weiteren Torschützen:
2. Minute 0:1 - De Wever
7. Minute 0:2 - Scheidl
9. Minute 0:3 - Scheidl
15. Minute 0:4 - Fischer
37. Minute 0:5 - Spangenberg
40. Minute 0:6 - Keil
43. Minute 0:7 - Schoppe
46. Minute 0:8 - De Wever
52. Minute 0:9 - De Wever
54. Minute 0:10 - De Wever
60. Minute 0:11 - Scheidl
61. Minute 0:12 - Schoppe

F1-Junioren:
Samstag, 10.10.2009 11:15 Uhr, SC Olching - SV Inning 1:6 (0:4)

Die F Junioren trafen heute auf den SC Olching, der bis jetzt alle Spiele gewonnen hatte. Da die Olchinger für uns bis dato unbekannt waren, konnte über die tatsächliche Stärke nur spekuliert werden, somit konnte man auf jeden Fall ein spannendes Spiel erwarten.
Die ersten paar Minuten waren wir noch etwas zögerlich, bis alle gemerkt haben, dass wir das Spiel in die Hand nehmen mussten, da von den Olchingern nicht viel kam. Till, Dominik und Nils konnten mit ihren Vorstößen die Gegner weit in ihre Hälfte zurück drängen und so kam es auch, dass Nils ungehindert mit einem Fernschuss das 1:0 markierte. Das 2:0 machte kurz darauf Dominik, der sich im Strafraum durchsetzten konnte. Die seltenen Angriffe der Olchinger, konnten Maxi, Christian und Michi abfangen und in schnelle Konter umwandeln. Carlos im Tor wurde in der ersten Spielhälfte kaum geprüft. Zum 3:0 traf Christian mit einem Weitschuss von der Mittellinie. Constantin konnte beim 4:0 Halbzeitstand nochmals Dominik in Szene setzten.
Nach der Pause kamen die Olchinger besser ins Spiel und konnten dem Inninger Ansturm mehr entgegensetzen. Was vor allem Till merken musste, da sich immer mindestens 2 Spieler auf ihn stürzten sobald er den Ball hatte. Dominik konnte den Spielstand auf 5:0 erhöhen, ehe die Olchinger den Ehrentreffer erzielten. Beim letzten Tor war wieder Nils zu Stelle, der zum 6:1 traf. Im Gegensatz zu den letzten Spielen war heute eine deutliche Steigerung jedes einzelnen sichtbar, vor allem Michi konnte heute seine Anfangsnervosität ablegen und ungehindert aufspielen, aber auch Alex war heute wesentlich konzentrierter als noch letzte Woche.
Alle Inninger Spieler waren in sämtlichen Bereichen den Olchingern überlegen, Defensiv wie auch Offensiv.

D1-Junioren:
Samstag, 10.10.2009 11:00 Uhr, SV Inning - SV Adelshofen 2:2 (0:2)

Am Samstag empfing die D1 des SV Inning den SV Adelshofen. In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel. Echte Torchancen waren aber Mangelware. In der 22. Minute konnten die Gäste allerdings mit einem geschickten Pass die Inninger Abwehr überlisten und das 0:1 erzielen. Die Hausherren wachten nun auf und kamen ihrerseits zu einigen Chancen. Insbesondere knallte Lukas Höninger einen Freistoß aus 25 Metern an die Latte. Zählbares kam aber für die Inninger nicht zustande. Im Gegenteil: Einen Schuss der Gäste aus der zweiten Reihe fälschte ein Spieler so unglücklich ab, dass er in hohem Bogen ins Tor zum 0:2 Pausenstand flatterte.
In der zweiten Hälfte gingen die Ammerseer volles Risiko. Sie setzten sich in der Hälfte des Gegners fest und erspielten sich eine Chance nach der anderen. Der ausgezeichnete Torhüter von Adelshofen ließ zunächst nichts anbrennen. Schließlich konnte sich Lukas Höninger im Strafraum durchsetzen und erzielte das 1:2. Einige Minuten später verursachte ein Adelshofener einen Foulelfmeter, den Dani Schmid zum 2:2 verwandelte. In den Schlussminuten wollten die Inninger den Sieg erzwingen. Leider fehlte das erforderliche Quäntchen Glück. Das packende Spiel endete 2:2.

F3-Junioren:
Samstag, 10.10.2009 10:30 Uhr, FSV Eching - SV Inning 1 : 0

Die F3 des SVI kehrte vom Gastspiel beim FSV Eching mit einer 0:1 Niederlage zurück. Trotz eines aufopferungsvollen Kampfes reichte es nicht zu einem Unentschieden. Das Spielgeschehen spielte sich vorwiegend in der Hälfte der Inninger ab, die ihr Tor gut verteidigten.

F2-Junioren:
Samstag, 10.10.2009 9:30 Uhr, SV Inning - FC Weil 9:2 (5:0)

Die F2 des SVI schickte den FC Weil mit einer 9:2 Klatsche nach Hause. Von Anfang an setzten die Inninger ihren Gegner unter Druck und gingen durch einen Hattrick von Tim Schneckenburger schnell in Führung. Die Überlegenheit wurde durch Stipe Karacic und Miro Fischer bis zur Halbzeit auf 5:0 ausgebaut.
Nach der Pause erhöhte Jonas Fischer auf 6:0, ehe die Weiler durch zwei Konter auf 6:2 verkürzten konnten. Stipe Karacic (2) und Nicolas Pohlmann erhöhten dann auf ein verdientes 9:2.

E1-Junioren:
Freitag, 9.10.2009 18:30 Uhr, SV Inning - TSV Moorenweis 1:5 (1:2)

Normal lasse ich mich zu solchen Kommentaren nicht hinreißen!
Aber: Liebe Moorenweiser: Was Fair-Play ist, sollte auch bereits bis zu euch durchgedrungen sein. Es war bedenklich, mit welch teilweise rücksichtsloser Art hier in dieser Altersklasse bereits in die Zweikämpfe gegangen wurde. Einsatz und Kampf ist in Ordnung, aber nicht so. Und der Gipfel war, dass Verletzungen von Inninger Spielern dann von den Gäste-Fans mit hämischen Kommentaren, wie " Dann sollen sie halt Schach spielen, wenn's das nicht vertragen" bedacht wurden.
Aber nun zum Sportlichen:
Die Gäste, eine eigentlich sehr spielstarke Mannschaft, erwischten den besseren Start. Denn sie gingen nach einem Eckball, der unglücklich von einem Inninger Spieler abgefälscht wurde, in Führung. Es entwickelte sich ein offenes Spiel, bei dem beide Seiten Chancen hatten. Pech für Inning, als ein Schuss an den Innenpfosten ging und von dort wieder ins Feld zurück sprang. Im direkten Gegenzug prallte der Ball an den Innenpfosten des Inninger Tores. Diesmal fand der Ball aber den Weg ins Tor. Inning gelang aber noch vor der Pause mit einem herrlichen Weitschuss von Leo Zima der Anschlusstreffer zum 1:2.
Sichtlich beeindruckt von der oben erwähnten Härte und den daraus resultierenden Verletzungen einiger Inninger Spieler wurde in der 2. Halbzeit den Zweikämpfen mehr oder weniger aus dem Weg gegangen, was den Gästen den Weg zu 3 weiteren Toren öffnete. Aber auch wir hatten wunderbar heraus gespielte Chancen, das Ergebnis zu korrigieren.

E2-Junioren:
Freitag, 9.10.2009 17:30 Uhr, SV Inning - TSV Geltendorf 4:7 (2:1)

In einer torreichen Begegnung verlor der SVI zu Hause gegen den Tabellenführer aus Geltendorf. Zur Halbzeit führte der Gastgeber verdient mit 2:1 nach einem Doppelpack von Julian Golling.
Doch die ersten 5 Minuten der 2. Halbzeit brachten leider die Wende. Nach einem umstrittenen Siebenmeter zum Ausgleich erzielten die Gäste innerhalb von nur 2 Minuten 2 weitere Tore. Die Inninger zeigten Moral und kamen auf 3:4 durch Dennis Baumann noch einmal heran, doch im Gegenzug erhöhten die Gäste erneut. Den 4. Treffer für die Inninger erzielte erneut Julian Golling.

F1-Junioren (Freundschaftsspiel):
Sonntag, 4.10.2009 11:00 Uhr, FC Greifenberg - SV Inning 2:3 (0:1/2:0/0:2)

Die F-Junioren des SV Inning konnten sich beim Freundschaftsspiel gegen den FC Greifenberg knapp durchsetzten. Im Spiel über 3x15 Minuten waren wir im ersten Drittel Spiel bestimmend und gewannen dieses verdient mit 1:0, glücklicher Weise wurde ein Treffer der Greifenberger nicht gewertet. Den zweiten Abschnitt mussten wir an die Greifenberger abgeben, durch einen berechtigten Elfmeter, konnten diesen ausgleichen und sogar durch einen Abwehrfehler in Führung gehen. Erst im letzten Drittel konnten unsere Jungs durch ansehnliche Kombinationen ausgleichen und noch den Siegtreffer erzielen. Im Gegensatz zum letzten Spiel wurden heute die Mitspieler auf dem Platz gesucht und auch versucht zuzuspielen. So entstanden heute auch die drei Treffer. Zuerst konnte Dominik Nils in Szene setzten, den zweiten Treffer markierte Dominik nach einer passgenauen Flanke von Nils, der letzte Treffer ging wieder auf das Konto von Nils, der von seinem Bruder Carlos, mit einem Pass über das halbe Feld, angespielt wurde. Leider hat der starke Wind viele Bälle unerreichbar gemacht. Was unseren Kickern allerdings noch schwer fällt, ist das Einhalten der zugewiesenen Positionen, sowie die konsequente Ausnutzung der Torchancen. Zu berücksichtigen ist auch, dass bei den Gastgebern heute 4 Stammspieler fehlten und wir wesentlich mehr zeigen hätten müssen, wenn diese dabei gewesen wären.
Aufstellung:
1. Drittel: Alex TW; Christian, Carlos, Maxi Defensiv; Dominik, Nils, Louis, Till Offensiv
2. Drittel: Dominik TW; Christian, Maxi, Till Defensiv; Louis, Carlos; Nils; Alex Offensiv
3. Drittel: Till TW; Christian, Maxi, Carlos, Alex Defensiv; Louis, Nils, Dominik Offensiv

D1-Junioren:
Samstag, 3.10.2009 11:00 Uhr, TSV Schondorf - SV Inning 2 : 0 (0:0)

Stark ersatzgeschwächt und ohne Auswechselspieler trat die D1 des SV Inning beim TSV Schondorf an. Trotzdem drängten die Inninger die Gastgeber weit in die eigene Hälfte zurück. Allerdings war man an der Strafraumgrenze mit der Weisheit am Ende und kam kaum zu zwingenden Torchancen. So gingen die Mannschaften mit einem 0:0 in die Pause.
In der zweiten Hälfte verstärkten die Gäste ihren Offensivdrang und hatten diesmal gute Chancen. Johannes Höninger, Simon Gall und Dani Schmid scheiterten am guten Keeper der Gastgeber. Mit schwindenden Kräften ließ man zum Ende des Spiels jedoch immer wieder Konter der Schondorfer zu. Und so kam es, wie es kommen musste: die Gäste erzielten das 1:0. Als die Inninger wegen einer Verletzung mit 10 Mann weiterspielen mussten, erhöhten die Gastgeber aus einer stark abseitsverdächtigen Position auf den Endstand von 2:0. Kopf hoch Jungs! Beim nächsten Spiel sind wir wieder vollzählig!

C-Junioren:
Freitag, 2.10.2009 17:30 Uhr, SF Windach - SV Inning 1:18 (1:10)

Kaum Chancen hatte die Windacher C-Jugend gegen die Mannschaft aus Inning. Nach einem guten Beginn der Gäste mit drei Toren binnen weniger Minuten legte der SVI die Nervosität ab und spielte locker auf. Zum einen führten schöne Kombinationen zum Torerfolg, zum anderen wurde der Ball auf unspektakuläre, pragmatische Weise im Netz versenkt. Der Halbzeitstand lautete bereits 10:1 für den SVI.
In der zweiten Hälfte hatte man weiterhin gute Chancen, doch ganz so locker schloss man die Aktionen nicht mehr ab. Am Ende lautete das Ergebnis 18:1 für die Gäste vom Ammersee.

E1-Junioren:
Freitag, 2.10.2009 17:30 Uhr, VfL Kaufering - SV Inning 7:1 (4:1)

Trotz der deutlichen Niederlagen gegen den Spitzenreiter bot die Inninger Mannschaft eine kämpferische Glanzleistung. Leider standen erneut nur 7 Spieler zur Verfügung. Dennoch ging Inning nach einer tollen Kombination mit 1:0 durch Severin Sturm in Führung. Dann setzte sich aber die spielerische Klasse der Kauferinger durch und so stand es kurz vor der Halbzeit 3:1 für den Gastgeber. Als dann sowohl die Kauferinger Trainer als auch der Inninger Trainer den Schiri auf die zwischenzeitlich überlange Spielzeit (ca. 35 statt 25 Minuten) aufmerksam machten, übersah der Schiri einen Ball der deutlich im Aus war. Unsere Mannschaft glaubte an Abstoß und reagierte nicht mehr als ein Kauferinger Spieler den Ball ins Tor zum 4:1 Halbzeitstand schob.
In der 2. Halbzeit ließen dann die Kräfte nach und Kaufering konnte noch 3 Tore erzielen, wobei ein Treffer erneut nach einer krassen Fehlentscheidung des Schiedsrichters zustand kam.

E2-Junioren:
Freitag, 2.10.2009 17:30 Uhr, SC Althegnenberg - SV Inning 1:0

Der SV Inning verlor sehr sehr unglücklich und unverdient mit 0:1. Über weite Strecken zeigten die Inninger, was in ihnen steckt und hätten den ersten Punktgewinn der Saison verdient gehabt. An dieser Niederlage war aber auch der Schiedsrichter beteiligt, der trotz 6 Verletzungsunterbrechungen keine einzige Minute hat nachspielen lassen. Aber die Jungs brauchen die Köpfe nicht hängen zu lassen; alle haben sehr gut gespielt. Ich bin stolz auf EUCH! (Trainer Roman Kutzner)

F2-Junioren:
Freitag, 2.10.2009 17:30 Uhr, SV Inning - TSV Geltendorf 6:3 (2:0)

Am späten Freitagnachmittag hatte die F2 des SV Inning den TSV Geltendorf zu Gast. Die Inninger nahmen von Anfang an das Geschehen in die Hand und ließen die Geltendorfer nicht ins Spiel kommen. Durch zwei schöne Tore von Leonard Bringmann und Stipe Karacic führten die Inninger zur Pause überlegen mit 2:0.
Nach der Pause erhöhten Stipe Karacic und Tim Schneckenburger schnell auf 4:0. Dann wurde die Ordnung im Spiel des SVI aufgegeben, da alle nur noch vorne waren und ein Tor schießen wollten. Dies nutzten die Geltendorfer aus und v erkürzten durch zwei Konter auf 4:2. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Einem verwandelten Foulelfmeter von Stipe Karacic ließen die Geltendorfer prompt das 5:3 folgen. Erst das 6:3 durch Florian Strecker in der Schlussphase entschied das Spiel endgültig.

F1-Junioren:
Freitag, 2.10.2009 16:30 Uhr, SV Inning - TSV Geiselbullach 6:1 (3:0)

Nach der unnötigen Niederlage der letzten Woche gegen die Brucker wollten die F-Junioren heute gegen den TSV Geiselbullach zeigen, was eigentlich in ihnen steckt. Zum größten Teil ist ihnen das auch gelungen, bis auf wenige Ausnahmen waren sie heute die Spiel bestimmende Mannschaft, lediglich das Kombinationsspiel und die Chancenverwertung ließen zu wünschen übrig. Trotz des beachtlichen 6:1 E rfolges muss man einfach feststellen, dass ein zweistelliger Sieg durchaus drin gewesen wäre.
Die Torfolge:
1:0 Nils
2:0 Dominik nach Abpraller von Maxi
3:0 Maxi
4:0 Christian nach Ecke von Alex
4:1 Anschlusstreffer
5:1 Dominik - Vorlage Carlos
6:1 Dominik - Vorlage Nils
Aufstellung:
1. Hz: Alex im Tor, Christian, Maxi, Michi Defensiv, Dominik, Nils, Till, Carlos Offensiv
2. Hz: Till im Tor, Christian, Maxi, Alex Defensiv, Dominik, Carlos, Michi, Nils Offensivddd

C-Junioren:
Samstag, 26.9.2009 13:30 Uhr, SV Inning - (SG) FC Greifenberg 6:2 (2:0)

Eine ansprechende Leistung zeigte die Inninger C-Jugend im Heimspiel gegen den FC Greifenberg. Zwar war die Anfangsphase des Spiels etwas zerfahren mit einigen Stellungsfehlern und vergebenen Chancen, doch Benedikt Schmid brachte mit dem 1:0-Führungstreffer den SVI in die richtige Spur. Vor der Pause gelang dann noch Thomas Sedlmayr das Tor zum 2:0.
In der zweiten Hälfte machte der SV Inning dann weiter das Spiel und so konnten Manuel Penker (2x) und erneut Thomas Sedlmayr drei weitere Tore zur Führung beisteuern. Unterdessen waren aber auch die Greifenberger des Öfteren durch Konter gefährlich und erzielten zwei Treffer, die die Inninger allerdings nicht aus der Spur brachten. Den Schlusspunkt zum 6:2 setzte Jonas Hirsch mit einem schönen Distanzschuss.

D1-Junioren:
Samstag, 26.9.2009 11:00 Uhr, SV Inning - FSV Aufkirchen 7 : 0 (4:0)

Die D1 des SV Inning bestritt das erste Heimspiel der Saison gegen den FSV Aufkirchen. Von der ersten Minute an drängten die Hausherren die Gäste weit in deren eigene Hälfte. Allerdings schien es zunächst, dass ein Durchkommen durch die vielbeinige Abwehr unmöglich wird. Doch dann gelang Philipp Kirner ein perfektes Zuspiel auf Andi Herrmann, der das 1:0 erzielte. Nach einer schönen Kombination aus dem Mittelfeld heraus schloss Georg Friedl zum 2:0 ab. Inning hatte von nun an einige Großchancen. Doch die Aufkirchner rettete entweder der Torwart oder der Pfosten. Bevor Dani Schmid und Andi Herrmann auf d en Pausenstand von 4:0 erhöhten, musste Seppi Basel mit einer Glanzparade den Anschlusstreffer verhindern.
In der zweiten Spielhälfte kamen die Gäste etwas besser ins Spiel. Die Inninger Abwehr stand jedoch bombensicher und schaltete immer wieder schnell auf Angriff um. Johannes Höninger erhöhte mit einem Doppelpack auf 6:0. Den Schlussstrich zog Georg Friedl mit einem schönen Solo. Der SV Inning gewann mit 7:0!

F2-Junioren:
Samstag, 26.09.2009 9:30 Uhr, SV Inning - TSV Landsberg 2 : 2 (0:2)

Nach ihrem hohen Auftaktsieg in Mammendorf wurden die Inninger wieder auf den Boden der Tatsachen geholt. In der ersten Halbzeit wurden die Schwächen der Inninger aufgedeckt. Mangelndes Zweikampfverhalten und viele Probleme den Ball zu kontrollieren, nutzten die Landsberger schnell aus und hätten zur Halbzeit auch höher als 2:0 führen können.
Nachdem sich die Inninger in der Pause zum Ziel gesetzt hatten, zumindest ein Unentschieden zu holen, setzten sie dies in der zweiten Hälfte auch um. Durch großen Kampfgeist und starken Willen setzten sie sich immer mehr durch und erzielten zwei schöne Tore durch Florian Strecker nach jeweiliger Vorarbeit von Tim Schneckenburger.

G-Junioren:
Samstag, 26.9.2009, Herbstturnier in Fuchstal

Strahlende Gesichter gab es bei Innings jüngsten Kickern. Die G-Jugend belegte am letzten Samstag auf dem Herbsturnier in Fuchstal einen hervorragenden 2. Platz. Neben den Routiniers Nikolas Heinemann und Simon Renner debütierten Tom Grutsch, Korbinian Witttek, Luca Schupp, Christian Schmid, Julian Bauer und Luca Wagatha in ihrem ersten richtigen Fußballspiel bzw. -turnier. Trainiert wird die Mannschaft von Markus Heinemann und Martin Wagatha.

E1-Junioren:
Freitag, 25.09.2009 18:30 Uhr, SV Inning - FC Weil 1:2 (1:2)

Eine unglückliche Niederlage musste die neue E1 im ersten Heimspiel hinnehmen. Trotz großem Kampf und teilweise schon erstaunlich guter spielerischer Leistung mussten wir einen 0:1 Rückstand hinnehmen. Dies ließ die Mannschaft jedoch nicht auf sich sitzen und erzielte durch Julian Golling nach sehenswerter Vorarbeit den verdienten Ausgleich. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff war die Abwehr aber zu zögerlich und gestattete einem Gäste-Stürmer den Treffer zum 1:2.
In der 2. Halbzeit versuchte das Team den Spieß noch umzudrehen, was trotz einiger Chancen nicht gelang. Aber auch die Gäste hatten bei der offenen Abwehr mehrere Konterchancen, das Ergebnis noch in die Höhe zu schrauben. Ein Fortschritt war erkennbar. Wenn die Jungs im Training so Weitermachen, wird sicher bald der 1. Sieg fällig.

F1-Junioren:
Freitag, 25.9.2009 16:30 Uhr, SV Inning - SC Fürstenfeldbruck 1:5 (1:2)

Eine unnötig hohe Niederlage musste heute unsere erfolgsverwöhnte F1 gegen die Gäste aus Fürstenfeldbruck hinnehmen, und das, obwohl wir nach einem fulminanten Start, gleich zu Beginn durch ein Tor von Dominik Schröfl in Führung gingen. Die ersten 10 Minuten waren fest in unserer Hand, die Brucker fanden durch unser Pressing zuerst nicht ins Spiel. Durch einen Torwartfehler konnten die Brucker ausgleichen und noch kurz vor der Pause in Führung gehen, aber auch wir hatten mehrere Chancen den Spielstand zu erhöhen bzw. noch vor der Pause auszugleichen.
Nach der Pause verloren wir etwas die Übersicht und in der Abwehr taten sich große Lücken auf, mit Schuld hierfür auch die fehlende Unterstützung aus Mittelfeld und Sturm. Trotzdem waren wir dem Ausgleich näher als die Brucker dem 3:1. Aus dem Nichts, durch eine Unachtsamkeit unseres Keepers fiel das 3:1 für den SCF. Von da an kamen unsere Jungs nicht mehr ins Spiel und mussten in kurzer Zeit noch zwei weitere Treffer hinnehmen. In der über weite Strecken ausgeglichenen Partie mit leichten Vorteilen auf unserer Seite, reichten den Bruckern letztendlich 10 starke Schlussminuten um das Spiel für sich zu entscheiden. Gerade heute gegen den wohl am stärksten einzuschätzenden Gegner in unserer Gruppe, hatten einige nicht ihren besten Tag. Auch heute war wieder zu bemerken, dass viele Einzelakteure auf dem Platz sind, aber keine Mannschaft, daran müssen und werden wir noch arbeiten. Mit dabei heute, Alex, Constantin, Louis, Dominik, Till, Christian, und die Geburtstagskinder Carlos und Nils.

F3-Junioren:
Freitag, 25.9.2009 16:30 Uhr, VfL Kaufering - SV Inning 0 : 1

In einer sehr ausgeglichenen Partie siegte mit den Inningern die glücklichere Mannschaft. Durch eine schöne Ecke von Korbinian Ettel und anschließender Direktabnahme von Jan Marschalkowski erzielten die Inninger das einzige Tor.

C-Junioren:
Dienstag, 22.9.2009 18:30 Uhr, FC Penzing - SV Inning 0:6 (0:3)

3x Manuel Penker und 3x Thomas Sedlmayr das waren die Torschützen für den SVI am Dienstag Abend in Penzing.
Von Anfang an waren die Inninger die dominierende Mannschaft und beherrschten weitgehend das Spielgeschehen in der 1. Halbzeit. Nach 5 Minuten war es dann soweit, Manuel Penker verwandelte eine Ecke direkt zum 1:0 für Inning. Das 2:0 dann in der 20. Spielminute. Thomas Sedlmayr bekam in der gegnerischen Hälfte den Ball, spielte seinen Gegenspieler aus und hämmerte den Ball aus 12 Meter unhaltbar zum 2:0 in die Maschen. 2 Minuten später das 3:0, Thomas Sedlmayr verwandelte ein maßgerechte Flanke von Christian Baumgartner. Inning drängte zwar weiter, scheiterte aber immer wieder am hervorragenden Keeper des Gegners, so dass es mit einer 3:0 Führung in die Pause ging.
Nach der Pause kamen die Penzinger anfangs besser ins Spiel und forderten die Inninger Kicker etwas. Doch als Mitte der 2. Halbzeit Manuel Penker das 4:0 per Absatz erzielte war das kurze Aufbäumen der Penzinger gebrochen. Die restlichen 2 Tore zum 6:0 Endstand erzielten wiederum Manuel Penker und Thomas Sedlmayr.

B-Junioren:
Sonntag, 20.9.2009 10:30, SV Inning - 1. SC Gröbenzell II X:0

Absage durch den SC Gröbenzell

E1-Junioren:
Samstag, 19.9.2009 17:00 Uhr, FC Penzing - SV Inning 7:2 (4:1)

Gerade mal 5 Sekunden (!) dauerte das erste Saisonspiel, als der SV Inning die 1:0-Führung erzielte. Leo Zima bekam sofort nach dem Anstoß den Ball und schoss von der Mittellinie aufs gegnerische Tor, wo der Ball über dem verdutzten Torwart im Tor einschlug. In der Folgezeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Mitte der ersten Halbzeit bekamen die Penzinger dank eines überragenden Spielers das Geschehen immer besser in den Griff und nutzten die Unerfahrenheit der jungen Inninger Mannschaft (6 Spieler stammen aus der letztjährigen F-Jugend) immer konsequenter aus. So mussten wir bis zur Halbzeitpause noch vier Gegentreffer hinnehmen.
In der 2. Halbzeit versuchte unsere Mannschaft alles. Leider gelang es aber auch hier nicht, den besten Penzinger Spieler in den Griff zu bekommen. Die Folge waren drei weitere Gegentreffer. In der Schlussminute gelang Severin Sturm aber noch das durchaus verdiente zweite Tor der Inninger.

A-Junioren:
Samstag, 19.9.2009 15:00 Uhr, SV Inning - SV Mammendorf 1:12 (0:5)

Das erste Punktspiel der A-Junioren gegen den SV Mammendorf ging auf heimischen Rasen so richtig in die Hosen, mit 1:12 ging das Spiel verloren. Leider mussten wir auf unsere Stürmer Basti Lemberger und Claudio Bussillo verzichten. So konnten wir keinen Druck nach vorne ausrichten, wie es sich eigentlich im Fußball gehört. Wir konnten die ersten 15 Minuten gut mithalten und einige Angriffe sehr gut vortragen. So richtige Torchancen hatten wir aber nicht. Die Mammendorfer waren bis dahin auch nicht gefährlich. Nach einer Ecke der Mammendorfer konnten wir dann den Ball nicht richtig abwehren und schon lagen wir 0:1 im Rückstand. Ab jetzt gelang den Mammendorfern so RICHTIG ALLES und wir lagen bis zur Pause 0:5 in Rückstand.
Meiner Mannschaft kann ich trotz dieser hohen Niederlage keinen Vorwurf machen, dass sie sich nicht gewehrt hätte. Aber irgendwann ist auch die beste Moral am Ende. Kopf hoch, Jungs, ihr seit trotzdem eine gute Truppe, es kommen wieder bessere Zeiten. Das Ehrentor erzielte Jonas Schmid.

D1-Junioren:
Samstag, 19.9.2009 15:00 Uhr, Gautinger SC - SV Inning 2:6 (0:3)

Beim ersten Saisonspiel gab es für die D1 des SV Inning beim Gautinger SC einen Auftakt nach Maß. Sie übernahmen sofort die Herrschaft im Mittelfeld und ließen die Gastgeber kaum aus der eigenen Hälfte kommen. Trotz einer Großchance nach d er anderen fiel zunächst kein Treffer. Ein Gewaltschuss von der rechten Seite von Andi Herrmann landete schließlich im Netz. Kurz darauf erhöhte Maxi Zima auf 2:0. Die Gautinger hatten der starken Abwehr um Alex Bodenstein und Mathias Schoppe kaum etwas entgegenzusetzen, kamen aber vor der Pause noch zu einer Chance, die Seppi Basel nur durch eine spektakuläre Torwartparade vereiteln konnte. Im Gegenzug gelang Valentin Klose durch einen Kopfball das 3:0 für die Inninger.
Auch in der zweiten Spielhälfte waren die Inninger überlegen. Johannes Höninger und Andi Herrmann schafften zwei weitere Treffer. Leider haderten einige Inninger mit schwindender Kraft immer wieder mit Gegner und Schiedsrichter, anstatt sich auf das Spiel zu konzentrieren. Die Konsequenz waren zwei Gegentore. Johannes Höninger erhöhte zum 6:2 Endstand, der auch in dieser Höhe völlig verdient war.

F2-Junioren:
Samstag, 19.9.2009 14:30 Uhr, SV Mammendorf - SV Inning 0:10

Innings F2 Mannschaft gelang gegen die F2 Mannschaft Mammendorfs ein überlegener 10:0 Sieg. Die Inninger ließen ihrem Gegner während der gesamten Spielzeit nicht ins Spiel kommen. Ein Angriffspiel der Mammendorfer fand nie statt, während die Inninger Angriff um Angriff starteten. Durch zahlreiche schön heraus gespielte Aktionen war das Spiel auch schön anzuschauen.
Torschützen: Tim Schneckenburger 3, Leonard Bringmann 2, Florian Strecker 2, Stipe Karacic 1, Christoph Panzinger 1, Jonas Fischer 1.

C-Junioren:
Samstag, 20.9.2009 13:30 Uhr, FC Weil - SV Inning 2:12 (5:0)

Auch im zweiten Saisonspiel verkaufte sich die Inninger C-Jugend mehr als anständig. Bereits in der ersten Halbzeit gelang es gute Chancen herauszuspielen und auch fünf Tore zu erzielen. Dabei half unter anderem die frühe Führung durch Manuel Penker, die wohl die Gastgeber aus Weil ziemlich verunsichert hatte.
Die zweite Hälfte gestaltete der SV Inning dann ähnlich, leistete sich aber zwischendurch einige individuelle Fehler und ermöglichte es so dem FC Weil zwei Treffer zu markieren. Doch weitere Tore des SV Inning danach führten zu einem deutlichen 12:2-Kantersieg.
Die Tore schossen: Manuel Penker (4x), Thomas Sedlmayr (3x), Benedikt Schmid (3x) und Christian Baumgartner (2x).

F3-Junioren:
Samstag, 20.9.2009 13:00 Uhr, SV Inning - FC Greifenberg 0:12

Gespielt haben Leopold, Kevin, Jan, Vinzenz, Valentin R. Dario, Gabriel Linos und Benedikt.
Trotz einer tollen Leistung der Mannschaft, sie spielte und kämpfte vorbildlich, musste doch die Überlegenheit der Greifenberger anerkannt werden. Diese Überlegenheit resultierte aber größtenteils daraus, dass sie einige Spieler des Jahrganges 2001 dabei hatten und diese "Älteren" einfach körperlich überlegen waren. So war auch nach dem Spiel niemand traurig und die F3 freut sich schon auf das nächste Spiel, dann auch gegen eine F3-Mannschaft.

E2-Junioren:
Freitag, 18.9.2009 18:00 Uhr, SV Inning - TSV Landsberg 1:4 (1:1)

In einem kampfbetonten Spiel gerieten die Inninger früh in Rückstand. Doch durch den Rückstand wurden die Spieler wacher und kamen immer besser ins Spiel! Nach einem Handspiel im Strafraum zeigte unser Torwart Kilian Rinderle, was für eine Klasse er hat. Den fälligen Elfer parierte er wunderbar. Ab Mitte der 1. Halbzeit kontrollierte der SVI die Partie und kam hoch verdient durch Dennis Baumann zum Ausgleich. Leider versäumten es die Kicker, ein weiteres Tor nachzulegen.
In der 2. Halbzeit gerieten die Inninger wieder früh in Rückstand. Ein A bstimmungsproblem zwischen dem Torwart und Abwehrchef Euror Shatri nutzte der Gegner konsequent aus. Leider gelangen den Landsbergern noch zwei weitere Tore. Beide Schüsse glitten unserem sonst sehr gutem Torwart durch die Hände. Weitere Chancen zu Toren wurden vom SV Inning nicht genutzt.

D2-Junioren:
Freitag, 18.9.2009 16:00 Uhr, SV Inning - SV Igling 8:1 (4:1)

Die D2 Jugend des SV Inning hatte am Freitagnachmittag den SV Igling 2 zu Gast. Auf dem ungewohnten Kleinfeld kamen die Inninger überraschend gut zurecht. Bereits in der Anfangsphase gelang Maxi Kögl das 1:0. Schnell erhöhten Seppi Basel und Leonard Rehe auf 3:0. Danach kam kurzzeitig ein Bruch ins Inninger Spiel und die Iglinger kamen zum 3:1. Timo Bodfeld konnte aber noch kurz vor der Pause auf 4:1 erhöhen.
Nach der Pause kam von Iglinger Seite kaum noch Gegenwehr, wodurch sich den Inningern noch eine Vielzahl von Chancen eröffnete. Durch Tore von 2x Seppi Basel, Lukas Höninger und nochmals Timo Bodfeld kamen die Inninger zu einem auch in dieser Höhe verdienten Sieg.

C-Junioren:
Dienstag, 15.9.2009 18:30 Uhr, SV Inning - TSV Landsberg 5:1 (2:1)

Einen soliden Saisonbeginn legte die C-Jugend zu Hause gegen den TSV Landsberg hin. Früh erzielte Thomas Sedlmayr die Führung für die Hausherren, welche Niki Mauser nach 20 Minuten auf 2:0 ausbauen konnte. Doch im Anschluss gelang es den Gästen immer mehr dagegen zu halten, was wohl mitunter an der sinkenden Konzentration und Laufbereitschaft der Inninger lag. So war es nicht verwunderlich, als den Landsbergern nach einigen vergebenen Chancen auch der Anschlusstreffer gelang.
In der zweiten Hälfte präsentierte sich die Inninger Elf allerdings dann wieder wacher und einsatzfreudiger. Daher kam man auch zu besseren Chancen, welche Bene Schmid und erneut Thomas Sedlmayr zu nutzen wussten. Den 5:1-Endstand markierte schließlich Manuel Penker. In den Schlussminuten war es dann auch das Glück der Inniger, welches einen Treffer der Landsberger verhinderte.

F1-Junioren:
Freitag, 18.09.2009 17:30 Uhr, SV Inning - TSV Forstenried 13:2 (8:2)

Die F1 Junioren trennten sich im Freundschaftsspiel gegen den TSV Forstenried mit 13:2. Leider konnten die Forstenrieder die Erwartungen auf ein interessantes Spiel nicht erfüllen.
In der sehr einseitigen Partie waren wir zu jeder Zeit überlegen und das obwohl wir heute nicht die volle Leistungsfähigkeit abgerufen haben. Trotz der 13 Tore sollte man nicht übersehen das heute wiedermal viele Chancen ungenuzt blieben und das Spiel durch viele Einzelaktionen geprägt war. Ausnahmsweise war heut die ganze Mannschaft am Platz und alle wurden abwechselnd auf sämtlichen Positionen eingeteilt, was auch zu Beginn der zweiten Hälfte den Spielfluß beinflusste.
Die heutigen Torschützen:
4x Nils, davon 1 FE, 1x Constantin, 2x Louis, 2x Dominik, 2x Till, 2x Carlos
Alex und Till wechselten sich im Tor ab, Maxi, Michi und Christian haben in der Abwehr jeden Angriff vereitelt und waren ein um das andere Mal kurz vor dem Abschluß. Bereits im nächsten Spiel gegen die F1 vom SC FFB werden wir wohl nicht so leichtes Spiel haben.

F1-Junioren:
Sonntag, 13.09.2009, Turnier beim ESV Muenchen Ost, 3 Platz von 10

Beim Herbstturnier des ESV Muenchen Ost erreichten unsere 2001er den 3 Platz von 10 Mannschaften. Gespielt wurde in 2 Gruppen a 5 Mannschaften um den Einzug in die Siegerrunde bzw. Trostrunde.Da wir immer um den Sieg mitspielen wollen, mussten wir in unserer Gruppe mindestens Zweiter werden um den direkten Vergleich mit dem Gruppendritten der Gruppe B zu entgehen.
Nach dem ersten torlosen Spiel gegen den FC Phoenix wollte heute aber niemand an einen Erfolg glauben, da mit dem Gastgeber und dem FC Perlach noch zwei harte Gegner auf uns warteten. Doch unsere Jungs kamen bereits im naechsten Spiel in die Gaenge und konnten einen Sieg gegen die stark spielenden Gastgeber erringen. Im dritten Spiel gegen Geretsried taten sich die Jungs in den ersten paar Minuten etwas schwer, kamen aber letztendlich zu einem ungefaehrdeten 3:0 Sieg. Dann kam es zu dem erwartetem schweren Spiel gegen den FC Perlach. Ueberraschend machten aber wir das Spiel, leider nicht die Tore. Die Perlacher konnten mit Glueck mit 1:0 gewinnen. Nachdem die anderen Gruppengegner patzten, hatten wir den 2ten Platz und standen somit in der Gruppe um die Plaetze 1-5.

Vorrunde:
1. Spiel: SVI - FC Phoenix 0:0
2. Spiel: SVI - ESV Muenchen Ost 1:0 (Till 1x)
3. Spiel: SVI - FF Geretsried 3:0 ( Dominik, Till und Louis je 1x )
4. Spiel: SVI - FC Perlach 0:1

Mit der Spvgg Haidhausen, dem TSV Milbertshofen, dem FC Perlach und als bester Gruppendritter der ESV Muenchen Ost war mit uns die Siegergruppe komplett. Unser erstes Spiel gegen Haidhausen (Gruppenerster der Gruppe B) kam es zum offenen Schlagabtausch zu unseren Gunsten, gegen eine Mannschaft die in der sehr starken Muenchner Gruppe mit Bayern spielt, konnten wir mit 3:2 gewinnen. Das wohl beste Spiel zeigten wir gegen den Turnierfavoriten Milbertshofen, obwohl der TSV frueh mit 1:0 in Fuehrung ging, machten wir das Spiel und konnten ausgleichen. Chancen um Chancen auf unserer Seite, doch der Siegtreffer blieb aus. Gegen den FC Perlach waren wir dieses mal noch dominierender als in der Vorrunde, aber auch hier wollte das Tor nicht fallen. Schade, mit einem Sieg waeren wir zu diesem Zeitpunkt 1rster gewesen. So entschied sich alles im letzten Spiel gegen den ESV Muenchen Ost. Durch die beiden Spiele zuvor, die unseren Jungs alles abverlangten, konnten wir in dieser Partie nicht Stand halten und verloren ungluecklich mit 1:0. Mit etwas Schuetzenhilfe standen wir letztendlich auf dem dritten Platz.
Wenn man bedenkt das Milbertshofen, Haidhausen und auch der FC Perlach in der sehr starken Muenchner F Gruppe spielen und wir gegen alle 3 Mannschaften spielbestimmend waren, spielt die Platzierung keine Rolle mehr. Wichtig ist nur das wir auf dem richtigen Weg sind und auch gegen die Top Mannschaften aus Muenchen bestehen koennen.

Finalrunde:
5. Spiel: SVI - SpVgg. 1906 Haidhausen 3:2 (Carlos, Nils, Louis je 1x )
6. Spiel: SVI - TSV Milbertshofen 1:1 (Nils 1x)
7. Spiel: SVI - FC Perlach 0:0
8. Spiel: SVI - ESV Muenchen Ost 0:1

Zu diesem Erfolg beigetragen haben heute im Tor Alex, und auf dem Feld Christian, Carlos, Michi, Till, Nils, Dominik, Louis.

F1-Junioren:
Samstag, 6.9.2009, Turnier bei der TSG Augsburg, 3 Platz von 10

Direkt nach der Sommerpause und ohne Training erreichte die neuformierte F1 einen hevorragenden 3 Platz beim Max Gutmann Gedächtnis Turnier der TSG Augsburg. Gespielt wurde in 2 Gruppen zu je 5 Mannschaften um den Einzug ins Halbfinale. Die Vorrunde überstanden wir ohne Punktverlust und ohne Gegentor als Gruppenerster.

SVI - TSV Friedberg 4:0, 3x Till, 1x Dominik
SVI - TSG Augsburg 3:0, 1x Till, 1x Dominik, 1x Nils
SVI - FC Marxheim/Gansheim 2 9:0,3x Louis, 3x Carlos, 1x Till, 1x Nils, 1x Constantin
SVI - TSV Dinkelscherben 3:0, 1x Louis, 1x Christian, 1x Nils

Im Halbfinale trafen wir auf unsere Nachbarn aus Greifenberg, wie schon so oft nach einer guten Vorrunde mussten wir im Halbfinale eine Niederlage hinnehmen und das obwohl wir bereits in den ersten 3 Minuten 3 hochprozentige Chancen hatten. Doch Greifenberg ging völlig überraschend durch eine Ecke in Führung. Nach dem Gegentor versuchten die Jungs alles, Greifenberg konnte dem Sturmlauf nur schwer entgegen halten, schaffte es aber durch einen Konter auf 2:0 zu erhöhen. Dominik konnte zwar noch verkürzen, aber leider zu spät. Endstand 2:1 nach Toren.

Im Spiel um Platz 3 trafen wir erneut auf die TSG Augsburg. Auch in diesem Spiel das gleiche Bild, Sturmlauf auf ein Tor, Chance um Chance wurde erarbeitet, leider fehlte es im Abschluß. Auch in der Verlängerung konnte der erlösende Treffer nicht erzielt werden. Die Entscheidung musste im Elfmeterschießen her. Die Schützen - Michi, Dominik, Constantin, Till, Christian. Dominik und Christian konnten verwandeln, aber auch der Gegner konnte nur 2x einlochen. Im KO Modus konnte Carlos sicher verwandeln und Till hat mit einer Parade den Schuß des Gegners noch am Pfosten vorbei leiten können. Durch den Sieg haben wir hinter Greifenberg und demTurniersieger Göggingen den dritten Platz erreicht.

Spielberichte SVI-Fußball-Junioren

Saison 2008/2009

F2-Junioren: Sonntag, 26.06.09 09:00 Uhr, Turnier beim TSV Geiselbullach, 6 Platz von 6
Beim letzten Turnier dieser Saison konnten die Inninger F2 Junioren nicht überzeugen und wurden sang- und klanglos letzter. Der letzte Platz könnte in Ordnung gehen und wäre akzeptabel, wenn wir alles gegeben hätten und die Gegner einfach viel stärker gewesen wären. Dem war aber nicht so, die Gegner waren nicht schlecht, aber auf keinen F all unbezwingbar. Es fehlte heute einfach an allen Ecken und Kanten. Keine Laufbereitschaft, kein Spielwitz, keine Übersicht. Nils konnte den einzigen Treffer erzielen. "Es wäre allerdings falsch die Köpfe hängen zu lassen, ihr habt die ganze Saison über eine konstant gute Leistung gebracht und viele Erfolge feiern können, da darf man natürlich auch mal einen schlechten Tag haben, wir wissen alle, dass ihr das viel besser könnt. Das Turnier einfach abhaken Jungs, und ab in die verdiente Sommerpause."

F2-Junioren: Samstag, 25.06.09 09:00 Uhr, Turnier beim FC Eintracht München, 3 Platz von 8
Das mit Abstand beste Team des Turniers wird unglücklich nur Dritter.
In der 4er Gruppe mussten wir zuerst gegen die FT aus Starnberg ran. Wie schon beim letzten Aufeinandertreffen verloren wir das Spiel mit 1:2, Torschütze für Inning war Alexander Hein. Darauf wechselte Alex mit Dominik Schröfl die Position und schon funktionierte es besser. Gegen die großen Hünen der Arcadia Messestadt konnten wir einen 2:0 Sieg einfahren, Dominik erzielte 1x per Freistoß und 1x mit etwas Glück aus der Distanz. Das dritte Spiel mussten wir gegen Trudering bestreiten, die davor mit 4:0 gegen Starnberg gewonnen hatten. Somit war Vorsicht geboten. Allerdings stand die Mannschaft gut und hat die Truderinger nicht ins Spiel kommen lassen, Maxi konnte den erlösenden Treffer zum 1:0 Endstand erzielen. Den ersten Platz in der Gruppe hatten wir sicher und standen im Halbfinale gegen den Gastgeber. Das Spiel spielte sich nur vor dem Tor der Eintracht ab, aber keiner der Inninger konnte den Siegtreffer markieren. 0:0 Endstand, ab zum Elfmeterschiessen. Maxi, Christian, Dominik und Florian mussten in der verhassten Disziplin ran, wie fast immer zogen wir den kürzeren, Dominik und Florian konnten ihre Bälle versenken, Christian und Maxi leider nicht, Alex konnte noch einen Schuss parieren, das diente aber nur noch zur Kosmetik. Endstand 3:2 für die Eintracht. Nach einem überlegenen Spiel verpassten wir den Einzug ins Finale und spielten nur noch um Platz 3. Gegen Blumenau das gleiche Bild, Spiel auf ein Tor und kein Treffer. Dieses Mal durften Michi, Till, Alex und noch mal Dominik ran. Michi verschoss den Ersten, Alex konnte darauf sofort halten, Till, Alex und Dominik konnten sicher verwandeln und da Blumenau nochmals verschoss hatten wir seit langem ein Elfmeterschiessen für uns entscheiden können. Wir wurden Dritter hinter Arcadia Messestadt und der Eintracht München. Alex wurde zudem als bester Torhüter ausgezeichnet. Gratulation.
Für Inning spielten heute, Alex Hein, Christian Baumgartner, Dominik Schröfl, Till Herzog, Maxi Kaiser, Florian Strecker, Veit Greinwald und Michael Maier.

F2-Junioren: Soccacup in Perchting, 16 Platz von 20
Nach einigen Ausfällen durch Krankheit, Jahrgangsbeschränkung und anderen Veranstaltungen, ist für das Turnier in Perchting nur eine Rumpfmannschaft zu Stande gekommen und musste sogar mit einem G-Jugend Spieler verstärkt werden. Trotz des 16 Platzes sollte man die erreichte Leistung würdigen und schätzen. Mit mehr Glück hätte man auch weiter vorne mitwirken können.
1 Spiel: SVI - TSV Moosach 0:1
2 Spiel: SVI - TSV Perchting Hadorf 1:0
1x Florian
3 Spiel: SVI - TSV Erling-Andechs 0:2
4 Spiel: SVI - TSV Peißenberg 1:1
1x Alex
Mit einem Sieg, einem Unentschieden und zwei sehr knappen Niederlagen waren wir Gruppenvierter.
Bei den Platzierungsspielen konnten wir ebenfalls jederzeit mithalten. 1. Platzspiel: SVI - SV Bernried 0:0 2:3 n.E
Leider im Elferschießen verloren.
2. Platzspiel: SVI - TSV Tutzing 0:1
Unglücklicher Gegentreffer, Florian war mit den Fingerspitzen dran, allerdings fehlten im ein paar Zentimeter, sonst hätte er wohl den Weitschuss gehalten. Spiel um Platz 15: SVI - ESV Penzberg 0:0 2:3 n.E
Auch hier musste die Entscheidung im Elfmeterschießen her, allerdings zogen wir auch dieses Mal den kürzeren. Die Mannschaft um Miro Fischer, Florian Strecker, Michael Maier, Alexander Hein, Kilian Rinderle, Philipp Metzger, Nicolas Pohlmann und Aushilfsspieler Vincent Rinderle haben alles gegeben und bis zum Schluss gekämpft, mit vollständiger Mannschaft bzw. mehr Glück wäre wesentlich mehr drin gewesen. Danke an Günter, der als Coach eingesprungen ist, obwohl sein Sohn zeitgleich in Diessen gespielt hat und er somit nicht zuschauen konnte.

F2-Junioren: Ammerseecup in Diessen, 4 Platz von 16
Mit folgender Besetzung konnten wir den Ammerseecup erfolgreich mit den 4 Platz beenden.
Carlos Antoni, Nils Antoni, Maximilian Kaiser, Christian Baumgartner, Constantin Sar, Dominik Schröfl, Louis Schiller, Till Herzog.
Mal wieder ohne Torwart angereist, durfte in jedem Spiel ein anderer ran. Die Vorrunde haben wir souverän als Gruppenerster mit 3 Siegen aus 3 Spielen abgeschlossen.
1 Spiel: SVI - SV Planegg-Krailing 4:2
Constantin im Tor, Till 2x, Carlos 1x, Dominik 1x.
Trotz Rückstand gegen die stark einzuschätzenden Planegger mit 4:2 gewonnen, ein gelungener Start trotz Anfangsmüdigkeit.
2 Spiel: SVI - FAVAC Wien 2:0
Till im Tor.
Das erste Tor wird für Louis und Carlos gezählt, da nicht zu erkennen war, wer tatsächlich den Ball eingelocht hat Carlos 0,5x Louis 0,5x, Maximilian 1x In unserem ersten internationalen Spiel konnten wir überzeugen und waren mit dem Sieg sicher im Viertelfinale.
3 Spiel: SVI - SV Hohenfurch
Dominik im Tor. Maxi 0,5x Nils 0,5x, Till 2x, Louis 1x
Gegen den schwächsten Gegner konnten wir zwar 4 Treffer erzielen, das Spieltempo wurde allerdings sehr niedrig gehalten.
Viertelfinale: SVI - TSV Neu-Ulm 1:0
Im Tor Carlos, Dominik 1x FE.br> In einem dramatischen Viertelfinale konnte Dominik in der Schlussphase einen Elfmeter erkämpfen, welchen er verwandelte.
Halbfinale: SVI - SC Unterpfaffenhofen 1:3
Im Tor Christian, Louis 1x
Trotz 1:0 Führung gaben wir das Spiel aus der Hand. Die Gegner konnten 3 Abwehrfehler für ihre Treffer ausnutzen. Trotzdem lernen langsam alle Spieler, dass man mit unserer Spielweise, alles nach vorne, die Tore werden schon fallen, gegen stärkere Gegner nicht gewinnen kann.
Spiel um Platz 3; SVI - SV Planegg-Krailing 0:1
Im Tor Maximilian.
Nachdem das Vorrundenspiel relativ sicher gewonnen wurde, waren unsere Jungs zu selbstsicher und konnten die Leistung aus der Gruppenphase nicht abrufen. Fazit: Letztendlich können wir mit dem 4ten Platz mehr als zufrieden sein, wenn auch mit mehr Glück der Turniersieg drin gewesen wäre. Selbst der Turniersieger Vaihingen wäre zu bezwingen gewesen. Das Ergebnis zeigt mal wieder, wie viel Potenzial in der Mannschaft steckt. Als Preis konnten sich die Kinder über eine Medaille und ein T-Shirt freuen.

F3-Junioren: Samstag, 4.7.2009 12:00 Uhr SV Inning - VfL Kaufering 6:4 (3:1)
Auch die F3 konnte am neuen Sportplatz überzeugen und konnte ebenfalls einen Sieg erringen. Die Tore erzielten hier Nils Antoni 1x, Maxi Kaiser 3x, Christian Baumgartner 1x und Florian Strecker 1x. Auch hier wechselten in der Halbzeit die Torhüter, Miro Fischer kam für Alexander Hein. Unsere Abwehrrecken und Mittelfeldspieler um Carlos Antoni, Michael Maier, Leonard Bringmann, Maxi Kaiser und Christian Baumgartner hatten genug damit zu tun, die erheblich älteren Spieler des VfL in Schach zu halten und das Ergebnis zu sichern. Mit diesem Spiel endet die Saison, mit der hervorragenden Bilanz von 12 Siegen und einem Unentschieden aus 13 Spielen. Wir freuen uns bereits auf die nächste Saison. Vielen Dank an den Kauferinger Trainer, für die kurzfristige Verlegung des Spiels.

F1-Junioren: Samstag, 4.7.2009 Turnier in Erling, 3. Platz von 8 Teams
Die F1-Junioren mit ihrem Trainer Martin Wagatha gaben ihr Bestes und errangen schließlich mit Kampfgeist und Glück den 3. Platz beim Sommerturnier in Erling-Andechs.

F2-Junioren: Samstag, 4.7.2009 9:30 Uhr Turnier in Erling, 1. Platz von 8 Teams
Die Inninger F2 mit folgenden Akteuren hat in Erling den 1. Platz erreicht. Florian Strecker, Miro Fischer, Kilian Rinderle, Dominik Schröfl, Till Herzog, Michael Maier, Philipp Metzger, Ferdinand Sonnabend. Bereits nach den ersten Gruppenspielen war für uns das Ziel klar, Turniersieg.
In der Vorrunde mussten wir gegen folgende Gegner bestehen.
Spiel 1: SVI - TSV Herrsching 5:1
Das erste Tor erzielte Florian, danach 3x Till und 1x Philipp Im Tor Kilian Rinderle.
Spiel 2: SVI - FC Emmering 7:1
4x Dominik, 2x Till und ein Eigentor des Gegners. Tor des Tages durch Kopf von Dominik nach Ecke von Till. Im Tor Michael Maier.
Spiel 3: SVI - Erling-Andechs 1 1:1
1x Till. Nach 6 Spielen Pause waren wir sehr unkonzentriert, aber das Unentschieden reichte für den Gruppensieg. Im Tor Dominik Schröfl
Im Finalspiel trafen wir auf den Ersten der zweiten Gruppe Hofstetten. Das Spiel gewannen wir mit 1:0 nach einem Tor von Kilian. Im Tor Philipp Metzger. Das Spiel war sehr umkämpft und man merkte, dass die Kräfte der Spieler schwanden. Letztendlich gingen wir als Sieger vom Platz und konnten den Siegerpokal mit nach Hause nehmen.

F1-Junioren: Freitag, 3.7.2009 17:00 Uhr SC Wörthsee - SV Inning 4:0
Unglücklich verloren die F1-Junioren in Wörthsee. In einem anspruchsvollen Spiel, in dem auf beiden Seiten eine gute spielerische und kämpferische Leistung gezeigt wurde, gelang den Inningern kein Treffer. Die Mannschaft musste sich schließlich mit 0:4 geschlagen geben.

F2-Junioren: Freitag, 3.7.2009 16:30 Uhr SV Inning - SC Prittriching 12:4 (7:1)
Auf ungewohntem Terrain gewannen wir unser Heimspiel im strömenden Regen gegen den SV Prittriching mit 12:4. Till Herzog eröffnete den Torreigen mit einem lupenreinen Hattrick. Till Herzog konnte noch drei weitere Male verwandeln, wobei ein Abwehrversuch im eigenen Tor landete. Die weiteren Treffer erzielten Dominik Schröfl 4x, Maximilian Grub 2x und das Schlusstor für Inning verwandelte Constantin Sar. Im Tor standen heute Kilian Rinderle und Philipp Metzger, die ihre Sache gut machten und an den 4 Gegentreffern keine Schuld hatten. Veit Greinwald und Nicolas Pohlmann waren stets Vorbereiter für die Treffer und komplettierten die starke Mannschaftsleistung.

D-Junioren: Mittwoch, 1.7.2009 18:30 Uhr SpVgg Wildenroth - SV Inning 4:4 (2:2)
Am letzten Spieltag musste der SV Inning beim Tabellendritten SpVgg Wildenroth antreten. Trotz der Außenseiterrolle waren die Inninger fest entschlossen, die Saison mit einer guten Leistung abzuschließen. Von Beginn an spielten sie frech und offensiv auf. So kam es zu einem offenen Schlagabtausch und nach 15 Minuten stand es bereits 1:2 für Inning. Die Tore erzielten Nico Mauser und Daniel Schmid. Weitere Chancen konnten die Gäste vom Ammersee in der ersten Hälfte leider nicht verwerten. Obwohl die Abwehr um den schnellen Andi Renner gut organisiert war, fing sich die Mannschaft noch kurz vor der Pause ein unglückliches 2:2 ein.
In der zweiten Spielhälfte ging das Spiel spannend und hochklassig weiter. Die Inninger hatten das Glück auf ihrer Seite, als nach einem Eckball von Jakob Eisenmann der Torwart die Kugel ins eigene Netz lenkte. Kurze Zeit später fiel der Ausgleich, doch Stefan Baumgartner erhöhte zum 3:4 für Inning. Als Andi Renner das Spielfeld verletzungsbedingt verlassen musste, kamen die Inninger stark unter Druck. Und so war es die logische Folge, dass Wildenroth doch noch den 4:4 Endstand erreichte.

A-Junioren: Samstag, 27. 6. 2009 15:00 Uhr SV Ditib Landsberg - SV Inning 4:2 (3:0)
Zwar wollte der SV Inning im letzten Saisonspiel den Status des ungeschlagenen Meisters wahren, aber daraus wurde leider nichts. In einer ausgeglichenen Anfangsphase hatte man gute bis sehr gute Chancen in Führung zu gehen, doch den Inninger Stürmern fehlte an diesem Tag einfach Glück und wohl auch ein bisschen Konzentration. Als dann die Landsberger Stürmer nach präzisen Pässen aus dem Mittelfeld allein vor dem Inninger Tor standen und dreimal einnetzten war die Luft raus aus dem Spiel des SVI.
Nach der Pause erhöhte Landsberg gar auf 4:0, ehe Bastian Lemberger der Treffer zum 4:1 gelang. Das zweite Tor des SVI erzielte Maximilian Plass per Foulelfmeter. Trotz dieser Niederlage darf der SV Inning stolz auf seine A-Jugend sein, die souverän die Meisterschaft erkämpft und somit den Aufstieg in eine höhere Spielklasse erreicht hat.

C-Junioren: Samstag, 27.6.2009 13:30 Uhr SV Inning - SC Maisach 3:0 (2:0)
Im letzten Heimspiel der Saison war der Tabellenführer aus Maisach zu Gast in Inning. In einem sehr guten C-Jgd.-Spiel ging der SV Inning Mitte der e rsten Halbzeit durch Christian Baumgartner mit 1:0 in Führung. Durch gelunge Kombinationen kam Inning noch zu weiteren Torchancen, von denen Thomas Sedlmayr kurz vor der Pause eine zum 2:0 Halbzeitstand nutzte.
Auch im zweiten Durchgang besaß Inning durch schöne Zuspiele des sehr gut spielenden Spielmachers Bene Schmid die klareren Einschussmöglichkeiten, diejedoch teilweise überhastet vergeben wurden. Kurz vor Ende der Partie verwandelte Thomas Sedlmayr dann doch noch eine dieserhochkarätigen Möglichkeiten zum 3:0 Endstand und fügte somit dem Tabellenführer Maisach erst die 2. Saisonniederlage zu. Durch die sehr gute Leistung jedes einzelnen Spielers war der Sieg nie gefährdet und auch in dieser Höhe verdient.

D-Junioren: Samstag, 27.6.2009 11:00 Uhr SV Inning - SC Gauting 1:0 (1:0)
Ganz so erfolgreich wie in der Hinrunde, das mit 0:8 souverän gewonnen wurde, lief das Heimspiel gegen den SC Gauting leider nicht ab. Obwohl die Inninger eindeutig überlegen waren, schön kombinierten und ein ums andere Mal vor dem gegnerischen Torwart standen, konnten sie zunächst keinen Treffer landen. Vor dem Halbzeitpfiff fiel dann doch noch das 1:0 für den SV Inning. Nico Mauser hatte nach schöner Vorarbeit von Lukas Höninger den Ball im Netz versenkt. Bei diesem einzigen Treffer sollte es dann jedoch bleiben. Das gegnerische Tor schien wie vernagelt. Trotz schöner Spielzüge verliefen immer wieder die Angriffe im Nichts. In diesem Spiel wäre für den SV Inning weit mehr zu holen gewesen. So aber blieb es beim 1:0-Endstand.

F1-Junioren: Samstag, 27.6.2009 9:00 Uhr SV Inning - TSV Türkenfeld 0:6 (0:3)
Zum letzten Heimspiel der Saison erlaubte sich die Inninger F1 eine desolate Leistung und unterlag zu Hause dem TSV Türkenfeld mit 0:6. Dabei spielten die Inninger unkonzentriert, gehemmt und glücklos. Der TSV dagegen war taktisch gut aufgestellt, zweikampfstark und spielerisch überlegen. Bereits zur Halbzeit lagen die Inninger mit 0:3 im Rückstand.
In der zweiten Halbzeit versuchte die Mannschaft zwar kämpferisch noch den Anschluss zu finden, wurde aber immer wieder entscheidend durch den TSV vor dem Tor im Abschluss gestört. Die Abwesenheit von Leo Zima im defensiven Mittelfeld war heute deutlich zu spüren und konnte nicht von der Mannschaft kompensiert werden.

F2-Junioren: Samstag, 27.6.2009 12:00 Uhr SV Inning - VfL Kaufering 6:2 (2:1)
Bei schlechten Wetterverhältnissen auf heimischen Boden konnten wir unseren wohl stärksten Konkurrenten in unserer Spielgruppe mit 6:2 nach Hause schicken. Wie schon im Hinspiel mussten wir gleich zu Beginn einen Gegentreffer kassieren. Die zu diesem Zeitpunkt eingeteilten Abwehrspieler haben die Positionen nicht gehalten und haben es dem Gegner ermöglicht einen schönen Konter einzuleiten, den diese dann verwandelten. Maxi Kaiser im Tor konnte zwar gut parieren und war auch im ersten Moment dran, allerdings konnte der VfL den Abpraller verwandeln. Till konnte sich nach ein paar Minuten durchsetzen und sich in Schussposition bringen, allerdings war Nils schneller und konnte noch vor Till den Ball ins Tor schießen. Obwohl es sich bei den Kauferingern um Spieler des gleichen Jahrgangs handelte, konnte man doch bei jedem einzelnen von uns merken, dass wir körperlich und auch technisch weiter waren. Vor der Pause konnte Till Herzog nach Vorlage von Constantin Sar den 2:1 Führungstreffer erzielen.
Nach Wideranpfiff war es abermals Till, der diesmal nach Vorlage von Dominik den Spielstand erhöhte. Beim Anstoß der Kauferinger konnte Dominik Schröfl dem Gegner sogleich den Ball abjagen und nach schönem Solo mehrere Spieler ausspielen und abschließen. Abermals durch einen Abwehrfehler konnten die Kauferinger verkürzen. Beide Gegentreffer hätten vermieden werden können, wenn die Abwehr beide Male nicht im Sturm zu finden gewesen wäre. Allerdings hat jeder Spieler den enormen Drang sich in die Torschützenliste einzutragen, dass sich unser Spiel eher offensiv gestaltet und die Abwehr völlig vernachlässigt wird. Hat auch den schönen Nebeneffekt, dass die Kinder der Gegner ebenfalls Tore schießen und unsere Torhüter Arbeit haben. Das 5:2 erzielte Dominik Schröfl nach Vorarbeit von Carlos Antoni und das sechste und letzte Tor konnte Till Herzog verwandeln. Der Spielstand hätte leicht zweistellig ausfallen können, allerdings wurden mal wieder zu viele Chancen leichtfertig in den Sand gesetzt. Vor allem Dominik war heute sein eigener Ehrgeiz mehrmals im Weg, was auch erst nach seinem Tor besser wurde. Alexander Hein und Louis Schiller haben heute eine gute Partie gespielt und konnten vor allem im Mittelfeld überzeugen. Christian Baumgartner ist und bleibt unser Abwehrstratege, durch seine Schnelligkeit kann er fast jeden Ball ablaufen, obwohl er sich durch seine Ausflüge in die Spitze das Leben unnötig schwer gemacht hat. Der Weg nach hinten ist dann einfach zu lang. Nach dem Motto, es ist nicht alles Gold, was glänzt, wird hoffentlich nächste Woche wieder schönerer Fußball gespielt und wieder mehr auf seine Mitspieler geachtet.

E1-Junioren: Donnerstag, 25.6.2009 18:00 Uhr SV Inning - FC Scheuring 4:3 (3:0)
Im letzten Heimspiel der Saison drehten unsere Jungs gegen total überforderte Scheuringer zur Höchstform auf. Fünf Pfosten- bzw. Lattenschüsse standen zu Buche, unzählige Chancen wurden einmal mehr leichtfertig vergeben. Trotzdem stand es zur Halbzeit nach Toren von Andi Herrmann, Lukas Höninger und Philipp Kirner 3:0.
In der 2. Halbzeit wurde unsere Mannschaft etwas leichtfertig. Jeder wollte ein Tor erzielen. Die Abwehrarbeit wurde vernachlässigt und dies rächte sich: Innerhalb von fünf Minuten erzielten die Gäste drei Tore. Zum Glück wurde unsere Mannschaft nicht nervös und spielte nach dem Ausgleich wieder konzentrierter. Aber es dauerte bis zur letzten Spielminute, in der Philipp Kirner im Strafraum der Gäste gefoult wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Andi Herrmann zum 4:3 Endstand.

A-Junioren: Samstag, 20.6.2009 15:00 Uhr SV Inning - SC Wörthsee 10:0 (4:0)
Im letzten Heimspiel schaffte der bereits als Meister feststehende SV Inning nochmals einen Kantersieg im Derby gegen den SC Wörthsee. Mit 10:0 wurden die Wörthseer nach Hause geschickt. Bis zur Halbzeit hatten Martin Pangerl, Claudio Busillo und zweimal Robert Schöttl eine komfortable 4:0 Führung herausgeschossen.ddd
Nach der Pause gingen die Wörthsee-Kicker vollends unter obwohl auch sie gut und gerne zwei, drei Tore erzielten hätten können, aber vor dem Tor einfach versagten. Inning hingegen nutzte seine Chancen und erzielte noch 6 weitere Tore (Bastian Lemberger 2x, Phillip Spangenberg 2x, Jakob Scheidl, Claudio Busillo).
Nach dem Schlusspfiff wurde die Meisterschaft noch kräftig gefeiert!!

C-Junioren: Samstag, 20.6.2009 12:30 Uhr FC Eichenau - SV Inning 4:1 (2:1)
Auf ungewohnten Kunstrasen setzte es die zweite Auswärtsniederlage innerhalb einer Woche für den SV Inning. Mit 4:1 verließ man das künstliche Geläuf. Die Schuld liegt aber nicht am Kunstrasen, sondern an der mangelnden Einstellung mancher Inninger Spieler und vielleicht auch im Kopf, geistig ist man nicht mit 100 Prozent bei der Sache. Bis die SVI-Spieler reagieren hat der Gegner schon den Ball und man läuft schon wieder hinterher. Wie bei der letzten Niederlage konnte man auch diesmal die gegnerische Führung ausgleichen. Bene Schmid spielte Moritz Lankes perfekt frei, der zog ab, Eichenaus Torwart parierte und Thomas Sedlmaier staubte ab. Auch dieses Unentschieden konnte man nicht über die Zeit retten. Kurz vor Halbzeit zögerte der SVI-Keeper beim Herauslaufen und schon hieß es wieder 2:1 für den Gegner.ddd
In der zweiten Halbzeit mühten sich zwar die SVI‘ler aber die Heimmannschaft konnte noch zweimal ins Netz treffen.

F3-Junioren: Samstag, 20.6.2009 12:00 Uhr SV Inning - SC Wörthsee 10:0 (6:0)
Bereits nach wenigen Minuten zeigten die Inninger, wer der Herr im Hause war und gingen mit 1:0 durch Carlos Antoni in Führung. Die ersten zwanzig Minuten verliefen ziemlich einseitig, da die Wörthseeer kein Mittel gegen die schnellen Flankenläufe fanden. Auch in den 1:1 Situationen waren wir meist Sieger und fanden schnell den Abschluss. Der 6:0 Halbzeitstand war gerechtfertigt und hätte durchaus noch höher ausfallen können, leider wurden ein paar Chancen leichtfertig vergeben.
In der zweiten Hälfte konnte noch viermal verwandelt werden, allerdings merkte man auch die Unkonzentriertheit in der Defensive, da der Gegner mehrmals gefährlich vor unser Tor kam und Maximilian Kaiser im Tor richtig gefordert wurde. Letztendlich konnte dieser seinen Kasten sauber halten. Die 10 Treffer erzielten,
Carlos Antoni 3x, Michael Meier 2x, Nicolas Pohlmann 2x, Maximilian Kaiser 1x, Nils Antoni 1x und Leonard Bringmann ebenfalls 1x. Florian Strecker, Stipe Karacic und Alexander Hein komplettierten das Team.

D-Junioren: Samstag, 20.6.2009 11:00 Uhr SV Inning - FC Landsberied 2:1
Mit dem FC Landsberied reiste eine der Spitzenmannschaften der Spielgruppe an den Ammersee. Dennoch hielten die Inninger von Anfang an gut mit, hatten mehr Spielanteile und einige gute Torchancen. Die Abwehr um Julian Stang funktionierte reibungslos und machte jeden Angriff der Landsberieder zunichte. Als ein flacher Fernschuss kurz vor der Pause nach einer Unachtsamkeit des Inninger Keepers im Tor landete, war es ein Schock für die Mannschaft.
In der zweiten Spielhälfte fingen sich die Inninger zum Glück wieder und setzten die Gäste erneut unter Druck. Schließlich konnte Nico Mauser zum Anschlusstreffer abstauben. Kurz darauf versenkte Johannes Höninger den Ball nach schönem Zuspiel von Jakob Eisenmann im Tor der Gegner. In den letzten fünf Spielminuten bäumte sich Landsberied mächtig auf, um das Spiel noch zu drehen. Stefan Baumgartner und Mathias Schoppe retteten in letzter Sekunde. Schließlich musste Seppi Basel einen schier unhaltbaren Schuss abwehren, um den 2:1-Sieg unter Dach und Fach zu bringen.

E1-Junioren: Freitag, 19.6.2009 18:30 Uhr SV Inning - TSV Moorenweis 1:4 (1:2)
Diese Niederlage war absolut unglücklich. Denn vom Spielverlauf her wäre ein Sieg möglich und auch verdient gewesen. In der 1. Halbzeit spielten wir sehr diszipliniert und feldüberlegen. Wie aus heiterem Himmel fiel aber das Tor zum 0:1. Bereits im Gegenzug konnte der starke Philipp Kirner den 1:1 Ausgleich erzielen. Aber praktisch mit dem Halbzeitpfiff konnten die Gäste nach einer Unkonzentriertheit in der Abwehr den 1:2 Pausenstand erzielen.
Als dann in der 2. Halbzeit der Druck der Inninger Mannschaft immer größer wurde, und der Ausgleich eigentlich nur noch eine Frage der Zeit war, erzielten die Moorenweiser Jungs nach einem Konter das 3. Tor. Die Inninger Mannschaft erhöhte abermals den Druck und versuchte alles. Leider ohne den eigentlich verdienten Erfolg. Im Gegenteil: Kurz vor dem Ende trafen die Gäste nach einem erneuten Konter zum 1:4-Endstand.

E2-Junioren: Freitag, 19.6.2009 17:30 Uhr SV Inning - VfL Kaufering 0:10 (0:10)
Der Sieg der E2 Junioren des VFL Kaufering gegen den SV Inning fiel mit 0:10 (0:10) zwar um einige Tore zu hoch aus, war aber am Ende durchaus verdient. Der spielerischen Überlegenheit der Gäste aus Kaufering konnten die jungen Inninger E2-Junioren nur ihre Kampfkraft entgegensetzen. Das war gegen den souveränen Tabellenführer dieser Gruppe aber einfach zu wenig. Man konnte sich zwar auch auf Inninger Seite einige Torchancen erarbeiten, die aber leider alle ungenutzt blieben. Beste Spieler auf Inninger Seite waren Lucas Bergmann und Nikolas Kastl, der in der zweiten Spielhälfte einen Foulelfmeter abwehren konnte.

F2-Junioren: Freitag, 19.6.2009 16:30 Uhr FC Weil - SV Inning 4:12
Die Erfolgsserie der F2 konnte auch der FC Weil nicht stoppen. Im Hinspiel taten sich unsere Jungs wesentlich schwerer und beendeten das Spiel mit einem etwas glücklichem 2:0. Doch dieses Mal zeigte die Mannschaft, was in ihnen steckt und was sie bis jetzt alles gelernt hat. Vor allem mit dem hohen Spieltempo unserer Kids konnten die Weiler nicht mithalten. Da es bereis nach wenigen Minuten 4:0 für den SV Inning stand, durften heute alle Spieler mal auf jeder Position spielen. Zur Halbzeit wechselte Ferdinand Sonnabend ins Tor, der bis dato noch nie zwischen den Pfosten stand. Die Tore erzielten Till Herzog 5x, Dominik Schröfl 3x und Constantin Sar 2x. 2 Tore bekamen wir durch den gegnerischen Keeper geschenkt, der erst je einen Distanzschuss von Dominik und Till parierte, sich doch danach unglücklich ins Tor abdrehte und somit den Ball über die Linie beförderte. Für die Vorlagen sorgten heute Louis Schiller, Christian Baumgartner und Dominik Schröfl. Ebenfalls mit von der Partie Maximilian Grub, der 2x nur knapp das Tor verfehlte, sowie Veit Greinwald und Kilian Rinderle, der in der ersten Hälfte das Tor sauber hielt.
Fazit: Offensive hui, Defensive pfui.
Leider war auch bei diesem Spiel wieder zu bemerken, dass sobald der Gegner nicht mithalten kann, keine Abwehr vorhanden ist. Alle rennen nach vorne und halten nicht die eingeteilten Positionen. So entstanden auch die 4 Gegentreffer. Trotzdem der 10. Sieg in Folge und der 11. aus 12 Spielen, keine andere Mannschaft aus unserer Spielgruppe ist ähnlich erfolgreich. Danke an den FC Weil, dass wir trotz einer halben Stunde Verspätung noch spielen konnten. Da ist mir wohl eine Änderung der Anstoßzeit entgangen.

F1-Junioren: Freitag, 19.6.2009 16:00 Uhr SV Igling - SV Inning 2:3 (1:1)
In einem temporeichen Fußballspiel schlug die Inninger F1-Mannschaft die Auswahl des SV Igling auf gegnerischem Feld mit 2:3. Die Inninger zeigten dabei ihre beste Rückrundenleistung und konnten vor allem spielerisch überzeugen. Lediglich die Chancenverwertung verhinderte einen höheren Sieg. So ging Inning relativ bald durch ein Tor von Tobias Glas in Führung. Inning beherrschte zu diesem Zeitpunkt, inbesondere durch die Zweikampfstärke Leo Zimas im Mittelfeld, das Spielgeschehen und erlaubte sich dabei sogar durch Leo Zima einen Siebenmeter zu verschießen. Ende der ersten Halbzeit kam der SV Igling zu ein paar Torchancen. Eine konnte Igling zwar nicht selbst abschließen, bekam aber Hilfe von Euror Shatri, der durch Eigentor den Gleichstand für Igling zur Pause erzielte.
Nach der Pause ergab sich aber wieder das gleiche Bild, Inning kontrollierte das Spiel aus dem Mittelfeld und bildete ein Mauerwerk in der Abwehr durch ein tolles Spiel von Euro Shatri. So war es nur eine Frage der Zeit, bis Inning über seinen dribbelstarken und schnellen Angreifer Julian Golling das zweite und dritte Tor schoss. Noch einmal spannend wurde es, als Abwehrchef Euror Shatri sein zweites Eigentor fünf Minuten vor Ende zum 2:3 schoss. Aber letztlich ließ Inning nichts mehr anbrennen und spielte souverän die letzten Minuten herunter.

C-Junioren: Mittwoch 17.6.2009 18:30 Uhr TSV Geiselbullach - SV Inning 3:1 (1:0)
Bei sommerlichen Temperaturen boten die SVI Kicker am Mittwoch-Abend eine sehr mäßige Partie und verloren verdient mit 3:1. Wer keinen Willen und keine Laufbereitschaft zeigt verdient einfach nicht mehr. In den entscheidenden Situationen war der Gastgeber einfach mehr präsent und immer, wenn es sein musste, einen Schritt schneller. So auch das 1:0 für Geiselbullach Mitte der ersten Halbzeit. Inning greift im Mittelfeld nicht konsequent bzw. unbeholfen an, der Gegner schießt sofort und der Ball senkt sich unhaltbar für Torwart Hültenschmidt ins Netz.
Die zweite Halbzeit brachte zwar nach ca. 10 Minuten den Ausgleich durch Stefan Basel aber schon im Anschluss nach dem Anstoß gingen die Geiselbullacher wieder in Führung. Inning hatte zwar noch die ein oder andere Möglichkeit schaffte es aber nicht den Ball ins gegnerische Tor zu drücken. Bis die SVI-Kicker reagierten konnte der Gegner schon wieder die Situation bereinigen. Kurz vor dem Abpfiff erzielten die Geiselbullacher noch das 3:1. Auf Inninger Seite bleibt nur noch Moritz Lankes zu erwähnen. Er war der Einzige der immer versuchte das Blatt noch zu wenden und unermüdlich kämpfte und rackerte, fand aber bei seinen Mitspielern sehr wenig Unterstützung!

B-Junioren: Sonntag, 14.6.2009 10:30 Uhr SV Inning - SC Wessling 6:0 (3:0)
Aufstellung:
Perk, Fischer, Bauer, Varga, Schiller, Schmid, Wiedmann, Wenisch, Scheidl,
Bussilo, Keil
Auswechselspieler:
Basel, Eisenmann
Tore:
1:0 Keil
2:0 Basel
3:0 Scheidl
4:0 Basel
5:0 Keil
6:0 Basel
Spielverlauf:
Nach 2-wöchiger Spielpause hatte man zum vorletzten Heimspiel den Tabellenletzten aus Wessling zu Gast. Dass dieses Spiel unbedingt gewonnen werden musste, um den Nichtabstieg aus eigener Kraft schaffen zu können, merkte man dem SV Inning von Beginn an. In der Anfangsviertelstunde erarbeitete man sich mehrere Torchancen und erzielte auch das 1:0 durch ein Freistoßtor von Thomas Keil. Bis zur Halbzeit wurde weiterhin nach vorne gespielt und man ließ wenig Torchancen der Gäste zu. Stefan Basel und Xaver Scheidl war es vorbehalten, den Halbzeitstand von 3:0 zu besorgen.
Zu Beginn der 2. Halbzeit kamen beide Mannschaften zu keinen nennenswerten Strafraumszenen. Die Entscheidung führte dann Thomas Keil herbei, der den an diesem Tag glänzend aufgelegten Gästekeeper zum 4:0 überwinden konnte. Der von der C-Jugend "geliehene" Stefan Basel schraubte das Ergebnis letztendlich auf das standesgemäße Endergebnis von 6:0. Die von Tobias Fischer heute gut organisierte Defensive schaffte es zum ersten Mal in dieser Saison, kein Gegentor zu kassieren. Hierzu musste allerdings Torwart Thomas Perk kurz vor Schluss noch einen Elfmeter der Gäste parieren. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung wurde ein souveräner Heimsieg eingefahren, der es der Mannschaft weiterhin ermöglicht, die Klasse zu halten.

A-Junioren: Mittwoch, 27.5.2009 19:00 Uhr SV Inning - SV Prittriching 6:1 (4:1)
Gegen das Team aus Prittriching tat sich der SV Inning anfangs ziemlich schwer. Der Gast agierte sehr schwungvoll und hatte gute Möglichkeiten, von denen eine ein Inninger Verteidiger gerade noch von der Linie kratzen konnte. Nach einiger Zeit fand der SVI allerdings immer mehr ins Spiel. Robert Schöttl gelang die Führung per Kopf für den Gastgeber, die Daniel Großkopf per Strafstoß auf 2:0 ausbaute. Im Anschluss legten dann die Gebrüder Scheidl zwei weitere Treffer für den SVI nach. Vor der Pause gelang aber auch den Gästen der Anschlusstreffer zum 1:4.
In der zweiten Hälfte zeigte der SVI dann eine konzentrierte und spielerisch gute Leistung. Es wurden kaum Chancen für die Prittrichinger zugelassen und in der Offensive gute Möglichkeiten erspielt. Erneut per Elfmeter setzte Großkopf dem Engagement des SV Prittriching ein Ende. Den Schlusspunkt zum 6:1 markierte schließlich Martin Pangerl.

F3-Junioren: Sonntag, 24.5.2009 10:00 Uhr FC Greifenberg - SV Inning 2:7 (1:4)
Beim FC Greifenberg konnte die F3 ihrer Spitzenposition behaupten. Die Greifenberger waren hoffnungslos unterlegen. Ferdinand Sonnabend konnte heute 3 mal verwandeln, 2 Treffer davon Marke Gerd Müller, die er, nach Direktschüssen von Dominik, die der Torwart abprallen lassen musste, abstauben konnte. Dominik konnte sich mit einem Treffer ebenfalls in die Torschützenliste eintragen. Die weiteren Treffer erzielten Alex Hein per direktem Freistoß, Philipp Metzger nach beherztem Alleingang und Spielführer Florian Strecker, der heute sein erstes Tor in dieser Saison geschossen hat. Kilian Rinderle, Michael Meier, Stipe Karacic und Miro Fischer komplettierten das Team.

A-Junioren: Samstag, 23.5.2009 15:00 Uhr SV Inning - TSV Geltendorf 4:4 (1:3)
Relativ locker und entspannt ging der SV Inning das Heimspiel gegen den TSV Geltendorf an. Dies sollte sich ziemlich rasch rächen. Nach Zuordnungs- und einem Torwartfehler stand es nach zwanzig Minuten bereits 3:0 für die Gäste. Ein kämpferisches und läuferisches Wehren gegen die Geltendorfer blieb lange aus. Allerdings gelang Robert Schöttl noch der 1:3-Anschlusstreffer vor der Pause.
In der zweiten Hälfte wurde sich der SVI dann bewusst, dass auch der letzte Punkt für die sichere Meisterschaft erkämpft werden muss. Claudio Busillo brachte die Inninger schließlich auf 2:3 heran und auch nach einem erneuten Gegentreffer wahrte sich der Gastgeber durch ein Tor von Bastian Lemberger Chancen auf einen Punkt. Zehn Minuten vor Schluss drückte dann Florian Pflügl per Flugkopfball den Ball über die Linie und markierte somit den Ausgleich. Chancen auf beiden Seiten, rüde Attacken und einigen Schubsereie bestimmten die letzten Minuten, die allerdings kein Tor mehr hervorbrachten. Mit dieser Aufholjagd nach 3:0-Rückstand holte der SV Inning nun den für die sichere Meisterschaft nötigen Punkt.

C-Junioren: Samstag, 23.5.2009 13:30 Uhr SV Inning - ASV Biburg X:0
Nach ca. 20 Minuten, beim Spielstand von 2:0 für Inning (Tore: Thomas Sedlmayr und Constantin Rehfeuter), verletzte sich der Torwart der mit nur 10 Mann angetretenen Biburger und konnte nicht mehr weiter spielen. Da bereits mehrere Spieler des Gegners angeschlagen waren setzten die Biburger das Spiel nicht mehr fort.

F2-Junioren: Samstag, 23.5.2009 12:00 Uhr SV Inning - SpFrd Windach 5:0 (3:0)
Die Inninger F2 um Maximilian Kaiser, Maximilian Grub, Dominik Schröfl, Carlos und Nils Antoni, Till Herzog, Constantin Sar und Nicolas Pohlmann konnten sich mit 5:0 gegen die Sportfreunde aus Windach durchsetzen. Die ersten beiden Treffer markierte Dominik Schröfl, einmal durch ein schönes Solo, den zweiten per Elfmeter. Tor des Tages erzielte Nils Antoni per Kopf nach Flanke von Carlos Antoni, welcher in der zweiten Hälfte auf 4:0 erhöhte. Den schönsten Spielzug leitete Constantin Sar ein, nach Balleroberung in den eigenen Reihen konnte er sich durch mehrere Gegenspieler durchsetzen, ehe er Nils zuspielte, der dem völlig freistehenden Maximilian Grub auflegte und dieser zum 5:0 Entstand einschoss. Maximilian Kaiser in der zweiten Hälfte im Tor, hatte soviel Übersicht, dass der Einsatz von Abwehrspielern überflüssig war.

D-Junioren: Samstag, 23.5.2009 11:00 Uhr SV Inning - SC Oberweikertshofen 9:1 (4:0)
Mit 9:1 feierte der SV Inning gegen den SC Oberweikertshofen seinen höchsten Saisonsieg. Obwohl die Gegner in der Anfangsphase eine Großchance hatten, übernahm das Mittelfeld um Andreas Renner schnell die Kontrolle und setzte die Sturmspitzen immer wieder gut in Szene. Auch wenn ein ums andere Mal der Ball nicht ins Netz ging, war das nur eine Frage der Zeit. Schließlich erzielte Lukas Höninger, nach einer schönen Einzelleistung das 1:0. Nach einem präzisen Pass von Mathias Schoppe erhöhte Nico Mauser auf 2:0. Nach weiteren Toren von Andreas Renner und Daniel Schmid lautet der Pausenstand 4:0.
Zu Beginn der zweiten Hälfte kamen die Gäste wieder gefährlich vor das Inninger Tor. Folglich fiel der Anschlusstreffer. Dadurch wachgerüttelt trafen die Ammerseer jetzt am Fließband: Lukas Höninger, Andreas Renner, Daniel Schmid, Valentin Klose und Kilian Sturm erzielten die Tore zum auch in dieser Höhe verdienten Endstand von 9:1.

F1-Junioren: Samstag, 23.5.2009 9:00 Uhr SV Inning - SpFrd Windach 1:1 (1:1)
In einem sehenswerten Spiel trennten sich Inning und Windach unentschieden mit 1:1. In der 1. Halbzeit schoss Mathieu Berk, der sein letztes Spiel vor seinem Umzug beim SV Inning absolvierte, den Führungstreffer. Wenig später konnten die Gegner ausgleichen.
Das Spiel blieb auch in der zweiten Halbzeit spannend, beide Mannschaften hatten etliche gute Torchancen. So endete das Spiel verdient mit 1:1.

E2-Junioren: Freitag, 22.5.2009 17:30 Uhr FC Penzing - SV Inning 10:4 (4:2)
Die Höhe der Niederlage 4:10, Halbzeit 2:4, spiegelt den waren Spielverlauf nicht wieder. Die jungen Inninger E2-Junioren waren den Penzingern, zumindest in der ersten Halbzeit, ebenbürtig. Die Inninger gingen in der ersten Halbzeit sogar mit 1:0 in Führung, mussten dann aber drei Gegentore hinnehmen, ehe sie nochmals auf 2:3 herankamen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit ließ dann die Konzentration der Inninger nach, so dass der FC Penzing im Laufe des Spiels leider davonzog. Auch ein kurzes Aufbäumen der Inninger E2 half nicht mehr den Spieß umzudrehen. Vierfacher Torschütze für eine gut und aufopfernd spielende Inninger Mannschaft war Severin Sturm.

F2-Junioren: Donnerstag, 21.5.2009 Vatertagsturnier in Aich
Beim gut besetzten Turnier in Aich erreichte die Inninger F2 den 2ten Platz. Die Gruppenphase mit folgenden Paarungen und Ergebnissen konnten wir als Erster beenden.
SVI - TSV Geiselbullach 2:0 (Dominik, Nils)
SVI - FT Starnberg 1:2 (Till)
SVI - FC Eichenau 2:1 (Dominik, Carlos)
Im Halfinale schaltete unsere Jugend den Gastgeber FC Aich mit einem 3:1 Sieg aus. Torschützen waren Dominik und Till sowie ein Eigentor der Gastgeber, die einen strammen Schuss von Dominik ins eigene Tor abgefälscht haben.
Im Finale gegen Gröbenzell konnten wir leider unsere Chancen nicht nutzen und mussten im Elfmeterschießen ran. Lediglich Till konnte noch mit viel Glück den Elfer verwandeln, bei allen anderen haben die Nerven versagt. Somit mussten wir uns den Gröbenzellern mit 4:1 geschlagen geben, die nicht unverdient Turniersieger geworden sind. Für die Mannschaft kämpften heute. Carlos, Nils, Tim, Constantin, Christian, Dominik, Maxi, Louis, Leonard und Till

F2-Junioren: Sonntag, 17.5.2009 10:30 Uhr FT Jahn Landsberg - SV Inning 1:4 (0:0)
Die Inninger F2 konnte durch eine starke und geschlossene Mannschaftsleistung einen souveränen 4:1 Sieg einfahren. In der ersten Hälfte druckvoll und Spiel bestimmend, haperte es letztendlich nur am Abschluss. Mehrere hochkarätige Chancen wurden leichtsinnig vergeben, da aber unser Defensivspiel dem Gegner keine Möglichkeit gelassen hatte ihren Angriff abzuschließen, war das Unentschieden für die FT Jahn eher schmeichelhaft und spiegelte auf keinen Fall den Spielablauf.
In der zweiten Hälfte konnte Dominik kurz nach Wideranpfiff, nach starkem Solo, endlich zum 1:0 Führungstreffer einschießen. Auch das zweite Tor erzielte Dominik, nach großem Einsatz und Übersicht von Till, der Nils im Strafraum bediente und dieser gleich zu Dominik weiterleitete. Ab diesem Zeitpunkt erhöhte Inning den Druck und das Tempo merklich. Die Landsberger konnten kaum noch mithalten, und somit gelang es abermals Till sich durchzusetzen und für Carlos aufzulegen, 3:0 für Inning. Nach kurzer Mobilisierung aller Kräfte, konnten die Landsberger sich noch mal durchsetzen und den Ehrentreffer erzielen. Zum 4:1 Endstand traf Dominik erneut nach Vorlage von Till. Alle Spieler beteiligten sich aktiv am Spielgeschehen, der Gegner wurde früh gestört, und es wurden fast alle Zweikämpfe gewonnen. Veit im Tor hatte wenig zu tun. Christian und Maxi waren heute eine Bank in der Abwehr und haben das Spiel stetig nach vorne getrieben. Beide hatten mit Distanzschüssen die Möglichkeit den Spielstand zu erhöhen, doch der Keeper der Gegner bzw. das Alu konnten das verhindern. Leonard konnte mal wieder mit seinen Flankenläufen überzeugen und ein um den anderen Angriff einleiten. Auch sonst wurden kaum Fehler gemacht. Die Einwürfe wurden heute sauber ausgeführt und die Ecken durchdacht gespielt. Ebenfalls zu erwähnen die faire Spielweise beider Mannschaften.

A-Junioren: Samstag, 16.5.2009 15:30 Uhr FC Weil - SV Inning 3:4 (1:2)
Das Spitzenspiel der Liga konnte der SV Inning für sich entscheiden und sich damit in der Tabelle mit acht Punkten Vorsprung fast uneinholbar absetzen. Zwar ging der SVI in dem Duell der direkten Konkurrenten durch ein Tor von Martin Pangerl relativ rasch in Führung, doch ebenso schnell gelang dem FC Weil der Ausgleichstreffer durch einen Elfmeter. Nach mehreren Chancen auf beiden Seiten erzielte Markus Jahnke schließlich kurz vor der Halbzeit die erneute Führung für die Gäste.
Nach der Pause bestimmte der FC Weil eine Zeit lang das Geschehen, doch Martin Pangerl gelang dann erneut ein Treffer für den SVI. Die Bemühungen der Weiler wurden etwas später belohnt. Der Anschlusstreffer der Gastgeber wurde allerdings durch ein weiteres Tor von Pangerl relativiert. Eine zerfahrene Schlussphase entstand schließlich nach dem Treffer des FC Weil zum 3:4. Mit Kampf, Willen und zum Teil rustikaler Spielweise sicherte sich der SVI dennoch drei Punkte.

D-Junioren: Samstag, 16.5.2009 13:00 Uhr TSV Moorenweis - SV Inning 5:2 (1:2)
Durch zwei sehr kurzfristige Spielerabsagen reiste der SV Inning mit nur einem Auswechselspieler nach Moorenweis. Zunächst räumte man sich beim Tabellenzweiten nur Außenseiterchancen ein. Vom Beginn an zeigten sich die Ammerseer jedoch kämpferisch und läuferisch stark. Mit schnellen Pässen hebelten sie immer wieder das Mittelfeld der Gegner aus. So war es nur eine Frage der Zeit, bis Daniel Schmid das verdiente 0:1 erzielte. Kurz darauf fiel zwar der Ausgleich, aber Johannes Höninger stellte den alten Abstand wieder her. Der Abwehrchef Jakob Eisenmann vereitelte ein ums andere Mal etwaige Chancen der Gegner.
Kurz nach der Halbzeitpause gingen die Moorenweiser durch eine fragwürdige Freistoßentscheidung im Inninger Strafraum und einen Fehler in der Abwehr mit 3:2 in Führung. Die Inninger ließen sich vollends aus dem Konzept bringen. Auch mussten sie ihrer aufwändigen Spielweise aus der ersten Hälfte Tribut zollen und die läuferische Leistung lies merklich nach. Der Keeper Seppi Basel reagierte zwar immer wieder blitzschnell und verteidigte einige Male hervorragend seinen Kasten, konnte aber einen 5:2 Endstand nicht verhindern. Leider spiegelt das Endergebnis die hervorragende Leistung der ersten Halbzeit nicht wider.

F3-Junioren: Samstag, 16.5.2009 12:00 Uhr SV Inning - TSV Landsberg 2:2 (0:2)
High Noon am Rockymountainplatz Inning
Es war wieder so weit. Es versammelten sich zu 12 Uhr mittags, am alten (alto-hoch/tief) Sportplatz die Inninger und Landsberger TSV-F3-Jugend. Ein spannendes Fußballspiel wurde erwartet und das sollten die zahlreich erschienenen Zuschauer auch sehen. Inning begann sein Spiel bergab mit einer Neuerung in der Aufstellung. Beisser, im richtigen Leben auch Louis genannt, durfte seine ersten Erfahrungen zwischen den Pfosten sammeln. Zunächst bekam er dort nicht viel zu tun den seine Kameraden Constantin, Ferdinand, Florian, Maximilian, Michael, Nikki, Stipe und Tim erkämpften sich in der gegnerischen Hälfte die ersten Torchancen im Spiel. Auch die Verteidiger rückten nun weit auf um das erste Tor zu erzwingen. Aber es kam anders. Die Landsberger konnten nun kontern und verwandelten ihre erste Torchance zum 1:0. Nur wenige Minuten später gab es erneut einen Schuss ins Inninger Tor. Ein Foulelfmeter wurde verwandelt. Der Torwart streckte sich im Flug so lang er konnte erreichte den strammen Schuss aber nicht mehr.
Nach der Halbzeitpause trat die Inninger Mannschaft in ihrer Auf-und Einstellung verändert an. Maximilian wechselte ins Tor und Louis verstärkte das Mittelfeld. Die Worte des Trainers Hansi an die Verteidiger und die Moral wurden beherzigt. Das Spiel gewann an spannenden Momenten im gegnerischen Strafraum. Nach Vorlage von Louis verkürzte Konstantin auf 1:2. Die Zuschauerzahl wuchs nun nach gefühlter Lautstärke auf mindestens 400 an. Die gesamte Inniger Mannschaft dankte dies mit sehenswerten Kombinationsspiel. Dies führte zwangsläufig zum verdienten Ausgleich, geschossen von abermals Constantin nach Vorlage von Stipe. Ob das „alto“ vom alten Sportplatz nun von der Tektonik oder dem Hoch/Tief der Gefühle stammt ist auch nach diesem Spiel eindrucksvoll in Frage gestellt worden. Wer brauch da noch Bayern-München.

C-Junioren: Freitag, 15.5.2009 19:00 Uhr TSV Alling - SV Inning 1:8 (1:1)
Endlich haben es die Inninger C-Junioren geschafft! Sie haben ein Spiel gegen einen Gegner aus der vorderen Tabellenregion gewonnen. Beeindruckend wurde am Freitag der TSV Alling mit 8:1 besiegt.
In der ersten Spielhälfte war der TSV Alling der erwartet schwere Gegner. Alling drückte vehement und Inning war gezwungen sich hauptsächlich auf die Defensive und auf das Kontern zu beschränken. Eine Unaufmerksamkeit zwischen den Inninger Abwehrspielern und SVI-Torwart Hültenschmidt brachte dann die Allinger 1:0 Führung Mitte der ersten Spielhälfte. Die Allinger Führung hielt aber nicht lange. Thomas Sedlmayr tankte sich bei einem Konter über Links durch und glich mit einem sehenswerten Rechtsschuss aus. Alling hatte zwar noch einige gute Chancen, versagte aber oder scheiterte des öfteren am Inninger Keeper Hültenschmidt.
In der zweiten Hälfte wollten es die Allinger dann wissen, liefen aber immer wieder in Inninger Konter. Als dann wiederum Thomas Sedlmayr einen Konter verwertete und Stefan Basel kurz darauf mit einem Alleingang das 3:1 für Inning erzielte hatte der SVI das Ruder endgültig herumgerissen. Alling drängte zwar weiter, hatte auch noch zwei Lattenknaller, aber die Inninger Abwehr stand bombenfest und bediente über Mittelfeldregiesseur Bene Schmidt immer wieder die Inninger Stürmer. So fielen noch fünf weitere Tore für den SVI durch Thomas Sedlmayr 3x, Stefan Basel und Florian Weidlich. Alle eingesetzten SVI-Spieler verdienen großes Lob.

E1-Junioren: Freitag, 15.5.2009 18:30 Uhr SV Inning - TSV Jesenwang 5:1 (2:1)
Viel Spaß hatten die Spieler und Zuschauer beider Mannschaften beim 5:1-Erfolg der E1. Beide Teams spielten voll auf Angriff und so bekamen die zahlreichen Fans ein rassiges Spiel zu sehen. Das 1:0 für den SVI war ein Tor Marke "Tor des Monats". Einen weiten Pass erwischte Maxi Zima gerade noch vor der Auslinie und flankte aus vollem Lauf halbhoch vor das Gästetor. Von halb rechts flog Philipp Kirner knapp über dem Rasen heran und ließ dem gegnerischen Torhüter mit einem Flugkopfball keine Chance. Die Gäste aus Jesenwang ließen s ich dadurch nicht schocken und spielten weiter munter nach vorne. Dieser Offensivgeist wurde dann auch belohnt. Ein Stürmer der Gäste lief allein auf das Inninger Tor zu und wurde unfair gestoppt. Den fälligen Strafstoß verwandelten die Gäste unhaltbar für TW Nico Penker. Kurz vor der Halbzeit flankte Maxi Zima erneut von links in den Strafraum. Diesmal ließ Lukas Höninger dem hervorragend haltenden Gästetorwart keine Chance zur Abwehr.
In der 2. Halbzeit zeigte der SVI immer wieder wunderschönen Kombinationsfußball. Eine dieser zum Teil mit Direktpass gespielten Kombinationen über Lisa Räbiger und Philipp Kirner schloss Andi Herrmann mit dem 3:1 ab.

F1-Junioren: Freitag, 15.5.2009 17:00 Uhr FSV Eching - SV Inning 2:4 (1:1)
Die F1-Junioren waren zu Gast in beim FSV Eching. Dabei zeigten sich die Inninger von Anfang an als die Spiel bestimmende Mannschaft. Nach ca. 10 Minuten schoss Mathieu Berk das erste Tor. Nur wenig später gelang den Echinger nach einem Konter der Ausgleich. Roman Lindner legte jedoch mit einem nächsten Tor vor. Kurz vor der Halbzeit erzielten die Gastgeber jedoch den Ausgleich.
Nach der Pause machten die Inninger jedoch den Sack zu. Sie ließen dem Gegner keine Chance mehr und gingen uneinholbar mit weiteren zwei Toren in Führung (Mathieu Berk, Felix Bergmann). Auch in diesem dritten Spiel der Rückrunde zeigten die F1-Junioren eine geschlossene Mannschaftsleistung und großen Kampfgeist.

C-Junioren: Samstag, 9.5.2009 13:30 Uhr SV Inning - 1. SC Gröbenzell 2:2 (2:1)
Gedanklich noch im Bett, vorm Fernseher oder vorm PC waren die Inninger C-Junioren-Spieler als der Gegner aus Gröbenzell mit dem Anstoß die Partie eröffnete. Gröbenzell konnte sofort ungehindert einen Angriff über die linke Inninger Abwehrseite einleiten, flanken und auch schon das 1:0 erzielen; es dauerte keine Minute.
Wachgerüttelt vom schnellen Gegentor kamen nun die Inninger immer mehr ins Spiel und waren bis zur Halbzeit die bessere Mannschaft. Zweimal wurde Thomas Sedlmayer mustergültig von Sebastian Schoppe und Stefan Basel bedient und er vollstreckte einmal mit Links und einmal mit Rechts zur verdienten 2:1 Pausenführung.
Nach der Pause kam der SVI gegen nun mehr stark aufspielende Gröbenzeller einfach nicht mehr ins Spiel und konnte nur noch verteidigen und gelegentlich kontern. Gröbenzell glich durch einen haltbaren Fernschuß aus. Am Ende war der SVI froh, dass das 2:2 bis zum Ende gehalten wurde, auch wenn es noch die ein oder andere Chance für Inning gab.

F2-Junioren: Samstag, 9.5.2009 12:00 Uhr SV Mammendorf - SV Inning 3:1 (2:1)
Verdienter 3:1 Erfolg von Innings F2 Junioren!
Innings F2 Junioren gelang gegen die F2 Junioren des SV Mammendorf ein verdienter 3:1 Erfolg. Damit glückte gleichzeitig auch die Revanche für die in der Vorrunde erlittene 1:2 Niederlage. Innings Fußballnachwuchs wollte gleich von Beginn an zeigen, wer Herr im Hause ist. Druckvolles Spiel nach vorne und überlegte Kombinationen führten zu zwei schnellen Toren, die jeweils Till Herzog erzielte. Besonders das 2:0, das über die Stationen Maxi Kaiser und Carlos Antoni vorbereitet wurde, war äußerst sehenswert. Danach ließ Inning den Gegner besser ins Spiel kommen, so dass noch vor der Halbzeit der zu diesem Zeitpunkt nicht unverdiente Anschlusstreffer zum 2:1 fiel.
Nach der Pause legten Innings Buben sofort wieder los und kamen durch Carlos Antoni zum 3:1. Im Anschluss wurden mehrere hochkarätige Chancen ausgelassen. Als zum Ende der Partie die Kraft nachließ, kam Mammendorf nochmals auf und zwang den guten Torwart Kilian Rinderle zu einigen Paraden. Am Ende blieb es aber beim hoch verdienten 3:1 Erfolg für Inning. Auf Inninger Seite trugen zum Erfolg bei: Kilian Rinderle, Maxi Kaiser, Constantin Sar, Louis Schiller, Till Herzog, Ferdinand Sonnabend, Tim Schneckenburger, Carlos und Nils Antoni.

F1-Junioren: Samstag, 9.5.2009 11:00 Uhr TSV Landsberg - SV Inning 4:4 (3:2)
Die F1-Junuioren starteten beim Gastgeber TSV Landsberg selbstbewusst. Bereits in den ersten Spielminuten hatten sowohl Tobias Glas als auch Mathieu Berk klare Torchancen, die leider nicht verwertet werden konnten. Davon unbeeindruckt zeigten die Inninger Kampfgeist und Laufbereitschaft, die schließlich mit dem ersten Tor durch Mathieu Berk belohnt wurde. Wenig später fiel durch denselben Torschützen das 2:0. Die Landsberger setzten sich zunehmend zur Wehr und schossen den Anschlusstreffer. Unglücklich kam es durch einen Abwehrfehler aus Inninger Sicht zum 2.2. Kurz vor der Pause erhöhte Felix Bergmann auf 3.2.
Nun ging das muntere Spiel weiter. Landsberg konnte ausgleichen und kurz darauf sogar in Führung gehen. Mathieu Berk glich nach einem hervorragenden Pass von Julian Golling zum 4:4 aus. Auf beiden Seiten gab es weitere gute Torchancen und großen Kampfgeist. So ging ein spannendes, aber sehr faires Spiel, letztendlich unentschieden 4:4 aus.

D-Junioren: Samstag, 9.5.2009 10:00 Uhr SV Inning - SC Olching II 2:2 (0:2)
Die D-Jugend des SV Inning hatte am Samstag den SC Olching zu Gast. Die Hausherren versuchten von Beginn an im Mittelfeld die Kontrolle zu übernehmen. Durch schnelle Kombinationen kamen sie auch zu einigen Chancen, die jedoch zu leichtfertig vergeben wurden. Einen Konter schlossen die Gäste dann auch prompt zum 0:1 ab. Eine Unachtsamkeit des SVI nach einem Freistoß führte noch vor der Pause zum 0:2.
In der zweiten Halbzeit spielte die Abwehr wesentlich konzentrierter und auch im Angriff ging man konsequenter vor. Johannes Höninger verkürzte schließlich mit einem harten Schuss zum 1:2 und kurz darauf staubte Nico Mauser zum 2:2 ab. In der Folge hatte der SVI noch einige gute Strafraumszenen. Dabei gab es für den Schiedsrichter schwierige Situationen, insbesondere als Inninger im Strafraum zu Fall kamen. Obwohl die Heimmannschaft sich an ein 2:2 heran kämpfte und Moral bewies, blieb es beim Unentschieden.

F3-Junioren: Samstag, 9.5.2009 9:00 Uhr TSV Türkenfeld - SV Inning 1:7
Die Inninger F3 verkaufte sich am frühen Morgen zu Gast in Türkenfeld hervorragend. Mit einem 7:1 verließen die Inninger das siegreiche Spielfeld. In beiden Spielhälften wurde um jeden Ball gekämpft und mit schönen Kombinationen Torchance um Torchance erarbeitet. Der Sieg war zu keiner Zeit gefährdet, da heute alle Akteure viel Laufbereitschaft zeigten und in der Abwehr, bis auf einen Gegentreffer, nichts anbrennen ließen. Philipp und Michi konnten heute jeweils ihr erstes Tor erzielen. Florian, Nicy und Maximilian standen immer kurz davor, das Tor zu treffen, meist scheiterten sie am Keeper der Gegner. Dominik konnte 2x verwandeln, Christian, Alex und Leonard je einmal. Im Sinne der Ausbildung wurde heute viel rotiert und es ist schön zu sehen, dass alle Kids mit den unterschiedlichsten Positionen zurecht kommen. Vor allem im Angriff konnte man heute sehen, was alle Kids bereits fintentechnisch drauf haben. Sie haben alle Zuschauer mit ihren Tricks begeistert.

E1-Junioren: Freitag, 8.5.2009 17:00 Uhr TSV Schondorf - SV Inning 2:0 (2:0)
Mit einer 0:2-Niederlage im Gepäck kehrte die E1 vom Gastspiel beim TSV Schondorf zurück. Ein behäbiges Spiel und mangelhaftes Zweikampfverhalten führten immer wieder zu gefährlichen Situationen vor dem eigenen Tor. Kurz vor der Halbzeitpause nutzten die Gastgeber zweimal die Unkonzentriertheiten aus und erzielten die beiden Treffer.
In der 2. Halbzeit spielten die Jungs dann wesentlich besser. Leider war das Tor der Schondorfer wie zugenagelt, sodass ein durchaus mögliches Unentschieden nicht mehr erreicht werden konnte.

E1-Junioren: Sonntag, 3.5.2009 Merkur-Cup in Greifenberg
Im ersten Spiel hatten wir den TSV Hechendorf zum Gegner. In der 1. Halbzeit fanden die Inninger Jungs überhaupt nicht ins Spiel und ließen den Gegner 2 absolut vermeidbare Treffer erzielen. Nach einer deutlichen Halbzeitansprache ging die Mannschaft wesentlich konzentrierter auf den Platz und sprühte nur so vor Spielfreude. Abwehrchef Andi Herrmann verwandelte 2 Siebenmeter, - jeweils verursacht am starken Maxi Zima. Zudem traf er mit einem strammen Weitschuß ins Hechendorfer Tor. Den 4. Treffer erzielt dann noch Maxi Zima.
Im 2. Spiel trafen wir auf unsere Nachbarn vom SC Wörthsee. In einer von unserer Mannschaft spielerisch hochklassigen Partie erzielten Timo Bodfeld, Andi Herrmann, Maxi Zima sowie Georg Friedl bei 2 Gegentoren die Treffer zur beruhigenden 4:2 Halbzeitstand. In der 2. Halbzeit krönte zunächst Simon Kaiser seine starke Leistung mit dem Treffer zum 5:2. 2 x Maxi Zima sowie nochmals Andi Herrmann stellten mit ihren Toren den 8:2 Endstand her.
Nachdem die Regel beim Merkur-Cup für 3 und mehr erzielte Tore einen Zusatzpunkt vorsieht, wurden wir mit 8 Punkten und 12:4 Toren souveräner Gruppensieger und zogen in die nächste Runde ein, die vorraussichtlich Mitte Mai ausgetragen wird.

B-Junioren: Sonntag, 3.5.2009 10:30 Uhr SV Inning - SG Landsberied/Adelshofen 3:5 (2:4)
Aufstellung:
Perk, Keil, Varga, Bauer, Schiller, Rehfeuter, Willinger, Wiedmann, Scheidl, Fischer, Busillo
Auswechselspieler: Wenisch
Spielverlauf:
- abwechslungsreicher Beginn mit mehr Spielanteilen der Gäste
- 15. Minute: 0:1 Freistoßtor an den Innenpfosten und rein nach unglücklichem Handspiel von Thomas Keil
- 17. Minute: 0:2 Eigentor Schiller per Kopf nach Freistoß der Gäste
- 20. Minute: 1:2 Freistoßtor Busillo nach Foul an Scheidl
- 23. Minute: 1:3 Elfmeter ?!? Fragwürdige Entscheidung
- 30. Minute: 2:3 Fischer, Pass von Scheidl nach schönem Sololauf über aussen
- 36. Minute: 2:4 Elfmeter ?!? Fragwürdige Entscheidung
- 55. Minute: 2:5 Elfmeter ?!? jetzt wird's lächerlich!
- 75. Minute: 3:5 Elfmeter Fischer, nach Foul an Schiller ausserhalb des Strafraumes!!!!
Fazit: Standardsituationen entscheiden das Spiel!
Ein überforderter Schiedsrichter, der vor der Partie beiden Mannschaften zu verstehen gibt, dass er das körperbetonte Spiel mag und auch sehr viel laufen lässt, dann aber 4 unberechtigte Elfmeter gibt (2* Foul ausserhalb) und keinerlei harte Attacken von hinten pfeifft, ist letztenendes dafür verantwortlich, dass das Spiel nur durch Standartsituationen entscheiden wird.
Leider konnte der SV Inning aber auch nicht an die disziplinierte und kämpferische Leistung aus dem Spiel gegen Landsberg anknüpfen!

C-Junioren: Samstag, 2.5.2009 14:00 Uhr SC Gilching Geisenbrunn - SV Inning 2:2 (0:1)
Nach zwei leichten Gegnern zum Rückrundenstart wartete am Wochenende eine vom Tabellenstand gleichwertige Mannschaft auf den SV Inning. Und prompt wurden die Schwächen des SVI aufgedeckt. Zu wenig Einsatzbereitschaft, mangelndes Zweikampfverhalten und viele Probleme den Ball zu kontrollieren, holten die Inninger zurück auf den Boden der Tatsachen nach den hohen Auftaktsiegen zum Rückrundenstart.
In der ersten Hälfte war der SVI leicht überlegen und konnte kurz vor der Pause auch durch ein schönes Kopfballtor von Sebastian Schoppe verdient in Führung gehen.
Als dann kurz nach der Pause Benedikt Schmid aus dem Gewühl die 2:0 Führung für den SVI erzielen konnte dachte man das Spiel sei für den SVI gelaufen. Doch es kam anders. Durch Kampf und teilweise harte Spielweise kämpfte sich der Gegner gegen zaghafte Inninger zurück und konnte durch einen berechtigten Elfmeter und nach einer Ecke ausgleichen. Zwar hatte der SVI noch einige gute Einschußmöglichkeiten aber die Inninger versagten teilweise kläglich.

F3-Junioren: Samstag, 2.5.2009 12:00 Uhr SV Inning - TSV Geltendorf 9:0
Über ein 9:0 konnten sich die Kicker der Inninger F3 freuen. Die Geltendorfer hatten sehr wenig dagegen zu setzen. Philipp in der ersten Hälfte im Tor und Florian in der Zweiten, hatten nichts zu tun und mussten kein einziges Mal eingreifen. Bemerkenswert war das Offensivspiel, welches mit schönen Kombinationen stetig vorangetrieben wurde. Alle Spieler haben heute gezeigt was in ihnen steckt.
Tore: Stipe 2, Kilian 2, Dominik 2, Ferdinand 1, Leonard 1, Miro 1.

E2-Junioren: Samstag, 2.5.2009 11:00 Uhr SV Igling - SV Inning 5:1 (2:0)
Zur Halbzeit lag der SV Inning mit 0:2 zurück. In der 2. Halbzeit gelang Severin Sturm das einzige Tor für die Gäste. Am Ende stand es 1:5 aus Sicht des SV Inning. Die Jungs erspielten sich in der 2. Hälfte mehrere teils gute Torchancen, doch es sprang nicht mehr als dieses eine Tor heraus. Einen klasse Tag hatte der Inninger Torwart Niki Kastl, der einige hervorragende Paraden zeigte und bei den Gegentoren machtlos war.

D-Junioren: Samstag, 2.5.2009 10:00 Uhr SV Esting - SV Inning 6:2
Gegen eine körperlich weit überlegene Mannschaft hielten die Inninger in Esting beachtlich dagegen. Den frühen Treffer der Gegner glichen sie kurz darauf wieder aus. Allerdings schwanden mit zunehmender Spieldauer die Kräfte, so dass der SVI mit 4:1 in Rückstand geriet. Ein letztes Aufbäumen führte zum 4:2, aber dann machte Esting mit zwei weiteren Toren den "Sack zu". Endstand 6:2.

F1-Junioren: Samstag, 2.5.2009 9:00 Uhr SV Inning - TSV Schondorf 1:4
Zu Beginn der Rückrunde musste die Inninger F1-Jugendmannschaft eine deftige Niederlage mit 1:4 gegen Schondorf hinnehmen. Dabei wirkten die Schondorfer zu jedem Zeitpunkt spielfreudiger und zweikampfstärker als die Inninger. Eine gute Leistung zeigten Julian Golling, der den Inninger Ehrentreffer schoss, und der Torwart Leonhard Okrusch, der keine Chance hatte, die vier Tore zu verhindern. Klar wurde, dass die Inninger ihre Trainingsdefizite nun so schnell wie möglich aufholen müssen, damit sie wieder an ihre ansonsten starke Mannschaftsleistung aus der Vorrunde anknüpfen können.

E1-Junioren: Freitag, 1.5.2009 18:30 Uhr SV Inning - TSV Türkenfeld 6:2 (2:0)
Mit einem überzeugenden 6:2 Erfolg startete die E1 erfolgreich in die Rückrunde. Obwohl die neu formierte Abwehr um Abwehrchef Andi Herrmann zunächst kleine Abstimmungsprobleme hatte, wurden dem Gegner kaum echte Chancen gegeben. Angeführt vom umsichtigen Mittelfeld-Strategen Lukas Höninger wurden mit zunehmender Spieldauer immer mehr und gefährlichere Angriffe vorgetragen. Folgerichtig fiel dann auch das 1:0 durch Maxi Zima. Kurz vor der Halbzeit erhöhte dann Simon Kaiser nach einer feinen Kombination mit einem trockenen Schuss zum 2:0.
Nach der Halbzeitpause spielte die Mannschaft mit noch mehr Druck. Erneut Simon Kaiser erzielte das 3:0. Lukas Höninger krönte seine starke Leistung mit einer sehenswerten Einzelleistung und erzielte das 4:0. Maxi Zima erzielte seinen 2. Treffer zum 5:0. Den Inninger Schlusspunkt zum 6:0 markierte Andi Herrmann mit einem fantastisch geschossenen und direkt verwandelten Freistoß. Nach dieser Torflut ließ die Konzentration dann merklich nach, was die Gäste ausnützten und in den Schlussminuten noch 2 Tore erzielten.

F2-Junioren: Freitag, 1.5.2009 16:30 Uhr TSV Geltendorf - SV Inning 0:17 (0:6)
Die Inninger F2 konnte in Geltendorf einen 17:0 Sieg feiern. Wir spielten von Anfang an sehr offensiv und begannen mit lediglich einem Abwehrspieler. Es war bereits nach kurzer Zeit zu sehen, dass der heutige Gegner leider kein Maßstab für uns war. In der ersten Halbzeit noch etwas zögerlich, konnten Nils, Dominik und Maxi Kaiser einen 6:0 Vorsprung rausholen.
In der zweiten Hälfte konnten die Geltendorfer nichts mehr entgegensetzen, Maximilian Grub, der in der Pause mit Carlos das Torwarttrikot tauschte, hatte keinen einzigen Ballkontakt. Zu beobachten war heute auch, dass viele der Akteure die im Training erlernten Tricks nun endlich auch einmal im Spiel angewandt haben.
Torschützen: Dominik 5, Nils 4, Till 3, Maxi Kaiser 2, Carlos 1, Christian 1, 1 Eigentor der Geltendorfer.
Louis und Maxi Kaiser glänzten als Vorlagengeber.

C-Junioren: Mittwoch, 29.4.2009 19:00 Uhr SV Inning - SG Schmiechen/Egling 19:0 (7:0)
Im Nachholspiel gegen die Gäste aus Schmiechen hatten die Inninger C-Junioren leichtes Spiel. Bereits nach 5 Minuten fingen die Inninger einen Abwurf des gegnerischen Torwartes ab und erzielten das 1:0. Dann dauerte es eine viertel Stunde bis die Inninger durch einen Elfmeter auf 2:0 erhöhen konnten. Von da an ging es Schlag auf Schlag. Bis zur Halbzeit stand es bereits 7:0 für Inning.
Auch nach der Pause fiel Tor auf Tor. Am Ende hieß es dann 19:0 für den SV Inning der kein Erbarmen für den harmlosen, teilweise recht hart spielenden Gegner kannte.
Die Tore für Inning erzielten: Thomas Sedlmayr 5x, Benedikt Schmid 2x, Florian Weidlich 2x, Jonas Hirsch 2x, Sebastian Schoppe 2x, Stefan Basel 2x, Christian Baumgartner 1x, Lukas Ginner 1x, Constantin Rehfeuter 1x, Georg Eisenmann 1x

D-Junioren: Sonntag, 26.4.2009 11:00 Uhr SV Inning - TSV Gilching III 0:5 (0:2)
Zum Auftakt der Rückrunde hatten die Inninger die bisher ungeschlagene Mannschaft aus Gilching zu Gast. Zu Beginn versuchte die Heimmannschaft noch, sich gegen den Favoriten zur Wehr zu setzen, konnte jedoch einen 0:2 Rückstand nach 20 Minuten nicht verhindern. Nach einem Torwartfehler hätte Inning fast den Anschlusstreffer erzielen können, aber es blieb bei dieser einen vergebenen Chance.
In der zweiten Hälfte machte sich neben der technischen Überlegenheit auch die bessere Kondition der Gilchinger zunehmend bemerkbar. Drei weitere Treffer waren die logische Folge. Tolle Paraden des Inninger Keepers Seppi Basel und die überzeugende Leistung des Abwehrchefs Andi Renner wendeten eine noch höhere Niederlage ab. Kopfhoch Jungs, es kommen auch leichtere Gegner!

A-Junioren: Samstag, 25.4.2009 15.00 Uhr SV Inning - TSV Türkenfeld 4:4 (4:1)
Im Spiel gegen den TSV Türkenfeld zeigte die A-Jugend des SV Inning zwei völlig verschiedene Halbzeiten. In der ersten Hälfte dominierte der SVI die Partie und konnte nach einem unglücklichen Rückstand durch drei Tore von Sebastian Lemberger auf 3:1 davonziehen. Das vierte Tor der Gastgeber erzielte kurioserweise der Inninger Torhüter Phillipp Spangenberg, dessen weiter Abschlag sowohl die Abwehr als auch den Torhüter der Türkenfelder übersprang.
Nach der Pause mangelte es dann beim SVI vor allem an Konzentration und Kondition. Auch die beiden Anschlusstreffer der Gäste zum 4:3 rüttelten die Inninger Spieler nicht auf. So war es auch nicht verwunderlich, dass den Türkenfeldern in den letzten zehn Minuten, in denen dem SVI die Luft ausging, der Ausgleichstreffer zum 4:4-Enstand gelang.

C-Junioren: Samstag, 25.4.2009 13.30 Uhr SV Inning - FC Emmering II 17:0 (9:0)
Hoffnungslos überfordert waren die Gäste aus Emmering gegen die Inninger C-Junioren. Bereits nach drei Minuten eröffnete Thomas Sedlmayr den Inninger Torreigen. Im Minutentakt fielen dann die Tore für Inning. Bis zur Pause konnte man ein 9:0 herausspielen.
Nach der Pause ging es munter weiter. Da der Gegner keine große Gegenwehr zeigte spielten und kombinierten die Inninger weiter und erzielten weitere 8 Tore bis zum Endstand von 17:0. Torwart Hültenschmidt hatte einen sehr ruhigen Tag. Mehr als zwei bis drei Ballkontakte waren nicht drin.
Die Torschützen für Inning:
Thomas Sedlmayr 6x, Bene Schmid 4x, Christian Baumgartner 2x, Georg Eisenmann 1x, Conny Rehfeuter 1x, Moritz Lankes 1x, Stefan Basel 1x

B-Junioren: Sonntag, 19.4.2009 10:30 Uhr SV Inning - (SG) TSV/Jahn Landsberg 4:1 (1:0)
Aufstellung: Perk, Keil, Bauer, Varga, Schiller, Schmid, Wiedemann, Willinger, Scheidl, Bussilo, Fischer
Auswechselspieler: Wenisch, Rehfeuter
Tore:
25. Minute: 1:0 Willinger
50. Minute: 2:0 Fischer
55. Minute: 3:0 Wenisch
70. Minute: 3:1
71. Minute: 4:1 Fischer
Spielverlauf:
Nach einer fünfwöchigen, teilweise schweißtreibenden, Vorbereitungsphase mit 2 Vorbereitungsspielen und diversen Laufeinheiten begann nun am Sonntag, den 19.04.09 die "Mission Impossible Nichtabstieg".
In einem sehr nervösen Beginn, mit diversen Torchance der Gäste, war es alleine dem dem glänzend aufgelegten Thomas Perk zu verdanken, der mit einigen Paraden den frühen Rückstand verhinderte. Die 1. Torchance der Heimelf resultierte aus einem Zusammenspiel der beiden Spitzen Tobias Fischer / Claudio Bussilo, wobei Fischer zu diesem Zeitpunkt sein Visier noch nicht richtig eingestellt hatte. Claudio Bussilo war dann in der 25. Minute am 1:0 durch Lukas Willinger beteiligt, als er eine Hereingabe von Jonas Schmid selbst nicht verwehrten konnte, durch sein energisches nachsetzen allerdings den Ball wieder zur Mitte beförderte, wo Lukas Willinger einschussbereit war und die Heimelf mit 1:0 in Führung brachte. Nun waren die Hausherren im Spiel und kamen durch schöne Einzelaktionen von Jonas Schmid und Xaver Scheidl noch zu nennenswerten Chancen vor der Halbzeitpause.
Die zweite Halbzeit begann genau so, wie man es in der Kabine angesprochen hatte. Die Gäste vom Lech drückten auf den Ausgleich. Wiederrum war es dem starken Thomas Perk, sowie der mangelnden Chancenverwertung der Gäste zu verdanken, dass man die Druckphase der SG Landsberg überstand. Nun kam die Heimmannschaft wieder besser ins Spiel und kam in Person von Mittelfeldregisseur Xaver Scheidl zu einer guten Einschussmöglichkeiten, welche leider kläglich vergeben wurde. In der 55. Minute war es dann allerdings soweit, als Tobias Fischer einen langen Ball von Julian Rehfeuter mustergültig mitnehmen konnte , dem Gästekeeper keine Chance ließ und sein Team mit 2:0 in Führung brachte. Wiederum fünf Minuten später, war es der kurz zuvor eingewechselte Alexander Wenisch, der einen schnell ausgeführten Freistoß von Tobias Fischer hinterhereilte und ein Missverständnis zwischen Torwart und Verteidiger nutzt, um auf 3:0 zu stellen. Den mittlerweile wütenden Angriffen der Gäste aufs Tor sowie den Gegenspieler entgegneten die Inninger mit Zurückhaltung und absoluter Disziplin. Hierbei ist der umsichtig leitende Schiedsrichter Johann Ostermeir vom SV Kottgeisering zu erwähnen, der die Partie zu jeder Zeit im Griff hatte und die Gäste mit der ein oder anderen gelben Karte in die Schranken wies. Thomas Keil war es vorbehalten, den Gästen in der 70. Minute Ihren Ehrentreffer am heutigen Sonntag zu gönnen. Er überlies den Ball in der Vorwärtsbewegung dem Gästestürmer, welcher sich diese Chance diesmal nicht entgehen lies und auf 1:3 verkürzte. Tobias Fischer konnte die betrübte Miene seines Liberos nicht länger mit ansehen und stellte im direkten Gegenzug den alten Abstand wieder her. Es stand 4:1. Diese Ergebnis wurde nun souverän nach Hause gebracht und bedeutete den sehnlich erhofften Heimsieg zum Rückrundenauftakt.
In diesem Spiel zeigte sich die Klasse der Mannschaft, welche es ermöglichen sollte, die Mission Impossible Nichtabstieg zu realisieren. Das dies nur mit Laufbereitschaft, Kameradschaft und Disziplin möglich ist dürfte allerdings auch jeden klar sein.
Wir würden uns freuen, Sie lieber Leser, beim nächsten Heimspiel der B-Jugend am Sonntag, den 3.5.09 um 10:30 Uhr gegen die SG Landsberied/Adelshofen begrüßen zu dürfen.

A-Junioren: Freitag, 17.4.2009 19.00 Uhr GW Gröbenzell - SV Inning 4:5 (1:2)
Ein packendes Spiel lieferte die A-Jugend des SV Inning in Gröbenzell ab. Markus Jahnke traf bereits nach fünf Minuten für den SVI zur 1:0-Führung, welche die Gastgeber allerdings rasch egalisierten. Jakob Scheidl stellte jedoch kurz darauf den alten Abstand wieder her und sorgte somit für den 1:2-Halbzeitstand.
In der zweiten Hälfte gelang dann den Gröbenzellern bereits nach wenigen Minuten der Ausgleich bevor Bastian Lemberger das 3:2 für den SVI erzielte. Jetzt ging es drunter und drüber. Als Inning wegen Verletzungen und einer Fünf-Minuten-Strafe kurzzeitig nur zu neunt war, schossen sich die Gastgeber durch zwei schnelle Tore mit 4:3 in Front. Dann gelang Markus Jahnke ein Freistoßtreffer zum 4:4. Die letzte Minute brachte dann die Entscheidung. Ein Eckball landete im Getümmel bei Bastian Lemberger, der schließlich den 5:4-Siegtreffer für den SVI markierte.

A-Junioren: Samstag, 15.11.2008 15.00 Uhr SV Inning - SV Ditib Landsberg 2:1 (2:1)
Im letzten Spiel der Saison bot die U19 des SV Inning eine wenig glanzvolle Leistung. Zwar hatte der Gastgeber während des gesamten Spiels gute Torchancen, konnte aber kaum Kapitel daraus schlagen. Nach 30 Minuten erst brachte Bastian Lemberger den Ball im Tor des SV Ditib Landsberg unter. Ein Elfmeter gegen den SVI sorgte dann aber für den 1:1-Ausgleich. Kurz vor der Pause war es schließlich auch ein Strafstoß, getreten von Markus Jahnke, der den SV Inning jubeln ließ.
Die zweite Hälfte war daraufhin hart umkämpft. Zum einen gab es gute Freistoßmöglichkeiten für Landsberg, zum anderen herausgespielte Chancen für den Gastgeber. Am Ende konnte der SVI den 2:1-Vorsprung bis zum Abpfiff halten und sich so die Herbstmeisterschaft mit acht Siegen in acht Spielen sichern.

D-Junioren: Samstag, 15.11.2008 11:00 Uhr SV Inning - SpVgg Wildenroth 0:2 (0:1)
Beim letzten Vorrundenspiel traf die D-Jugend des SV Inning zu Hause auf die SpVgg Wildenroth. Das Spiel war lange Zeit auf hohem Niveau ausgeglichen, auch wenn sich kaum zwingende Torchancen ergaben. Schließlich leiteten die Gäste aus abseitsverdächtiger Position einen Konter ein, den sie mit einem Tor zum 0:1 Pausenstand abschlossen.
In der 2. Spielhälfte hatten die Gastgeber zwar eine optische Überlegenheit und mehr Ballbesitz, konnten aber das Wildenrother Abwehrbollwerk nicht überwinden. Die Inninger wurden durch die schnellen Konter der Gäste immer wieder in Verlegenheit gebracht und verloren auf Grund zweier „Notbremsen“ zwei ihrer Abwehrspieler. In Unterzahl kassierte man schließlich ein weiteres Gegentor zum 0:2 Endstand.

D-Junioren: Sonntag, 9.11.2008 10:00 Uhr SC Gauting - SV Inning 0:8
Das Spiel beim SC Gauting eröffneten die D-Junioren des SV Inning mit einem Paukenschlag: Daniel Schmid erzielte bereits in der 3. Spielminute den Führungstreffer. Mit gestärktem Selbstvertrauen übernahmen die Gäste die Vorherrschaft im Mittelfeld. Sie erspielten sich so zahlreiche Torchancen, die aber zunächst leider ungenutzt blieben. Das rächte sich beinahe. Melvin Rudolph konnte die Möglichkeit zum Ausgleich durch die Gastgeber in höchster Not gerade noch vereiteln. Schließlich gelang Johannes Höninger durch eine schöne Einzelaktion das 2:0 für Inning.
Nach der Pause setzte das Team vom Ammersee seinen Sturmlauf fort. Diesmal nutzte es die Torgelegenheiten konsequenter: Treffer von Nico Mauser, Melvin Rudolph, Julian Stang, Andreas Renner, Jakob Eisenmann und Daniel Schmid führten zum verdienten 0:8 Endstand.

A-Junioren: Freitag, 7.11.2008 19.00 Uhr SC Wörthsee - SV Inning 3:4 (1:0)
Ein spannendes Derby mit vielen Zweikämpfen lieferte die U19 des SV Inning beim SC Wörthsee ab. Zwar waren die Gastgeber anfangs die spielbestimmende Mannschaft und der SVI etwas unkonzentriert, doch die Gäste vom Ammersee hielten dennoch gut dagegen. Nach dem verdienten Führungstor des SC Wörthsee und der Halbzeitpause kamen dann die Inninger endlich mehr und mehr ins Spiel. Jonas Schmid konnte schließlich eine scharfe Flanke zum Ausgleich verwerten und kurz darauf sogar die Führung für den SVI erzielen. Wenig später half Schmid dann auch noch zweimal das Glück. Irgendwie landeten zwei seiner Schüsse im Gehäuse der Gastgeber. Doch das Spiel war noch nicht gelaufen. Durch Unaufmerksamkeiten in der Inninger Hintermannschaft gelangen dem Gastgeber noch zwei Treffer, sodass das Endergebnis 4:3 für Inning lautete.

C-Junioren: Freitag, 7.11.2008 18.15 Uhr SC Maisach - SV Inning 6:2 (4:0)
Eine Katastrophe was die Inninger in der ersten Halbzeit beim SC Maisach ablieferten. Nichts passte in den Reihen der Inninger, kein Zweikampf, kein sicheres Abspiel, zu weit vom Gegner weg, zu lasch das ganze Spielverhalten und dann noch ein sehr robust spielender Gegner. Immer wieder kamen die Maisacher ungehinderten zum Schuss und so war der 4:0 Pausenrückstand nicht verwunderlich. Inning kam teilweise minutenlang nicht aus der eigenen Hälfte.
Nach der Pause dann endlich, wenn auch zu spät, ein anderer SVI. Nun spielte auch mal der SV Inning und drängte nun den Gegner vermehrt in dessen Hälfte. Thomas Sedelmayr und Christian Baumgartner verkürzten auf 2:4 und man hatte noch weitere Chancen. Leider fiel aber das dritte Tor für Inning nicht, dann wäre das Spiel evtl. noch gekippt. So kamen zum Ende dann die Maisacher noch zu zwei Toren und gingen verdient, wenn auch etwas zu hoch, als Sieger vom Platz.

F3-Junioren: Sonntag, 2.11.2008 14:00 Uhr VfL Kaufering - SV Inning 0:4 (0:2)
Auch im letzten Spiel der Hinrunde konnte die F3 aus Inning einen Sieg einfahren. Auch der Ligaprimus Kaufering wurde letztendlich von den Inningern in die Knie gezwungen. Die gut organisierte Abwehr um Christian Baumgartner, Mahmoud Hijazi, Michi Maier und Leonard Bringmann ließ nur drei gefährliche Torchancen zu, die aber Torhüter Veit Greinwald glänzend parierte. Christian Baumgartner erzielte mit einem Distanzschuss den ersten Treffer und war somit Wegbereiter für den Sieg. Beflügelt von dem Treffer spielten die Kids völlig locker, als wäre es ein Trainingsspiel. Maxi Kaiser konnte vor der Pause nach Vorlage von Christian Baumgartner zum 2:0 erhöhen.
Kurz nach Wiederanpfiff war es Constantin Sar, der von Dominik Schröfl vorgelegt bekommen hatte, und zum 3:0 einlochte. Nicki Pohlmann, der heute großen Kampfgeist bewies und sich jedem Zweikampf stellte, war Vorbereiter zum vierten Treffer für die Inninger, den Maxi Kaiser erzielte. Der Sieg hätte weitaus höher ausfallen können, aber wieder einmal wurde ein um die andere Möglichkeit vom gegnerischen Keeper vereitelt; sowie ein Lattenkracher nach einem Freistoß aus 20 m Entfernung von Dominik Schröfl wollte nicht ins Tor. Ein eindrucksvolles und sehr rasantes Spiel, und das, obwohl die Inninger Kids heute nur mit angezogener Handbremse gespielt haben.

F1-Junioren: Sonntag, 2.11.2008 10:30 Uhr TSV Schondorf - SV Inning 4:3
Im letzten Spiel der Hinrunde fuhr die erste Mannschaft der Inninger F1-Jugend zum TSV Schondorf. In einem äußerst spannenden Spiel ging Inning nach etwa zehn Minuten durch ein Tor von Mathieu Berk in Führung. Die Inninger hatten zu Beginn der Partie die besseren Chancen, konnten diese aber nicht in Tore umsetzen. So glich Schondorf auch nach dem zweiten Treffer von Inning (Mathieu Berk) zur Pause zum 2:2 aus.
Das Spiel war über den gesamten Zeitraum durch ein hohes Tempo und von einem ständigen Schlagabtausch geprägt. In der zweiten Hälfte vernachlässigte Inning dann seine Abwehr um ein weiteres Tor zu erzwingen. Dies nutzte Schondorf zweimal kaltblütig aus und ging mit zwei Treffern in Führung. Erst zum Ende der Partie gewann Inning wieder die Hoheit und schoss den Anschlusstreffer zum 4:3 durch Mathieu Berk. In den letzten Spielminuten begann dann ein Sturmlauf auf das Schondorfer Tor mit hochkarätigen Torchancen für Inning. Leo Zima versuchte es das ein um das andere Mal mit gefährlichen Distanzschüssen. Leider gelang den Inningern der eigentlich verdiente Ausgleich nicht mehr, und man verabschiedete sich zwar mit einer Niederlage aus der Hinrunde, aber zeigte nochmals eine tolle kämpferische und spielerische Leistung.

E2-Junioren: Freitag, 31.10.2008 17:30 Uhr FT Jahn Landsberg - SV Inning 3:1 (2:0)
In einem sehr ausgeglichenem Spiel ging der Gastgeber aus Landsberg nach einer viertel Stunde mit 1 zu 0 in Führung. Die Inninger kamen danach zu zahlreichen Torchancen, doch Lisa Räbiger und Maxi Kögl scheiterten jeweils denkbar knapp. In einer Phase, in der die Inninger dem 1 zu 1 näher waren, erzielte der FT Jahn die 2:0 Halbzeitführung.
Nach dem Seitenwechsel änderte sich das Spielgeschehen nicht. Durch ein schönes Kombinationsspiel ging Landsberg mit 3:0 in Führung, doch Inning spielte weiter munter mit. Die Spielweise des SV Inning wurde schließlich mit einem Tor durch Timo Bodfeld belohnt. Wiederum hatten Lisa Räbiger und Maxi Kögl einige gute Torchancen, die leider nicht verwertet wurden.

A-Junioren: Freitag, 31.10.2000 19:00 Uhr SV Prittriching - SV Inning 1:3 (1:1)
In einem heiß umkämpften Spiel im Nebel von Prittriching gelang der U19 des SVI ein 3:1-Auswärtssieg. Nach der druckvollen Anfangsphase der Gastgeber erzielte Jonas Schmid aus dem Nichts heraus das 1:0 für den SVI. In der Folge hatte der SVI nun weitere Chancen, kassierten allerdings durch einen abgefälschten Freistoß den Ausgleich.
Nach der Pause zeigte der SVI dann mehr Laufbereitschaft und ging erneut durch ein Tor von Schmid in Führung. Dieser knappe Vorsprung bestimmte jetzt das Spiel: Prittriching drückte nun mehr und der SVI setzte auf Konter. Nach einem Foul am Inninger Stürmer im Strafraum der Gastgeber verwandelte Markus Jahnke den fälligen Elfmeter. In den letzten Minuten musste der SVI dann noch wegen einer Fünf-Minuten-Strafe auf Robert Schöttl verzichten, konnte den 3:1-Vorsprung aber bis zum Ende halten.

C-Junioren: Mittwoch, 29.10.2000 18:30 Uhr SV Inning - FC Eichenau 6:0 (2:0)
Gegen den Tabellennachbarn aus Eichenau - beide Mannschaften hatten 3 Siege und 3 Niederlagen auf dem Konto - gab es am Mittwoch Abend einen verdienten Sieg der Inninger C-Junioren. Nach der unnötigen knappen Heimniederlage gegen Geiselbullach nutzten die Inninger diesmal ihre Chancen konsequenter und gingen von Anfang an sehr konzentriert zu Werke. Thomas Sedelmayr war es, der nach ca. 15 Minuten aus abseitsverdächtiger Position das 1:0 erzielte. Als dann kurz danach Stefan Basel im Strafraum gelegt wurde, war es Bene Schmid der den fälligen Elfmeter souverän verwandelte. Außer gelegentlichen Angriffen hatten die Eichenauer nichts entgegenzusetzen und somit ging man mit dem 2:0-Vorsprung in die Pause.
Auch in der zweiten Hälfte waren die Inninger die bessere Mannschaft und zwangen den Gast immer wieder zu Fehlern in dessen Abwehr. So war es dann nicht verwunderlich, das noch weitere 4 Tore für Inning fielen und zwar durch Jonas Hirsch, Thomas Sedelmayr und 2 mal durch Constantin Rehfeuter.

D-Junioren: Mittwoch, 29.10.2008 18.00 Uhr FC Landsberied - SV Inning 5:2 (2:2)
Bereits am Mittwoch mussten die D-Junioren des SV Inning nach Landsberied. Da die letzte Niederlage fünf Spieltage zurück lag, war die optimistische Einstellung der Mannschaft zunächst berechtigt. Daniel Schmid erzielte dann auch planmäßig das 0:1. Allerdings gelang Landsberied bereits kurz darauf der Ausgleich. Johannes Höninger brachte die Inninger mit einem schönen Schuss in den oberen Torwinkel erneut in Führung. Das Auslassen weiterer Torchancen rächte sich: Die Gastgeber trafen ein weiteres Mal zum Halbzeitstand von 2:2.
Gleich nach dem Wiederanpfiff fing sich der SVI einen vermeidbaren Treffer ein. Dies und ein Tor aus mehr als abseitsverdächtiger Stellung brachten die jungen Inninger völlig aus dem Konzept. Bei winterlicher Witterung erhöhten die Landsberieder noch zum Endstand von 5:2.

F2-Junioren: Mittwoch, 29.10.2008 18:00 Uhr SV Prittriching - SV Inning 1:5 (0:2)
Die Schlammschlacht in Prittriching konnte die Inniger F2 mit 5:1 für sich entscheiden. Die Mannschaft, bestehend aus Kilian Rinderle, Florian Strecker, Nils und Carlos Antoni, Tim Schneckenburger, Dominik Schröfl, Till Herzog, Alex Hein, Veit Greinwald und Julius Arlt, spielte von Beginn an konzentriert und ließ sich vom Gegner nicht aus dem Konzept bringen. Till Herzog erzielte bereits nach ein paar Spielminuten den ersten Treffer. Nils Antoni komplettierte den Halbzeitstand zum 2:0.
Nachdem Dominik Schröfl nur den Pfosten traf, konnte Julius Arlt seelenruhig abstauben und machte das 3:0. Die Prittrichinger konnten nochmals auf 1:3 verkürzen, das sollte aber auch ihr einziges Tor bleiben. Carlos Antoni traf nach einer Vorlage von Dominik Schröfl zum 4:1 und Till Herzog konnte kurz vor Schluss noch das 5:1 erzielen. Das Endergebnis hätte jedoch wesentlich höher ausfallen können, allerdings scheiterten Dominik Schröfl, Florian Strecker, Nils Antoni und Julius Arlt mehrmals am gegnerischen Keeper. Auch Till Herzog war es vom Schiri verwehrt, mehr Treffer zu erzielen. Durchgefroren und mit 5 Siegen aus 6 Spielen verabschieden wir uns in die Winterpause.

B-Junioren: Samstag, 25.10.2008 16:00 Uhr SC Wessling - SV Inning 4:4 (3:1)
Im Lokalderby der beiden Kreisklassenteams entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Inning ging nach 25 Minuten durch Leo Bauer mit einem Schuss von der Strafraumkante mit 1:0 in Führung. Doch schon im Gegenzug gelang den Wesslingern durch einen Tempogegenstoß der Ausgleich. Die Inninger ließen sich nicht verunsichern und übernahmen wieder die Initiative. Pascal Schiller auf Zuspiel von Julian Rehfeuter und Julian Rehfeuter aus kurzer Distanz erhöhten auf 3:1 für den SV Inning.
Nachdem Seitenwechsel hatten die Inninger noch zwei gute Chancen das Ergebnis zu erhöhen, scheiterten aber knapp. Plötzlich übernahmen die Wesslinger das Kommando. Mit enormen Kampfgeist und Einsatzwillen drehten sie das Spiel. Innerhalb weniger Minuten erzielten die Wesslinger gegen eine völlig konfuse und konsternierte Inninger Mannschaft drei Treffer zur 4:3 Führung. Kurz vor Spielende erzielte Xaver Scheidl nach toller Vorarbeit von Alexander Wiedmann, der ein starkes Spiel machte, den verdienten Ausgleich.
Die Inninger gaben zum wiederholten Mal ein Spiel aus der Hand durch Unkonzentriertheiten und fehlende Laufbereitschaft einiger Akteure in der zweiten Hälfte.

A-Junioren: Samstag, 25.10.2008 15:00 Uhr TSV Geltendorf - SV Inning 1:4 (1:2)
Äußerst schwer taten sich die Inninger A-Junioren beim Gastspiel in Geltendorf. Zwar ging man in den ersten zehn Minuten schon durch zwei glückliche Tore von Sebastian Lemberger in Führung, bot allerdings sonst eine schauerliche Leistung. Einzig und allein der Torhüter Philipp Spangenberg zeigte sein Können. Aber auch er konnte den Anschlusstreffer der Geltendorfer kurz vor der Pause nicht verhindern.
Nach Wiederanpfiff zeigte sich ein leicht gebessertes Bild. Der SVI konnte das Spiel wieder einigermaßen mitbestimmen und zog erneut durch zwei Treffer von Lemberger davon. Das 4:1 hielten die Inninger dann bis zum Schluss.

C-Junioren: Samstag, 25.10.2008 13:30 Uhr SV Inning - TSV Geiselbullach 0:1 (0:1)
Nicht belohnt wurde der SVI am Samstag im Heimspiel für seine gute spielerische und kämpferische Leistung. Im Gegenteil, mit 0:1 ging man als unverdienter Verlierer gegen robust spielende Geiselbullacher vom Platz. Der SVI bestimmte größtenteils das Spiel und kombinierte hervorragend, aber vor dem Tor versagte man immer wieder, keine der zahlreiche Möglichkeiten wurde genutzt. Bene Schmid war es, der hervorragend im Mittelfeld die Fäden zog und seine Kameraden immer wieder gut, aber vergeblich bediente. Großes Lob verdient auch Georg Eisenmann der in der Abwehr ein hervorragende Partie bot. Leider konnte auch er das Tor des Gegners Mitte der 1. Halbzeit nicht verhindern. Zu den vergebenen Chancen kam auch noch Pech dazu. Zweimal rettete das Alu für den bereits geschlagenen Geiselbullacher Keeper.

F3-Junioren: Samstag, 25.10.2008 12:00 Uhr SV Inning - FC Penzing 12:0 (3:0)
In einer sehr einseitigen Partie gewannen Innings F3 Junioren gegen die F3 Junioren des FC Penzing deutlich mit 12:0 (Halbzeit 3:0). Die Tore für die körperlich und läuferisch klar überlegenen Inninger erzielten Constantin Sar (4), Louis Schiller (3), Alex Hein (2), Julius Arlt sowie erstmals Mahmoud Hijazi und Niki Pohlmann. Weiter trugen Jonas Fischer, Veit Greinwald, Stipe Karacic und Maxi Grub, der in der 2. Halbzeit Stammkeeper Alex Hein im Tor ablöste, zum Erfolg bei. Trotz des deutlichen Ergebnisses darf nicht übersehen werden, dass der Gegner einige jüngere und körperlich deutlich unterlegene Kinder einsetzte, die dem Einsatzwillen und dem Tempo der Inninger Buben nur sehr wenig entgegen zu setzen hatten. Dennoch ein weiterer schöner Erfolg für die F3 des SV Inning, die im 6. Spiel den 6. Sieg einfuhr.

D-Junioren: Samstag, 25.10.2008 10:30 Uhr SC Schongeising - SV Inning 2:2 (1:1)
Die D-Junioren begrüßten am Samstag den Tabellenzweiten aus Schöngeising. Der körperlichen und läuferischen Überlegenheit der Gäste setzten die Inninger Kombinations- und Kurzpassspiel im Mittelfeld entgegen. So entwickelte sich eine interessante und spannende Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Jakob Eisenmann brachte die Ammerseer gleich zu Beginn mit einem schön heraus gespielten Tor mit 1:0 in Führung, was die Gäste aber leider nur kurzzeitig aus dem Konzept brachte. Bereits einer der Gegenangriffe brachte den Ausgleich. Seppi Basel sorgte durch tolle Paraden dafür, dass es beim 1:1 Halbzeitstand blieb.
Nach der Pause ging die Heimmannschaft abermals in Führung: Daniel Schmid verwandelte einen Handelfmeter souverän. Wieder konterten die Schöngeisinger mit einem Tor. Nachdem die Inninger zwei weitere Großchancen in den letzten Spielminuten ungenutzt ließen, blieb es beim letztendlich gerechten Endstand von 2:2.

F1-Junioren: Samstag, 25.10.2008 9:00 Uhr SV Inning - FC Penzing 3:1 (1:0)
In einem schönen und spannenden Spiel besiegt die erste F-Mannschaft des Inninger SV den FC Penzing mit 3:1. Nach einem stürmischen Beginn, in dem Leo Zima und Mathieu Berk hochkarätige Chancen vergaben, plätscherte dann das Spiel im gegenseitigen Schlagabtausch dahin. Erst kurz vor Pause schoss Mathieu Berk den verdienten Führungstreffer für Inning.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit begann Inning erstmals seine Führung zu verteidigen. Die Abwehr um Felix Bergmann, Euror Shati und Torwart Leon Okrusch stand gut und ließ daher nichts anbrennen. Im zweiten Teil der zweiten Hälfte drehte Inning dann noch mal richtig auf und nötigte über die meistens von Mathieu Berk vorgetragenen Angriffe den Gegner zu einem Eigentor. Kurz darauf schoss Mathieu Berk dann den dritten Treffer und machte für Inning das Spiel perfekt. Da fiel es dem Trainer nicht schwer das Eigentor in der letzten Spielminute lediglich mit einem Lächeln zu kommentieren.

E1-Junioren: Freitag, 24.10.2008 18:30 Uhr SV Inning - SC Wessling 4:2
In einem packenden und hochklassigen Spiel hatte der SVI zunächst großes Glück, da die Gäste 2 Mal nur den Pfosten trafen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff nützte Lisa Räbiger reaktionsschnell ein Missverständnis in der gegnerischen Abwehr aus und schoss am verdutzten Wesslinger Torwart den Ball zur 1:0 Führung ins Netz.
In der 2. Halbzeit wurde das Spiel dann noch spannender. Zunächst konnten die Gäste den Ausgleich erzielen. In der Folgezeit drückte Wessling dann auf die Führung. Der SVI stand aber gut und konnte diese Drangperiode überstehen. Philipp Kirner konnte sich dann feiern lassen, als er mit zwei Toren den SVI 3:1 in Führung brachte. Zunächst sah es so aus, als wäre damit das Spiel gelaufen. Die Gäste steckten jedoch nicht auf und konnten auf 3:2 verkürzen. Maxi Zima war es dann vorbehalten, mit einem Konter den Treffer zum 4:2 Endstand zu erzielen.

E2-Junioren: Freitag, 24.10.2008 17:30 Uhr SV Inning - SC Wessling 4:7 (2:5)
Nach nur wenigen Spielminuten stand es in einem torreichen Spiel 1:1, wobei der SV Inning nach wenigen Sekunden mit 1:0 führte. Es entwickelte sich eine kämpferische erste Halbzeit, allerdings würdigte das Ergebnis zur Halbzeit nicht die Leistungen der beiden Teams. Zur Halbzeit führte der Gast aus Weßling unverdient mit 5:2.
In der zweiten Halbzeit kamen beide Teams zu zahlreichen guten Tormöglichkeiten, am Ende stand eine nicht leistungsgerechte 4:7 Niederlage der Inninger E-Jugend fest. Für den SV Inning trafen die Spieler Severin Sturm und Niklas Sabarth.

F2-Junioren: Freitag, 24.10.2008 15:30 Uhr VfL Kaufering - SV Inning 2:7 (2:4)
Zu einem sensationellen 7:2 Erfolg kam unsere F2, zu Gast bei der F2 aus Kaufering. Nach verhaltenem Beginn und gut sortierten Kauferingern geriet die Mannschaft schnell mit 1:0 in Rückstand. Till Herzog konnte zwar kurz darauf den Ausgleich erzielen. Trotzdem fehlte vor allem in der Defensive die nötige Disziplin und Ordnung. Und der Gegner erhöhte erneut verdient zum 2:1. Durch eine Umstellung der Mannschaft und abermals einem eiskalten Till Herzog, der dem Torwart zwei mal hintereinander beim Abstoß den Ball stibitzte und Treffer zwei und drei für die Inninger erzielte. Von da ab spielte die Mannschaft wie entfesselt und konnte nur noch durch den Halbzeitpfiff gebändigt werden. Vor dem Pfiff versenkte Dominik Schröfl aus der zweiten Reihe unhaltbar für den Keeper den Ball im Netz.
Nach der Pause wurde jeglicher Versuch der Gegner ein Tor zu erzielen von Christian Baumgartner und Ferdinand Sonnabend, der heute wohl das beste Spiel dieser Saison ablieferte, vereitelt. Auch Kilian Rinderle im Tor musste sich mehrmals beweisen und wurde mit zunehmenden Spielverlauf trotz der zwei Gegentreffer immer stärker und sicherer. Nils Antoni konnte die Führung ausbauen und erhöhte zum 5:2, dem Treffer vorausgegangen war ein Zweikampf, den Leonard Bringmann für sich entscheiden konnte und gleich steil zu Maxi Kaiser spielte, der wiederum Nils Antoni bediente. Christian Baumgartner traf zum 6:2, der aus gut 20 Metern den Ball unter die Latte hämmerte und dem gegnerischen Keeper keine Chance ließ. Carlos Antoni erzielte nach tollem Kombinationsspiel mit Tim Schneckenburger den letzten Treffer des Tages, und das mit seinem schwachen Fuß. Endstand 7:2. Nochmals erwähnt sei die hervorragende Leistung der kompletten Mannschaft, die außer in den ersten fünf Minuten der bis dato ungeschlagenen Kauferinger Mannschaft keine Chance ließ.

C-Junioren: Mittwoch, 22.10.2008 18.15 Uhr ASV Biburg - SV Inning 1:13 (1:6)
Leichtes Spiel hatten die Inninger bei schlechten Witterungsverhältnissen im Nachholspiel am Mittwoch in Biburg.br> Gegen überforderte Biburger dauerte es nicht lange bis Inning das 1:0 erzielen konnte. Bene Schmid spielte Linksaussen Thomas Sedelmayr mustergültig frei, dieser passte von der Grundlinie auf den Elfmeterpunkt und Stefan Basel verwandelt mit einem strammen Schuss mustergültig; so einfach und schön kann Fußball sein. Die restlichen 12 Tore wurden nur teilweise so herrlich herausgespielt, oft zu unüberlegt und viel zu hastig agierten die Inninger nach der schnellen Führung. Die Tore fielen oft nach Fehlern der Biburger oder durch Einzelaktionen. Trotzdem, 13 Tore müssen erst mal geschossen werden und so waren dennoch einige sehenswerte Inninger Aktionen bzw. Spielzüge zu sehen.
Die 13 Tore für Inning erzielten: Thomas Sedelmayr 5x, Benedikt Schmid 3x, Stefan Basel 2x, Georg Eisenmann 1x, Moritz Lankes 1x und Sebastian Schoppe 1x.
Der Ehrentreffer für Biburg fiel kurz vor Pausenpfiff nach einer Unstimmigkeit in der Inninger Abwehr.

F1-Junioren: Samstag, 18.10.2008 16:00 Uhr FC Greifenberg - SV Inning 1:5 (4:0)
Sieg der F1 in Greifenberg. Die erste Halbzeit waren die Inninger Spiel bestimmend und gingen somit auch hoch verdient mit 4:0 in die Pause. In der zweiten Hälfte war das Spiel ausgeglichen, und der Gastgeber kam so zu mehreren Konterchancen, die aber vom überragenden Abwehrspieler Felix Bergmann vereitelt wurden. Letztendlich konnten sich die Inninger mit 5:1 durchsetzen. Torschützen für den SVI waren Mathieu Berk (2), Tobias Glas (2) und Euror Shatri.

A-Junioren: Samstag, 18.10.2008 15.00 Uhr SV Inning - FC Weil 3:1 (1:0)
Durch eine hervorragende Mannschaftsleistung konnte die U19 des SV Inning das Spitzenspiel gegen den FC Weil zuhause für sich entscheiden. Zwar war das Spiel anfangs ziemlich ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten, doch Tore wollten einfach nicht fallen. Vor der Pause gelang allerdings Sebastian Lemberger noch die Führung für den SVI.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit begann der Gast dann mehr und mehr zu drücken, doch der SVI hielt dagegen und konnte dann sogar durch einen Kopfball von Markus Jahnke die Führung ausbauen. Fünf Minuten vor Schluss kam der FC Weil noch auf 2:1 heran, im Anschluss stellte aber erneut Lemberger den alten Abstand wieder her.

F2-Junioren: Samstag, 18.10.2008 12:00 Uhr SV Inning - FC Weil 2:0 (1:0)
Mit Krampf aber auch Kampf zum 2:0.
Mühsam war der 2:0-Heimspielsieg gegen Weil II für die F3-Junioren des SV Inning. Gegen den körperlich robusten Gegner, verloren die Inninger über weite Strecken des Spiels ihre Linie und konnten am Ende mit dem Sieg hochzufrieden sein. Till Herzog war der herausragende Spieler der ersten Halbzeit. Er allein vermochte mit seinen Flankenläufen die Weiler Abwehr in Schwierigkeiten zu bringen. So fiel auch das 1:0, bei dem Tim Schneckenburger und Carlos Antoni so zeitgleich bei einem Abpraller am Ball waren, dass wohl beide als Torschützen gezählt werden dürfen. In der zweiten Halbzeit war es dann wiederum Tim Schneckenburger, der nach guter Vorarbeit von Till Herzog traf. Zwar waren die Inninger vor allem dank der Kampfkraft von Christian Baumgartner und Veit Greinwald, der wohl sein bestes Spiel bisher zeigte, überlegen. Aber sie rieben sich zu oft in Zweikämpfen auf. So kamen nur wenige schöne Kombinationen zustande. Constantin Sar, Marvin Klingel, Alex Hein, Michi Meier, Florian Strecker waren die anderen Spieler, die den vierten Sieg im fünften Spiel der Inninger F2 sicherten.

D-Junioren: Samstag, 18.10.2008 10:00 Uhr SC Oberweikertshofen - SV Inning 1:4 (0:1)
Die D-Jugend des SV Inning setzte den Gastgeber SC Oberweikertshofen von Anfang an unter Druck. Das Mittelfeld wurde schnell überbrückt und die Stürmer toll in Szene gesetzt. Allerdings fehlte beim Abschluss zunächst das nötige Glück. Erst gegen Ende der 1. Halbzeit erzielte Johannes Höninger den überfälligen Führungstreffer für die Truppe vom Ammersee.
In der zweiten Hälfte wurden auf beiden Seiten hochkarätige Chancen vergeben, ehe Johannes Höninger entschlossen aus einer Entfernung von 25 m den Ball doch noch im Netz versenkte. Die Oberweikertshofener erzielten den Ehrentreffer zum 1:2 durch einen Freistoß, ehe ein überragender Andreas Renner endlich mit einem Torerfolg belohnt wurde. Daniel Schmid machte den Sack schließlich zu, als er den sonst sehr souveränen Keeper der Gegner überwinden konnte und zum verdienten 1:4 traf.

F3-Junioren: Samstag, 18.10.2008 10:00 Uhr SC Wörthsee - SV Inning 2:4 (0:3)
Trotz schlechter Platzverhältnisse und frühem Morgen kam die Inninger F3 zu Gast beim SC Wörthsee zu einem 4:2 Erfolg, der mit seiner zweiten Mannschaft auflief. Im Kader der Inninger waren Dominik Schröfl, Ferdinand Sonnabend, Leonard Bringmann, Nils Antoni, Maxi Kaiser, Stipe Karacic, Jonas Fischer, Louis Schiller, Kilian Rinderle und Maximilian Grub die sich im Tor abwechselten. Mit dem SC Wörthsee stand unserer F3 das erste Mal ein gleichwertiger Gegner gegenüber. Unsere Kids begannen wie gewöhnt stark und spritzig und trafen innerhalb kürzester Zeit 3 mal in den Kasten, 2x Nils Antoni und 1x Dominik Schröfl. Der Anschlusstreffer zum 1:3 erfolgte kurz nach der Pause. Nils Antoni konnte nochmals zum 4:1 erhöhen, aber die schönsten Spielmomente gehörten zu diesem Zeitpunkt dem Gegner, der kurz darauf zum 4:2 Endstand verkürzte. Die Inninger waren sich über weite Strecken uneins und behinderten sich meistens selbst. Auch die Chancenverwertung ließ dieses mal zu wünschen übrig.

E1-Junioren: Freitag, 17.10.2008 17:30 Uhr SV Inning - SC Wörthsee 4:1 (3:0)
Spielerisch konnte die E1 in der 1. Halbzeit nicht überzeugen, lag aber nach Treffern von Timo Bodfeld, Andi Herrmann (nach Hand-7-Meter) und Maxi Zima mit 3:0 in Führung.
In der 2. Halbzeit wurde dann endlich gutes Kombinationsspiel gezeigt. Lediglich die Chancenverwertung blieb schwach, sodass es nur noch zu einem Treffer von Philipp Kirner rechte. Durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr kamen die Gäste dann noch zum verdienten Ehrentreffer.

E2-Junioren: Freitag, 17.10.2008 17:30 Uhr VfL Kaufering - SV Inning 8:0 (5:0)
In einem einseitigen Spiel unterlag der SV Inning dem Gastgeber aus Kaufering klar mit 0:8. In der ersten Halbzeit gingen die Kauferinger mit 5:0 in Führung und hatten mit drei Pfostenschüssen auch noch die Chance, eine höhere Halbzeitführung herauszuschießen.
In der zweiten Halbzeit kam der überlegene Gastgeber nicht mehr so oft zu Tormöglichkeiten, doch am Ende stand es trotzdem 0:8 aus Sicht des SV Inning.

B-Junioren: Samstag, 11.10.2008 17.00 Uhr TSV Moorenweis - SV Inning 5:3 (2:1)
Die Auswärtsniederlage in Moorenweis haben sich die Inninger selbst eingebrockt. Die Mannschaft begann konzentriert und dominierte die ersten zwanzig Minuten das Spiel klar. Es wurde sicher kombiniert und über die Flügel wurden die Angriffe schnell vorgetragen. Durch zwei katastrophale Fehler der Inninger Innenverteidigung gingen die Moorenweiser völlig überraschend mit 2:0 in Front. Noch vor der Pause konnten die Inninger den Anschlusstreffer durch einen, von Jonas Schmid verwandelten, Foulelfmeter erzielen.
Nach der Pause nahm sich die ganze Mannschaft eine Auszeit. Im Mittelfeld und Angriff wurden die Bälle leichtfertig verschenkt, und die anschließenden Konter nutzten die Moorenweiser zu drei Treffern innerhalb weniger Minuten. Nach dem 5:1 Rückstand erwachten die Inninger wieder zum Leben und drängten nun mit Macht auf das Moorenweiser Tor. Die Gäste verteidigten leidenschaftlich, teilweise auch mit überharten Fouls. Der Keeper der Moorenweiser foulte Claudio Busillo brutal. Busillo erlitt einen Bänderriss und fällt für den Rest der Vorrunde aus. Der Strafstoßpfiff des Schiedsrichters blieb aus. Die weiteren Treffer erzielten Jonas Schmid nochmals per Foulelfmeter und Xaver Scheidl nach einer tollen Kombination. Es waren durchaus Chancen da, um wenigstens noch einen Punkt mitzunehmen. Die junge Mannschaft zahlt immer wieder Lehrgeld und lässt sich zu leicht aus dem Konzept bringen.

C-Junioren: Samstag, 11.10.2008 13.30 Uhr SV Inning - TSV Alling 1:3 (1:1)
Recht ordentlich begannen die Inninger ihr Heimspiel gegen den Tabellenachbarn aus Alling. Alle Spieler waren von Anfang voll present und zeigten schöne Spielzüge. Ein sehenswerte Kombination am rechten Flügel brachte dann nach ca. 12 Minuten auch das 1:0 für Inning. Spielführer Conny Rehfeuter spielt im Doppelpass Stefan Basel frei und dieser ließ sich die Chance nicht nehmen und vollendete mit einem strammen Schuss. Doch mit dem 1:0 kam auch der Bruch im Inninger Spiel. Das Zweikampfverhalten von Seiten der Inninger ließ immer mehr nach und der Gegner wurde dadurch immer stärker. So war es nur eine Frage der Zeit bis die Gäste zu Tore kamen. Und so kam es auch, bis zur Pause hatten die Allinger den Rückstand ausgeglichen.
Zwar bemühten sich die Inninger in der zweiten Halbzeit doch die Allinger waren einfach zu stark und in entscheidenden Zweikämpfen immer Sieger. Und gewann ein Inninger doch mal einen Zweikampf so folgte meistens ein Fehlpass. So war es nicht verwunderlich, dass die Allinger in der zweiten Halbzeit noch 2 Tore erzielen konnten und verdient als Sieger den Platz verliesen.

A-Junioren: Samstag, 11.10.2008 12:30 Uhr TV Stockdorf - SV Inning
Spiel vom TV Stockdorf abgesagt

F3-Junioren: Samstag, 11.10.2008 12:00 Uhr SV Inning - FC Greifenberg 8:1 (5:0)
Anspruchsvolle Fußballdarbietung in Inning: Am Samstag erzielten die F3 Junioren des SV Inning gegen die F2 Junioren des FC Greifenberg einen beeindruckenden 8:1 Erfolg (Halbzeit 5:0). Durch großartigen Einsatz und hohe Laufbereitschaft erarbeiteten sich die 7- und 8-jährigen Inninger Fußballer von Spielbeginn an immer wieder neue Chancen. Die Tore ließen bei deutlicher Überlegenheit und teils sehenswertem Kombinationsfußball nicht lange auf sich warten: neben einem Eigentor Greifenbergs konnten sich als Torschützen Tim Schneckenburger (3), Constantin Sar (2), Louis Schiller (1) und Marvin Klingel (1) feiern lassen. Zum Erfolg trugen ebenso bei die im Mittelfeld eingesetzten Alex Hein, Niki Pohlmann, Florian Strecker und Maximilian Kaiser, der sich durch vier Torvorlagen auszeichnete, sowie die Abwehrrecken Ferdinand Sonnabend und Kilian Rinderle, die mit Ausnahme des Gegentreffers von Greifenberg nichts anbrennen ließen.

D-Junioren: Samstag, 11.10.2008 10:30 Uhr SV Inning - TSV Moorenweis 1:1 (0:1)
Die D-Junioren des SV Inning waren im Heimspiel gegen den TSV Moorenweis, der in dieser Saison jedes Spiel gewonnen hatte, der klare Außenseiter. Zur Überraschung aller dominierten jedoch die Hausherren die Begegnung von Anfang an. Gegen das gefällige Kurzpassspiel im Mittelfeld und die schnellen Vorstöße über die Flügel hatte der TSV kein Gegenmittel. Leider konnten die Inninger die daraus entstandenen Chancen nicht zum Abschluss bringen. Im Gegenteil: Ein schneller Konter brachte kurz vor der Pause das 0:1 für Moorenweis.
In der zweiten Hälfte setzten die Ammerseer alles auf eine Karte. Sie erarbeiteten sich viele Chancen, luden aber auch zu weiteren Kontern ein. Der Keeper Seppi Basel war jedoch ein sicherer Rückhalt für die Inninger. Schließlich gelang Kilian Sturm der wohlverdiente Ausgleich zum Endstand von 1:1.

F1-Junioren: Samstag, 11.10.2008 9:00 Uhr SV Inning - VfL Kaufering 0:5 (0:4)
Am Samstag empfing der SV Inning die erste Mannschaft des VFL Kaufering. Die Inninger legten in den ersten Minuten gut los und kamen durch Mathieu Berk zu zwei hochkarätigen Chancen, die dieser leider vergab. Der VFL Kaufering spielte äußerst diszipliniert und taktisch hervorragend. Ihre Spielzüge wurden bis zum Tor sicher und sauber vorgetragen, ohne die Abwehr zu vernachlässigen. Kaufering nutzte ausnahmslos seine Chancen und führte mit der Pause bereits mit vier Toren.
Nach der Halbzeit hatte sich Inning dann besser auf die Angriffe der Kauferinger eingestellt, konnte aber wie in der ersten Halbzeit keine Torchance verwerten. Das letzte Tor gelang den Kauferingern, die das Spiel somit verdient gewannen.

E2-Junioren: Freitag, 10.10.2008 17:30 Uhr SV Inning - FC Penzing 3:6 (2:5)
In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer ein torreiches Spiel, in dem der FC Penzing zur Pause mit 5:2 führte.
In der zweiten Halbzeit wurde die Partie abwechslungsreicher, beide Mannschaften hatten ihre Tormöglichkeiten, am Ende stand es aus Inninger Sicht 3:6. Die Tore für den SV Inning erzielten die Spieler Philipp Kirner, Niklas Sabarth und Severin Sturm.

F2-Junioren: Freitag, 10.10.2008 17:00 Uhr SpFrd Windach - SV Inning 1:3 (1:1)
Die Inninger F2 kam bei den Sportfreunden aus Windach zu einem 3:1 Erfolg. Die Kids begannen wie immer furios und mit sehr hohem Tempo, allerdings musste man auf das sonst so überragende Passspiel verzichten. Die ersten 20 Minuten waren geprägt von Einzelaktionen, die meist scheiterten. Carlos Antoni konnte sich als einziger durchsetzen und traf zum 1:0. Windach hielt gut dagegen und erzielte nach einem Abwehrfehler den Ausgleich. Danach kamen die Inninger nicht mehr richtig ins Spiel und konnten mit Mühe und Not das Unentschieden zur Halbzeit retten. Die Angriffswelle wurde ein um das andere Mal von Christian Baumgartner und Till Herzog unterbrochen, die zu diesem Zeitpunkt Schwerstarbeit leisteten.
Nach der Pause war das Team wie ausgewechselt, Michael Meyer, Leonard Bringmann und Christian Baumgartner störten die Windacher bereits an der Mittellinie und störten somit schon früh den Spielaufbau. Julius Arlt, Till Herzog und Mahmoud Hijazi übernahmen im Wechsel mit viel Übersicht die Verteilung auf die Stürmer. Folgerichtig erzielte Nils Antoni den zweiten Treffer und kurz darauf Carlos Antoni zum 3:1 Endstand. Vor allem in den letzten zehn Minuten machte sich die hervorragende Kondition der Kinder bemerkbar, die Windacher konnten nicht mehr mithalten und stoppten die unseren nur noch mit rüden Fouls, Dominik Schröfl musste dies mehrmals nach großartiger Leistung in der zweiten Hälfte erfahren. Ebenfalls ein Lob an unseren noch frisch gebackenen Torwart Veit Greinwald, der eine starke Leistung bot und mit viel Übersicht den Strafraum beherrschte.

E1-Junioren: Donnerstag, 9.10.2008 17:00 Uhr TSV Türkenfeld - SV Inning 4:2 (1:1)
Ein hervorragendes Spiel sahen die Zuschauer in Türkenfeld. Der Gastgeber ging Mitte der 1. Halbzeit mit 1:0 in Führung. Einen strammen Schuss von Lisa Räbiger könnte der Türkenfelder Torwart gerade noch abwehren, der Ball fiel aber Philipp Kirner vor der Füße und so stand es 1:1.
In der 2. Halbzeit gingen zunächst die Türkenfelder Buben wieder in Führung. Georg Friedl war es vorbehalten, nach einem Eckball den 2:2 Ausgleich zu erzielen. Nun schenkten sich beide Teams nichts mehr und spielten voll auf Sieg. Kurz vor dem Ende der Partie gingen die Türkenfelder glücklich in Führung. Als Inning dann mit aller Macht auf den Ausgleich drückte, konnte der Gastgeber in der letzten Minute noch einen Konter zum 4:2 abschließen.

B-Junioren: Sonntag, 5.10.2008 10.30 Uhr SV Inning - SC Gauting 1:1 (0:1)
Nach den deftigen Niederlagen der letzten beiden Spiele ging es für die Inninger darum, wieder zu ihrem Spiel zu finden und das Selbstbewusstsein zurück zu bekommen.
Die ersten 30 Minuten verliefen ohne große Höhepunkte. Torchancen waren Mangelware auf beiden Seiten. In der 35. Minute wehrte die Inninger Hintermannschaft zu kurz ab und die Gautinger gingen durch einen Schuss aus 18 Metern in Führung. Die Inninger hatten noch zwei Chancen zum Ausgleich durch Distanzschüsse von Jonas Schmid und Claudio Busillo.
Nach der Pause fingen sich die Inninger und zogen nun ihr Kombinationsspiel auf. Die Folge waren gute Tormöglichkeiten. Nach 55 Minuten erzielte Jonas Schmid nach herrlichem Zuspiel von Tobi Fischer den hoch verdienten Ausgleich. Im weiteren Verlauf waren die Inninger das Spiel bestimmende Team und hatten noch einige gute Einschussmöglichkeiten, die aber leider vergeben wurden. So blieb es beim leistungsgerechten 1:1 Unentschieden der beiden Tabellennachbarn.

A-Junioren: Samstag, 4.10.2008 15:00 Uhr SV Inning - SG Eching/Kottgeisering 3:1 (2:1)
Am Samstag stand das Derby SV Inning gegen die SG Eching/Kottgeisering an. Bereits in den ersten zehn Minuten überschlugen sich die Ereignisse. Relativ rasch ging der SVI durch einen strammen Fernschuss von Florian Pflügl, den der Torwart nicht abwehren konnte, mit 1:0 in Führung, kassierte jedoch im Anschluss bereits den 1:1-Ausgleich. Danach bestimmte der SV Inning das Spielgeschehen, die Gäste konnten nur durch Konter und Standardsituationen gefährlich werden. Noch vor der Pause gab Tobias Fischer einen Schuss ab, der irgendwie im Tor der SG Eching/Kottgeisering landete.
Die zweite Hälfte war dann heiß umkämpft. Der Gast vergab einige schnelle Angriffe oder scheiterte am Inninger Torwart. Jakob Scheidl gab schließlich mit seinem Treffer zum 3:1 der Moral der Echinger einen Tritt, die dann nichts mehr zustande brachten. Verdient gewann der SVI mit 3:1.

C-Junioren: Samstag, 4.10.2008 13:30 Uhr 1. FC Gröbenzell - SV Inning 1:0 (1:0)
Im dritten Spiel der Saison gab es die erste Niederlage für die Inninger C. In Gröbenzell verlor man knapp mit 1:0.
Eine schwache Partie zeigte der SVI in Gröbenzell. D.h. eigentlich zeigte der SVI gar nichts, das Mittelfeld war überhaupt nicht present und brachte die Inninger Stürmer nur selten in gute Schußpositionen. Die Gastgeber agierten da schon etwas besser und waren im Zweikampfverhalten klar besser. Ein verlorener Zweikampf war es dann auch der den Gröbenzellern die Führung brachte. Innings Abwehr zögerte und der gegnerische Stürmer vollendete nach ca. 20 Spielminuten unhaltbar zum einzigen Treffer dieses Spieles.
Auch nach der Halbzeitpause standen die Inninger auf verlorenem Boden. Die Bereitschaft war zwar jetzt da, aber die Aktionen waren viel zu hastig und unüberlegt. Hatte man den Ball erkämpft, kam kein gutes Abspiel zustande und weg war er wieder der Ball. Inning brachte einfach nichts zusammen. Das Spiel muss man schnell vergessen.

F2-Junioren: Samstag, 4.10.2008 12:00 Uhr SV Inning - Jahn Landsberg 4:3 (3:1)
Zu einem 4:3 Erfolg kam die Inninger F2 zu Hause gegen Jahn Landsberg. Die Kids begannen stark und mit sehr hohem Tempo, dem die Gegner anfangs wenig entgegen setzen konnten. Die ersten zehn Minuten gehörten vor allem Nils Antoni und Constantin Sar, welcher zweimal traumhaft nach Vorlage von Nils Antoni traf. Kurz darauf machte Constantin Sar seinen Hattrick perfekt, diesmal von Carlos Antoni vorbereitet. Noch kurz vor der Pause erhielten die Gegner, nach unnötigem Foul, einen Elfmeter. Dominik Schröfl ahnte die Ecke, kam dennoch nicht mehr ran, aber der Schuss ging letztendlich nur an den Pfosten. Bis dahin funktionierte die Inninger Abwehr tadellos, doch ein Moment Unaufmerksamkeit ermöglichte den Anschlusstreffer zum 1:3 aus Landsberger Sicht vor der Halbzeit. Noch von dem Gegentor benommen kamen die Kicker aus der Kabine. Von Struktur und Ordnung keine Spur. Der zweite Gegentreffer erfolgte kurz nach Wideranpfiff. Der Gegner wurde immer stärker und drückte nun auf das Inninger Tor. Durch die Offensive gelang den Inningern ein Bilderbuch-Konter, eingeleitet von Nils Antoni, der seinen Bruder Carlos bediente, der sich nicht lange zum 4:2 bitten ließ. Zu diesem Zeitpunkt verhinderte der gegnerische Torwart durch eine starke Leistung ein höheres Ergebnis. Spielführer Maxi Kaiser scheiterte mehrmals nach starkem Solo am Keeper der Landsberger, auch Dominik Schröfl war es nicht vergönnt zu treffen, der alleine vor dem Tor eine 100 prozentige Chance daneben setzte. Zum 4:3 Endstand kam es kurz vor Schlusspfiff. Die letzte Aktion gehörte den Landsbergern, die auf den Ausgleich drängten. Doch Nicolas Pohlmann konnte in letzter Sekunde den entscheidenden Pass verhindern. Julius Arlt, Leonard Bringmann und Ferdinand Sonnabend zeigten trotz der drei Gegentreffer eine starke Abwehrleistung, auch Rookie Florian Strecker hat letztendlich zum Sieg beigetragen.

F3-Junioren: Samstag, 11.10.2008 11:00 Uhr TSV Landsberg - SV Inning 0:6 (0:3)
Till Herzog (3), Tim Schneckenburger (2) und Louis Schiller, der zudem noch als Vorlagen-Geber glänzte, schossen den Sieg bei Landsberg 4 heraus. Im Nieselregen spielten sich die Inninger rasch warm und führten schon zu Halbzeit 3:0. Till Herzog hatte einen direkten Freistoß verwandelt, und beim zweiten Tor von einem tollen Zuspiel von "Luigi" Schiller profitiert. Der vollendete mit sattem Linksschuß auch zum 3:0.
Auch in der zweiten Halbzeit kamen die körperlich nahezu ebenbürtigen Landsberger kaum aus ihrer Hälfte heraus. Tim Schneckenburger wühlte sich beim 4:0 allein durch, ehe Till Herzog mit schönem Rechtsschuß nach toller Kombination über Christian Baumgartner und Jonas Fischer zum 5:0 traf. Tim Schneckenburger vollendete per Abstauber mit dem 6:0 einen Sieg, der durchaus noch ein paar Tore höher hätte ausfallen können: Mehrmals traf das Team nur den Pfosten.
Besonders in der zweiten hatten die Inninger ihre technische Überlegenheit in mehreren schönen Kombinationen aufblitzen lassen. Gerade Christian Baumgartner und Jonas Fischer bewiesen viel Übersicht. Mahmoud Hijazi, Maxi Grub, Julius Arlt und Kilian Rinderle spielten sehr diszipliniert aus der Abwehr heraus. Stipe Karacic kämpfte im Mittelfeld. Eine geschlossene Mannschaftsleistung, mit der Innings F3 ihre Bilanz auf 6:0 Punkte und 30:0 Tore ausbauen konnte.

F1-Junioren: Samstag, 4.10.2008 10:30 Uhr SC Wessling - SV Inning 3:3 (2:2)
Am Samstag fuhr die Inninger F1 zum Auswärtsspiel nach Wessling. Die Inninger begannen das Spiel mit schnellem Angriffsfußball und führten relativ rasch mit dem ersten Tor von Mathieu Berk. Nach einer tollen Flanke von Leo Zima musste Sascha Räbiger nur noch lässig mit dem Bauch ins Tor eindrücken, das war das 2:0. Leider verloren die Inninger Spieler nach einem härteren Foul an ihrem Torwart Leon Okrusch und der darauf gefolgten Spielunterbrechung ihren Spielfluss. Wessling nutzte diese Schwächeperiode und konterte die Inninger zweimal in kurzer Zeit aus, was zu einem Spielstand von 2:2 zur Pause führte.
In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel im Wesentlichen durch Kampf bestimmt. Die Inninger behielten Dank ihrer kämpferischen Leistung die Oberhand. Vor allem Leo Zima gelang es immer wieder über seine Durchsetzungskraft im Zweikampf das Mittelfeld für Inning zu gewinnen. Dann war es wieder ein gefährlicher Sturmlauf von Mathieu Berk und Tobias Glas, der für den verdienten Führungstreffer für Inning sorgte. Die Partie schien bereits gewonnen, da gelang Wessling quasi in der letzten Minute der Ausgleich zum 3:3.

D1-Junioren: Samstag, 4.10.2008 9:30 Uhr SC Olching - SV Inning 2:4 (2:2)
Nach ansteigender Formkurve wollte die Inninger D-Jugend beim SC Olching ihren ersten Sieg einfahren. Allerdings traf sie auf einen anfangs ebenbürtigen Gegner. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Nelson Handschuch und Jakob Eisenmann brachten die Mannschaft vom Ammersee jeweils in Führung, doch glichen die Hausherren fast postwendend aus. Der Halbzeitstand von 2:2 entsprach dem Spielverlauf.
Nach der Pause wurden die Inninger aufgrund ihres schnellen Flügelspiels immer gefährlicher. Insbesondere Andi Renner setzte die Abwehr der Gastgeber durch schnelles Tempodribbling unter Druck. Die zahlreichen Chancen münzten Dani Schmid und Jakob Eisenmann in zählbare Erfolge um. Die Inninger gewannen verdient mit 4:2.

E1-Junioren: 3.10.2008 18:30 Uhr SV Inning - FC Greifenberg 1:4 (1:2)
Deutlich merkte man der Inninger Mannschaft das Fehlen von drei Stammspielern an. So mussten einige Spieler auf für sie ungewohnten Positionen spielen. Die Unsicherheit führte bald zu einem unglücklichen Hand-Siebenmeter, der zum 0:1 verwandelt wurde. Die Inninger Mannschaft rappelte sich danach auf und kam zum nicht unverdienten 1:1-Ausgleich durch Timo Bodfeld. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff unterlief Torwart Simon Gall ein Torwartfehler, der zum 1:2-Halbzeitergebnis führte.
In der 2. Halbzeit versuchte unsere Mannschaft alles und öffnete etwas die Abwehr. Dadurch kamen die Gäste zu zahlreichen Großchancen. Nun zeigte Torwart Simon Gall sein wahres Leistungsvermögen und eine Vielzahl großer Paraden. Zweimal war aber auch er machtlos. Jetzt ließ zusehends die Kraft nach, da unser Team ohne Auswechselspieler agieren musste, und so konnten die Gäste den Vorsprung halten und den Sieg für sich verbuchen.

E2-Junioren: Freitag, 3.10.2008 17:00 Uhr TSV Landsberg - SV Inning 2:2
Die Spieler des SV Inning mussten einen frühen Rückstand erst einmal verarbeiten, doch ihr Kämpfen sollte erst einmal nicht belohnt werden. Nach einem Eckball landete der Ball im Tor, obwohl die Szene bereits bereinigt schien.
Nach der Pause drehte der SV Inning regelrecht auf und ließ dem TSV Landsberg kaum noch eine Chance. Die Spieler Timmi Schwenke und Severin Sturm erzielten binnen weniger Minuten den verdienten Ausgleich. Der SV Inning hatte noch die Möglichkeit, das Spiel zu drehen, doch am Schluss fehlte das Glück. Wenn das Glück auch mal zum SV Inning kommt, werden die Spieler noch einiges mitzureden haben, was die vorderen Tabellenplätze anbelangt.

B-Junioren: Sonntag, 28.9.2008 11.00 Uhr SG SC Maisach/Gernlinden - SV Inning 7:1 (2:0)
Nach der herben 1:6-Klatsche am Donnerstag in Landsberied gab es am Sonntag in Gernlinden abermals eine deftige Niederlage.
Wie am Donnerstag fehlte es am Einsatzwillen und an der nötigen Laufbereitschaft um solch hohe Niederlagen zu verhindern.
Am Sonntag kam noch etwas dazu, der Wiesn-Effekt!
Nur die ersten 10 Minuten konnten die Inninger mithalten, das Spiel sogar bestimmen. Zwei Inninger Abwehrfehler brachten dann einen 0:2 Rückstand und den Gegner immer mehr ins Spiel. Von da an sank der Wille und die Laufbereitschaft immer mehr, obgleich man vor der Pause noch zwei guten Chancen zum Ausgleich hatte. Aber der letzte Kick, der Wiesn-Kick fehlte heute einfach. In der zweiten Hälfte ging man dann vollens unter und musste noch 5 weitere Treffer hinnehmen. Den Ehrentreffer für Inning erzielte Claudio Busillo. Ein zweiter Treffer für Inning kam nicht mehr zustande, zumal Xaver Scheidl auch noch einen Elfmeter vergab.
Fazit: Hoffentlich ist die Wiesn bald aus!

C-Junioren: Samstag, 27.9.2008 13.30 Uhr SV Inning - SC Gilching Geisenbrunn 3:0 (1:0)
Ein spannendes und auch sehenwertes Spiel zeigten beide Mannschaften am Samstag in Inning. In der ersten Hälfte dominierten die Inninger und zeigten neben sehenswerten Kombinationen auch Einsatz und Zweikampfstärke. Einziges Manko auf Inninger Seite war die Chancenverwertung. Man hätte gut und gerne mit einen 4:0 Vorsprung in die Pause gehen können, aber nur ein Tor konnten die Inninger erzielen. Thomas Sedlmayer schoss aus 5 Meter auf den Kasten, der Torwart ließ abklatschen, Stefan Basel war zur Stelle und staubte ab.
In der zweiten Hälfte ein ganz anderes Bild. Jetzt waren die Gäste aus Geisenbrunn die spielbestimmende Mannschaft und setzten die Inninger gehörig unter Druck. Die Abstimmung im Mittelfeld passte auf einmal nicht mehr. Doch auch die Gäste konnten ihre Chancen nicht nutzen und vergaben sogar einen Elfmeter. Mit etwas Glück überstanden die Inninger die 15 minütige Drangperiode des Gegners und als Benedikt Schmid nach einem Abwehrfehler der Gäste das 2:0 mit einen strammen Schuß erzielen konnte ließ der Druck nach. Das Mittelfeld des SVI funktionierte wieder und man konnte selbst wieder agieren. Thomas Sedlmayer konnte dann kurz vor Schluß noch das 3:0 für Inning markieren. Alle Inninger Spieler verdienen ein großes Lob für den am Samstag gezeigten Einsatzwillen.

F3-Junioren: Samstag, 27.9.2008 12:00 Uhr SV Inning - TSV Türkenfeld 10:0 (5:0)
Die F3 aus Inning lud ein zum Schützenfest. Kurz nach Anpfiff erzielte Nils Antoni nach Vorlage von Constantin Sar das 1:0. Tim Schneckenburger erhöhte auf 2:0 und machte kurz darauf das 3:0. Nils Antoni erhöhte nach einem Traumpass von Tim Schneckenburger auf 4:0, Louis Schiller komplettierte den Halbzeitstand zum 5:0. Die erste Halbzeit war geprägt durch eine starke Abwehrleistung von Christian Baumgartner und Constantin Sar, die beide fast an allen Aktionen beteiligt waren. Torwart Dominik Schröfl hatte bis zu diesem Zeitpunkt nichts zu tun und wechselte in der Pause mit Nils Antoni die Position.
Nach der Pause wurde Christian Baumgartners starke Leistung noch mit einem Tor gekrönt und er erhöhte somit zum 6:0. Dominik Schröfl erst noch im Tor dann auf dem Feld traf zum 7:0 nach starkem Kombinationsspiel mit Constantin Sar. Erst noch Schütze zum 7:0 dann 2 Mal Vorbereiter für Louis Schiller, der dem Team Treffer 8 und 9 bescherte. Zum 10:0 Endstand traf erneut Domink Schröfl, welcher von einem stark spielenden Constantin Sar vorbereitet wurde. Marvin Klingel und Ferdinand Sonnabend spielten eine solide Partie im Mittelfeld und ließen nichts anbrennen. Beide haben sich sehr gut in das Team eingefügt. Carlos Antoni, der ansonst so sichere Torschütze, hatte ein um das andere Mal Pech und traf mehrmals den Pfosten. Er erkämpfte sich die Bälle früh im Mittelfeld, doch der Abschluss wollte einfach nicht gelingen. Jonas Fischer konnte ebenfalls in der Abwehr und im Mittelfeld überzeugen. Summa summarum, ein Klasse Spiel mit vielen Toren und schönen Kombinationen, so darf und so soll es auch weiter gehen.

D1-Junioren: Samstag, 27.9.2008 10.30 Uhr SV Inning - SV Esting 1:5 (0:4)
Der auf dem Großfeld noch sehr unerfahrenen Mannschaft des SV Inning gelang es lange Zeit ein 0:0 zu halten. Ein unnötiges Foul und ein Handspiel im Strafraum führten jedoch zu zwei selbst verschuldeten Elfmetern. Nach einem missglückten Abschlag trafen die Gegner ein drittes Mal. Einem weiterem Treffer der Estinger war ein schönes Kombinationsspiel vorangegangen. Zur Halbzeit stand es also bereits 0:4.
Nach dem Seitenwechsel kam die Heimmannschaft wesentlich besser ins Spiel und war den Gästen weitgehend ebenbürtig. Dennoch gelang den Estinger das 0:5. Den Ehrentreffer für Inning erzielte schließlich Daniel Schmid per Elfmeter.

E1-Junioren: Samstag, 27.9.2008 10:00 Uhr DJK Schwabhausen - SV Inning 0:5 (0:2)
Mit einem ungefährdeten 5:0-Erfolg im ersten Auswärtsspiel kehrte die E1 aus Schwabhausen zurück. In einem einseitigen Spiel erzielten Simon Kaiser, Philipp Kirner– mit einem Kopfball nach Flanke von Andi Herrmann- und Maxi Zima die Tore in der 1. Halbzeit.
In der 2. Halbzeit gelangen erneut Maxi Zima und Philipp Kirner noch 2 Treffer. Leider konnten die zahlreichen hochkarätigen Torchancen nicht verwertet werden, sonst wäre der Sieg deutlich höher ausgefallen.

F1-Junioren: Samstag, 27.9.2008 9:00 Uhr SV Inning - FT Jahn Landsberg 1:0
In einem äußerst spannungsgeladenen Spiel traf am Samstag auf heimischen Boden die F1 des SV-Inning gegen den FT Jahn Landsberg. Das Spiel wurde von der ersten Minute an über den gesamten Zeitraum mit höchstem Tempo gespielt und verlangte den jungen Fußballspielern alles ab. Mathieu Berk erzielte für Inning Mitte der ersten Halbzeit den Siegtreffer. Die Landsberger steckten nicht zurück und sorgten dafür, dass das Spiel über die ganze Spielzeit offen blieb. Letztlich wurde das Spiel im Mittelfeld entschieden, das von Leo Zima und Mathieu Berk über ihre kämpferische Stärke dominiert wurde. So ergaben sich hieraus für Inning die größere Anzahl von Torchancen, was insgesamt den Sieg für Inning verdient macht.

A-Junioren: Freitag, 26.9.2008 19:00 Uhr TSV Türkenfeld - SV Inning 1:3 (0:1)
Das erste Auswärtsspiel der Saison bestritt der SVI beim TSV Türkenfeld. In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit war der Schauplatz des Geschehens hauptsächlich das Mittelfeld. Nur selten konnte eine der beiden Mannschaften gefährlich in den Sechzehner des Gegners vordringen. Die größte Chance des Gastgebers konnte vom Inninger Torwart erfolgreich abgewehrt werden. Noch vor der Halbzeit war es dann Martin Pangerl, der die Inninger durch einen Konter mit 1:0 in Führung brachte.
Auch in der zweiten Hälfte waren es Konter, durch die der SVI gefährlich wurde. Durch Tore von Jakob Scheidl und Sebastian Lemberger zog der Gast auf 3:0 davon und ließ sich auch nach einem Anschlusstreffer der Türkenfelder den Sieg nicht mehr nehmen.

F2-Junioren: Freitag, 26.9.2008 18:00 Uhr SC Mammendorf - SV Inning 2:1 (0:0)
Die F2 Junioren mit folgender Besetzung: Alex Hein, Kilian Rinderle, Nicki Pohlman, Mahmoud Hijazi, Maxi Kaiser, Julius Arlt, Stipe Karacic, Michi Meier und Veit Greinwald unterlagen der F2 aus Mammendorf unglücklich mit 1:2. Unsere Kicker verpassten mehrmals in der ersten Hälfte in Führung zu gehen, die Torfrau aus Mammendorf verhinderte einen um den anderen möglichen Treffer.
Mit einem 0:0 zur Halbzeit kamen die Kids zurück aufs Feld. Kurz nach Anpfiff gingen die Mammendorfer durch ein Eigentor mit 1:0 in Führung. Nachdem Rückstand drehte unsere Jugend nochmals richtig auf und versuchte mit allen Mitteln den Ausgleich zu erzielen, dadurch war der Raum frei für einen schnellen Konter, durch den die Mammendorfer auf 2:0 erhöhten. Trotz des Gegentores bewiesen unser Jungs Kampf- und Teamgeist und feuerten sich gegenseitig an. Nach einem starken Zweikampf erzielte Julius Arlt den lang verdienten Treffer zum 1:2. Auch nach Mobilisierung der letzten Kräfte wollte der Ausgleichstreffer nicht mehr fallen. Die erste Niederlage der Saison, aber bis jetzt wohl auch das spannendste und kämpferisch stärkste Spiel. Besonders zu erwähnen ist die starke Leistung von Julius, Maxi und Till.

E2-Junioren: Freitag, 26.2.2009 17:30 Uhr SV Inning - SC Wörthsee 3:3 (2:0)
Beim Spiel des SV Inning gegen den SC Wörthsee erwischte der Gastgeber einen Start nach Maß. Nach gerade einmal fünf Spielminuten führte des SV Inning bereits mit 2:0. Georg Friedl traf nach nicht einmal 60 Sekunden und Niklas Sabarth erhöhte in der 5. Spielminute auf 2:0. Der SC Wörthsee fand nach dem frühen Schock ins Spiel zurück. Beide Mannschaften hatten Chancen, doch leider versäumten es die Spieler vom SV Inning, dass wahrscheinlich vorentscheidende 3:0 noch vor der Pause zu erzielen.
Nach dem Seitenwechsel lief beim SV Inning erst einmal nicht mehr viel zusammen, wodurch der SC Wörthsee den Anschlusstreffer zum 2:1 erzielte. Doch die Inninger ließen sich nicht beirren, kämpfen weiter und kamen verdient durch ein schönes Kombinationsspiel zum dritten Tor. Der Torschütze ist leider nicht eindeutig zu benennen, da sich zum Zeitpunkt des Tores viele Spieler im Strafraum der Gäste befanden. Die Spieler Niklas Sabarth und Lucas Bergmann kommen als Torschützen in Betracht. Die Antwort der Gäste ließ keine zwei Minuten auf sich warten, da stand es nur noch 3:2. Dass das Spiel 3:3 unentschieden endete, ist leistungsgerecht, da jede Mannschaft eine starke Halbzeit hatte.

C-Junioren: Sonntag, 21.9.2008 11.00 Uhr FC Emmering - SV Inning 0:16 (0:5)
Leichtes Spiel hatten die C-Junioren zum Saisonauftakt auswärts in Emmering. Gegen die stark unterlegenen Gastgeber gab es ein Schützenfest.
Obwohl die Inninger von Anfang an das Spiel an sich rissen dauerte es doch 10 Minuten bis man die 1:0 Führung erzielten konnte. Zu hektisch agierte Inning in dieser Anfangsphase. Aber als der Bann gebrochen war ging es dann Schlag auf Schlag. Bis zur Pause stand es bereits 5:0 für Inning.
In der zweiten Halbzeit passten dann die Inninger Kombinationen sofort und es kam noch schlimmer für den FC Emmering. Weiter 11 Tore mussten sie einstecken. Der Inninger Torwart Justin Hültenschmidt hatte wirklich einen ruhigen Tag, mehr als 3 Ballkontakte hat er nicht. Die Tore für Inning erzielten: Thomas Sedelmayr 3x, Sebastin Schoppe 3x, Benedikt Schmid 3x, Christian Baumgartner 3x, Georg Eisenmann 2x, Stefan Basel 1x und Conny Rehfeuter 1x

B-Junioren: Sonntag, 21.9.2008 10:30 Uhr SV Inning - FC Aich 2:1 (1:1)
Gegen den FC Aich feierten die Inninger Aufsteiger den zweiten Saisonsieg. In einem schnellen und kampfbetonten Spiel siegten die Inninger am Schluss hochverdient. Die junge Aicher Mannschaft brachte den SV Inning in der Anfangsphase des Spiels durch ihr hartes und konsequentes Zweikampfverhalten in große Schwierigkeiten. Den Inningern gelang es erst nach einer viertel Stunde, zu ihrem Spiel zu finden und sich die ersten Chancen herauszuspielen. Dem überragenden Spieler auf dem Feld, Innings Kapitän Jonas Schmid, gelang nach einer schönen Kombination der Führungstreffer. Nun war es ein offener Schlagabtausch. Noch vor der Pause gelang der 1:1 Ausgleich mit einem Volleyschuss, bei dem der Inninger Keeper Thomas Perk keine Abwehrchance hatte.
Nach dem Seitenwechsel drückte der SV Inning aufs Tempo und erarbeitete sich einige Chancen. Die beste Möglichkeit vergab Claudio Busillo, der mit einem Foulelfmeter am toll reagierenden Gästetorhüter scheiterte. Den entscheidenden Treffer erzielte dann Xaver Scheidl. Er wurde von Jonas Schmid mit einem Traumpass frei gespielt und überwand den herauslaufenden Keeper mit einem gefühlvollen Heber. Nun erspielten sich die Inninger weitere hochkarätige Chancen, die aber leider vergeben wurden. Neben Jonas Schmid verdienten sich die beiden Abwehrspieler Norbert Varga und Thomas Keil Bestnoten

A-Junioren: Samstag, 20.9.2008 15.00 Uhr SV Inning - Grün-Weiß Gröbenzell 3:2 (1:1)
Zum Saisonauftakt hatte der SV Inning Grün-Weiß Gröbenzell zu Gast. Kurz nach dem Anpfiff hatte der Gastgeber schon die erste gute Chance, doch diese wurde leichtfertig vergeben. Im Anschluss kassierten die Inninger dann einen unglücklichen Gegentreffer, den Daniel Großkopf allerdings kurz darauf egalisieren konnte. Mit einem 1:1 ging man in die Halbzeitpause.
Die zweite Hälfte war dann heiß umkämpft. Teils wegen kleinen Hitzigkeiten, teils wegen groben Foulspiels war der Schiedsrichter gezwungen insgesamt fünf mal eine Fünf-Minuten-Strafe auszusprechen. Der SVI nutzte die zwischenzeitliche Überzahl und konnte durch Tore von Sebastian Lemberger und Martin Pangerl auf 3:1 davonziehen. Gröbenzell konnte zwar noch verkürzen, doch der Sieg war dem Gastgeber nicht mehr zu nehmen.

D-Junioren: Samstag, 20.9.2008 12:45 Uhr TSV Gilching - SV Inning 6:0
Gleich das erste Punktspiel führte die Inninger nach Gilching. Nur vier Spieler aus der überaus erfolgreichen Inninger D-Mannschaft der vergangenen Saison waren in der Mannschaft geblieben. Alle anderen Spieler betraten absolutes Neuland und die Umstellung auf das Großfeld war dann auch mit einigen Schwierigkeiten verbunden. Zudem stand ihnen mit dem TSV Gilching gleich ein schwerer Gegner gegenüber.
In der ersten Halbzeit spielte sich das Geschehen fast ausschließlich in der eigenen Hälfte ab. Die Gilchinger stürmten ein ums andere Mal auf das Inninger Tor. Lediglich dem überragenden Keeper Melvin Rudolph war es zu verdanken, dass der Halbzeitstand nicht bereits zweistellig ausfiel. Gekrönt wurde dessen tadellose Leistung, als er auch noch einen Elfer hielt nach einem fragwürdigen Foul an der äußersten Strafraumgrenze.
Nach der Pause stand kurzzeitig eine völlig veränderte Mannschaft auf dem Platz. Gleich nach Anpfiff gelang ein wunderschöner Spielzug, der mit einer Kombination von Kilian Sturm auf Nelson Handschuch endete. Der Ball verfehlte das Tor nur knapp. Kurz darauf traf Kilian Sturm erst den Pfosten und im Nachschuss die Latte. Einige schöne Spielzüge folgten, ehe der Gegner erneut traf und damit jegliche Hoffnung zunichte machte. Gegen Spielende machte sich die mangelnde Kondition massiv bemerkbar. Nur Andreas Renner forderte durch ein sehr umfangreiches Laufpensum die gegnerische Abwehr heraus, wurde aber von der restlichen Mannschaft komplett im Stich gelassen. Die Gilchinger gewannen letztendlich verdient mit 6:0. Wenn die Inninger Spieler aber weiterhin so eifrig wie zuletzt trainieren, wird sich über kurz oder lang der Erfolg schon noch einstellen.

F2-Junioren: Samstag, 20.9.2008 12:00 Uhr SV Inning - TSV Geltendorf 6:0
Innings F2 Junioren konnten in ihrem ersten Ligaspiel einen ungefährdeten und hoch verdienten 6:0 Erfolg feiern. Dabei konnten alle Mannschaftsteile überzeugen. In der Abwehr gestatteten Ferdinand Sonnabend, Mahmoud Hijazi und Constantin Sar dem Gegner keine einzige klare Torchance. Constantin Sar überzeugte überdies durch sein druckvolles Spiel nach vorne. Das Mittelfeld mit Michi Maier, Kilian Rinderle, Stipe Karacic und in der 2. Halbzeit Alex Hein setzte die überforderten Geltendorfer ständig unter Druck, so dass die Tore zwangsläufig fallen mussten. Für diese sorgten einmal mehr die im Sturm wirbelnden Zwillingsbrüder Nils (2) und Carlos Antoni (4), die von den Geltendorfern nie in den Griff zu bekommen waren.

F1-Junioren: Samstag, 20.9.2008 11:30 Uhr TSV Moorenweis - SV Inning 2:1 (0:0)
Unglücklich verloren die F1-Junioren, die zu Gast beim TSV Moorenweis antraten. Nach einem laufstarken und angriffslustigem Beginn konnte Mathieu Berk in den ersten Minuten beinahe den ersten Treffer landen. Doch das Pech beim Abschluss verfolgte den Inninger Goalgetter trotz seiner kämpferisch starken Leistung über das gesamte Spiel. In der ersten Halbzeit dominierten die Gäste das Feld, beide Mannschaften lieferten sich jedoch eine ausgeglichene Partie, die aufgrund von viel Pech auf beiden Seiten torlos blieb.
In der zweiten Halbzeit konnten die Moorenweiser wegen Nachlässigkeiten in der Inninger Abwehr das erste Tor erzielen. Kurz darauf glich Dennis Baumann zum 1:1 aus. Leider gelang den Moorenweisern in der letzten Minute noch das entscheidende Tor zum 1:2 Endstand. Bei den Inningern spielten Dennis Baumann, Felix Bergmann, Mathieu Berk, Simon Herrmann, Roman Lindner, Sascha Räbiger, Euror Shatri und Maximilian Wagatha.

E1-Junioren: Freitag, 19.9.2008 18.30 Uhr SV Inning - FSV Eching 9:1 (3:0)
Ein gelungener Start in die neue Saison gelang der neuformierten E1. Den Torreigen eröffnete Philipp Kirner. Maxi Zima konnte mit zwei Treffern den 3:0-Halbzeitstand herstellen.
In der 2. Halbzeit sprühten die Inninger vor Spielfreude und zeigten herrliche Kombinationen. Die Treffer von Lukas Höninger, Simon Kaiser, erneut Maxi Zima, Georg Friedl (nach einem herrlichen Solo über den ganzen Platz) nochmals Philipp Kirner und zuletzt von Lisa Räbiger schraubten das Ergebnis auf 9:0. Als dann unmittelbar vor Spielende die Ordnung etwas verloren ging, denn alle Spieler wollten nun Stürmer sein, gelang den wackeren Gästen aus Eching der hoch verdiente Ehrentreffer.

E2-Junioren: Freitag, 19.9.2008 17.30 Uhr SV Inning - SV Igling 2:4 (2:0)
Ein spannendes Spiel sahen die Zuschauer im ersten Spiel der neuen E2. In der 1. Halbzeit gelang dem enorm fleißigen Niklas Sabarth das 1:0. Ein verschossener Strafstoß brachte die Inninger nicht aus dem Konzept, denn gleich darauf erzielte Leon Kessler das 2:0.
In der 2. Halbzeit drehte sich plötzlich das Spiel. Die Inninger Mannschaft vergaß das Kämpfen und verstrickte sich nur noch in Einzelaktionen. Ehe man sich versah, erzielten die Gäste drei Tore, eines davon per 7-Meter nach Handspiel. Nun versuchte die Mannschaft alles und kam zu zahlreichen Großchancen, die jedoch nicht verwertet werden konnten. Kurz vor dem Schlusspfiff gelang den Gästen mit einem Konter dann die Entscheidung zum 2:4-Endstand.

F3-Junioren: Freitag, 19.9.2008 16:30 Uhr TSV Geltendorf - SV Inning 0:14
Unsere F3 kam zu einem überragendem 14:0 Erfolg beim TSV Geltendorf, auch bedingt durch den großen Altersunterschied beider Mannschaften. Spielführer Till Herzog ließ sich nicht lange bitten, eröffnete die Torjagd und erzielte noch sechs weitere Treffer. Maxi Kaiser mit drei Toren, Tim Schneckenburger mit zwei und jeweils mit einem Treffer Julius Arlt und Leonard Bringmann vervollständigten das Ergebnis. Besonders hervorzuheben das 3:0 und das 9:0, welches einmal von Till Herzog und einmal von Louis Schiller durch starke Einzelleistung vorbereitet wurde. Nicki Pohlmann glänzte im Mittelfeld sowohl Defensiv wie auch Offensiv. Im Tor wechselten sich Dominik Schröfl und Veit Greinwald ab, die beide das Tor sauber hielten und auch auf dem Feld ein souveränes Spiel ablieferten. Last but not least, Marvin Klingel der in seinem ersten Spiel seinen Einstand feierte und ein sehr gutes Abwehrverhalten zeigte.

B-Junioren: Freitag, 12.9.2008 19.00 Uhr SG TSV/Jahn Landsberg - SV Inning 1:5 (1:2)
Die neu formierte B- Jugend bot in Landsberg im ersten Spiel der Saison der Kreisklasse eine tolle Leistung. Aus der Aufstiegsmannschaft der Vorsaison mussten acht Spieler, die in die A-Jugend aufgerückt waren, ersetzt werden. Die jungen Spieler fügten sich prima in das Team ein. Sie übernahmen sofort Verantwortung und wurden von den erfahrenen Mannschaftskollegen geführt und unterstützt.
Die Inninger ergriffen sofort die Initiative, kombinierten sicher und schnell und kamen immer wieder zu guten Tormöglichkeiten. Die Sturmspitzen wurden von den Mittelfeldspielern immer wieder frei gespielt, und so war das 1:0 durch Florian Schoppe nach zwanzig Minuten mehr als verdient. Nach einem Foulelfmeter kamen die Landsberger überraschend zum Ausgleich. Die junge Inninger Mannschaft ließ sich dadurch nicht aus dem Konzept bringen und spielte weiter schnell nach vorne. Xaver Scheidl erzielte auf Vorlage von Claudio Busillo, mit einem strammen Schuss ins lange Eck den 2:1 Halbzeitstand.
Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Inninger das Tempo und erspielten sich zahlreiche Chancen. Claudio Busillo (2x) und Jonas Schmid erzielten noch drei herrliche Tore zum 5:1 Endstand. Torwart Thomas Perk bot eine souveräne Leistung. Insgesamt bot die junge Mannschaft, eine prima Leistung.

Spielberichte SVI-Fußball-Junioren

Saison 2007/2008

F2-Junioren: Sonntag, 6.7.2008 Turnier beim FC Greifenberg
F2 Junioren gewinnen das Turnier des FC Greifenberg.
Am Tag davor belegten die Inninger F2-Junioren den 5. Platz beim MTV München. In Greifenberg jedoch spielten sie ab dem ersten Spiel souverän (4:0) auf und zeigten eine stabile, kämpferisch starke und konditionell gute Leistung, und überzeugten letztendlich mit ihren zahlreichen Toren (Mathieu Berk 8, Tobias Glas , Julius Arlt).

G-Junioren: Samstag, 5.7.2008 Turnier bei MTV 1879 München
Durch überzeugendes Kombinationsspiel und leidenschaftlichen Einsatz aller neun eingesetzter Spieler gelang den Inninger G-Junioren ein großartiger Turniersieg beim MTV 1879 München. Zunächst gelang im Auftaktspiel gegen den VfB Hallbergmoos-Goldach ein etwas mühsamer 2:1 Erfolg. Das dort kassierte Gegentor sollte jedoch das einzige bleiben. Es folgten souveräne Siege gegen Gastgeber MTV 1879 München (2:0), FC Seeshaupt (5:0) und MTV Berg (7:0). Mit damit erzielten 12 Punkten und einem Torverhältnis von 16:1 reichte im letzten Spiel gegen den SV Germering ein hart umkämpftes 0:0 zum Turniersieg. Bis auf die abwechselnd als Torhüter eingesetzten Dominik Schröfl und Alex Hein waren alle anderen Spieler als Torschützen erfolgreich: Till Herzog, Carlos Antoni je 4, Maxi Kaiser 3, Nils Antoni 2, Constantin Sar, Christian Baumgartner und Louis Schiller je 1.

B-Junioren: Sonntag, 29.6.2008 10:30 Uhr SV Inning - FC Greifenberg 7:1 (4:0)
Im letzten Saisonspiel boten die Inninger Kombinationsfußball vom Feinsten. Mit schnellem Direktspiel wurden die Greifenberger in arge Bedrängnis gebracht. Lediglich die Chancenauswertung war, wie in vielen Spielen zuvor, mangelhaft. Kapitän Jakob Scheidl brach dann den Bann und erzielte den Führungstreffer. Bis zur Pause erhöhten die Inninger durch Jakob Scheidls zweiten Treffer und zwei Toren von Claudio Busillo auf 4:0.
Nach dem Seitenwechsel stockte das Kombinationsspiel der Inninger etwas. Claudio Busillo mit zwei Treffern und Martin Pangerl schraubten das Ergebnis auf 7:0, ehe die tapfere junge Greifenberger Mannschaft den Ehrentreffer erzielte. Mit diesem Sieg holten sich die Inninger die Vizemeisterschaft in ihrer Gruppe. Eine tolle Leistung einer homogenen Mannschaft.

A-Junioren: Samstag, 28.6.2008 15.00 Uhr SpVgg Wildenroth - SV Inning 10:3 (3:1)
Ein herbe Niederlage für den SVI setzte es im letzten Punktspiel bei der SpVgg Wildenroth. Mit 10:3 wurden die Mannen um Trainer Heilander abgefertigt. Die in allen belangen überlegenen Wildenrother spielte die Inninger regelrecht an die Wand. War aber nicht schwer, denn die meisten Inninger waren nicht bei der Sache, teilweise lauffaul und der Inninger Torwart trug seinen Teil auch noch dazu bei. Oft standen nur 4 Inninger Abwehrspieler, der Rest schaute von vorne zu, gegen die anstürmenden Wildenrother. Das war kein rühmlicher Saisonausklang.

C-Junioren: Samstag, 28.6.2008 13.30 Uhr SV Inning - SC Wessling 4:2 (1:0)
Trotz extremer Witterung, die Sonne gab ihr bestes, bekamen die Zuschauer in Inning eine sehenswerte Partie geboten. Der Tabellenerste und bereits feststehende Meister aus Wessling gastierte beim Tabellenzweiten in Inning. Beide Mannschaften gingen trotz der enormen Hitze ein hohes Tempo und zeigten sehenswerte Spielzüge und Kombinationen. Nicht umsonst stehen beide Mannschaften an der Tabellenspitze. Zur Halbzeit führten die Inninger durch ein Tor von Tobias Fischer auf prächtiges Zuspiel von Alex De Wever mit 1:0.
Als Tobias Fischer kurz nach der Pause abermals ins Tor traf, schien die Partie gelaufen. Doch die Wesslinger gaben nicht auf und konnten zum 2:2 ausgleichen, nachdem sich die Inninger zu siegessicher fühlten. Z.B. beim Ausgleich durch die Wesslinger zum 2:2 pausierten mindestens 6 Inninger im Mittelkreis und ließen die Gäste seelenruhig gewähren. Jetzt war das Spiel wieder offen und es ging hin und her. Alex de Wever war es dann, der die Inninger mit seinem 3:2 wieder auf die Siegesstraße brachte. Kurz vor Ende erzielte dann noch Thomas Keil das 4:2 für Inning und der Meister aus Wessling war geschlagen. Über die gesamte Saison gesehen waren die Wesslinger wohl das beständigere Team. Inning patzte einige male und verschenkte somit die mögliche Meisterschaft.

D1-Junioren: Samstag, 28.6.2008 10:00 Uhr TSV Schmiechen - SV Inning 2:5 (2:2)
Mit großer Nervosität ging die D1 ins letzte Spiel der Saison. Schließlich bestand die große Chance, mit einem Sieg Vize-Meister zu werden. Zwingende Chancen blieben zunächst Mangelware. Erst die Hereinnahme des eigentlich verletzten Flügelflitzers Florian Weidlich zahlte sich aus. Florian flankte vom linken Flügel herrlich in die Mitte, wo Chrissie Baumgartner per Kopfball die Führung der Inninger erzielte. Bereits beim nächsten Angriff gab es einen Freistoß von rechts. Beim Abwehrversuch wurde der Ball direkt vor die Füße von Bene Schmid bugsiert, der sich nicht lange bitten ließ und das 2:0 erzielte. Wie aber schon mehrmals in dieser Saison ließ sich die Inninger Mannschaft nach einer Führung das Spiel aus der Hand nehmen. Folgerichtig erzielten die tapferen Schmiechener Jungs zwei herrliche Treffer zum 2:2 Halbzeitstand.
Je länger das Spiel in der 2. Halbzeit dauerte, umso nervöser wurden die Inninger Jungs. Erst das 2. Kopfballtor von Chrissie Baumgartner brachte etwas mehr Ruhe in die Aktionen. In den Schlussminuten trafen nochmals Bene Schmid und abermals Chrissie Baumgartner mit seinem 3. Kopfballtreffer zum Endstand von 5:2 für unsere Mannschaft.
Somit schloss die D1 mit dem 2. Platz eine tolle Saison erfolgreich ab.

D1-Junioren: Sonntag, 22.6.2008 10:30 Uhr SV Inning - FT Jahn Landsberg 3:5 (1:3)
Im letzten Heimspiel der Saison hatten wir den bereits als Meister und Aufsteiger in der Kreisklasse feststehenden FT Jahn Landsberg zu Gast. Bei hochsommerlichen Temperaturen spielten wir mit dem letzten Aufgebot und zudem noch ohne Auswechselspieler. Was die Inninger Mannschaft jedoch in diesen 60 Minuten ablieferte, war positiv als sensationell zu bezeichnen. Die körperlich und spielerisch weit überlegenen Gäste gingen in der 1. Halbzeit mit 3:0 in Führung. Jedoch hatten wir immer wieder aussichtsreiche Konterchancen. Einen dieser Konter verwertete Bene Schmid zum 1:3.
Als Landsberg gleich nach der Pause das 4:1 erzielte, glaubte alles an einen Zusammenbruch der Inninger Jungs. Aber weit gefehlt: Immer wieder wurde gefährlich nach vorne gespielt, und so stand es bald 3:4 nach Treffern von Chrissi Baumgartner und Bene Schmid. Die Jungs nahmen noch einmal alle Kraft auf und drängten auf den Ausgleich. Diesmal war es der Gast, der einen Konter erfolgreich abschloss und den Endstand von 3:5 erzielte.

G-Junioren: Sonntag, 22.6.2008 ab 9:00 Uhr
G1: SV Inning - TSV Utting 12:0
G2: SV Inning - TSV Utting 9:0

G1: Um 9.00 Uhr spielten im Zuge der Ammerseerunde Dominik, Veit, Alex, Carlos, Nils, Till, Michi und Christian gegen Utting. Es war ein sehenswertes Spiel, denn nicht nur die Tore waren toll herausgespielt, sondern auch und gerade das Zusammenspiel und die Übersicht der Buben war sehr beeindruckend. Und das bringt einfach Spaß, als Zuschauer dabei zuzugucken. Das Endergebnis lautete: 12:0!
Die Tore wurden von Till und Nils (jeweils 4), Carlos (3) und Christian (1) erzielt. Glückwunsche an alle Spiele!!
G2: Im Anschluss daran spielten die Jahrgänge 2002 und jünger ebenfalls gegen diese Jahrgänge von Utting. Es ist doch ein Zeichen der guten "Nachwuchsarbeit" und auch der Unterstützung aller Eltern, das wir hier schon wieder eine Mannschaft in der nächsten Saison für die Ammerseerunde melden können! Nachdem die beiden "erfahrenden" Spieler Tim und Jonas die Mannschaft ergänzten, gab es auch hier einen Erfolg zu feiern, mit einem Endergebnis von 9:0! Beim Toreschießen wechselten sich Tim (5) und Jonas (4) ab. Aber auch die jüngeren Mitspieler waren engagiert und liefen super mit. Für das erste Spiel ihrer "Karriere" war das ein gelungener Auftakt!

B-Junioren: Sonntag, 22.6.2008 10:30 Uhr FC Eichnenau - SV Inning 2:5 (0:2)
Bei hochsommerlichen Temperaturen begann die Inninger sehr konzentriert. Mit genauem Passspiel wurden die Sturmspitzen immer wieder in gute Schusspositionen gebracht. Die Abwehr, organisiert von Jakob Scheidl, stand sicher und ließ keine Chancen zu. Nach 20 Minuten spielte Alex Wiedmann mit einem feinen Pass Martin Pangerl frei, der gekonnt einschoss. Das 2:0 war eine Musterkombination über mehrere Stationen. Julian Rehfeuter leitete den Ball direkt in den Lauf von Claudia Busillo, der dem gegnerischen Torwart keine Chance ließ.
Nach Seitenwechsel das gleiche Bild. Die Inninger fingen die Eichenauer Angriffe geschickt ab und schalteten dann sofort auf Angriff um. Beim 3:0 bediente Jonas Schmid wiederum Martin Pangerl, der überlegt einschoss. Den Treffer zum 4:0 bereitete Xaver Scheidl mustergültig vor, und Jonas Schmid ließ sich die Chance nicht nehmen und schoss zum 4:0 ein. Das 5:0 erzielte dann wiederum Martin Pangerl. Nun schalteten die Inninger einen Gang zurück und kassierten prompt zwei unnötige Gegentore.
Insgesamt eine spielerisch überzeugende Leistung. Nun muss man am kommenden Sonntag das Heimspiel gegen Greifenberg gewinnen, und auf einen Ausrutscher des FC Weil beim Spitzenreiter Landsberg hoffen. Dann wäre die Vizemeisterschaft gesichert.

C-Junioren: Samstag, 21.6.2008 15:00 Uhr TSV Moorenweis - SV Inning 3:6 (3:3)
Recht schwer taten sich die Inninger Jungs bei brütender Hitze im Auswärtsspiel beim TSV Moorenweis. Obwohl man bereits nach 10 Minute durch Thomas Keil mit 1:0 in Führung ging lief es nicht so richtig im Inninger Spiel. Und bis man schaute war man mit 1:3 im Rückstand. Jetzt erst bemühte sich der SVI mehr und das Spiel von Seiten der Inninger wurde gefälliger und dominierend. Belohnt wurde dies durch 2 Treffer von Alex de Wever der den Halbzeitstand von 3:3 sicherte.
Nach der Pause kam der SVI wieder nicht so recht ins Spiel, musste aber keine Gegentreffer hinnehmen. Erst als Florian Schoppe 10 Minuten vor Spielende Xaver Scheidl mustergültig bedient war der Bann gebrochen. Jetzt dominierte wieder Inning und konnte durch Tore von Thomas Keil und Florian Schoppe auf 6:3 davonziehen. Ein letztendlich verdienter Sieg.

D1-Junioren: Donnerstag, 19.6.2008 18:00 Uhr SV Inning - FV Walleshausen 8:0 (2:0)
In der ersten Halbzeit ereignete sich eigentlich nicht viel. Die Inninger hatten Glück, dass die Gäste einige gute Chancen leichtfertig vergaben. Bene Schmid erzielt kurz vor der Halbzeit die beiden Inninger Treffer.
In der 2. Halbzeit nahmen unsere Jungs dann Fahrt auf und erzielten sechs Treffer, und zwar durch Florian Weidlich, Melvin Rudolph (2 x), Chrissi Baumgartner (2 x) sowie nochmals Bene Schmid. Erwähnenswert war die Leistung von Julian Stang, der immer wieder durch kluge Pässe glänzte und die Stürmer hervorragend in Szene setzte.

A-Junioren: Dienstag, 17.6.2008 18:30 Uhr SC Schöngeising - SV Inning 4:2 (2:0)
Wieder einmal musste die Inninger A-Jugend im Auswärtsspiel beim SC Schöngeising auf zahlreiche B-Jugendspieler bauen. Das Spiel begann ziemlich ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Schöngeising vergab allerdings einige Distanzschüsse und Inning fehlte der sogenannte letzte Pass. Durch einen Konter gingen die Gastgeber dann mit 1:0 in Führung und konnten diese in der Folge sogar ausbauen.
In der zweiten Hälfte erzielte Julian Rehfeuter bereits nach wenigen Minuten den 1:2-Anschlusstreffer, doch Schöngeising konnte durch einen Elfmeter den alten Vorsprung wieder herstellen. Ebenfalls durch einen Strafstoß kam Inning wieder auf 2:3 heran, Markus Jahnke konnte diesen sicher verwandeln. In den Schlussminuten drängte Inning auf den Ausgleich, doch Claudio Busillo und Daniel Großkopf vergaben die besten Chancen. Ein letzter Konter der Gastgeber zerstörte schließlich alle Hoffnungen des SVI auf einen Punkt.

G-Junioren: G-Junioren: Samstag, 14.6.2008 SV Inning - TSV Erling Andechs 11:0
Es ging mal wieder ein erfolgreiches Spiel an diesem Samstag in Inning zu Ende. Der "Kader" an diesem Wochenende bestand aus folgenden Spielern: Maxi Kaiser, Christian Baumgartner, Veit Greinwald, Michi Maier, Constantin Sar, Nicki Pohlmann, Jonas Fischer, Louis Schiller, Dominik Schröfl und Stipe Karacic. Nachdem die Mannschaft von Andechs in den vergangenen Spielen immer besiegt werden konnte, knüpften unsere Spieler auch heute daran an und schossen jede Menge Tore (Maxi 4 Tore, Louis 4 Tore, Dominik Constantin und Christian jeweils 1 Tor). Sie schossen aber nicht nur Tore, sondern spielten auch wunderbar miteinander zusammen. Daran kann man sehen, dass sich das Training an zwei Tagen in der Woche sichtbar bemerkbar macht.

A-Junioren: Samstag, 14.6.2008 15:30 Uhr SV Inning - TSV Türkenfeld 4:2 (2:0)
Mit dem letzten Aufgebot, mit gerade mal elf Spielern, bestritten die Inninger ihre Heimpartie gegen den TSV Türkenfeld. Umso überraschender war der Auftritt der elf Inninger.
Die von Markus Janke nach zwanzig Minuten erzielte Führung hielt bis zum Ende der ersten Hälfte und konnte von Jonas Schmid Sekunden vor Pausenpfiff auf 2:0 ausgebaut werden.
Die zweite Halbzeit begann dann ziemlich turbulent. Zuerst konnte Maxi Steininger einen Elfmeter der Türkenfelder parieren, war bei einem zweiten Strafstoß aber machtlos. Kurz darauf musste man sogar den 2:2-Ausgleich hinnehmen. In der Folge spielte der SVI allerdings konzentrierter und ging durch einen von Markus Jahnke verwandelten Elfmeter wieder in Führung. Nach einigen guten Paraden des Inninger Torhüters erzielte Jonas Schmid nach einem Konter das letzte Tor des Tages.

C-Junioren: Samstag, 14.6.2008 14:00 Uhr SV Inning - SpVgg Wildenroth 6:2 (2:0)
Sehr schwer taten sich die Inninger am Samstag im Heimspiel gegen die Gäste aus Wildenroth. Zwar konnte man durch einen abgefälschten Fernschuss von Tobi Fischer und durch einen von Xaver Scheidl verwandelten Elfmeter bis zur Pause eine 2:0 Führung herauskämpfen, aber mehr war nicht drin. Zu lasch agierten die Jahrgangsälteren vom SV Inning. So war es auch nicht verwunderlich, dass die SpVgg kurz nach Wiederanpfiff durch einen Elfmeter auf 1:2 verkürzen konnte. Da die Zuordnung im Sturm und Mittelfeld beim SVI nicht so recht passte, drängten die Wildenrother auf den Ausgleich. Erst als Alex de Wever auf 3:1 für Inning erhöhte, übernahmen die Inninger wieder das Zepter, obwohl Wildenroth abermals verkürzen konnte. Die restlichen Tore zum dennoch klaren und auch letztlich verdienten 6:2 Sieg erzielten Florian Schoppe, Alex de Wever und Thomas Keil.

F1-Junioren: Samstag, 14.6.2008 10:30 Uhr SV Althegnenberg - SV Inning 0:2 (0:2)
An der makellosen Bilanz der F1-Junioren – alle Punktspiele der Saison gewonnen – konnte auch der bisher stärkste Gegner SV Althegnenberg nichts ändern. Für beide Sturmreihen gab es fast kein Durchkommen. Insbesondere die Inninger Abwehr mit Leo Zima und Niklas Sabarth ließen kaum Schüsse aufs eigene Tor zu. Erst ab Mitte der 1. Spielhälfte erhöhten die Inninger den Druck und provozierten dadurch ein Eigentor der Heimmannschaft. Kurz darauf erhöhte Fabian Jung zum 0:2. Nach einem lautstarken Donnerwetter des Heimtrainers drängten die Althegnenberger aggressiver auf das Tor der Gäste. Einen Erfolg machte der ausgezeichnete Keeper Leon Okrusch zunichte. Auch die Inninger stürmten weiter auf das gegnerische Tor, scheiterten jedoch letztendlich am Torwart. So blieb es beim 0:2 Endstand.

B-Junioren: Freitag, 13.6.2008 18:30 Uhr SV Inning - TSV Geltendorf 4:4
Gegen den Tabellennachbarn aus Geltendorf zeigten die Inninger B-Jugendlichen eine, engagierte Leistung. Sie zeigten sich stark verbessert gegenüber dem letzten Heimspiel. Gegen die körperlich äußerst robusten Geltendorfer ging man nach zwanzig Minuten in Führung. Gleich nach dem Führungstreffer erzielten die Geltendorfer den Augleich und gingen sogar mit 2:1 in Führung. Kurz vor der Pause schaffte der SV Inning aber den Ausgleich.
Gleich nach Seitenwechsel übernahmen die Inninger die Initiative und erzielten durch eine Traumkombination den 3:2 Führungstreffer. Prompt musste man wieder den Ausgleich hinnehmen. Die Inninger gaben nie auf und gingen erneut mit 4:3 in Führung, kassierten aber kurz vor Schluss den Treffer zum 4:4.
Die Treffer erzielten Basti Lemberger 2x, Martin Pangerl und Markus Jahnke. Die ganze Mannschaft bot eine prima Leistung. Aufgrund von Verletzungspech in der A-Jugend müssen einige der B-Jugendlichen auch die Spiele in der A-Jugend bestreiten. So kamen sechs Spieler auf vier Einsätze, über die volle Spielzeit, innerhalb einer Woche. Diese Leistung verdient allerhöchsten Respekt!!

E3-Junioren: Freitag, 13.6.2008 17:30 Uhr SV Inning - TSV Türkenfeld 9:0 (4:0)
Im letzten Spiel dieser Saison empfing die E3 des SVI den TSV Türkenfeld. Die Inninger zeigten geschlossen eine tolle Mannschaftsleistung und boten den Zuschauern das beste Spiel der Rückrunde. Besonders zu erwähnen sind die Leistungen von Andi Herrmann und Leon Keßler. Die E3-Kicker ließen den Gästen nicht die geringste Chance und fertigten diese mit einem 9:0 (4:0) ab. Der Sieg hätte durchaus zweistellig ausfallen können, da der SVI zahlreiche Latten- und Pfostenschüsse zu verzeichnen hatte. Im Gegenzug bekam der SVI-Torwart Simon Gall bis auf einen Torschuss nichts zu halten. Die Torschützen für den SVI waren Andi Herrmann (3), Philipp Kirner (2) sowie mit je einem Tor Timo Bodfeld, Simon Kaiser, Leon Keßler und Andre Siljic.

F2-Junioren: Freitag, 13.6.2008 17:00 Uhr SV Walleshausen - SV Inning 2:5
Die Inninger F2-Junioren begannen das Spiel beim FV Walleshausen sehr zurückhaltend und lagen innerhalb weniger Minuten mit zwei Toren im Rückstand. Nun jedoch erwachte der Kampfgeist und die Inninger konnten den Druck deutlich erhöhen und es folgten zahlreiche Angriffe auf das gegnerische Tor, von denen fünf verwandelt werden konnten. Die Torschützen waren Tobias Glas (3) und Mathieu Berk (2).

B-Junioren: Mittwoch 11.6.2008 18:30 Uhr SV Inning - FC Weil 1:6
Im Heimspiel gegen den FC Weil präsentierte sich die B-Jugend de SV Inning völlig von der Rolle. Sie hatten gegen die kampfstarken und hart einsteigenden Weiler nie eine Chance und verloren klar.

D1-Junioren: Mittwoch, 11.6.2008 18.00 Uhr SV Inning - TSV Schmiechen 6:0 (4:0)
Gegen unseren Gast aus dem Landkreis Aichach tat sich die Mannschaft zunächst schwer. Erst Gabriel Grunze konnte mit einem Kopfballtreffer das Abwehrbollwerk knacken. Chrissi Baumgartner erhöhte auf 2:0. Kurz darauf erhöhte Melvin Rudolf mit einem strammen Schuss aus spitzem Winkel auf 3:0, ehe Jonas Hirsch den Treffer zum Halbzeitstand von 4:0 markieren konnte.
In der 2. Halbzeit erhielten dann der Libero Mathias „Matze“ Schuckardt und Thomas Sedlmayr die Treffer zum 6:0 Endstand.

G-Junioren: SV Inning - MTV Diessen 8:1
Nachdem Dießen bereits in den ersten 10 Minuten das 0:1 schoss, mussten unsere Spieler von den Trainern und Eltern noch etwas mehr angefeuert werden, um die "Maschinerie" zum Laufen zu bringen. Es folgte der 1:1 Ausgleich von Till, der mit insgesamt 3 Toren erfolgreich war. Die weiteren Tore erzielten im Anschluss Carlos (2 Tore) sowie Christian, Nils und Dominik mit jeweils einem Tor.

F2-Junioren: Sonntag, 8.6.2008 10:00 SV Inning - SC Egling 2:1 (1:1)
Im letzten Heimspiel der Rückrunde traf die Inninger F2-Jugend auf den SG Egling. Die Gäste eröffneten die Partie mit gutem Kombinationsfußball und erzielten in der achten Minute die Führung. Das junge Inninger Team begann dann zunehmend die Zweikämpfe besser anzunehmen und sorgte in Folge damit für einen ausgeglichenen Spielverlauf. Folgerichtig erzielte Inning eine Minute vor der Pause durch Tobias Glas den Ausgleichstreffer.
In der zweiten Hälfte schenkten sich beide Mannschaften nichts und lieferten sich einen regelrechten Schlagabtausch. Dabei hatte Inning Glück, dass die Gäste das ein oder andere Mal nur die Latte trafen. Schließlich konnten die Inninger durch ein weiteres Tor von Tobias Glas am Ende der Spielzeit die Partie für sich gewinnen.

E3-Junioren: Samstag, 7.6.2008 13:00 Uhr FC Puchheim - SV Inning 4:4
Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und der nötigen kämpferischen Einstellung erreichten die E3-Junioren ein 4:4 beim FC Puchheim. Die Inninger gingen zwar mit 1:0 in Führung, mussten aber anschließend immer wieder die Puchheimer Führung ausgleichen. Bester Spieler im Dress der Inninger war Mittelfeldspieler Andi Herrmann. Die Tore erzielten Simon Kaiser, Andre Salijic, Andi Herrmann sowie Philipp Kirner, der sein erstes Spiel für den SVI bestritt.

F1-Junioren: Samstag, 7.6.2008 9:30 Uhr SV Inning - Jahn Landsberg 4:1 (2:1)
Die Landsberger stellten mit ihrer F1 eine Mannschaft, die den Inningern körperlich weit überlegen war. Dies nutzten sie, um mit harten Aktionen das Kombinationsspiel und Einzelaktionen der Hausherren zu unterbinden. Daraus resultierte ein wenig ansehnliches Spiel mit vielen Unterbrechungen. Trotzdem gelang es den Inningern mit 2:0 in Führung zu gehen. Kurz vor der Halbzeit fingen sie sich jedoch den Anschlusstreffer zum 2:1 ein.
In der zweiten Hälfte steigerten die Gäste ihre Härte noch. Die Folge daraus war ein berechtigter Elfer. Kurz vor Schluss gelang dann der Treffer zum 4:1 Endstand. Für den SV Inning trafen Severin Sturm und Lukas Höninger (3).

B-Junioren: Freitag, 6.6.2008 18.30 Uhr SV Inning - TSV Türkenfeld 5:3 (2:2)
Im Lokalderby gegen Türkenfeld entwickelte sich von Beginn an ein schnelles und ausgeglichenes Spiel mit guten Torchancen auf beiden Seiten. Die Gäste aus Türkenfeld zeigten dabei das reifere Mittelfeldspiel, dies glichen die Inninger durch enormen Kampfgeist aus. Nach 20 Minuten gingen die Inninger nach einer schönen Kombination über Alex Widmann und Basti Lemberger mit 1:0 in Führung. Die Freude währte nicht lange, denn die Türkenfelder glichen schnell aus und gingen sogar mit 2:1 in Führung. Nun bekamen die Inninger das Spiel mehr und mehr in den Griff und erzielten noch vor der Pause durch Claudio Busillo den hochverdienten Ausgleich.
Gleich nach Seitenwechsel brache Markus Jahnke auf Vorlage von Claudio Bussillo die Inninger mit 3:2 in Führung. Es ergaben sich immer wieder hochkarätige Torchancen für beide Teams, die aber nicht genutzt wurden. Basti Lemberger war es dann, der die Inninger mit dem 4. Treffer endgültig auf die Siegerstraße brachte. Die Türkenfelder gaben sich aber nicht geschlagen und kamen noch mal auf 3:4 heran, ehe Claudio Busillo mit einem herrlichen Freistoß aus 25 Metern den Sieg sicherstellte.
Die ganze Inninger Mannschaft überzeugte durch enormen Teamgeist und in der zweiten Hälfte durch variantenreiches, schnelles Kombinationsspiel.

D1-Junioren: Freitag, 6.6.2008 17:30 SpFrd Windach - SV Inning 2:12 (2:4)
Bereits in der ersten Minute erzielte Melvin Rudolph das 0:1.Bene Schmid erhöhte kurz darauf mit 2 Treffern auf 0:3. Ein vergebener Foulelfmeter ließ bei unserer Mannschaft kurz Diskussionen aufkommen, was die Gastgeber sofort zum 1:3 ausnützten. Jedoch sorgte schon im Gegenzug erneut Bene Schmid für den alten Abstand. Unmittelbar vor der Halbzeit befand sich die Inninger Abwehr in einem kollektiven Tiefschlaf, was die Windacher Jungs sofort zum 2:4 ausnützten.
Die Bitte des Trainers in der Halbzeitpause nach etwas mehr Konzentration befolgten die Jungs. Sofort nach Wiederanpfiff setzte sich der starke Rechtsverteidiger Talha Manav mit seinem sehenswerten Sololauf über den ganzen Platz durch und erzielt mit einem strammen Schuss das 2:5. Einen 2. Foulelfmeter verwandelte dann Christian Baumgartner sicher zum 2:6. Bene Schmid erzielte das 2:7, ehe die „Festspiele“ von Kapitän Thomas Sedlmayr begannen, der vier Treffer erzielte. Dazwischen konnte Bene Schmid seinen 5. Treffer in diesem Spiel markieren. Das Ergebnis hätte noch höher ausfallen können, hätte man den 3. Foulelfmeter nicht auch noch leichtfertig vergeben.

A-Junioren: Mittwoch, 4.6.2008 19.00 Uhr SV Inning - SC Wörthsee 3:2 (2:1)
Ein spannendes Spiel lieferten die Inninger A-Junioren beim Derby gegen den SC Wörthsee ab. Nach einer etwas verhaltenen Anfangsphase brachte Rene Schiller mit einem sehenswerten Kopfball den SVI in Führung. Den erneuten Vorsprung nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte Markus Jahnke nach einer schönen Kombination noch in der ersten Halbzeit.
Die zweite Hälfte dominierte dann das Inninger Team deutlich, doch mehrere Großchancen wurden kläglich vergeben oder vom Wörthseeer Torwart vereitelt. Schließlich musste man dann sogar den 2:2-Ausgleich hinnehmen. Das erlösende Tor für den SV Inning konnte Martin Pangerl kurz vor Schluss markieren.

D1-Junioren: Sonntag, 1.6.2006 10:30 Uhr SV Inning - VfL Kaufering 9:0 (5:0)
Gerade mal zehn Sekunden war das Spiel alt, als Bene Schmid das 1:0 erzielte. Dies schockte die Gäste zusehends, und so konnte Chrissie Baumgartner zweimal nachlegen und so stand es nach fünf Minuten bereits 3:0. Erst jetzt fanden die Kauferinger Jungs etwas ins Spiel und konnten die fast komplett umgestellte Inninger Abwehr einige Male in Bedrängnis bringen. Kurz vor der Pause machte unsere Mannschaft aber dann wieder Druck und Nico Mauser erzielte mit dem Knie das 4:0. Mit dem Halbzeitpfiff erhöhte dann Bene Schmid noch auf 5:0.
In der 2. Halbzeit berannte die Inninger Mannschaft dann ausschließlich das Tor der Gäste. Und hätte der nicht in Topform haltende Gästetorwart reihenweise Glanzparaden gezeigt, wären sicher weit mehr Tore gefallen als die vier weiteren Treffer durch Thomas Sedlmayr, nochmals Chrissie Baumgartner und zweimal Bene Schmid.

A-Junioren: Samstag, 31.5.2008 15.30 Uhr SV Inning - FC Weil 3:1 (1:0)
Das Heimspiel gegen den FC Weil begann für den SVI recht furios. Bereits nach drei Minuten erzielte Maxi Steininger per Volleyabnahme die 1:0-Führung für den Gastgeber. Diese hielt in einer ausgeglichen Partie bis zur Halbzeit.
In Hälfte zwei konnten sich dann die Weiler ein kleines Übergewicht erarbeiten und kamen oft gefärlich vor das Inninger Tor, doch Phillipp Spangenberg konnte durch gute Paraden einen frühen Gegentreffer verhindern. Trotzdem war der 1:1-Ausgleich circa 20 Minuten vor Schluss nicht zu vermeiden. Durch Kampf und Teamgeist hielt man allerdings gegen die Angriffe des FC Weil und konnte schließlich einen Konter durch Moritz Rank erfolgreich vollenden. Kurz vor Schluss gelang Martin Pangerl sogar das 3:1.

F1-Junioren: Samstag, 31.5.2008 10:30 Uhr SV Igling - SV Inning 0:7 (0:3)
Die Inninger starteten ihr Auswärtsspiel beim SV Igling mit einem Paukenschlag: Ihr „Knipser“ Severin Sturm versenkte gleich in der ersten Spielminute den Ball im Tor, nachdem das Inninger Mittelfeld um Lukas Höninger und Fabian Jung die Hausherren schwindelig spielte. Die Dominanz der Gäste setzte sich fort und es war dem sehr guten Torwart der Iglinger zu verdanken, dass es zur Halbzeit nur 0:3 stand.
Auch in der zweiten Hälfte führten die Gäste ihren tollen Kombinationsfußball fort und erspielten sich eine Torgelegenheit nach der anderen. Chancen der Iglinger machte die Abwehr um Leo Zima und Niklas Sabarth sowie der Inninger Keeper Leon Okrusch zunichte. So stand es am Ende 0:7 für den SV Inning. Die Torschützen waren Fabian Jung (3x), Lukas Höninger (2x), Severin Sturm und Niklas Sabarth.

C-Junioren: Samstag, 31.5.2008 10:00 Uhr SC Fürstenfeldbruck - SV Inning 2:2 (2:1)
Trotz mangelnder Vorbereitung, in den Pfingstferien war die Trainingsbereitschaft sehr gering, erreichten die Inninger in Fürstenfeldbruck ein 2:2 unentschieden.
In der ersten Halbzeit war es eine ausgeglichene, ansprechende Partie mit Chancen hüben und drüben. Die klarste Chance hatte der Inninger Neuzugang Alex de Wever, der nach ca. 15 Minuten allein vor dem Brucker Keeper auftauchte, dann aber knapp am Gehäuse vorbei zielte. Im Anschluss auf diese SVI-Großchance waren die Brucker konsequenter und verwerteten zweimal, zur 2:0 Führung. Kurz vor Halbzeitpause schnappte sich Xaver Scheidl auf der linken Seite den Ball, versetzte einige Gegner und verwandelte mit Hilfe des Pfostens zum 1:2 Anschlusstreffer.
In der zweiten Hälfte spielten nur noch die Inninger. Das Spielgeschehen fand hauptsächlich in der Brucker Spielhälfte statt. Die Brucker waren nur noch durch hohe Fernschüsse bzw. Freistöße gefährlich, konnten aber Keeper Sebastian Schoppe nicht mehr überwinden. Sein Bruder Florian Schoppe war es dann, der den Ausgleichstreffer für Inning mustergültig vorbereitete. Er tankte sich auf der linken Seite durch, bediente Thomas Keil und dieser musste nur noch den Fuß hinhalten. Der hoch verdiente Ausgleich und zugleich 2:2 Endstand war geschafft.

G-Junioren: Samstag, 31.5.2008 9:30 Uhr SV Inning - SC Wörthsee 15:1 (11:0)
Überlegener Heimerfolg der Inninger G-Junioren gegen den SC Wörthsee!
Nach 4-wöchiger Spielpause gelang Innings G-Junioren ein klarer 15:1 (Halbzeit 11:0) Erfolg gegen den SC Wörthsee. Gegen die läuferisch sehr starken und entfesselt aufspielenden Inninger war der SC Wörthsee chancenlos. Die Tore fielen vorwiegend nach sehenswerten Kombinationen. Als Torschützen wurden gefeiert: Carlos Antoni (6), Nils Antoni (5), Till Herzog, Tim Schneckenburger, Dominik Schröfl (je 1) sowie ein Eigentor des SC Wörthsee.

B-Junioren: Freitag, 30.5.2008 19.00 Uhr SV Inning - SV Igling 4:0 (3:0)
Gegen den Tabellenletzten begannen die Inninger selbstbewusst und drängten von Beginn an auf das Iglinger Tor. Es wurden viele Chancen herausgespielt, aber wie so oft leichtfertig vergeben. So waren die Gäste mit dem 3:0 zur Pause gut bedient. Die Tore erzielten Markus Janke 2x und Claudio Busillo.
Gleich nach Wiederbeginn erhöhte Claudio Busillo nach einer traumhaften Kombination über den rechten Flügel auf 4:0. Die Inninger waren weiterhin klar überlegen und hatten noch weitere glasklare Einschussmöglichkeiten, die aber alle kläglich vergeben wurden. Die Abschlussschwäche der Inninger hält nun schon seit Beginn der Rückrunde an. Gegen einen besseren Gegner kann dies ins Auge gehen.

A-Junioren: Mittwoch, 28.5.2008 19:00 Uhr SV Inning - SpVgg Wildenroth 4:6
Ein torreiches Spiel enstand aus dem Aufeinandertreffen des SV Inning und der SpVgg Wildenroth. Nach zwei Treffern der Gäste aus Grafrath in den ersten 20 Minuten, ging es mit den Toren hin und her. Zweimal war Rene Schiller und einmal Markus Jahnke erfolreich. Dazwischen lag sowohl ein verschossenen Elfmeter des SVI durch Moritz Rank als auch ein durch Phillipp Spangenberg gehaltener Strafstoß.
In der zweiten Häfte kamen die Inninger durch ein Eigentor der Gäste sogar auf 4:5 heran und hatten in der Folge auch gute Chancen, vor allem auf Grund einer roten Karte gegen die SpVgg Wildenroth. Doch das letzte Tor des Tages erzielten die Gäste und ließen damit die Inninger Hoffnungen auf einen Punkt zerplatzen.

B-Junioren: Mittwoch, 7.5.2008 18:30 Uhr FC Greifenberg - SV Inning 1:6
Die Inninger drängten vom Anpfiff auf das Tor der jungen Greifenberger Mannschaft. Sie erspielten sich eine Reihe von guten Torchancen. Aber wie so oft in den letzten Spielen wurden diese leichtfertig vergeben. Mitte der ersten Halbzeit nahm sich Martin Pangerl ein Herz. Er startete ein tolles Solo und spielte die komplette Hintermannschaft der Greifenberger aus und schob den Ball überlegt ins Tor. Nun war der Bann gebrochen. Die Inninger kombinierten wie aus dem Fußballlehrbuch. Der Ball lief im Direktspiel über viele Stationen. Lediglich im Abschluss zeigte man Schwächen oder man hatte einfach Pech. Trotzdem wurden noch fünf herrliche Treffer herausgespielt. Als Torschützen konnten sich Basti Lemberger 2x, Markus Jahnke, Xaver Scheidl und noch einmal Martin Pangerl feiern lassen. Der Gegentreffer der Greifenberger fiel durch einen umstrittenen Foulelfmeter. Der Sieg der Inninger hätte weit höher ausfallen müssen, die Greifenberger waren mit dem 6:1 noch gut bedient.
Ein Kompliment an alle Spieler, Sie haben tollen Fussball gespielt.

D1-Junioren: Dienstag, 6.5.2008 18:00 Uhr FC Scheuring - SV Inning 4:8 (0:3)
Das derzeitige Auf und Ab der D1 setzte sich auch beim Gastspiel beim Tabellennachbarn Scheuring fort.
In der ersten Halbzeit spielte die Mannschaft ruhig und locker auf. Diesmal wurden auch die Torchancen einigermaßen genutzt und so führten wir zur Halbzeit durch Tore von Christian Baumgartner, Thomas Sedlmayr und Bene Schmid mit 3:0. Zu dieser Halbzeit passte, dass die Gastgeber einen völlig unberechtigten Foulelfmeter (der Schri war der Einzige auf und neben dem Platz, der da irgendwas gesehen haben will) verschossen.
Unmitelbar nach Wiederanpfiff gelang den Gastgebern das 1:3. Dies wurde zunächst als Betriebsunfall angesehen, zumal erneut Thomas Sedlmayr und Christian Baumgartner das Ergebnis auf 5:1 hochschraubten. Wohl im Gefühl des sicheren Vorsprungs stellte die Inninger Mannschaft das Spielen und Kämpfen völlig ein. Bis man sich versah, hatte Scheuring das Spiel komplett in der Hand und kam bis auf 4:5 heran. Erst jetzt zog die Mannschaft das Tempo wieder an. Thomas Sedlmayr, Chistian Baumgartner mit einem – diesmal absolut berechtigten - Foulelfmeter sowie nochmals Bene Schmid stellten den dann letztlich auch in dieser Höhe verdienten Sieg her.

D1-Junioren: Sonntag, 4.5.2008 10:30 Uhr SV Inning - SC Wörthsee 0:4 (0:3)
Eine unerklärlich desolate Leistung der gesamten Mannschaft.
Bereits zur Pause lag man mit 0:3 im Rückstand, wobei man mit haarsträubenden Fehlern, die im Sturm begannen und sich übers Mittelfeld bis in die Abwehrreihen hinzogen, die Gäste geradezu zum Toreschießen einlud.
In der 2. Halbzeit stabilisierte sich die Mannschaft dann etwas. Jedoch konnten diesmal selbst klarste Torchancen nicht verwertet werden. Und zum Gesamtbild des Spiels passte auch noch ein Eigentor zum 0:4 Endstand.

F2-Junioren: Sonntag, 4.5.2008 10:00 Uhr SV Inning - SV Igling 3:1
Den ersten Sieg in der Rückrunde konnten die F2 Mannschaft gegen den spielerisch versierten SV Igling erringen. Durch den frühen Treffer von Mathieu Berk motiviert spielte die Mannschaft super zusammen und machte Druck auf das gegnerische Tor. Alle Spieler zeigten eine große Laufbereitschaft und konnten viele Zweikämpfe gewinnen. Auch die weiteren zwei Tore gingen auf das Konto von Mathieu Berk, der eine überragende Partie spielte und vor dem gegnerischen Tor brandgefährlich war. Das Spiel endete mit 3:1, wobei letzteres Tor eher ein Eigentor war.

B-Junioren: Samstag, 3.5.2008 13:00 Uhr TSV Landsberg - SV Inning 6:5 (3:1)
Im Spiel beim ungeschlagenen Spitzenreiter in Landsberg begannen die Inninger konzentriert und selbstbewusst. Leider wurden in den ersten 15 Minuten drei hochkarätige Torchancen vergeben. Dann kam der Bruch im Spiel. Innerhalb von zehn Minuten kassierten die Inninger drei Treffer durch individuelle Fehler im Abwehrverhalten. Claudio Busillo verwandelte kurz vor dem Halbzeitpfiff einen Handelfmeter zum 1:3 Pausenstand.
Gleich nach Seitenwechsel fiel der Treffer zum 4:1. Nun aber ging ein Ruck durch das Inninger Team. Die Mannschaft kämpfte und gab nie auf und kam durch Martin Pangerl und einem herrlichen Freistoß von Claudio Busillo auf 3:4 heran. Die Inninger drängten auf den Ausgleich, mussten aber durch einen erneuten Abwehrfehler den Treffer zum 5:3 hinnehmen. Die Inninger steckten nicht auf und konnten erneut durch Claudio Bussillo auf 4:5 herankommen und drängten weiter auf den Ausgleich. Die cleveren Landsberger nutzten einen Konter zum 6:4, aber selbst da gaben sich die Inninger noch nicht geschlagen und kamen wiederum durch Martin Pangerl auf 5:6 heran.
In einem hochdramatischem Spiel hätte sich der SV Inning einen Punkt verdient, musste aber leider aufgrund der vielen Abwehrfehler mit einer Niederlage die Heimreise antreten.
Ein Kompliment an die ganze Mannschaft für ihre tolle Moral.
Der Schiedsrichter Heiko Fickert aus Dießen bot eine souveräne Leistung

C-Junioren: Samstag, 3.5.2008 14:00 Uhr SV Inning - SC Schöngeising 6:1 (4:0)
Im Heimspiel gegen den SC Schöngeising war Inning von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft. Es gelangen einige schöne Spielzüge, die durch Tore von Xaver Scheidl und Thomas Keil zu einer schnellen 2:0 Führung führten. Bis zur Pause erhöhte Inning durch Pascal Schiller und Thomas Sedlmayr noch auf 4:0.
In der 2. Halbzeit erspielten sich die Inninger zahlreiche Chancen, die jedoch zum großen Teil leichtfertig vergeben wurden. Nach einem Eckball erzielte der sehr gut spielende Xaver Scheidl das 5:1 und nach einem sehr schönen Pass abermals von Xaver Scheidl traf Thomas Keil zum 6:1 Endstand.

F1-Junioren: Samstag, 3.5.2008 9:30 Uhr SV Inning - SC Wessling 7:1 (3:1)
Mit dem SC Wessling stand der F1 des SV Inning eine Mannschaft gegenüber, die ebenso wie die Inninger in dieser Saison alle Spiele gewinnen konnten. Die Inninger Kicker wollten auch gegen diesen Gegner ihre Ausnahmestellung beweisen und machten von Anfang an Druck. So gelang schon nach wenigen Minuten der Führungstreffer. Obwohl in der ersten Halbzeit auch Wessling gefährlich vor das Inninger Tor kam, erhöhten die Hausherren auf 3:0. Erst kurz vor der Pause verkürzten die Gäste auf 3:1.
In der zweiten Spielhälfte ließ die Heimmannschaft mit ihrem tollen Angriffsfußball dem Gegner keine Chance mehr. Das Ergebnis war ein 7:1 Sieg für Inning.

E1-Junioren: Freitag, 2.5.2008 17:30 Uhr VfL Kaufering - SV Inning 1:6 (0:2)
In dieser Woche zogen die jungen Spieler ihre Fußballschuhe nur noch zum Schlafen aus. Denn nach Mittwoch und Donnerstag reiste man am Freitag zum Auswärtsspiel nach Kaufering. Zunächst standen sich zwei durchaus ebenbürtige Mannschaften gegenüber. So dauerte es auch eine Zeit lang, bis der SVI in Führung gehen konnte. Mit einem 2:0 ging es dann in die Pause.
Die zweite Halbzeit bot den Zuschauern ansprechende Kombinationen, schöne Spielzüge gekrönt von erfolgreichen Abschlüssen. Der Gegner konnte lediglich einmal ins Inninger Tor treffen. So lautete dann der verdiente Endstand 6:1. Die Torschützen für die Ammerseer waren Lukas Höninger, Seppi Basel und Max Zima.

E3-Junioren: Freitag, 2.5.2008 17:30 Uhr SV Inning - SpVgg Wildenroth 0:15
Hoffnungslos unter ging die E3 im Heimspiel gegen die SpVgg Wildenroth. Die wenigen Torchancen konnten die SVI-Kicker nicht verwerten und unterstützten noch durch Fehler in der Abwehr den Torreigen der Gäste. Das Spiel endete 0:15!

E2-Junioren: Freitag, 2.5.2008 16:30 SV Inning - TSV Türkenfeld 2:0 (1:0)
Der Jubel in Inning war fast grenzenlos. Nach einem gutem Spiel siegte Inning 2:0 gegen Türkenfeld und holte drei ganz wichtige Punkte im Kampf um Platz zwei.
Auch ohne den etatmäßigen Torhüter, er wurde ersetzt durch Yannik Krüger, hatten die Türkenfelder diesmal keine Chance. Ein toller Spielzug in der 20. Minute über Valentin Klose und Nelson Handschuch: nach einem Doppelpass macht Nelson Handschuch das 1:0 für Inning.
In der zweiten Halbzeit erzielte Inning nach schönen Kombinationen das 2:0 durch Hussein Hijazi und kann jetzt beruhigt die letzten zwei Spiel bestreiten.

E1-Junioren: Donnerstag, 1.5.2008 Merkur Cup in Utting
Am Donnerstag trafen die Inninger im Merkur Cup auf den SV Hechendorf und den SC Wörthsee. Aufgrund eines 3:0 Sieges über Hechendorf zogen die Inninger trotz einer 5:4 Niederlage gegen Wörthsee in die nächste Runde ein.

G-Junioren: Donnerstag, 1.5.2008 2. Platz beim Vaterschaftsturnier in Schondorf
Die Inninger G-Junioren belegten beim vom TSV Schondorf ausgerichteten „Vaterschaftsturnier“ einen sehr guten 2. Platz. Nach überzeugenden Siegen in der Vorrunde gegen den TSV Utting (5:0), SC Wörthsee (4:0), MTV Dießen (1:0) gelang den Inningern ebenso im Halbfinale gegen den TSV Herrsching ein sicherer 2:0 Erfolg und damit der Einzug ins Finale. Gegen den Finalgegner FC Greifenberg zogen die Inninger trotz einer frühen 1:0 Führung letztendlich verdient mit 1:3 den Kürzeren, konnten sich aber dennoch über ein gutes Turnier freuen. Als Torschützen ließen sich heute der überragende Nils Antoni (7), Till Herzog (3), Carlos Antoni und Maxi Kaiser feiern.

E1-Junioren: Mittwoch, 30.4.2008 17:00 Uhr SV Inning - SV Mammendorf 5:2
Mit gemischten Gefühlen traten die Inninger am vergangenen Mittwoch dem SV Mammendorf gegenüber. Zum einen fehlten der Heimmannschaft zwei wichtige Stammspieler, zum anderen war die körperliche Überlegenheit der Gäste offensichtlich. Dennoch ließen sich die Inninger nicht einschüchtern. Ihnen zu Gute kam freilich auch, dass das Tor für die Gäste wie vernagelt war. Ein ums andere Mal scheiterten die Mammendorfer am Pfosten oder hoben den Ball weit übers Tor. Die SVI'ler dagegen schlossen die sich ihnen bietenden Chancen konsequent ab. So lautete der Endstand 5:2. Für Inning trafen Seppi Basel, Daniel Schmid und Max Zima. 2x landete der Ball der Gegner in deren eigenem Tor.

C-Junioren: Samstag, 26.4.2008 15.00 Uhr TSV Jesenwang - SV Inning 5:4 (1:1)
Heimspiele "HUI" Auswärtsspiele "PFUI", so präsentieren sich z. Zt. die Inninger C-Junioren. Wer dachte, die Auswärtsniederlage in Wessling sei überwunden, der hatte sich getäuscht. Wie in Wessling spielten einige Inninger Spieler unter Form und lustlos wirkend und so setzte es eine blamable 5:4 Niederlage gegen einen Gegner, der bislang erst zwei Spiele in der laufenden Saison gewonnen hatte.
Nach dem fulimanten 9:1 Heimsieg gegen Wörthsee hatte man in Jesenwang wohl die Nase zu weit oben und dachte, ohne Biss kann man in Jesenwang schon bestehen.
Inning begann zwar Feld überlegen, aber Zwingendes kam nicht heraus. Zu lasch und ohne Einsatz verliefen die Aktionen. Und so kam es, wie es kommen musste. Nach einer Ecke kam Jesenwang zur 1:0 Führung. Mit Müh und Not konnte Inning vor der Pause doch noch ausgleichen. Consti Rehfeuter nützte ein Durcheinander im gegnerischen Sechser und verwandelte aus kurzer Entfernung.
Nach einer heftigen Halbzeitpredigt nahmen die Inninger das Spiel etwas ernster und konnten per Elfmeter auf 2:1 erhöhen. Doch die Führung hielt nicht lange. Jesenwang konterte und glich aus zum 2:2. So ging es bis zum 4:4. Inning ging jeweils in Führung und der Gastgeber glich jedes mal wieder aus. Doch das war es immer noch nicht. Nach einer Ecke konnte ein Jesenwanger kurz vor Spielende ungehindert aus 1 Meter den Endstand zum 5:4 erzielen.
3 der 5 Inninger Gegentore fielen immer nach demselben Schema. Inning vertändelt in der Offensive den Ball, setzt nicht nach, schaut nur zur, die Abwehr ist überfordert, weil von der Offensive nicht ausreichend unterstützt und schon kracht es wieder.

D1-Junioren: Samstag, 26.4.2008 10:30 Uhr TSV Landsberg - SV Inning 1:5 (0:2)
Erneut trugen die beiden D-Mannschaften zeitgleich ihre Spiele aus. Und wiederum konnte aus unterschiedlichen Gründen auf einige Spieler nicht zurückgegriffen werden. So traten dann auch nur 11 Spieler den Weg zum Auswärtsspiel in Landsberg an. Zunächst war es ein relativ ausgeglichenes Spiel. Mit zunehmender Spieldauer übernahmen dann die Inninger das Kommando und gingen auch folgerichtig mit 0:1 in Führung. Thomas Sedlmayr platzierte einen Freistoß unhaltbar im Landsberger Tor. Bereits beim nächsten Angriff wurde ein Inninger Spieler im Strafraum unsanft von den Beinen geholt. Den fälligen Foul-Elfmeter verwandelte Bene Schmid sicher.
In der 2. Halbzeit spielten die Inninger munter weiter auf das Landsberger Tor. Erneut war es Thomas Sedlmayr, der einen weiteren Freistoß sehenswert ins Landsberger Tor schlenzte. Nach einer wunderschönen Kombination musste Bene Schmid kurz darauf nur noch den Fuß hinhalten, um das 0:4 zu erzielen. Das Tor zum 0:5 war dem fleißigen Mittelfeldrenner Mevin Rudolph vorbehalten, der an der Strafraumgrenze einen zu kurz abgewehrten Eckball annahm und den Ball unhaltbar in die Maschen versenkte. Im Gefühl des sicheren Sieges ging dann etwas die Konzentration verloren, und der TSV Landsberg konnte noch den Ehrentreffer zum 1:5-Endstand erzielen. Bemerkenswert erscheint, dass die Mannschaft konditionell top-fit aufgetreten ist. Schon am letzten Sonntag beim schweren Heimspiel gegen Schondorf, aber noch mehr beim heutigen Spiel, das ohne Wechselspieler durchgestanden werden musste, sah man von der ersten bis zur letzten Minute höchsten läuferischen Einsatz von jedem Spieler. Offensichtlich zeigt das wöchentliche Lauftraining seine Wirkung

F1-Junioren: Freitag, 25.4.2008 17:00 Uhr TSV Moorenweis - SV Inning 0:6 (0:2)
Die F1 des SV Inning trat am vergangenen Freitag beim TSV Moorenweis an. Obwohl die Gastgeber körperlich überlegen und läuferisch ebenbürtig waren, konnten sich die Inninger immer wieder durch kluge Kombinationen und überraschende Einzelaktionen in Szene setzen. Severin Sturm erzielte das 1:0 für die Ammerseer und Lukas Höninger erhöhte auf den Pausenstand von 2:0.
In der zweiten Spielhälfte drängte die F1 noch stärker nach vorne. Das ermöglichte einige Chancen für Moorenweis, die aber der Inninger Keeper Leon Okrusch stets parierte. Andererseits fielen die Tore Nr. 3 bis Nr. 6 durch Niklas Sabarth, Lukas Höniger (2x) und durch ein Eigentor.

C-Junioren: Mittwoch, 23.4.2008 18.15 Uhr SV Inning - SC Wörthsee 9:1 (6:0)
Im Nachholspiel gegen den Meisterschaftsmitanwärter aus Wörthsee waren von Anfang an die Inninger die spielbestimmende Mannschaft. Erstaunlich wenig hatten die Wörthseer entgegenzusetzen.
Zwar mussten die Inninger erst einige gute Einschussmöglichkeiten vergeben, aber als dann nach 10. Minuten der Bann gebrochen war, konnte man bis zur Halbzeitpause eine souveräne 6:0 Führung herausspielen. Jeweils 2 Tore durch Tobias Fischer, Xaver Scheidl und Thomas Keil brachten den beruhigenden Vorsprung. Nicht wieder zu erkennen waren die Inninger Spieler im Gegensatz zur Auswärtsauftaktniederlage in Wessling. Zielstrebig und mit dem notwendigen Einsatz und auch spielerisch stark verbessert ging man zu Werke und ließ dem Gegner nicht die Spur einer Chance.
Nur einmal musste Torwart Thomas Perk hinter sich greifen. Gleich nach der Pause schliefen die Inninger kurz und Wörthsee erzielte das 1:6. Verständlich, dass man in der zweiten Halbzeit etwas zurückschaltete und das Einzelspiel zu stark übertrieb. So kamen nur noch 3 Tore für Inning zustande, erzielt durch Stefan Basel und 2x Florian Schoppe. Neben Pasal Schiller der, solange er Luft hat, hinten einwandfrei agierte, müssen eigentlich alle Spieler gelobt werden, denn diesmal spielte Inning wieder so wie es die Trainer erwarten.

D1-Junioren: Sonntag, 20.4.2008 10:30 Uhr SV Inning - TSV Schondorf 4:3 (3:1)
Ein überaus spannendes Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Schondorf sahen die zahlreichen Zuschauer. Zunächst versuchten beide Mannschaften über sicheres Passspiel Ruhe in ihre Aktionen zu bringen. Nach einem feinen Spielzug wurde dann Bene Schmid auf die Reise geschickt, der cool zum 1:0 traf. Aber bereits zwei Minuten später nutzten die Gäste ein katastrophales Missverständnis in der Inninger Abwehr zum nicht unverdienten Ausgleich. Unsere Jungs wollten diesen Ausgleich aber nicht hinnehmen und so kam es im Mittelfeld erneut zu einer sehenswerten Kombination. Und wieder war es Bene Schmid, der den hieraus resultierenden Treffer zum 2:1 erzielte. Kurz vor der Pause setzte sich Spielmacher Thomas Sedlmayr auf dem rechten Flügel wunderbar durch, zog mit dem Ball am Fuß zur Mitte und jagte die Kugel zum 3:1 ins Netz. Leider verletzte sich bei einem Zweikampf ein Spieler der Gäste so unglücklich, dass er zum Nähen einer Kopfplatzwunde ins Krankenhaus gefahren werden musste. Auf diesem Weg: Gute Besserung.
In der 2. Halbzeit plätscherte das Spiel zunächst etwas dahin. Der SVI vergab in dieser Zeit leider einige Großchancen. Dies rächte sich allerdings, denn die Gäste kamen, unterstützt von erneut zwei haarsträubenden Abwehrfehlern, innerhalb von zwei Minuten zu zwei Toren. Nun wurde die Partie hochdramatisch. Während die Gäste mit aller Macht den Siegtreffer erzielen wollten, nutzten unsere Spieler den Raum und konterten ein ums andere Mal gefährlich. Und während TW Justin Hültenschmidt einige gute Möglichkeiten der Gäste vereitelte, kam der SVI kurz vor dem Schlusspfiff noch einmal zu einem Konter. Thomas Sedlmayr zog aus rund 20 Metern ab und der Ball schlug unhaltbar zum 4:3-Siegtreffer im Tor der Gäste ein. Die letzten Minuten glichen einer einzigen Abwehrschlacht. Aber mit Glück und Können überstanden unsere Jungs auch diese letzten Angriffe der Gäste und freuten sich über einen sicherlich auch verdienten Sieg.

F2-Junioren: Sonntag, 20.4.2008 10:00 Uhr SV Inning - TSV Landsberg 2:4
In einem kämpferisch und läuferisch starkem Spiel der beiden Mannschaften lag zunächst Landsberg mit einem Tor vorne. Die Gastgeber konnten jedoch rasch mit einem sensationellen Tor von Mathieu Berk zum Einstand ausgleichen. Kurz darauf stand es sogar aufgrund eines Eigentores 2:1 für die Inninger.
In der zweiten Halbzeit standen die Inninger einige Minuten nicht am gegnerischen Mann und mussten so kurz hintereinander zwei Tore kassieren. Trotz eines starken Endkampfes blieb es bei diesem Ergebnis. Ein hervorragendes Debut bei den Inningern bot Euror Shatri.

G-Junioren: Samstag, 19.4.2008 12:00 Uhr SV Inning - FC Greifenberg 3:2 (1:0)
Gelungener Rückrundenauftakt für Innings G-Junioren!
Gegen die in der Vorrunde überragende Mannschaft des FC Greifenberg konnten die Inninger G-Junioren einen verdienten 3:2 (Halbzeit:1:0) Sieg herausspielen. Nach einer sehr kämpferisch geführten 1. Halbzeit, in der die Inninger durch Tim Schneckenburger nach guter Vorarbeit von Till Herzog verdient in Führung gegangen waren, entwickelte sich in der 2. Halbzeit ein spannendes und packendes Spiel, in dem vor allem die Mannschaft des SV Inning sehenswerten Kombinationsfußball zeigte. Nach der 2:0 Führung durch Carlos Antoni, kam der FC Greifenberg noch mal auf 1:2 heran. Maximilian Kaiser stellte jedoch kurz darauf den alten Abstand mit einem Linksschuss zum 3:1 wieder her. Kurz vor Ende der Partie konnten die Greifenberger durch einen Handelfmeter noch mal verkürzen, doch der verdiente Erfolg für den SV Inning geriet nicht mehr in Gefahr. Im Inninger Erfolgsteam wirkten heute mit: Alexander Hein, Constantin Sar, Christian Baumgartner, Till Herzog, Maximilian Kaiser, Carlos Antoni, Nils Antoni, Tim Schneckenburger, Louis Schiller und Dominik Schröfl.

F1-Junioren: Samstag, 19.4.2008 9:30 Uhr SV Inning - FC Greifenberg 5:1 (4:1)
Am zweiten Spieltag der F1 empfing der SV Inning den FC Greifenberg. Damit trafen die beiden Top-Teams der Vorrunde aufeinander. Von Anfang an bauten die Inninger enormen Druck aus dem Mittelfeld heraus auf und erzielten schon nach wenigen Minuten das 1:0. Die Hausherren ließen mit herausragenden Einzelaktionen und flüssigen Kombinationen dem FC Greifenberg keine Chance. Nach ca. 15 min hatten sie ihren Vorsprung auf 4:0 ausgebaut. Erst als der Inninger Trainer seinen Spielern die Möglichkeit gab, Erfahrung auf neuen Positionen zu sammeln, konnte der FC Greifenberg mithalten. Der Halbzeitstand lautete 4:1.
In der zweiten Hälfte erspielte sich die Heimmannschaft wieder zahlreiche Torchancen, aus denen aber nur ein Treffer resultierte. Der Gegner kam auch in dieser Hälfte kaum einmal gefährlich vor das Inninger Tor. Endstand 5:1.
Die Torschützen lauteten: Severin Sturm (2x), Lukas Höninger (2x) und Fabian Jung.

B-Junioren: Freitag, 18.4.2008 18:30 Uhr SV Inning - SV Prittriching 2:1 (1:0)
Das Heimspiel gegen den Tabellennachbarn aus Prittriching wurde der erwartetet harte Fight. Die Inninger versuchten ihr schnelles Kombinationsspiel aufzuziehen, wurden aber von den kompromisslos spielenden Gästen immer wieder erfolgreich gestört. Die Inninger Abwehr hatte mit den weiten Bällen der Gäste anfangs Probleme, konnte sich aber im Laufe der Begegnung immer besser darauf einstellen. Nach zwanzig Minuten wurden die Inninger Bemühungen dann endlich belohnt. Aus dem Mittelfeld wurde Basti Lemberger herrlich frei gespielt und legte mustergültig für Claudio Busillo auf, der den umjubelten Führungstreffer erzielte. Die Inninger hatten noch einige Möglichkeiten, die aber der überragende Gästetorwart mit Glanzparaden zunichte machte.
Nach dem Seitenwechsel kassierten die Inninger nach einem Freistoß den Ausgleichstreffer. Die Gastgeber ließen sich aber davon nicht entmutigen und drückten weiter aufs Tempo. Alle Spieler waren in Bewegung und die Einsatzbereitschaft war toll. Eine der vielen Chancen nutze dann der aufgerückte Verteidiger Leo Bauer zum 2:1 Siegtreffer. Der Sieg ist der Lohn für eine prima Mannschaftsleistung. Die Mannschaft zeigt sich immer diszipliniert, benimmt sich sportlich und fair und hat einen tollen Charakter.

E1-Junioren: Freitag, 18.4.2008 18:00 Uhr SF Windach - SV Inning 1:4 (1:2)
Beim Auswärtsspiel in Windach konnte die Inninger E1 einen verdienten Sieg mitnehmen. Schon der erste Spielzug führte gefährlich vor das gegnerische Tor. Auch wenn der Ball noch nicht im Kasten landete, lag die Führung in der Luft. Kurz darauf traf Dani Schmid dann endgültig ins Netz. Den Windachern gelang zwar der Anschlusstreffer, aber der SV Inning ging mit 2:1 durch Seppi Basel in die Halbzeitpause.
Obwohl die Inninger ohne Auswechselspieler angetreten waren, absolvierten sie auch in der 2. Halbzeit ein beachtliches Laufpensum. Belohnt wurde dieses Engagement von zwei weiteren Treffern (SeppiBasel, Dani Schmid). Weitere Chancen scheiterten am besten Spieler der Gegner, deren Torwart. Die Mannschaft bot eine überzeugende spielerische und kämpferische Leistung.

E3-Junioren: Freitag, 18.4.2008 17:30 Uhr SV Inning - 1. SC Gröbenzell 1:4 (0:3)
Das erste Spiel der Rückrunde gegen den SC Gröbenzell begannen die E3-Junioren höchst motiviert und viel versprechend. Doch noch vor der Pause erzielten die Gäste innerhalb weniger Minuten drei Tore durch Schwächen in der SVI-Abwehr (2 Eigentore).
In der zweiten Spielhälfte hatte sich Inning scheinbar schon aufgegeben. Aber der erste Treffer für den SVI durch Simon Kaiser zehn Minuten vor Spielende ließ nochmals Hoffnung aufkommen. Leider besiegelte Gröbenzell kurz darauf mit dem vierten Tor die Niederlage der Gastgeber. Endstand 1:4.

E2-Junioren: Freitag, 18.4.2008 16:30 Uhr SV Inning - DJK Schwabhausen 4:2 (2:1)
Nicht überzeugende Inninger siegen gegen Schwabhausen 4:2.
Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte Hussein Hijazi in der elften. Minute das 1:0 erzielen und sogar in der 19. Minute auf 2:1 erhöhen. Danach verflachte das Spiel und der Gegner hatte mehrere große Torchancen.
In der Halbzeit gab es ein Donnerwetter für die Inninger, so dass die ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit sehr anspruchsvoll waren. Durch einen gut aufgelegten Leo Rehe wurde das Ergebnis auf 4:1 hochgeschraubt. Danach kam der Schlendrian wieder zurück und Schwabhausen verkürzte auf 4:2.

A-Junioren: Samstag, 12.4.2008 15.30 Uhr SV Inning - SpFrd Windach 2:7 (0:3)
Im ersten Heimspiel der Rückrunde empfing der SV Inning den noch ungeschlagenen Tabellenführer aus Windach. Trotzdem spielten die Inninger A-Junioren von Beginn an engagiert mit und erarbeiteten sich gute Schussmöglichkeiten, die allerdings ohne Erfolg blieben. Windach hingegen nutzte die Chancen effizienter, und so lag der SVI zur Halbzeit äußerst unglücklich mit 0:3 zurück.
Das vierte Gegentor kassierte man dann bereits in den ersten Minuten der zweiten Hälfte. In der Folge rauften sich die SVI'ler dann richtig zusammen und verkürzten durch Moritz Rank per Elfmeter und schöner Volleyabnahme auf 2:4. Letztendlich unterlag man den Gästen allerdings mit 2:7. Erfreulich für den SVI waren die guten Leistungen der B-Jugendspieler Markus Jahnke, Claudio Busillo und des Torwarts Phillipp Spangenberg, der an allen Gegentoren völlig machtlos war.

E2-Junioren: Samstag, 12.4.2008 12:00 Uhr VfL Kaufering - SV Inning 1:9 (1:4)
Einen klaren Auftaktsieg zur Rückrunde erzielten die Inninger E2-Junioren am Samstag in Kaufering. Von Anfang an waren die Inninger die dominierende Mannschaft und spielten den Gast regelrecht an die Wand. Bereits nach sechs Minuten schoss Kilian Sturm die 1:0 Führung und erhöhte in der siebten Minute auf 2:0. Bis zur Pause bauten die Inninger die Führung auf 4:1 aus.
In der zweiten Halbzeit fielen nochmals fünf Tore für die Inninger. Der Gegner war einfach zu schwach und konnte die Kombinationen von Inning nicht eindämmen. Man kann nur hoffen, dass durch diesen klaren Sieg die nächsten Spiele nicht auf die leichte Schulter genommen werden!
Die Tore für Inning erzielten: 6x Kilian Sturm, 2x Valentin Klose, Timm Schwenke.

D1-Junioren: Samstag 12.4.2008 11:00 SV Prittriching - SV Inning 1:3 (0:2)
Bedingt durch das gleichzeitig stattfindende Spiel der D2 und den Ausfall von mehreren Spielern standen der D1 beim Auswärtsspiel in Prittriching nur mehr elf Spieler zur Verfügung. Nico Mauser ging zudem angeschlagen ins Spiel.
Nach einer sehenswerten Kombination über die linke Seite erzielte Thomas Sedlmayr das 0:1. In der Folge entwickelte sich ein munteres Spiel auf beiden Seiten, ohne dass die Prittrichinger Mannschaft das erstmals von Melvin Rudolph gehütete Tor in Bedrängnis bringen konnte. Unmittelbar vor der Halbzeit erzielte Nico Mauser nach einem erneuten feinen Spielzug das 0:2.
In der 2. Halbzeit schwanden dann zusehends die Kräfte, und Prittriching drückte vermehrt auf das Inninger Tor. Der in dieser Drangphase stark haltende Torwart Melvin Rudolph konnte den Anschlusstreffer zum 1:2 nicht verhindern. Nachdem Nico Mauser verletzungsbedingt den Platz verlassen musste, kämpften 10 Inninger aufopferungsvoll um den Sieg. Kurz vor Schluss erzielte Thomas Sedlmayr nach einem Konter noch das 1:3.

B-Junioren: Freitag, 11.4.2008 18:30 SV Inning - SV Puchheim 6:2 (3:2)
Die Inninger begannen recht verhalten ohne große Laufbereitschaft und hatten trotzdem einige gute Torchancen, die aber alle leichtsinnig vergeben wurden. Wahrscheinlich hatten die Spieler noch den 8:0 Sieg der Vorrunde im Kopf. Die Puchheimer nutzen nach 20 Minuten zwei eklatante Abwehrfehler zu einer überraschenden 2:0 Führung. Das war dann das Wecksignal für die Inninger. Sie begannen nun ihr schnelles Kombinationsspiel aufzuziehen und brachten damit die Puchheimer ein ums andere mal in arge Bedrängnis. Die Folge waren zwei Treffer der Brüder Xaver und Jakob Scheidl. Sie brachten den neuen, von ihrem Vater Jakob Scheidl sen. gestifteten, Ball im Gehäuse der Puchheimer unter. Claudio Busillo stellte mit einem Fernschuss den 3:2 Halbzeitstand her.
Nach dem Seitenwechsel hatten die Puchheimer keine echte Torchance mehr. Die Inninger Abwehr stand jetzt sicher und hatte die Gästestürmer unter Kontrolle. Claudio Busillo 2x und Pascal Schiller stellten mit ihren Toren den 6:2 Sieg sicher.

E1-Junioren: Freitag, 11.4.2008 18:30 Uhr SV Inning - FW Walleshausen 4:0 (2:0)
Zum ersten Spiel der E1 nach der Winterpause reiste der FW Walleshausen an. Zunächst dominierten die Inninger das Spiel. Das lauffreudige Mittelfeld setzte die zwei schnellen Sturmspitzen Max Zima und Lukas Höninger optimal in Szene. Beide erzielten je einen Treffer, und nachdem die Abwehr gegnerische Angriffe im Keim erstickte, lautete der Pausenstand verdient 2:0.
Nach dem Wiederanpfiff kamen die Gäste besser ins Spiel. Die Kondition der Inninger, die ohne Auswechselspieler angetreten waren, hatte nachgelassen. Ein ums andere Mal musste Seppi Basel, der zum ersten Mal zwischen den Pfosten stand und eine tadellose Partie ablieferte, eingreifen und einen Anschlusstreffer der Gäste verhindern. Schließlich machte dann Lukas Höninger alles klar und traf zum 3:0. Kurz vor Schluss flankte Johannes Höninger auf seinen Bruder. Der gegnerische Torhüter konnte den Ball nur noch wegfausten. Max Zima war zur Stelle und versenkte den Ball endgültig im Netz. Schöne Kombinationen und die gute Abwehrleistung von Mattias Schoppe, Niki Penker und Georg Friedl sorgten letztendlich für den 4:0-Sieg.

F2-Junioren: Freitag, 11.4.2008 17:00 Uhr SpFrd Windach - SV Inning 2:0 (0:0)
Im ersten Spiel der Rückrunde fanden beide Mannschaften nur schwer ins Spiel, der SVI war zudem geschwächt, da der Stammtorwart Sascha Räbiger krank war. In der ersten Halbzeit gab es nur wenig Gelegenheit zu Torschüssen, von denen auf beiden Seiten keine verwertet werden konnte.
In der zweiten Halbzeit gewann das Spiel an kämpferischer und läuferischer Stärke und die Inninger hatten einige gute Torchancen, die sie jedoch nicht umsetzen konnten. Mit Glück gelangen den Gastgebern kurz hintereinander zwei Tore. Die Inninger F2 darf trotz der Niederlage stolz auf sich sein und sollte im nächsten Spiel an die Leistung der zweiten Halbzeit anknüpfen. Es spielten: Julius Arlt, Felix Bergmann, Mathieu Berk, Tobias Glas, Simon Herrmann, Roman Lindner, Kilian Rinderle, Ferdinand Sonnabend und Maxi Wagatha.
Trotz der 0.2 - Niederlage schauen die F2 Spieler des SVI hoffnungsvoll auf die Rückrunde.

D1-Junioren: Sonntag, 6.4.2008 10.30 Uhr SV Inning - SC Weil 1:1 (1:1)
Ein leistungsgerechtes 1:1 sahen die Zuschauer beim Rückrundenauftakt.
Zunächst wurde das Spiel von der Inninger Mannschaft klar dominiert. Zahlreiche klarste Chancen konnten aber nicht genutzt werden. Bei einem der wenigen Gästekonter leistete sich unsere Abwehr jedoch eine Vielzahl von Schnitzern, und so stand ein Spieler des FC Weil plötzlich ganz allein vor dem Inninger Tor und nutzte seine Chance zum 0:1. Praktisch schon im Gegenzug erzielte der Kapitän Thomas Sedlmayr mit einem sehenswerten Freistoß den 1:1 Ausgleich.
In der 2. Halbzeit diktierten dann die Gäste das Geschehen. Diesmal waren es die Inninger, die sich aufs Kontern verlegten. Leider wurden dabei einige, sogenannte hundertprozentige Chancen, leichtfertig vergeben. Da aber auch die Gäste ihre Überlegenheit in der 2. Halbzeit nicht nutzen konnte, blieb es beim letztlich gerechten Unentschieden.

B-Junioren: Samstag, 5.4.2008 15.00 Uhr SC Mammendorf - SV Inning 2:6 (1:2)
Nach der langen Winterpause startete die Inninger B- Jugend mit einem klaren Sieg beim SV Mammendorf. Vom Anstoß weg drückten die Inninger aufs Tempo und erspielten sich mehrere klare Tormöglichkeiten, die aber zum Teil leichtfertig oder durch Pech vergeben wurden. Nach 20 Minuten gelang dann Basti Lemberger nach einer schönen Kombination der längst fällige Führungstreffer. Kurz darauf markierte Kapitän Jakob Scheidl, der mit einer Oberschenkelverletzung ins Spiel gegangen war, nach einem sehenswerten Solo aus der eigenen Hälfte den Treffer zum 2:0. Nun schien alles geregelt, aber die harmlosen Gäste konnten einen Abstimmungsfehler zum 1:2 Anschlusstreffer nutzen.
Nach der Pause spielten die Inninger 15 Minuten tollen, temporeichen Kombinationsfußball und erzielten drei Traumtore durch Martin Pangerl und Basti Lemberger (2mal) zur 5:1 Führung. Dann brachte man durch ungenaues Passspiel und wenig Laufbereitschaft die Mammendorfer wieder ins Spiel. Die Folge war der Treffer zum 2:5, resultierend aus einem Foulelfmeter. Den Schlusspunkt zum 6:2 setzte wiederum Martin Pangerl mit einem raffinierten Schuss von der Torauslinie ins lange Eck.
Alles in allem ein guter Auftakt, die Mannschaft kann aber sicherlich mehr.

C-Junioren: Samstag, 5.4.2008 15.00 Uhr SC Wessling - SV Inning 5:3 (1:1)
Keinen Biss, miserables Zweikampfverhalten,teilweise Lustlosigkeit und null Spielzüge zeigten die Inninger nach der Winterpause im Nachholspiel um die Tabellenführung beim SC Wessling. Nur in den ersten 5 Spielminuten waren die Inninger top. Doch das war es dann schon. Der SVI wurde immer schwächer und der SC Wessling kontrollierte zusehends das Spiel, kam aber auch nur durch einen Foulelfmeter zur 1:0 Führung. Kurz vor der Pause erzielte dann der SVI doch noch den Ausgleich durch ein Freistoßtor von Tobi Fischer.
Gestärkt durch den glücklichen Ausgleich kamen die Inninger Kicker aus der Kabine und wollten endlich zeigen was sie draufhaben. Doch wieder waren es die Wesslinger die dominierten. Durch einen weiteren Elfmeter und ein abseitsverdächtiges Tor ging der SC Wessling abermals in Führung. Nur durch Einzelaktionen von Tobi Fischer und Thomas Keil konnte der SVI wiederum ausgleichen, zum 3:3. Die Inninger brachten einfach nichts mannschaftliches zustande und so war es dann nicht verwunderlich, dass der SC Wessling, begünstigt durch mangeldes Defensivverhalten, zwei weitere Tore erzielte und verdient als Sieger vom Platz ging.
Bei Inning kann man nur Neuzugang Moritz Lankes und Georg Eisenmann positiv hervorheben. Beide kämpften aufopferungsvoll waren aber letztendlich überfordert, da die nötige Unterstützung der älteren Jahrgangspieler fehlte.

F1-Junioren: Samstag, 5.4.2008 14:00 Uhr SV Egling Paar - SV Inning 1:4
Zu Beginn traten die Gastgeber stark auf und konnten mit 1:0 in Führung gehen. Die Inninger fanden jedoch immer besser ins Spiel und setzten verdient ihre Torchancen um (Lukas Höninger 2mal, Jannes Rückel, Fabian Jung), so dass der SV Inning als Sieger nach Hause fahren durfte.

A-Junioren: Freitag, 4.4.2008 19:00 Uhr GW Gröbenzell - SV Inning 2:3 (0:0)
Das erste Rückrundenspiel bestritt die A-Jugend des SV Inning in Gröbenzell. Trotz des ungewohnten Kunstrasens war der SVI von Anfang an die spielbestimmende Mannschaft. Bereits nach drei Minuten zappelte der Ball im Netz der Gröbenzeller, doch der Schiedsrichter hatte eine Abseitsstellung erkannt. Die gesamte erste Halbzeit konnten die Inninger den Gastgeber Gröbenzell unter Druck setzen, aber Moritz Rank und Rene Schiller konnten ihre Chancen nicht nutzen. Gröbenzell wurde nur durch vereinzelte Konter gefährlich.
Die zweite Hälfte erwies sich schließlich als ausgeglichener. Zuerst erzielte Moritz Rank das 1:0, welches allerdings in der Folge von den Gastgebern egalisiert werden konnte. Abstimmungsprobleme bei der gegnerischen Mauerstellung nutzte dann erneut Moritz Rank. Schnell führte er einen Freistoß aus und markierte so listig die erneute Führung. Doch auch diese hatte nicht lange bestand und Gröbenzell glich aus. Zehn Minuten vor Schluss konnte dann Florian Pflügl nach Vorlage von Maxi Plass mit einem strammen Schuss vollenden und den Siegtreffer zum 3:2 erzielen.

B-Junioren: Sonntag, 4.11.2007 10:30 Uhr SV Inning - FC Eichenau II 11:0 (4:0)
Eine Galavorstellung bot die B-Jugend des SV Inning im Heimspiel gegen den FC Eichenau. Die Gäste wurden mit schnellen Kombinationen und tollen Flankenläufen immer wieder in Verlegenheit gebracht. Die Inninger erarbeiteten sich, angetrieben vom überragenden Kapitän Jakob Scheidl, zahlreiche Chancen. Bis zur Halbzeit führte der SV Inning bereits mit 4:0 – die Eichenauer waren damit noch gut bedient.
Nach Seitenwechsel das gleiche Bild. Aus einer sicheren Abwehr, vor dem fehlerlosen Torhüter Philip Spangenberg, wurde das Mittelfeld schnell überbrückt. Sieben weitere herrlich heraus gespielte Treffer waren ein überzeugender Beweis für das tolle Inninger Spiel. Das Inninger Kombinationsspiel ist eine gelungene Mischung aus einer überzeugenden Teamleistung gespickt mit feinen Einzelaktionen.
Die Torschützen: Claudio Busillo 3, Basti Lemberger 2, Jonas Schmid, Thomas Keil, Jakob Scheidl, Alex Wiedmann, Markus Jahnke und Martin Pangerl je 1x.

A-Junioren: Samstag, 3.11.2007 15:30 Uhr SV Inning - SC Schöngeising 4:2 (2:2)
Gegen den SC Schöngeising hatte es der SV Inning daheim anfangs nicht sonderlich leicht. Bereits nach zehn Minuten lag man 0:1 zurück, nachdem das Inninger Mittelfeld die Abwehr völlig im Stich gelassen hatte. Doch wie gewöhnlich raffte man sich nach dem Gegentor auf und kam zu einigen Chancen, von denen Moritz Rank eine verwerten konnte. Trotzdem hatte der Ausgleich nicht lange bestand, denn Schöngeising gelang rasch die erneute Führung. Das 2:2 hatte sich der Gegner dann selbst zuzuschreiben, als der gegnerische Torwart einen Rückpass der eigenen Mannschaft im Sechzehner mit der Hand aufnahm. Den darauf folgenden Freistoß konnte dann Maxi Steininger wuchtig einnetzen. In den Minuten vor und nach der Halbzeit ging es dann drunter und drüber, bis sich beide Teams wieder einigermaßen ordneten. Im folgenden Verlauf hatte der SVI dann die klareren Chancen, konnte diese allerdings nicht verwerten. Schließlich gelang es dann Daniel Großkopf eine Flanke zum 3:2 für den SVI ins gegnerische Tor zu lenken. Zwar hatte Schöngeising, trotz einer gelb-roten Karte, in den Schlussminuten auch noch ein paar Chancen, doch Moritz Rank machte dann mit seinem zweiten Tor zum 4:2 alles klar.

C-Junioren: Samstag, 3.11.2007 14:00 Uhr SV Inning - TSV Moorenweis 4:4 (3:3)
Blamabel, die Vorstellung der Inninger C-Junioren im Heimspiel gegen den TSV Moorenweis. Mit einem 4:4 musste man den ersten Punkt in dieser Saison abgeben. Kein Spielwitz, kein Kampfgeist, keine Laufbereitschaft, kein Zweikampfverhalten, die Inninger brachten einfach nicht die gewohnte Leistung und spielten weit unter ihren Möglichkeiten. Ausnahme war nur Tobias Fischer. Er zeigte seine beste Saisonleistung und mit seinen 4 Toren hielt er Inning immer wieder im Spiel und sicherte somit wenigstens 1 Punkt.
Inning konnte zwar den 0:1 Rückstand nach 15 Minuten ausgleichen und sogar eine 2:1 Führung erzielen aber mehr als ein 3:3 zur Pause war nicht drin.
Auch die 4:3 Führung Mitte der zweiten Halbzeit brachte die Inninger nicht richtig voran. Das Spiel spielte sich zwar meist in der gegnerischen Hälfte ab, zwingende Szenen für Inning gab es aber nicht. Als dann Moorenweis durch einen Freistoß ausgleichen konnte musste man sogar noch um das Unentschieden fürchten, denn die Konter der Moorenweiser waren immer gefährlich. So wie sich die Inninger am Samstag zeigten darf man im letzten Vorrundenspiel nicht agieren, denn da geht es gegen den Tabellennachbarn aus Weßling.

G1-Junioren: SV Inning - TSV Schondorf 5:0 (4:0)
G2-Junioren: SV Inning - TSV Schondorf 1:2

Zum Abschluss der Vorrunde gab es nochmals einen tollen 5:0 Erfolg gegen Schondorf. Auch unsere "G2" hat toll gekämpft und muss trotz des 1:2 nicht den Kopf hängen lassen.
Innings G-Junioren schließen die Ammerseerunde mit einem 5:0 Sieg ab!
In ihrem bisher besten Spiel konnten die Inninger G-Junioren einen deutlichen 5:0 Sieg gegen den TSV Schondorf heraus spielen. Dabei ergaben sich für die Inninger Kicker fast im Minutentakt hochkarätige Torchancen. Dass es am Ende nur 5:0 stand, hatten die Schondorfer vor allem ihrem Torwart zu verdanken. Die Tore wurden durch teils sehenswerte Kombinationen herausgespielt. Neben den Torschützen Nils Antoni (2), Maximilian Kaiser (2) und Carlos Antoni (1) durften sich Till Herzog, Constantin Sar, Christian Baumgartner, Leonhard Bringmann und Torwart Alex Hein über den Sieg freuen.

Im Spiel der beiden 2. Mannschaften konnten die Inninger trotz starker kämpferischer Leistung und einiger sehr guter Tormöglichkeiten eine 1:2 Niederlage nicht verhindern. Torschütze des Inninger Tores war Dominik Schröfl.

B-Junioren: Samstag, 27.10.2007 15:00 Uhr TSV Geltendorf - SV Inning 2:3 (1:2)
Das Spiel beim Tabellenzweiten begann temporeich und mit Möglichkeiten für beide Seiten. Nach zehn Minuten nutzen die Geltendorfer eine Unachtsamkeit auf der rechten Inninger Abwehrseite und gingen mit 1:0 in Führung. Die Inninger steckten aber nicht auf und erhöhten das Tempo und den Druck auf das Tor der Gastgeber. Nach 20 Minuten wurde Basti Lemberger nach einer schönen Kombination im Strafraum gelegt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Claudio Busillo sicher zum 1:1 Ausgleich. Die Inninger waren nun Herr im Mittelfeld und kombinierten schnell und flüssig. Eine Traumkombination führte schließlich zur Inninger Führung. Der Ball wurde schnell aus dem Mittelfeld auf Basti Lemberger gespielt, der legte den Ball zurück an die 16 Meterlinie und Markus Jahnke bezwang mit einem fulminanten Schuss den gegnerischen Torhüter.
Nach dem Seitenwechsel zogen sich die Inninger etwas zurück, waren aber jederzeit Herr der Lage. Es ergaben sich zahlreiche Konterchancen. Eine davon nutzte Martin Pangerl, er spielte dabei noch den Torhüter aus, zum 3:1 für Inning. Basti Lemberger, Claudio Busillo, Martin Pangerl vergaben noch glasklare, hochkarätige Chancen. Jakob Scheidl scheiterte mit einem Foulelfmeter, Basti Lemberger wurde wieder im Strafraum gelegt, am Torhüter der Geltendorfer. Kurz vor Schluss erzielten die Geltendorfer noch den Anschlusstreffer zum 2:3 durch einen, von Norbert Varga verursachten, Foulelfmeter. Die ganze Mannschaft bot eine tolle kämpferische, läuferische und spielerische Leistung.

C-Junioren: Samstag, 27.10.2007 13.30 Uhr SpVgg Wildenroth - SV Inning 4:5 (4:2)
Unverständlicher Weise setzte der Bayr. Fußballverband in den Herbstferien für die C-Junioren 2 Spieltage an und so musste der SV Inning am Samstag in Wildenroth antreten obwohl einige Mann zwecks Ferien nicht zur Verfügung standen. Eine Verlegung des Spieles von Seiten der Inninger hatte die SpVgg Wildenroth konsequent abgelehnt, was im Juniorenbereich in solch einem Fall eigentlich nicht üblich ist. Wahrscheinlich rechnete sich Wildenroth so eine Chance gegen die bis dahin ungeschlagenen Inninger aus. Gott sei Dank kam es nicht so, mit einem knappen 5:4 Sieg fuhr der SV Inning nach Hause.
Der knappe Kader des SV Inning konnte nur deshalb antreten, weil Benedikt Pöschl, der im Fußball kürzer treten wollte, aushalf und sein Bruder Korbinian nach längerer Verletzungspause wieder zur Verfügung stand.
Gehemmt durch die Wirren um die Verlegung brachten die Inninger in der 1. Halbzeit kein vernünftiges Spiel zustande. Bereits nach 10 Minuten lag man mit 0:2 im Rückstand. Ein klares Abseitstor und ein zweifelhafter Elfmeter brachten die Wildenrother Führung. Als dann Thomas Keil auf 1:2 verkürzte war wieder Wildenroth an der Reihe und stellte die 2-Tore-Führung wieder her. Jetzt schwächte sich Inning auch noch selbst. Florian Schoppe beleidigte den Schiri und bekam völlig zurecht die Rote Karte. Trotzdem konnte die zehn Inninger nochmals verkürzen, Tobias Fischer war erfolgreich. Doch kurz vor der Pause war wieder Wildenroth an der Reihe, mit einem 2:4 Rückstand ging Inning in die Pause.
Nach der Pause ein anderes Bild, die zehn Inninger besannen sich, fingen an zu kämpfen und zu spielen. Der Lohn waren 3 weitere Tore für Inning. Thomas Keil traf einmal und Tobias Fischer zweimal, wobei der Siegestreffer fast mit dem Schlußpfiff fiel. Muss noch Sebastian Schoppe erwähnt werden der als Feldspieler für den Stammkeeper Thomas Perk zwischen die Pfosten musste und seine Sache durch kluges Mitspielen hervorragend löste.

D1-Junioren: Samstag, 27.10.2007 10:30 Uhr FV Walleshausen - SV Inning 3:6 (1:4)
Es begannen die Herbstferien. Drei Spieler meldeten sich wegen Krankheit ab, zwei Spieler sagten ihre Teilnahme frühzeitig ab, und so wären bei einem Kader von 22 Spielern eigentlich eine ausreichende Anzahl von Spielern einsatzbereit gewesen. Aber weit gefehlt: Sieben Spieler sagten kurzfristig ab oder waren überhaupt nicht zu erreichen gewesen. Und so blieben fürs Auswärtsspiel in Walleshausen lediglich zehn Spieler (gemischt D1 und D2) übrig. Diese zehn Spieler aber gaben ihr Bestes und erzielten bereits in der ersten Halbzeit durch Bene Schmid (2x), Christian Baumgartner (1x) sowie einem Eigentor einen beruhigenden 4:1 Vorsprung.
Nach dem Wechsel erzielten Schmid und Baumgartner jeweils einen Treffer. Dann ließen langsam aber sicher die Kräfte nach und die tapfer spielenden und kämpfenden Gastgeber kamen noch zu zwei hoch verdienten Toren.

E3-Junioren: Freitag, 26.10.2007 18:00 Uhr TSV Türkenfeld - SV Inning 0:6 (0:4)
Im letzten Spiel der Hinrunde ging’s für die E3 zum TSV Türkenfeld. Die Inninger dominierten von Beginn an das Spiel. Die Mannschaft zeigte eine hervorragende Leistung und siegte 6:0. Der Sieg hätte noch weitaus höher ausfallen können, da der SVI etliche Latten- und Pfostenschüsse zu verzeichnen hatte und sogar einen Elfmeter vergab. In die Liste der Torschützen reihten sich Andi Herrmann mit drei Toren, Kilian Sturm mit zwei Treffern sowie Maxi Kögl mit einem Tor ein.

F1-Junioren: Freitag, 26.10.2007 17:00 Uhr SV Inning - FC Weil 5:0 (2:0)
Auch beim letzten Vorrundenspiel zeigte die F1 des SVI Zuhause gegen den FC Weil eine hervorragende Leistung. Tolle Pässe von den Mittelfeldspielern Fabi Jung und Lukas Höninger führten in der ersten Halbzeit zu Toren durch Jannes Rückel und Severin Sturm. Die souveränen Abwehrspieler Leo Zima und Niklas Sabarth ließen keine Offensivaktionen der Gäste zu. Auch schnelle Sprints von Lukas Bergmann brachten die Abwehr der Gäste in Bedrängnis.
In der 2. Spielhälfte konnte Severin Sturm durch zwei weitere Treffer auf 4:0 erhöhen. Die letzte Gegenwehr der Gäste machte der hervorragende Keeper Leon Okrusch durch eine spektakuläre Parade zu Nichte. Lukas Höninger setzte den Schlusspunkt mit seinem Treffer zum 5:0. Gratulation an die F1 des SV Inning: Es wurden alle Spiele der Vorsaison gewonnen!

F2-Junioren: Freitag, 26.10.2007 16:30 Uhr SpVgg Wildenroth - SV Inning 0:4 (0:2)
Im letzten Spiel der Hinrunde traf die F2 auf die SpVgg Wildenroth 2. Auf fremden Platz begannen die Inninger die erste Hälfte fulminant und ließen ihrem Gegner bis zur Pause keine einzige Torchance. Dabei agierte Mathieu Berk diesmal aus dem Mittelfeld heraus und brachte den Gegner durch seine Powervorstöße immer wieder in arge Bedrängnis. Bereits zur Pause traf Mathieu Berk dreimal das Tor und bereitete für den Stürmer Tobias Glas immer wieder gefährliche Torraumszenen vor, von denen dieser eine zum 2:0 verwertete.
Auch in der zweiten Pause hielt der Sturmlauf an, war aber im Abschluss nicht mehr so erfolgreich. Sofern der Gegner einmal per Konter über die Mittellinie kam, wurde er von den beiden Abwehrrecken Julius Arlt und Felix Bergmann in Staubsaugermanier abgefangen. Die gesamte Mannschaft zeigt eine geschlossene kämpferische Leistung und begründete so ihre Überlegenheit über den ganzen Spielverlauf.

E2-Junioren: Mittwoch, 22.10.2007 18:00 Uhr Jahn Landsberg 3 - SV Inning 10:1
Im Spitzenspiel hatte der SV Inning keine Chance. Innerhalb von fünf Minuten wurden drei Elfmeter für Landsberg gegeben, von denen nur einer verwandelt wurde. Landsberg erhöhte durch einen Abwehrfehler auf 2:0. Im weiteren Spielverlauf vergab der SV Inning vier hundertprozentige Torchancen. Landsberg hatte mehr Glück und konnte noch weitere Treffer erzielen. Den Ehrentreffer für den SV Inning erzielte Hussein Hijazi.
Ein zweiter Platz in der Tabelle ist ein Superergebnis für die E2 des SV Inning.

E3-Junioren: Montag, 22.10.2007 18:00 Uhr SV Inning - SC Egling 2 5:1 (3:0)
Am Montag musste die E3 im Nachholspiel gegen den SC Egling 2 antreten. Die Mannschaft zeigte geschlossen eine tolle Leistung und ging als Sieger mit 5:1 vom Platz. Torschützen für den SVI waren Max Zima (2), Lisa Räbiger, Leon Kessler und Maxi Kögl.

F2-Junioren: Sonntag, 21.10.2007 10:30 Uhr SV Inning - TSV Türkenfeld 3:1
Auch die F2 Mannschaft blieb auf Erfolgskurs. Die Gastgeber waren während des gesamten Matches spielbestimmend und konnten ein tolles Aufbauspiel zeigen. Viele gute Torchancen wurden heraus gespielt. In der ersten Halbzeit konnte so Dennis Baumann den ersten Treffer landen. Abwehrchef Julius Arlt hatte zusammen mit Roman Lindner und Felix Bergmann kein Problem, den eigenen Strafraum zu schützen. Torwart Sascha Räbiger musste sich bei den winterlichen Bedingungen mit Gymnastikübungen warm halten. Tolle läuferische Arbeit im Mittelfeld und genau Pässe nach vorne zeigte Maximilian Wagatha. Die Sturmspitzen Mathieu Berk und Tobias Glas landeten in der zweiten Halbzeit die hoch verdienten Treffer. Auch der Newcomer Ferdinand Sonnabend gliederte sich wieder gut in das Team ein.

C-Junioren: Samstag, 20.10.2007 13.30 Uhr SV Puchheim - SV Inning 1:18 (1:9)
Gegen schwache und auch zahlenmäßig unterlegene Puchheimer gab es in der 1. Halbzeit 9 Tore für Inning und auch in der 2. Halbzeit klingelte es 9x beim Gastgeber.
Bereits nach 2 Minuten begann die Torejagd des SV Inning. Florian Schoppe gab mit seinem ersten Tor den Startschuss. Anscheinend überrascht von der schnellen Führung, Leichtsinn in der Inninger Abwehr, und der Puchheimer Mittelstürmer glich postwendend zum 1:1 aus. Doch als nach ca. 8 Minuten Tobias Fischer, Inning mit 2:1 in Führung brachte, ging es Schlag auf Schlag. Die Puchheimer hatten einfach nichts entgegenzusetzen, lediglich der bereits erfolgreiche Mittelstürmer narrte ab und zu die Inninger Abwehrspieler, aber für weitere Puchheimer Tore reichte es doch nicht.
Mit dem hohen Ergebnis konnte Inning durchaus zufrieden sein, wenn auch, wie immer bei solchen Spielen, die Einzelaktionen übertrieben wurden.
Die Tore für Inning erzielten:

D1-Junioren: Samstag, 20.10.2007 10:30 Uhr VfL Kaufering 2 - SV Inning 0:8 (0:4)
Nach kurzfristig krankheitsbedingten Absagen von zwei Spielern fuhr die D1 mit nur noch 11 Spielern nach Kaufering. Nach verhaltenem Beginn, in dem die Gastgeber auch einige Male gefährlich vor dem Inninger Tor auftauchten, lösten unsere Jungs nach und nach die Handbremse. Zwei Tore von Christian Baumgartner und jeweils ein Tor von Jakob Eisenmann und Thomas Sedlmayr sprechen eine deutliche Sprache.
Die Befürchtung, dass in der 2. Halbzeit die Kräfte ausgehen würden, bewahrheitete sich nicht. Im Gegenteil: ein Angriff nach dem anderen rollte nun auf das Tor der Gastgeber, und Torjäger Christian Baumgartner war sichtlich in seinem Element. Er erzielt nämlich alle vier Treffer zum letztlich auch in dieser Höhe verdienten Sieg.

D2-Junioren: Samstag, 20.10.2007 10:30 Uhr SV Inning - SV RW Überacker 2:13
Neun Tore in der ersten Halbzeit sprachen eine deutliche Sprache. Der Gegner war in allen Belangen überlegen. Der SV Inning ließ sich von den schwierigen Platzbedingungen beeindrucken und ließ den Gegner nahezu ohne Widerstand gewähren. Dieser nutzte dies nahezu bei jedem Angriff eiskalt aus.
In der zweiten Halbzeit zeigte sich ein anderes Bild. Der SV Inning hielt dagegen und kam letztendlich auch zum Torerfolg. Die Tore für den SV erzielten Lucas Nicolodi und Nicolas Mauser.

F1-Junioren: Samstag, 20.10.2007 9:30 Uhr SV Inning - FT Jahn Landsberg 11:1 (6:0)
Trotz winterlicher Spielbedingungen bot die F1 des SV Inning Zuhause den Zuschauern ein tolles Spiel. Von Anfang an wurde der Gast FT Jahn Landsberg durch gefälliges Kombinationsspiel in der eigenen Hälfte eingeschnürt. Gute Torchancen entstanden so beinahe im Minutentakt für die Inninger. Die spärlichen Gegenangriffe der Gäste wurden meist durch die souveränen Abwehrspieler Niklas Sabarth und Leo Zima oder den stets aufmerksamem Torwart Leon Okrusch abgefangen. Der Stand von 6:0 in der Halbzeit war für die Gäste ein noch schmeichelhaftes Ergebnis.
In der zweiten Hälfte bot sich ein ähnliches Bild. Die Mannschaft vom Ammersee überrannte förmlich den Gegner. Mit einem Ehrentreffer der Landsberger endete das Spiel 11:1.
Die Inninger Torschützen waren:
Fabian Jung (3x), Lukas Höninger (3x), Severin Sturm (2x), Kevin Krejci, Julian Golling, ein Landsberger Eigentor.

E1-Junioren: Freitag, 19.10.2007 18:30 Uhr SV Inning - TSV Türkenfeld 2:1 (2:0)
E1 Jugend ist "Herbstmeister"
Einen Spieltag vor Schluss sicherten sich die Jugendfußballer des SV-Inning in einem spannenden Match gegen die Titelkonkurrenten aus Türkenfeld die Herbstmeisterschaft mit einem 2:1 Erfolg. In den ersten Minuten überraschten die Gäste mit einigen aggressiven Vorstößen. Doch nach kurzer Zeit fanden die Inninger Jungs ihren Rhythmus. Niki Penker und Matti Schoppe standen stabil in der Defensive. Im Mittelfeld konnten Dani Schmidt und Johannes Höninger die beiden Sturmspitzen Max Zima und Seppi Basel perfekt einsetzen, die mit den Schneeflocken um die Wette wirbelten. Nach 15 Minuten stand es 2:0 für Inning.
Nach der Pause gelang den Gegnern der Anschlusstreffer. Inning steckte nicht zurück und kämpfte grandios gegen die anrückenden Türkenfelder. Dank hervorragender Reflexe des Inninger Schlussmannes Benni Okrusch konnte der Vorsprung gehalten werden.

E3-Junioren: Freitag, 19.10.2007 17:30 Uhr SV Inning - FC Puchheim 4 1:3 (1:0)
Die E3 begann das Spiel gegen den FC Puchheim 4 erfolgsversprechend und ging durch ein schnelles Tor von Eliah Waldner in Führung. Leider schaffte es die Mannschaft nicht, den Vorsprung auszubauen und bekam in der zweiten Spielhälfte die Quittung. Gleich nach der Pause gelang den Gästen aus Puchheim der Ausgleich und schließlich durch einen Elfmeter die Führung. Die SVI-Kicker konnten nichts mehr dagegen setzen und mussten sich am Ende 1:3 geschlagen geben.

G-Junioren: Freitag, 19.10.2007 MTV Dießen - SV Inning 1:3
Am letzten Freitag lief die G-Mannschaft am Nachmittag in Dießen auf. Trotz schwieriger Bodenverhältnisse bei nasskaltem Wetter sahen wir ein sehr gut organisiertes und kampfbetontes Fusßballspiel unserer Mannschaft. Die Dießener hielten in der Abwehr sehr gut dagegen, konnten jedoch das erste Tor von Carlos Antoni nicht verhindern. Im Anschluss kam eine sehr gute Kombination zwischen Carlos Antoni und Maxi Kaiser, der einen Abpraller zurück ins Tor schoss. Kurz vor der Halbzeit wurde es noch spannend, nachdem die Dießener Spieler einen Distanzschußss zum Tor verwandeln konnten. In der Schlussoffensive kam es durch ein weiteres Tor von Nils Antoni zum Endstand von 3:1.

B-Junioren: Dienstag, 16.10.2007 19:00 Uhr SV Igling - SV Inning 0:12 (0:7)
Einen Kontersieg konnte die Inninger B- Jugend beim Tabellenschlusslicht feiern. Die spielerisch und körperlich unterlegenen Gastgeber wurden vom Anpfiff an unter Druck gesetzt. Mit schnellen Kombinationen über die Außenpositionen wurden zahlreiche Chancen heraus gespielt. Den Torreigen eröffnete Jonas Schmid bereits nach fünf Minuten. Zur Pause führten die Inninger schon mit 7:0. Die Iglinger waren dabei noch gut bedient.
Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel über die Flügel vernachlässigt, und die Inninger versuchten es immer wieder mit Einzelaktionen durch die Mitte. Der Ball wurde zu spät abgespielt und die Freiräume nicht genutzt. In der letzten Viertelstunde besannen sich die Inninger wieder auf ihr Kombinationsspiel und weitere Treffer waren die logische Folge.
Die Inninger Treffer erzielten:
Basti Lemberger, Leo Bauer, Jakob Scheidl, Martin Pangerl je1, Jonas Schmid und Claudio Busillo je 2 und Markus Jahnke 4.

G-Junioren: Samstag, 13.10.2007 TSV Herrsching - SV Inning 0:7 (0:2)
Nach der vor einer Woche erlittenen 2:5 Niederlage gegen den FC Greifenberg konnten die Inninger G-Junioren am vergangenen Samstag einen deutlichen 7:0 Sieg gegen den TSV Herrsching landen. Einsatzwille und Teamgeist waren die Garanten für den überlegenen Erfolg. Als Torschützen durften sich Carlos Antoni (2), Maximilian Kaiser (2), Nils Antoni (1), Till Herzog (1) und Tim Schneckenburger (1) freuen.

D1-Junioren: Sonntag, 14.10.2007 10:30 Uhr SV Inning - FC Scheuring 2:4 (2:0)
In der ersten Halbzeit knüpften die Inninger Buben an die zuletzt gezeigten guten Leistungen an. Die Abwehr stand sicher, im Mittelfeld wurden die Bälle gut verteilt, und daher hatte auch der Sturm seine Chancen. Zunächst verwertete Goalgetter Christian Baumgartner eine dieser Chancen zum 1:0. Christian setzte sich wenig später auf der rechten Seite durch und flankte zentimetergenau auf Jakob Eisenmann, der mit einem Kopfballtreffer das 2:0 erzielte.
Durch einen Torwartfehler gelang den Gästen kurz nach der Halbzeit der Anschlusstreffer. Und als nur eine Minute später durch ein schier unglaubliches Eigentor (5 Inninger Spieler sicherten bei einem Eckball das kurze Eck ab, weit und breit war kein Gegenspieler zu sehen. Und wenn man nicht mehr weiß, wohin mit dem Ball, haut man ihn einfach ins Tor. Leider war’s in diesem Fall das Eigene.) Die Mannschaft agierte nun völlig verunsichert und lud die Gäste zu zwei weiteren Toren ein. Aber aus so einem Spiel kann die Mannschaft nur lernen und beim nächsten Spiel wieder besser und hoffentlich erfolgreicher spielen.

C-Junioren: Samstag, 13.10.2007 14:00 Uhr SV Inning - SC Fürstenfeldbruck III 6:2 (3:0)
Endlich stimmt das Ergebnis mit der Leistung der Inninger Mannschaft überein. Mit ihrer besten Saisonleistung besiegten die Inninger um Spielführer Xaver Scheidl die Gäste aus Fürstenfeldbruck. Hatte man bei den letzten Siegen hauptsächlich von Einzelaktionen profitiert, passte es diesmal auch im Spielaufbau und im Zusammenspiel. Alle Inninger spielten das, was man von ihnen verlangen darf und muss. Bis zur Pause gelang eine souveräne 3:0 Führung. Das 1:0 erzielte Thomas Keil nach prächtiger Vorarbeit von Tobias Fischer. Florian Schoppe schoss das 2:0 und Tobias Fischr das 3:0.
Auch nach der Pause dominierten die Inninger, angetrieben von Xaver Scheidl, weitgehend das Spiel. Die Dominanz wurde auch durch drei weitere Tore belohnt. 2 mal war Florian Schoppe und 1 mal Xaver Scheidl erfolgreich. Auch wenn die Brucker durch zwei Unachtsamkeiten in den Inninger Reihen zwei Tore erzielen konnten war, der Sieg nie in Gefahr.
Die gesamte Mannschaft, vor allem der junge Jahrgang, muss diesmal gelobt werden.

E1-Junioren: Samstag, 13.10.2007 SC Egling - SV Inning 0:2 (0:1)
Inning besiegte die E-Jugendkicker von Egling erwartungsgemäß mit 2.:0. Von Anfang an spielten die Jungs konzentrierten und aggressiven Fußball. Der Keeper der Eglinger kam ordentlich in Schwitzen bei dem Dauerfeuer der Inninger. Einige Zeit gelang dem gegnerischen Keeper die Gegenwehr, aber schließlich konnte er dem Druck nicht mehr widerstehen und musste hinter sich greifen.
Die zweite Halbzeit begann wie die erste, mit Dauerfeuer. Irgendwann fiel das zweite Tor. Die Eglinger können sich bei ihrem Torwart dafür bedanken, dass der Endstand nur 2:0 hieß.

F2-Junioren: Samstag, 13.10.2007 11:00 Uhr SC Egling - SV Inning 1:2
Ein erfolgreiches Wochenende konnte die F2 verbuchen. Endlich wurde die kämpferisch starke Spielleistung auch durch einen Sieg gekrönt. Tobias Glas und Mathieu Berk waren die erfolgreichen Torschützen. Hervorgehoben werden muss, dass der Sieg deutlich höher hätte ausfallen können, da die Inninger in diesem Spiel weitere tolle Torchancen nicht verwerten konnten. Das Nachholspiel gegen Kaufering fand nicht statt, da der Gegner nicht erschien.

F1-Junioren: Samstag, 13.10.2007 10:00 Uhr SC Egling - SV Inning 1:3 (1:1)
Drei Tage nach der Begegnung in Prittriching ging es in den Nachbarort nach Egling. Hier konnten die in dieser Saison bisher ungeschlagenen Inninger ihre Siegesserie fortsetzen. Lukas Höninger verwandelte eine Ecke von Fabian Jung zum 0:1 Führungstreffer. Vor der Pause gelang aber den Eglingern noch der Ausgleich.
In der zweiten Halbzeit lupfte Niklas Sabarth den Ball über den Kopf eines Gegenspielers und Julian Golling schoss das 1:2. Einem erneuten Inninger Angriff konnte der gegnerische Keeper zunächst standhalten. Jannes Rückel war aber zur rechten Zeit am rechten Platz und versenkte den Ball endgültig im Tor der Gastgeber. Die Inninger gewannen verdient mit 1:3.

E3-Junioren: Freitag, 12.10.2007 17:30 Uhr SV Inning - TSV Gilching 4 4:8 (1:2)
Im ersten Heimspiel der Saison musste sich die E3 vom SV Inning gegen den TSV Gilching/A. 4 mit einem 4:8 geschlagen geben. Die Inninger fanden erst die letzte Viertelstunde so richtig ins Spiel – zu spät für eine Aufholjagd. Die Tore für den SVI erzielten Simon Kaiser (2), Eliah Waldner und Lisa Räbiger.

E2-Junioren: Freitag, 12.10.2007 16:30 Uhr SV Inning - TSV Schmiechen 7:0
In einem Spiel mit überlegener Mannschaftsleistung feierte der SV Inning den fünften Sieg in Folge mit einem 7:0 gegen TSV Schmiechen.
Torschützen: Kilian Sturm (3), Friedl Georg (2), Schwenke Timmi, Nelson Handschuch.
Der SV Inning ist aufgrund des schlechteren Torverhältnisses noch zweiter in der Tabelle hinter Landsberg. Das Spitzenspiel gegen Landsberg findet am 24.10.07 in Landsberg statt.

F1-Junioren: Mittwoch, 10.10.2007 SV Prittriching - SV Inning 1:3 (0:0)
Zum Nachholspiel mussten die Inninger am Mittwoch beim SV Prittriching antreten. Zunächst begannen die Gäste in gewohnt guter Form und bedrängten die Prittrichinger. Leider blieb der Torerfolg aus, und so ließ die Konzentration nach. Sicherlich irritierte auch der Schiedsrichter aus Prittriching, der zugleich Trainer in Personalunion war. Zur Pause war noch kein einziges Tor gefallen.
Kurz nach Anpfiff der 2. Halbzeit gelang Lukas Höninger der erlösende Treffer zum 0:1. Zwei weitere Male versenkte Fabian Jung den Ball im gegnerischen Kasten ehe, die Prittrichinger den Ehrentreffer zum 1:3 Endstand schossen.

D2-Junioren: Mittwoch, 10.10.2007 17:30 Uhr SV Inning - DJK Schwabhausen 3:1 (1:1)
Der SV Inning hatte in der ersten Hälfte mehr vom Spiel und führte dadurch verdient zur Halbzeit mit 1:0, obwohl Schwabenhausen die klareren Torchancen hatte. In der zweiten Hälfte drehte sich der Spielverlauf, und Schwabenhausen war die spielstärkere Mannschaft, jedoch verstand der SV Inning es gefährlich zu kontern und konnte zwei weitere Tore erzielen, nachdem kurz nach der Halbzeit der Ausgleich gefallen war.
Die Tore für den SV erzielten: Matthias Schuckhard (1:0), Talhar Manav (2:1) und Melvin Rudolph (3:1).

B-Junioren: Dienstag, 9.10.2007 19:00 Uhr TSV Geiselbullach - SV Inning 0:6 (0:3)
Die Inninger begannen wie in den letzten Spielen mit flüssigem, schnellem Kombinationsspiel und setzten die Gastgeber sofort unter Druck. Die Angriffe wurden vom starken Mittelfeld über die Außenstürmer vorgetragen. So ergaben sich zahlreiche Chancen, die aber zum Teil wieder leichtfertig vergeben wurden. Gegen einen starken Gegner rächen sich diese Versäumnisse. In der 15. Minute war es dann Basti Lemberger, der mit einem satten Linksschuss die überfällige 1:0 Führung erzielte. Im Fünfminutentakt erhöhten dann Martin Pangerl und Markus Jahnke auf 3:0. Mit der sicheren Führung im Rücken gaben die Inninger unverständlicherweise das Kombinationsspiel auf und verzettelten sich in unnützen Einzelaktionen.
Nach dem Seitenwechsel bot sich das gleiche Bild. Unkonzentriertheit in der Ballannahme und im Abspiel und wenig Laufbereitschaft. Erst 20 Minuten vor dem Ende besannen sich die Inninger wieder auf ihre Stärken. Jetzt wurde wieder schnell und sicher kombiniert, und die Folge waren drei herrlich heraus gespielte Treffer von Claudio Busillo, Markus Jahnke und Martin Pangerl. Der Sieg hätte weitaus höher ausfallen müssen. Jonas Schmid, auf der für ihn ungewohnten Abwehrposition, und Abwehrchef Norbert Varga boten eine starke Leistung.
Schiedsrichter Bernd Jahnke von den SF Breitbrunn bot eine überzeugende Leistung, er war für den nicht erschienenen Schiedsrichter eingesprungen.

B-Junioren: Sonntag, 7.10.2007 10:30 Uhr SV Inning - TSV Landsberg 2:6 (2:1)
In einem temporeichen B-Jugendspiel begannen die Inninger gegen den souveränen Spitzenreiter Landsberg selbstbewusst. Die Landsberger hatten bisher alle Spiele zweistellig gewonnen und staunten über die Inninger Leistung, denn die Mannschaft konnte nicht nur kämpferisch mithalten, sondern bot auch eine spielerische und taktische Topleistung. Nach 25 Minuten ging der TSV Landsberg durch einen Distanzschuss mit 1:0 in Führung. Die Inninger ließen sich aber nicht beeindrucken und übernahmen jetzt das Kommando. Kapitän Jakob Scheidl erzielte nach einem tollen Alleingang auf präzises Zuspiel von Claudio Busillo den verdienten Ausgleich. Neun Minuten später überlief Claudio Busillo die Landsberger Abwehr und brachte seine Mannschaft mit 2:1 in Front. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.
Nach der Pause gingen die Landsberger aggressiver und schneller in die Zweikämpfe. Die Inninger konnten im Mittelfeld nicht entscheidend stören und so erzielten die Landsberger innerhalb von zehn Minuten drei Treffer und entschieden damit die Partie zu ihren Gunsten. Das Endergebnis ist sicher um drei Tore zu hoch ausgefallen.
Die gesamte Inninger Elf bot eine starke Leistung und ist im Rennen um Platz zwei in der Tabelle weiter dabei.

F2-Junioren: Sonntag, 7.10.2007 10:00 Uhr SV Inning - SC Fürstenfeldbruck 0:14
Die F2-Junioren mussten gegen den SC FFB 2 eine 0:14 Niederlage hinnehmen. Der spielerisch und kämpferisch überlegene Gegner ließ nicht einmal einen Ehrentreffer zu.

G-Junioren: Samstag, 6.10.2007
SV Inning - TSV Erling-Andechs 4:3
SV Inning - FC Greifenberg 2:5

Zwei Spiele mussten Innings jüngste Kicker am vergangenen Samstag absovieren. Im ersten Spiel gegen den TSV Erling-Andechs konnte das Team einen zwischenzeitlichen 2:3 Rückstand durch großen kämpferischen Einsatz noch in einen 4:3 Sieg umwandeln. Als Torschützen waren diesmal Carlos Antoni (2), Nils Antoni (1) und Maximilian Kaiser (1) zur Stelle.
Im zweiten Spiel gegen den FC Greifenberg hielten die Inninger das Spiel lange offen und konnten zweimal durch Till Herzog zum 1:2 und zum 2:3 verkürzen. Dennoch hieß es am Ende trotz guter Leistung gegen einen starken Gegner 2:5.

C-Junioren: Samstag, 6.10.2007 14:00 Uhr SC Schöngeising - SV Inning 1:6 (0:4)
Drei Punkte entführten die Inninger C-Junioren beim Angstgegner in Schöngeising.
Dieses Jahr unterschätzten die Inninger die Schöngeisinger nicht und machten bereits bis zur Pause alles klar. Zwei Mal Florian Schoppe und jeweils ein Mal Thomas Keil und Tobias Fischer erzielten den beruhigenden Pausenvorsprung von 4:0. Dieser hätte durchaus noch höher ausfallen können, aber klare Einschussmöglichkeiten wurden nicht genutzt.
Nachdem Inning in der 1. Halbzeit hauptsächlich das Spielgeschehen bestimmt hatte, gingen die SVI-Mannen die 2. Halbzeit etwas gemächlicher an, mussten einen Gegentreffer kassieren, und konnten nur noch zwei weitere Tore durch Tobias Fischer und Florian Schoppe erzielen.
Resümee: Inning war zwar klar besser als der Gegner, spielte aber nicht souverän, zu sehr standen Einzelaktionen und Tändeleien im Vordergrund. Bei stärkeren Gegnern kommt man nur zum Ziel/Sieg, wenn das mannschaftliche, einfache und schnelle Zusammenspiel noch mehr forciert wird.

E3-Junioren: Samstag, 6.10.2007 11:00 Uhr SpVgg Wildenroth 2 - SV Inning 16:1 (10:0)
Chancenlos trat die Inninger E3 bei der stark aufspielenden E2 der SpVgg Wildenroth an. Die Tore fielen Schlag auf Schlag zum Pausenstand von 10:0.
Den Ehrentreffer für den SVI erzielte Eliah Waldner gleich zu Beginn der zweiten Spielhälfte. Danach ging’s weiter mit dem Torregen für die Gastgeber bis zum 16:1 Endstand.

E1-Junioren: Samstag, 6.10.2007 11:00 Uhr FC Penzing 2 - SV Inning 4:8 (1:4)
E1-Jugend vom SV Inning ungeschlagen!
Zum dritten Mal in Folge und somit ungeschlagen waren die E1-Jugendfußballer des SV-Inning in Penzing erfolgreich. Von Anfang an setzten die Inninger die Gastgeber unter Druck. Mit flotten Kombinationen und Spielwitz blieb dem Gegner meist das Nachsehen. Der Halbzeitstand war dementsprechend 4:1.
In der zweiten Spielhälfte feuerten die Inniger Jungs weiter, vernachlässigten aber für kurze Zeit die Defensive, so dass dem Gegner die Tore zwei und drei gelangen. Es dauerte nicht lange und die Tore für Inning fielen wieder. Der Endstand war 8:4. Insgesamt eine geschlossene äußerst attraktive Mannschaftsleistung.

F1-Junioren: Samstag, 6.10.2007 9:30 Uhr SV Inning - SV Haspelmoor 2:0 (1:0)
Im F1-Spiel SV Inning gegen den SV Haspelmoor machten die Hausherren von Beginn an Druck. Sie drängten den Gegner in den eigenen Strafraum und hatten im Minutentakt teils hochkarätige Chancen. Das Tor schien allerdings wie vernagelt. Entweder scheiterten die Inninger am gegnerischen Keeper oder es fehlte die Konzentration beim Abschluss. Kurz vor der Halbzeit gelang dann doch noch Lukas Höninger das erlösende 1:0.
Nach der Pause herrschte zunächst das gleiche Bild – viele vergebene Torchancen der Inninger. Doch dann kamen die Gäste zunehmend besser ins Spiel. Die Folge war eine Großchance zum Ausgleich, bei der aber der Ball knapp das Tor verfehlte. Fast im Gegenzug gelang Severin Sturm das spielentscheidende Tor zum Endstand von 2:0.
Hervorzuheben ist das Inninger Mittelfeld um Fabian Jung und Lukas Höninger, das den Gegner ein ums andere Mal abfing und tolle Angriffe einleitete.

D1-Junioren: Freitag, 5.10.2007 18:30 SC Wörthsee - SV Inning 1:2 (1:1)
Ein rassiges Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften sahen die Zuschauer am Freitagabend in Wörthsee. Zunächst gingen die Gastgeber mit 1: 0 in Führung. Kurz darauf wurde Bene Schmid mit einem herrlichen Pass auf die Reise geschickt und konnte nur noch durch ein Foul im Strafraum gebremst werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Bene Schmid dann selbst.
In der 2. Halbzeit ging das Spiel hin und her, wobei der SVI die klareren Chancen besaß. Aber erst wenige Minuten vor dem Spielende konnte eine der Chancen verwertet werden. Der bärenstarke Rechtsverteidiger Talha Manav passte scharf flach in den gegnerischen Strafraum, wo Thomas Sedlmayr in die Flanke rutschte und den Ball über die Linie zum Siegtreffer in die Maschen schoss.
Insgesamt war es ein hervorragendes Spiel in allen Mannschaftsteilen.

E2-Junioren: Freitag, 5.10.2007 17:30 Uhr TSV Türkenfeld - SV Inning 1:2 (0:0)
Im Spitzenspiel am Freitag machte der Gastgeber TSV Türkenfeld viel Druck, konnte aber die Überlegenheit nicht in Tore umsetzen. Der SV Inning versuchte bei kompakter Abwehr ein Konterspiel aufzuziehen, kam aber erst in der 35. Spielminute dadurch zur 1:0 Führung. Der TSV Türkenfeld scheiterte trotz guter Torchancen an der hervorragenden Abwehr der Inninger mit Torhüter Markus Hirsch in Bestform. In der 42. Minute erhöhte Inning durch die gute Einzelleistung von Georg Friedl auf 2:0, Türkenfeld konnte in der 49. Minute noch einmal zum Endstand auf 1:2 verkürzen.

E2-Junioren: Mittwoch 3.10.2007 16.30 Uhr SV Inning - FC Greifenberg 6:1 (2:1)
In einem spannenden Spiel gegen Greifenberg ging die Gastmannschaft in der 14.Minute in Führung. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung drehte der SV Inning das Ergebnis jedoch noch in der 1. Halbzeit auf 2:1 um.
In der zweiten Halbzeit wurde die mannschaftliche Spielweise weiter belohnt, durch vier Tore, zum Endstand von 6:1 für Inning.
Torschützen: Kilian Sturm (3), Georg Friedl, Nelson Handschuh, Hussein Hijazi.

G-Junioren: Mittwoch 3.10.2007 SV Inning - TSV Utting 5:1 (2:0)
Innings G-Junioren gewannen auch ihr zweites Spiel innerhalb der Ammerseerunde gegen den TSV Utting überzeugend mit 5:1. Grundlage für den Erfolg waren erneut die hohe Laufbereitschaft sowie das druckvolle Kombinationsspiel von Innings jüngsten Kickern.
Die Tore erzielten Carlos Antoni (2), Tim Schneckenburger (1), Till Herzog (1) und Nils Antoni (1).

D1-Junioren: Sonntag, 30.9.2007 10:30 Uhr SV Inning - TSV Landsberg 9:0 (7:0)
Ein wahres Feuerwerk an Spielfreude brannte die D1 in der ersten Halbzeit ab. Die ersten beiden Tore erzielte Christian Baumgartner. Anschließend konnte sich auch Melvin Rudolph für sein erstes Saisontor feiern lassen. Bene Schmid erzielte zwei weitere Treffer – eines davon mit einem spektakulären Drehschuss - und erneut Christian Baumgartner sorgte für den 7:0 Halbzeitstand.
Bemerkenswert war, dass eigentlich alle Tore herrlich heraus gespielt waren. In der zweiten Halbzeit ging die Konzentration leider etwas verloren. Die Mannschaft erspielte sich zwar noch Torchancen am Fließband, ließ aber die nötige Ruhe vor dem gegnerischen Tor etwas vermissen. So gelangen nur noch zwei Treffer durch Christian Baumgartner und Kapitän Thomas Sedlmayr. Zwei Minuten vor dem Ende vereitelte der ansonsten arbeitslose Torwart Justin Hültenschmidt mit einem sensationellen Reflex die einzige Torchance der tapferen Gäste.

A: Junioren, Samstag, 29.9.2007 15:00 Uhr SC Wörthsee - SV Inning 2:3 (1:1)
Im herbstlichen Sonnenschein begann das Derby des SV Inning beim SC Wörthsee recht erfolgsversprechend als Rene Schiller einen Abpraller des gegnerischen Torwarts fast einnetzen konnte. In der Folge schlichen sich allerdings einige kleinere und größere Fehler in das Spiel der Inninger und so verwunderte es eigentlich nicht sehr,dass Wörthsee das erste Tor der Partie erzielen konnte. Bis zur Halbzeit spielte der SVI recht bescheiden, doch Basti Lemberger konnte kurz vor der Pause noch zum 1:1 ausgleichen.
Die zweite Hälfte brachte dann nach kurzer Zeit ein Erfolgserlebnis für den SV Inning hevor. Wieder war es Bastian Lemberger, der ohne große Mühe, das Führungstor für die Ammerseeer erzielen konnte. Doch im Gegenzug schlüpfte ein Eckstoß durch die Reihen der Inninger und es stand 2:2. Zehn Minuten vor Schluss konnte Florian Pflügl schließlich einen Abklatscher zur erneuten Führung einköpfen. Bis zum Abpfiff gelang es dem SVI dann durch Kampf und Glück die drei Punkte nach Hause zu fahren.

C-Junioren: Samstag, 29.9.2007 14:00 Uhr SV Inning - TSV Jesenwang 3:0 (1:0)
Nicht überzeugende Inninger holen gegen die Gäste aus Jesenwang ein mühsames 3:0.
Obwohl man in Bestbesetzung auflief tat man sich recht schwer gegen die konsequent spielenden und deckenden Jesenwanger. Mehr wie drei Chancen von Seiten des SVI ließ der Gegner nicht zu. Eine davon nutzte Thomas Keil, auf Zuspiel von Tobias Fischer. Gott sei Dank konnte Jesenwang seine vorhandenen Chancen nicht verwerten und so ging man mit der 1:0 Führung in die Pause.
Auch die Pausenpredigt vom Inninger Trainer half nicht viel. Inning kam einfach nicht so richtig ins Spiel; Kombinationsfußball war das nicht, hauptsächlich Einzelaktionen waren angesagt. Als dann doch noch zwei Tore durch Florian Schoppe fielen war die Sache gelaufen. Inning hatte wohl durch die zwei vorangegangen hohen Siege den Gegner unterschätzt. Hoffentlich nimmt man nächste Woche das Auswärtsspiel ein bisschen ernster.

F2-Junioren: Samstag, 29.9.2007 11:30 Uhr TSV Moorenweis - SV Innning 3:2
Die Partie begann vielversprechend für die Inninger Mannschaft. Sie spielte überlegen und nach ca. zehn Minuten schoss Tobias Glas das verdiente erste Tor. Moorenweis wurde jedoch zunehmend stärker und konnte im Spielverlauf auf 3:1 davon ziehen. Im letzten Drittel der Partie war Inning wieder die überlegene Mannschaft. Den Anschlusstreffer zum 2:3 erzielte Maximilian Wagatha mit seinem ersten Saisontor. Ein besonderes Lob verdienen die Abwehrchefs Julius Arlt und Roman Lindner.

B-Junioren: Freitag, 28.9.2007 19:00 Uhr FC Weil - SV Inning 3:0 (3:0)
Diesmal rächte sich die schlechte Chancenauswertung beim SV Inning.
Gegen die zweikampfstarken Weiler stand man, nachdem man bereits 2:0 führen hätte müssen, auf verlorenem Posten. Immer wieder war der Gegner schneller am Ball und im Zweikampf einfach stärker, so dass man bereits zur Pause mit 3:0 im Rückstand lag.
In der 2. Halbzeit wollte man zwar noch alles versuchen, doch Inning brachte kein vernünftiges Spiel zustande, man vertändelte sich zu sehr, spielte zu früh oder zu spät ab. Kam man dann doch vors Tor scheiterte der SVI am glänzenden Keeper der Weiler.
Eine Niederlage zur rechten Zeit, denn nach 3 gewonnenen Spielen meinte man, es geht einfach so weiter.

B-Junioren: Dienstag, 25.9.2007 19:00 Uhr SV Prittriching - SV Inning 1:2 (0:0)
Von der ersten Minute an übernahm die Inninger Mannschaft das Kommando und brachte Klasse-Angriffe vors Tor der Prittrichinger; die Prittrichinger kamen die erste Halbzeit nur zu Verlegenheitskontern. Die Inninger Stürmer scheiterten in aussichtsreichen Situationen fünf mal knapp. Die wenigen Gegenangriffe fing Abwehrchef Norbert Varga umsichtig mit seinen Nebenleuten ab. Unsere drei Angreifer spielten die Abwehr ein ums andere Mal aus, was fehlte war ein Tor.
Das gelang dann Claudio Busillo Anfang der zweiten Halbzeit, die Führung also mehr als verdient. Allerdings erhöhte Prittriching den Druck und so entwickelte sich eine Klassepartie. Durch eine Unachtsamkeit, als der Ball nicht aus dem Strafraum befördert werden konnte, kamen sie zum Ausgleich in der 60. Minute. Aber alle weiteren Versuche der Prittrichinger wurden durch den Abwehrchef und seine Mannen souverän gelöst. Jetzt setzten die Inninger auf Konter und die waren stets brandgefährlich. In der 75. Minute überwand Markus Jahnke die gesamte Abwehr mit einem Heber mit einem sehr schnell ausgeführten Freistoß ca. 40 Meter vorm Tor, Claudio Busillo schaltete blitzschnell, ging auf und davon und vollendete auch noch zum 1:2. Markus Jahnke und Basti Lemberger vergaben noch gute Möglichkeiten.
Fazit: Ein hoch verdienter Auswärtssieg bei einem starken Gegner mit einer Klasseleistung der gesamten Mannschaft über die volle Spielzeit. Es hat Riesenspaß gemacht, dieses Spiel anzuschauen.

D1-Junioren: Dienstag, 25.9.2007 18:00 Uhr TSV Schondorf - SV Inning 5:1 (2:0)
Leider konnte die junge Inninger D1 nicht an die Leistungen der ersten beiden Spiele anknüpfen und verlor ihr Auswärtsspiel beim TSV Schondorf auch in dieser Höhe verdient mit 1:5. Nach zunächst gutem Beginn, wo man auch einige Chancen herausspielte, wurden die Gastgeber immer stärker. Ihre körperliche und zunehmend auch spielerische Überlegenheit führte dann zu zwei Toren.
Nach der Halbzeit versuchte die Inninger Mannschaft das Blatt zu wenden, rannte sich aber immer wieder in der sicheren Schondorfer Abwehr fest. Als die Kräfte immer mehr nachließen, konnte Schondorf – fast ohne Gegenwehr – drei schön heraus gespielte Treffer erzielen. Den Ehrentreffer erzielte kurz vor dem Ende Christian Baumgartner, der nach feinem Zuspiel allein auf das Schondorfer Tor zulief und dann auch noch die Ruhe besaß, den Torwart auszuspielen und den Ball ins Netz zum 1:5 zu schieben.
Macht nix, Jungs, Kopf hoch und weiter geht’s!

G-Junioren: Sonntag, 23.9.2007 TSV Hechendorf - SV Inning 0:12
Zum Auftakt der Ammersee-Runde konnten die G-Junioren des SV Inning einen überlegenen 12:0 Sieg beim TSV Hechendorf landen. Dabei überzeugten die erfolgreichen Inninger Kicker vor allem durch schnelles und druckvolles Kombinationsspiel. Die Tore erzielten neben dem überragenden Carlos Antoni (6 Tore), dessen Bruder Nils (2), die Mittelfeldstrategen Christian Baumgartner und Till Herzog (je 1) sowie Abwehrchef Maximilian Kaiser (2).

B-Junioren: Sonntag, 23.9.2007 10:30 Uhr SV Puchheim - SV Inning 0:8 (0:3)
Mit flottem Kombinationsspiel setzten die Inniger die Gastgeber von Beginn an unter Druck. Doch wie schon im ersten Spiel wurden die Chancen leichtfertig vergeben. Nach 20 Minuten brach Basti Lemberger den Bann. Er nutzte einen Fehler der Puchheimer Abwehr und erzielte den längst fälligen Führungstreffer. Markus Jahnke erhöhte kurz darauf mit einem satten Flachschuss auf 2:0, ehe wiederum Basti Lemberger nach einem Solo auf 3:0 stellte.
Nach Seitenwechsel wurde das Inninger Spiel noch druckvoller. Aus einer sicheren Abwehr wurde das Mittelfeld schnell mit sehenswerten Kombinationen überbrückt und die Stürmer immer wieder in gute Schusspositionen gebracht. So waren die weiteren Treffer von 2x Markus Jahnke und je 1x von Claudio Busillo, Basti Lemberger und Thomas Keil eine logische Folge. Der Sieg ist auf eine gute Mannschaftsleistung zurückzuführen, alle boten eine starke Vorstellung.

D1-Junioren: Sonntag, 23.9.2007 10:30 Uhr SV Inning - SV Prittriching 8:2 (6:1)
Einen gelungenen Heimspieleinstand feierte die D 1 mit dem Sieg über unsere Gäste aus Prittriching. Zunächst gingen die Gäste in Führung. Postwendend glich Christian Baumgartner jedoch aus. Nach einer sehenswerten Einzelleistung erzielte der Kapitän der Mannschaft Thomas Sedlmayr das 2:1. Kurz darauf wehrten die Gäste einen Eckball ab. Dabei kam der Ball zum Rechtsverteidiger Talha Manav, der aus rund 25 Metern halbrechter Position abzog und das 3:1 erzielte. Anschließend konnte sich auch der überragend aufspielende Bene Schmid 2x in die Torschützenliste eintragen. Das Tor zum 6:1 Halbzeitstand erzielte Nico Mauser in seinem ersten Spiel in der D1.
In der 2. Halbzeit ließ es die Mannschaft dann etwas ruhiger angehen und versuchte sich mehr, auf spielerische Elemente zu konzentrieren. So fielen dann nur noch zwei Treffer durch Christian Baumgartner, der einen an ihm verschuldeten Foulelfmeter selbst verwandelte und Bene Schmid mit seinem dritten Treffer. Kurz vor Spielende konnten die Gäste dann auch noch über ihren zweiten Treffer jubeln.

C-Junioren: Samstag, 22.9.2007 17:00 Uhr SC Wörthsee - SV Inning 2:9 (0:2)
Einen nicht erwarteten hohen Auswärtssieg landeten die C-Junioren vom SV Inning beim Nachbarn in Wörthsee. Mit 9:2 wurde der Gegner niedergerungen.
In einer am Anfang ausgeglichenen Partie gab es Torchancen hüben und drüben. Allein Florian Schoppe tauchte zweimal allein vor des Gegners Kasten auf, hielt aber beide Male drüber. Erst Tobias Fischer und Thomas Keil machten dem Treiben ein Ende. Mit zwei Fernschüssen bezwangen sie des Gegners Keeper. Diese 2:0-Führung nahm der SVI mit in die Pause.
Nach der Pause machten die Wörthseer mächtig Druck und erzielten auch den Anschlusstreffer. Aber im Gegenzug konnten die Inninger wieder auf 3:1 davonziehen und kurze Zeit später auch noch das 4:1 erzielen. Die Wörthseer gaben nicht auf und verkürzten abermals auf 4:2. Das war es aber dann mit den Toren der Wörthseeer. Die restlichen Torchancen parierte Keeper Thomas Perk prächtig. Bis zum Ende der Partie erzielten die körperlich überlegenen Stürmer des SVI noch fünf weitere Tore.
Die Torschützen der zweiten Halbzeit waren: Tobias Fischer 3x, Thomas Keil 2x und Xaver Scheidl 2x.
Eine hervorragende Partie lieferten die jungen Außenverteidiger des SVI. Korbinian Pöschl und Georg Eisenmann hatten ihre Gegnerspiel jederzeit im Griff.

D2-Junioren: Samstag, 22.9.2007 10:30 Uhr SV Inning - FC Scheuring 2:8 (1:4)
Der SV Inning überraschte mit einfachem aber effektivem Passspiel im Mittelfeld. Durch einen Elfmeter ging der FC mit 1:0 in Führung und nutzte direkt im Anschluss eine weitere Chance zum 2:0. Der SV war dennoch die stärkere Mannschaft, blieb aber im Abschluss zu harmlos. Der FC hingegen nutzte in der ersten Hälfte jeden Fehler eiskalt aus und kam zur Halbzeit zur einer komfortablen 4:1 Führung.
In der zweiten Hälfte ging es hin und her. Der FC erzielte weitere vier Tore, nutzte aber seine Chancen nicht mehr so eiskalt wie in der ersten Hälfte. Auch das Inninger Offensivspiel konnte sich bis zum Strafraum sehen lassen, jedoch konnte der SV aus seinen Möglichkeiten nur ein Tor erzielen und so blieb es beim 2:8.
Die beiden Tore schossen Nicolas Mauser und Matthias Schuckhardt.

E2-Junioren: Samstag, 22.9.2007 10:00 Uhr DJK Schwabhausen - SV Inning 1:9 (0:4)
Nach dem tollen Auftaktsieg gegen Kaufering folgte der erste Auswärtssieg in Schwabhausen. Bereits in der Halbzeit ging der SV Inning mit 4:0 souverän in Führung.
In der zweiten Halbzeit stand nach einem Torreigen schließlich der Endstand mit 9:1 fest.

F1-Junioren: Samstag, 22.9.2007 9:30 Uhr SV Inning - FC Penzing 3:2 (2:1)
Die F1-Jugend des SV Inning konnte gegen den FC Penzing an die tolle Leistung des ersten Spieltages anknüpfen. Von Beginn an zeigte die Mannschaft attraktiven Kombinationsfußball. Fabian Jung kam dadurch in der ersten Halbzeit zu zahlreichen Chancen. Sein Tor zum 1:0 war die logische Konsequenz. Der Abwehrspieler Leo Zima schnappte sich im Anschluss daran den Ball knapp hinter der Mittellinie und knallte ihn in das Tor zum 2.0. Die Gäste ließen sich allerdings nicht einschüchtern und verkürzten vor der Pause noch zum 2:1.
In der zweiten Hälfte war es vor allem der Inninger Kapitän Lukas Höninger, der durch ein starkes Laufpensum Bälle in der eigenen Hälfte abfing und seine Offensivkräfte gut in Szene setzte. Schließlich erhöhte er selbst zum 3:1. Als kurz vor Schluss das 3:2 fiel, wurde es noch mal eng, doch gelang es, den Sieg über die Zeit zu retten.

E3-Junioren: Freitag, 21.9.2007 18:00 Uhr SC Gröbenzell 5 - SV Inning 1:2 (1:1)
Die Inninger E3 bestritt ihr erstes Saisonspiel auswärts beim SC Gröbenzell. Von Beginn an zeigten sie tollen Einsatz und dominierten über weite Strecken das Spiel. In der siebten Minute gingen die Inninger durch ein Tor von Lisa Räbiger in Führung, doch noch vor der Pause gelang den Gröbenzellern durch ein Missverständnis in der SVI-Abwehr der Ausgleich.
In der zweiten Hälfte machten die Inninger weiter Druck und erzielten durch Simon Kaiser das 2:1. Im weiteren Verlauf des Spiels hatten sie noch etliche Chancen; es blieb aber beim Endstand von 2:1

A-Junioren: Dienstag, 18.9.2007 19.00 Uhr SF Windach - SV Inning 7:2 (3:1)
Anpfiff, Inning schläft noch, knapp vorbei am Inninger Kasten. Im Gegenzug, Windachs Keeper schlägt über den Ball, Markus Jahnke schaltet am schnellsten und erzielt nach 2. Minuten die 1:0 Führung für Inning. Von da an bestimmten jedoch die schnellen und einsatzwilligen Windacher das Spiel. Inning stand ziemlich unter Druck und musste bis zur Pause 3 Tore hinnehmen.
Auch in der zweiten Hälfte machte Windach das Spiel, konnte aber zunächst ihre Chancen nicht verwerten. Erst nachdem Basti Lemberger für Inning auf 3:2 verkürzte, kamen die Windacher, begünstigt durch individuelle Fehler in der Inninger Abwehr, zu den Treffern vier und fünf. Die Treffer sechs und sieben fielen dann kurz vor Ende der Partie als sich die Inninger endgültig aufgaben.
Insgesamt gesehen war dies eine gerechte, wenn auch zu hohe Niederlage, denn der Gegner aus Windach war eine sehr kompakte, spielstarke Mannschaft. Die junge Inninger Mannschaft war einfach überfordert.

D1-Junioren: Dienstag, 18.9.2007 17:30 Uhr FC Weil - SV Inning 2:4 (2:1)
Einen gelungenen Start in die Saison kann die völlig neu formierte Mannschaft der D 1 vermelden. Im Auswärtsspiel beim FC Weil begannen die Jungs spielbestimmend und erarbeitete sich in den ersten Minuten eine Unzahl klarster Torchancen. Jedoch erst Florian Weidlich konnte den überfälligen und hoch verdienten Treffer zum 0:1 erzielen. Danach ließen es die Inninger Jungs etwas ruhiger angehen, bauten damit aber den Gegner auf. Zwei Abwehrfehler führten dann folgerichtig zu Gegentoren und dem 2:1 Halbzeitstand.
In der 2. Halbzeit merkte man der Mannschaft an, dass sie gewillt war, das Spiel zu drehen und begann einen wahren Sturmlauf. Eine herrliche Kombination über die linke Angriffseite erbrachte den 2:2 Ausgleich durch Christian Baumgartner. Kurz darauf erzielte der gleiche Spieler mit einem fulminanten Schuss das 2: 3. Wenige Minuten später wurde Bene Schmid gut angespielt, der noch einen Gegner umkurvte und den Ball überlegt am gegnerischen Torwart vorbei ins Netz zum 2: 4 vorbei schob. Das einzige Manko blieb die mangelnde Torausbeute. Mit etwas mehr Konzentration und Glück wäre bei der Menge an klarster Torchancen ein höheres Ergebnis möglich gewesen.

B-Junioren: Sonntag, 16.9.2007 10:30 Uhr SV Inning - SV Mammendorf 5:4 (0:1)
Die Inninger begannen druckvoll und brachten mit schnellem Kombinationsspiel die Gästeabwehr immer wieder in arge Bedrängnis.Es wurden serienweise hochkarätige Torchancen herausgespielt aber zum Teil kläglich vergeben. Die Junioren des SV Inning waren äußerst fahrlässig in der Verwertung ihrer Torchancen. So kam es wie es kommen musste. Die Mammendorfer kamen eine Minute vor der Pause zum ersten Mal gefährlich vor das Inninger Tor und erzielten den Führungstreffer. Der Spielverlauf war auf den Kopf gestellt.
Nach Seitenwechsel erhöhten die Platzherren den Druck und endlich gelang durch Martin Pangerl der längst fällige Ausgleich. Kurz danach erzielte Basti Lemberger nach feiner Einzelleistung den Führungstreffer zum 2:1. Nach einem Foul im Strafraum glichen die Mammendorfer per Strafstoß zum 2:2 aus. Fast im Gegenzug köpfte Markus Jahnke eine weite Flanke von rechts ein. Doch die Mammendorfer gaben nicht auf und glichen erneut aus ehe wiederum Martin Pangerl eine tolle Kombination erfolgreich zum 4:3 abschloss. Kurz darauf erhöhte Jakob Scheidl per Foulelfmeter auf 5:3. Das Mammendorfer 4:5 in der Schlussminute konnte den Inninger Erfolg nicht mehr gefährden. Eine insgesamt starke Mannschaftsleistung bei schwacher Chancenverwertung.

A-Junioren: Samstag, 16.9.2007 15:30 Uhr SV Inning - GW Gröbenzell 5:0 (4:0)
Die A-Jugendlichen des SV Inning übernahmen sofort die Initiative. Mit schnellen Kombinationen erspielten sie sich einige gute Möglichkeiten.Basti Lemberger erzielt mit einem schönen Schuss die 1:0 Führung, ehe Moritz Rank mit einem Solo aus der eigenen Hälfte auf 2:0 stellte. Rene Schiller erhöhte auf 3:0 und Daniel Großkopf brachte mit seinem Treffer den SV Inning mit 4:0 in Front.
Durch sein beherztes Nachsetzen erzwang Norbert Varga den Fehler der gegnerischen Abwehr und schoss zum 5:0 Endstand ein. Der Sieg hätte durchaus höher ausfallen können.

C-Junioren: Samstag, 16.9.2007 14:00 Uhr SV Inning - SC Malching 16:0 (8:0)
Einen klaren Auftaktsieg zur neuen Saison erzielten die Inninger C-Junioren am Samstag zu Hause gegen den SC Malching. Von Anfang an waren die Inninger die dominierende Mannschaft und spielten den Gast regelrecht an die Wand. Bereits nach fünf Minuten begann das muntere Toreschießen. Bis zur Pause hieß es bereits 8:0 für Inning.
In der zweiten Halbzeit fielen nochmals acht Tore für die Inninger. Der Gegner war einfach zu schwach und konnte die Kombinationen von Inning nicht eindämmen. Obwohl in der zweiten Halbzeit, wohl durch den klaren Vorsprung, teilweise überheblich agiert wurde, konnte man mit der Leistung der Inninger sehr zufrieden sein. Vor allem der junge Jahrgang (Sebastian Schoppe, Stefan Basel, Korbinian Pöschl, Georg Eisenmann, Kay Spangenberg, Christian Maier, Thomas Sedelmaier) integrierte sich nahtlos in die Mannschaft. Man kann nur hoffen, dass durch diesen klaren Sieg die nächsten Spiele nicht auf die leichte Schulter genommen werden!
Die Tore für Inning erzielten: Thomas Keil 4x, Florian Schoppe 4x, Tobias Fischer 3x, Xaver Scheidl 2x, Stefan Basel 1x, Sebastian Schoppe 1x und Kay Spangenberg 1x.

D2-Junioren: Samstag, 15.9.2007 11:00 Uhr SV Igling - SV Inning 16:2
Von 9 nominierten Spielern fanden sich zum ersten Saisonspiel lediglich 5 Spieler ein. Ein sechster Spieler konnte nachträglich erreicht werden.
So ist die hohe Niederlage kein Wunder, wenn man 60 Minuten in Unterzahl spielt. Die beiden Inninger Treffer erzielten Bendrit Shatri und Nico Mauser.

F2-Junioren: Freitag, 14.9.2007 17:00 Uhr FC Aich - SV Inning 0:1
Trotz der 0:1-Niederlage überzeugten die jungen Inninger durch ihr taktisches Spielverhalten. Mathieu Berk und Tobias Glas im Sturm rackerten sich ab, konnten aber trotz zahlreicher Chancen den Treffer nicht erzielen. Sascha Räbiger, der neue „alte“ Torwart lieferte eine hervorragende Partie und verhinderte aufgrund hervorragender Paraden eine höhere Niederlage.

F1-Junioren: Freitag, 14.9.2007 17:00 Uhr SV Igling - SV Inning 0:4 (0:2)
Die Inninger F1 bestritt ihr erstes Saisonspiel auswärts in Igling. Von Beginn an zeigte sie schönen Kombinationsfußball. Bereits nach zwei Minuten ergab sich die erste Torchance, der im Anschluss noch viele weitere folgten - zunächst aber ohne Erfolg. Schließlich war es Leo Zima, der nach einem schönen Pass von Severin Sturm ruhig und abgeklärt zum 0:1 traf. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte Lukas Höninger noch einen Treffer landen.
Auch nach der Pause fand das Spiel oft in der gegnerischen Hälfte statt. Jannes Rückel und Fabian Jung schossen Tor 3 und 4. Die wenigen Möglichkeiten der Iglinger scheiterten nicht zuletzt am Inninger Keeper Leon Okrusch, der kein einziges Mal hinter sich greifen musste.

E2-Junioren: Freitag, 14.9.2007 16:30 Uhr SV Inning - VfL Kaufering 6:1 (3:1)
Nach einem 0:1 Rückstand in der 18. Minute erzielte die E2 des SV Inning noch drei Treffer in der 1. Halbzeit.
Erfreulicherweise erhöhte sich aus Inninger Sicht das Ergebnis auf einen tollen 6-1 Endstand.

Spielberichte SVI-Fußball-Junioren

Saison 2006/2007

G1- und G2-Junioren: Sonntag, 1.7.2007 TSV Herrsching - SV Inning 4:1 und 1:12
Im Rahmen der Ammersee-Runde trafen die beiden Inninger G-Jugend Mannschaften auf die Teams des TSV Herrsching.
Schon in der ersten Halbzeit entwickelte sich das Spiel der G1 (Jahrgang 2000) zu einem schnellen Schlagabtausch mit ausgeglichenen Spielanteilen. Leider mussten die Inninger bis zur Pause einen Gegentreffer hinnehmen. Die jungen Fußballer setzten in diesem Spiel immer besser ihr trainiertes Angriffspiel um, waren diesmal aber im Abschluss noch etwas unglücklich. Nach der Pause fand Herrsching besser ins Spielgeschehen zurück und legte zügig mit zwei weiteren Toren zum 3:0 nach. Dabei wurden die Gäste in beiden Fällen von schnellen und technisch gut vorgetragenen Kontern überrascht. Mit einem erfolgreichen Elfmeter schoss sich der TSV dann zum 0:4. Dennoch gaben sich die jungen Inninger noch nicht geschlagen, zeigten Moral und erzielten ihren wohlverdienten Ehrentreffer durch Mathieu Berk zum Endstand von 4:1.
Die Mannschaft der G2 (Jahrgang 2001) bestand aus Maxi Kaiser, Till Herzog, Christian Baumgartner, Leonhard Bringmann, Carlos und Nils Antoni, Tim Schneckenburger, Vinzenz Rinderle und Philipp Tasch. Der Kampfgeist und der Wille zu gewinnen, war trotz nur eines Auswechselspielers wieder sensationell. Leider musste Philipp Tasch kurz vor Beginn des Spiels aufgrund einer Fußverletzung aufgeben, war aber zum Unterstützen seiner Mannschaft am Spielfeldrand dabeigeblieben. Nachdem uns heute leider verletzungsbedingt der Torwart fehlte, hatten sich Till und Christian bereit erklärt, je eine Halbzeit in das Tor zu gehen. Beide haben ihre Sache super gemacht und die Paraden waren sehenswert! Bis zum ersten Tor waren alle noch recht müde und nicht recht sortiert. Dann aber ging die Abwehr, das Mittelfeld und der Sturm geschlossen gen Tor und es begann das schnelle Spiel der Buben, mit dem sie bereits in den letzten Spielen so begeistert hatten. Glückwunsch zum tollen 12:1 Erfolg!
Die Torschützen waren diesmal: Maxi Kaiser mit zwei Toren, Tim Schneckenburger und Till Herzog mit jeweils einem Tor, Carlos Antoni mit drei Toren und Nils Antoni mit fünf Toren

B-Junioren: Sonntag, 1.7.2007 10:30 SG Breitbrunn/Inning - VfL Denlingen 0:9 (0:3)
Am Sonntag bestritt die SG Breitbrunn/Inning ihr letztes Saisonspiel. Doch in der Hitze des Wochenendes hatte man gegen den Tabellendritten Vfl Denklingen kaum eine Chance. Bereits nach einer Viertelstunde versenkte der Gast einen Eckball direkt im Tor. Dem weiteren Druck konnte die SG dann auch nicht standhalten, und so fielen vor der Halbzeit noch zwei weitere Tore.
In der zweiten Hälfte kam man schließlich gegenüber dem Tabellendritten unter die Räder. Am Ende triumphierte der Gegner mit neun Toren. Die beste Chance zum Ehrentreffer hatte Robert Schöttl, doch dieser vergab knapp. Zum Ende der Saison belegte die SG den siebten Platz und konnte sich damit im Mittelfeld der Tabelle behaupten und vier Konkurrenten hinter sich lassen.

C-Junioren: Samstag, 30.6.2007 14:00 Uhr SV Inning - SC Weßling 5:2 (3:1)
Das letzte Spiel der Saison konnte die C-Jugend des SV Inning mit 5:2 für sich entscheiden. In einem von beiden Seiten sehr ansehlichem Spiel ging Inning durch zwei Tore von Tobias Fischer in Führung. Nach dem zwischenzeitlichem Anschlußtreffer erhöhte Jonas Schmid nach Freistoß von Xaver Scheidl auf 3:1.
In der zweiten Halbzeit erzielte Inning nach schönen Kombinationen zwei weitere Tore durch Florian Schoppe und Xaver Scheidl. Wessling gelang nur noch eine Ergebnisverbesserung zum 5:2 Endstand.

E1-Junioren: Freitag, 29.6.2007 17:30 Uhr SV Inning - FC Greifenberg 5:7 (3:5)
Hin und her ging es mit dem Tore schießen am Freitag im Heimspiel der Inninger gegen den Tabellennachbarn aus Greifenberg. Leider erzielten die Greifenberger die ersten beiden Tore und somit gingen diese am Ende mit 7:5 als Sieger vom Platz. Zwar konnten die Inninger immer wieder den Anschluss erzielen oder ausgleichen, aber im Gegenzug schwächelte die Inninger Abwehr immer wieder und Greifenberg zog wieder davon. Die Tore für Inning erzielten Seppi Basel (2x), Daniel Schmid (2x) und Melvin Rudolph (1x).
Trotz dieser Niederlage erreichte die E1 des SVI einen beachtlichen dritten Platz in der Abschlußtabelle.

F2-Junioren: Freitag, 29.6.2007 15:30 Uhr SV Inning - FC Greifenberg 2:0 (0:0)
Von Beginn an haben die F2-Kicker vom SV Inning gegen die Gäste vom SC Greifenberg toll gespielt. Die komplette Mannschaft zeigte großen Einsatz und Kampfgeist. Sie dominierten das Spiel über weite Strecken und hatten unzählige Torchancen. Erst gegen Ende des Spiels erzielten Timmi Schwenke und Leon Kessler die hoch verdienten Tore zum 2:0 (0:0) Endstand. Besonders hervorzuheben sind noch die Leistungen von Moritz Lindner und David Kulisch.

G1- und G2-Junioren: Sonntag, 24.6.2007 SV Inning - TSV Schondorf 2:4 und 8:2
Im Rahmen der Ammersee-Runde trafen die jüngsten Inninger an diesem Wochenende auf Schondorf.
Die G1 ging kurz nach dem Anpfiff durch Mathieu Berk in Führung, musste aber daraufhin zwei Tore einstecken. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte wiederum Matthieu Berk zum 2:2 Gleichstand aufholen. In der zweiten Halbzeit jedoch erhielt Schondorf einen Elfmeter, der geschickt verwandelt wurde, und konnte das Spiel schließlich mit 4:2 Treffern für sich entscheiden. Zusammenfassend muss festgehalten werden, dass dieses Spiel trotz der Niederlage für die G1 ein hervorragendes war, da die Mannschaft sehr kämpferisch eingestellt war und gute Spielzüge präsentieren konnte. Ein besonderes Lob an dieser Stelle an den Torwart Leonard Okrusch und an Roman Lindner, der in der Verteidigung inzwischen unersetzlich ist.
Die G2 brillierte fast schon erwartungsgemäß mit einem 8:2-Sieg. Die kampfstarke und spielerisch sehr versierte Mannschaft kam zwar an dem in der Abwehr unerwartet starken Gegner nicht immer zum abschließenden Torschuss vorbei, konnte das Spiel jedoch zweifelsfrei mit einer 8:2- Führung für sich entscheiden. (Torschützen für Inning waren: Till Herzog (5), Nils Antoni (2), Carlos Antoni (1)). Hervorgehoben werden muss, dass der G2 einige Stammspieler fehlten und sie mit nur einem Auswechselspieler antreten konnte. Die Debütanten Jonas Fischer und Nicolas Pohlmann spielten ein hervorragendes erstes Spiel.

F2-Junioren: Samstag, 23.5.2007 13:00 Uhr SV Mammendorf - SV Inning 6:1 (4:1)
Die Inninger F2 hatte in den ersten zehn Minuten den Gastgeber SV Mammendorf im Griff und ging durch Timmi Schwenke mit 1:0 in Führung. Durch Leichtsinnigkeit in der Inninger Mannschaft erzielte Mammendorf den Ausgleich und kurz darauf den Führungstreffer zum 2:1. Von da an lief bei Inning nichts mehr, und Mammendorf erhöhte bis zur Halbzeitpause auf 4:1.
In der zweiten Spielhälfte legten die Gastgeber noch zwei Tore nach. Erst in den letzten zehn Minuten begannen die Inninger nochmals zu kämpfen, konnten aber den Endstand 6:1 nicht mehr verbessern.

D1-Junioren: Samstag, 23.6.2007 10:30 Uhr SC Maisach - SV Inning 1:2
Im letzten Spiel der Saison konnte die D1 doch noch einmal einen Sieg feiern. Gegen den Mitabsteiger aus Maisach gab es einen verdienten 2:1 Erfolg. Bei starkem Wind ging Maisach zunächst in Führung. Einen schönen Spielzug über Christian Baumgartner konnte Sebbi Schoppe zum verdienten Ausgleich abschließen.
In der zweiten Halbzeit war das Spiel geprägt von vielen –dem starken Wind zuschreibbaren- Ungenauigkeiten auf beiden Seiten. Kurz vor Schluss erzielte dann Lukas Frickenstein noch einen wunderschönen Treffer, als er den Ball von der linken Strafraumkante ins rechte Eck schlenzte.

D2-Junioren: Samstag, 23.6.2007 10:30 Uhr VfL Kaufering - SV Inning 6:1
Die D2-Junioren kassierten eine verdiente Niederlage, die in der Höhe und vom Spielverlauf her jedoch unnötig war. Die Mannschaft erarbeitete sich zahlreiche Chancen, konnte diese aber weder in der ersten noch in der zweiten Halbzeit in Tore umsetzen. Zwar wurde die Mannschaft vor Spielbeginn durch den Wechsel zweier Leistungsträger in die D1 und zwei weiterer Spieler aufgrund von Verletzungen geschwächt. Diese wurden aber durch drei Spieler aus der E1 glänzend ersetzt. Die Mannschaft bot insgesamt eine ebenso ordentliche Leistung wie in den letzten Wochen. Leider fehlte den Inningern in entscheidenden Momenten vor dem Tor oftmals auch ein bisschen Glück zum Torerfolg. Den Ehrentreffer erzielte Kay Spangenberg kurz vor Spielschluss.

C-Junioren: Freitag, 22.6.2007 19:00 Uhr TSV Schondorf - SV Inning 1:15 (1:7)
Beim Auswärtsspiel gegen Schondorf erzielte die C-jugend des SV Inning einen 15:1-Kontersieg. Inning war den Schondorfern in allen Belangen spielerisch, läuferisch und kämpferisch hoch überlegen. Von beginn an verschanzten sich die Schondorfer mit neun Mann vor dem eigenen Tor. Inning erzielte dennoch durch gute Kombinationen 15 Tore.
Torschützen waren: Florian Schoppe (3), Pascal Schiller (2), Leo Bauer (2), Xaver Scheidl (2), Thomas Keil, Alex Widmann, Norbert Varga, Julian Rehfeuter, Jonas Schmid und ein Eigentor durch Schondorf.

B-Junioren: Freitag, 22.6.2007 18:00 Uhr SV Lichtenau Weilheim - SV Inning 2:1 (0:1)
Am Freitag blamierte sich die SG Breitbrunn/Inning beim bis dato noch sieglosen Tabellenschlusslicht SV Lichtenau WM arg. Zwar zeigte man in der ersten Hälfte, dass man die technisch versiertere und körperlich überlegene Mannschaft war und erspielte dadurch mehrere Großchancen. Doch scheiterte man schlussendlich immer am Torwart oder einem verteidigendem Bein der Gegner. Nach einer halben Stunde konnte allerdings Robert Schöttl den zu diesem Zeitpunkt erlösenden Führungstreffer für die SG markieren.
In der zweiten Halbzeit rannte man zwar weiter an, war jedoch nicht in der Lage weitere Tore zu erzielen. Nach Patzern im Mittelfeld und in der Abwehr fiel dann schließlich der überraschende 1:1-Ausgleichstreffer und durch einen Sonntagsschuss sogar das Führungstor für die Gastgeber. Die letzten zehn Minuten drängte man daraufhin weiter auf das Tor des Gegners, allerdings ohne Erfolg. Zum Schluss wäre noch zu bemerken, dass die Lichtenauer nur zwei Torschüsse abgaben, diese aber beide im Netz landeten.

E1-Junioren: Freitag, 22.6.2007 17:30 Uhr TSV Türkenfeld - SV Inning 7:4 (2:2)
Hochmut kommt vor dem Fall. Das mussten die SVI'ler im Auswärtsspiel in Türkenfeld lernen. Vor dem Spiel spuckt der Tabellenführer aus Inning noch große Töne, nach dem Spiel gab es lange Gesichter. Verdient war die Niederlage in Türkenfeld, denn einige Spieler waren nicht bei der Sache, ließen den Kampfgeist und vor allem die Konzentration vermissen.
Am Anfang sah die Sache noch recht gut aus. Bereits nach zehn Minuten führte Inning mit 2:0 durch Tore von Johannes Höninger und Niki Mauser. Aber bis zur Pause glichen die Türkenfelder zum 2:2 Pausenstand aus.
Nach der Pause zogen dann die Türkenfelder auf 4:2 davon. Inning bäumte sich kurz auf, konterte und glich ihrerseits zum 4:4 durch Tore von Lukas und Johannes Höninger aus. Das war es dann aber schon. Türkenfeld machte weiter Druck und konnte auf 7:4 davonziehen.
Resümee: Fünf Tore der Türkenfelder gingen auf Kosten von individuellen Fehlern auf Seiten der Inninger. Einzige Entschuldigung: Inning musste auf drei Stammspieler verzichten und hatte nur einen Auswechselspieler.

F1-Junioren: Mittwoch, 20.6.2007 17:30 Uhr SV Haspelmoor - SV Inning 3:2 (2:1)
Bereits kurz nach dem Anpfiff des Spieles des SV Inning gegen den SV Haspelmoor trafen die Inninger fünf mal – aber leider nur die Latte und den Pfosten. Die mangelnde Chancenverwertung rächte sich prompt, als der Gegner in der achten Minute das 1:0 erzielte. Max Zima gelang zwar fünf Minuten später der Ausgleich, aber auch die Hausherren blieben nicht untätig. Mit 2:1 gingen die Spieler in die Pause.
In der zweiten Halbzeit kam der SV Inning durch einen von Lukas Höninger verwandelten Elfmeter zum verdienten Ausgleich. Aber schon kurz darauf fiel das 3:2. In der gesamten Partie kämpften die Inninger unermüdlich bis zum Schluss, blieben aber leider vom Pech verfolgt.

D1-Junioren: Dienstag, 19.6.2007 18:00 Uhr SV Inning - SC Gröbenzell 0:2
Im letzten Heimspiel der Saison zeigte die D1 trotz der Niederlage ihre beste Saisonleistung. Gegen den Meister und Aufsteiger in die Kreisliga erspielte sich die Mannschaft zahlreiche Chancen. Die eigene Abwehr stand hervorragend und ließ den enorm spielstarken Gegnern kaum Chancen. Erst ein völlig unberechtigter Elfmeter, den Torwart Justin Hültenschmidt sogar noch fast gehalten hätte und ein unglücklich abgefälschter Schuss sorgte für den Sieg den Gäste.

G1- und G2-Junioren: Sonntag, 17.6.2007 SV Inning - TSV Utting 1:2 und 6:0
Im Rahmen der Ammersee-Runde traf der SVI mit seinen beiden G-Mannschaften auf die Teams der TSV Utting.
Die G1 mit dem 2000er Jahrgang fand in der ersten Halbzeit nicht richtig zu ihrem Rhythmus und lag dann mit 0:2 zurück. In der zweiten Hälfte verbesserten die Inninger ihr Spiel, erzielten durch Mathieu Berk auch einen Treffer, konnten aber das Match letztlich nicht mehr drehen.
Im zweiten Spiel, der Jahrgänge 2001, dominierten die Inninger das Team des TSV Utting nach Belieben und führten bereits durch die Tore von Christian Baumgartner und Carlos Antoni in der Pause mit 2:0. In der zweiten Hälfte konnte Utting den unwiderstehlichen Angriffen der beiden Antoni-Zwillinge Carlos und Nils mit vier weiteren Toren nichts entgegenstellen. Die Grundlage für das tolle Angriffspiel der Inninger legte wieder einmal Maximilian Kaiser mit seinem hervorragenden Abwehr- und Aufbauspiel.

B-Junioren: Sonntag, 17.6.2007 10:30 Uhr SG Breitbrunn/Inning - TSV Steingaden 5:2 (1:2)
Die SG Breitbrunn/Inning hatte am schwülheißen Sonntag den TSV Steingaden zu Gast. Dem Konkurrenten wollte man unbedingt drei Punkte abjagen um den Tabellenplatz zu festigen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte dann Robert Schöttl nach einem 20-Meterlauf zum 1:0 einschießen. Doch gleich im Anschluss erzielten die Steingadener den Ausgleich nach einer Ecke. Zehn Minuten später erhielten die Gäste schließlich auch noch einen Elfmeter, den sie konsequent verwandelten.
Für die zweite Halbzeit hatte man sich dann mehr Engagement vorgenommen, und wollte die in der ersten Hälfte zahlreich vergebenen Chancen wieder gut machen. Nach einiger Zeit war es wieder Schöttl, der den Ausgleich herstellte. Von nun an spielte man hinten konzentriert und kam vorne wieder zu mehreren Chancen. Bastian Lemberger erzielte dann endlich die erneute Führung für die SG. Zwei weitere Tore gelangen dann auch Martin Pangerl und Jakob Scheidl.

D2-Junioren: Freitag, 15.6.2007 18:30 Uhr FC Greifenberg - SV Inning 9:2 (7:0)
Nach dem Sieg gegen den TSV Geltendorf unter der Woche konnte die Mannschaft vor allem in der zweiten Hälfte zwar an ihre gute Leistung anknüpfen, kam aber aufgrund des Regens und des starken Windes mit den Platzverhältnissen in der ersten Halbzeit überhaupt nicht zurecht. So stand es zur Halbzeit bereits 7:0.
In der zweiten Halbzeit überzeugte die Leistung des SV Inning, was sich auch in Toren zeigte. Konstantin Grüner erzielte sein erstes Saisontor zum 7:1. Kay Spangenberg ließ kurz darauf das 8:2 folgen.

F1-Junioren: Freitag, 15.6.2007 18:00 Uhr SV Inning - FC Penzing 6:3 (1:1)
Die erste Halbzeit im Spiel der F1-Junioren gegen den FC Penzing war zwar spannend, die Torausbeute jedoch eher mager. Das 1:0 durch Lukas Höninger konnten die Gäste durch einen Elfmeter noch vor der Pause ausgleichen.
In der zweiten Spielhälfte ging es dann so richtig zur Sache. Das Inninger Mittelfeld baute mit Max Zima und Fabi Jung starken Druck auf. Durch die sich daraus ergebenden Chancen fielen drei Tore. In der Mitte der zweiten Halbzeit brach leider die Mannschaft ein wenig ein, so dass der FC Penzing zwischenzeitlich auf 4:3 herankam. Weitere Gegentreffer verhinderte jedoch der Inninger Keeper Benni Okrusch, ehe die Hausherren wieder das Ruder übernahmen und den 6:3 Heimsieg sicherten.
Für Inning trafen Lukas Höninger (3), Nikolai Golenko (2) und Max Zima.

F2-Junioren: Freitag, 15.6.2007 16.30 Uhr SV Inning - SC Wörthsee 3:0 (0:0)
Die F2-Kicker vom SVI gewannen das Heimspiel gegen den SC Wörthsee mit 3:0. Die Mannschaft spielte von Anfang an engagiert und hatte viele Torchancen, die sie lange nicht verwerten konnte. Erst in der zweiten Spielhälfte fielen die drei Treffer. (Torschützen: Tim Schwenke und Simon Kaiser sowie ein Eigentor der Gäste). Die Inninger dominierten das Spiel zu jeder Zeit, die Mannschaft zeigte eine tolle Leistung.

B-Junioren: Mittwoch, 13.6.2007 18:30 Uhr TSV Unterhausen - SG Breitbrunn/Inning 5:2 (1:0)
Am regnerischen Mittwoch bestritt die SG Breitbrunn/Inning das Auswärtsspiel in Unterhausen. Bereits in der zehnten Minute fing man sich allerdings das 1:0 ein. Daraufhin spielte man aber ganz gut mit und kam zu einigen Chancen. Zwar konnte der Tabellenzweite Unterhausen dann in der zweiten Halbzeit auf 2:0 erhöhen, doch Bastian Lemberger stellte mit zwei schnellen Toren den Ausgleich her. Infolge war man sogar die spielbestimmende Mannschaft, aber Großchancen wurden leider allesamt vergeben. Nach dem unglücklichen 3:2 der Unterhausener hielt die Spielvereinigung zwar noch dagegen, jedoch fehlte in der Schlussphase dann die Kraft zwei weitere Tore der Gastgeber zu verhindern.

D2-Junioren: Mittwoch, 13.6.2007 18:00 Uhr SV Inning - TSV Geltendorf 5: 2 (1:0)
Der SV war die spielerisch überzeugende Mannschaft an diesem Mittwoch Abend. Vor allem durch die gute Offensivleistung erarbeitete sich der SV zahlreiche Chancen. Zur Halbzeit führte Inning aber nur mit 1:0. Durch die mangelnde Defensivleistung ließ der SV den Gegner aber immer wieder ins Spiel kommen. Der TSV konnte zwei mal ausgleichen, ehe der SV den Sack zumachte.
Die Tore für Inning erzielten Jonas Hirsch, Kay Spangenberg, Gabriel Grunze (2) und Florian Weidlich.

D-Junioren: Dienstag, 22.5.2007 18:00 Uhr SV Inning - SC Esting 2:5 (2:4)
Einmal mehr fehlten wichtige Spieler aus den unterschiedlichsten Gründen. Umso erstaunlicher war die gute spielerische Leistung der umformierten Mannschaft. Wenn man nur mal die individuellen Leichtsinnsfehler einiger Spieler abstellen könnte! So gingen die Gäste mit 0:1 in Führung. Sebbi Schoppe konnte aber gleich darauf eine Unachtsamkeit des gegnerischen Torwarts zum verdienten Ausgleich nutzen. Leider regierte dann erneut der Übereifer und Esting zog auf 1:3 davon. Lukas Frickenstein markierte mit einem sehenswerten Freistoßtor den Anschlusstreffer, ehe die Gäste erneut einen überflüssigen Abwehrfehler zum 2:4 nutzen konnten.
In der 2. Halbzeit kämpfte und spielte die Mannschaft unverdrossen weiter, konnte die vorhandenen Chancen aber erneut nicht nutzen. Dazu ergaben sich immer wieder Konterchancen der Gäste. Einer dieser Konter führte dann zum 2:5 Endstand.

B-Junioren: Sonntag, 20.5.2007 10:30 Uhr SG Breitbrunn/Inning - TSV Bernbeuern 5:4 (2:1)
Das war ein Spiel! Wieder mal leistete sich die Spielgemeinschaft Breitbrunn/Inning einen offenen Schlagabtausch in der Hitze des Wochenendes, diesmal gegen den TSV Bernbeuern. Mitte der ersten Halbzeit erzielte Robert Schöttl durch einen Kopfball nach einer Ecke die 1:0-Führung für die SG. Doch schon fünf Minuten später stand es nach einem Missverständnis in der Hintermannschaft 1:1-Unentschieden. Allerdings konnte Markus Jahnke im Anschluss die erneute Führung herstellen.
Mit einem Spielstand von 2:1 begann man dann auch die zweite Halbzeit und fing sich gleich das 2:2 ein. Zwar ging man durch Tore von Bastian Lemberger und Norbert Varga jeweils wieder in Führung, doch die Gäste konnten beide Treffer ausgleichen. Kurz vor Schluss war es dann Daniel Großkopf, der den 5:4-Siegtreffer markierte.

G1- und G2-Junioren: Samstag, 19.5.2007 SV Inning - TSV Erling/Andechs 4:0 und 15:0
Im Rahmen der Ammersee-Runde trafen vergangenen Samstag die beiden G-Jugend-Mannschaften des SV Innings auf die Teams von Erling/Andechs in den Altersgruppen 2000 sowie 2001 und jünger. Beide Inninger Mannschaften zeigten hervorragenden Fußball und besiegten die Gäste nicht zuletzt aufgrund der geschlossenen Mannschaftsleistung in beiden Teams. Die G1 legte im ersten Spiel mit einem 4:0 Sieg vor (Tore: Mathieu Berk (2), Tobias Glas, Sascha Räbiger).
Die G2 räumte daraufhin so richtig ab und verließ den Platz mit einem 15:0-Sieg. (Carlos Antoni (2), Nils Antoni (5), Till Herzog (3), Tim Schneckenburger(2), Christian Baumgartner (2), Maximilian Kaiser). Den letzten Treffer erzielte der Abwehrchef Maximilian Kaiser höchstpersönlich.

F1-Junioren: Samstag, 19.5.2007 17:30 Uhr SV Inning - SV Prittriching 7:2 (2:2)
Im Spiel des SV Inning gegen den SV Pittriching gehörten die Anfangsminuten den Gästen, die diese Überlegenheit aber nicht in Tore umsetzen konnten. Die Inninger fanden immer besser ins Spiel, und die Zuschauer erlebten eine ausgeglichene und spannende erste Halbzeit mit Torchancen auf beiden Seiten. Obwohl die Hausherren zweimal in Führung gingen, stand es zur Pause 2:2.
Nach dem Wiederanpfiff zeigte der Torhüter der Inninger, Benni Okrusch, eine grandiose Leistung und ließ sich nicht mehr überwinden. Dafür setzte der eigene Sturm die Chancen konsequent in Tore um, so dass der Endstand 7:2 lautete.

D2-Junioren: Samstag, 19.5.2007 15:00 Uhr TSV Moorenweis - SV Inning 10:1
Leider, so muss man sagen, war auch die dritte Niederlage in Folge verdient. Die Mannschaft musste aufgrund einer sehr schlechten Leistung eine 1:10 Klatsche hinnehmen. Viel zur Partie kann man eigentlich nicht sagen, da nahezu die komplette Mannschaft neben sich stand und die Leistung aus den ersten Partien nicht abrufen konnte. Einziger Lichtblick war der Ehrentreffer durch eine schöne Einzelaktion von Jonas Hirsch. Die Partie war vom Ergebnis her völlig okay und fällt unter die Kategorie abhaken, weiterarbeiten und nach vorne schauen!

C-Junioren: Samstag, 19.5.2007 10:30 SV Adelshofen - SV Inning 3:3 (1:2)
Diesmal musste die C-Jugend des SV Inning zum Tabellennachbarn nach Adelshofen reisen. In einem spielerisch sehr guten C-Jugendspiel gingen die Gastgeber 1:0 in Führung. Inning konnte das Spiel jedoch durch zwei Tore von Felix Flemmer nach ausgezeichneten Zuspielen von Tobias Fischer und Jonas Schmid zur 2:1- Pausenführung drehen.
Nach der Pause ging wiederum Adelshofen nach einem Doppelschlag mit 3:2 in Führung. In einer enorm kämpferischen Schlussphase gelang Inning durch Tobias Fischer der verdiente Ausgleich.

F2-Junioren: Samstag, 19.5.2007 10:30 Uhr SC Weßling - SV Inning 0:1 (0:0)
Die F2-Kicker vom SVI waren zu Gast beim SC Weßling und dominierten von Anfang an das Spiel. Die Mannschaft zeigte großen Einsatz und Kampfgeist, konnte aber ihre Chancen oft nicht verwerten. In der Mitte der zweiten Spielhälfte fiel durch Simon Kaiser der ersehnte und hoch verdiente Siegtreffer zum 0:1.

E1-Junioren: Freitag, 18.5.2007 17:30 Uhr SV Inning - SC Weßling 14:0 (2:0)
Einen unerwartet hohen Heimsieg erreichten die E1-Junioren im Heimspiel gegen den TSV Landsberg. Mit 14:0 wurden die Gäste vom Platz gefegt. Von Beginn an waren die Inninger die spielbestimmende Mannschaft und erspielte sich Chance um Chance. Aber mit der Auswertung sah es bis zur Pause nicht gut aus. Ein mageres, verglichen mit Einschußmöglichkeiten, 2:0 wurde bis zur Pause erreicht. Bis dahin hätte es durchaus 2:2 Unentschieden stehen können, denn mit gefährlichen Kontern brachten die Landsberger die Inninger zwei Mal in arge Verlegenheit.
Nach der Pause wurden dann endlich die Chancen genutzt und jetzt fielen die Tore für Inning im Minutentakt. Mit hervorragenden Kombinationen wurde der Gegner regelrecht an die Wand gespielt. Nur einmal wurde Landsberg in der zweiten Hälfte durch einen Freistoß gefährlich, den parierte aber Torwart Lucas Nicolodi.
Die Tore für Inning erzielten: Melvin Rudolph (4), Mathias Schoppe (3), Seppi Basel (3), Daniel Schmid (2), Niki Mauser und Johannes Höninger.

D-Junioren: Dienstag, 15.5.2007 18:00Uhr SV Inning - FC Penzing 0:5 (0:2)
Es bleibt dabei: Die D1 ist die Schießbude der Liga. In der gesamten Rückrunde zieht es sich wie ein roter Faden durch alle bisherigen Spiele. Fast jeder Schuss der Gegner ist ein Treffer. Diesmal waren es ein unglücklicher Handelfmeter und ein direkt verwandelter Freistoß in der ersten Halbzeit.
In der zweiten Halbzeit begünstigte der nasse Boden die Chancenverwertung der Penzinger. Leider war dies unserer Mannschaft nicht vergönnt, etliche Chancen wurden leichtfertig vergeben. Beste Spieler waren diesmal der Kapitän Korbi Pöschl, der an allen Ecken unermüdlich rackerte und Spielmacher Lukas Frickenstein, der durch ein ungeheures Laufpensum auffiel.

G1- und G2-Junioren: Sonntag, 13.5.2007 SV Inning - MTV Dießen 0:3 (0:2) und 2:5
In der Ammersee-Runde trafen sich am Sonntag die Mannschaften des SV Inning und des MTV Dießen in zwei Partien der Kleinsten. Zunächst spielte die G1, bestehend aus dem Jahrgang 2000 und darauf die G2 mit dem Jahrgang 2001.
Die G1 traf auf einen erfahrenen Gegner, der sich nicht zuletzt über seine körperliche Überlegenheit sehr gut behauptete. Dießen spielte insgesamt aggressiver und führte bis zur Pause mit zwei Toren. Im Verlauf des Spieles verstanden es die Inninger immer besser, das körperbetonte Spiel anzunehmen und sich ihrerseits besser durchzusetzen. Dennoch war es der Gastgeber, der auch noch das letzte Tor schoss und so das Spiel mit 0:3 gewann.
Im Spiel der 2001er kam zu einem offenen Schlagabtausch, bei dem Dießen die Oberhand behielt. Im Spielverlauf brachte sich Dießen zunächst mit einem 2:0 in Führung, woraufhin die Inninger eine Zeit lang das Spiel kontrollierten und den Spielstand zu einem 2:2 ausgleichen konnten. Letztlich verloren die Inninger am Ende ein wenig ihre Kondition und waren nun den schnellen Kontern der Dießener nicht immer gewachsen. So mussten die Inninger drei weitere Tore hinnehmen. Die Inninger Torschützen waren Nils Antoni und Louis Schiller.

C-Junioren: Samstag, 12.5.2007 14:00 Uhr SV Inning - SC Schöngeising 6:1 (4:1)
Diesmal hatte die C-Jugend des SV Inning den SC Schöngeising zu Gast. Inning kam nur sehr schleppend ins Spiel, was bewirkte, dass die Gäste in den ersten zehn Minuten spielbestimmend waren. Die Heimmannschaft wurde zunehmend besser und erzielte die 1:0 Führung, musste aber postwendend den Ausgleich hinnehmen. Nach dem Ausgleich kamen die Inninger Junioren richtig in Schwung und führte zur Pause mit 4.1.
Auch nach dem Seitenwechsel waren die Gastgeber spielbestimmend und schossen noch zwei Tore zum 6:1 Endstand.
Die Torschützen dieses Spiels waren Julian Rehfeuter (2), Thomas Keil (2), Tobias Fischer und Jonas Schmid

E1-Junioren: Samstag, 12.5.2007 11:30 Uhr SC Egling/Paar - SV Inning 0:5 (0:2)
Ohne vier Stammspieler musste die E1 am Samstag im Auswärtsspiel beim SC Egling antreten. Doch die Aushilfen aus der E2 fügten sich nahtlos in die Mannschaft ein. Bereits nach ca. drei Minuten konnte Niki Mauser einen langen Pass ersprinten und überlegt zum 1:0 für Inning verwandeln. Bis zur Pause wurden von Inning noch zahlreiche Torchancen erspielt, aber nur Daniel Schmid traf zur 2:0 Pausenführung.
Auch in der zweiten Halbzeit war Inning die tonangebende Mannschaft und spielte Chance um Chance heraus, so dass die weiteren Tore nur eine Frage der Zeit waren. Als dann wiederum Daniel Schmid zum 3:0 verwandelte, war das Spiel gelaufen. Die zwei weiteren Tore erzielten Niki Mauser und Seppi Basel. Als besonders mannschaftsdienlich zeigte sich Johannes Höninger, der drei der fünf Tore souverän vorbereitete. Noch erwähnt werden muss die Leistung von Kilian Sturm, der als E2-Spieler eine glänzende Partie ablieferte und ein ums andere Mal durch seinen Einsatz und seine Torgefährlichkeit glänzte. Leider blieb ihm ein Torerfolg versagt.

D1-Junioren: Samstag, 12.5.2007 10:30 Uhr FC Puchheim - SV Inning 3:0 (0:0)
Vom Winde verweht, so lautete das Motto der mehr als unglücklichen Niederlage beim FC Puchheim. Die Mannschaft zeigte ihre beste Leistung in der Rückrunde. Aus einer sicheren Abwehr heraus wurden immer wieder gefährliche Angriffe vorgetragen, die jedoch vom sehr guten Puchheimer Torwart zunichte gemacht wurden. Kurz vor Ende des Spiels schlug ein Puchheimer Spieler einen Eckball in den Inninger Strafraum. Der Ball wurde in der Luft von einer Windböe erfasst und an allen verdutzten Spielern vorbei ins Inninger Tor geweht. Auch beim zweiten Gegentor spielte der Wind eine nicht unerhebliche Rolle, so dass der sonst gute Torwart Justin Hültenschmidt erneut keine Abwehrchance hatte. Das dritte Gegentor fiel dann mit dem Schlusspfiff.

D2-Junioren: Samstag, 12.5.2007 10:30 TSV Landsberg - SV Inning 6:1 (0:0)(
Leider, so muss man sagen, war die zweite Niederlage in Folge verdient, jedoch nicht in dieser Höhe. Die Mannschaft musste aufgrund zweier Ausfälle am Morgen wieder ohne Auswechselspieler antreten. Darunter war leider auch unser Torwart, der in der ersten Halbzeit von Kay Spangenberg glänzend vertreten wurde. Mit 0:0 ging es in die Pause.
Spielerisch war der SV Inning mindestens gleichwertig, dennoch gingen mit der Zeit einigen Spielern die Kräfte aus, so dass wir zeitweise auch mit einem Mann weniger spielen mussten. Resultat war das 1:0 der Gastgeber. Der SV stellte sich jedoch mit ganzer Macht dagegen und erzielte durch Florian Weidlich den verdienten Ausgleich. Zum Ende der Partie münzten die Gastgeber ihre körperliche Überlegenheit in Tore um. Leider, aus meiner Sicht, ließ der Schiedsrichter unnötigerweise einige Minuten nachspielen in denen der TSV Landsberg noch 2 Tore erzielte. Trotz allem war es, besonders in der 2 Halbzeit, eine gute Leistung des SV Inning.

F2-Junioren: Freitag, 11.5.2007 16:30 Uhr SV Inning - TSV Schondorf 3:3 (3:1)
Inning hatte den TSV Schondorf zu Gast und geriet gleich in der ersten Spielminute durch Unachtsamkeit in 0:1 Rückstand. Die Kicker vom SVI kämpften und erzielten nach fünf Minuten durch Lukas Höninger den Ausgleich. Bis zur Pause erhöhte Inning durch Tore von Simon Kaiser und nochmals Lukas Höninger auf 3:1.
In der zweiten Spielhälfte waren die Gastgeber weiter dominierend, der TSV Schondorf konnte aber durch zwei Freistoßtore zum 3:3 Endstand ausgleichen.

F1-Junioren: Donnerstag, 10.5.2007 17:00 Uhr FC Scheuring - SV Inning 5:2 (3:1)
Die jungen Inninger fanden zunächst beim Auswärtsspiel in Scheuring nicht so recht ins Spiel. Der Gegner stand besser und ließ den SVI’lern kaum eine Chance. So war es nur eine Frage der Zeit, bis die ersten drei Tore für Scheuring fielen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang Lukas Höninger der Anschlusstreffer zum 3:1.
Nach der Pause wachten die Inninger auf. Nach einem scharf geschossenen Freistoß von Max Zima konnte der Torwart der Heimmannschaft den Ball nur wegfausten, direkt vor die Füße von Lukas Höninger, der so seinen zweiten Treffer in diesem Spiel erzielte. Trotzdem versenkten die Scheuringer den Ball noch drei weitere Male im Tor. Insgesamt gesehen geht der Sieg für Scheuring durchaus in Ordnung, wenn auch die Ergebnishöhe dem Spielverlauf nicht gerecht wird.

D-Junioren: Dienstag, 8.5. 2007 18:00 Uhr SV Inning - SC Weßling 1:7 (1:1)
Langsam aber sicher rückt der Abstieg aus der Kreisklasse immer näher. Erneut fehlten der Mannschaft aus verschiedenen Gründen wichtige Spieler. Aber dies sollte nicht als Entschuldigung für die desolate Leistung in der 2. Halbzeit gelten. Bei strömenden Regen begannen die Inninger gut. Die Abwehr stand sicher und ließ so gut wie keine zwingenden Chancen der Gäste zu. Nach einem schönen Spielzug gelang durch Christian Baumgartner das 1:0. In einer absolut ausgeglichenen 1. Halbzeit schafften die Gäste durch einen Kopfballtreffer nach einem Eckball den Ausgleich.
Was war mit den Inningern aber in der 2. Halbzeit los? Fast ohne Gegenwehr ließ die Mannschaft beinahe im Minutentakt fünf Tore der Wesslinger Mannschaft zu. Das letzte Tor für Wessling war dann ein Spiegelbild der 2. Halbzeit. Wenn man nicht mehr weiß, wohin mit dem Ball, so haut man ihn einfach ins Tor. Leider war es in diesem Fall ins eigene Tor zum 1:7 Endstand. Erwähnt werden sollte aber aus der Inninger Mannschaft die rechte Verteidigerin Viktoria von Heeg. Hätten nur alle so gekämpft wie Viktoria... Ebenfalls gelobt werden sollte mal die Klasse-Leistung des blutjungen Nachwuchs-Schiedsrichters Julius Egen-Gödde aus Kaufering, der das Spiel absolut souverän leitete und so gut wie keine Fehler machte. Danke, Julius, gut gemacht.

B-Junioren: Sonntag, 6.5.2007 10:30 Uhr SG Breitbrunn/Inning - SV Apfeldorf 1:7 (1:2)
Das Spiel gegen Apfeldorf war aus Sicht der Spielgemeinschaft keine erfreuliche Angelegenheit. Mit einer schwachen Laufleistung kam man gegen den Tabellenvierten unter die Räder. Schon nach einer Viertelstunde lag der Gast mit 2:0 in Führung, nachdem sich in der neuformierten Abwehr der SG einige Abstimmungsprobleme aufgetan hatten. Darauf spielte man allerdings konzentrierter weiter und konnte nach einem Solo von Robert Schöttl auf 2:1 verkürzen. Zwar hatte Daniel Großkopf noch zwei Chancen auf den Ausgleich, doch sie blieben ohne Erfolg. Zu Beginn der zweiten Halbzeit traute sich die SG noch ein Tor zu, aber nachdem die Apfeldorfer schließlich wieder mit einem langen Ball erfolgreich waren und auf 3:1 erhöhten, schwand bei der SG jegliche Hoffnung auf einen Punktgewinn. Daraufhin brachen bei der Heimelf alle Dämme und Apfeldorf erzielt weitere drei Tore, in der vorletzten Minute sogar das 7:1 durch einen Elfmeter.

A-Junioren: Samstag, 5.5.2007 15:30 Uhr SV Inning - SC Oberweikertshofen 2:5 (0:3)
Eine sehr schlechte Leistung bot die A-Jugend des SV Inning im Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Oberweikertshofen. Die A-Junioren des SVI standen in der ersten Hälfte ständig unter Druck und lagen deshalb vollkommen verdient zur Halbzeit mit 0:3 zurück.
In der zweiten Halbzeit gelang den SVIlern dann das 1:3 durch Martin Pangerl. Doch postwendend erhöhte Oberweikertshofen auf 1:4. Gegen Ende des Spiels hatten die Inninger durch Moritz Rank noch ein paar gute Möglichkeiten, aus denen dieser aber leider nur ein Tor erzielen konnte. Aus dem zwischenzeitlichen 2:4 machte die Gastmannschaft im nächsten Angriff ein 2:5. Insgesamt war es eine völlig verdiente Niederlage, die die A-Junioren des SV Inning hinnehmen mussten!!!

D2-Junioren: Freitag, 4.5.2007 18:30 Uhr SV Inning - TSV Schmiechen 1:4
Insgesamt gesehen war es eine verdiente Niederlage, da der TSV Schmiechen die klar spielbestimmende Mannschaft war und sich viele hochkarätige Torchancen erarbeite. In der ersten Halbzeit konnte der SV Inning noch mithalten und glich zwischenzeitlich zum verdienten 1:1 aus. Jonas Hirsch erzielte nach einer Ecke den Treffer. Bedingt durch zwei Absagen im Vorfeld traten die Gastgeber ohne Auswechselspieler an, was sich in der zweiten Halbzeit deutlich bemerkbar machte. Da die Leistung und Einstellung der Mannschaft jedoch stimmte, kann das Team mit der Niederlage gut leben und schaut bereits hoffnungsvollauf das nächste Spiel.

C-Junioren: Freitag, 4.5.2007 18:00 Uhr SG Haspelmoor/Mammendorf - SV Inning 5:5 (2:4)
Im Auswärtsspiel bei der SG Haspelmoor/Mammendorf kam die C-Jugend des SV Inning über ein 5:5-Unentschieden nicht hinaus. Zwar ging die Inninger Mannschaft zweimal durch Tore von Julian Rehfeuter und Jonas Schmid mit 1:0 und 2:1 in Führung, musste aber jeweils postwendend den Ausgleich hinnehmen. In einer von Inning mäßig geführten Partie konnte man jedoch bis zur Pause durch Tore von Tobias Fischer und abermals Jonas Schmid mit 4:2 in Führung gehen und kurz nach dem Seitenwechsel durch Alex Wenisch sogar das 5:2 erzielen. In der Schlussphase jedoch kam der Gegner aufgrund Inninger Abwehrfehler noch zu einem 5:5 Unentschieden.

E1-Junioren: Freitag, 4.5.2007 17:30 Uhr SV Inning - TSV Schmiechen 12:0 (3:0)
Obwohl drei Spieler unentschuldigt zum Heimspiel gegen den TSV Schmiechen nicht zur Verfügung standen, konnten die Inninger einen souveränen 12:0 Heimsieg feiern. Mit nur einem Auswechselspieler gingen die Inninger in die Partie, und so hatte man einige Anlaufschwierigkeiten in der Anfangsphase. Aber als Niki Mauser nach ca. acht Minuten das 1:0 für Inning erzielte, war der Bann gebrochen. Keine Gegenwehr kam mehr von den Gegnern, und mit teilweise sehr schönen Spielzügen wurden die restlichen Treffer erzielt. Der TSV Schmiechen war an diesem Tag total überfordert. Torwart Lucas Nicolodi musste nicht einen Schuss halten, so überlegen gestaltete der SV Inning das Spiel. ddd
Die Tore für Inning erzielten: Melvin Rudolph 4x, Seppi Basel 3x, Daniel Schmid 3x, Johannes Höninger 1x, Niki Mauser 1x

E2-Junioren: Freitag, 4.5.2007 16:30 Uhr SV Inning - SpVgg Wildenroth 1:4 (0:0)
Im Heimspiel gegen Wildenroth sah es lange nach dem ersten Erfolg der Inninger aus. In der ersten Halbzeit hatten die Inninger die besseren Torchancen, konnten aber daraus kein Kapital schlagen. Mit einem 0:0 ging es in die Pause. Nach Seitenwechsel verloren die Inninger völlig den Faden. Die Positionen wurden nicht mehr eingehalten, und die Laufbereitschaft fehlte. So nutzten die Gäste ihre Chancen konsequent und gingen mit 2:0 in Führung. Timon Rückl gelang zwar der Anschlusstreffer zum 1:2 mit einem satten Schuss, aber die Wildenrother nutzten weitere Abwehrfehler zu zwei weiteren Treffern zum 1:4 Endstand. Schade, denn es wäre wirklich mehr drin gewesen. Beste Spieler bei den Inningern waren der kampf- und laufstarke Kilian Sturm und der sichere Torwart Markus Hirsch.

F2-Junioren: Freitag, 4.5.2007 15:30 Uhr SV Inning - VfL Kaufering 1:5 (0:2)
Die F2 verlor beim Heimspiel gegen den VfL Kaufering mit 1:5. Die Inninger fanden nicht ins Spiel und kassierten in der ersten Spielhälfte durch Leichtsinnigkeiten in der Abwehr zwei Gegentore.
Obwohl Inning in der zweiten Halbzeit mehr Kampfgeist zeigte, konnten die Gäste aus Kaufering auf 0:5 erhöhen. Den Ehrentreffer für Inning erzielte Simon Kaiser.

F1-Junioren: Donnerstag, 3.5.2007 18:00 Uhr SV Inning - SV Igling 5:0
Die F1 des SV Inning traf beim Heimspiel auf den SV Igling. Obwohl sich die Gäste überraschend spielstark zeigten, kombinierten die Inninger schön und spielten sich einige Torchancen heraus. Lukas Höninger luchste den Abwehrspielern der Gäste ein ums andere Mal die Bälle ab und schoss drei Tore. Nicolai Golenko erhöhte auf 4:0 für die Hausherren. Ein Eigentor der Iglinger machte den 5:0-Erfolg der jungen Inninger komplett.

E1-Junioren: Dienstag, 1.5.2007 10:00 Uhr, Merkur-Cup in Schondorf 3. Platz
Als Außenseiter ging man zu heurigen Merkur-Cup in Schondorf an den Start. Entsprechend waren auch die Resultate.
Gegen den TSV Gilching erkämpfte man noch ein beachtliches 0:1. Ein Unentschieden wäre durchaus möglich gewesen, doch die Chancen wurden nicht verwertet. Anders Gilching. Ein Unaufmerksamkeit in der Abwehr wurde eiskalt zum einzigen Treffer der Partie ausgenutzt.
Gegen den TSV Oberalting gab es dann eine deftige 0:6 Niederlage. Zu überlegen war der Gegner, in jeder Hinsicht, kämpferisch und vor allem spielerisch.
Die dritte Begegnung fand leider nicht statt, da der SC Wörthsee einfach nicht antrat!
So musste man mit den 3. Platz zufrieden sein. Oberalting und Gilching kamen verdient eine Runde weiter.

G-Junioren: Sonntag, 29.4.2007 SV Inning - FC Greifenberg
Die Inniger G-Junioren trafen im Rahmen der „Gaudi-Runde“, einer auf Freundschaftsspielbasis ausgetragener Spielserie von G-Junioren Mannschaften im näheren Umfeld, auf die Auswahl des FC-Greifenberg. Die gut aufgelegten Inninger Spieler zeigten große Fortschritte in der Balltechnik und ein geschlossenes Teamverhalten. Im Spielverlauf erzielte Till Herzog schon in den Anfangsminuten das erste Tor für Inning. Bis zur Halbzeit erfolgte dann ein heftiger Schlagabtausch beider Mannschaften. Kurz nach Halbzeit erzielte wieder Till Herzog einen frühen Treffer und brachte Inning in einen komfortablen 2 Tore Vorsprung. Die junge Mannschaft begann sich nun an ihrem eigenen Spiel zu berauschen, was einer der jüngsten Spieler, Nils Antoni, mit einem genialen Solo und ein Tor durch einen platzierten Schuss ins Eck krönte. Die Greifenberger bekamen in den letzten zehn Minuten schließlich konditionelle Probleme und wurden von den Inningern nun fast überrannt. Ohne Chance war Greifenbergs Torwart beim 4. Tor durch Mathieu Berk, der dieses durch einen tollen Schuss erzielte. Die guten Chancen der Greifenberger wurden durch die hervorragende Leistung des Inninger Torwarts Leonhard Okrusch zunichte gemacht. Für die geschlossene Mannschaftsleistung sorgten Carlos Antoni, Nils Antoni, Julius Arlt, Christian Baumgartner, Felix Bergmann, Mathieu Berk, Till Herzog, Maximilian Kaiser, Roman Lindner, Leonhard Okrusch und Maximilian Wagatha.

B-Junioren: Sonntag, 29.4.2007 10:30 Uhr SV Polling - SG Breitbrunn/Inning 1:1 (1:1)
Das Auswärtsspiel der SG Breitbrunn/Inning in Polling war eine kraftraubende Angelegenheit. In der Hitze des Wochenendes erarbeitete man sich zunächst gute Chancen, konnte diese allerdings nicht recht nutzen. Nach 20 Minuten musste die SG sogar die 1:0 Führung der Pollinger hinnehmen. Trotzdem gab man nicht auf und erkämpfte sich weiterhin einige Chancen. In der 30. Spielminute war es dann Daniel Großkopf, der eine Flanke von Martin Pangerl im Tor der Pollinger versenken konnte. Das 1:1-Unentschieden hatte bis zur Pause Bestand und wurde auch in der zweiten Halbzeit recht gut verwaltet. Die Pollinger wurden zwar durch mehrere Standards gefährlich, doch auch ihnen fehlte in den letzten 15 Minuten die Kraft sich spielerisch Torchancen zu erarbeiten. Lange Bälle dominierten die Schlussphase des Spiels und am Ende mussten sich beide Mannschaften mit einem Punkt zufrieden geben, obwohl die SG die zahlreicheren Einschussmöglichkeiten hatte.

F1-Junioren: Sonntag, 29.4.2007 10:30 Uhr SpFr Windach - SV Inning 3:3
In einem äußerst spannenden Spiel kam die F1 des SV Inning zu einem 3:3. Obwohl die junge Inninger Mannschaft den Hausherren körperlich weit unterlegen war, dominierte sie das Match durch ein tolles Kombinationsspiel. Max Zima, Lukas Höninger und Nikolai Golenko trafen für den SVI. Leider hatten die Inninger Talente Pech: Den Windachern kamen ein Eigentor und umstrittene Schiedsrichterentscheidungen zu Gute. Ein fragwürdiger Freistoß in der letzten Spielminute brachte den Ausgleich für Windach.

A-Junioren: Samstag, 28.4.2007 14:00 Uhr, TSV Geltendorf - SV Inning 1:1 (0:1)
Beim Aufeinandertreffen der direkten Konkurrenten TSV Geltendorf und SV Inning, die beide gegen den Abstieg aus der Kreisklasse spielen, erwischten die Ammerseer den besseren Start. Sie gingen durch eine schöne Einzelaktion von Daniel Großkopf schon nach ca. 10 Minuten mit 1:0 in Führung. Nach einer viertel Stunde mussten die A-Junioren des SV Inning dann mit 10 Mann weiterspielen, weil ein Spieler aufgrund einer Tätlichkeit die rote Karte sah. Von da an war es ein Kampf für den SVI. Der TSV Geltendorf machte ständig Druck, konnte aber bis kurz vor Schluss keinen Treffer erzielen. Der Ausgleichstreffer erfolgte durch ein Freistosstor. Obwohl die Inninger A-Jugend die ganze Zeit zu zehnt spielen musste, hätte sie bei zwei Kontern die Möglichkeit gehabt den Spielstand zu erhöhen, was aber unglücklicherweise nicht gelang.

C-Junioren: Samstag, 28.4.2007 14:00 Uhr, SV Inning - SC Wörthsee 7:0 (3:0)
Im ersten Heimspiel der Rückrunde war der SC-Wörthsee zu Gast. Inning war während der gesamten Spielzeit feldüberlegen und erreichte gegen Wörthsee einen verdienten 7:0 (Halbzeit 3:0) Sieg. Wörthsee kam im Gegensatz zu Inning nur zu wenigen Torchancen. Inning erspielte sich durch recht ansehnliche Kombinationen etliche Tormöglichkeiten, die durch Julian Rehfeuter (2), Tobias Fischer (2), Thomas Keil, Florian Schoppe und Nobert Varga in Tore umgemünzt wurden.

D-Junioren: Samstag, 28.4.2007 12:00 Uhr, Gautinger SC - SV Inning 4:3 (2:2)
Nach wenigen Minuten führte Gauting bereits mit 2:0, ehe unsere Mannschaft endlich aufwachte und mehr die Initiative übernahm. In der Folge konnte Lukas Frickenstein einen Foulelfmeter sicher zum Anschlusstreffer verwerten, ehe Sebbi Schoppe eine Unachtsamkeit der Gautinger Abwehr ausnützte und zum 2:2 ausglich.
Wie in der 1. Halbzeit befand sich die Inninger Abwehr zu Beginn der 2. Halbzeit im Tiefschlaf und musste erneut 2 Tore hinnehmen. Gabriel Grunze konnte einen schönen Konter zwar zum Anschlusstreffer nutzen, der Ausgleich wollte aber trotz zahlreicher klarster Torchancen nicht mehr fallen.

F2-Junioren: Samstag, 28.4.2007 10:00 Uhr, TSV Türkenfeld - SV Inning 3:8 (2:4)
Mit einem tollen Sieg starteten die F2-Kicker vom SV Inning in die Rückrunde. Sie waren zu Gast beim TSV Türkenfeld und gingen schon innerhalb der ersten zehn Minuten mit 3:0 in Führung. Der Stand zur Halbzeit war 2:4.
Nach der Pause dominierten die Inninger weiterhin das Spiel und es ging Schlag auf Schlag bis zum Endstand von 3:8. Die Tore für den SVI erzielten: Severin Sturm (3), Simon Kaiser (2), Simon Gall (1), Timo Bodfeld (1) sowie ein Eigentor des Gastgebers. Die ganze Mannschaft zeigte hohen Einsatz und eine hervorragende Leistung.

E1-Junioren: Freitag, 27.4.2007 18:30 Uhr, DJK Schwabhausen - SV Inning 1:6 (1:3)
Endlich schafften die Inninger E1-Junioren ihren ersten Punktspielsieg in dieser Saison. Mit der neu eingeteilten Gruppe musste man nach Schwabhausen reisen.
Von Anfang an dominierten die Inninger das Spiel, kamen aber erst nach ca. 10 Minuten zum verdienten 1:0 durch Johannes Höninger. Kurz darauf erzielte der kleinste Inninger Spieler, Mathias Schoppe, per Kopf nach einem Eckball das 2:0. Als dann Seppi Basel das 3:0 erzielt hatte, wurden die Inninger überheblich und prompt kassierte man noch vor der Halbzeit den Gegentreffer.
In der zweiten Halbzeit war der SVI wieder voll bei der Sache und spielte sehr konzentriert. Mit guten Kombinationen konnte man noch drei weitere Treffer erzielen. Melvin Rudolph (2 Treffer) und Johannes Hönninger trugen sich in die Torschützenliste ein. Der Sieg hätte durchaus noch höher ausfallen können, aber Niki Mauser konnte einen Elfmeter nur gegen den Pfosten setzen. Nicht nur die Torschützen verdienen volles Lob, die gesamte Mannschaft bot eine geschlossene Mannschaftsleistung.

D2-Junioren: Freitag, 27.4.2007 17:30 Uhr FC Scheuring - SV Inning 3:4 (2:1)
Der Sieg des SV Inning ging aufgrund einer sehr engagierten Leistung in Ordnung. Von Anfang an hat die Mannschaft das Heft in die Hand genommen und sehr konzentriert nach vorne gespielt. Das Ergebnis davon war die verdiente 1:0 Führung Mitte der ersten Halbzeit. Dennoch gelang es dem FC Scheuering die Partie binnen 5 Minuten - genau vor der Halbzeit- zu drehen. Zwei Nachlässigkeiten im Mittelfeld und nach einer Ecke wurden eiskalt vom Gegner genutzt und so hieß es zur Halbzeit 1:2. Auch einen Lattentreffer von den Gegenern darf man nicht verschweigen.
Nach der Halbzeit gingen die Inninger die Partie wieder konzentrierter an und erkämpften sich den 2:2 Ausgleich. Von da an war es eine offene Partie mit Licht und Schatten auf beiden Seiten. Die FC’ler legten noch einmal mit dem 2:3 vor, ehe der SV Inning wieder ausgleichen konnte. Schließlich gelang Gabriel Grunze mit seinem zweiten Tor kurz vor Schluss noch der Siegtreffer.
Die Tore für den SVI: 0:1 Stefan Basel; 2:2 Kay Spangenberg; 3:3 u 3:4 Gabriel Grunze

E2-Junioren: Freitag, 27.4.2007 16:30 Uhr, VfL Kaufering - SV Inning 4:0 (2:0)
Mit einem Blitzstart der Gastgeber wurden die Inninger völlig überrascht. Bereits nach fünf Minuten war man durch zwei eklatante Abwehrfehler mit 0:2 in Rückstand geraten. Dann fing sich das Inninger Team und konnte den weiter Spielverlauf offen gestalten und hatte auch einige Chancen das Spiel zu drehen, aber im Ausnutzen der Torchancen zeigten die Inninger nicht die nötige Cleverness.
Nach Seitenwechsel das gleiche Bild. Erneut ermöglichte die Inninger Hintermannschaft durch krasse Fehler den Kauferingern die Möglichkeit zu zwei weiteren Treffern, wobei der vierte Treffer aus einem Handelfmeter resultierte. Bei einer konzentrierten Abwehrleistung wäre ein Punktgewinn durchaus möglich gewesen. Bester Inninger Spieler war Torhüter Markus Hirsch.

B-Junioren: Mittwoch, 25.4.2007 18:30 Uhr, SG Breitbrunn/Inning - FA.D. Birkland 2:3 (1:0)
Das Heimspiel der SG Breitbrunn/Inning gegen Birkland entwickelte sich zu einer regelrechten Enttäuschung, denn gegen den Tabellenvorletzten hatte man sich durchaus drei Punkte erhofft. Zwar konnte man die erste Halbzeit mit einer 1:0-Führung durch Florian Pflügl beenden, und auch nach Wiederanpfiff rasch durch Bastian Lemberger auf 2:0 erhöhen, doch im Anschluss musste man gleich den Anschlusstreffer der Gäste hinnehmen. Die beste Chance auf das dritte Tor der SG hatte Ludwig Huttner, doch seinen strammen Schuss konnte ein Verteidiger noch abblocken. Danach fehlte es der Spielgemeinschaft an Kondition und Laufbereitschaft, und so kassierte man den 2:2-Ausgleichstreffer. In der letzten Minute entwischte dann noch der schnelle Stürmer der Gäste, welcher dann das 3:2-Siegtor für Birkland erzielte.

A-Junioren: Samstag, 21.4.2007 15:30 Uhr, SV Inning - TSV Gilching 1:3 (1:2)
Im ersten Heimspiel der Rückrunde musste die A-Jugend des SV Inning gegen den TSV Gilching ran.
Zu Beginn war die Partie offen, und es wurden Chancen auf beiden Seiten heraus gespielt. Den ersten Torerfolg hatte jedoch der TSV Gilching, der mit 1:0 in Führung ging. Doch kurz darauf antworteten die Inninger und glichen durch ein schönes Freistoßtor von Moritz Rank zum 1:1 Zwischenstand aus. Kurz vor der Halbzeit musste die Heimmannschaft noch den Treffer zum 1:2 hinnehmen.
Im zweiten Spielabschnitt sank das Niveau des Spiels insgesamt ein bisschen, da beide Mannschaften nicht mehr so forsch nach vorne spielten. Mitte der zweiten Halbzeit erzielte der TSV noch den Treffer zum 1:3. Obwohl das Spiel bis zum Schluss offen war, gelang es dem SVI nicht mehr den Abstand zu verkürzen und musste sich letztendlich mit einer unglücklichen Niederlage zufrieden geben.

B-Junioren: Freitag, 20.4.2007 19.00 Uhr SG Thaining/Dettenschwang - SG Breitbrunn/Inning 2:3 (0:1)
Das zweite Rückrundenspiel bestritt die SG Breitbrunn/Inning in Thaining bei der Spielgemeinschaft Thaining/Dettenschwang. Gegen den punktgleichen Konkurrenten hatte man sich vorgenommen drei Punkte zu holen.
Bereits nach 10 Minuten setzte Ludwig Huttner nach einem Einwurf auf Höhe des Strafraumes den Ball gegen den Pfosten. Der Abpraller ging wieder zu Ludwig Huttner, dieser bediente Martin Pangerl und der verwandelte am Elfmeter stehend sicher zum 1:0. Diesen Vorsprung verwaltete man bis zur verdienten Pause. Man hatte allerdings genügend Chancen um weitere Tore zu erzielen.
In der zweiten Spielhälfte war die SG Breitbrunn/Inning weiterhin die bessere Mannschaft, dennoch erhielt man nach einem Lupfer in den Sechzehner den 1:1 Ausgleichstreffer. Nun entwickelte sich eine spannende und hart umkämpfte Schlussphase. Daniel Großkopf erzielte, nachdem er zuerst am Aluminium gescheitert war, die 2:1 Führung für die SG Breitbrunn/Inning. Doch im Anschluß gelang wieder den Thaininger ein Treffer und abermals stand es Unentschieden. 5 Minuten vor Schluss erhielt die SG Breitbrunn/Inning einen Freistoß, ca. 20 m vor dem Tor des Gegners. Jakob Scheidl nutzte die Chance und verwandelte unter Mithilfe des gegnerischen Torwarts zum 3:2 Auswärtssieg.

E2-Junioren: Freitag, 20.4.2007 16:30 Uhr, FC Weil - SV Inning 2:5 (1:3) (Freundschaftsspiel)
Nach vielen erfolglosen Wochen mit zum Teil deftigen Niederlagen konnten die Inniger E2 Junioren ihren ersten Erfolg feiern. Die Spieler hatten trotz der Negativserie nie aufgegeben und immer fleißig trainiert. Der SV Inning war von Anfang an das dominierende Team und ging verdient durch Timon Rückel in Führung. Durch einen Abwehrfehler musste man den Ausgleich hinnehmen. Bis zur Pause erhöhten Hussein Hijazi und Timon Rückel auf 3:1.
Nach dem Seitenwechsel verloren die Inninger etwas die Übersicht und kassierten folgerichtig den 2:3 Anschlusstreffer. Doch die Mannschaft fing sich wieder und erneut Timon Rückel und Valentin Klose stellten den 5:2 Sieg sicher. Strahlende, stolze Inninger E2 traten nach ihrem ersten Sieg die Heimreise an.

F1-Junioren: Freitag, 20.4.2007 16:30 Uhr, SV Inning - FC Walleshausen 10:0 (4:0)(Freundschaftsspiel)
Die F1-Junioren des SV Inning glänzten beim Freundschaftsspiel gegen Walleshausen. Der Gegner kam nicht über die eigene Spielhälfte hinaus. So war es nur eine Frage der Zeit, bis ein Tor nach dem anderen fiel.
Den Halbzeitstand von 4:0 erhöhten die jungen Inninger Spieler noch auf 10:0. Einzig und allein dem überragenden Torwart von Walleshausen war es zu verdanken, dass das Ergebnis nicht noch deutlicher ausfiel.
Die Tore für den SV Inning schossen Lukas Höninger (7) und Nikolai Golenko (3). Hervorzuheben ist das tolle Zusammenspiel der gesamten Mannschaft.

B-Junioren: Mittwoch, 18.4.2007 18.30 Uhr SG Breitbrunn/Inning - TSV Herrsching 2:2 (1:0)
Zum Rückrundenstart gelang der SG Breibrunn/Inning ein völlig überraschendes Unentschieden gegen den Tabellenführer aus Herrsching.
Dem spielstarken Spitzenreiter trat man mit Kampf und Willen entgegen. Nach 20 Minuten konnte Markus Jahnke sogar den 1:0 Führungstreffer durch einen sehenswerten Kopfball für die SG Breitbrunn/Inning markieren. Trotz des enormen Drucks der Herrschinger wurde die Führung in die Halbzeit gerettet.
Fünf Minuten nach Wiederanpfiff gelang dem Tabellenführer aber durch einen platzierten Freistoß der Ausgleich. Weiterhin war es der TSV, der das Spiel bestimmte, doch durch vereinzelte Konter konnte man für Entlastung sorgen. Dennoch gelang den Herrschingern nach einer Ecke das 2:1, was allerdings nicht dazu führte, dass die SG die Hoffnung aufgab. Jetzt war es sogar die SG, die Druck auf den Gegner ausübte und so kam es, dass Martin Pangerl zehn Minuten vor Schluss das 2:2 erzielte. Eine Flanke von Basti Lemberger nahm er mit vollem Risiko volley, und das Leder krachte ins Netz. Die letzten Minuten kämpfte man engagiert und so war es möglich das Unentschieden bis zum Abpfiff zu halten.

E1-Junioren: Mittwoch, 18.04.2007 18:00 Uhr, SV Inning - SC Fürstenfeldbruck 6:1 (Freundschaftsspiel)
In einem Vorbereitungsspiel gegen die Kicker aus Fürstenfeldbruck erreichten die Inninger ihren ersten Sieg in dieser Saison.
Obwohl man bereits nach 10 Minuten mit 0:1 in Rückstand geriet, gaben die SVI'ler nicht auf und konnten über den Kampf zum Spiel finden. Mit teilweise gefälligen Spielzügen drehte man den Spieß um und konnte am Ende einen wohlverdienten Sieg feiern. Die ganze Mannschaft samt Lukas Nicolodi, der zum ersten mal im Freien im Tor stand, verdient ein großes Lob. Hoffentlich zeigen die Jungs auch in den anstehenden Punktspielen eine ähnlich gute Leistung.

A-Junioren: Freitag, 13.04.2007 19:00 Uhr, (SG) FC Landsberied/Adelshofen - SV Inning 4:3 (3:2)
Zum Rückrundenstart mussten die A-Junioren des SV Inning bei der Spielgemeinschaft Landsberied/Adelshofen antreten. Das Spiel begann vielversprechend für die Inninger, denn Moritz Rank erzielte in der Mitte der ersten Halbzeit den Führungstreffer zum 0:1. Kurz darauf glich der FC Landsberied zum 1:1 aus und konnte in der ersten Hälfte des Spiels sogar noch auf 3:1 erhöhen. Fast zeitgleich mit dem Pausenpfiff verkürzte Christoph Passenberg mit einem wunderschönen Treffer auf 2:3.
In der zweiten Halbzeit wurde die A-Jugend des SV Inning noch besser und schaffte den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 3:3 abermals durch Moritz Rank. Nach dem Ausgleichstreffer war das Spiel ein offener Schlagabtausch. Zehn Minuten vor Ende der Partie gelang der Heimmannschaft das 4:3, welches die Inninger fast noch zu einem Unentschieden gedreht hätten, doch der gegnerische Torwart machte die letzte große Chance zu Nichte.

D-Junioren: Sonntag, 12.11.2006 10:30 Uhr, SV Inning - SC Maisach 2:2 (2:2)
Im letzten Vorrundenspiel erreichte die D1 gegen den Tabellenletzten nur ein 2:2. Sebastian Schoppe erzielte das 1:0. Im Gegenzug erhielt Maisach kurz vor dem Strafraum einen Freistoß, der zum 1:1 Ausgleich im Inninger Tor einschlug. Kurz vor der Halbzeitpause schoss Manu Penker auf das Maisacher Tor. Der Ball wurde noch abgefälscht und landete zur 2:1 Führung im Tor der Gäste. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff kam es im Inninger Strafraum zu einem Missverständnis zwischen Torwart und Verteidiger. Der Maisacher Stürmer bedankte sich und schob den Ball zum 2:2 ins Inninger Tor.
In der 2. Halbzeit wurden dann noch weitere gute Chancen zum Teil leichtfertig vergeben, so dass es beim 2:2 blieb.

A-Junioren: Samstag, 11.11.2006 14:30 Uhr, SV Inning - VFL Kaufering 1:6 (1:3)
Eine klare Angelegenheit war die letzte Partie vor der Winterpause zwischen den A-Junioren des SVI und dem VFL Kaufering. Schnell gingen die Kauferinger mit 3:0 in Führung. Kurz vor der Halbzeit erzielte Markus Sutter das 1:3.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte der SVI ein paar Möglichkeiten, doch letztendlich erhöhte der VFL Kaufering noch auf 6:1. In diesem Spiel hatten die Spieler des SV Inning, obwohl sie eine gute Partie ablieferten, allen voran Libero Jakob Scheidl, nicht die Möglichkeit zu gewinnen, da die Mannschaft des VFL Kaufering das spielerisch ausgeglichenere und bessere Team war.

C-Junioren: Samstag, 11.11.2006 14:30 Uhr, SC Wessling - SV Inning 1:5 (1:2)
Im letzten Vorrundenspiel beim SC Wessling geriet Inning nach überlegen geführter Anfangsphase mit 0:1 in Rückstand. Durch zwei Tore von Fabian Schoppe konnte Inning die Partie bis zur Halbzeitpause drehen und führte mit 2:1.
In der 2. Hälfte war Inning noch überlegener und baute die Führung durch Tore von Jonas Schmid (verwandelter Foulelfmeter), Thomas Keil und Norbert Varga auf 5.1 zu einem verdienten Sieg aus.

B-Junioren: Sonntag, 5.11.2006 10:30 Uhr, SG Breitbrunn/Inning - SV Lichtenau WM 4:0 (4:0)
In einem flotten Spiel in der ersten Halbzeit zeigte die SG wieder ansteigende Form und dominierte, allerdings gegen einen körperlich und spielerisch, stark unterlegenen Gegner. Schöne und durchdachte Kombinationen führten immer wieder zu Großchancen. Nach 20. min. eröffnete Claudio Busillo den Torreigen, kurze Zeit später erhöhte Markus Jahnke auf 2:0. Daniel Grosskopf erhöhte nach schöner Kombination auf 3:0. Kurz vor der Halbzeit erzielte Claudio Busillo seinen 2. Treffer.
Nach der Halbzeit wollte sich dann leider jeder in die Torschützenliste eintragen, die spielerische Linie ging komplett verloren und es lief nur noch wenig zusammen. Chancen waren trotzdem zur Genüge da, aber mit grenzenloser Spielerei wurde alles versiebt.
Lobend ist Anderes erwähnen, da noch nie dagewesen, dass die Gästemannschaft, die Kabine vor Verlassen, noch geputzt hat und in dem Zustand zurückgelassen hat, wie sie sie vorgefunden hat.

C-Junioren: Samstag, 4.11.2006 14:00 Uhr, SV Inning - TSV Schondorf 13:0 (8:0)
In einer sehr einseitigen Partie konnte Inning im Heimspiel gegen den TSV Schondorf einen Kontersieg landen. Bereits zur Halbzeit führten sie gegen überforderte Schondorfer mit 8:0. Inning war in allen Belangen körperlich wie auch spielerisch überlegen. So schraubten die C-Junioren das Ergebnis in der zweiten Halbzeit auf 13:0.
Schondorf hatte während der gesamten Spielzeit keine einzige nennenswerte Torchance, und so gewann Inning auch in dieser Höhe verdient. Torschützen für den SV Inning: Rehfeuter Julian (3), Fischer Tobias (3), Schmid Jonas (2), Basel Stefan (2), Schiller Pascal (2), Keil Thomas (1)

D-Junioren: Samstag, 4.11.2006 12:00 Uhr, 1. SC Gröbenzell - SV Inning 5:1

A-Junioren: Freitag, 3.11.2006 19:00 Uhr, FSV Eching - SV Inning 5:0 (3:0)
Mit viel Selbstbewusstsein fuhren die A-Junioren des SV Inning am Freitag zum Derby nach Eching, und 40 Minuten spielte die Mannschaft auch so. Doch 5 Minuten genügten dem FSV, um mit 3 : 0 in Führung zu gehen, obwohl die Echinger bis dahin noch keine nennenswerte Chance hatten.
Nach dem Wechsel versuchten die Inninger den Spieß noch einmal umzudrehen, doch abermals erzielte der FSV Eching innerhalb von 5 Minuten das 4 : 0 und das 5 : 0. Größtes Problem des SV Inning jedoch war das Verletzungspech der Mannschaft, so dass einige Leistungsträger im Team angeschlagen spielen mussten, oder gar nicht spielen konnten. Ein unschönes Ende nahm dass Spiel, weil ein Echinger Spieler aufgrund einer klaren Tätlichkeit mit der roten Karte vom Platz gestellt wurde.

B-Junioren: Sonntag, 29.10.2006 10:30 Uhr, TSV Steingaden - SG Breitbrunn/Inning 3:2 (1:0)

D-Junioren: Sonntag, 29.10.2006 10:30 Uhr, SV Inning - TSV Gilching II 2:1(0:1)
In einem tollen Spiel beider Mannschaften konnte die D1 endlich einmal wieder während des gesamten Spiels ihr spielerisches und kämpferisches Potenzial abrufen. In der 1. Halbzeit wurden einige gute Chancen nicht verwertet. Aus abseitsverdächtiger Position fiel dann aus heiterem Himmel das 0:1. Die Inninger ließen sich davon aber nicht beeindrucken und spielten weiter auf Sieg.
In der 2. Halbzeit verwertete Manuel Penker einen herrlichen Pass mit einem strammen Schuss zum 1:1. Einige Spielminuten später kam Sandro Schlott nach einem Eckball an der Strafraumgrenze an den Ball, überlegte nicht lange und zog mit dem schwächeren linken Fuß ab. Der Ball prallte ab und fiel Seppi Schoppe vor die Füße, der sich nicht lange bitten ließ und trocken den Ball zum 2: 1 ins Gilchinger Tor beförderte. In der letzten Spielminute konnte TW Justin Hültenschmidt in seinem ersten Spiel in der D1 den Schuss eines Gilchinger Angreifers glänzend abwehren und rette somit die wichtigen 3 Punkte.

A-Junioren: Samstag, 28.10.2006 15:30 Uhr, SV Inning - SG Moorenweis/ Kottgeisering 3:4 (1:3)
Im Spiel gegen die Spielgemeinschaft Moorenweis/Kottgeisering verloren die A-Junioren des SV Inning mit 3:4.
Michael Baumann brachte die Inninger nach fünf Minuten in Führung. Kurz darauf kassierte die Mannschaft des SV Inning den Ausgleich und in den darauffolgenden Minuten gelang der SG Moorenweis/Kottgeisering der Führungstreffer zum 2:1. Nach einem vergebenen Elfmeter erhöhte die Gastmannschaft kurz vor der Halbzeit noch auf 3 : 1.
Nach dem Seitenwechsel erzielte die SG Moorenweis/Kottegeisering das 4:1. Im weiteren Verlauf kämpften sich die SVI'ler zurück ins Spiel und verkürzten durch Michael Baumann (2x) auf 3 : 4. Fünf Minuten vor dem Abpfiff hatte der SV Inning noch die Möglichkeit auf den Ausgleich, welcher insgesamt verdient gewesen wäre.

D2-Junioren: Samstag, 28.10.2006 15:00 Uhr, SV Penzing - SV Inning 5:2 (1:2)
An diesem Tag trafen zwei gleich starke Gegner aufeinander, auch wenn das Ergebnis auf einen anderen Spielverlauf hindeutet. In der ersten Halbzeit bot der SV Inning die beste Saisonleistung. Man konnte mit Erfolg sehen, dass im Training Gelerntes endlich auch im Spiel umgesetzt wurde. Was die Wochen zuvor an Spielverständnis und Einsatz fehlte, wurde heute nahe zu perfekt umgesetzt. Den einzigen Vorwurf, den man der Mannschaft machen kann, ist der, dass zu viele Chancen leichtfertig vergeben wurden. So führten die Inninger kurz vor der Halbzeit 2:0 durch die Tore von Stefan Basel und Gabriel Grunze. Anstatt weiter auf das dritte Tor zu spielen, kassierte die Mannschaft das 2:1. Dieser Stand war auch das Halbzeitergebnis. Dennoch verdiente sich die Mannschaft aufgrund des Spielverlaufs ein Lob in der Pause, aber auch einige Anmerkungen zum fehlerhaften Stellungsspiel, vor allem im Mittelfeld.
Die zweite Halbzeit drehte den bisherigen Spielverlauf völlig auf den Kopf. Penzing kam sehr stark aus der Kabine und erarbeitete sich eine Chance nach der anderen. Erst kurz vor Schluss, beim Stande vom 3:2, begann das Inninger Team wieder mit zu spielen und erarbeitete sich auch Chancen. Durch das Auflösen der Abwehr, um einen zusätzlichen Mittelfeldspieler zu erhalten und so noch mehr Druck zu erzeugen, gelangen Penzing in den letzten zwei Minuten noch 2 Tore zum 5:2 Endstand. Die Niederlage war verdient, aber völlig unnötig. Hätte Inning an die Leistung der 1. Halbzeit anknüpfen können, hätte Penzing nicht ins Spiel zurück gefunden und wäre nicht als Sieger vom Feld gegangen. Bester Mann auf dem Platz war Christian Maier.

E1-Junioren: Freitag, 27.10.2006 18.00 Uhr, SV Mammendorf - SV Inning 11:0 (9:0)
Beim Tabellenführer in Mammendorf hatte die E1 nicht die Spur einer Chance. Bereits nach 10 Minuten lag man mit 4:0 in Rückstand. Die Inninger waren einfach nicht bei der Sache, schauten nur dem Treiben der Mammendorfer respektvoll zu, und so stand es zur Halbzeit bereits 9:0 für Mammendorf.
In der 2. Spielhälfte ließ der Druck des Tabellenführers etwas nach, und so konnten sich die Inninger auch am Spiel beteiligen. Man erarbeitete sich auch einige gute Einschussmöglichkeiten, nutze diese aber nicht. Mit dem Verlauf der 2. Hälfte konnte man aus Inninger Sicht eigentlich zufrieden sein. Mammendorf erzielte nur noch 2 Tore.

C-Junioren: Freitag, 27.10.2006 17:30 Uhr, Landsberied - SV Inning 2:2
Im Auswärtsspiel beim derzeitigen Tabellenführer Landsberied erreichte die C-Jugend ein gerechtes 2:2.
Inning lag durch Tore von Julian Rehfeuter und Tobias Fischer bereits mit 2:0 in Führung. Hierauf brachte jedoch eine Verletzung von Pascal Schiller, die zu Umstellungen in der Mannschaftsaufstellung führte, das Team durcheinander. Auf diese Weise kam Landsberied noch vor der Pause zum Anschlusstreffer.
Nach dem Wechsel besaßen beide Mannschaften noch einige Torchancen, von denen Landsberied eine zum gerechten 2:2 Unentschieden nutzen konnte.

F2-Junioren: Freitag, 27.10.2006 17.00 Uhr, FC Greifenberg - SV Inning 5:0 (2:0)
Die F2 unterlag beim FC Greifenberg mit 0:5. Die Inninger fanden nicht ins Spiel und kassierten in der ersten Spielhälfte zwei Tore. Auch in der zweiten Halbzeit lief es nicht besser. Die Inninger konnten ihre Chancen nicht verwerten und mussten sich am Ende mit 0:5 geschlagen geben.

E2-Junioren: Freitag, 27.10.2006 15:00 Uhr, FT Jahn Landsberg - SV Inning 5:0 (3:0)
Die E2 des SV Inning bot beim Spitzenreiter in Landsberg ihr bestes Saisonspiel. Die Mannschaft kämpfte aufopferungsvoll und war gleichwertig. Lediglich die Landsberger waren in ihrer Chancenauswertung konsequenter. Die Inninger spielten bis zur Strafraumgrenze gut mit, konnten aber keine Torchancen heraus arbeiten. Der Sieg der Landsberger fiel zu hoch aus. Ein besonders gutes Spiel machten der Abwehrchef Mathias Schoppe und Torwart Maxi Offenmüller.Insgesamt war es eine gute Mannschaftsleistung.

B-Junioren: Sonntag, 22.10.2006 10:30 Uhr SG Breitbrunn/Inning - SV Unterhausen 0:2 (0:0)
Zu neunt musste sich die SG geschlagen geben, zu keinem Zeitpunkt des Spiels konnte sie die guten Leistungen der letzten Spiele wiederholen. Ein keineswegs starker Gegner konnte immer wieder Druck aufbauen, allerdings ohne große Chancen herauszuarbeiten.
Nach der Halbzeit kam dann ein strammer Schuß hoch aufs Tor, Verteidiger Michael Wenisch machte eine Reflexbewegung mit der Hand. Der Schiedsrichter zeigte auf den Elferpunkt und dem Spieler die Rote Karte. Der Elfer führte zum 0:1. Der Gegner erzielte trotz Überzahl aber weiterhin keine gravierende Überlegenheit. Eine Viertelstunde vor Schluß lies sich Kapitän Robert Schöttl nach einer Provokation zu einem Schubser verleiten und erhielt völlig überzogen,dafür auch die Rote Karte. Zu Neunt konnte man natürlich nichts mehr ausrichten, so kam es noch in den Schlußminuten zum 0:2.

A-Junioren: Samstag, 19.10.2006 15.00 Uhr, TSV Oberalting-Seefeld - SV Inning 3:1
Die Inninger A-Junioren verloren am Samstag gegen den TSV Oberalting-Seefeld mit 1:3.
Nachdem die Mannschaft die ersten 20 Minuten des Spiels vollkommen verschlief und schon mit 0:2 im Rückstand lag, kam sie ein bisschen besser in die Partie und hatte ihre ersten kleineren Torchancen. Der Anschlusstreffer gelang dem SV Inning durch Michael Baumann aber erst 20 Minuten vor Spielende. Chancen zum Ausgleich hatten noch Michael Baumann und Daniel Grosskopf, aber ein Unentschieden wäre für den SV Inning nicht verdient gewesen. 5 Minuten vor dem Abpfiff erzielte der TSV Oberalting-Seefeld außerdem noch den Treffer zum 3:1, welcher die Partie dann endgültig entschied.

C-Junioren: Samstag, 19.10.2006 17:00 Uhr, TSV Moorenweis - SV Inning 2:3 (0:1)
Im Auswärtsspiel gewann Inning gegen die bis dahin ungeschlagene C-Jugend aus Moorenweis mit 3:2.
Zur Pause führte Inning mit 1:0 durch ein herrliches Tor von Tobias Fischer. Kurz nach dem Seitenwechsel erhöhte Inning durch Florian Schoppe auf 2:0. Anschließend gab Inning das Spiel aus der Hand und musste den Ausgleich zum 2:2 hin nehmen.
Danach kam Inning wieder durch schön vorgetragene Spielzüge zu Torchancen, von denen eine Thomas Keil zum verdienten 3:2 Endstand nutzte.

F1-Junioren: Samstag, 19.10.2006 10.30 Uhr, SV Inning – FT Jahn Landsberg 0:9
Die Inninger F1 musste gegen FT Jahn Landsberg eine herbe Niederlage einstecken. Überflüssige Einzelaktionen verursachten bei den Hausherren viele Ballverluste und brachten den Gegner immer besser ins Spiel. Die Konsequenz war der hohe 0:9 Endstand.

D1-Junioren: Freitag, 20.10.2006 19.00 Uhr, SV Esting - SV Inning 5:1 (4:0)
Bereits 2 Tage nach der unglücklichen Niederlage in Geltendorf musste die D1 erneut am Abend auswärts antreten.
In der 1. Halbzeit ließ man sich vom schnellen Spiel der Estinger zu sehr beeindrucken und lag schnell mit 0:4 im Hintertreffen.
Erst in der 2. Halbzeit knüpften die Inninger an die Leistungen, zu denen man eigentlich im Stande ist, an. Die Abwehr stand nun sicher und ließ keine nennenswerten gegnerischen Chancen mehr zu. Manuel Penker erzielte nach einer herrlichen Kombination das 1:4. Wer weiß, wie das Spiel ausgegangen wäre, hätte der Schiedsrichter zwei klare Fouls im Strafraum nicht „übersehen“. So wurde uns lediglich noch ein Elfmeter zugesprochen, der jedoch nicht platziert genug geschossen wurde und vom Estinger Torwart gehalten werden konnte. In der letzten Spielminute gelang Esting das letzte Tor der Partie durch einen Konter.

D2-Junioren: Freitag, 20.10.2006 18.30 Uhr, SV Inning - SV Igling: 1:7 (0:4)
Zu dem Spiel an sich lässt sich nicht viel sagen. Die 7:1 Niederlage geht aufgrund der völlig desolaten Leistung unsere Mannschaft in der ersten Halbzeit vollkommen in Ordnung.
Der SV Igling spielte cleverer, abgeklärter und vor allem zielsicher nach vorne und verdiente sich damit die 4:0 Halbzeitführung. In der zweiten Halbzeit nahm unsere Mannschaft den Kampf an und erarbeitete sich auch einige Chancen. So kamen wir zum Anschlusstreffer durch Konstantin Meckbach. Dennoch fehlte unserer Mannschaft die Zielstrebigkeit im Spiel nach vorne, um den Gegner wirklich unter Druck setzen zu können. Igling spielte, wie in der ersten Halbzeit, die Partie clever zu Ende und sicherte sich damit ungefährdet den Sieg.

E1-Junioren: Freitag, 20.10.2006 17.30 Uhr, SV Inning - TSV Türkenfeld 1:8 (0:4)
Wieder kein Punkt für den SVI. Eine erneute Niederlage kassierte die E1 vom SVI beim Heimspiel gegen Türkenfeld.
Nur sehr selten zeigten die SVI-Mannen akzeptable Aktionen. Die Spieler waren zumeist damit beschäftigt Aktionen vom Gegner zu beobachten, aber dann ja nicht einzugreifen. So war es nur eine Frage der Zeit, bis die Türkenfelder den Torreigen eröffneten. Bis zur Pause lag man bereits mit 0:4 in Rückstand.
Auch die zweite Halbzeit brachte 4 Gegentore. Lediglich Seppi Basel konnte die Torjagd der Türkenfelder unterbrechen. Er erzielte zwischenzeitlich mit einem schönen Schuss den Inninger Ehrentreffer.

E2-Junioren: Freitag, 20.10.2006 16.30 Uhr, SV Inning - TSV Türkenfeld 1:11
Die Mannschaft der E2-Junioren musste sich auch an diesem Wochenende geschlagen geben. Das Ehrentor schoss Timon Rückel.

F2-Junioren: Freitag, 20.10.2006 15. 30 Uhr, SV Inning - SV Mammendorf 0:1 (0:1)
Die F2 unterlag trotz eines engagierten Auftritts daheim gegen den SV Mammendorf mit 0:1.
In der ersten Spielhälfte nutzten die Gäste einen Abwehrfehler der Inninger zur 1:0-Führung. Das Spiel war sehr ausgeglichen, doch trotz großen Kampfgeistes gelang es den Inningern nicht, den Ausgleich zu erzielen.

D1-Junioren: Mittwoch, 18.10.2006 18.30 Uhr, TSV Geltendorf - SV Inning 3:0 (2:0)
Wenn man schon kein Glück has, kommt auch noch Pech dazu. Dieser Ausspruch eines bekannten Profis traf auf die Inninger im Spiel beim TSV Geltendorf zu. In der 1. Halbzeit kontrollierten wir klar das Spiel, konnten aber unsere Überlegenheit trotz klarer Chancen nicht nutzen. Dass es zur Halbzeit 2:0 für Geltendorf stand, resultierte aus den einzigen 2 Schüssen auf unser Tor, nämlich 2 Freistößen.
In der 2. Halbzeit änderte sich das Bild kaum. Das dritte Tor kam erneut glücklich für den Gegner zustande, als im eigenen Strafraum ein harmloser Schussversuch unglücklich von einem Inninger Abwehrspieler abprallte und einem Geltendorfer Spieler vor die Füße fiel, der dann keine Mühe mehr hatte, das Tor zu erzielen.Trotz der Niederlage war ein deutlicher Fortschritt im Inninger Spiel zu erkennen.

A-Junioren: Sonntag, 15.10.2006 13.15 Uhr, SC Maisach - SV Inning 2:4 (0:1)
Im Spiel gegen den SC Maisach überzeugten die A-Junioren des SV Inning mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung. In der Abwehr zeigte Jakob Scheidl eine hervorragende Leistung. Kurz vor der Halbzeit erzielte Moritz Rank nach Flanke von Michi Baumann den längst überfälligen Führungstreffer für den SVI, welcher den Spielern bis dahin aufgrund von zweifelhaften Entscheidungen des Schiedsrichters verwehrt blieb.
Nach dem Seitenwechsel folgte eine kurze Schwächephase des SV Inning, in der der SC Maisach den zwischenzeitlichen Ausgleich schoss. Im weiteren Verlauf des Spiels konzentrierten sich die Inninger wieder und erhöhten durch Michael Baumann (2x) und Markus Sutter auf 4:1. Kurz vor dem Abpfiff kam der SC Maisach noch einmal auf 2 : 4 heran.

C-Junioren: Samstag, 14.10.2006 16.15 Uhr, SV Inning - SV Adelshofen 2:3 (2:1)
Nach zehn Minuten stand es aufgrund eines Missverständnisses zwischen Libero und Torwart 0:1 gegen Inning. Den Ausgleich zum 1:1 erzielte Tobias Fischer nach einer schönen Einzelleistung. Auf 2:1 konnte Thomas Keil erhöhen nach herrlicher Kombination aus der Defensive über die rechte Seite durch schönen Rückpass von Julian Rehfeuter.
In der 2. Halbzeit kam es zu einem unerklärlichen Leistungsabfall der Inninger und Adelshofen konnte das Spiel mit einem 3:2-Sieg beenden.

D2-Junioren: Freitag, 13.10.2006 18.30 Uhr, SV Inning - FC Greifenberg 2:2 (0:0)
Trotz deutlicher Feldüberlegenheit in der 1. Halbzeit konnte die 2. Garnitur der Inninger D-Jugend ihre vorhandenen Chancen nicht nutzen .
In der 2. Halbzeit gingen die Greifenberger nach einem Fehler in der Abwehr, als man den Ball nicht aus der Gefahrenzone brachte, mit 0:1 in Führung. Als dann TW Justin Hültenschmidt ein harmloser Schuss durch die Beine zum 0:2 ins Inninger Tor rutschte, schien die Partie entschieden. Die Jungs bewiesen jedoch Moral und in einem Sturmlauf auf das Greifenberger Tor erzielte Stefan Basel den Anschlusstreffer. Kurz darauf konnte Florian Weidlich das wohlverdiente 2:2 markieren. Leider wurden im gesamten Spielverlauf viele gute Chancen nicht genutzt, sonst wäre ein Sieg sicher möglich gewesen.

E1-Junioren: Freitag, 13.10.2006 17.30 Uhr, SV Inning - SC Wörthsee: 1:3 (1:0)
Trotz guter Leistung, zumindest in der 1. Halbzeit, verloren die Inninger E'ler ihr Heimspiel gegen den Nachbarverein aus Wörthsee.
Gegen den Tabellenzweiten hielten die Inninger erstaunlicherweise gut mit, waren in der 1. Halbzeit sogar die spielerisch bessere Mannschaft. Leider sprang aber nicht mehr als die 1:0 -Pausenführung durch Johannes Höninger heraus.
In den zweiten 25 Minuten setzten sich die körperlich überlegenen Wörthseer mehr und mehr in Szene. Die Kräfte der Inninger ließen nach, die Einteilung der Inninger Spieler kam deswegen durcheinander und so zogen die Wörthseer auf 3:1 davon.
Trotzdem kann man auf der Leistung der Inninger in der 1. Hälfte für die restlichen Spiele aufbauen.

E2-Junioren: Freitag, 13.10.2006 16.30 Uhr, SV Inning - TSV Schondorf 1:3 (1:1)
Die E2 des SV Inning stand am Freitag nach 3 Niederlagen ganz knapp vor dem ersten Punktgewinn.
Die Mannschaft geriet zwar erneut schnell in Rückstand, kämpfte aber unverdrossen weiter und erzielte durch einen Fernschuss von Marco Freymann den verdienten Ausgleich. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel waren die Inninger eigentlich das bessere Team, kassierten aber 2 unnötige Tore und vergaben selbst drei hundertprozentige Torchancen.Die Buben steckten aber nie auf und griffen weiter an, konnten aber leider keinen Treffer mehr erzielen. Hervorzuheben ist Leopold Wolf, der ein gutes Spiel machte.
Die Buben sind mit Eifer bei der Sache und ihr Trainingsfleiß ist enorm, deshalb wird sich der Erfolg auch bald einstellen.

F1-Junioren: Freitag, 13.10.2006 17.30 Uhr, SV Pittriching - SV Inning 5:1
Das F1-Spiel SV Prittriching – SV Inning war zu Beginn der ersten Hälfte ausgeglichen. Allerdings traten die Gastgeber vor dem Tor abgebrühter auf und konnten 2:0 in Führung gehen.
In der zweiten Hälfte gelang den Inningern ein Anschlusstreffer durch Maxi Zima. Spielerisch überlegen konnte jedoch die Mannschaft aus Prittriching die Führung zum 5:1 Endstand ausbauen.

F2-Junioren: Freitag, 13.10.2006 17.30 Uhr, SC Wörthsee - SV Inning 4:0 (2:0)
Die F2 verlor beim SC Wörthsee mit 0:4. Gleich in den ersten Minuten kassierten die Inninger durch Leichtsinnsfehler in der Abwehr 2 Tore. Dies war auch der Stand zur Halbzeit. Nach der Pause erhöhten die Gastgeber auf 4:0. Inning fand nicht richtig ins Spiel, konnte die Chancen nicht verwerten und musste sich am Ende 0:4 geschlagen geben.

B-Junioren: Donnerstag, 12.10.2006 17.15 Uhr SV Apfeldorf - SG Breitbrunn/Inning 4:2

D1-Junioren: Mittwoch, 11.10.2006 18.00 Uhr, FC Penzing - SV Inning 4:0 (1:0)
Das Fehlen einiger Stammspieler und das Mitwirken mancher Spieler, die gesundheitlich etwas angeschlagen waren oder verletzt (Bene Schmid spielte trotz Bänderriss, was aber vorher nicht bekannt war) au